Notebookcheck

Nvidia: Weitere Details zu den kommenden Geforce 940MX, 930MX und 920MX Grafikchips

Weitere Details und erste Benchmarks zu den kommenden Geforce Nvidia 940MX, 930MX und 920MX Grafikchips
Weitere Details und erste Benchmarks zu den kommenden Geforce Nvidia 940MX, 930MX und 920MX Grafikchips
Ziemlich genau ein Jahr nach der Präsentation der aktuellen Geforce 9xxM Einsteiger bzw. Mittelklasse-GPUs, steht ein Refresh unmittelbar bevor. Wir haben weitere Daten und erste Benchmarks zu den neuen Grafikkarten. Und Nein, Pascal ist für dieses Update kein Thema.

Bereits im Dezember vergangenen Jahres (wir berichteten) erreichten uns erste Informationen über die kommenden neuen Grafikkarten von Nvidia im Einstiegs- und Mittelklassesegment. Im Rahmen der CES wurde dies insofern bestätigt, als etwa Lenovo die Geforce 940MX als Ausstattungsoption für sein eben vorgestelltes Thinkpad T560 anführte, ohne allerdings Details zu nennen. 

Uns liegen nun detaillierte Informationen zu den kommenden GPUs als auch erste Benchmarks vor. Die neuen Chips werden, wie bereits durchgesickert, Geforce 920MX, 930MX und 940MX heißen und die aktuellen 920M, 930M und 940M-Lösungen ersetzen. Alle Modelle werden sowohl mit DDR3 als auch mit GDDR5 Videospeicher angeboten, womit bei gleichem Modellnamen eine Schwankungsbreite seitens Performance von rund 20% zu erwarten ist. Eine Leistungssteigerung zu den aktuellen Modellen wird vor allem durch eine etwas höhere Taktrate des Grafikprozessors erreicht, da die neuen Chips (nun auch die 920MX, bisher Kepler) wie ihre Vorgänger auf der selben Maxwell-Architektur basieren.

Name

Modell Architektur VRAM TDP Bandbreite Interface Prozess Cores Clock

Geforce 940MX

N16S-GTR-B/-S Maxwell GDDR5 23 64 bit PCIe 3.0 28 nm 384 <1176MHz*

Geforce 940MX

N16S-GTR-B/-S Maxwell DDR3 23 64 bit PCIe 3.0 28 nm 384 1176 MHz*

Geforce 930MX

N16S-GMR Maxwell GDDR5 16 64 bit PCIe 3.0 28 nm 384 967 MHz*

Geforce 930MX

N16S-GMR Maxwell DDR3 17 64 bit PCIe 3.0 28 nm 384 1006 MHz*

Geforce 920MX

N16V-GMR1-S Maxwell GDDR5 16 64 bit PCIe 3.0 28 nm 256 926 MHz*

Geforce 920MX

N16V-GMR1-S Maxwell DDR3 16 64 bit PCIe 3.0 28 nm 256 965 MHz*

*) vorläufige Taktraten, Abweichungen möglich

Bleibt die Frage nach dem Leistungszuwachs im Vergleich zu ihren Vorgängern. Zufolge den uns vorliegenden 3DMark11-Werten wird die neue Geforce 940MX mit DDR3 Speicher in etwa auf Level des Durchschnitts der aktuellen 940M liegen. In der Ausstattung mit GDDR5 Speicher soll diese rund 20 % zulegen können. Verglichen mit dem bisherigen Bestwert einer 940M in unserer Datenbank wäre dies immer noch ein Zuwachs von rund 10%. Wirft man einen Blick auf in Multimedia-Notebooks oftmals anzutreffende stärkere Grafiklösung im Sortiment von Nvidia, die Geforce 950M, so liegt diese mit rund 50 % Plus deutlich vor der neuen Geforce 940MX.

Die Geforce 930MX mit GDDR5 VRAM würde zur aktuellen 940M aufschließen, die aktuelle 930M im Durchschnitt um rund 12 % übertreffen. Der Vorteil der GDDR5-Variante zur DDR3 Basisversion würde hier in etwa 15 % betragen. Die 930MX mit DDR3 Videospeicher würde in etwa auf Niveau der aktuellen Geforce 930M bleiben.

Ähnlich verhält sich auch der zu erwartende Zuwachs der Geforce 920MX. Während die GDDR5-Variante zur aktuellen Geforce 930M aufschließt, bleibt sie mit DDR3-Ausstattung in etwa auf Niveau der aktuellen 920M.

3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
950M average
GeForce GTX 950M
4488 Points ∼100%
Geforce 940MX GDDR5
GeForce 940MX
3000 Points ∼67%
Geforce 940MX DDR3
GeForce 940MX
2500 Points ∼56%
940M average
GeForce 940M
2485 Points ∼55%
Geforce 930MX GDDR5
GeForce 930MX
2400 Points ∼53%
Geforce 930MX DDR3
GeForce 930MX
2100 Points ∼47%
930M average
GeForce 930M
2227 Points ∼50%
Geforce 920MX GDDR5
GeForce 920MX
2200 Points ∼49%
Geforce 920MX DDR3
GeForce 920MX
1800 Points ∼40%
920M average
GeForce 920M
1822 Points ∼41%

Quelle(n)

eigene

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten:
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-03 > Nvidia: Weitere Details zu den kommenden Geforce 940MX, 930MX und 920MX Grafikchips
Autor: J. Simon Leitner,  8.03.2016 (Update:  8.03.2016)