Notebookcheck

Test Lenovo Yoga C740-15IML Laptop: Stark bei der Akkulaufzeit, schwach beim Display

Benjamin Herzig, 👁 Andreas Osthoff, Andrea Grüblinger, 09.01.2020

Leistungsmindernde Transformation. Den dedizierten Grafikchip ersatzlos gestrichen, die 4K-UHD-Option entfällt, kein Thunderbolt 3 mehr: Auf den ersten Blick wirkt das Lenovo Yoga C740-15IML wie ein ganz klares Downgrade gegenüber seinem Vorgänger. In mancherlei Hinsicht stimmt das auch, aber andere Aspekte des Convertibles sind dafür umso besser. Schade nur, dass unser Testgerät ein sehr dunkles Display enthält. Was Lenovo sonst gut und schlecht macht, das lesen Sie in diesem ausführlichen Testbericht!

Lenovo hat sein Yoga-Laptop- und Yoga-Tablet-Lineup in den vergangenen Jahren stetig erweitert und mit einem neuen Namensschema differenziert. Früher waren alle Lenovo-Yoga-Laptops Convertibles, heute sind es nur noch die Modelle der Lenovo-Yoga-C-Serie. Unser heutiges Testgerät, das Lenovo Yoga C740-15IML, ist dementsprechend ein Laptop-Tablet-Hybrid. An der Namensgebung lässt sich zudem ablesen, dass es sich um ein Modell der oberen Mittelklasse (700-Serie) handelt, das ein 15,6-Zoll-Display hat.

Im Inneren des Lenovo Yoga C740-15IML stecken die aktuellen "Comet-Lake"-Prozessoren. In unserem Testmodell ist es ein Core i7, dem 16 GB verlöteter Arbeitsspeicher und eine 512-GB-SSD zur Seite gestellt sind. Als Bildschirm dient ein Full-HD-LCD (1.920 x 1.080). Diese Konfiguration (81TD003YGE) kostet etwa 1.050 Euro.

Das Vorgängermodell des Lenovo Yoga C740-15IML hieß Lenovo Yoga 730-15IKB. Das Lenovo Yoga C940-15IRH ist eine teurere Alternative zum Yoga C740. Als weitere Vergleichsgeräte dienen uns das Dell Inspiron 15 5579, das Asus ZenBook Flip 15 sowie das HP Envy x360 15.

Lenovo Yoga C740-15IML
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2666, on-board
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, 10-Punkt, Native Unterstützung für die Stifteingabe, B156HAN02.5, IPS LED, spiegelnd: nein, HDR
Mainboard
Intel Comet Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, 512 GB 
, M.2 2280 PCIe NVMe, 435 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Comet Lake PCH-LP - cAVS
Anschlüsse
4 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 DisplayPort, Audio Anschlüsse: Kombo-Audio, 1 Fingerprint Reader, Sensoren: Accelerometer
Netzwerk
Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 17.25 x 357.8 x 235.35
Akku
60.3 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p mit Privacy-Shutter
Sonstiges
Lautsprecher: 2 Watt Stereo, Tastatur: 6 Reihen Chiclet mit Numpad, Tastatur-Beleuchtung: ja, Lenovo Active Pen 2, Lenovo USB-C 3-in-1 Hub, Lenovo Vantage, Lenovo Utility, Lenovo Stifteinstellungen, Microsoft Office Trial, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.862 kg, Netzteil: 355 g
Preis
1149 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.DatumModellGewichtDickeGrößeAuflösungPreis ab
85%01.2020Lenovo Yoga C740-15IML
i7-10510U, UHD Graphics 620
1.9 kg17.25 mm15.6"1920x1080
83%10.2018Lenovo Yoga 730-15IKB
8550U, GeForce GTX 1050 (Laptop)
1.9 kg17.2 mm15.6"3840x2160
86%12.2019Lenovo Yoga C940-15IRH
9750H, GeForce GTX 1650 Max-Q
2 kg19.7 mm15.6"1920x1080
81%06.2018Dell Inspiron 15 5579-9672
8250U, UHD Graphics 620
2.1 kg20.2 mm15.6"1920x1080
82%04.2018Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
8550U, GeForce GTX 1050 (Laptop)
2.1 kg21 mm15.6"3840x2160
80%03.2018HP Envy x360 15-bq102ng
2500U, Vega 8
2.1 kg19.6 mm15.6"1920x1080

Gehäuse: Yoga-Tablet mit Aluminiumgehäuse

Lenovo Yoga C740-15IML
Lenovo Yoga C740-15IML

Lenovo hat dem Gehäuse ein komplettes Redesign verpasst. Trotzdem kann man die Verwandtschaft zum Vorgängermodell Lenovo Yoga 730-15IKB eindeutig erkennen. Zu den sichtbaren Designänderungen gehört das vertikale Lenovo-Logo auf der Handballenauflage und der Nummernblock, der rechts neben dem Haupttastenfeld platziert ist. Dadurch ist auch das Touchpad nach links verschoben. Entfallen ist der verchromte Rand am Touchpad, was das Design etwas aufgeräumter wirken lässt.

Wie beim Vorgänger besteht das gesamte Gehäuse aus dunkelgrauem Aluminium. Diese Konstruktion fühlt sich hochwertig an und besticht durch perfekte Verarbeitung und hohe Stabilität. Display und Basiseinheit lassen sich kaum verwinden und die Handballenauflage kann man nirgendwo eindrücken. 

Bei einem Convertible stehen die Scharniere natürlich noch stärker im Fokus. Zum Glück hat Lenovo in diesem Bereich gute Arbeit geleistet. Die beiden 360-Grad-Scharniere lassen kaum Nachwippen zu. Mit einem Finger kann man den Bildschirm aber leider nicht aufklappen.

