Notebookcheck

Test Asus Zenbook UX3410UQ (7500U, 940MX, Full-HD) Laptop

Schick. Asus liefert mit dem Zenbook UX3410UQ ein Subnotebook im 13,3-Zoll-Format, das aber ein 14-Zoll-Display mitbringt. Der Rechner punktet mit einer guten Ausstattung und langen Akkulaufzeiten.

Asus erweitert die Zenbook-Serie mit den Zenbook-UX3410-Modellen um 14-zöllige Subnotebooks. Dabei kommen aber die von den 13,3-Zoll-Modellen gewohnten Gehäuse zum Einsatz. Unbekannt ist uns der Rechner nicht. Mit dem UX3410UQ liegt uns das baugleiche Schwestermodell des bereits von uns getesteten Zenbook UX3410UA vor. Im Gegensatz zum UX3410UA verfügt das UX3410UQ über einen dedizierten GeForce Grafikkern. Zu den Konkurrenten zählen sowohl 13,3- als auch 14-Zoll-Notebooks. Hier seien das Acer Swift 5 SF514, das Acer Travelmate X349-G2, das HP Spectre 13, das Lenovo Thinkpad X1, das Apple Macbook Pro 13 genannt.

Da die beiden Zenbook-Modelle baugleich sind, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte und die Lautsprecher ein. Entsprechende Informationen können dem Testbericht des Zenbook UX3410UA entnommen werden.

Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T (Zenbook Serie)
Prozessor
Grafikkarte
NVIDIA GeForce 940MX - 2048 MB, Kerntakt: 1122-1176 MHz, Speichertakt: 900 MHz, DDR3, 64-Bit-Anbindung, ForceWare 382.05, Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2132, Dual-Channel, eine Speicherbank (belegt), 8 GB fest verlötet
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920x1080 Pixel 157 PPI, Chi Mei N140HCE-EN1, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Kaby Lake-U Premium PCH
Massenspeicher
SanDisk SD8SNAT256G1002, 256 GB 
, + Seagate ST1000LM035 (1 TB, 5400 rpm), 1131 GB verfügbar
Soundkarte
Conexant
Anschlüsse
2 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, Helligkeitssensor, TPM 2.0
Netzwerk
Intel Dual Band Wireless-AC 8260 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 18.95 x 323 x 223
Akku
48 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.4 kg, Netzteil: 244 g
Preis
1299 Euro

 

Größenvergleich

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Acer Swift 5 SF514-51-59AV
68.1 MB/s ∼100% +100%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
61.2 MB/s ∼90% +80%
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
34 MB/s ∼50%
Asus UX310UQ-FC396T
33 MB/s ∼48% -3%
Asus Zenbook UX3410UA
32.9 MB/s ∼48% -3%
Acer TravelMate X349-G2
23.6 MB/s ∼35% -31%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Acer Swift 5 SF514-51-59AV
88 MB/s ∼100% +128%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
82.88 MB/s ∼94% +115%
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
38.6 MB/s ∼44%
Asus Zenbook UX3410UA
38.49 MB/s ∼44% 0%
Asus UX310UQ-FC396T
38.4 MB/s ∼44% -1%
Acer TravelMate X349-G2
25.8 MB/s ∼29% -33%
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Apple MacBook Pro 13 2016
802.11 a/b/g/n/ac (Klaus I211)
682 MBit/s ∼100% +4%
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
Intel Dual Band Wireless-AC 8260
657 MBit/s ∼96%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
644 MBit/s ∼94% -2%
Acer TravelMate X349-G2
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
542 MBit/s ∼79% -18%
Asus UX310UQ-FC396T
Intel Dual Band Wireless-AC 8260 (jseb)
512 MBit/s ∼75% -22%
HP Spectre 13-v131ng
Intel Dual Band Wireless-AC 8260
485 MBit/s ∼71% -26%
Asus Zenbook UX3410UA
Intel Dual Band Wireless-AC 8260
323 MBit/s ∼47% -51%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Acer TravelMate X349-G2
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
672 MBit/s ∼100% +35%
HP Spectre 13-v131ng
Intel Dual Band Wireless-AC 8260
663 MBit/s ∼99% +34%
Asus UX310UQ-FC396T
Intel Dual Band Wireless-AC 8260 (jseb)
662 MBit/s ∼99% +33%
Apple MacBook Pro 13 2016
802.11 a/b/g/n/ac (Klaus I211)
653 MBit/s ∼97% +32%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
580 MBit/s ∼86% +17%
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
Intel Dual Band Wireless-AC 8260
496 MBit/s ∼74%
Asus Zenbook UX3410UA
Intel Dual Band Wireless-AC 8260
469 MBit/s ∼70% -5%

