Notebookcheck

Trekstor Primebook C11

Ausstattung / Datenblatt

Trekstor Primebook C11
Trekstor Primebook C11 (Primebook Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3
Bildschirm
11.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 190 PPI, kapazitiv, MS_9003, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
SanDisk DF4064, 64 GB 
, 50 GB verfügbar
Soundkarte
RealTek ALC269 @ Intel Apollo Lake SoC - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Card Reader: MicroSD, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Dual Band Wireless-AC 3165 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 15 x 280 x 190
Akku
36.48 Wh, 4.8 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 2 MP, 720p
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
1.16 kg, Netzteil: 125 g
Preis
279 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 78.72% - Gut
Durchschnitt von 5 Bewertungen (aus 4 Tests)
Preis: - %, Leistung: 66%, Ausstattung: 57%, Bildschirm: 85% Mobilität: 92%, Gehäuse: 89%, Ergonomie: 75%, Emissionen: 97%

Testberichte für das Trekstor Primebook C11

77.6% Test Trekstor Primebook C11 (N3350, HD500) Convertible | Notebookcheck
Darf es etwas kleiner sein? Trekstor übernimmt Design und Ausstattung des Primebook C13 und packt alles in ein 11-Zoll-Gehäuse. Heraus kommt das Primebook C11 und wir testen, ob bei gleicher Hardware auch eine ähnliche Leistung vom kleinen Convertible erwartet werden kann.
79% TrekStor Primebook C11
Quelle: Chip (Print) - 08/18 Deutsch
Geringes Gewicht, ordentliche Laufzeiten, lautlos, gutes Full-HD-Display, sehr wenig Speicherplatz (Flash), schwache Rechenleistung.
Einzeltest, online nicht verfügbar, Sehr kurz, Datum: 01.08.2018
Bewertung: Gesamt: 79% Leistung: 70% Ausstattung: 62% Bildschirm: 86% Mobilität: 94% Ergonomie: 79%
79% Mehr als nur ein Abklatsch des großen Bruders
Quelle: Chip.de Deutsch
Das TrekStor Primebook C11 schafft im Test das, was bisher nur ganz wenige Notebooks erreicht haben: Es ist sowohl aktueller Test- als auch Preis-Leistungs-Sieger. Grund hierfür sind allem voran die langen Akkulaufzeiten und das sehr gute Touchdisplay. Ausstattung und Leistung des 11,6-Zoll großen Convertibles fallen zwar im Vergleich zur Konkurrenz nur leicht überdurchschnittlich aus, gehen für einen Preis von rund 250 Euro aber noch in Ordnung.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 16.06.2018
Bewertung: Gesamt: 79% Leistung: 70% Ausstattung: 62% Bildschirm: 86% Mobilität: 95% Ergonomie: 79%
79% Mehr als nur ein Abklatsch des großen Bruders
Quelle: Chip.de Deutsch
Das TrekStor Primebook C11 schafft im Test das, was bisher nur ganz wenige Notebooks erreicht haben: Es ist sowohl aktueller Test- als auch Preis-Leistungs-Sieger. Grund hierfür sind allem voran die langen Akkulaufzeiten und das sehr gute Touchdisplay. Ausstattung und Leistung des 11,6-Zoll großen Convertibles fallen zwar im Vergleich zur Konkurrenz nur leicht überdurchschnittlich aus, gehen für einen Preis von rund 250 Euro aber noch in Ordnung.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 10.06.2018
Bewertung: Gesamt: 79% Leistung: 70% Ausstattung: 62% Bildschirm: 86% Mobilität: 95% Ergonomie: 79%
79% TrekStor Primebook C11
Quelle: Chip.de Deutsch
Das TrekStor Primebook C11 schafft im Test das, was bisher nur ganz wenige Notebooks erreicht haben: Es ist sowohl aktueller Test- als auch Preis-Leistungs-Sieger. Grund hierfür sind allem voran die langen Akkulaufzeiten und das sehr gute Touchdisplay. Ausstattung und Leistung des 11,6-Zoll großen Convertibles fallen zwar im Vergleich zur Konkurrenz nur leicht überdurchschnittlich aus, gehen für einen Preis von rund 250 Euro aber noch in Ordnung.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 07.06.2018
Bewertung: Gesamt: 79% Leistung: 70% Ausstattung: 62% Bildschirm: 86% Mobilität: 95%

Kommentar

Modell:

Das TrekStor Primebook C11 erreicht, was nur sehr wenige Notebook bislang erreicht haben: Es sieht gut aus und ist gleichzeitig ein Gewinner in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis. Das verdankt es hauptsächlich der langen Akkulaufzeit und dem sehr guten Touchscreen. Das Primebook C11 ist eine kleinere Version des Primebook C13, innen und außen wurde nur wenig verändert. Das Primebook C11 ist kein gewöhnliches Notebook, denn es ist viel flexibler. Man kann es als Touchscreen-Gerät benutzen und es sogar um 360° aufklappen. Diese Eigenschaft ermöglicht eine Vielzahl von verschiedenen Optionen. Man kann das Gerät beispielsweise mit minimalem Aufwand als Tablet verwenden. Die Verarbeitung des Laptops ist gut, das bloß 16 mm dünne Metallgehäuse macht einen stabilen Eindruck. Unter der kompakten Aluminiumhaube steckt ein energiesparender Intel Celeron N3350 Prozessor, der so gut wie keinen Lärm erzeugt. Des Weiteren sind 4 GB DDR3-RAM sowie 64 GB eMMC-Speicher eingebaut. Die Leistung ist daher nur leicht überdurchschnittlich; für alltägliche Office-Aufgaben und Websurfen oder den gelegentlichen Filmabend reicht es allemal. Das 11-Zoll-Gerät ist handlicher als das 13-Zoll-Modell, was sich besonders im Tablet-Mode bemerkbar macht. Das spiegelnde Full-HD-IPS-Display arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und bietet großartige Farbraumabdeckung. Obwohl Spiegelungen nicht zu vermeiden sind, arbeitet es sich im Freien dank der verbesserten maximalen Helligkeit (bis zu 251 cd/m²) wesentlich angenehmer. Für Fotoenthusiasten lohnt sich ein Blick auf den Bildschirm des Primebook C11: Er bedeckt mehr als 90% des sRGB-Farbraumes, Bilder dürften daher akkurat wiedergegeben werden.