Am Gewicht hat sich verglichen mit dem Lenovo Yoga 730-15IKB nichts geändert. Dafür ist das Yoga C740-15IML etwas weniger lang als sein Vorgänger. Im Vergleich zum teureren Lenovo Yoga C940-15IRH ist das Yoga C740-15IML leichter und etwa zwei Millimeter dünner.

Größenvergleich

381.9 mm 253.1 mm 20.2 mm 2.1 kg364 mm 246 mm 21 mm 2.1 kg359.7 mm 248.8 mm 19.6 mm 2.1 kg360 mm 249 mm 17.2 mm 1.9 kg357.8 mm 235.35 mm 17.25 mm 1.9 kg355.2 mm 238.4 mm 19.7 mm 2 kg

Ausstattung: Kein Thunderbolt mehr beim Lenovo Yoga C740-15IML

Anders als beim Vorgänger gibt es keinen HDMI-Anschluss mehr, ebenso entfällt der proprietäre Slim-Tip-Ladeanschluss. Dafür gibt es einen zusätzlichen USB-C-Port, der DisplayPort und Power-Delivery unterstützt. Interessanterweise streicht Lenovo aber dem zweiten vorhandenen USB-C-Port die Thunderbolt-3-Funktionalität des Vorgängers. Für dieses Feature soll man wohl zum teureren Lenovo Yoga C940-15IRH greifen.

rechts: 2x USB 3.0 Typ A
rechts: 2x USB 3.0 Typ A
links: 2x USB 3.1 Gen 1 Typ C, Kombo-Audio
links: 2x USB 3.1 Gen 1 Typ C, Kombo-Audio

Kommunikation

Zur Verbindung mit dem Internet dient die WLAN-Karte von Intel, die Wireless AX201. Dieses 2x2-WiFi-Modul der neuesten Generation unterstützt den neuen WiFi-6-Standard, was sich in unseren Benchmarks auch in wesentlich höheren Transferraten ausdrückt. Die WiFi-Geschwindigkeit der Vergleichsgeräte war nicht mal halb so schnell. Im Alltagsbetrieb zeigte die Wireless AX201 keine Schwächen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Lenovo Yoga C740-15IML
Intel Wi-Fi 6 AX201
1420 MBit/s ∼100%
HP Envy x360 15-bq102ng
Realtek RTL8822BE Wireless LAN 802.11ac PCIe Adapter
632 MBit/s ∼45% -55%
Lenovo Yoga 730-15IKB
Realtek RTL8822BE Wireless LAN 802.11ac PCIe Adapter
616 MBit/s ∼43% -57%
Dell Inspiron 15 5579-9672
Qualcomm Atheros QCA61x4
612 MBit/s ∼43% -57%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (28.7 - 1420, n=149)
495 MBit/s ∼35% -65%
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
461 MBit/s ∼32% -68%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Lenovo Yoga C740-15IML
Intel Wi-Fi 6 AX201
1380 MBit/s ∼100%
HP Envy x360 15-bq102ng
Realtek RTL8822BE Wireless LAN 802.11ac PCIe Adapter
676 MBit/s ∼49% -51%
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
666 MBit/s ∼48% -52%
Dell Inspiron 15 5579-9672
Qualcomm Atheros QCA61x4
657 MBit/s ∼48% -52%
Lenovo Yoga 730-15IKB
Realtek RTL8822BE Wireless LAN 802.11ac PCIe Adapter
650 MBit/s ∼47% -53%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (36.4 - 1380, n=149)
500 MBit/s ∼36% -64%

Zubehör

Das 65-Watt-Netzteil hat einen USB-C-Anschluss – eine Neuerung gegenüber dem Vorgänger, der noch auf ein proprietäres 90-Watt-Netzteil setzte. Das kleinere Netzteil spart etwa 100 Gramm Gewicht ein. Neben dem Netzteil liegt dem Lenovo Yoga C740-15IML auch noch ein Stift (den wir bei den Eingabegeräten näher beschreiben) sowie ein 3-in-1-Adapter bei. Der Hub wird per USB-C angeschlossen, er bringt VGA, HDMI und einen USB-A-Port mit.

Wartung

Gleich neun Torx-Schrauben müssen entfernt und mehrere Clips mit einem Spudger-Tool gelöst werden bevor sich die Bodenplatte abnehmen lässt. Insbesondere der Clip in der Mitte des Gehäuses ist nur schwer zu lösen.

Im Inneren kann man die M.2-2280-SSD aufrüsten und das nicht verlötete Wi-Fi-Modul austauschen. Der RAM ist dagegen fest auf dem Board verlötet. Abgesehen davon lassen sich die beiden Lüfter reinigen und den Akku kann man auch tauschen.

Blick ins Innere
Blick ins Innere

Garantie

Im Falle eines Defekts kann man als Kunde zwei Jahre lang nach Kauf Garantieansprüche beim Hersteller stellen. Das Garantiepaket umfasst lediglich einen Bring-In-Service, man muss das Lenovo Yoga C740-15IML also zur Reparatur einschicken.

Eingabegeräte: Digitizer-Pen im Lieferumfang des Lenovo-Laptops

Tastatur

Die breiten Ränder rechts und links der Tastatur sind einem Ziffernblock gewichen. Dadurch ist die Tastatur nun nicht mehr mittig zentriert im Gehäuse verbaut. Ob man eine Tastatur mit oder ohne Nummernblock bevorzugt, das hängt rein von der Nutzerpräferenz ab.

Qualitativ kommt die Tastatur bei weitem nicht an die ThinkPads von Lenovo heran. Ihr Druckpunkt ist nicht so definiert und der Widerstand zu weich. Zwar ist die Tastatur somit nicht wirklich gut, aber doch passabel genug, um für Vielschreiber zumindest grundlegend zu taugen. Immerhin haben die Backlight-Tasten einen angemessenen Hub.