Display

Pixelraster
Pixelraster

Das matte 14-Zoll-Display des Zenbook arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Helligkeit (367,8 cd/m2) und Kontrast (1.270:1) wissen zu gefallen. Leider zeigt der Bildschirm bei Helligkeitsstufen von 30 Prozent und darunter PWM-Flimmern mit einer Frequenz von 60 Hz. Das kann auch bei unempfindlichen Personen zu Kopfschmerzen und/oder Augenproblemen führen.

390
cd/m²
385
cd/m²
382
cd/m²
363
cd/m²
381
cd/m²
371
cd/m²
328
cd/m²
356
cd/m²
354
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 390 cd/m² Durchschnitt: 367.8 cd/m² Minimum: 22 cd/m²
Ausleuchtung: 84 %
Helligkeit Akku: 381 cd/m²
Kontrast: 1270:1 (Schwarzwert: 0.3 cd/m²)
ΔE Color 2.84 | - Ø
ΔE Greyscale 4.02 | - Ø
86% sRGB (Argyll) 56% AdobeRGB 1998 (Argyll)
Gamma: 2.42
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
IPS, 1920x1080, 14
Asus Zenbook UX3410UA
IPS, 1920x1080, 14
Acer TravelMate X349-G2
IPS, 1920x1080, 14
Acer Swift 5 SF514-51-59AV
IPS, 1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
IPS, 1920x1080, 14
Apple MacBook Pro 13 2016
2560x1600, 13.3
HP Spectre 13-v131ng
IPS UWVA, 1920x1080, 13.3
Response Times
4%
13853%
-7%
-2%
-43%
-10%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
44 (24, 20)
33 (14, 19)
25%
43 (25, 18)
2%
51 (20, 31)
-16%
41.6 (20.4, 21.2)
5%
47.2 (21.6, 25.6)
-7%
46 (26, 20)
-5%
Response Time Black / White *
29 (17, 12)
34 (15, 19)
-17%
32 (19, 13)
-10%
28 (7, 21)
3%
31.6 (18.8, 12.8)
-9%
51.6 (8.4, 43.2)
-78%
33 (21, 12)
-14%
PWM Frequency
60 (30)
25000 (20)
41567%
Bildschirm
-1%
-32%
-24%
-18%
12%
-20%
Brightness
368
355
-4%
253
-31%
338
-8%
288
-22%
564
53%
382
4%
Brightness Distribution
84
87
4%
83
-1%
79
-6%
85
1%
89
6%
91
8%
Schwarzwert *
0.3
0.32
-7%
0.35
-17%
0.29
3%
0.24
20%
0.57
-90%
0.35
-17%
Kontrast
1270
1175
-7%
774
-39%
1355
7%
1296
2%
1053
-17%
1154
-9%
DeltaE Colorchecker *
2.84
3.2
-13%
5.05
-78%
6.17
-117%
5.5
-94%
1.5
47%
5.37
-89%
DeltaE Graustufen *
4.02
4.4
-9%
4.3
-7%
6.8
-69%
6.2
-54%
2
50%
6.44
-60%
Gamma
2.42 99%
2.12 113%
2.44 98%
2.27 106%
2.02 119%
2.27 106%
2.52 95%
CCT
7430 87%
7440 87%
6726 97%
6873 95%
5950 109%
6855 95%
6738 96%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
56
63.78
14%
42
-25%
51
-9%
55.96
0%
77
38%
58
4%
Color Space (Percent of sRGB)
86
98.98
15%
39
-55%
91
6%
85.77
0%
92
7%
89
3%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
2% / 0%
6911% / 3755%
-16% / -21%
-10% / -15%
-16% / 1%
-15% / -18%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 60 Hz30 % Helligkeit

