Notebookcheck

Teurer Spaß: Großhandelspreise von Huawei Mate 20 & Mate 20 Pro

Zu Mate 20 (links) und Mate 20 Pro (rechts) sind nun europäische Großhandelspreise geleakt.
Zu Mate 20 (links) und Mate 20 Pro (rechts) sind nun europäische Großhandelspreise geleakt.
Nicht gerade günstig werden die kommenden Huawei-Flaggschiffe Mate 20 und Mate 20 Pro, zumindest laut geleakter Preisliste eines Schweizer Distributors. Falls wir es hier nicht mit einer Fälschung zu tun haben, wird Huawei wohl erstmals die 1.000 Grenze für das Pro-Modell erreichen.

Das Huawei Mate 10 Pro kostete zum Start offiziell 799 Euro, in diesem Jahr wird sich dieser Preis wohl nicht halten lassen, geht man von aktuellen Leaks aus, die PhoneArena aus der Schweiz zugespielt wurden. Der anonyme Leaker hat Screenshots aus der Preistabelle eines Schweizer Distributors veröffentlicht, die neben bereits veröffentlichten Phones auch die Preise von Mate 20 und Mate 20 Pro zeigen. 

Dies ist einerseits eine gute Nachricht, da wir daraus schließen können, dass zumindest in der Schweiz beide Modellvarianten verfügbar sein dürften, andererseits deuten die hier gelisteten Großhandelspreise durchaus wieder auf deutliche Preiserhöhungen, zumindest für die Zeit nach dem Launch am 16. Oktober. Insgesamt sechs Mate 20-Modelle tauchen in der Liste auf, jeweils das reguläre Mate 20 und das Mate 20 Pro mit 128 GB Speicher als Dual-SIM-Variante und in den Farben Schwarz, Blau sowie dem vom P20 Pro bekannten Farbverlauf Twilight.

Das reguläre Mate 20 wird hier mit 799 Schweizer Franken bepreist, was exakt 700 Euro entspricht, die Pro-Version schlägt mit 999 Schweizer Franken zu Buche, was umgerechnet 877 Euro wären. Bei diesen Preisen sollte man allerdings bedenken, dass es sich einerseits nicht um Endkundenpreise und vermutlich auch um Nettopreise handelt. Ziehen wir als Vergleich das ebenfalls gelistete Mate 20 Lite um 249 Schweizer Franken heran, dann ergäbe das umgerechnet 220 Euro. Der offizielle Startpreis des Mate 20 Lite in Deutschland und Österreich lag allerdings bei 400 Euro, also fast dem Doppelten. 

Somit dürfen wir wohl davon ausgehen, dass das Mate 20 und das Mate 20 Pro wohl in diesem Jahr deutlich teurer werden als die Vorgänger. Es würde uns angesichts der Preisspanne beim Mate 20 Lite nicht wundern, wenn das Mate 20 Pro in diesem Jahr mit 999 Euro an der 1.000 Euro-Grenze kratzt, würden uns aber freuen, wenn es zumindest nicht mehr als 900 Euro kostet. Die 800 Euro Startpreis des Vorgängers sind angesichts der möglichen Distributorpreise aber wohl nicht zu halten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Teurer Spaß: Großhandelspreise von Huawei Mate 20 & Mate 20 Pro
Autor: Alexander Fagot,  5.10.2018 (Update:  5.10.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.