Tastaturberich Lenovo Yoga C740-15IML
Tastaturberich Lenovo Yoga C740-15IML

Touchpad

Das Touchpad misst 10,5 x 7 Zentimeter. Es hat eine Glasoberfläche, die dem Touchpad eine hochwertige Haptik und gute Gleitfähigkeit verleiht. Auch an der Softwareumsetzung des Clickpads gibt es wenig auszusetzen. Insgesamt ist es ein fast perfekter Mausersatz, der auch anspruchsvollere Nutzer zufriedenstellen dürfte.

Touchscreen & Stift

Da es sich um ein Convertible-Laptop handelt, verfügt es selbstverständlich auch über einen Touchscreen, der einwandfrei funktioniert. Abgesehen davon ist der Bildschirm auch Wacom-AES-kompatibel. Der beiliegende Digitizer-Stift von Lenovo liegt angenehm in der Hand. Mit ihm lassen sich präzise Zeichnungen und Mitschriften anfertigen, da der Digitizer Druckstufen erkennt. Der Pen kann nicht im Gehäuse untergebracht werden und er enthält eine AAA-Batterie. Mit einer beiliegenden USB-Halterung kann man den Stift am Laptop festmachen.

Lenovo Digitizer Pen in seiner Halterung
Lenovo Digitizer Pen in seiner Halterung
Test des Digitizer Stifts
Test des Digitizer Stifts

Display: Der Schwachpunkt des Lenovo-Notebooks

Alle Modelle des Lenovo Yoga C740-15IML haben ein spiegelndes 15,6-Zoll-Touch-Display mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080). Allerdings bietet Lenovo zwei verschiedene IPS-LCD-Varianten an: Das eine Full-HD-Display hat einen Helligkeitswert von 250 cd/m². Das andere ist mit 500 cd/m² doppelt so hell.

Unglücklicherweise enthält unser Testgerät das dunklere Display. Nur durchschnittlich 268 cd/m² sind ein sehr schwacher Wert für ein Laptop, das mehr als 1.000 Euro kostet. Warum dieses dunkle Display überhaupt angeboten wird, ist schleierhaft für uns.

Pixelmatrix Lenovo Yoga C740-15IML
Pixelmatrix Lenovo Yoga C740-15IML
Kaum Backlight-Bleeding (hier verstärkt dargestellt)
Kaum Backlight-Bleeding (hier verstärkt dargestellt)
283
cd/m²
280
cd/m²
278
cd/m²
267
cd/m²
286
cd/m²
251
cd/m²
258
cd/m²
276
cd/m²
237
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
B156HAN02.5
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 286 cd/m² Durchschnitt: 268.4 cd/m² Minimum: 2.8 cd/m²
Ausleuchtung: 83 %
Helligkeit Akku: 287 cd/m²
Kontrast: 1430:1 (Schwarzwert: 0.2 cd/m²)
ΔE Color 7.3 | 0.6-29.43 Ø6, calibrated: 5.1
ΔE Greyscale 7 | 0.64-98 Ø6.2
57.5% sRGB (Argyll 3D) 36.9% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.35
Lenovo Yoga C740-15IML
B156HAN02.5, IPS LED, 1920x1080, 15.6
Lenovo Yoga 730-15IKB
BOE HF NV156QUM-N51, IPS, 3840x2160, 15.6
Dell Inspiron 15 5579-9672
AUO, B156HW01, IPS, 1920x1080, 15.6
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
B156ZAN03.1, IPS, 3840x2160, 15.6
HP Envy x360 15-bq102ng
Chi Mei CM15E9, IPS, 1920x1080, 15.6
Response Times
28%
15%
4%
21%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
50.8 (24, 26.8)
34 (16, 18)
33%
41 (19, 22)
19%
52 (25, 27)
-2%
40 (22, 18)
21%
Response Time Black / White *
32.4 (17.6, 14.8)
25 (14, 11)
23%
29 (17, 12)
10%
29 (15, 14)
10%
26 (14, 12)
20%
PWM Frequency
961 (90)
25000 (30)
Bildschirm
16%
9%
40%
24%
Helligkeit Bildmitte
286
309
8%
251
-12%
380
33%
221
-23%
Brightness
268
299
12%
240
-10%
371
38%
207
-23%
Brightness Distribution
83
84
1%
84
1%
87
5%
87
5%
Schwarzwert *
0.2
0.29
-45%
0.2
-0%
0.28
-40%
0.15
25%
Kontrast
1430
1066
-25%
1255
-12%
1357
-5%
1473
3%
DeltaE Colorchecker *
7.3
3.9
47%
5.25
28%
4.38
40%
4.35
40%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
21.7
7.5
65%
10.04
54%
7.59
65%
8.98
59%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
5.1
DeltaE Graustufen *
7
4.58
35%
3.28
53%
3.6
49%
3.09
56%
Gamma
2.35 94%
2.43 91%
2.15 102%
2.32 95%
2.23 99%
CCT
5847 111%
7344 89%
6502 100%
6860 95%
6068 107%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
36.9
39
6%
35
-5%
88
138%
56
52%
Color Space (Percent of sRGB)
57.5
90
57%
55
-4%
100
74%
86
50%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
22% / 18%
12% / 10%
22% / 34%
23% / 24%

* ... kleinere Werte sind besser

Farbwerte
Farbwerte
Graustufen
Graustufen
Sättigung
Sättigung
Farbwerte (kalibriert)
Farbwerte (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)

Ab Werk gibt es einen leichten Gelbstich in der Farbdarstellung. Mit einer Kalibrierung (durchgeführt mit der professionellen CALMAN-Software und dem X-Rite i1 Pro 2 Spektralfotometer) kann man diesen beseitigen, allerdings gibt es auch im kalibrierten Zustand einige Abweichungen bei der Sättigung. Immerhin: Der Kontrastwert des Bildschirms ist hervorragend, sodass die Farben kräftig dargestellt werden.