Das Display flackert mit 60 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 30 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 60 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 58 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 5069 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Asus liefert das Zenbook mit einem vorinstallierten Farbprofil aus. Somit zeigt der Bildschirm schon ab Werk eine gute Farbdarstellung. So liegt die DeltaE-2000-Farbweichung mit einem Wert von 2,84 voll im Soll. Unter einem Blaustich leidet das Display nicht.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
29 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17 ms steigend
↘ 12 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 66 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (26.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
44 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 24 ms steigend
↘ 20 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 61 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (43.4 ms).

Asus stattet das Zenbook mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel aus. Somit kann der Bildschirm aus jeder Position heraus abgelesen werden. Das Notebook kann durchaus auch im Freien genutzt werden. Die direkte Sonneneinstrahlung sollte aber vermieden werden.

Das Zenbook im Freien (geschossen bei komplett bedecktem Himmel).
Das Zenbook im Freien (geschossen bei komplett bedecktem Himmel).

Leistung

Asus hat mit dem Zenbook einen schlanken Rechner im Sortiment, der ein 14-Zoll-Display mitbringt. Die verbaute Hardware bietet genügend Rechenleistung für alle gängigen Anwendungsszenarien. Unser Testgerät ist für etwa 1.300 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Die Preise beginnen bei etwa 900 Euro.

Prozessor

Das Zenbook wird von einem Intel Core i7-7500U (Kaby Lake) Zweikernprozessor angetrieben. Hier handelt es sich um einen sparsamen ULV-Allrounder, der in allen gängigen Anwendungsgebieten eine gute Figur abgibt. Wer Geld sparen möchte, greift zu einem Zenbook-Modell, das mit einem Core i5-7200U Prozessor bestückt ist. Einer etwas geringeren Maximalleistung stünde ein deutlich niedrigerer Preis entgegen. Die CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,7 GHz. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf bis zu 3,5 GHz (beide Kerne) möglich.

