Notebookcheck

Asus ROG Zephyrus S15 GX502L Laptop im Test: Auf Comet-Lake aktualisiertes Gaming-Notebook

Jetzt wird es Super. Das schlanke Zephyrus S15 von Asus zeigt sich in der Neuauflage nicht nur mit verbesserter Hardware, sondern kommt nun auch mit einem 300-Hz-Panel. Wie gut dieses in Verbindung mit der eingesetzten Nvidia GeForce RTX 2070 Super zusammenarbeitet, klären wir in unserem Testbericht.
Asus ROG Zephyrus S15 GX502L

Mit dem Zephyrus S15 GX502L betreibt Asus hauptsächlich Modellpflege. Dadurch bleiben viele Eigenschaften des Vorgängermodells Zephyrus S GX502GW erhalten, wodurch wir an den entsprechenden Stellen auf dessen Testbericht verweisen. Hier konzentrieren wir uns auf die Unterschiede, die durch das 300-Hz-Panel und den nun eingesetzten Intel Core i7-10875H sowie der Nvidia GeForce RTX 2070 Super entstehen.

Asus Zephyrus S15 GX502L
Prozessor
Grafikkarte
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile - 8192 MB, Kerntakt: 1140 MHz, Speichertakt: 1750 MHz, NVIDIA 451.67, Intel UHD Graphics
Hauptspeicher
32768 MB 
, Dual-Channel DDR4-3200
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, B156HAN12.0 (AUOBC8C), IPS, spiegelnd: nein, 300 Hz
Mainboard
Intel HM470
Massenspeicher
WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00, 1024 GB 
, 870 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Comet Lake PCH-H - cAVS
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 1x 3,5-mm-Audioeingang, 1x 3,5-mm-Audioausgang
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 19 x 360 x 252
Akku
76 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 240-Watt-Netzteil, 65-Watt-USB-Typ-C-Steckernetzteil, 24 Monate Garantie
Gewicht
2.089 kg, Netzteil: 608 g
Preis
2600 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Mit dieser Ausstattung muss sich das Gaming-Notebook von Asus aber nicht nur gegenüber dem Vorgänger behaupten, sondern wird auch mit der unten aufgeführten Konkurrenz verglichen. Unter jedem Abschnitt lassen sich außerdem weitere Notebooks aus unserer Datenbank hinzufügen.

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
83 %
09.2020
Asus Zephyrus S15 GX502L
i7-10875H, GeForce RTX 2070 Super Mobile
2.1 kg19 mm15.6"1920x1080
81 %
05.2019
Asus Zephyrus S GX502GW
i7-9750H, GeForce RTX 2070 Mobile
2.1 kg19 mm15.6"1920x1080
85 %
07.2020
MSI GE66 Raider 10SFS
i9-10980HK, GeForce RTX 2070 Super Mobile
2.4 kg23 mm15.6"1920x1080
87 %
08.2020
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
i7-10875H, GeForce RTX 2070 Super Max-Q
2.1 kg17.8 mm15.6"1920x1080
87 %
08.2020
Aorus 15G XB
i7-10875H, GeForce RTX 2070 Super Max-Q
2.3 kg25 mm15.6"1920x1080

Gehäuse - Flaches Gaming-Notebook von Asus

Da sich am Gehäuse des Zephyrus S15 nichts verändert hat, verweisen wir für eine ausführliche Beschreibung auf den Testbericht des Zephyrus S GX502GW.

Asus ROG Zephyrus S15 GX502L
Asus ROG Zephyrus S15 GX502L
Asus ROG Zephyrus S15 GX502L
Asus ROG Zephyrus S15 GX502L
Asus ROG Zephyrus S15 GX502L
Asus ROG Zephyrus S15 GX502L
Asus ROG Zephyrus S15 GX502L

Größenvergleich

358 mm 267 mm 23 mm 2.4 kg356 mm 250 mm 25 mm 2.3 kg360 mm 252 mm 19 mm 2.1 kg360 mm 252 mm 19 mm 2.1 kg355 mm 235 mm 17.8 mm 2.1 kg

Ausstattung - Zephyrus S15 kommt mit Thunderbolt 3

Die Anschlussausstattung des Asus ROG Zephyrus S15 bleibt ebenfalls unverändert, wobei der USB-Typ-C-Anschluss nun Thunderbolt 3 zur Verfügung stellt.

Linke Seite: Netzanschluss, GigabitLAN, HDMI, 1x USB 3.1 Gen2, 1x 3,5-mm-Mikrofon, 1x 3,5-mm-Kopfhörer
Linke Seite: Netzanschluss, GigabitLAN, HDMI, 1x USB 3.1 Gen2, 1x 3,5-mm-Mikrofon, 1x 3,5-mm-Kopfhörer
Rechte Seite: 1x Thunderbolt 3 (inkl. DP), 2x USB 3.1 Gen1, Kensington Lock
Rechte Seite: 1x Thunderbolt 3 (inkl. DP), 2x USB 3.1 Gen1, Kensington Lock

