Notebookcheck

Huawei P40 mit Dual-Selfie-Cam: Der erste Leak zum nächsten Kamera-Flaggschiff

Das Bild ist nur ein Platzhalter, der erste Leak zum Huawei P40 ist real.
Das Bild ist nur ein Platzhalter, der erste Leak zum Huawei P40 ist real.
Erst dieses Wochenende gab es die ersten Infos zu Huaweis nächsten Kirin-Chips, noch vorher wird das Huawei P40 erwartet, zu dem es nun ebenfalls den ersten ernstzunehmenden Leak gibt, insbesondere in Bezug auf dessen Display, das wie beim Nova 6 ein pillenförmiges Displayloch für die Dual-Selfie-Cam aufweisen dürfte.

Mit dem heutigen Tag beginnen die Leaks zum Nachfolger des Huawei P30 beziehungsweise Huawei P30 Pro (bei Amazon mit Google-Services ab 668 Euro bestellbar), der wohl wieder im März des nächsten Jahres starten wird, sofern Huawei beim üblichen Zeitplan bleibt. Dem finnischen Leaker Teme haben wir erst gestern die ersten Infos zu Huaweis kommenden Kirin-Chips zu verdanken, zum Ausklang des Wochenendes gibt es nun auch die ersten Leaks zum Huawei P40 beziehungsweise P40 Pro, die mit dem Samsung Galaxy S11 und seiner Monsterkamera diesmal besonders starke Konkurrenz beim Thema Smartphone-Kamera fürchten müssen.

Zur Kamera des Huawei P40 hat sich der Leaker noch nicht geäußert, er liefert allerdings ein paar konkrete Hinweise zum Display, das ähnlich wie beim Mate 30 Pro in Form eines Advanced Horizon Displays seitlich stark gekrümmt geplant ist, andere Hersteller wie Oppo haben dafür den Begriff Waterfall-Display geprägt. Das AMOLED-Panel soll laut Leak wieder Full-HD+-Auflösung bieten und HDR-fähig sein, zudem wird damit der DCI-P3-Farbraum abgedeckt. Es misst 6,57 Zoll in der Diagonale und wird, wie bei den jüngsten Huawei- und Honor-Handys V30 sowie Nova 6 eine doppelte Selfie-Cam in Form eines pillenförmigen Displaylochs aufweisen. (Pill-Punch-Hole, PPH)

Dies sieht vielleicht für viele nicht sonderlich gut aus, hat aber qualitative Vorteile, meinten zuletzt etwa die Tester von DxOMark, die der Selfie-Cam des Nova 6 Platz 1 im Ranking verliehen. Zumindest aus aktueller Sicht wird das Huawei P40 aufgrund des Technologie-Banns der USA natürlich ohne Google-Services auf den Markt kommen, sofern Google bis dahin keine US-Lizenz für den Handel mit Huawei gewährt wird, wie das etwa bei Microsoft und Windows 10 mittlerweile der Fall ist. Aktuell traut sich Huawei mit seinem bereits im September veröffentlichten Mate 30 Pro zwar langsam nach Europa, aber nur in homöopathischen Dosen und einzelnen Ländern

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-12 > Huawei P40 mit Dual-Selfie-Cam: Der erste Leak zum nächsten Kamera-Flaggschiff
Autor: Alexander Fagot,  8.12.2019 (Update:  8.12.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.