Notebookcheck

Toshiba Portégé R Serie

Toshiba Portégé R600-13XProzessor: Intel Core 2 Duo SU9400, Intel Core 2 Duo U7600, Intel Core 2 Duo U7700, Intel Core Duo U2400, Intel Pentium M 753
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Intel Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
Bildschirm: 12.1 Zoll
Gewicht: 0.81kg, 0.979kg, 1.1kg, 1.2kg, 1.3kg, 1.6kg
Preis: 1600, 1700, 1800, 2499, 2600, 3199, 3249 Euro
Bewertung: 76.32% - Gut
Durchschnitt von 66 Bewertungen (aus 94 Tests)
Preis: 51%, Leistung: 62%, Ausstattung: 73%, Bildschirm: 62%
Mobilität: 77%, Gehäuse: 73%, Ergonomie: 77%, Emissionen: 66%

 

Toshiba Portégé R200

Ausstattung / Datenblatt

Notebook: Toshiba Portégé R200
Prozessor: Intel Pentium M 753
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900
Bildschirm: 12.1 Zoll, 4:3, 1024 x 768 Pixel
Gewicht: 1.3kg
Links: Toshiba Startseite
 Toshiba Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

Bewertung: 68.5% - Befriedigend

Durchschnitt von 6 Bewertungen (aus 9 Tests)

 

76% Toshiba Portégé R200
Quelle: Chip.de Deutsch
Erstes Notebook im Test mit 773-ULV-CPU (1.3 GHz). Klein, flach, mit edlem Gehäuse. Nachteil: laut im Betrieb (4.5 Sone).
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

(von 100): 76, Preis/Leistung ausreichend, Leistung 65, Mobilität 82, Ausstattung 74, Ergonomie 73
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 05.06.2006
Bewertung: Gesamt: 76% Preis: 65% Leistung: 65% Ausstattung: 74% Mobilität: 82% Ergonomie: 73%
85% Schicke Jubiläums-Variante
Quelle: Notebook / Organizer / Handy Deutsch
dünn, leicht und flott - die teure Variante
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

gut, Preis/Leistung befriedigend
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.05.2006
Bewertung: Gesamt: 85% Preis: 75% Gehäuse: 85%
62% Rechenpower für das Handgepäck
Quelle: Facts Deutsch
Im Test waren 17 Subnotebooks mit Bewertungen von 465 bis 753 von jeweils 800 Punkten. Der Portégé ist mit Zwei Zentimetern Bauhöhe der flachste Kandidat im Vergleich. Die Ausstattung ist durchschnittlich und ein optisches Laufwerk wird nur optional angeboten.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

497 von 800
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.02.2006
Bewertung: Gesamt: 62%
Testbericht Toshiba Portege R200
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Das Toshiba Portégé R200 ist mit seinen schlanken Linien zweifellos der Blickfang auf jedem Konferenztisch. Darüber hinaus glänzt es durch hervorragende Qualität bei Verarbeitung und Materialwahl. Nicht zu vergessen sind unzählige Toshiba Softwaretools, die Updaten, Konfigurieren und Verbinden zum Kinderspiel machen. Der Fingerprintreader ist dabei praktisch als ‚Tüpfelchen auf dem i’ anzusehen. Die Leistung des Gerätes ist zufriedenstellend und ergibt mit der maximalen Akkulaufzeit ein vernünftiges Gesamtpacket. Einziger Wermutstropfen: Das Display zeigt deutliche Schwächen in den Bereichen Blickwinkelstabilität und Helligkeit.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

Verarbeitung solid
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 27.01.2006
Bewertung: Gehäuse: 85%
70% Flachmann-Power
Quelle: PC Professionell Deutsch
Flach, leicht, edel - und teuer. Mit 3500 Euro ist das R200 mehr als doppelt so teuer wie der Testsieger. Angesichts von Ausstattung und Leistung ist das keinesfalls gerechtfertigt.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

70.3 von 100
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.11.2005
Bewertung: Gesamt: 70% Preis: 35%
Toshiba Portégé R200
Quelle: c't Deutsch
Mit maximal zwei Zentimeter ist das R200 dünner als mache Zeitschrift, an der Vorderseite misst es sogar nur einen Zentimeter. Damit ist es das flachste Notebook im Test, allerdings auch das teuerste: 3500 Euro verlangt Toshiba. Das elegante Gehäuse wirkt keineswegs überempfindlich oder zerbrechlich, sondern durchaus alltagstauglich. Die Tastatur bietet trotz geringem Hub ein angenehmes Schreibgefühl, allerdings sind die rechteckigen (19 mm x 16 mm) und das Layout der Cursortasten etwas gewöhnungsbedürftig. 1,3 kg, sehr flach, mit Zusatzakku sehr lange Laufzeit bei niedrigem Gewicht, schnelles WLAN, gute Tastatur, aber sehr teuer, dunkles Display, unter Last lauter Lüfter, langsam
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Lüfter leise, Lautsprecher klar und verständlich
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.08.2005
Toshiba Portégé R200
Quelle: Tom's Hardware Deutsch
Bei der Wahl zwischen dem Fujitsu B6110D und dem Toshiba Portege R200 bilden Akkulaufzeit, Gewicht, Robustheit und Garantie die wichtigsten Faktoren. Der Toshiba ist merklich leichter und hat die besseren Garantieleistungen - drei Jahre gegenüber einem Jahr bei Fujitsu. Der Fujitsu hat die beste Akkulaufzeit, ein kräftigeres Gehäuse und Chassis und ist schwerer. Ein Großteil des Gewichtsnachteils des Lifebook B6110D kommt von den Kompromissen, die Fujitsu bei der Bereitstellung einer längeren Akkulaufzeit und eines kräftigeren Gehäuses und Chassis machte.
sehr umfangreicher und voll ausgestatteter Testbericht mit vielen Seiten

Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 01.08.2005
78% Toshiba Portégé R200
Quelle: PC Welt Deutsch
Als Status-Symbol und für Anwender, die fast ausschließlich mobil arbeiten, macht das Portégé R200 Sinn. Im Portégé R200 bringt Toshiba aktuelle PC-Technik auf engstem Raum unter - das rund zwei Zentimeter flache und nur 1,3 Kilogramm schwere Notebook fällt auf.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

(in Noten): 3.2, Preis/Leistung 3.4, Leistung 4.2, Ausstattung 4.8, Ergonomie 1.9, Akkulaufzeit 2.5
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.07.2005
Bewertung: Gesamt: 78% Preis: 76% Leistung: 68% Ausstattung: 62% Ergonomie: 91%

Ausländische Testberichte

40% Ultraportable Notebooks
Quelle: Wired Magazine Englisch EN→DE
Toshiba's R200 may be an attractive choice - if aesthetics like glossy metallic trim and soothing blue lights are of the utmost importance to you. Wired: Lightest model in the group. Quick access to ports and control knobs. Tired: Screen is comparably dim and fuzzy. Three-hour, 19-minute battery life is the worst. Price too high for low performance.
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

4 von 10, Preis/Leistung schlecht, Leistung niedrig, Display schlecht, Akkulaufzeit sehr schlecht
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.11.2006
Bewertung: Gesamt: 40% Preis: 40% Leistung: 40% Bildschirm: 40%

 

Toshiba Portégé R400

Ausstattung / Datenblatt

Toshiba Portégé R400Notebook: Toshiba Portégé R400
Prozessor: Intel Core Duo U2400
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950 128 MB
Bildschirm: 12.1 Zoll, 16:10, 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 1.6kg
Links: Toshiba Startseite
 Toshiba Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

Bewertung: 68.11% - Befriedigend

Durchschnitt von 9 Bewertungen (aus 17 Tests)

 