Die Farbraumabdeckung ist extrem schwach, selbst der kleine sRGB-Farbraum wird nur zu 57,5 % abdeckt. Für Bildbearbeitung ist das Display ungeeignet.

sRGB: 57,5 %
sRGB: 57,5 %
AdobeRGB: 36,9 %
AdobeRGB: 36,9 %
Outdoor (Schatten)
Outdoor (Schatten)

Zwar scheint das Display eine leichte Anti-Reflex-Beschichtung zu haben, trotzdem ist die Oberfläche spiegelnd. Für den Außengebrauch ist die Helligkeit zu niedrig, sodass man selbst im Schatten kaum etwas erkennen kann.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
32.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17.6 ms steigend
↘ 14.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 84 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
50.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 24 ms steigend
↘ 26.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 84 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.5 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 13560 (Minimum 43, Maximum 2500000) Hz.

IPS-typisch kann man an der Blickwinkelstabilität nichts aussetzen.

Blickwinkelbild Lenovo C740-15IML
Blickwinkelbild Lenovo C740-15IML

Leistung: Yoga-Laptop C740-15IML mit schlechterer Leistung als Vorgänger

Lenovo bietet drei verschiedene Intel-Core-CPUs an: Die beiden Quad-Core-CPUs i5-10210U und i7-10510U sowie den Hexa-Core-Prozessor i7-10710U. Alle drei enthalten die Intel UHD Graphics 620, eine andere GPU-Option bietet Lenovo nicht an. Als Arbeitsspeicher gibt es 8, 12 oder 16 GB verlöteten DDR4-2666-Speicher. Zur dauerhaften Datenspeicherung dient eine M.2-2280-SSD mit einer maximalen Kapazität von 1 TB.

Hinweis: Ab Werk ist Lenovos "Intelligente Kühlung" standardmäßig aktiv. Die folgenden Benchmarks wurden mit deaktivierter "Intelligenter Kühlung" und dem Windows-Energiestatus "Beste Leistung" durchgeführt.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z Caches
CPU-Z Caches
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Mainboard
HWiNFO
HWiNFO
GPU-Z
GPU-Z
LatencyMon
LatencyMon

Prozessor

Der Core i7-10510U ist ein aktueller Ultra-Low-Voltage (ULV) Prozessor von Intel. ULV bedeutet in diesem Fall, dass der Prozessor eine typische TDP von 15 Watt hat. Die vier Kerne dieses Prozessors takten mit 1,8 bis 4,8 GHz. Vergleiche mit anderen CPUs ermöglicht unsere CPU-Vergleichsliste.

Der Prozessor kann seine TDP-Grenze deutlich überschreiten, maximal verbraucht er etwa 43 Watt, was eine Taktrate von 4,1 GHz bedeutet. Im Laufe des Cinebench-Tests reduziert sich der Verbrauch auf 23 Watt, wodurch die Taktrate auf 3 GHz sinkt. In der Cinebench-Schleife reduziert sich der Verbrauch nach einigen Durchläufen auf etwa 16,5 Watt, wobei die Taktrate dann bei etwa 2,6 GHz liegt. Die Temperaturen stabilisieren sich bei etwa 75 °C, nachdem sie zum Anfang des Tests kurz bei 97 °C lagen.

Zwar liegt das Lenovo Yoga C740-15IML bei der CPU-Leistung vor den Konkurrenten (die allerdings auch alle aus dem letzten Jahr stammen), der eigenen Vorgänger Lenovo Yoga 730-15IKB hatte jedoch scheinbar eine potentere Kühlung und damit auch einen leistungsstärkeren Prozessor unter Dauerlast. In dieser Hinsicht ist das neuere Modell ein klarer Rückschritt. Für mehr CPU-Leistung sollte man wohl eher zum Yoga C940-15IRH greifen.

Eine Leistungslimitierung im Akkubetrieb gibt es nicht.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770Tooltip
Lenovo Yoga C740-15IML Intel Core i7-10510U, Intel Core i7-10510U: Ø604 (560-752)
Lenovo Yoga 730-15IKB Intel Core i7-8550U, Intel Core i7-8550U: Ø672 (652.93-722.79)
Dell Inspiron 15 5579-9672 Intel Core i5-8250U, Intel Core i5-8250U: Ø503 (479.16-561.5)
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD Intel Core i7-8550U, Intel Core i7-8550U: Ø581 (569.97-761.01)
HP Envy x360 15-bq102ng AMD Ryzen 5 2500U, AMD Ryzen 5 2500U: Ø561 (552.26-618.11)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo Yoga C740-15IML
Intel Core i7-10510U
195 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (170 - 195, n=7)
185 Points ∼95% -5%
Lenovo Yoga C940-15IRH
Intel Core i7-9750H
184 Points ∼94% -6%
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
Intel Core i7-8550U
171 Points ∼88% -12%
Lenovo Yoga 730-15IKB
Intel Core i7-8550U
168 Points ∼86% -14%
HP Envy x360 15-bq102ng
AMD Ryzen 5 2500U
142 Points ∼73% -27%
Dell Inspiron 15 5579-9672
Intel Core i5-8250U
140 Points ∼72% -28%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (19 - 195, n=309)
107 Points ∼55% -45%
CPU Multi 64Bit
Lenovo Yoga C940-15IRH
Intel Core i7-9750H
1203 Points ∼100% +59%
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
Intel Core i7-8550U
761 Points ∼63% +1%
Lenovo Yoga C740-15IML
Intel Core i7-10510U
756 (min: 560, max: 756) Points ∼63%
Lenovo Yoga 730-15IKB
Intel Core i7-8550U
723 Points ∼60% -4%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (546 - 796, n=9)
694 Points ∼58% -8%
HP Envy x360 15-bq102ng
AMD Ryzen 5 2500U
618 Points ∼51% -18%
Dell Inspiron 15 5579-9672
Intel Core i5-8250U
557 Points ∼46% -26%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (33 - 830, n=318)
307 Points ∼26% -59%
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
756 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
61 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
195 Points
Hilfe

System Performance

In fast allen Disziplinen der PCMark-Tests liegt das Lenovo Yoga C740-15IML weit vorne und leistet sich auch sonst keine Schwäche bei der Systemleistung.