Kommunikation

Neben dem kabelgebundenen GigabitLAN-Anschluss kann das ASUS-Notebook auch Verbindungen mit drahtlosen Netzwerken herstellen. Hierbei steht nun der Wi-Fi-6-Standard zur Verfügung, mit dem das Zephyrus S15 in unserem Test mit dem Referenzrouter Netgear Nighthawk AX12 Geschwindigkeiten von 1.420 MBit/s beim Datenempfang und 1.310 MBit/s bei der Übertragung von Daten erreicht. Damit belegt es den zweiten Platz in unserem Testfeld.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
MSI GE66 Raider 10SFS
Killer Wi-Fi 6 AX1650i 160MHz Wireless Network Adapter (201NGW)
1670 MBit/s ∼100% +18%
Asus Zephyrus S15 GX502L
Intel Wi-Fi 6 AX201
1420 MBit/s ∼85%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Wi-Fi 6 AX201
1394 (843min - 1528max) MBit/s ∼83% -2%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (289 - 1722, n=107)
1220 MBit/s ∼73% -14%
Aorus 15G XB
Killer Wi-Fi 6 AX1650x Wireless Network Adapter (200NGW)
1120 MBit/s ∼67% -21%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (141 - 1670, n=358)
748 MBit/s ∼45% -47%
Asus Zephyrus S GX502GW
Intel Wireless-AC 9560
680 MBit/s ∼41% -52%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Aorus 15G XB
Killer Wi-Fi 6 AX1650x Wireless Network Adapter (200NGW)
1370 MBit/s ∼100% +5%
Asus Zephyrus S15 GX502L
Intel Wi-Fi 6 AX201
1310 MBit/s ∼96%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Wi-Fi 6 AX201
1240 (619min - 1284max) MBit/s ∼91% -5%
MSI GE66 Raider 10SFS
Killer Wi-Fi 6 AX1650i 160MHz Wireless Network Adapter (201NGW)
1150 MBit/s ∼84% -12%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (49.8 - 1775, n=107)
1084 MBit/s ∼79% -17%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (144 - 1645, n=358)
688 MBit/s ∼50% -47%
Asus Zephyrus S GX502GW
Intel Wireless-AC 9560
683 MBit/s ∼50% -48%

Zubehör

Im Lieferumfang des Asus ROG Zephyrus S15 befinden sich ein 240-Watt-Netzteil und ein 65-Watt-Netzteil mit USB-Typ-C-Stecker. Weiteres Zubehör, wie die Webcam "ROG Eye", kann über die Webseite des Herstellers bezogen werden.

Wartung

Das Asus Zephyrus S15 bietet keine Wartungsmöglichkeiten. Nutzer können zwar eine Bodenplatte entfernen, daraufhin wird aber nur der Blick auf die Lüfter frei.

Garantie

Asus gewährt Käufern des ROG Zephyrus S15 GX502L einen Garantiezeitraum von 24 Monaten.

Eingabegeräte - Notebook-Tastatur mit RGB-Beleuchtung

Für eine ausführliche Beschreibung der Eingabegeräte verweisen wir auf den Testbericht zum baugleichen Zephyrus S GX502GW.

Asus ROG Zephyrus S15 - Eingabegeräte
Asus ROG Zephyrus S15 - Eingabegeräte
Asus ROG Zephyrus S15 - Clickpad
Asus ROG Zephyrus S15 - Clickpad
Asus ROG Zephyrus S15 - Beleuchtung
Asus ROG Zephyrus S15 - Beleuchtung

Display - Flimmerfreies 300-Hz-Panel

Screenbleeding
Screenbleeding

Der Bildschirm des Zephyrus S15 besteht aus einem 15,6 Zoll großen IPS-Panel und bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten sowie eine Bildwiederholrate von 300 Hz. Die Helligkeit liegt mit durchschnittlich 289 cd/m² in der Mitte unseres Testfelds. Dasselbe gilt für die Ausleuchtung von 90 Prozent. Asus verzichtet zudem auf den Einsatz von PWM für die Helligkeitsregelung, was Nutzern mit empfindlichen Augen entgegenkommt.

278
cd/m²
287
cd/m²
274
cd/m²
287
cd/m²
283
cd/m²
286
cd/m²
298
cd/m²
306
cd/m²
298
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
B156HAN12.0 (AUOBC8C)
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 306 cd/m² Durchschnitt: 288.6 cd/m² Minimum: 14 cd/m²
Ausleuchtung: 90 %
Helligkeit Akku: 283 cd/m²
Kontrast: 1179:1 (Schwarzwert: 0.24 cd/m²)
ΔE Color 2.26 | 0.6-29.43 Ø5.8, calibrated: 1.11
ΔE Greyscale 3.4 | 0.64-98 Ø6
93% sRGB (Argyll 3D) 71% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.228
Asus Zephyrus S15 GX502L
B156HAN12.0 (AUOBC8C), IPS, 1920x1080, 15.6
Asus Zephyrus S GX502GW
AU Optronics B156HAN08.2 (AUO82ED), IPS, 1920x1080, 15.6
MSI GE66 Raider 10SFS
Sharp LQ156M1JW03 (SHP14C5), IPS-Level, 1920x1080, 15.6
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
AU Optronics B156HAN12.0, IPS, 1920x1080, 15.6
Aorus 15G XB
Sharp LQ156M1JW03, IGZO, 1920x1080, 15.6
Response Times
29%
-13%
47%
-16%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
14 (6.8, 7.2)
7.2 (3.8, 3.4)
49%
16.4 (6.8, 7.6)
-17%
3.2 (1.4, 1.8)
77%
16 (8.4, 7.6)
-14%
Response Time Black / White *
9.6 (5.2, 4.4)
8.8 (4.4, 4.4)
8%
10.4 (6, 4.4)
-8%
8 (4, 4)
17%
11.2 (6.8, 4.4)
-17%
PWM Frequency
23580 (19)
23580 (24)
Bildschirm
-14%
13%
-13%
8%
Helligkeit Bildmitte
283
286
1%
291
3%
345.4
22%
264
-7%
Brightness
289
275
-5%
278
-4%
342
18%
248
-14%
Brightness Distribution
90
90
0%
91
1%
90
0%
89
-1%
Schwarzwert *
0.24
0.37
-54%
0.25
-4%
0.34
-42%
0.3
-25%
Kontrast
1179
773
-34%
1164
-1%
1016
-14%
880
-25%
DeltaE Colorchecker *
2.26
2.19
3%
1.19
47%
3.18
-41%
1.21
46%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
5.64
4.4
22%
3.04
46%
6.57
-16%
3.07
46%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.11
2.27
-105%
1.77
-59%
0.92
17%
DeltaE Graustufen *
3.4
2.2
35%
1.9
44%
3.8
-12%
1.6
53%
Gamma
2.228 99%
2.41 91%
2.216 99%
2.15 102%
2.192 100%
CCT
7249 90%
6405 101%
7018 93%
7109 91%
6340 103%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
71
59
-17%
70
-1%
64.3
-9%
68
-4%
Color Space (Percent of sRGB)
93
91
-2%
92
-1%
99
6%
90
-3%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
8% / -8%
0% / 9%
17% / -4%
-4% / 4%