Schicker Verwandlungskünstler
Quelle: Notebook / Organizer / Handy - 5-6/08 Deutsch
Mit dem Portégé R400 hat Toshiba einen Tablet-PC im Angebot, der dank Convertible-Konzept in Sekundenschnelle zum vollwertigen Notebook mutiert. Ganz billig ist das vielseitige Gerät allerdings nicht! Plus: Convertible-Konzept; Kompakt und leicht; Gute Tastatur. Minus: Kein optisches Laufwerk; Teuer.
Preis schlecht, Mobilität gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 18.04.2008
Bewertung: Preis: 40% Mobilität: 80%
Kompakt, mobil, stark
Quelle: SFT - 11/07 Deutsch
Schluss mit sperrigen Kisten und zu kurzer Akkulaufzeit: Wer in erster Linie Wert auf Mobilität legt, kommt um ein Subnotebook nicht herum! Warum lesen Sie hier. Getestet wurden sechs Subnotebooks, die 1 x "sehr gut" und 5 x "gut" als Endnote erhielten.
Pro: Tablet-PC-Funktion; Sehr gutes Handling; UMTS/HSDPA-Modem; Hochwertiges Design. Contra: Kein optisches Laufwerk; Sehr teuer.
Ergonomie sehr gut, Preis/Leistung sehr schlecht
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 31.10.2007
Bewertung: Preis: 30% Ergonomie: 90%
41% Test: Toshiba Portégé R400
Quelle: PC Welt Deutsch
Innovativ: Das Sub-Notebook Toshiba Portégé R400 meldet über ein Zusatzdisplay auch bei geschlossenem Deckel bevorstehende Termine und empfangene Mails. Außerdem sieht der Tablet-PC extrem gut aus. Edge Display nennt Toshiba die einzeilige OLED-Anzeige an der Gehäusefront des Portégé R400. Sie ist sehr deutlich lesbar und stellt Infos wie Uhrzeit, Akkuladestand, WLAN-Empfang sowie Termine und Anzahl der eingegangenen Mails dar. Termine und Mails kann das Notebook auch abgleichen, wenn es sich im Schlafmodus befindet (Active Notification): Es lädt dann die komplette Mail oder nur deren Header sofort herunter – das funktioniert allerdings nur bei einer bestehenden Mobilfunkverbindung per UMTS/HSDPA. Das Portégé R400 hat dafür ein entsprechendes Modem von Novatel an Bord. Über eine (W)LAN-Verbindung kann man das Sub-Notebook immerhin anweisen, in regelmäßigen Abständen den Mail-Server abzufragen.
(von 100): 41, Leistung 12, Mobilität 17, Ergonomie 57, Preis/Leistung 41
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 18.09.2007
Bewertung: Gesamt: 41% Preis: 41% Leistung: 12% Mobilität: 17% Ergonomie: 57%
Test Toshiba Portégé R400 Notebook
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Innovative Eleganz. Design und Funktionalität des Portégé R400 sind führend. Dieser sehr leichte 12'' Tablet PC wurde in Zusammenarbeit mit Intel entwickelt. Es ist das erste Notebook mit automatischer E-Mail-Synchronization über 3G Netzwerke und Echtzeitanzeige auf einem speziellen Display auf der Gehäusevorderseite. Beschwerden über eine niedrige Leistung des Portégé R400 sind nicht gerechtfertigt, da sein Haupteinsatzgebiet einfache Office Anwendungen, e-mail und Überwachen von Aktienpreisen sind. Als Tablet PC ist er kein Tool für Grafiker, sondern eher für Manager. Der Stylus kann zum Notizen schreiben, E-mail beantworten und zum Bearbeiten von Dokumenten verwendet werden und ist für nicht Tippgeübte angenehmer als die Verwendung einer Tastatur. Wir können bestätigen, dass eine Rückkehr zur Tastatur nachdem man eine zeitlang mit Tablet und Stift gearbeitet hat, mühsam ist.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

Display 70, Mobilität 60, Ergonomie 70, Emissionen 50
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 01.08.2007
Bewertung: Bildschirm: 70% Mobilität: 60% Ergonomie: 70% Emissionen: 50%
80% Toshiba Portege R400
Quelle: Connect Deutsch
Ein solides, schickes Subnotebook ist das Toshiba Portege R400, das sich bei Bedarf in einen Tablet PC wandelt. Pro: vollwertiges Notebook und Tablet PC in einem; UMTS/HSDPA-Modem eingebaut; sparsamste Intel-Prozessoren; geringes Gewicht; Contra: kein optisches Gewicht; recht kleines Display; nicht für Gaming geeignet; etwas teuer
kurzer Test; nur in der Zeitschrift verfügbar

(von 5): 4, Ausstattung 4, Ergonomie 4, Preis/Leistung mäßig, Leistung mäßig, Mobilität gut, Display mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 20.04.2007
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 60% Leistung: 60% Ausstattung: 80% Bildschirm: 50% Mobilität: 80% Ergonomie: 80%

Ausländische Testberichte

70% Toshiba Portege R400-106 review
Quelle: PC Advisor Englisch EN→DE
The attractive Toshiba Portege R400-106 ultraportable tablet laptop comes with a sparkling white chassis (wonder where they got that idea from?), with a shiny Toshiba logo on the lid. It's also very tactile, as the Toshiba Portege R400-106 is extremely small and light, at just 304x239x29.5mm and 1.7kg. The Toshiba Portege R400-106 is certainly sophisticated, both in terms of looks and functionality. If you want a tablet PC this is probably one of the most attractive you'll find, it's light, well built and highly secure, but when it comes to the performance, price ratio it doesn't come out on top.
(von 5): 3.5, Verarbeitung 4.5, Ausstattung 4.5, Preis 2.5
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 19.03.2008
Bewertung: Gesamt: 70% Preis: 50% Ausstattung: 90% Gehäuse: 90%
80% Toshiba Portege R400 tablet PC Review
Quelle: Pocket Lint Englisch EN→DE
If you’ve ever spent some time with a Tablet PC then you’ll find features you’ll like but more often than not, you’ll come away thinking that it’s just a little too heavy and the battery life doesn’t warrant the extra expense over a standard notebook. Well, Toshiba hasn’t addressed a price issue, as at £1775 (inc. VAT) this is the most expensive tablet we’ve seen in a while but what the company has done is overall the style and power of the machine, turning the R400 into something truly special. Billed by Toshiba as "the symbol of sophistication", it's easy to see why. The crisp black and white look is definitely more sophisticated than the average machine and weighing in at 1.8kg, it’s a machine light enough to carry around with a fair degree of ease. When it comes to usability, we found it well above average.

8 von 10, Display sehr gut, Leistung mäßig, Preis/Leistung mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 17.09.2007
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 50% Leistung: 60% Bildschirm: 90%
80% Toshiba 12" R400 Tablet Laptop Review
Quelle: notebookforums.com Englisch EN→DE
The Toshiba Portege R400 12.1” tablet is not only good looking, but it’s surprisingly functional. As a lightweight tablet PC, it pushes design and mobility limits, but it’s also not for the faint of pocketbook – the R400 starts at around $2500. Even though it’s got the looks, it can leave some things to be desired for the ultramobile crowd in terms of power and functionality. There are a couple of distinct features of this laptop. First, it uses Microsoft’s Active Notifications technology to let you monitor your email and calendar when the laptop is closed and inactive (but turned on). This was one of the first laptops to use this technology. What this means is that you can watch for new emails and your next appointments without opening up your laptop thanks to a small external screen on the front of the laptop.
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

(von 10): 8, Leistung 5, Display 7, Mobilität 5
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 07.08.2007
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 50% Bildschirm: 70% Mobilität: 50%
60% Toshiba Portege R400-S4931
Quelle: PC Advisor Englisch EN→DE
The R400-S4931 is stylish, and its side LED and wireless-focused design may be trailblazing. But too many design inconveniences, along with difficult tablet input, make this model one of Toshiba's rare unsuccessful efforts.
minimal ausgestatteter Kurz-Test; online abrufbar

(von 5): 3, Preis/Leistung 2.5, Verarbeitung 4.5, Ausstattung 3.5, Leistung mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 24.04.2007
Bewertung: Gesamt: 60% Preis: 50% Leistung: 50% Ausstattung: 70% Gehäuse: 90%
68% Toshiba Portege R400-S4931
Quelle: PC World Englisch EN→DE
This stylish convertible tablet model comes with a handy SideShow LED, but input is difficult and to obtain good battery life you must use a heavy add-on slice. The R400-S4931 is stylish, and its side LED and wireless-focused design may be trailblazing. But too many design inconveniences, along with difficult tablet input, make this model one of Toshiba's rare unsuccessful efforts.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

(von 100): 68, Leistung 72, Ausstattung 69, Preis/Leistung sehr teuer
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 11.04.2007
Bewertung: Gesamt: 68% Preis: 30% Leistung: 72% Ausstattung: 69%
Toshiba Portege R400 Tablet PC Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The R400 is an innovative Tablet, but it comes with a hefty price tag. It has a solid design that works great in Tablet and notebook mode. There is no flimsy feeling to it and the LED backlit screen is great for watching movies or checking out your favorite photos. The screen is glossy and gives off reflections under bright light conditions, so be aware outdoor use won't work. Overall Toshiba could have gone with a more powerful processor because the system runs a little slow, especially since it has Windows Vista Ultimate. I would have liked it to have a little more performance endurance and less eye candy appeal if you could trade such things off. The R400 does sport the SideShow display, which is a unique feature for the business professional on-the-go, but at the end of the day the high price tag and lack of performance to match that price stand in the way of it being a top-competitor for your average consumer.
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

Preis/Leistung teuer, Display zufriedenstellend, Emissionen gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 27.03.2007
Bewertung: Preis: 40% Bildschirm: 70% Emissionen: 80%
Toshiba Portege R400 Hands On Review (Video)
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
I have to admit though, I want the R400 to succeed. It does a lot of great things, but in our view it's version 1 hardware that needs to be improved to find a viable market share. Toshiba put two years of engineering into this product and the work shows. There are a lot of impressive features, but the $2600 price tag and a few questionable design decisions make the R400 a tough purchase.
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

Preis/Leistung mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 10.01.2007
Bewertung: Preis: 50%
64% Toshiba Portege R400-S4931 (Core Duo 1.2GHz, 2GB RAM, 80GB HDD)
Quelle: CNet Englisch EN→DE
The good: Excellent design; secondary OLED display provides useful info when the lid is closed, easy to use EV-DO. The bad: Disappointing performance and battery life; ridiculously expensive. The bottom line: If money is no object for you, the Toshiba Portege R400 is an eye-catching, Windows Vista conversation piece, but the rest of us will want more performance from a system this expensive.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

