Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Xiaomi löscht Twitter-Abstimmung nachdem Nutzer Android One der eigenen MIUI vorzogen

Xiaomi löscht Twitter-Abstimmung nachdem Nutzer Android One der eigenen MIUI vorzogen
Xiaomi löscht Twitter-Abstimmung nachdem Nutzer Android One der eigenen MIUI vorzogen
Weil in einer eigens initiierten Abstimmung mehr Nutzer für Android One als für Xiaomis MIUI stimmten, löschte der Hersteller den Tweet bei Twitter.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Letzte Woche hat Xiaomi seine Nutzer zur Abstimmung herangezogen. Sie sollten zwischen dem puren Android One und der hauseigenen MIUI-9-Oberfläche wählen. Mit letzterem ist der Großteil aller Xiaomi-Smartphones ausgestattet. Android One kommt hingegen direkt von Google, findet sich beispielsweise in Xiaomis Mi A1 wieder und wird naturgemäß schneller mit Updates versorgt.

Scheinbar hat der Hersteller ein eindeutiges Ergebnis zu Gunsten der MIUI-Oberfläche erwartet, jedenfalls erfüllte sich diese Wunschvorstellung nicht. Denn zuletzt lag das Abstimmungsverhalten der Twitter-User bei 57 Prozent für Android One und „nur“ 43 Prozent für MIUI 9.

Das war Xiaomi scheinbar nicht genehm, sodass diese den Tweet einfach löschten. Allerdings hatte sich der Tweet bis dahin längst verbreitet und kann beispielsweise hier noch einmal angesehen werden. Das Verhalten Xiaomis ist natürlich wenig professionell und zeugt von mangelnder Einsicht sowie mangelhafter, echten Akzeptanz der eigens erfragten Kundenmeinung.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Gsmarena

Bild: Xiaomi

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > Xiaomi löscht Twitter-Abstimmung nachdem Nutzer Android One der eigenen MIUI vorzogen
Autor: Christian Hintze, 12.02.2018 (Update: 12.02.2018)