Der Turbo kommt im Netz- und im Akkubetrieb zum Einsatz. Allerdings kann der Turbo bei Multi-Thread-Tests nur für wenige Sekunden mit voller Kraft arbeiten. Dann wird die Geschwindigkeit auf 2,9 bis 3 GHz gesenkt. Ein weiteres Absinken der Geschwindigkeit findet nicht statt. Wir haben den Multi-Thread-Test des Cinebench R15 für etwa 30 Minuten in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Resultate liegen ab dem zweiten Durchlauf durchweg auf dem gleichen Niveau.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
5706
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
11455
Cinebench R10 Shading 32Bit
6699
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
147 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
331 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
64.52 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
Intel Core i7-7500U
147 Points ∼75%
Asus UX310UQ-FC396T
Intel Core i7-7500U
145 Points ∼74% -1%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
Intel Core i7-7500U
143 Points ∼73% -3%
Asus Zenbook UX3410UA
Intel Core i7-7500U
142 Points ∼73% -3%
HP Spectre 13-v131ng
Intel Core i7-7500U
140 Points ∼72% -5%
Acer Swift 5 SF514-51-59AV
Intel Core i5-7200U
128 Points ∼66% -13%
Apple MacBook Pro 13 2016
Intel Core i5-6360U
126 Points ∼65% -14%
Apple MacBook Pro 13 2016
Intel Core i5-6360U
124 Points ∼64% -16%
Acer TravelMate X349-G2
Intel Core i5-7200U
124 Points ∼64% -16%
CPU Multi 64Bit
Asus Zenbook UX3410UA
Intel Core i7-7500U
368 Points ∼17% +11%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
Intel Core i7-7500U
360 Points ∼17% +9%
Asus UX310UQ-FC396T
Intel Core i7-7500U
336 Points ∼16% +2%
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
Intel Core i7-7500U
331 Points ∼15%
Acer Swift 5 SF514-51-59AV
Intel Core i5-7200U
320 Points ∼15% -3%
Acer TravelMate X349-G2
Intel Core i5-7200U
318 Points ∼15% -4%
HP Spectre 13-v131ng
Intel Core i7-7500U
314 Points ∼15% -5%
Apple MacBook Pro 13 2016
Intel Core i5-6360U
309 Points ∼14% -7%
Apple MacBook Pro 13 2016
Intel Core i5-6360U
309 Points ∼14% -7%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
Intel Core i7-7500U
5706 Points ∼64%
HP Spectre 13-v131ng
Intel Core i7-7500U
5613 Points ∼63% -2%
Asus UX310UQ-FC396T
Intel Core i7-7500U
5563 Points ∼63% -3%
Apple MacBook Pro 13 2016
Intel Core i5-6360U
4846 Points ∼55% -15%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Asus UX310UQ-FC396T
Intel Core i7-7500U
12098 Points ∼24% +6%
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
Intel Core i7-7500U
11455 Points ∼23%
HP Spectre 13-v131ng
Intel Core i7-7500U
11223 Points ∼23% -2%
Apple MacBook Pro 13 2016
Intel Core i5-6360U
10525 Points ∼21% -8%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
Intel Core i7-7500U
7736 Points ∼25%
32 Bit Single-Core Score
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
Intel Core i7-7500U
3597 Points ∼77%
Geekbench 4.0
64 Bit Multi-Core Score
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
Intel Core i7-7500U
8449 Points ∼31%
Apple MacBook Pro 13 2016
Intel Core i5-6360U
7203 Points ∼26% -15%
Apple MacBook Pro 13 2016
Intel Core i5-6360U
7202 Points ∼26% -15%
64 Bit Single-Core Score
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
Intel Core i7-7500U
4375 Points ∼78%
Apple MacBook Pro 13 2016
Intel Core i5-6360U
3776 (min: 7202) Points ∼67% -14%
Apple MacBook Pro 13 2016
Intel Core i5-6360U
3760 (min: 7202) Points ∼67% -14%
Geekbench 4.1
64 Bit Multi-Core Score
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
Intel Core i7-7500U
8740 Points ∼57%
64 Bit Single-Core Score
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
Intel Core i7-7500U
4465 Points ∼93%
JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
Intel Core i7-7500U
248.53 Points ∼74%
HP Spectre 13-v131ng
Intel Core i7-7500U
240.46 Points ∼72% -3%
Asus UX310UQ-FC396T
Intel Core i7-7500U
240.34 Points ∼72% -3%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
Intel Core i7-7500U
238.7 Points ∼72% -4%
Acer Swift 5 SF514-51-59AV
Intel Core i5-7200U
216.17 Points ∼65% -13%
Apple MacBook Pro 13 2016
Intel Core i5-6360U
211.8 Points ∼63% -15%
Apple MacBook Pro 13 2016
Intel Core i5-6360U
203.9 Points ∼61% -18%
Asus Zenbook UX3410UA
Intel Core i7-7500U
206.6 Points ∼62% -17%
Acer TravelMate X349-G2
Intel Core i5-7200U
178.35 Points ∼53% -28%

System Performance

Die verbaute Hardware ermöglicht ein flink und flüssig laufendes System. Problemen sind wir nicht begegnet. Das Resultat im PC Mark Benchmark bescheinigt dem Zenbook mehr als genug Rechenleistung für Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet. Eine Steigerung der Leistung ist nicht möglich. Asus hat bereits alle Möglichkeiten ausgereizt.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3923 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
Asus UX310UQ-FC396T
GeForce 940MX, 7500U, SanDisk SD8SN8U512G1002
4028 Points ∼67% +3%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
HD Graphics 620, 7500U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
4025 Points ∼67% +3%
Asus Zenbook UX3410UA
HD Graphics 620, 7500U, SanDisk SD8SN8U512G1002
3965 Points ∼66% +1%
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
GeForce 940MX, 7500U, SanDisk SD8SNAT256G1002
3923 Points ∼66%
HP Spectre 13-v131ng
HD Graphics 620, 7500U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
3789 Points ∼63% -3%
Acer TravelMate X349-G2
HD Graphics 620, 7200U, Intel SSD 600p SSDPEKKW512G7
3668 Points ∼61% -7%
Acer Swift 5 SF514-51-59AV
HD Graphics 620, 7200U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
3370 Points ∼56% -14%
Apple MacBook Pro 13 2016
Iris Graphics 540, 6360U, Apple SSD AP0256
3280 Points ∼55% -16%