* ... kleinere Werte sind besser

Mit einem Kontrastverhältnis von 1.179:1 und einem Schwarzwert von 0,24 cd/m² wirken Farben auf dem Bildschirm gut voneinander abgegrenzt und schwarze Bildinhalte tief und satt. Hinzu kommt eine gute Farbraumabdeckung von 93 Prozent (sRGB) bzw. 71 Prozent (AdobeRGB).

Die CalMAN-Analyse zeigt außerdem, dass Farben ab Werk mit einem etwas zu hohen Blau- und zu niedrigem Rotanteil angezeigt werden. Dieser Umstand lässt sich durch eine Kalibration nahezu vollständig ausgleichen. Die entsprechende ICC-Datei kann im Fenster oben rechts neben der Grafik zur Ausleuchtung des Bildschirms heruntergeladen werden.

CalMAN: Graustufen
CalMAN: Graustufen
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)

Im Freien lässt sich das Zehpyrus S15 nur an schattigen Plätzen verwenden. Trotz der matten Bildschirmoberfläche sind manche Bildinhalte dabei nur mit Mühe zu erkennen.

Asus ROG Zephyrus S15 vs sRGB (93 %)
Asus ROG Zephyrus S15 vs sRGB (93 %)
Subpixel
Subpixel
Asus ROG Zephyrus S15 vs AdobeRGB (71 %)
Asus ROG Zephyrus S15 vs AdobeRGB (71 %)
Asus Zephyrus S15 im Außeneinsatz
Asus Zephyrus S15 im Außeneinsatz
Asus Zephyrus S15 im Außeneinsatz
Asus Zephyrus S15 im Außeneinsatz

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
9.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 5.2 ms steigend
↘ 4.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind kurz wodurch sich der Bildschirm auch für Spiele gut eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 10 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
14 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 6.8 ms steigend
↘ 7.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 11 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9595 (Minimum 5, Maximum 142900) Hz.

Das IPS-Panel des Asus-Gaming-Notebooks ist sehr blickwinkelstabil. Bildinhalte lassen sich aus nahezu jedem Winkel ablesen, ohne dass diese dabei verzerrt oder mit verfälschten Farben angezeigt werden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Gaming-Notebook für anspruchsvolle Spiele

Asus richtet sich mit dem Zephyrus S15 an Spieler, die aktuelle Titel auf hohen Grafikstufen ausführen möchten und auf der Suche nach einem möglichst schlanken Gerät sind. Mit der hier eingesetzten Hardware erfüllt das Gaming-Notebook von Asus diese Ansprüche, aber auch das Vorgängermodell ROG Zephyrus S GX502GW kann diese Eigenschaften nach wie vor für sich beanspruchen.

CPUz - CPU
CPUz - Caches
CPUz - Mainboard
CPUz - Memory
HWInfo
GPUz

Prozessor

Der hier eingesetzte Intel Core i7-10875H kann sich mit seinen acht Kernen und Taktraten zwischen 2,3 und 5,1 GHz mit circa 10 Prozent mehr Leistung gegenüber dem Intel Core i7-9750H aus dem ROG Zephyrus S GX502GW platzieren. Im Vergleich mit dem übrigen Testfeld erreicht die hier verbaute CPU ein leicht überdurchschnittliches Ergebnis.

In unserem Cinebench-R15-Dauertest kann der Core i7-10875H seine Leistung auch über einen längeren Zeitraum aufrecht erhalten. Nutzer müssen daher auch bei starker Belastung nicht mit Einbrüchen der CPU-Leistung rechnen.