(von 10): 6.4, Leistung 4, Ausstattung 9, Akkulaufzeit 4, Preis/Leistung extrem teuer
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 08.01.2007
Bewertung: Gesamt: 64% Preis: 20% Leistung: 40% Ausstattung: 90%
Toshiba Portege R400-S4931
Quelle: PC Mag Englisch EN→DE
Bottom Line: The Toshiba Portégé R400-S4931 is one of the lightest, sexiest convertible tablets I've seen, showcasing many of the neat features found in Windows Vista Ultimate. Pros: Sexy design. Light and forearm-friendly. Vista Ultimate edition. Gorgeous widescreen for media mavens. SideShow LCD display. Integrated EV-DO antenna. Cons: Low-powered. Too many proprietary applications loaded.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

Display mangelhaft, Ausstattung gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 08.01.2007
Bewertung: Ausstattung: 80% Bildschirm: 50%
70% Toshiba Portégé R400-S4931
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
Toshiba shakes things up with a striking convertible that sports a bright LED display, fast mobile broadband, and a convenient external screen for at-a-glance alerts. We like, not love, the Toshiba Portégé R400-S4931. The design is a bit polarizing, and we think an optical drive should have been integrated. But we appreciate the system's light weight, and on-the-go users will really appreciate the external display for alerts and the fast EV-DO Rev. A connectivity.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

3.5 von 5, Display gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 08.01.2007
Bewertung: Gesamt: 70% Bildschirm: 80%
Toshiba's Portégé R400 Has Exciting Features
Quelle: Tom's Guide Englisch EN→DE
Toshiba's Portégé R400-S4931 Tablet PC is quite impressive in many ways. It looks great and has a range of new and special features that make it an impressive little notebook computer. Though some of its components are less than stellar performers, Vista Ultimate, unbridled by memory resident programs, runs quite fast in both standard and Tablet PC mode. I'll reserve judgment on performance until I've got some memory resident apps to test out and until Vista-ready notebook performance tests are available, but for now I'm high on Vista on notebooks like Toshiba's R400, if you plan to keep your notebook fairly vanilla.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

Leistung mäßig, Ausstattung sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 08.01.2007
Bewertung: Leistung: 60% Ausstattung: 90%
Tablets op de testbank
Quelle: Hardware.info Holländisch NL→DE
Vergleich, online nicht verfügbar, Mittel, Datum: 11.03.2008
Bewertung: Preis: 40% Leistung: 50% Mobilität: 80%

 

Toshiba Portégé R300

Ausstattung / Datenblatt

Toshiba Portégé R300Notebook: Toshiba Portégé R300
Prozessor: Intel Core Duo U2400
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950 128 MB
Bildschirm: 12.1 Zoll, 16:10, 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 1.2kg
Links: Toshiba Startseite
 Toshiba Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

 

Ausländische Testberichte

Toshiba Portege R300 Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
Although the Portege R300 is an unique slimline laptop, in its category it is not the top of the line. The Core Duo technology and 4200RPM hard drive make it less attractive. However, the design will definitely raise eyebrows and the 2-lbs of weight is an extreme advantage for mobility.
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

Mobilität gut, Emissionen gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 08.05.2007
Bewertung: Mobilität: 80% Emissionen: 80%

 

Toshiba Portégé R500

Ausstattung / Datenblatt

Toshiba Portégé R500Notebook: Toshiba Portégé R500
Prozessor: Intel Core 2 Duo U7600
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) X3100 128 MB
Bildschirm: 12.1 Zoll, 16:10, x Pixel
Gewicht: 1.1kg
Links: Toshiba Startseite
 Toshiba Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

Bewertung: 75.79% - Gut

Durchschnitt von 24 Bewertungen (aus 35 Tests)

 

