Notebookcheck

Samsung Galaxy Note 8: 360 Grad-Video zeigt das Gerät von allen Seiten

So wird die Rückseite des Galaxy Note8 aussehen: Dual-Cam und Fingerabdrucksensor nebeneinander.
So wird die Rückseite des Galaxy Note8 aussehen: Dual-Cam und Fingerabdrucksensor nebeneinander.
Auf Basis von CAD-Modellen sehen wir das Galaxy Note8, wie es vermutlich ab September zu haben sein wird. Mit rückwärtiger Dual-Cam und Fingerabdrucksensor sowie frontseitigem Infinity-Display und neuen S-Pen-Features dürfte Samsung erstmals die 1.000 Euro-Grenze erreichen.

Gestern leakte bereits ein vermeintliches Werbeplakat zum Galaxy Note8, doch es wurde schnell als Fälschung entlarvt und zwar von niemand Geringerem als Evan Blass, der bereits letzte Woche erste technische Details zum künftigen Galaxy Note8 veröffentlicht hatte. Die heute hier gezeigten Bilder und das 360 Grad-Video im Anschluss sind dagegen mit hoher Wahrscheinlichkeit authentisch, der Leaker @OnLeaks hat diesbezüglich eine gute Erfolgsbilanz. Laut seiner Aussage basieren die animierten Renderbilder auf einem CAD-Modell, welches er in die Finger bekommen hat und das Vieles von dem bekräftigt, was Evan Blass letzte Woche auf Venturebeat berichtet hat.

Beispielsweise die rückwärtige Kamera-Sektion. Diese besteht erstmals aus einer Dual-Kamera aus zwei 12 Megapixel-Linsen (im Galaxy C10 wird ebenfalls eine Dual-Cam erwartet) im horizontalen Design, begleitet von LED-Flash, Herzfrequenzmesser und Fingerabdrucksensor rechts daneben). Die Frontseite erhält ein 6,3 Zoll Super AMOLED-Panel von Samsung im Infinity-Display-Design des Galaxy S8, wobei die Ränder im Vergleich zur aktuellen Galaxy S-Serie weniger abgerundet scheinen. Zwischen den Glasflächen befindet sich ein 3.300 mAh Akku, ein Einschub für den S-Pen sowie ein Exynos 8895 beziehungsweise Snapdragon 835-SOC mit 6 GB RAM.

An der Unterseite des Gehäuses, welches 162,4 x 74,5 x 8.4 mm misst (mit Kamerabuckel 9,5 mm) ist neben dem S-Pen-Einschub und dem USB-C-Port nach wie vor auch ein Kopfhöreranschluss zu sehen. Die vielfältigen Aussparungen an der oberen Frontseite deuten einmal mehr auf einen Iris-Scanner im Galaxy Note8. Laut Evan Blass wird der S-Pen neue Funktionen erhalten, zudem wird Samsung mit dem neuen Note-Modell auch sein DeX-Dock als potentielle PC-Erweiterung unterstützen. All das soll den Preis des Galaxy Note8 auf 1.000 Euro hochtreiben. Wann das Gerät offiziell angekündigt wird, ist aktuell noch umstritten, es dürfte aber zwischen Ende August oder Mitte September sein.

Update 12:50

Gehäusemasse integriert

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Samsung Galaxy Note 8: 360 Grad-Video zeigt das Gerät von allen Seiten
Autor: Alexander Fagot, 27.06.2017 (Update:  5.07.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.