0100200300400500600700800900100011001200130014001500160017001800Tooltip
Asus Zephyrus S15 GX502L Intel Core i7-10875H, Intel Core i7-10875H: Ø1627 (1603.72-1663.62)
Asus Zephyrus S GX502GW Intel Core i7-9750H, Intel Core i7-9750H: Ø1040 (1017.76-1182)
MSI GE66 Raider 10SFS Intel Core i9-10980HK, Intel Core i9-10980HK: Ø1610 (1581.15-1708.45)
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q Intel Core i7-10875H, Intel Core i7-10875H: Ø1366 (1323.8-1373.01)
Aorus 15G XB Intel Core i7-10875H, Intel Core i7-10875H: Ø1613 (1597.32-1826.4)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
MSI GE66 Raider 10SFS
Intel Core i9-10980HK
206 Points ∼100% +7%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (190 - 214, n=26)
203 Points ∼99% +6%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
202 Points ∼98% +5%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Core i7-10875H
202 Points ∼98% +5%
Asus Zephyrus S15 GX502L
Intel Core i7-10875H
192 Points ∼93%
Asus Zephyrus S GX502GW
Intel Core i7-9750H
177 Points ∼86% -8%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (77 - 219, n=622)
162 Points ∼79% -16%
CPU Multi 64Bit
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
1826 Points ∼100% +10%
MSI GE66 Raider 10SFS
Intel Core i9-10980HK
1708 (1581.15min - 1708.45max) Points ∼94% +3%
Asus Zephyrus S15 GX502L
Intel Core i7-10875H
1664 (1603.72min - 1663.62max) Points ∼91%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (1111 - 1833, n=26)
1580 Points ∼87% -5%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Core i7-10875H
1373 (1323.8min - 1373.01max) Points ∼75% -17%
Asus Zephyrus S GX502GW
Intel Core i7-9750H
1182 Points ∼65% -29%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (196 - 2804, n=627)
925 Points ∼51% -44%
Blender 2.79 - BMW27 CPU
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (179 - 901, n=87)
386 Seconds * ∼100% -48%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Core i7-10875H
333 Seconds * ∼86% -28%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (261 - 386, n=19)
323 Seconds * ∼84% -24%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
284 Seconds * ∼74% -9%
MSI GE66 Raider 10SFS
Intel Core i9-10980HK
278 Seconds * ∼72% -7%
Asus Zephyrus S15 GX502L
Intel Core i7-10875H
261 Seconds * ∼68%
7-Zip 18.03
7z b 4
Asus Zephyrus S15 GX502L
Intel Core i7-10875H
47941 MIPS ∼100%
MSI GE66 Raider 10SFS
Intel Core i9-10980HK
46976 MIPS ∼98% -2%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
46426 MIPS ∼97% -3%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (33674 - 48397, n=20)
42504 MIPS ∼89% -11%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Core i7-10875H
38667 MIPS ∼81% -19%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (3034 - 75612, n=88)
37036 MIPS ∼77% -23%
7z b 4 -mmt1
MSI GE66 Raider 10SFS
Intel Core i9-10980HK
5463 MIPS ∼100% +7%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (5114 - 5605, n=20)
5332 MIPS ∼98% +4%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
5319 MIPS ∼97% +4%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Core i7-10875H
5285 MIPS ∼97% +3%
Asus Zephyrus S15 GX502L
Intel Core i7-10875H
5114 MIPS ∼94%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2480 - 5811, n=88)
4886 MIPS ∼89% -4%
Cinebench R20
CPU (Single Core)
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Core i7-10875H
488 Points ∼100% +4%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (456 - 511, n=21)
486 Points ∼100% +4%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
482 Points ∼99% +3%
MSI GE66 Raider 10SFS
Intel Core i9-10980HK
476 Points ∼98% +2%
Asus Zephyrus S15 GX502L
Intel Core i7-10875H
467 Points ∼96%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (312 - 524, n=133)
450 Points ∼92% -4%
Asus Zephyrus S GX502GW
Intel Core i7-9750H
430 Points ∼88% -8%
CPU (Multi Core)
Asus Zephyrus S15 GX502L
Intel Core i7-10875H
3907 Points ∼100%
MSI GE66 Raider 10SFS
Intel Core i9-10980HK
3843 Points ∼98% -2%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
3723 Points ∼95% -5%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (2800 - 4133, n=21)
3469 Points ∼89% -11%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Core i7-10875H
3256 Points ∼83% -17%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (1397 - 6321, n=134)
2994 Points ∼77% -23%
Asus Zephyrus S GX502GW
Intel Core i7-9750H
2507 Points ∼64% -36%
Geekbench 5.1 / 5.2
64 Bit Multi-Core Score
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
8190 Points ∼100% +8%
MSI GE66 Raider 10SFS
Intel Core i9-10980HK
8104 Points ∼99% +7%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (6988 - 8620, n=18)
7751 Points ∼95% +2%
Asus Zephyrus S15 GX502L
Intel Core i7-10875H
7583 Points ∼93%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Core i7-10875H
7345 Points ∼90% -3%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2783 - 11393, n=71)
6574 Points ∼80% -13%
64 Bit Single-Core Score
MSI GE66 Raider 10SFS
Intel Core i9-10980HK
1352 Points ∼100% +9%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (1233 - 1371, n=18)
1298 Points ∼96% +5%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Core i7-10875H
1287 Points ∼95% +4%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
1281 Points ∼95% +3%
Asus Zephyrus S15 GX502L
Intel Core i7-10875H
1242 Points ∼92%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (703 - 1428, n=71)
1217 Points ∼90% -2%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - 4k Preset
Asus Zephyrus S15 GX502L
Intel Core i7-10875H
13.5 fps ∼100%
MSI GE66 Raider 10SFS
Intel Core i9-10980HK
13 fps ∼96% -4%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
12.8 fps ∼95% -5%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (10.1 - 13.5, n=16)
11.6 fps ∼86% -14%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Core i7-10875H
11 fps ∼81% -19%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (1.7 - 19.8, n=87)
10.2 fps ∼76% -24%
LibreOffice - 20 Documents To PDF
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (23.9 - 95.8, n=64)
56.8 s ∼100% +21%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
55.78 s ∼98% +18%
MSI GE66 Raider 10SFS
Intel Core i9-10980HK
53.4 s ∼94% +13%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (30.2 - 84.3, n=19)
50.8 s ∼89% +8%
Asus Zephyrus S15 GX502L
Intel Core i7-10875H
47.1 s ∼83%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Core i7-10875H
46.3 s ∼82% -2%
R Benchmark 2.5 - Overall mean
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (0.531 - 1.088, n=68)
0.619 sec * ∼100% -4%
Asus Zephyrus S15 GX502L
Intel Core i7-10875H
0.597 sec * ∼96%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
0.586 sec * ∼95% +2%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (0.547 - 0.662, n=18)
0.584 sec * ∼94% +2%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Core i7-10875H
0.583 sec * ∼94% +2%
MSI GE66 Raider 10SFS
Intel Core i9-10980HK
0.564 sec * ∼91% +6%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1664 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
130 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
192 Points
Hilfe

System Performance

Im PC-Mark-10-Test zu Systemperformance erreicht das Zephyrus S15 einen Platz in der Mitte unseres Testfelds. Im Alltag laufen Programme problemlos, das System startet schnell und der Dateizugriff geht ohne Verzögerung vonstatten.

Welche Leistung andere Notebooks in unseren Tests erreichen konnten, lässt sich unserer CPU-Benchmarkliste entnehmen.

