Notebookcheck

Samsung ISOCELL HM2: Der kommende 108 Megapixel Sensor im Galaxy S21 Ultra legt los

Die nächste 108 Megapixel-Sensor-Generation ISOCELL HM2 geht in die Massenproduktion und wird wohl im Samsung Galaxy S21 Ultra sein Debut feiern.
Die nächste 108 Megapixel-Sensor-Generation ISOCELL HM2 geht in die Massenproduktion und wird wohl im Samsung Galaxy S21 Ultra sein Debut feiern.
Der Nachfolger des 108 Megapixel-Sensors ISOCELL Bright HM1 scharrt in den Startlöchern. Die Massenproduktion des im Galaxy S21 Ultra erwarteten Mega Kamera-Sensors läuft, die Spezifikationen deuten allerdings auf verkleinerte Strukturen, was bei Kamera-Sensoren tendenziell keine gute Idee ist. Neben dem ISOCELL HM2 starten noch einige andere neue Kamera-Sensoren mit 0,7 um großen Pixeln.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Samsung bleibt bei seiner umstrittenen High-Megapixel-Strategie und wird auch die Quad-Cam des Galaxy S21 Ultra in 2021 mit einem 108 Megapixel-Sensor bestücken, allerdings einer neuen Version, die nun als ISOCELL HM2 gelauncht gemeinsam mit einigen anderen neuen Samsung Kamera-Sensoren gelauncht wurde. Der aktuell im Galaxy S20 Ultra verbaute ISOCELL HM1 sorgte ja insbesondere in den ersten Wochen nach dem Release für viel Kritik und wurde im Galaxy Note20 Ultra (bei Amazon ab 1.300 Euro zu haben) mit zusätzlich integriertem Laser Autofokus optimiert.

Ob der ISOCELL HM2 in Bezug auf Autofokus-Performance und natürlich Bildqualität bessere Ergebnisse liefert, werden dann die ersten Tests im Frühjahr 2021 zeigen. Die nun veröffentlichten Spezifikationen des Nachfolgers (siehe unten) lassen allerdings nur wenig Hoffnungen auf bessere Performance aufkommen, denn mit 1/1.52 Zoll Sensorgröße und 0,7 Mikrometer Pixelgröße schrumpfen wichtige Parameter im Vergleich zum ISOCELL HM1, der bekanntlich ein 1/1.33 Zoll Sensor mit 0.8 Mikrometer Pixelgröße ist. Größere Pixel und ein größerer Sensor sind allerdings immer von Vorteil für höhere Lichtausbeute.

Als Lösung für diese Problematik setzt Samsung auch im HM2 wieder auf seine Nonacell-Technologie, die jeweils neun (3x3) Pixel zu einem kombinieren kann, eine Praxis, die auch als Pixel Binning bekannt ist. Damit erreicht der neue Samsung-Sensor dann 2,1 Mikrometer große Pixel und erstellt so 12 Megapixel-Photos statt 108 Megapixel-Aufnahmen. Der ISOCELL HM2 unterstützt zudem auch 4K-Videoaufnahmen mit 120 fps. Weiterhin nicht integriert ist der bekannt gute Dual Pixel Autofokus was der bereits angekündigte neue 50 Megapixel-Sensor ISOCELL GN1 ja durchaus bereits bietet (etwa im Vivo X50 Pro+).

Stattdessen setzt der ISOCELL HM2 einmal mehr auf Super Phase Detection Autofokus, auch das gab's bereits im Vorgänger, genauso wie maximal 3x Lossless Zoom. Samsung kündigte gemeinsam mit dem neuen 0,7 um Sensor-Lineup auch ISOCELL 2.0 an, eine neue Technik um 12 Prozent höhere Licht-Sensitivität bei kleineren Pixelstrukturen als das aktuelle ISOCELL Plus zu erreichen. ISOCELL 2.0 wird aber offenbar noch nicht im ISOCELL HM2-Sensor zum Einsatz kommen sondern erst in neuen Sensoren im weiteren Verlauf des Jahres. 

Update 16.09.2020 Launch offiziell

Mittlerweile hat Samsung den ISOCELL HM2 offiziell angekündigt. Text entsprechend geändert.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Samsung ISOCELL HM2: Der kommende 108 Megapixel Sensor im Galaxy S21 Ultra legt los
Autor: Alexander Fagot, 15.09.2020 (Update: 16.09.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.