Die Tastatur punktet mit klarem Gegendruck, was bei Tasten mit kurzem Hub nicht selbstverständlich ist. Der Mauseratz ist angenehm breit, hat eine angeraute Oberfläche und klebt nicht. Allerdings befindet sich in der oberen linken Ecke des Touchpads der Fingerabdruckleser, was den tatsächlich nutzbaren Bereich verkleinert. Das Touchscreen überzeugt sowohl im Notebook- als auch Tablet-Mode mit schneller und genauer Erkennungsrate. Deshalb braucht man an das Convertible auch keine gewöhnlichen Eingabegeräte anzuschließen. Schnittstellenmäßig bietet das Primebook C11 nur das absolute Minimum. Es gibt drei USB-Anschlüsse (2x USB-3.0, 1x Typ-C) und einen Fingerabdruckleser. Keine HDMI-Schnittstelle, kein SD-Kartensteckplatz. Der klassische LAN-Anschluss fehlt ebenfalls. Ins Internet kommt man mit dem Primebook C11 also nur über das  WLAN-AC-Modul. Die Akkulaufzeit wiederum ruft geradezu nach langen Reisen. Bei normaler Nutzung mit leichtem Internetsurfen hielt der Akku ungefähr zehn Stunden lang. Bei durchgehender Videowiedergabe kann der Laptop immer noch mehr als acht Stunden erreichen.

Hands-on-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Intel HD Graphics 500: Integrierte Low-End-Grafikkarte mit DirectX-12-Unterstützung, welche in einigen ULV-SoCs der Apollo-Lake-Serie zu finden ist. Einige nicht anspruchsvolle aktuelle Spiele können mit geringen Details noch flüssig gespielt werden. Für Office und Video natürlich ausreichende Leistungsreserven. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
N3350: Sparsamer Dual-Core-SoC aus der Apollo-Lake-Serie für preiswerte Notebooks. Taktet mit 1,1 bis 2,4 GHz und integriert eine DirectX-12-fähige Grafikeinheit. Im Vergleich zu früheren Atom-Generation wurde die Pro-MHz-Leistung der CPU-Architektur signifikant gesteigert und ebenso die Grafikeinheit verbessert.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
11.6":
Diese Diagonale ist für Tablets relativ groß und für Subnotebooks eher klein. Convertibles sind in diesem Bereich auch öfters vertreten.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.16 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich große Tablets, kleine Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-11 Zoll Display-Diagonale.

Trekstor:
Die TrekStor GmbH ist ein deutsches Hardware-Unternehmen, das Unterhaltungselektronik wie zB USB-Sticks, externe Festplatten, Sat-Receiver, MP3-Player, E-Book-Reader, Tablet-Computer und Smartphones verkauft. Die Vorläuferfirma TrekStor GmbH & Co. KG wurde 2001 gegründet. Nach einer Insolvenz 2009 wurde die umfirmierte Trekstor GmbH zu einem Tochterunternehmen der chinesischen Telefield International Holdings Limited.
Es gab 2014 und 2015 ein paar Testberichte, 2016 kaum noch. Die Bewertungen waren tendentiell unterdurchschnittlich bis schlecht. Die Marktanteile sind gering (2016). 

78.72%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Dell Chromebook 5190-11us
HD Graphics 500, Celeron N3450
Acer Chromebook 11 CB311-8HT
HD Graphics 500, Celeron N3450

Geräte mit der selben Grafikkarte

Acer Swift 1 SF113-31-C5CE
HD Graphics 500, Celeron N3350, 13.3", 1.3 kg
Teclast TBook F7
HD Graphics 500, Celeron N3450, 14", 1.23 kg
Lenovo Ideapad 120S-14IAP
HD Graphics 500, Celeron N3350, 14", 1.44 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Trekstor Surfbook A13-P
HD Graphics 505, Pentium N4200, 13.3", 1.24 kg
Trekstor Primebook U13B-PO
UHD Graphics 605, Pentium N5000, 13.3", 1.28 kg

Laptops des selben Herstellers

Trekstor Primebook P14B
HD Graphics 505, Pentium N4200, 14.1", 1.38 kg
Trekstor Surftab Theatre K13
Mali-T720 MP2, MT8163 V/A 1.5 GHz, 13.3", 0.972 kg
Trekstor Surftab B10
Mali-T720 MP2, MT8163 V/A 1.5 GHz, 10.1", 0.505 kg
Trekstor Primetab T13B
HD Graphics 500, Celeron N3350, 13.3", 1.47 kg
Trekstor Primetab P10-99361
Mali-T720 MP2, MT8163 V/A 1.5 GHz, 10.1", 0.498 kg
Trekstor Primebook P14
HD Graphics 500, Celeron N3350, 14.1", 1.38 kg
Trekstor Primebook C13
HD Graphics 500, Celeron N3350, 13.3", 1.39 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Trekstor Primebook C11
Autor: Stefan Hinum (Update: 21.06.2018)