PCMark 10 - Score
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
6739 Points ∼100% +24%
MSI GE66 Raider 10SFS
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i9-10980HK, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
6053 Points ∼90% +11%
Asus Zephyrus S GX502GW
GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9750H, 2x Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8 (RAID 0)
5654 Points ∼84% +4%
Asus Zephyrus S15 GX502L
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i7-10875H, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
5447 Points ∼81%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
 
5447 Points ∼81% 0%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5393 Points ∼80% -1%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2603 - 7511, n=305)
5329 Points ∼79% -2%

DPC-Latenzen

Im Test mit LatencyMon zeigt das Asus-Notebook deutliche erhöhte Unterbrechungszeiten. Daher ist es nicht für bestimmte Echtzeitanwendungen geeignet.

LatencyMon - Statistik
LatencyMon - Statistik
LatencyMon - Treiber
LatencyMon - Treiber
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Asus Zephyrus S15 GX502L
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i7-10875H, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
7107.2 μs * ∼100%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
2364.3 μs * ∼33% +67%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
1768.4 μs * ∼25% +75%
MSI GE66 Raider 10SFS
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i9-10980HK, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
935.4 μs * ∼13% +87%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Asus verbaut in unserer Testkonfiguration des Zephyrus S15 eine 1 TB große SSD. Diese bietet gute Schreib- und Leseraten, die dem Niveau anderer Notebooks dieser Klasse entsprechen.

Welche Leistung verschiedene Massenspeicher in unseren Tests erreichen konnten, lässt sich unserer HDD-/SSD-Benchmarkliste entnehmen.

Asus Zephyrus S15 GX502L
WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
Asus Zephyrus S GX502GW
2x Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8 (RAID 0)
MSI GE66 Raider 10SFS
WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
Aorus 15G XB
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
Durchschnittliche WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-11%
15%
12%
7%
4%
Write 4K
127.4
97.04
-24%
158.2
24%
139.8
10%
121.6
-5%
143 (108 - 186, n=5)
12%
Read 4K
46.38
49.58
7%
50.66
9%
48.62
5%
44.37
-4%
44.1 (36.5 - 50.7, n=5)
-5%
Write Seq
2034
1838
-10%
1790
-12%
2260
11%
2617
29%
2126 (1790 - 2874, n=5)
5%
Read Seq
2172
2421
11%
2469
14%
2135
-2%
1297
-40%
2056 (1786 - 2469, n=5)
-5%
Write 4K Q32T1
413.7
326.9
-21%
503.2
22%
499.3
21%
499
21%
454 (318 - 570, n=5)
10%
Read 4K Q32T1
354
372.9
5%
578.7
63%
551.8
56%
557.2
57%
439 (299 - 579, n=5)
24%
Write Seq Q32T1
3063
1894
-38%
3102
1%
2960
-3%
2978
-3%
2990 (2602 - 3102, n=5)
-2%
Read Seq Q32T1
3396
2828
-17%
3413
1%
3269
-4%
3360
-1%
3244 (2872 - 3413, n=5)
-4%
AS SSD
-18%
33%
-9%
13%
9%
Score Total
4881
2896
-41%
5673
16%
5103
5%
4685
-4%
4729 (3274 - 5673, n=5)
-3%
Score Write
3011
1528
-49%
2586
-14%
2310
-23%
2344
-22%
2475 (1650 - 3011, n=5)
-18%
Score Read
1292
923
-29%
2055
59%
1840
42%
1513
17%
1514 (1107 - 2055, n=5)
17%
Access Time Write *
0.032
0.04
-25%
0.026
19%
0.112
-250%
0.034
-6%
0.0364 (0.026 - 0.068, n=5)
-14%
Access Time Read *
0.057
0.08
-40%
0.05
12%
0.057
-0%
0.063
-11%
0.0564 (0.05 - 0.068, n=5)
1%
4K-64 Write
2797.35
1253
-55%
2188.39
-22%
2004.71
-28%
1961.92
-30%
2154 (1345 - 2797, n=5)
-23%
4K-64 Read
978.12
623.93
-36%
1710.1
75%
1594.37
63%
1284.1
31%
1208 (789 - 1712, n=5)
24%
4K Write
120.47
103.6
-14%
140
16%
96.51
-20%
109.27
-9%
142 (120 - 165, n=5)
18%
4K Read
42.83
48.32
13%
47.33
11%
50.19
17%
49.67
16%
45.3 (42.6 - 48.6, n=5)
6%
Seq Write
927.83
1711.53
84%
2580.63
178%
2092.37
126%
2724.02
194%
1800 (928 - 2620, n=5)
94%
Seq Read
2713.77
2505.83
-8%
2978.71
10%
1956.71
-28%
1794.68
-34%
2606 (2291 - 2979, n=5)
-4%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-15% / -15%
24% / 25%
2% / -0%
10% / 10%
7% / 7%

* ... kleinere Werte sind besser

WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3396 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 3063 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 354 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 413.7 MB/s
CDM 5 Read Seq: 2172 MB/s
CDM 5 Write Seq: 2034 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 46.38 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 127.4 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

01020304050607080901001101201301401501601701801902002102202302402502602702802903003103203303403503603703803904004104204304404504604704804905005105205305405505605705805906006106206306406506606706806907007107207307407507607707807908008108208308408508608708808909009109209309409509609709809901000101010201030104010501060107010801090110011101120113011401150116011701180119012001210122012301240125012601270128012901300131013201330134013501360137013801390140014101420143014401450146014701480149015001510152015301540155015601570158015901600161016201630164016501660167016801690170017101720173017401750176017701780179018001810182018301840185018601870188018901900191019201930194019501960197019801990200020102020203020402050206020702080209021002110212021302140215021602170218021902200221022202230224022502260227022802290230023102320233023402350236023702380239024002410242024302440245024602470248024902500251025202530254025502560257025802590260026102620263026402650266026702680269027002710272027302740275027602770278027902800281028202830284028502860287028802890290029102920293029402950296029702980299030003010302030303040305030603070308030903100311031203130314031503160317031803190320032103220323032403250326032703280329033003310332033303340335033603370338033903400341034203430Tooltip
: Ø3421 (3225.63-3428.42)

Grafikkarte

Die hier verbaute Nvidia GeForce RTX 2070 Super ist der Nachfolger der GeForce RTX 2070 Mobile und bietet eine circa 10 bis 20 Prozent höhere Leistung. Insgesamt performt die RTX 2070 Super dennoch leicht unterdurchschnittlich für ihre Verhältnisse.