Massenspeicher

Asus setzt beim Zenbook auf eine Solid State Disk der Firma Sandisk. Es handelt sich um ein M.2-Modell (2280), das eine Gesamtkapazität von 256 GB zur Verfügung stellt. Davon sind etwa 200 GB nutzbar. Der restliche Speicherplatz wird von der Windows-Installation und der Recovery-Partition in Beschlag genommen. Die Transferraten der SSD fallen gut. Das Zenbook bringt zudem noch eine herkömmliche 2,5-Zoll-Festplatte mit. Diese bietet eine Kapazität von 1 TB.

SanDisk SD8SNAT256G1002
Sequential Read: 497 MB/s
Sequential Write: 323.7 MB/s
512K Read: 289 MB/s
512K Write: 288 MB/s
4K Read: 22.78 MB/s
4K Write: 79.5 MB/s
4K QD32 Read: 147 MB/s
4K QD32 Write: 257.2 MB/s
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
SanDisk SD8SNAT256G1002
Asus Zenbook UX3410UA
SanDisk SD8SN8U512G1002
Acer TravelMate X349-G2
Intel SSD 600p SSDPEKKW512G7
Acer Swift 5 SF514-51-59AV
SK Hynix HFS256G39TND-N210A
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Apple MacBook Pro 13 2016
Apple SSD AP0256
HP Spectre 13-v131ng
Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
CrystalDiskMark 3.0
29%
125%
13%
218%
168%
158%
Write 4k QD32
257.2
249.3
-3%
210.8
-18%
242.5
-6%
495.6
93%
362
41%
416
62%
Read 4k QD32
147
351
139%
373.7
154%
277.1
89%
601.2
309%
533
263%
497.1
238%
Write 4k
79.5
56.45
-29%
133.4
68%
77.35
-3%
172.2
117%
11.02
-86%
140.2
76%
Read 4k
22.78
27.53
21%
34.93
53%
29.65
30%
60.97
168%
31.68
39%
57.47
152%
Write 512
288
419.7
46%
585.6
103%
258.5
-10%
1098
281%
1486
416%
911.3
216%
Read 512
289
328
13%
1134
292%
355
23%
814
182%
831
188%
753
161%
Write Seq
323.7
461.7
43%
581.9
80%
258.1
-20%
1383
327%
1320
308%
1088
236%
Read Seq
497
494.5
-1%
1818
266%
516.6
4%
1827
268%
1345
171%
1090
119%

Grafikkarte

Im Inneren des Rechners findet sich mit dem GeForce 940MX Grafikkern eine dedizierte Mittelklasse-GPU der Firma Nvidia. Sie unterstützt DirectX 12 und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 1.176 MHz. Dem Grafikkern stehen 2.048 MB DDR3-Grafikspeicher zur Seite. Die Resultate in den 3D Mark Benchmarks bewegen sich auf einem normalen Niveau für den Grafikkern. Neben der 940MX GPU steckt auch Intels integrierte HD Graphics 620 GPU in dem Notebook. Die beiden GPUs bilden eine Umschaltgrafiklösung (Optimus). Intels Grafikkern ist für den Alltags- und Akkubetrieb zuständig. Die GeForce GPU kommt bei grafikintensiven Anwendungen zum Einsatz. 

Das bereits von uns getestete Schwestermodell Zenbook UX3410UA hat keine dedizierte GPU an Bord und kann somit nur mit dem integrierten HD Graphics 620 Grafikkern aufwarten. Die GeForce 940X GPU bietet etwa 30 bis 40 Prozent mehr Leistung als Intels iGPU. Ein Blick auf unsere Vergleichstabellen verdeutlicht den Leistungsunterschied.