87% Test Toshiba Portégé R500-12P Subnotebook
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Das uns vorliegende Portégé R500-12P kann durch die uns schon bekannten Stärken überzeugen, wobei der Hersteller Toshiba einige Schwächen, wie zum Beispiel die von uns kritisierte schwache Akkulaufzeit, mittlerweile beseitigen konnte. Auch das nun integrierte optische Laufwerk mit nur sieben Millimeter Bauhöhe kann weitere Pluspunkte für das R500 gewinnen. Mit einigen Schwächen, wie etwa das gewöhnungsbedürftige Touchpad, der stets hörbare Lüfter und die mäßige Bilddarstellung mit einer recht geringen Blickwinkelstabilität hat der User aber nach wie vor zu kämpfen. Das Display zeigt seine Stärke vor allem im Outdoor Einsatz bei hellen Umgebungslichtbedingungen. Das transflektive LED Display im 12,1 Zoll Format nutzt dann die Umgebungshelligkeit zur Bilddarstellung und verstärkt so die eher mäßige Leuchtkraft von durchschnittlich 150 cd/m² im Indoor Betrieb. Bei der Schnittstellenausstattung bietet das Toshiba R500-12P eine sehr kompakte aber dennoch gut überlegte Portaufteilung, unter anderem insgesamt drei USB Ports, sowie einen Docking Port zur Schnittstellenerweiterung in ihrem Office.
in %: 87, Verarbeitung 90, Ergonomie 82, Mobilität 95, Display 84, Leistung 65, Emissionen 85
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 14.01.2009
Bewertung: Gesamt: 87% Leistung: 65% Bildschirm: 84% Mobilität: 95% Gehäuse: 90% Ergonomie: 82% Emissionen: 85%
Prüfstand Business-Notebooks mit 12 Zoll
Quelle: Tom's Hardware Deutsch
Wer es besonders leicht haben will und es nicht scheut, aufgrund der kurzen Laufzeit das Netzteil immer dabei zu haben, sollte sich das Toshiba Portégé R500 genauer anschauen. Mit 3 USB Ports und sogar Firewire bietet es mehr als die Konkurrenz - sogar ein UMTS Modul ist eingebaut. Auch die Leistung stimmt dank SSD und schnellstem ULV-Prozessor im Testfeld. Das ganze hat aber auch einen stolzen Preis. Laut Liste wechselt das leichte Toshiba Notebook für 2.328,24 Euro den Besitzer (Stand: August 2008). Die Variante mit klassischer, größerer Festplatte und optischem Laufwerk kostet noch mal etwa 450 Euro mehr. Toshiba gibt 3 Jahre Garantie inklusive Abhol- und Bringservice.
Preis schlecht, Leistung gut
Vergleich, online verfügbar, Lang, Datum: 11.08.2008
Bewertung: Preis: 40% Leistung: 80%
Sündhaft teures Kleinod
Quelle: PC Praxis - 9/08 Deutsch
Die Reaktion der Menschen, die Toshibas mit einem 12,1 Zoll großen Display bewehrtes Portégé R500-11Y in die Hand nehmen, ist fast immer dieselbe: ein ungläubiger Blick auf die Rückseite, ob da vielleicht jemand den Akku vergessen hat. Denn mit knapp 800 Gramm ist der Zwerg ein absolutes Leichtgewicht. Plus: Extrem leicht bei sehr guter Verarbeitung; komplette Ausstattung. Minus: Mäßige Leistung, aber mit drei Stunden ordentliche Akkulaufzeit.
Mobilität sehr gut, Verarbeitung gut, Ausstattung gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.08.2008
Bewertung: Ausstattung: 80% Mobilität: 90% Gehäuse: 80%
40% Toshiba Portégé R500 (PPR50E-05802MGR)
Quelle: Chip.de - 8/08 Deutsch
Ein extrem handliches Subnotebook. Die Einschränkungen sind allerdings erheblich - trotz des stolzen Preises von 2600 Euro.
2 von 5, Preis mangelhaft
Einzeltest, online nicht verfügbar, Sehr kurz, Datum: 01.07.2008
Bewertung: Gesamt: 40% Preis: 50%
Leicht ist nicht genug
Quelle: c't - 15/08 Deutsch
Der leichteste Laptop der Welt hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck. DenGewichtsvorteil nimmt ihm niemand, aber der große Wurf ist er gemessen amPreis nicht. Die gute, große Tastatur kommt der Bedienbarkeit entgegen, die kleinen unpräzisen Touchpad-Tasten trüben den Eindruck. Ähnliches beim Display:Dieses transflektive Panel bleibt tatsächlich unter allen Lichtverhältnissenablesbar, aber es zeigt einen sehr kleinen Blickbereich und lässtsich nicht weit genug nach hinten klappen.
Mobilität schlecht, Leistung gut, Ergonomie zufriedenstellend, Emissionen zufriedenstellend, Display gut, Ausstattung gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Lang, Datum: 01.07.2008
Bewertung: Leistung: 80% Ausstattung: 80% Bildschirm: 80% Mobilität: 40% Ergonomie: 70% Emissionen: 70%
Das 820-Gramm-Notebook
Quelle: Notebook / Organizer / Handy - 7-8 Deutsch
Unglaublich, aber wahr: Das Portégé R500 von Toshiba ist ein voll funktionstüchtiges Windows-Notebook mit Core-2-Duo-Prozessor und 12,1-Zoll-Display. Und dennoch bringt es gerade einmal 820 Gramm auf die Waage. Plus: Nur 820 Gramm schwer; Schneller ULV-Prozessor; Gute Tastatur. Minus: Recht kurze Akku-Laufzeiten; Teuer.
Leistung gut, Preis schlecht, Mobilität mäßig
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 24.06.2008
Bewertung: Preis: 40% Leistung: 80% Mobilität: 60%
Schlank und supermobil!
Quelle: e-media - 6/08 Deutsch
Der leichteste 12-Zoll-Laptop der Welt: Fliegengewicht Portégé R500 von Toshibaim Praxistest. Toshibas R500 wiegt in der Version mit SSD-Festplatte nur 799 Gramm. Das Toshiba-Notebook bietet eine gute Ausstattung, verzichtet kedoch in der Version mit SSD auf ein DVD-Laufwerk. Klein, leicht und teuer - damitlässt sich der Portégé R500 am besten beschreiben. Die Leistung istdurchschnittlich, reicht aber für Office-Anwendungen mehr als aus.
Mobiliät zufriedenstellend, Preis sehr schlecht
Einzeltest, online nicht verfügbar, Mittel, Datum: 01.05.2008
Bewertung: Preis: 30% Mobilität: 70%
Toshiba Portégé R500
Quelle: AON.at Deutsch
Mit einem Gewicht von 799 Gramm (beim Modell mit Flash-Speicher) zählt der Portégé R500 zu den ultramobilen Geräten, mit dem sich dennoch gut arbeiten lässt. Immerhin besitzt das Gerät einen 12,1-Zoll-Bildschirm, der auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Dienste leistet und mit einer großzügig bemessenen Tastatur versehen ist. Um auch bei Reisen mit der Außenwelt in Kontakt zu bleiben, weist das Gerät eine Reihe von Verbindungsmöglichkeiten auf. Einzig die Speicherkapazität dürfte mit 64 GB Flash so manchem Nutzer nicht ausreichen. Der Preis von 3.280 Euro schreckt zusätzlich ab.
Ergonomie 4, Mobilität sehr gut, Display gut, Preis schlecht
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 24.04.2008
Bewertung: Preis: 40% Bildschirm: 80% Ergonomie: 80%
Immer dabei!
Quelle: mobile Zeit - 3/08 Deutsch
Mit dem Portégé R500 mischt sich Toshiba einmal mehr in die Szene der kleinen, leichten und schicken Notebooks ein, die mit einem eingebauten UMTS-Chip auch unterwegs einen zügigen Internet-Zugang gewähren. Doch das ist nicht das einzige technische Highlight.
Mobilität gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 09.04.2008
Bewertung: Mobilität: 80%
Klein aber oho
Quelle: Connect - 5/08 Deutsch
Langsam aber sicher schwappt der Trend zum Subnotebook von Asien auf Europa über. Reicht schon eines der neuen preiswerten Exemplare, oder muss man immer noch viel Geld in wenig Rechner investieren? In der Leistung kann das Portégé R500 dem Sony ein wenig davoneilen - dank schnellerem Massenspeicher, geschickterer, weil problemfreierer Grafik-Implementation und höherem Prozessortakt. Doch in der Ausdauer muss es Federn lassen.
Leistung gut, Mobilität schlecht
Vergleich, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 07.04.2008
Bewertung: Leistung: 80% Mobilität: 40%
80% Klein aber oho
Quelle: Connect - 5/08 Deutsch
Langsam aber sicher schwappt der Trend zum Subnotebook von Asien auf Europa über. Reicht schon eines der neuen preiswerten Exemplare, oder muss man immer noch viel Geld in wenig Rechner investieren? Flash-Speicher statt Festplatte - das dokumentiert den Anspruch des Toshiba Portégé R500 PPR50E-05802MGR für 3249 Euro.
398 von 500, Mobilität 86 von 125, Ausstattung 92 von 125, Ergonomie 136 von 150, Leistung 84 von 100
Vergleich, online nicht verfügbar, Mittel, Datum: 07.04.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 84% Ausstattung: 74% Mobilität: 69% Ergonomie: 90%
90% Toshiba Portégé R500 HDD-Version
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Toshibas Portégé R500 überraschte mit leichten 1115 Gramm bei vollem Funktionsumfang. Neben einem optischen Laufwerk gibt es eine 160 GByte HDD und ein UMTS/HSDPA-Modul. Besonderes Highlight: Das R500 ist Sonnenlicht-tauglich. Größter Pluspunkt des R500 ist sein transflektives Display. Mit und ohne Hintergrundbeleuchtung ist der Bildschirm auch bei prallem, direktem Sonnenlicht ablesbar. Im Inneneinsatz dagegen erwarten den R500-Besitzer flaue Farben und eine äußerst geringe Helligkeit (136 cd/m²). Die Arbeit mit dem R500 geht dank neuem Intel Core-2-Duo U7700 (Ultra Low Voltage, 1,33 GHz) schnell von der Hand. Unser PassMark Performance-Test landete bei 333 Punkten. 83 Punkte mehr als bspw. ein Sony Vaio VGN-TZ11XN, 93 mehr als ein Sony TZ21 und immer noch 48 mehr als ein Panasonic Toughbook CF-T5. Mit der Leichtigkeit kommt auch ein wenig Fragilität daher.
sehr gut, (von 5): Ausstattung 1.5, Display 0.5, Ergonomie 2.5, Leistung 3, Mobilität 3.5, Verarbeitung 2.5, Preis/Leistung befriedigend, Emissionen mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 11.03.2008
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 70% Leistung: 70% Ausstattung: 30% Bildschirm: 10% Mobilität: 70% Gehäuse: 50% Ergonomie: 50% Emissionen: 50%
80% Toshiba Portégé R500 SSD-Version
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Toshibas Portégé R500 überraschte mit einem Gewicht, das sich mit Leichtigkeit an die Spitze der 12-Zoll-Subnotebooks setzt: 828 Gramm. Auch wenn Toshiba mit dem Gewicht des japanischen Modells um Käufer warb (779 Gramm) und unser Testgerät 828 Gramm wog – das R500 ist so oder so extrem leicht. Mit der Leichtigkeit eines Schmetterlings kommt auch dessen Fragilität daher. Um das Gewicht zu erreichen feilte Toshiba lange an Chassis und Bauteilen. Bodenplatte und Chassis sind fest, die Handballenauflage und die Tastatur lassen sich aber leicht bzw. stark eindrücken. Leider mussten die Tester auch bei einem Subnotebook für knapp unter 3000 Euro echte Verarbeitungsmängel feststellen. Gravierend – wenn auch im Gebrauch nicht störend – ist die lose angebrachte untere Panel-Abdeckung. Größtes Manko des R500 SDD war seine geringe Laufzeit mit dem Standard-Akku (2900 mAh).
gut, Preis/Leistung ausreichend, (von 5): Leistung 5, Ausstattung 1.5, Display 0.5, Ergonomie 2.5, Mobilität 2.5, Verarbeitung 2.5, Emissionen mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 03.03.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 60% Leistung: 50% Ausstattung: 30% Bildschirm: 10% Mobilität: 50% Gehäuse: 50% Ergonomie: 50% Emissionen: 50%
86% Test Toshiba Portégé R500 Subnotebook
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Bedingt durch diverse Vorankündigungen und auch aufgrund der Preisgestaltung des Toshiba Portégés R500 sind wir mit hohen Erwartungen in die Tests gegangen. Nicht zuletzt, da parallel auch das Macbook Air gestestet wurde, welches hinsichtlich Design und Verarbeitung neue Maßstäbe setzt. Das Portégé R500 konnte unsere Erwartungen zum überwiegenden Teil erfüllen, wobei dennoch ein paar Punkte als verbesserungsfähig zu bezeichnen sind. Das Gehäuse zeigt ein zeitgemäßes und elegantes Design und bringt das Magnesiumgehäuse erstklassig zur Geltung. Die Haptik und die Gehäusestabilität gehen grundsätzlich in Ordnung, wenn auch aufgrund des extrem geringen Gewichtes von lediglich 810 Gramm das Notebook beinahe etwas zerbrechlich wirkt. Bei der Schnittstellenausstattung bietet das Toshiba R500 unter anderem insgesamt drei USB Ports, sowie einen Docking Port zur Schnittstellenerweiterung in ihrem Office. Auch die umfangreichen Kommunikationsmodule wie Gigabit LAN, Wireless LAN Draft-n, Bluetooth und UMTS/HSDPA sprechen für das Subnotebook. Die Tastatur überzeugte mit guter Tastengröße und verständlichen Tastenlayout als auch mit einem angenehmen Tippgefühl und ist somit durchaus auch für ausführliche Schreibarbeiten zu gebrauchen.
(von 100): 86, Verarbeitung 90, Ergonomie 82, Mobilität 88, Display 84, Leistung 62, Emissionen 85
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 03.03.2008
Bewertung: Gesamt: 86% Leistung: 62% Bildschirm: 84% Mobilität: 88% Gehäuse: 90% Ergonomie: 82% Emissionen: 85%
All you need is the Air?
Quelle: WCM - 4/08 Deutsch
Wer glaubt das Macbook Air ist schon teuer, den belehrt das Portégé R500 von Toshiba mit integrierter SSD eines Besseren. Es kostet nämlich in der von uns getesteten Variante etwa 3000,- Euro und das ist bereits der Straßenpreis. Somit ist es wohl zweifelsohne das pro Gramm Gewicht teuerste Notebook (3.85 Euro pro Gramm) das ich bisher in der Hand halten durfte.
Preis schlecht, Display gut, Verarbeitung mangelhaft
Vergleich, online nicht verfügbar, Lang, Datum: 01.03.2008
Bewertung: Preis: 40% Bildschirm: 80% Gehäuse: 50%
Mobilität in einer neuen Dimension
Quelle: SFT - 3/08 Deutsch
Sind Sie bereit, Kompromisse zu machen? Wenn Sie ein Notebook kaufen, müssen Sie das nämlich zwangsläufig. Pro: Extrem leicht und handlich; Fingerprint Reader; Solid-State-Festplatte; Umfangreiches Sicherheitspaket. Contra: LCD stark Blickwinkelabhängig; Macht keinen soliden Eindruck.
Mobilität gut, Display mangelhaft, Verarbeitung mangelhaft
Vergleich, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 27.02.2008
Bewertung: Bildschirm: 50% Mobilität: 80% Gehäuse: 50%
80% Toshiba Portégé R500
Quelle: ZDNet Deutsch
Auf den Portégé R500 von Toshiba haben viele vielleicht schon lange gewartet, denn er gehört zu den leichtesten ultraportablen Systemen auf dem Markt. In der getesteten Version mit 120-GByte-Festplatte und internem optischem Laufwerk wiegt das 12-Zoll-Gerät 1,09 Kilo. Toshiba bietet aber auch eine Variante mit 64-GByte-Solid-State-Disk, die nur 799 Gramm auf die Waage bringt. Der Abspeckkur ist allerdings auch das DVD-Laufwerk zum Opfer gefallen. Außerdem ist es mit 3009 Euro rund 1000 Euro teurer.
Mit seinen Abmessungen von 1,95 mal 28,3 mal 21,5 Zentimeter (etwa die Grundfläche eine DIN-A4-Blatts) ist der R500 beeindruckend klein. Das Magnesiumgehäuse in Mattsilber wirkt edel und spart Gewicht. Das Gerät insgesamt sieht zwar sicherlich nicht schlecht aus, ist aber nicht gerade ein Hingucker.
8 von 10, Mobilität sehr gut, Preis/Leistung mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 28.09.2007
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 50% Mobilität: 90%