Welche Leistung andere Grafikkarten bieten, ist in unserer GPU-Benchmarkliste aufgeführt.

3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
  (8134 - 8657, n=7)
8347 Points ∼100% +3%
MSI GE66 Raider 10SFS
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
8328 Points ∼100% +2%
Asus Zephyrus S15 GX502L
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
8134 Points ∼97%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
7891 Points ∼95% -3%
Aorus 15G XB
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
7343 Points ∼88% -10%
Asus Zephyrus S GX502GW
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
7277 Points ∼87% -11%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (368 - 13013, n=257)
6035 Points ∼72% -26%
1920x1080 Fire Strike Graphics
MSI GE66 Raider 10SFS
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
22836 Points ∼100% +4%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
  (21532 - 23042, n=7)
22290 Points ∼98% +2%
Asus Zephyrus S15 GX502L
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
21896 Points ∼96%
Aorus 15G XB
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
21150 Points ∼93% -3%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
20831 Points ∼91% -5%
Asus Zephyrus S GX502GW
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
19123 Points ∼84% -13%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (385 - 40636, n=642)
12289 Points ∼54% -44%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
MSI GE66 Raider 10SFS
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
141778 Points ∼100% +12%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
133326 Points ∼94% +6%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
  (123700 - 141778, n=5)
129261 Points ∼91% +2%
Aorus 15G XB
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
126747 Points ∼89% 0%
Asus Zephyrus S15 GX502L
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
126287 Points ∼89%
Asus Zephyrus S GX502GW
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
109473 Points ∼77% -13%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (5761 - 184578, n=616)
72001 Points ∼51% -43%
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
MSI GE66 Raider 10SFS
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
30309 Points ∼100% +4%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
  (29011 - 31050, n=5)
30022 Points ∼99% +3%
Asus Zephyrus S15 GX502L
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
29174 Points ∼96%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
28678 Points ∼95% -2%
Aorus 15G XB
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
27715 Points ∼91% -5%
Asus Zephyrus S GX502GW
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
24267 Points ∼80% -17%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (513 - 50983, n=721)
14824 Points ∼49% -49%
3DMark 11 Performance
23795 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
48072 Punkte
3DMark Fire Strike Score
19416 Punkte
3DMark Time Spy Score
8293 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Die Leistung der hier verbauten Nvidia GeForce RTX 2070 Super reicht aus, um aktuelle Spiele in FullHD, mit hohen Detailstufen und Bildraten jenseits der 60 fps flüssig auszuführen. Die von uns getesteten Titel liefen dabei problemlos.

Welche Spieleleistung in weiteren Titeln zu erwarten ist, kann unserer GPU-Spieleliste entnommen werden.

The Witcher 3 - 1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
MSI GE66 Raider 10SFS
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i9-10980HK
85.1 (71min) fps ∼100% +12%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
  (76.3 - 93.6, n=8)
84.5 fps ∼99% +11%
Asus Zephyrus S15 GX502L
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i7-10875H
76.3 (64min) fps ∼90%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H
75.5 (63min) fps ∼89% -1%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H
74 (70min - 78max) fps ∼87% -3%
Asus Zephyrus S GX502GW
GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9750H
70.2 (58min) fps ∼82% -8%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (12.6 - 115, n=416)
54 fps ∼63% -29%
Far Cry 5 - 1920x1080 Ultra Preset AA:T
Asus Zephyrus S15 GX502L
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i7-10875H
98 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
 
98 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (10 - 113, n=58)
73 fps ∼74% -26%
Final Fantasy XV Benchmark - 1920x1080 High Quality
MSI GE66 Raider 10SFS
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i9-10980HK
91.1 (59min) fps ∼100% +14%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
  (79.7 - 91.1, n=2)
85.4 fps ∼94% +7%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H
83.7 fps ∼92% +5%
Asus Zephyrus S15 GX502L
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i7-10875H
79.7 fps ∼87%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (11.8 - 108, n=59)
57.1 fps ∼63% -28%
Dota 2 Reborn - 1920x1080 high (2/3)
MSI GE66 Raider 10SFS
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i9-10980HK
133 (116.7min) fps ∼100% +20%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H
127 (110.6min) fps ∼95% +14%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
  (111 - 135, n=3)
126 fps ∼95% +14%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (15.3 - 167, n=81)
112 fps ∼84% +1%
Asus Zephyrus S15 GX502L
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i7-10875H
111 (95.8min) fps ∼83%
X-Plane 11.11 - 1920x1080 high (fps_test=3)
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H
90 fps ∼100% +15%
MSI GE66 Raider 10SFS
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i9-10980HK
87 fps ∼97% +11%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
  (78.5 - 87, n=3)
84 fps ∼93% +7%
Asus Zephyrus S15 GX502L
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i7-10875H
78.5 fps ∼87%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (17.2 - 103, n=87)
70.4 fps ∼78% -10%

Unser Dauerlasttest mit The Witcher 3 auf Grafikstufe "Ultra" zeigt, dass die eigentlich sehr hohen Bildraten von circa 80 fps gelegentlich durch deutliche Einbrüche gekennzeichnet sind, die zu Störungen im Spielablauf führen können.