3DMark 11 Performance
2205 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Apple MacBook Pro 13 2016
Intel Iris Graphics 540, Intel Core i5-6360U
2401 Points ∼5% +11%
Asus UX310UQ-FC396T
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i7-7500U
2249 Points ∼4% +4%
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i7-7500U
2171 Points ∼4%
Asus Zenbook UX3410UA
Intel HD Graphics 620, Intel Core i7-7500U
1666 Points ∼3% -23%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
Intel HD Graphics 620, Intel Core i7-7500U
1641 Points ∼3% -24%
HP Spectre 13-v131ng
Intel HD Graphics 620, Intel Core i7-7500U
1562 Points ∼3% -28%
Acer Swift 5 SF514-51-59AV
Intel HD Graphics 620, Intel Core i5-7200U
1529 Points ∼3% -30%

Gaming Performance

Die im Zenbook verbaute CPU-GPU Kombination bringt recht viele Spiele flüssig auf den Bildschirm. Die meisten Titel erreichen bei HD-Auflösung (1.366 x 768 Bildpunkte) und niedrigen bis mittleren Qualitätseinstellungen ausreichend hohe Frameraten. Spiele, die keine hohen Anforderungen an die Hardware stellen, erlauben mehr. Für ein Spiel wie Mafia 3 reicht die Rechenleistung der verbauten Hardware hingegen nicht aus.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 83.845.437.413.2fps
BioShock Infinite - 1366x768 High Preset
Apple MacBook Pro 13 2016
Iris Graphics 540, 6360U, Apple SSD AP0256
40.3 fps ∼100% +8%
Asus UX310UQ-FC396T
GeForce 940MX, 7500U, SanDisk SD8SN8U512G1002
39.8 fps ∼99% +6%
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
GeForce 940MX, 7500U, SanDisk SD8SNAT256G1002
37.4 fps ∼93%
Asus Zenbook UX3410UA
HD Graphics 620, 7500U, SanDisk SD8SN8U512G1002
28.5 fps ∼71% -24%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
HD Graphics 620, 7500U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
26.6 fps ∼66% -29%
Acer TravelMate X349-G2
HD Graphics 620, 7200U, Intel SSD 600p SSDPEKKW512G7
26.5 fps ∼66% -29%
Acer Swift 5 SF514-51-59AV
HD Graphics 620, 7200U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
25.6 fps ∼64% -32%
HP Spectre 13-v131ng
HD Graphics 620, 7500U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
24.6 fps ∼61% -34%

Emissionen

Geräuschemissionen

Lautstärke Charakteristik
Lautstärke Charakteristik

Sonderlich viel Lärm erzeugt das Zenbook über den gesamten Lastbereich hinweg nicht. Unter Last dreht der Lüfter nicht stark auf. Während des Stresstests messen wir einen Schalldruckpegel von 37,6 dB - ein guter Wert. Im Leerlauf steht der Lüfter oftmals still und es herrscht dann Lautlosigkeit. Es genügt allerdings schon eine geringe Last (z.B. das Aufrufen von Webseiten), damit der Lüfter arbeitet. Er läuft dann mit konstanter, niedriger Geschwindigkeit. Bei normaler Umgebungslautstärke ist er nicht zu hören. In ruhigen Umgebungen nervt das Rauschen des Lüfters aber. Nutzer des Schwestermodells - Zenbook UX3410UA - berichten in unserem Forum ebenfalls davon. 

Der Lüfter kann mit Hilfe des Tools Notebook FanControl im Leerlauf weitgehend zum Schweigen gebracht werden. Einige Nutzer unseres Forums berichten, dass das Profil für das Asus Zenbook UX360UAK verwendet werden kann. Dies können wir bestätigen. Wir haben Notebook FanControl die automatische Steuerung des Lüfters überlassen und haben nichts mehr von ihm gehört. Hinweis: Die Nutzung von Notebook FanControl geschieht auf eigene Gefahr. Mögliche Defekte des Notebooks hat der Nutzer zu verantworten.

