Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Intel Kaby Lake: Unterstützung für HDR-Filme

Die 7. Core-i-Generation von Intel wird erstmals HDR-Filme dekodieren können.
Die 7. Core-i-Generation von Intel wird erstmals HDR-Filme dekodieren können.
Die nächste CPU-Generation nach Skylake bringt Support für HDR-Filme mit. Erste Notebooks und High-End Tablets beziehungsweise 2-in-1-Geräte mit den neuen Prozessoren dürften schon im Herbst erscheinen.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Videoeinheit aktueller Skylake-Prozessoren unterstützt nur das Kodieren und Dekodieren von Filmen mit 8 Bit-Farbtiefe, erst die im Herbst erwartete Nachfolge-Generation Kaby Lake, von der hier schon mehrmals die Rede war, wird das Kodieren und Dekodieren in 10 Bit-Farbtiefe ermöglichen und somit auch HDR-Filme im HEVC-Format direkt abspielen können. Neben 10 Bit-HEVC Encoding und Decoding-Support wird auch das Dekodieren von Filmen mit 8 Bit und 10 Bit-VP9-Codec von der CPU direkt unterstützt. Dieser Codec ist auf Youtube stark verbreitet.

Die Unterstützung von 10 Bit-HEVC und VP9 ist für das Dekodieren von Filmen mit erhöhtem dynamischen Kontrast (HDR) wichtig, welche zunehmend auf Streaming-Portalen wie Netflix und Amazon Prime verfügbar sind, aber auch im Ultra HD-Blue-Ray-Standard definiert sind. HDR-Filme erlauben 1024 Helligkeitsabstufungen, traditionell mit 8 Bit kodierte Filme dagegen nur 256. Abseits der 7. Intel-Core-i-Generation sind auch die neuesten NVIDIA und AMD-Grafikkarten auf Basis der Polaris und Pascal Architekturen HDR-fähig. Die NVIDIA Geforce GTX 1080 und GTX 1070 Karten sowie die kürzlich präsentierte AMD Radeon RX 480 unterstützen ebenfalls HDR-Filme mit 10-bit Farbtiefe. Frühere Nvidia und AMD-Architekturen waren dazu nicht in der Lage. 

Zur Anzeige von HDR-Inhalten sind allerdings nicht nur entsprechende Grafikkarten, sondern auch neue Monitore beziehungsweise Fernseher und Projektoren nötig. Während es bereits HDR-fähige Fernseher gibt, sind entsprechende Monitore noch nicht auf dem Markt. Intel dürfte mit der Produktion der Kaby Lake-CPU-Generation im Zeitplan liegen. Als erstes Gerät mit einer CPU der 7.Generation wurde bereits zur Computex 2016 das Asus Transformer 3 angekündigt. Zum Releasetermin der ersten mobilen Prozessoren auf Basis der Kaby Lake-Generation im Herbst dürften noch weitere Hersteller neue Notebooks präsentieren. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7738 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > Intel Kaby Lake: Unterstützung für HDR-Filme
Autor: Alexander Fagot, 12.06.2016 (Update: 12.06.2016)