Ausländische Testberichte

70% Toshiba Portégé R500-S5007V
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
Priced at $2,999, the Toshiba Portégé R500-S5007V is a solid ultraportable, but we would recommend holding off investing in this machine. The newer Portégé R600-S4202, which we hope to review soon, comes with a faster 1.4-GHz Intel Core 2 Duo SU9400 processor, improved graphics, more RAM, and an enhanced display for a more reasonable $2,099.
3.5 von 5, Mobilität gut, Leistung gut, Display schlecht, Emissionen schlecht
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 29.10.2008
Bewertung: Gesamt: 70% Leistung: 80% Bildschirm: 40% Mobilität: 80% Emissionen: 40%
Featherweight Powerhouse Ultraportables : Consider the Ultraportable
Quelle: Tom's Guide Englisch EN→DE
The Toshiba R500-S5006V turned in a relatively poor performance score, given that its processor matches the Sony’s. The latter unit’s solid state disk drive clearly gave it a serious advantage over the Toshiba.
(von 5): Preis 4.5, Mobilität 4.06, Leistung 2.85, Ergonomie 3.5
Vergleich, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 27.10.2008
Bewertung: Preis: 90% Leistung: 57% Mobilität: 81% Ergonomie: 70%
80% Toshiba Portégé R500-125
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
The impressive battery life and ability to work outdoors is likely to appeal to just as many users, however, and if you fall into the latter camp the R500-125 is an excellent laptop.
4 von 5, Mobilität sehr gut, Ausstattung sehr gut, Leistung schlecht, Display schlecht, Verarbeitung mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 09.10.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 40% Bildschirm: 90% Mobilität: 90% Gehäuse: 50%
50% Toshiba Portege R500: the best ultraportable, until you break it
Quelle: APC Mag Englisch EN→DE
At $3,630 for this particular configuration (cheaper models are available without built-in WWAN), the R500 is in the same price league as the flagship MacBook Air and Lenovo ThinkPad X300. However, even with the mobile-friendly conveniences of a super-light carry weight and long battery life, the R500’s flimsy build and pokey performance make it feel like a much cheaper laptop.
(von 10): 5, Preis 5, Ergonomie 7, Leistung 4, Verarbeitung schlecht, Mobilität gut, Display mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 15.07.2008
Bewertung: Gesamt: 50% Preis: 50% Leistung: 40% Bildschirm: 50% Mobilität: 80% Gehäuse: 40% Ergonomie: 70%
80% A notebook to meet your business demands?
Quelle: Pocket Lint Englisch EN→DE
The Toshiba Portégé R500-11Z is a fantastic notebook for anyone who needs to use their machine for long periods when away from mains power. Had it delivered a slightly faster performance for the price, this would have scored a slightly higher score. As it is, the R500 is a great all-round ultraportable that just misses out on being ideal.
8 von 10, Mobilität sehr gut, Leistung schlecht, Preis mäßig
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 09.06.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 60% Leistung: 40% Mobilität: 90%
70% Toshiba Portégé R500 (SSD)
Quelle: PC Mag Englisch EN→DE
Toshiba drove the Portégé R500 (SSD)'s weight down to 1.7 pounds, but you'll have to do without an optical drive, work with a smaller battery, and pay for an expensive SSD drive.
3.5 von 5, Leistung mäßig, Preis mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 29.04.2008
Bewertung: Gesamt: 70% Preis: 50% Leistung: 60%
73% Toshiba Portege R500-S5002
Quelle: PC World Englisch EN→DE
It's a feature, not a flaw: You can twist the Toshiba Portégé R500's screen in your bare hands. Pressing the plastic panel on the bottom of the case underneath the hard drive makes it pop inward. Toshiba does many things right with the Portégé R500--you just can't become too bent out of shape over the twisty.
(von 100): 73, Leistung 51, Ausstattung 80, Preis mäßig, Mobilität gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 07.03.2008
Bewertung: Gesamt: 73% Preis: 60% Leistung: 51% Ausstattung: 80% Mobilität: 80%
85% Toshiba Portégé R500 slimline laptop
Quelle: Reg Hardware Englisch EN→DE
Toshiba's Portege R500 is pricey and its construction doesn't inspire confidence, but you simply can't argue with how incredibly portable it is. Yes, you can buy cheaper full-size laptops. True, you can get yourself more powerful ones. But the R500 is about delivering a decent computing experience in a casing you can carry in your hand all day, which few other machine can. For us, that makes it a winner.
85%, Preis/Leistung mangelhaft, Verarbeitung schlecht, Mobilität sehr gut, Leistung sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 25.02.2008
Bewertung: Gesamt: 85% Preis: 50% Leistung: 90% Mobilität: 90% Gehäuse: 40%
80% Toshiba Portege R500-126 ultraportable laptop
Quelle: vnunet.com Englisch EN→DE
Apple may get all the headlines with its super-thin MacBook Air (reviewed here), but Toshiba's Portege R500-126 trumps it in many areas. True, it can't compete on thickness - the Toshiba Portege R500-126 is 19.5-25.5mm from thinnest to thickest, while the Air is a mere 0.4-1.94mm. Even in terms of price, the R500 stands up well against the Air once you configure the latter with the 64GB SSD drive, coming in at £1,761 to Apple's £2,028. If you're after a usable, super portable machine that weighs hardly anything then the Toshiba Portege R500-126 will make an excellent travel companion.
(von 5): 4, Verarbeitung 4.5, Ausstattung 3.5, Preis/Leistung 3.5
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 19.02.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 70% Ausstattung: 70% Gehäuse: 90%
79% Toshiba Portege R500-S5003
Quelle: CNet Englisch EN→DE
When we first saw the Toshiba Portege R500 back in the summer of 2007, it quickly became one of our favorite ultraportable laptops--and one of our favorite laptops overall. Thanks to its small size, light weight, and plentiful extras, the R500 was very close to the final word in ultraportable systems. Toshiba's SSD version of the Portege R500 may be the best ultraportable laptop available right now, and it packs in much of what the MacBook Air lacks while weighing nearly half as much.
7.9 von 10, Mobilität mäßig, Leistung mäßig, Preis/Leistung mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 14.02.2008
Bewertung: Gesamt: 79% Preis: 50% Leistung: 60% Mobilität: 60%
70% Toshiba Portege R500
Quelle: Laptop Logic Englisch EN→DE
Ultra portables have carved a niche in the laptop world as the sexy and stylish of all laptops out in the market. They’re small and lightweight, making them the perfect travel companion if you’re a power user who is constantly on-the-go. However, as a result of their compact form factor the ultra portable is sometimes limited in its performance and feature sets, making them a product geared more for the travelling businessman. These machines usually have slower performing processors, lack of any video graphics capabilities, and no optical drive built-in in an effort to save battery power and space.
Toshiba has really brought out many of the world’s firsts in this ultra-portable machine.  It’s currently the thinnest and lightest full-featured ultra-portable you can buy on the market.  And with it, you’ll really stand out and impress passersby.