Lautstärkediagramm

Idle
30 / 30 / 31.1 dB(A)
HDD
31 dB(A)
Last
32.2 / 37.6 dB(A)
 
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.435.434.235.636.235.42532.732.433.134.232.232.73129.43130.732.631.729.44034.731.330.431.42934.75036.629.629.129.128.836.66328.229.327.328.530.828.28028.226.428.128.928.328.210026.629.826.529.528.926.612525.725.324.525.724.525.71602924.524.924.7242920026.42522.723.924.626.425025.823.62223.722.125.831526.923.121.621.92226.940024.621.92021.420.824.650025.621.519.62120.325.663026.52118.720.319.326.580027.422.318.921.218.627.4100026.621.718.520.217.926.6125026.320.517.419.117.726.3160027.721.317.219.21727.7200027.120.317.118.617.127.1250025.819.617.217.916.925.8315025.719.117.117.91725.7400024.318.51717.516.924.3500023.118.216.917.516.923.1630023.818.117.117.51723.8800020.617.517.117.317.220.61000018.817.417.217.317.118.81250018.417.717.317.517.218.41600018.117.817.517.717.418.1SPL37.632.23031.13037.6N2.91.71.41.61.42.9median 25.8Asus Zenbook UX3410UQ-GV077Tmedian 21median 17.5median 19.2median 17.7median 25.8Delta1.62.51.92.321.6hearing rangehide median Fan Noise

Temperatur

Das Zenbook im Stresstest.
Das Zenbook im Stresstest.

Unseren Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das Zenbook im Netz- und im Akkubetrieb auf leicht unterschiedliche Weisen. Der Grafikkern geht immer mit voller Kraft (1.176 MHz) zu Werke. Der Prozessor beginnt den Stresstest im Netzbetrieb mit 2,5 GHz. Die Geschwindigkeit sinkt dann recht schnell schrittweise auf 1,5 bis 1,6 GHz und verbleibt auf diesem Niveau. Im Akkubetrieb bearbeitet die CPU den Stresstest überwiegend mit 400 MHz. Gelegentlich werden einzelne Kerne auf 3,5 GHz beschleunigt. Während des Stresstests (Netzbetrieb) erwärmt sich das Notebook kaum. An allen Messpunkten liegen die Temperaturen unterhalb von 40 Grad Celsius.

Max. Last
 31 °C33.4 °C29 °C 
 31.4 °C34.1 °C26.3 °C 
 28.2 °C22.7 °C23.7 °C 
Maximal: 34.1 °C
Durchschnitt: 28.9 °C
32.8 °C38.3 °C33.6 °C
28 °C33.4 °C32.1 °C
25.1 °C27.1 °C26.9 °C
Maximal: 38.3 °C
Durchschnitt: 30.8 °C
Netzteil (max.)  36 °C | Raumtemperatur 20 °C | FIRT 550-Pocket
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs203936.2392539.832.239.83140.531.740.54042.32942.35041.928.841.96342.930.842.9804428.34410045.628.945.612547.724.547.716048.12448.12005024.65025053.122.153.131556.12256.140058.820.858.85006520.36563072.119.372.180073.318.673.3100068.317.968.3125068.817.768.8160068.31768.3200067.717.167.7250067.216.967.2315068.11768.1400068.116.968.1500064.716.964.7630057.81757.8800059.917.259.91000060.817.160.81250062.117.262.11600058.817.458.8SPL79.83079.8N46.31.446.3median 62.1Asus Zenbook UX3410UQ-GV077Tmedian 17.7median 62.1Delta7.127.135.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHzmedian 17.84.62.4hearing rangehide median Pink Noise
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (73 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 12% geringer als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (4.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.5% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 27% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 13% vergleichbar, 60% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 9%, durchschnittlich ist 18%, das schlechteste Gerät hat 41%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 17% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 78% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 9%, durchschnittlich ist 18%, das schlechteste Gerät hat 41%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Im Leerlauf messen wir eine maximale Energieaufnahme von 7,1 Watt - ein guter Wert. Während des Stresstests steigt die Leistungsaufnahme auf 65 Watt. Da die Arbeitsgeschwindigkeit der CPU aber recht schnell sinkt, verringert sich auch der Energiebedarf. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 65 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.28 / 0.6 Watt
Idledarkmidlight 3.5 / 6.6 / 7.1 Watt
Last midlight 30 / 65 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Unser praxisnaher WLAN-Test simuliert die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Energiesparfunktionen sind deaktiviert, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Zenbook erreicht eine Laufzeit von 8:31 h. Damit bewegt es sich auf einer Höhe mit seinem 13,3-zölligen Schwestermodell. Allerdings hält es gut 90 Minuten länger durch als das ohne dedizierte GPU ausgestattete 14-Zoll-Schwestermodell Zenbook UX3410UA.