051015202530354045505560657075808590Tooltip
Asus Zephyrus S15 GX502L GeForce RTX 2070 Super Mobile, i7-10875H, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00: Ø75.5 (19-81)
min. mittel hoch max.
The Witcher 3 (2015) 76.3 fps
Dota 2 Reborn (2015) 156 136 111 104 fps
Final Fantasy XV Benchmark (2018) 79.7 fps
X-Plane 11.11 (2018) 107 89.4 78.5 fps
Far Cry 5 (2018) 98 fps
Doom Eternal (2020) 190.4 fps

Emissionen - Gute Lautsprecher und gelegentliches Spulenfiepen

Geräuschemissionen

Die Lüfter des Asus ROG Zephyrus S15 können unter Last mit einer Lautstärke von bis zu 57 dB(A) sehr störend wirken. Da die meisten Spiele aber auch im Leistungsprofil "Leise" flüssige Bildraten liefern, kann der Geräuschpegel im Alltag deutlich reduziert werden.

Beim Zugriff auf Dateien ist ein deutliches Spulenfiepen vernehmbar.

Lautstärkediagramm

Idle
28 / 31 / 36 dB(A)
Last
56 / 57 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Earthworks M23R, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 25 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2041.140.638.337.939.62538.537.133.738.337.9314751.640.145.4454031.934.925.829.433.5503031.728.541.9316328.52623.127.630.18027.322.617.816.629.710035.819.51816.535.712530.520.518.516.331.116030.920.619.218.431.120031.722.923.122.632.825032.821.821.516.934.631535.622.619.813.537.940035.922.117.811.937.550037.923.818.311.439.263039.824.319.310.841.180040.323.219.410.441.2100043.125.62211.143.4125044.526.32111.24516004626.621.611.647.220004726.721.611.347.7250046.124.61912.147.5315044.722.517.312.545.1400044.321.115.912.644.7500044.420.115.113.344.7630041.817.614.213.441.6800039.314.313.313.339.11000038.613.614.212.837.11250034.413.113.912.533.81600028.712.513.811.827.5SPL55.935.731.124.956.6N10.32.21.40.610.8median 39.3median 22.1median 18.5median 12.5median 39.2Delta5.32.82.91.45.2hearing rangehide median Fan NoiseAsus Zephyrus S15 GX502L

Temperatur

In unserem Test erwärmen sich die Oberflächen des Zephyrus S15 auf bis zu 51 °C. Da diese Temperatur vor allem im hinteren Bereich der Oberseite auftritt, lässt sich das Gaming-Notebook von Asus dennoch problemlos beispielsweise auf den Oberschenkeln verwenden.

The Witcher 3
The Witcher 3
Stresstest
Stresstest
Volllast oben
Volllast oben
Volllast unten
Volllast unten

Während unseres circa einstündigen Stresstests stiegen die Temperaturen im Inneren auf bis zu 94 °C und die Taktraten fielen auf einen Durchschnittswert von circa 2 GHz, womit der Basistakt des i7-10875H unterschritten wurde. Im Witcher-3-Dauertest konnten die Taktraten aber bei gleichzeitig moderateren Temperaturen auf durchschnittlich 3,9 GHz gehalten werden, weshalb Spieler im Alltag keine Leistungseinbrüche wegen zu hoher Temperaturen befürchten müssen.

Max. Last
 49 °C51 °C50 °C 
 47 °C50 °C46 °C 
 34 °C36 °C37 °C 
Maximal: 51 °C
Durchschnitt: 44.4 °C
44 °C44 °C42 °C
44 °C44 °C43 °C
41 °C35 °C32 °C
Maximal: 44 °C
Durchschnitt: 41 °C
Netzteil (max.)  53 °C | Raumtemperatur 22 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-900
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 44.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Gaming v7 auf 33.4 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 51 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 39.8 °C (von 21.6 bis 68.8 °C für die Klasse Gaming v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 44 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 42.7 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.3 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.4 °C.
(-) Beim längeren Spielen von The Witcher 3 erhitzt sich das Gerät durchschnittlich auf 44.1 °C. Der Durchschnitt der Klasse ist derzeit 33.4 °C.
(±) Die Handballen und der Touchpad-Bereich können sehr heiß werden mit maximal 37 °C.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.8 °C (-8.2 °C).

Lautsprecher

Die Lautsprecher des Zephyrus S15 bieten eine hohe Lautstärke und ein breites Klangspektrum. Damit lassen sich sowohl Spiele als auch Medieninhalte konsumieren, ohne dass dabei externe Lautsprecher oder Kopfhörer zwingend notwendig sind.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2037.944.62538.341.23145.453.24029.435.85041.9356327.634.78016.63710016.544.812516.352.616018.456.820022.657.925016.962.531513.561.740011.961.250011.46863010.870.280010.470.8100011.171.3125011.269.7160011.670.9200011.372.4250012.167.8315012.568.1400012.673.8500013.372.2630013.468.1800013.367.71000012.874.51250012.574.21600011.870.3SPL24.982.9N0.658.3median 12.5median 68.1Delta1.44.843.644.939.640.430.933.83542.828.335.92635.828.642.128.757.423.854.622.957.423.958.52560.92064.219.16417.965.117.372.516.97517.177.818.576.717.874.917.474.117.467.717.676.817.583.317.484.217.279.817.271.617.266.51769.216.863.43090.21.481.4median 17.5median 69.21.86hearing rangehide median Pink NoiseAsus Zephyrus S15 GX502LAsus Zephyrus S GX502GW
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Asus Zephyrus S15 GX502L Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 12.1% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.5% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 4% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 94% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 6%, durchschnittlich ist 17%, das schlechteste Gerät hat 37%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Asus Zephyrus S GX502GW Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (90 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 10.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.7% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (11.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (14% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 28% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 66% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 6%, durchschnittlich ist 17%, das schlechteste Gerät hat 37%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 12% aller getesteten Geräte waren besser, 3% vergleichbar, 85% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung - Kurze Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Mit bis zu 232 Watt unter Last zeigt das Asus ROH Zephyrus S15 einen vergleichsweise hohen Energiebedarf. Das mitgelieferte 240-Watt-Netzteil ist allerdings ausreichend hoch dimensioniert, um diese Leistung bereitzustellen.