PCMark 10
Digital Content Creation
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
4146 Points ∼100% +18%
Lenovo Yoga 730-15IKB
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
4042 Points ∼97% +15%
Lenovo Yoga C740-15IML
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3522 Points ∼85%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U, Intel UHD Graphics 620
 
3522 Points ∼85% 0%
HP Envy x360 15-bq102ng
Vega 8, 2500U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
2848 Points ∼69% -19%
Dell Inspiron 15 5579-9672
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix SC311 SATA
2656 Points ∼64% -25%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (605 - 4342, n=107)
2519 Points ∼61% -28%
Productivity
Lenovo Yoga C740-15IML
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
7254 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U, Intel UHD Graphics 620
 
7254 Points ∼100% 0%
Lenovo Yoga 730-15IKB
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
6678 Points ∼92% -8%
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
6024 Points ∼83% -17%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1121 - 7254, n=109)
5310 Points ∼73% -27%
Dell Inspiron 15 5579-9672
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix SC311 SATA
4811 Points ∼66% -34%
HP Envy x360 15-bq102ng
Vega 8, 2500U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3901 Points ∼54% -46%
Essentials
Lenovo Yoga C740-15IML
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
10546 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U, Intel UHD Graphics 620
 
10546 Points ∼100% 0%
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
8388 Points ∼80% -20%
Lenovo Yoga 730-15IKB
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
8258 Points ∼78% -22%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (2489 - 10546, n=109)
7055 Points ∼67% -33%
Dell Inspiron 15 5579-9672
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix SC311 SATA
6349 Points ∼60% -40%
HP Envy x360 15-bq102ng
Vega 8, 2500U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
6236 Points ∼59% -41%
Score
Lenovo Yoga C740-15IML
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4630 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U, Intel UHD Graphics 620
 
4630 Points ∼100% 0%
Lenovo Yoga 730-15IKB
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
4347 Points ∼94% -6%
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
4249 Points ∼92% -8%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (872 - 4677, n=110)
3217 Points ∼69% -31%
HP Envy x360 15-bq102ng
Vega 8, 2500U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
2944 Points ∼64% -36%
Dell Inspiron 15 5579-9672
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix SC311 SATA
2208 Points ∼48% -52%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo Yoga C740-15IML
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5366 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U, Intel UHD Graphics 620
 
5366 Points ∼100% 0%
Dell Inspiron 15 5579-9672
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix SC311 SATA
4556 Points ∼85% -15%
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
4401 Points ∼82% -18%
Lenovo Yoga 730-15IKB
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
4382 Points ∼82% -18%
HP Envy x360 15-bq102ng
Vega 8, 2500U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3800 Points ∼71% -29%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1007 - 5366, n=236)
3765 Points ∼70% -30%
Home Score Accelerated v2
Lenovo Yoga C740-15IML
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3935 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U, Intel UHD Graphics 620
 
3935 Points ∼100% 0%
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
3614 Points ∼92% -8%
Lenovo Yoga 730-15IKB
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
3505 Points ∼89% -11%
HP Envy x360 15-bq102ng
Vega 8, 2500U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3462 Points ∼88% -12%
Dell Inspiron 15 5579-9672
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix SC311 SATA
3370 Points ∼86% -14%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (741 - 4741, n=285)
2813 Points ∼71% -29%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3935 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5366 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Die einzelne M.2-2280-SSD hat eine Kapazität von 512 GB. Hergestellt wurde sie bei unserem Modell von Samsung. Die PM981 ist eine performante PCIe-NVMe-SSD, die alle anderen SSDs im Vergleich hinter sich lässt.

Lenovo Yoga C740-15IML
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Lenovo Yoga 730-15IKB
SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
Dell Inspiron 15 5579-9672
SK hynix SC311 SATA
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
Micron 1100 MTFDDAV256TBN
HP Envy x360 15-bq102ng
Samsung PM961 MZVLW256HEHP
Durchschnittliche Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-10%
-70%
-61%
-29%
-17%
Write 4K
142.3
164.9
16%
48.25
-66%
112.6
-21%
116
-18%
125 (90.4 - 174, n=58)
-12%
Read 4K
47.56
50.49
6%
23.77
-50%
29.67
-38%
42.73
-10%
43.7 (28 - 61.3, n=57)
-8%
Write Seq
2185
1262
-42%
444.9
-80%
432.1
-80%
1222
-44%
1595 (112 - 2730, n=56)
-27%
Read Seq
2235
2054
-8%
497.5
-78%
479.9
-79%
1608
-28%
1718 (501 - 2665, n=56)
-23%
Write 4K Q32T1
515.4
477.6
-7%
223.5
-57%
191
-63%
280.1
-46%
412 (198 - 1707, n=58)
-20%
Read 4K Q32T1
413.4
549.7
33%
171.8
-58%
246.5
-40%
333.6
-19%
415 (230 - 1015, n=58)
0%
Write Seq Q32T1
2981
1400
-53%
510.9
-83%
450.3
-85%
1291
-57%
2052 (1714 - 2994, n=58)
-31%
Read Seq Q32T1
3565
2672
-25%
552.8
-84%
522.4
-85%
3183
-11%
3096 (1772 - 3565, n=58)
-13%
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Sequential Read: 2499 MB/s
Sequential Write: 2196 MB/s
512K Read: 1779 MB/s
512K Write: 1735 MB/s
4K Read: 65.23 MB/s
4K Write: 143.7 MB/s
4K QD32 Read: 401.1 MB/s
4K QD32 Write: 471.4 MB/s

Grafikkarte

Als alleiniger Grafikchip des Lenovo Yoga C740-15IML dient die Intel UHD Graphics 620. Eine dedizierte GPU (dGPU) gibt es, anders als beim Vorgänger Lenovo Yoga 730-15IKB, nicht.