Akkulaufzeit
Surfen über WLAN v1.3 (Edge 40)
8h 31min
Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
Apple MacBook Pro 13 2016
6360U, Iris Graphics 540, 54 Wh
686 min ∼100% +34%
Acer Swift 5 SF514-51-59AV
7200U, HD Graphics 620, 53.9 Wh
549 min ∼80% +7%
Asus UX310UQ-FC396T
7500U, GeForce 940MX, 48 Wh
530 min ∼77% +4%
Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T
7500U, GeForce 940MX, 48 Wh
511 min ∼74%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
7500U, HD Graphics 620, 57 Wh
496 min ∼72% -3%
Acer TravelMate X349-G2
7200U, HD Graphics 620, 48.9 Wh
456 min ∼66% -11%
Asus Zenbook UX3410UA
7500U, HD Graphics 620, 48 Wh
443 min ∼65% -13%
HP Spectre 13-v131ng
7500U, HD Graphics 620, 38 Wh
394 min ∼57% -23%

Fazit

Pro

+ Matter IPS-Bildschirm
+ Full-HD-Auflösung
+ SSD+HDD
+ Gute Akkulaufzeiten
+ Kompaktes und stabiles Gehäuse

Contra

- Langsamer Speicherkartenleser
- Tastenanschlag könnte noch etwas knackiger sein
Das Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T, zur Verfügung gestellt von Asus Deutschland.
Das Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T, zur Verfügung gestellt von Asus Deutschland.

Asus stattet das Zenbook mit einem Core-i7-Prozessor der Kaby-Lake-Generation aus. In Kombination mit dem GeForce 940MX Grafikkern bietet der Rechner genügend Leistung auch für Anwendungen jenseits von Office und Internet. Der verbaute GeForce Grafikkern stellt auch den Hauptunterschied zu dem bereits von uns getesteten Zenbook UX3410UA dar. Letzteres bringt keine dedizierte GPU mit.

Man mag befürchten, dass der zusätzliche Grafikkern für einen Anstieg der Lärmentwicklung und ein Absinken der Akkulaufzeiten sorgt. Dies können wir nicht bestätigen.

Das UX3410UQ arbeitet insgesamt leiser als das UX3410UA und erreicht in unserem praxisnahen WLAN-Test eine bessere Laufzeit.

Eine Solid State Disk sorgt für ein flink laufendes System. Darüber hinaus steckt im Inneren noch eine herkömmliche 2,5-Zoll-Festplatte (1 TB), die als Datenspeicher dient. Beide Speichermedien könnten getauscht werden. Dazu müsste aber das Gehäuse geöffnet werden. Der matte IPS-Bildschirm erfreut mit großer Helligkeit, hohem Kontrast und stabilen Blickwinkeln.

Asus Zenbook UX3410UQ-GV077T - 17.05.2017 v6
Sascha Mölck

Gehäuse
83 /  98 → 85%
Tastatur
81%
Pointing Device
75%
Konnektivität
55 / 80 → 69%
Gewicht
70 / 78 → 82%
Akkulaufzeit
91%
Display
90%
Leistung Spiele
62 / 68 → 91%
Leistung Anwendungen
88 / 87 → 100%
Temperatur
95 / 91 → 100%
Lautstärke
93%
Audio
61 / 91 → 67%
Kamera
59 / 85 → 69%
Durchschnitt
77%
86%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 10 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Asus Zenbook UX3410UQ (7500U, 940MX, Full-HD) Laptop
Autor: Sascha Mölck, 18.05.2017 (Update: 18.05.2017)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.