3.5 von 5, Preis/Leistung teuer, Leistung schlecht, Mobilität sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 02.09.2007
Bewertung: Gesamt: 70% Preis: 40% Leistung: 40% Mobilität: 90%
67% Toshiba Portégé R500
Quelle: PC Pro Englisch EN→DE
In the face of it, the Sony TZ12 and the Toshiba Portégé R500 have plenty in common. They weigh practically the same, have similar-sized screens, and share ridiculously tiny dimensions. Both use Intel's ultra-low voltage range of Core 2 Duos and both will happily fit into the very smallest of shoulder bags. Yet while the Sony costs £2,099 (inc VAT), the Toshiba weighs in at nearly £800 less. If you think that means there's no reason to be tempted by the more expensive Sony, though, think again - the R500's build quality is noticeably less impressive than that of the TZ12. In particular, the Portégé's chassis has a plasticky feel, with a little too much flex in the palmrest for our comfort. As such, the R500 is just that little less reassuring when the time comes to stuffing it in a bag or running for that train. The different scale of budget shows through when it comes to usability, too: the keyboard in particular feels noticeably spongy.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

4 von 6
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 20.08.2007
Bewertung: Gesamt: 67%
70% Toshiba Portégé R500
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
Toshiba redefines the ultraportable with the thinnest and lightest notebook with a 12.1-inch widescreen display and an optical drive. One look at the Toshiba Portégé R500 and you know you're in the presence of a breakthrough. Weighing a mere 2.4 pounds, this notebook has all of the makings of a true no-compromise ultraportable. The silver magnesium-alloy chassis is sophisticated chic, and we love the full-sized keyboard that doesn't waste even a centimeter of surrounding space. This superthin, superlight machine is easy to grab and go in a hurry. The lack of mobile broadband is a bummer, and the razor-thin display lacks the punch of some other ultraportables, but overall this is a very good laptop for users who care more about portability than sheer power. At its thinnest point, the R500 measures 0.8 inches thick, widening to one inch on the backside. The subtle wedge design makes the notebook easy to slide into a tote bag.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

3.5 von 5, Leistung exzellent, Display mangelhaft, Mobilität gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 30.07.2007
Bewertung: Gesamt: 70% Leistung: 95% Bildschirm: 50% Mobilität: 80%
79% Toshiba Portege R500-S5002
Quelle: CNet Englisch EN→DE
Perhaps the laptop we've been most looking forward to checking out this year, Toshiba's Portege R500 is very close to the final word in ultraportable systems. Incredibly thin and light, it manages to squeeze a 12-inch display into a package even lighter than Sony's 11-inch VAIO TZ150. While there have been some less expensive ultraportables we've liked recently (such as the Averatec 1579), both the R500 and VAIO TZ are premium products, with configurations ranging from $2,000 to 3,000, thanks to high-end options, including solid state hard drives. While the VAIO and the R500 have similar prices and features, there are trade-offs. We were disappointed by the lack of mobile broadband in our R500, but we also found it offered better performance than the VAIO (largely Sony's fault for packing their system with enough bloatware to slow it to a crawl).
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

(von 10): 7.9, Leistung 7, Ausstattung 7, Mobilität 8
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 30.06.2007
Bewertung: Gesamt: 79% Leistung: 70% Ausstattung: 70% Mobilität: 80%
70% Toshiba Portégé R500
Quelle: PC Mag Englisch EN→DE
Bottom line: The Toshiba Portégé R500 is a 2.4-pound ultraportable that performs the impressive feat of integrating an optical drive, though the system is strictly made for heavy travel schedules and light workloads. Pros: Integrated optical drive at 2.4-pounds. 120GB hard drive. Sleek design. Full-size keyboard. Three USB ports. LED backlights. Cons: DVD burner generates a lot of noise. Mouse buttons can be a nuisance. You'll need to bump the RAM up to 2GB.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

3.5 von 5
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 05.06.2007
Bewertung: Gesamt: 70%
79% Equipos ultraportátiles: Toshiba Portégé R500-11C
Quelle: PC Actual Spanisch ES→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 03.08.2008
Bewertung: Gesamt: 79% Preis: 75%
84% Toshiba Portégé R500-127
Quelle: PCM Holländisch NL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 28.05.2008
Bewertung: Gesamt: 84% Leistung: 69% Mobilität: 99% Ergonomie: 80%
90% Klein wonder - Toshiba Portégé R500
Quelle: Hardware.info Holländisch NL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 03.09.2007
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 50% Leistung: 70% Mobilität: 80%

 

Toshiba Portégé R200

Ausstattung / Datenblatt

Notebook: Toshiba Portégé R200
Prozessor: Intel Pentium M 753
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900 128 MB
Bildschirm: 12.1 Zoll, 4:3, 1024 x 768 Pixel
Gewicht: 1.3kg
Preis: 2499 Euro
Links: Toshiba Startseite
 Toshiba Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

 

85% Testbericht Toshiba Portege R200 | Notebookcheck
Glücklicherweise gibt es auch Notebooks, bei denen das Design zumindest den gleichen Stellenwert inne hat wie die Leistung des Gerätes. Im Falle des Toshiba Portégé R200 steht das Auftreten sogar im Vordergrund. Hauchdünn und superleicht, sind zwei Adjektive die äußerst gut auf das Portégé zutreffen. Außerdem verfügt es wie das Libretto über Umfangreiche Sicherheitstools und Verbindungsmöglichkeiten wie Fingerprintreader, Bluetooth, usw. und darüber hinaus sieht es auch noch verdammt gut aus. Jedoch: Schönheit hat seinen Preis – Im wahrsten Sinne des Wortes

 

Toshiba Portégé R500 SSD

Ausstattung / Datenblatt

Toshiba Portégé R500 SSDNotebook: Toshiba Portégé R500 SSD
Prozessor: Intel Core 2 Duo U7700
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Bildschirm: 12.1 Zoll, 16:10, 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 0.81kg
Preis: 3249 Euro
Links: Toshiba Startseite
 Toshiba Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

Bewertung: 79.5% - Gut

Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 2 Tests)

 

86% Test Toshiba Portégé R500 Subnotebook | Notebookcheck
First Class Travelling. Das Portégé R500 kann als Technologieträger in der Toshiba Produktpalette bezeichnet werden. Dies ist nicht nur an der interessanten Ausstattung des kompakten 12 Zöllers zu erkennen - Core 2 Duo U7700 CPU, Transflektives LED Display, 64 Gigabyte Solid State Disk und 3G/UMTS Modul bei lediglich 810 Gramm (!!) Gesamtgewicht, sondern auch am Verkaufspreis - Ab etwa 2.500.- Euro ist man dabei.

Ausländische Testberichte

79% Toshiba Portege R500-S5003
Quelle: CNet Englisch EN→DE
When we first saw the Toshiba Portege R500 back in the summer of 2007, it quickly became one of our favorite ultraportable laptops--and one of our favorite laptops overall. Thanks to its small size, light weight, and plentiful extras, the R500 was very close to the final word in ultraportable systems. Toshiba's SSD version of the Portege R500 may be the best ultraportable laptop available right now, and it packs in much of what the MacBook Air lacks while weighing nearly half as much.
7.9 von 10, Mobilität mäßig, Leistung mäßig, Preis/Leistung mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 14.02.2008
Bewertung: Gesamt: 79% Preis: 50% Leistung: 60% Mobilität: 60%
80% Üzletemberek játékszere
Quelle: NotebookTV.hu HU→DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 14.01.2009
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 70% Leistung: 50% Bildschirm: 40% Gehäuse: 80% Ergonomie: 100% Emissionen: 90%

 

Toshiba Portégé R600

Aufgrund hoher Portabilität und realativ guter Mobilitätswertungen für eine Nutzung unterwegs vorgesehen.

Ausstattung / Datenblatt

Toshiba Portégé R600Notebook: Toshiba Portégé R600
Prozessor: Intel Core 2 Duo SU9400
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
Bildschirm: 12.1 Zoll, 16:10, 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 1.1kg
Preis: 2600 Euro
Links: Toshiba Startseite
 Toshiba Notebooks Übersichtseite
 Portégé R600 (Modell)

Preisvergleich

Bewertung: 79% - Gut

Durchschnitt von 18 Bewertungen (aus 24 Tests)

 