Dadurch hinkt die GPU-Leistung des Yoga C740-15IML seinem Vorgängerlaptop weit hinterher. Zwar kann die integrierte Intel-GPU dank des Dual-Channel-RAMs ihre maximale Leistungsfähigkeit erreichen, aber auch so ist sie sehr limitiert.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-8550U
7339 Points ∼100% +267%
Lenovo Yoga 730-15IKB
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-8550U
6935 Points ∼94% +247%
HP Envy x360 15-bq102ng
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
3549 Points ∼48% +78%
Lenovo Yoga C740-15IML
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10510U
1999 Points ∼27%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (1235 - 2006, n=175)
1718 Points ∼23% -14%
Dell Inspiron 15 5579-9672
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1529 Points ∼21% -24%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (173 - 7483, n=334)
1307 Points ∼18% -35%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Lenovo Yoga 730-15IKB
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-8550U
1416 Points ∼100% +227%
HP Envy x360 15-bq102ng
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
649 Points ∼46% +50%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (85 - 1682, n=39)
494 Points ∼35% +14%
Lenovo Yoga C740-15IML
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10510U
433 Points ∼31%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (299 - 433, n=35)
361 Points ∼25% -17%
Dell Inspiron 15 5579-9672
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
317 Points ∼22% -27%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Lenovo Yoga 730-15IKB
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-8550U
5965 Points ∼100% +336%
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-8550U
5329 Points ∼89% +289%
HP Envy x360 15-bq102ng
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
2310 Points ∼39% +69%
Lenovo Yoga C740-15IML
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10510U
1369 Points ∼23%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (557 - 1401, n=146)
1128 Points ∼19% -18%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (132 - 5965, n=244)
1037 Points ∼17% -24%
Dell Inspiron 15 5579-9672
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
997 Points ∼17% -27%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Lenovo Yoga 730-15IKB
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-8550U
26144 Points ∼100% +139%
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-8550U
16381 Points ∼63% +50%
HP Envy x360 15-bq102ng
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
15186 Points ∼58% +39%
Lenovo Yoga C740-15IML
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10510U
10927 Points ∼42%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (6910 - 11436, n=164)
9144 Points ∼35% -16%
Dell Inspiron 15 5579-9672
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
8112 Points ∼31% -26%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1023 - 37388, n=295)
6858 Points ∼26% -37%
3DMark 11 Performance
2275 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
9909 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1249 Punkte
3DMark Time Spy Score
497 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Mangels einer dGPU eignet sich das Lenovo Yoga C740-15IML kaum für Spiele. Für anspruchsvollere Games sollte man zu einem anderen Laptop mit dGPU greifen.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 84.9 42.5 35.2 11.4 fps
Dota 2 Reborn (2015) 90 56.5 23.2 20.5 fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 24.6 14.8 fps
X-Plane 11.11 (2018) 27.7 17.8 15.7 fps
Total War: Three Kingdoms (2019) 30.5 7.9 fps

Emissionen: Lenovo Yoga mit guten Lautsprecher & wenig Hitze/Lärm

Geräuschemissionen

Die fehlende dGPU führt dazu, dass die Lüfter unter Last mit maximal 33,3 dB(a) leiser bleiben können als beim Vorgänger Lenovo Yoga 730-15IKB. Im Idle bleiben die Lüfter meistens stumm. Selbst wenn sie sich melden, laufen sie mit 29,6 dB(a) sehr leise.

Spulenfiepen konnten wir bei diesem Laptop nicht feststellen.

Lautstärkediagramm

Idle
29.3 / 29.3 / 29.6 dB(A)
Last
32.4 / 33.3 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.3 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.833.832.3312531.627.727.92931323030.128.54029.329.229.929.25026.926.827.126.96325.423.225.826.98024.923.82424.810026.22524.52512523.62424.423.816023.924.824.22520023.323.823.523.525023.623.323.423.631523.121.922.222.240022.321.820.121.450022.922.720.122.163022.12219.121.38002121.118.419.9100021.621.81820.1125022.622.217.620.7160023.222.516.921200022.32216.719.4250021.821.215.619.1315021.220.815.418.7400020.42015.217.9500019.519.215.217.7630019.518.615.316.4800017.31715.415.91000015.915.815.315.41250015.115.315.115.11600014.914.814.814.8SPL33.33329.331.5N1.91.81.21.6median 22.1median 21.8median 17.6median 20.1Delta1.91.73.72.234.234.533.732.234.234.23434.132.934.234.433.232.832.634.432.432.331.232.432.429.429.130.129.129.428.528.128.428.128.527.427.325.727.227.425.426.325.926.325.425.525.725.725.225.524.624.925.123.224.623.724.324.423.523.722.524.324.221.622.523.125.425.521.823.121.624.625.820.221.621.125.124.619.421.119.824.324.21919.819.824.724.718.319.820.929.129.217.820.919.326.426.917.719.319.426.727.317.419.419.525.826.217.519.519.826.526.917.719.818.128.92817.818.118.221.621.91818.218.521.321.518.218.518.519.619.718.418.518.719.319.318.718.719.119.219.118.919.119.219.219.319.119.219.519.619.619.519.531.637.537.530.531.61.52.52.51.31.5median 19.8median 24.7median 24.7median 18.9median 19.81.82.42.21.81.8hearing rangehide median Fan NoiseLenovo Yoga C740-15IMLLenovo Yoga 730-15IKB

Temperatur

Stresstest (Prime95 + FurMark)
Stresstest (Prime95 + FurMark)

An der Außenseite erhitzt sich das Lenovo Yoga C740-14IML kaum. Maximal 42,3 °C messen wir an der Unterseite, ein vollkommen unproblematischer Wert.

