Notebookcheck

Samsung Galaxy S8: KGI-Analyst prophezeit niedrigere Verkaufszahlen

KGI-Analyst Ming-Chi Kuo äußert sich zu Features und prognostizierten Verkaufszahlen des Galaxy S8 von Samsung.
KGI-Analyst Ming-Chi Kuo äußert sich zu Features und prognostizierten Verkaufszahlen des Galaxy S8 von Samsung.
KGI-Analyst Ming-Chi Kuo, der hauptsächlich Prognosen zu Apple-Geräten trifft, hat sich gestern an eine Analyse des Galaxy S8 von Samsung gewagt und sich in seinem Bericht an Investoren auch zu technischen Details und den zu erwartenden Verkaufszahlen geäußert.

In einem Bericht an Investoren hat sich der eher für seine Prognosen zu kommenden Apple-Geräten bekannte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo, exklusiv dem Galaxy S8 und Galaxy S8+ von Samsung gewidmet. In seiner Prognose ging der Analyst nicht nur auf die geplanten Features der kommenden Galaxy S-Generation, sondern auch auf die zu erwartenden Verkaufszahlen ein. Samsung wird das Galaxy S8 am 29. März offiziell vorstellen, wie ein Teaser verrät

Verkaufsstart am 21. April

Den internationalen Verkaufsbeginn prognostiziert Kuo nach wie vor für den 21. April, eine Verzögerung um eine Woche, wie andere Quellen behaupten, sieht er nicht. Laut Analyse wird es vom Galaxy S8 zwei Varianten geben, eine mit 5,8 Zoll-Display und 3.000 mAh-Akku, die andere mit 6,2 Zoll- und 3.500 mAh Akku. In beiden Fällen handelt es sich natürlich um OLED-Panels, sie sollen die WQHD+ Auflösung von 2.960 x 2.400 Pixel bieten. Dies ergäbe ein sehr ungewöhnliches, fast quadratisches Bildformat und wäre nicht mit bisherigen Leaks vereinbar, wir sind skeptisch ob diese Zahlen korrekt sind.

Hierzulande mit Exynos 8895

Laut Ming-Chi Kuo werden die Geräte für die Märkte in Japan, China und den USA mit Snapdragon 835-SOC ausgestattet sein, die für Europa und den Rest von Asien mit Exynos 8895-SOC von Samsung. In den meisten Märkten werden Modelle mit 4 GB RAM verkauft, China und Korea bekommen allerdings 6 GB, weil "die Nutzer dort sehr sensibel bezüglich RAM-Größe seien". An der Frontseite ist kein Home Button mehr zu finden, alle Modellvarianten kommen im Samsung-Edge-Design mit insgesamt sechs Löchern an der Oberseite. Diese sind für Näherungs- und Umgebungslichtsensoren, die Kamera sowie den Iris-Scanner mit seinem IR-LED-Sender und Empfänger. 

Sieben Farbvarianten

Die Rückseite aus Glas soll ja KGI in insgesamt sieben Farbvarianten zu haben sein: Gold, Silber, glänzendes sowie mattes Schwarz, Blau und offenbar tatsächlich Violett und Pink. Das Kamera-Sensoren-Modul auf der Rückseite ist von links nach rechts mit LED-Flash und Herzfrequenzmesser, Kamera und Fingerabdrucksensor bestückt. Die frontseitige Linse bietet 8 Megapixel, rückwärts gibt es wie beim Vorgänger einen 12 Megapixelsensor. Die fehlende Dual-Cam erklärt Duo mit Kosten und bislang unausgegorenen Dual-ISP-Designs, obwohl Samsung doch gerade Letzteres für den neuen Exynos 8895-SOC angeteasert hatte.

Verkaufsprognose

Den digitalen Assistenten Bixby erwähnt Kuo in seinem Report nicht, er deutet allerdings kurz den PC-Mode an, sobald das Galaxy S8 in einem Dock mit einem externen Display verbunden ist. Der USB-C-Port soll hierfür schnell genug sein. Last but not least geht Ming-Chi Kuo auf die zu erwartenden Verkaufszahlen ein. Er prognostiziert in etwa 40 bis 45 Millionen verkaufter Geräte in 2017, das wären deutlich weniger als die 52 Millionen Galaxy S7-Modelle, die Samsung 2016 absetzen konnte. Das liege hauptsächlich daran, dass das Galaxy S7 letztes Jahr das einzige Flaggschiff des Unternehmens war. Laut einer koreanischen Nachrichtenquelle rechnet Samsung selbst allerdings eher mit 60 Millionen verkaufter Geräte in 2017.

Hier noch ein ganz frisch geleaktes Bild beider Galaxy S8-Modelle nebeneinander.
Hier noch ein ganz frisch geleaktes Bild beider Galaxy S8-Modelle nebeneinander.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > Samsung Galaxy S8: KGI-Analyst prophezeit niedrigere Verkaufszahlen
Autor: Alexander Fagot, 13.03.2017 (Update: 17.04.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.