60% Dauerläufer zum Mitnehmen
Quelle: e-media - 10/10 Deutsch
Klein, leicht und teuer - damit lässt sich der Portégé R600 am besten beschreiben. Er glänzt durch seine Business-Ausstattung und Mobilität, der Griff ins Geldbörsel ist aber tief.
Vergleich, online nicht verfügbar, Lang, Datum: 01.05.2010
Bewertung: Gesamt: 60% Preis: 60% Bildschirm: 100% Mobilität: 100%
Toshiba Portégé R600 im Test: Exklusive Enttäuschung
Quelle: Netzwelt Deutsch
Für den hohen Preis des Portégé R600 erhält der Käufer vergleichsweise wenig Gegenwert. Vor allem Verarbeitungsqualität und Bildschirmhelligkeit fallen enttäuschend aus. Die Datenübertragungsraten des Solid-State-Laufwerks stellen zwar jede Festplatte in den Schatten, liegen aber unter denen vergleichbarer Referenzmodelle. Nur in den Disziplinen "Akkulaufzeit" und "Tastatur" kann das Subnotebook von Toshiba überzeugen. Neben der getesteten SSD-Variante für 2.500 Euro steht derzeit auch eine Ausgabe des Portégé R600 mit Festplatte zum Verkauf. Das Gerät fällt mit einem Verkaufspreis von 1.600 Euro wesentlich günstiger aus.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 09.11.2009
Bewertung: Leistung: 80% Ausstattung: 80%
Flachmann
Quelle: WCM - 7/09 Deutsch
Der Toshiba Portégé R500-11Q ist für seine Größe ein richtiges Monster. Für Leute, die sehr viel unterwegs sind und auch mobil arbeiten wollen, ist das Gerät eine gute Investition. Dank des guten Akkus ist man lange ohne Nabelschnur überlebensfähig und durch das Fliegengewicht bemerkt man das Gerät kaum - was natürlich die Gefahr birgt, dass es einfach mal vergessen wird, was bei dem Preis ein Drama wäre.
Preis schlecht, Mobilität sehr gut, Emisisonen schlecht
Einzeltest, online nicht verfügbar, Lang, Datum: 01.07.2009
Bewertung: Preis: 40% Mobilität: 90% Emissionen: 40%
76% Toshiba Portégé R600
Quelle: ZDNet Deutsch
Mit 1,1 Kilo gehört das Toshiba Portégé R600 zu den wirklich leichten Notebooks auf dem Markt. Sogar ein optisches Laufwerk ist integriert. Ein transreflektiver Screen soll gute Ablesbarkeit bei allen Lichtverhältnissen garantieren. Das Toshiba Portégé R600 hinterlässt einen gemischten Eindruck: Positiv ist das niedrige Gewicht bei hoher Performance, der stark blickwinkelabhängige 12,1-Zoll-Screen stört in der Praxis aber deutlich.
76, Leistung 80, Ausstattung 80, Mobilität 80, Ergonomie 60
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 14.04.2009
Bewertung: Gesamt: 76% Leistung: 80% Ausstattung: 80% Mobilität: 80% Ergonomie: 60%
80% Das Nicht-ganz-billig-Leichtgewicht
Quelle: Notebook / Organizer / Handy - 3-4/09 Deutsch
Wem ein Netbook zu schwer und nicht leistungsfähig genug ist, findet im Portégé R600 eine echte Alternative. Doch sind die Vorteile einen siebenfach höheren Preis wert? Unser Test verrät es! Stärken: Nur 1130 Gramm schwer; Gute Tastatur; DVD-Brenner eingebaut; Sehr gute Akku-Laufzeiten. Schwächen: Nervendes Lüftergeräusch; Sehr teuer.
Gut, Preis sehr schlecht, Mobilität sehr gut, Leistung gut, Emissionen schlecht
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.02.2009
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 30% Leistung: 80% Mobilität: 90% Emissionen: 40%

Ausländische Testberichte

90% Toshiba Portege R600
Quelle: Maximum PC Englisch EN→DE
If you think of HP’s 2530p as a strapping workhorse of an ultraportable, Toshiba’s R600 is like a stylish, sophisticated cousin—and we were quickly smitten with its charms. The R600 shares much in common with Toshiba’s R500, but with improvements to its build quality and structure. Be that as it may, the Toshiba R600 stands out above the other notebooks here with its supreme portability, while still offering comparable features, a quality build, and a stylish appearance.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 18.08.2009
Bewertung: Gesamt: 90%
Toshiba Portégé R600 Review
Quelle: Slashgear Englisch EN→DE
Is the R600 – and 384GB – worth all that extra money? For most users, no. The most obvious application for a huge chunk of fast, solid-state storage is audio and video editing, something the R600’s graphics abilities don’t really lend themselves to, and it’s tough to imagine any businessperson who might have enough presentations, documents and files to occupy such a huge drive. There’s a sense that Toshiba have produced the Portégé R600 half for bragging rights and half because they think they should: because SSDs are getting bigger, and it makes sense to drive the market by slotting them into appealing machines. Perhaps a desktop-replacement notebook would be a more suitable fit, but that would lack the ability to surprise colleagues and friends when you tell them your slender ultraportable has more storage than their home PC and a DVD burner to boot.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 23.07.2009
Bewertung: Preis: 60%
100% Toshiba Portégé R600-12N
Quelle: Digital Versus Englisch EN→DE
Very lightweight and slim, the Toshiba Portégé R600 is the king of mobility. Much more complete than a netbook, it's also much more expensive. We like the matte screen and long battery life. All we can find to criticize is mediocre sound and poor 3D performance.

Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 20.07.2009
Bewertung: Gesamt: 100% Leistung: 40% Mobilität: 100% Ergonomie: 100%
73% Toshiba Portege R600-ST520W
Quelle: CNet Englisch EN→DE
Before the influx of low-cost Netbooks, small, thin laptops (then called ultraportables) were typically very expensive. Now, however, it's a little trickier to slap a high price on something just because it's small and light. Toshiba is banking on people realizing that small is one thing, but small, secure, and powerful is quite another. The Toshiba Portege R600 may be pricey compared with Netbooks, but it has a lot more to offer beyond its ultraportable size.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 21.05.2009
Bewertung: Gesamt: 73% Leistung: 70% Ausstattung: 60% Mobilität: 70%
Toshiba - Portégé R600-101 review
Quelle: IT Reviews Englisch EN→DE
When it comes to ultraportable notebooks, everyone wants to lay claim to producing the thinnest and lightest. Toshiba's R600 updates an earlier thin and light model, the R500. The R600-101 is a real eye catcher, and it is light. But the build quality isn't what it could be and neither screen nor keyboard wowed us. The battery life claim should probably be taken with a large pinch of salt too.
Display 40, Mobilität 80, Verarbeitung 80
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 07.05.2009
Bewertung: Bildschirm: 40% Mobilität: 80% Gehäuse: 80%
70% Toshiba Portégé R600-ST520W
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
This business ultraportable packs an optical drive into an impressively small and light chassis and lasts over 6 hours on a charge. If your primary need is a secure and superslim notebook that can go the distance, the $2,149 Toshiba Portégé R600-ST520W has a lot to offer. Its 6.5-hour battery life and featherlight weight will certainly be appreciated on business trips. However, its performance is lackluster compared to other ultraportables, and the display is less than stellar. If you don’t need an optical drive, the 1-pound-heavier Lenovo ThinkPad X200s offers superior performance, a higher screen resolution, and four more hours of runtime, for nearly $500 less. But if you demand a headturning design and a DVD drive, this ultraportable is worth the splurge.
70, Leistung 40
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 24.04.2009
Bewertung: Gesamt: 70% Leistung: 40%
Toshiba Portege R600 notebook
Quelle: Geek.com Englisch EN→DE
Overall, the Toshiba R600 isn’t for everyone, but we should be glad that it exists. Despite a few flaws, Toshiba produced a computer that is relatively competitive with high-end ultraportables like the Dell Adamo, the Sony TT, and the even the ThinkPad X301, but is lighter than almost all of them. That weight savings will cost you–in a number of ways–but if portability is something you value and you want a notebook that will impress your peers, then the R600 is worth keeping in mind. From a bang-for-your-buck standpoint, or for anyone simply looking for a great ultraportable, it is not the best option.
Mobilität 80
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 21.04.2009
Bewertung: Mobilität: 80%
Toshiba Portegé R600-108 review
Quelle: PC Advisor Englisch EN→DE
Pick up the Toshiba Portegé R600-108 and you'd be forgiven for thinking that the assembly line had forgotten to install a computer inside the case. But inside nonetheless resides an Intel SU9400, a 1.4GHz Core 2 Duo processor backed up with 3GB RAM and 128GB SSD storage. Overall, the ‘look and feel’ impression swings somewhere between awe at the empty weight – and horror at the huge price for such an insubstantial toy-like notebook. The Toshiba Portegé R600-108 has a good performance benchmark result but a dreadful screen and foreshortened battery life that makes it hard to recommend.
Preis 30, Leistung 80, Display 40, Mobilität 60
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 10.04.2009
Bewertung: Preis: 30% Leistung: 80% Bildschirm: 40% Mobilität: 60%
80% Toshiba Portege R600
Quelle: Inside HW Englisch EN→DE
Do you like the idea of notebook that is light and small so you can easily carry it all around? And you don’t like that it has relatively slow CPU and no optical device? What do you say about a notebook that has 12.1 inch display, Core 2 Duo CPU, DVD writer and weighs only 1.1 kg? Well, notebook with these specs actually exists and its name is: Toshiba Portege R600. This little “masterpiece” will impress you the moment you take it into your hands. Although Toshiba Portege R600 is not perfect little notebook, it has some features that make it unique. High price is expected and all we can say is, that it is adequate. Since this model is intended for business users, for whom the price is not that much important parameter, anyone that buys this model will have a lot of reasons to be satisfied with it.
80, Preis 60
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 11.03.2009
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 60%
70% Toshiba Portégé R600 thin'n'light laptop
Quelle: Reg Hardware Englisch EN→DE
The R600 is proof, if proof were needed, that laptops are like cars. They'll all get you from A to B, but folk will still buy expensive ones, cheap ones, sexy ones, butt-ugly ones - whatever your preference, there's a model for you. If you're after a compact laptop that delivers better performance than a netbook and equivalent portability, and you can afford the price tag, the R600 is worth a look. But for us, the Sony TT beats it, thanks to a better screen.
70, Display 50
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 27.02.2009
Bewertung: Gesamt: 70% Bildschirm: 50%
70% Toshiba Portégé R600-S4202
Quelle: PC Mag Englisch EN→DE
The Toshiba Portégé R600-S4202 is the sum of four years' worth of improvements, polishing an already proven product. It's the thinnest and lightest ultraportable that squeezes in an optical drive and a full-size keyboard—and its 12-inch LED widescreen isn't too shabby, either. The only thing that can potentially stand between you and commuter heaven is the agonizing $3,000 hit to your bank account. The Toshiba Portégé R600-S4202 is the lightest ultraportable to pack a full-size keyboard and an internal optical drive.
70, Preis 50, Mobilität 80
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 20.02.2009
Bewertung: Gesamt: 70% Preis: 50% Mobilität: 80%
60% Toshiba Portégé R600
Quelle: vnunet.com Englisch EN→DE
Toshiba's Portégé R600 sets a new standard for lightweight ultraportable laptops, making it an attractive option for workers who need to carry a PC with them. However, this portability comes with the drawbacks of a short battery life, high purchase cost, and a design that feels like it may break unless handled carefully. Toshiba's Portégé R600 is an attractive option for workers needing to carry a laptop with them at all times, but the short battery life limits the amount of work that can realistically be done away from mains power.
60, Preis 40, Display 80, Mobilität 60
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 04.02.2009
Bewertung: Gesamt: 60% Preis: 40% Bildschirm: 80% Mobilität: 60%
90% Toshiba Portégé R600
Quelle: Computer Shopper Englisch EN→DE
Toshiba has thought of just about everything with its gorgeous, sleek, Portégé R600. It’s like an Apple MacBook Air, but with ports…and an optical drive…and (sadly) Windows Vista. In fact, it’s only a hair thicker than the Air (0.77 versus 0.76 inches), and just like the Air, it has that Frisbee-light feel to it. We’re thrilled that Toshiba engineers managed to include all the hardware Apple could not (although the Air does have a larger screen), but at $2,099 for the base model and $2,999 for our tested configuation, the R600 will be an option for only a small segment of the market (and one that continues to shrink with the recession). Toshiba’s ultrasleek ultraportable is a marvel of technology. The 2.2-pound R600 is fully loaded with an optical drive, a solid-state hard drive, good performance—and a very high price.
90, Preis 50, Leistung 80
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 01.02.2009
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 50% Leistung: 80%
70% Toshiba Portégé R600-108 review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
The Toshiba Portégé R600 is bettered in terms of power and battery life, but it is still a great business ultraportable. Its unmatched weight, great usability and stunning build quality are among the best we've seen, but consider your needs before buying.
3.5 von 5, Mobilität mäßig, Display gut, Leistung schlecht
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 03.01.2009
Bewertung: Gesamt: 70% Leistung: 40% Bildschirm: 80% Mobilität: 60%
80% Toshiba Portégé R600-108 12.1in Ultra-Portable
Quelle: Trusted Reviews Englisch EN→DE