Im Verlauf des Stresstests mit Prime95 und FurMark reduziert sich der kombinierte CPU/GPU-Verbrauch auf nur 14 Watt. Dadurch reduziert sich der CPU-Takt auf nur 900 MHz. Dieses TDP-Throttling hat im Alltag aber keine Auswirkungen.

Max. Last
 38.2 °C40.1 °C39.3 °C 
 35 °C33.4 °C27.4 °C 
 25.3 °C25.4 °C24.6 °C 
Maximal: 40.1 °C
Durchschnitt: 32.1 °C
38 °C42.3 °C40.1 °C
27.2 °C34.6 °C34.1 °C
25.4 °C27.6 °C27.6 °C
Maximal: 42.3 °C
Durchschnitt: 33 °C
Netzteil (max.)  36 °C | Raumtemperatur 20.1 °C | Voltcraft IR-900
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 32.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Convertible v7 auf 30.3 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 40.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.3 °C (von 21.8 bis 55.7 °C für die Klasse Convertible v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 42.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 22.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.3 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 25.4 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(+) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.9 °C (+3.5 °C).
Last (Oberseite)
Last (Oberseite)
Last (Unterseite)
Last (Unterseite)

Lautsprecher

Die beiden Lautsprecher an der Unterseite sind Dolby-Atmos-zertifziert. Sie liefern einen, für Laptop-Verhältnisse, guten Sound, sogar Bass ist zur erahnen. Alternativ kann man Kopfhörer nutzen. Der Kombo-Audio-Port gibt einwandfreien Sound aus.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.330.52527.928.83130.127.14029.928.95027.123.86325.825.7802428.510024.532.512524.438.916024.24620023.549.925023.450.931522.253.940020.158.850020.161.563019.165.480018.46710001864.4125017.664160016.962.6200016.760.5250015.655.8315015.457.2400015.261.9500015.255.3630015.352.3800015.455.81000015.351.81250015.146.91600014.838.8SPL29.373.3N1.231.6median 17.6median 55.8Delta3.77.234.132.234.133.732.933.732.232.632.230.132.430.130.729.130.728.728.128.727.527.227.530.326.330.341.625.241.650.923.250.952.323.552.352.421.652.461.421.861.468.520.268.565.219.465.266196671.918.371.970.317.870.36717.76769.817.469.873.317.573.365.617.765.663.817.863.859.41859.459.618.259.660.318.460.36518.76565.318.965.363.519.163.566.819.566.879.730.579.743.21.343.2median 65median 18.9median 655.81.85.8hearing rangehide median Pink NoiseLenovo Yoga C740-15IMLLenovo Yoga 730-15IKB
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo Yoga C740-15IML Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (73.3 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 10.4% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 7.2% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.2% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (10.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 32% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 60% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 11%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 32% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 61% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Lenovo Yoga 730-15IKB Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (73.34 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 16.9% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.6% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (14.5% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 9% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 87% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 11%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 13% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 84% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung: Lenovo Yoga C740-15IML ist ausdauernder als Vorgänger

Energieaufnahme

Der Energieverbrauch des Lenovo Yoga C740-15IML ist insbesondere im minimalen Idle sehr niedrig. Unter Last messen wir als maximale Verbrauchsspitze 64,7 Watt, was genau im Rahmen des 65-Watt-Netzteils liegt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.4 / 0.68 Watt
Idledarkmidlight 2.97 / 7.2 / 9.9 Watt
Last midlight 40.8 / 64.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Lenovo Yoga C740-15IML
i7-10510U, UHD Graphics 620, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS LED, 1920x1080, 15.6
Lenovo Yoga 730-15IKB
8550U, GeForce GTX 1050 (Laptop), SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG), IPS, 3840x2160, 15.6
Lenovo Yoga C940-15IRH
9750H, GeForce GTX 1650 Max-Q, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202AL, IPS, 1920x1080, 15.6
Dell Inspiron 15 5579-9672
8250U, UHD Graphics 620, SK hynix SC311 SATA, IPS, 1920x1080, 15.6
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
8550U, GeForce GTX 1050 (Laptop), Micron 1100 MTFDDAV256TBN, IPS, 3840x2160, 15.6
HP Envy x360 15-bq102ng
2500U, Vega 8, Samsung PM961 MZVLW256HEHP, IPS, 1920x1080, 15.6
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
 
Durchschnitt der Klasse Convertible
 
Stromverbrauch
-33%
-99%
12%
-76%
-5%
6%
5%
Idle min *
2.97
4.8
-62%
5.2
-75%
3.9
-31%
5.4
-82%
4.8
-62%
3.84 (1 - 12.4, n=185)
-29%
4.65 (1 - 23, n=385)
-57%
Idle avg *
7.2
10.1
-40%
10.7
-49%
6.6
8%
10.8
-50%
7
3%
7.04 (3.7 - 15.5, n=185)
2%
7.8 (1.3 - 32.3, n=385)
-8%
Idle max *
9.9
10.7
-8%
24.3
-145%
9.3
6%
13.9
-40%
9.5
4%
8.82 (3.8 - 16.6, n=185)
11%
9.31 (1.8 - 61, n=385)
6%
Last avg *
40.8
44
-8%
84.4
-107%
30.2
26%
94
-130%
40.8
-0%
35.2 (8.1 - 51.6, n=185)
14%
26.6 (1.4 - 94, n=383)
35%
Last max *
64.7
94.7
-46%
142.8
-121%
33.2
49%
116.6
-80%
44.3
32%
44.9 (22 - 79, n=185)
31%
32.1 (6.8 - 117, n=384)
50%
Witcher 3 ultra *
83.9

