Notebookcheck

Apple-Gerüchte: Riesen-iPhone ersetzt iPad mini, das MacBook Pro erhält mehr Ports und das iPad Pro ein Mini-LED-Display

Apple soll große Veränderungen beim iPhone, MacBook Pro und iPad Pro planen. (Bild: Julian O'hayon)
Apple soll große Veränderungen beim iPhone, MacBook Pro und iPad Pro planen. (Bild: Julian O'hayon)
Apple soll in den nächsten Monaten gleich mehrere massive Upgrades für unterschiedliche Produkte planen. Besonders spannend: Der Konzern soll das iPad mini einstampfen und stattdessen ein geradezu gigantisches iPhone vorstellen, während das MacBook Pro ein neues Design und das iPad Pro ein besseres Display erhalten sollen.
Hannes Brecher,

Einem neuen Bericht von MyDrivers zufolge soll ein iPhone mit einem OLED-Panel mit einer Diagonale zwischen 7,3 und 7,6 Zoll in Zukunft das iPad mini (ca. 400 Euro auf Amazon) ersetzen. MyDrivers deutet dabei aber ein faltbares Display samt Unterstützung für den Apple Pencil an. Geht man nach früheren Gerüchten, so soll ein derartiges Gerät frühestens im Jahr 2022 vorgestellt werden, viele Analysten gehen von 2023 aus, daher sollte dieser Bericht mit einer gehörigen Prise Skepsis betrachtet werden.

Wahrscheinlicher scheint da schon ein neuer Bericht von DigiTimes, laut dem der Display-Lieferant Ennostar die Produktion von Mini-LED-Hintergrundbeleuchtungen schon gegen Ende des ersten Quartals oder spätestens im zweiten Quartal starten soll. Diese Bildschirme sollen vor allem für das 12,9 Zoll iPad Pro bestimmt sein, das noch in der ersten Hälfte dieses Jahres mit einem Mini-LED-Display auf den Markt kommen soll. Mini-LED-Displays sollen ab dem zweiten Halbjahr auch in MacBooks zum Einsatz kommen. All das deckt sich mit vergangenen Gerüchten.

Der als "Apple-Orakel" bekannte Analyst Ming-Chi Kuo gibt darüber hinaus erneut Informationen zum MacBook Pro der nächsten Generation preis. Demnach sollen Apples teuerste Notebooks künftig nicht mehr ausschließlich Thunderbolt-Anschlüsse besitzen, sondern auch einen SD-Kartenleser und einen HDMI-Anschluss. Apple soll im zweiten Halbjahr zwei neue Modelle vorstellen. Vergangenen Berichten zufolge darf man dabei mit einem komplett neuen Design, einem 14 Zoll bzw. 16 Zoll Mini-LED-Display, einem magnetischen MagSafe-Ladegerät und mit dem Wegfall der Touch Bar rechnen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-02 > Apple-Gerüchte: Riesen-iPhone ersetzt iPad mini, das MacBook Pro erhält mehr Ports und das iPad Pro ein Mini-LED-Display
Autor: Hannes Brecher, 23.02.2021 (Update: 23.02.2021)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.