Im Lieferumfang befindet sich außerdem ein 65-Watt-Netzteil, welches über USB-Typ-C für die Energieversorgung im Office-Betrieb ausreichend ist.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 1.2 / 1.4 Watt
Idledarkmidlight 7 / 13 / 25 Watt
Last midlight 148 / 232 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Asus Zephyrus S15 GX502L
i7-10875H, GeForce RTX 2070 Super Mobile
Asus Zephyrus S GX502GW
i7-9750H, GeForce RTX 2070 Mobile
MSI GE66 Raider 10SFS
i9-10980HK, GeForce RTX 2070 Super Mobile
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
i7-10875H, GeForce RTX 2070 Super Max-Q
Aorus 15G XB
i7-10875H, GeForce RTX 2070 Super Max-Q
Durchschnitt der Klasse Gaming
 
Stromverbrauch
-61%
0%
-31%
-29%
-44%
Idle min *
7
24
-243%
6
14%
14.3
-104%
16
-129%
18.8 (1.9 - 113, n=794)
-169%
Idle avg *
13
27
-108%
14
-8%
22.3
-72%
20
-54%
24.2 (6 - 119, n=794)
-86%
Idle max *
25
33
-32%
25
-0%
36.9
-48%
30
-20%
29.8 (8.3 - 122, n=794)
-19%
Last avg *
148
129
13%
108
27%
118.4
20%
102
31%
104 (14.1 - 319, n=786)
30%
Witcher 3 ultra *
175
176
-1%
195
-11%
153.7
12%
156
11%
Last max *
232
216
7%
280
-21%
220.8
5%
256
-10%
177 (21.9 - 590, n=785)
24%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das Zephyrus S15 von Asus eine Laufzeit von circa drei Stunden. Damit hält es kürzer durch, als das Vorgängermodell mit derselben Akkukapazität. In unserem Testfeld ist es zudem das Gaming-Notebook mit der kürzesten Akkulaufzeit.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
8h 40min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
3h 01min
Last (volle Helligkeit)
1h 30min
Asus Zephyrus S15 GX502L
i7-10875H, GeForce RTX 2070 Super Mobile, 76 Wh
Asus Zephyrus S GX502GW
i7-9750H, GeForce RTX 2070 Mobile, 76 Wh
MSI GE66 Raider 10SFS
i9-10980HK, GeForce RTX 2070 Super Mobile, 99.99 Wh
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
i7-10875H, GeForce RTX 2070 Super Max-Q, 80 Wh
Aorus 15G XB
i7-10875H, GeForce RTX 2070 Super Max-Q, 94 Wh
Durchschnitt der Klasse Gaming
 
Akkulaufzeit
-14%
35%
110%
68%
2%
Idle
520
353
-32%
454
-13%
579
11%
364 (39 - 1399, n=736)
-30%
WLAN
181
220
22%
364
101%
380
110%
418
131%
268 (62 - 683, n=455)
48%
Last
90
62
-31%
106
18%
147
63%
79.8 (18 - 243, n=704)
-11%

Pro

+ gute Spieleleistung
+ sehr gute Lautsprecher
+ flaches Gehäuse

Contra

- Lüfter können sehr laut werden
- kein Speicherkartenleser

Fazit - Kürzere Akkulaufzeit mit "Super"-GPU

Im Test: Asus ROG Zephyrus S15 GX502L. Testgerät zur Verfügung gestellt von: Asus Deutschland
Im Test: Asus ROG Zephyrus S15 GX502L. Testgerät zur Verfügung gestellt von: Asus Deutschland

Das Asus ROG Zephyrus S15 GX502L ist ohne Zweifel ein leistungsstarkes Gaming-Notebook. Die schlanke Bauform machen es außerdem zu einem durchaus mobilen Gerät, wenn man bereit ist regelmäßig nach einer Steckdose für das kleinere der beiden Netzteile zu suchen. Im Spielebetrieb sorgt das Belüftungssystem für gute Bildraten, auch ohne dass die Lüfter dabei voll aufdrehen müssen.

Mit dem Asus ROG Zephyrus S15 sind moderne Spiele problemlos mit maximalen Details spielbar.

Für Kaufinteressenten stellt sich aber die Frage, warum sie zu diesem Modell greifen sollten. Das Vorgängergerät ist für einen ähnlichen Preis zu haben, bietet eine vergleichbare Spieleperformance und hält im Akkubetrieb etwas länger durch. Der Zuwachs der Leistung ist trotz der aktuelleren CPU und der RTX 2070 Super statt "nur" einer RTX 2070 nicht allzu groß. Wer aber maximale Leistung über die Akkulaufzeit stellt, der wird mit dem Zephyrus S15 sehr zufrieden sein.

Asus Zephyrus S15 GX502L - 27.09.2020 v7
Mike Wobker

Gehäuse
81 / 98 → 82%
Tastatur
79%
Pointing Device
75%
Konnektivität
65 / 80 → 81%
Gewicht
62 / 10-66 → 94%
Akkulaufzeit
52 / 95 → 55%
Display
86%
Leistung Spiele
95%
Leistung Anwendungen
92%
Temperatur
82 / 95 → 86%
Lautstärke
57 / 90 → 63%
Audio
90%
Durchschnitt
70%
83%
Gaming - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Asus ROG Zephyrus S15 GX502L Laptop im Test: Auf Comet-Lake aktualisiertes Gaming-Notebook
Autor: Mike Wobker, 27.09.2020 (Update: 27.09.2020)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.