Notebookcheck

CES 2018 | ThinkPad X1 Tablet 3rd Gen (2018): Neues Design, größeres Display & Quad-Core-CPUs für das High-End 2-in-1

ThinkPad X1 Tablet 3rd Gen (2018): Neues Design, größeres Display & Quad-Core-CPUs für das High-End 2-in-1
ThinkPad X1 Tablet 3rd Gen (2018): Neues Design, größeres Display & Quad-Core-CPUs für das High-End 2-in-1
Das ThinkPad-Äquivalent zum Surface Pro ist das ThinkPad X1 Tablet, das erstmals 2016 erschien. Im letzten Jahr hat Lenovo dem kleinsten Spross seiner X1-Familie kaum Beachtung geschenkt – dafür verändert man in diesem Jahr umso mehr an dem 2-in-1 Tablet.

Lenovos Experimente mit ThinkPad Detachables waren bisher eher unglücklich. Erstmals versuchte man es im Jahr 2013 mit dem ThinkPad Helix, ein komplexes Detachable-Design mit kleinen Lüftern im Scharnier. Das ThinkPad Helix 2 erschien circa zwei Jahre später mit einem ähnlichen Design und den damals brandneuen Core m CPUs. Der Einsatz dieser noch stromsparenderen Prozessoren löste zwar das Design-Problem mit den Lüftern im Scharnier, aber sie waren auch deutlich schwächer von der CPU-Leistung her.

Gegen die immer stärker aufkommenden Surface Pro Tablets von Microsoft konnte sich das Design des Helix nicht durchsetzen. Also nahm Lenovo im Jahr 2016 ein Reboot seiner ThinkPad-Detachable-Serie vor. Das ThinkPad X1 Tablet wurde vom Namen her mehr an die erfolgreichere X1-Carbon-Serie herangeführt und vom Design her  an das Surface Pro 4. Das heißt konkret, dass Lenovo dem X1 Tablet nun eine magnetisch-verbundene Tastatur verpasste und außerdem beim Display von einem 11,6-Zoll-Display im 16:9-Format auf ein 12"-Display im durch das Surface popularisierten 3:2-Format umstieg. Doch auch das X1 Tablet scheint bisher kein großer Erfolg gewesen zu sein. Im letzten Jahr nahm Lenovo außer einer CPU-Aktualisierung fast überhaupt keine Änderungen am X1 Tablet 2 vor.

Lenovo ThinkPad X1 Tablet Gen 3

Das heute veröffentlichte X1 Tablet Gen 3 ist dagegen wieder eine Art kleines Reboot der Serie. Grundsätzlich bleibt Lenovo mit dem neuen 2-in-1 dem Microsoft-Surface-artigen Design treu, doch eines der besonderen Features des Vorgängers wird abgeschafft, die Modularität. Vorherige X1 Tablets konnten mit verschiedenen ansteckbaren Modulen ausgestattet werden, die zum Beispiel einen zusätzlichen Akku oder einen Pico-Projektor enthielten. Scheinbar wurde dieses Feature nicht so gut angenommen wie von Lenovo erhofft. Dafür hat Lenovo die Ausrichtung des Kickstands geändert, die beim ersten X1 Tablet aufgrund des modularen Designs auf dem Kopf Stand.

ThinkPad X1 Tablet Gen 3: 13- statt 12-Zoll Display
ThinkPad X1 Tablet Gen 3: 13- statt 12-Zoll Display
ThinkPad X1 Tablet Gen 3: Tastatur nun in voller Breite
ThinkPad X1 Tablet Gen 3: Tastatur nun in voller Breite

Die wichtigste Änderung im Vergleich zum X1 Tablet Gen 2 ist die Vergrößerung des Displays und somit des gesamten Tablets. Der Bildschirm im 3:2-Format misst nun 13- statt 12-Zoll, was das X1 Tablet auch stärker von Lenovos anderen 2-in-1 wie dem Miix 720 abgrenzt. Das durch Gorilla-Glas geschützte Display löst mit 3.000 x 2.000 auf, eine Auflösung, die Lenovo als "3K" bezeichnet. Durch die Vergrößerung des Screens wird auch das Gehäuse insgesamt größer (304 x 226 x 8.9mm) und schwerer (0,89 kg ohne Tastatur / 1,27 kg mit Tastatur). Durch das breitere Gehäuse hat die mitgelieferte Tastatur nun die volle Breite, beim Vorgänger verwendete man noch eine minimal verkleinerte Tastatur.

ThinkPad X1 Tablet Gen 3: Rückseite
ThinkPad X1 Tablet Gen 3: Rückseite
ThinkPad X1 Tablet Gen 3: Kickstand ist nun umgedreht
ThinkPad X1 Tablet Gen 3: Kickstand ist nun umgedreht

Die bisherigen X1 Tablets setzten wie das Thinkpad Helix 2 auf die CPUs der Core m bzw Core i Y-Serie. Das X1 Tablet 3 enthält stattdessen die neuesten Quad-Core-CPUs der Kaby-Lake-Refresh-Generation, wodurch es leistungstechnisch nun einem vollwertigen Ultrabook entsprechen dürfte. Dazu gesellen sich maximal 16 GB aufgelöteter RAM und bis zu 1-TB-große SSD-Speicher. Lenovo spricht von bis zu 9,5 Stunden Akkulaufzeit, wobei man leider keine genauen Angaben zur Akkukapazität macht. Bei den Anschlüssen verbaut Lenovo statt jeweils einmal USB C, USB A und mini-DisplayPort nun zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse.

ThinkPad X1 Tablet Gen 3: Thunderbolt-Anschlüsse an der Oberseite
ThinkPad X1 Tablet Gen 3: Thunderbolt-Anschlüsse an der Oberseite
ThinkPad X1 Tablet Gen 3: Überarbeiter Stylus
ThinkPad X1 Tablet Gen 3: Überarbeiter Stylus
ThinkPad X1 Tablet Gen 3 Spezifikationen
ThinkPad X1 Tablet Gen 3 Spezifikationen

Das ThinkPad X1 Tablet 3rd Gen erscheint im April 2018. Es wird mindestens 1.599 US-Dollar kosten. Ausgeliefert wird es zusammen mit der abnehmbaren ThinkPad-Tastatur sowie dem ebenfalls überarbeiteten ThinkPad Digitizer Stift.

Quelle(n)

Lenovo

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > ThinkPad X1 Tablet 3rd Gen (2018): Neues Design, größeres Display & Quad-Core-CPUs für das High-End 2-in-1
Autor: Benjamin Herzig,  9.01.2018 (Update: 30.04.2019)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.