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Ladezeit: 153 Minuten
Ladezeit: 153 Minuten

Gegenüber dem Vorgänger ist der Akku von 51,5 auf 60,3 Wattstunden angewachsen. Zusammen mit den geringeren Stromverbrauchswerten ergibt das wesentlich bessere Akkulaufzeiten. Im Wi-Fi-Test mit 150 cd/m² LCD-Helligkeit erreichte das Yoga C740-15IML fast 12 Stunden Laufzeit. Mit maximaler Helligkeit waren es im gleichen Test immer noch über acht Stunden. Das Yoga 730-15IKB erreicht im Wi-Fi-Test (150 cd/m²) nur etwas über sieben Stunden. Auch das Lenovo Yoga C940-15IRH erzielt nicht ganz so hohe Akkulaufzeiten, trotz größerem 69-Wattstunden-Akku.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge)
10h 22min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 max Brightness (Edge)
8h 15min
Big Buck Bunny H.264 1080p
11h 55min
Last (volle Helligkeit)
2h 00min
Lenovo Yoga C740-15IML
i7-10510U, UHD Graphics 620, 60.3 Wh
Lenovo Yoga 730-15IKB
8550U, GeForce GTX 1050 (Laptop), 51.5 Wh
Lenovo Yoga C940-15IRH
9750H, GeForce GTX 1650 Max-Q, 69 Wh
Dell Inspiron 15 5579-9672
8250U, UHD Graphics 620, 42 Wh
Asus ZenBook Flip 15 UX561UD
8550U, GeForce GTX 1050 (Laptop), 52 Wh
HP Envy x360 15-bq102ng
2500U, Vega 8, 55.8 Wh
Durchschnitt der Klasse Convertible
 
Akkulaufzeit
-51%
-29%
-27%
-48%
-32%
-14%
Idle
697
1092
671
558
776 (117 - 2223, n=291)
H.264
715
324
-55%
401
-44%
261
-63%
455 (206 - 1070, n=116)
-36%
WLAN
622
370
-41%
583
-6%
435
-30%
311
-50%
426
-32%
457 (153 - 1010, n=261)
-27%
Last
120
50
-58%
59
-51%
110
-8%
84
-30%
145 (49 - 677, n=288)
21%

Pro

+ hochwertiges & stabiles Aluminium-Gehäuse
+ Digitizer Pen mit im Paket
+ kaum Lärm-/Hitzeentwicklung
+ gute Lautsprecher
+ hervorragende Akkulaufzeit

Contra

- leistungsschwächer als eigener Vorgänger
- kein Thunderbolt 3
- 4K-UHD-Option ist weggefallen
- dunkles, farbschwaches Full-HD-LCD

Fazit

im Test: Lenovo Yoga C740-15IML. Zur Verfügung gestellt von
im Test: Lenovo Yoga C740-15IML. Zur Verfügung gestellt von

Vom Yoga 720-15IKB über das Yoga 730-15IKB bis zum aktuellen Yoga C740-15IML hat Lenovo eine bemerkenswerte Transformation vorgenommen: Von einem leistungsstarken Convertible mit Nvidia-GeForce-GTX-GPU (und 45-Watt-Prozessor beim Yoga 720) zu einem Ultrabook-Convertible mit ULV-CPU, das komplett ohne dGPU auskommt. Offensichtlich ist, dass man die ursprüngliche Rolle dieser Serie auf das neue, teurere Lenovo Yoga C940-15IRH ausgelagert hat.

Zurück bleibt ein gutes Convertible mit einem hochwertigen Alugehäuse, Digitizer-Pen und einer sehr geringen Hitze- und Lärmentwicklung sowie sehr guten Akkulaufzeiten. Leistungstechnisch ist das Yoga C740-15IML dagegen deutlich schwächer als sein eigener Vorgänger, in Ermangelung einer dGPU und wegen des schwächeren Kühlsystems. Schmerzhaft ist der Verlust des Thunderbolt-Ports, zudem bietet Lenovo keine 4K-UHD-Displays mehr bei diesem Modell an.

Ein Leistungsdowngrade: Das Yoga C740-15IML ist ein anderes Convertible als seine beiden Vorgänger. Das ist nicht in jedem Fall etwas schlechtes, allerdings sollte man das zu dunkle Full-HD-Display unserer Konfiguration in jedem Fall meiden. Zum Glück gibt es noch eine hellere LCD-Option.

Wenn man ein 15,6-Zoll-Convertible sucht, bei dem die Leistung nicht im Vordergrund steht, könnten wir das Lenovo Yoga C740-15IML locker empfehlen - wäre da nicht das viel zu dunkle Display. Dieses spezifische Modell können wir daher auf gar keinen Fall empfehlen. Stattdessen sollte man, wenn man das Yoga C740-15IML kauft, auf jeden Fall zu dem Full-HD mit 500 cd/m² greifen. Dessen Qualitäten können wir in Ermangelung eines Tests zwar nicht bewerten, aber schlechter als das hier verbaute Panel dürfte es wohl kaum sein.

Lenovo Yoga C740-15IML - 04.01.2020 v7
Benjamin Herzig

Gehäuse
87 / 98 → 89%
Tastatur
79%
Pointing Device
85%
Konnektivität
62 / 75 → 83%
Gewicht
65 / 20-75 → 81%
Akkulaufzeit
88%
Display
77%
Leistung Spiele
52 / 78 → 67%
Leistung Anwendungen
83 / 85 → 98%
Temperatur
93%
Lautstärke
97%
Audio
65 / 91 → 72%
Kamera
34 / 85 → 40%
Durchschnitt
75%
85%
Convertible - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo Yoga C740-15IML Laptop: Stark bei der Akkulaufzeit, schwach beim Display
Autor: Benjamin Herzig,  9.01.2020 (Update: 10.01.2020)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.