Notebookcheck

Microsoft verschiebt das Surface Neo auf 2021

Das interessante Surface-Convertible mit zwei Displays und Windows 10X wird wohl nicht mehr in diesem Jahr erscheinen. (Bild: Microsoft)
Das interessante Surface-Convertible mit zwei Displays und Windows 10X wird wohl nicht mehr in diesem Jahr erscheinen. (Bild: Microsoft)
Mit dem Surface Neo hat Microsoft einen der wohl bisher interessantesten Computer mit zwei Displays vorgestellt. Neuen Berichten zufolge werden nun aber weder das Surface Neo noch irgendwelche Dual-Screen-Geräte von Drittanbietern auf Basis von Windows 10X noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.
Hannes Brecher,

Sowohl ZDNet als auch CNBC berichten, dass die COVID-19-Pandemie auch an Microsoft nicht spurlos vorübergeht. Mit dem Surface Neo fordert der Virus ein weiteres prominentes Opfer. Demnach soll Microsofts Chief Product Officer Panos Panay einige Mitarbeiter in einem internen Memo darüber informiert haben, dass das Surface Neo nicht mehr in diesem Kalenderjahr auf den Markt kommen wird. Darüber hinaus gestattet Microsoft seinen Partnern auch nicht, Dual-Screen-Geräte mit Windows 10X im Jahr 2020 auszuliefern, sodass man auch nicht auf Alternativen von Drittanbietern ausweichen kann.

Microsoft habe es sich erstmal zur Priorität gemacht, Windows 10X für Computer mit nur einem Bildschirm zu optimieren, sodass Notebooks und Convertibles möglichst bald mit dem Betriebssystem ausgeliefert werden können. Windows 10X wird eine deutlich leichtere und schnellere Version von Windows 10, wovon gerade günstigere Laptops profitieren könnten. Damit könnte Microsoft den Marktanteil von Chromebooks enorm reduzieren.

Das auf Android basierende Microsoft Surface Duo soll den aktuellen Plänen zufolge aber immerhin noch bis Weihnachten 2020 auf den Markt kommen. Microsoft hat es wie üblich abgelehnt, eine Stellungnahme dazu abzugeben. Dass zumindest ein paar der in Entwicklung befindlichen Geräte durch die viele Einschränkungen, die derzeit aufgrund des Coronavirus gelten, verschoben werden, ist keine große Überraschung. Microsoft selbst hat bereits sämtliche Veranstaltungen bis zum Sommer 2021 ins Internet verlagert, um seine Mitarbeiter keinem unnötigen Infektionsrisiko auszusetzen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Microsoft verschiebt das Surface Neo auf 2021
Autor: Hannes Brecher,  9.04.2020 (Update: 19.05.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.