Toshiba has made some important improvements with the R600, making it an ultra-portable you should definitely consider if you're in the market. However, the transflective screen is still disappointing and you'll need to factor in £100 for an extra battery, so it's not quite a nailed on certainty just yet.


von 10, 8, Ausstattung 8, Leistung 7, Preis 8, Display mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 18.12.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 80% Leistung: 70% Ausstattung: 80% Bildschirm: 50%
80% Toshiba Portege R600: Defying Gravity
Quelle: Hardware Zone Englisch EN→DE
Overall, it's a great ultraportable notebook but not a perfect one. Some sacrifices have to be made with a notebook of this category and it's unfortunately the underperforming screen and price. We still highly recommend this notebook for the business road warrior who needs extreme portability regardless of price, but one needs to get used to the screen. With that, we rate the Toshiba Portege R600 an overall score of 4 out of 5 stars.
4 von 5, Display schlecht, Preis schlecht, Mobilität sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 16.12.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 40% Bildschirm: 40% Mobilität: 90%
83% Toshiba Portégé R600
Quelle: PC Pro Englisch EN→DE
A super-light laptop with great battery life, but the screen is both its stand-out feature and - for some - its Achilles heel.
5 von 6, Mobilität sehr gut, Display mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.11.2008
Bewertung: Gesamt: 83% Bildschirm: 50% Mobilität: 90%
90% Toshiba Portégé R600
Quelle: PC World Italia Italienisch IT→DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 23.07.2009
Bewertung: Gesamt: 90%
100% Toshiba Portégé R600-102
Quelle: PCM Holländisch NL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 23.12.2008
Bewertung: Gesamt: 100% Mobilität: 90% Emissionen: 40%

 

Toshiba Portégé R500-12P

Ausstattung / Datenblatt

Toshiba Portégé R500-12PNotebook: Toshiba Portégé R500-12P
Prozessor: Intel Core 2 Duo U7700
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Bildschirm: 12.1 Zoll, 16:10, 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 0.979kg
Preis: 3199 Euro
Links: Toshiba Startseite
 Toshiba Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

 

87% Test Toshiba Portégé R500-12P Subnotebook | Notebookcheck
First Class Travelling, die Zweite. Der Notebook Hersteller Toshiba möbelt das Portégé R500 Modell dezent auf und hält dabei an den schon in unserem Testbericht vom März 2008 unter Beweis gestellten Stärken fest. Hinsichtlich der Verarbeitung, dem Design und dem verwendeten Material hat sich zum Glück nichts geändert. Auch auf der hardwaretechnischen Seite wie dem Prozessor, dem Grafikchip sowie der RAM Ausstattung hat der Hersteller Toshiba nichts herumgeschraubt und alles beim Alten belassen. Was sich dennoch verändert hat, das lesen Sie in folgendem Test.

 

Toshiba Portégé R600-13Z

Ausstattung / Datenblatt

Toshiba Portégé R600-13ZNotebook: Toshiba Portégé R600-13Z
Prozessor: Intel Core 2 Duo SU9400
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
Bildschirm: 12.1 Zoll, 16:10, 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 1.1kg
Preis: 1800 Euro
Links: Toshiba Startseite
 Toshiba Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

Bewertung: 80% - Gut

Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

 

Ausländische Testberichte

80% Toshiba Portégé R600-13Z review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
This business class laptop uses transflective LED screen tech. The laptop boasts the inclusion of a dual-core Intel processor and 3072MB of memory. The Toshiba Portégé R600-13Z impressed us almost across the board. It is expensive but, unlike the Sony, this is because it's packed with cutting-edge technology that provides great performance and usability.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 11.03.2010
Bewertung: Gesamt: 80%

 

Toshiba Portégé R600-11B

Ausstattung / Datenblatt

Toshiba Portégé R600-11BNotebook: Toshiba Portégé R600-11B
Prozessor: Intel Core 2 Duo SU9400
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
Bildschirm: 12.1 Zoll, 16:10, 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 1.1kg
Preis: 1700 Euro
Links: Toshiba Startseite
 Toshiba Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

Bewertung: 92.5% - Sehr Gut

Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 2 Tests)

 

97% Die Besten der Besten
Quelle: SFT - 4/10 Deutsch
Laptops der Spitzenklasse: Die meiste Power, die längste Laufzeit, die üppigste Ausstattung: Wenn Sie von allem das Beste wollen, sind Sie hier richtig.
Plus: Sehr große Solid State Disk (SSD); Hohe Akkulaufzeit; DVD-Laufwerk. Minus: Dunkles Display; Arbeitet etwas träge.
Vergleich, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.03.2010
Bewertung: Gesamt: 97%
88% Die besseren Netbooks
Quelle: PC Praxis - 3/2010 Deutsch
Superleichtes Business-Subnotebook mit Schwächen bei Verarbeitung und Display.
Vergleich, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.02.2010
Bewertung: Gesamt: 88% Preis: 60%

 

Toshiba Portégé R600-13X

Ausstattung / Datenblatt

Toshiba Portégé R600-13XNotebook: Toshiba Portégé R600-13X
Prozessor: Intel Core 2 Duo SU9400
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
Bildschirm: 12.1 Zoll, , 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 1.1kg
Preis: 1600 Euro
Links: Toshiba Startseite
 Toshiba Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

Bewertung: 90% - Sehr Gut

Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

 

Ausländische Testberichte

90% Toshiba Portégé R600 review
Quelle: PC Advisor Englisch EN→DE
Not the most stylish laptop, the Toshiba Portégé R600 is practical, comes with lots of features and is incredibly small and light.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 25.05.2010
Bewertung: Gesamt: 90%

 

Kommentar

Toshiba: Die Toshiba Corporation ist ein internationaler Technologiekonzern (siebtgrößter Hersteller von elektrischen und elektronischen Geräten weltweit).Toshiba entstand 1939 und 1978 wurde Toshiba offizieller Firmenname. 2006/07 machte die Toshiba Corporation einen Umsatz von 43,6 Milliarden Euro. Konzernweit werden knapp 200 000 Mitarbeiter beschäftigt (2015). Am Smartphone-Sektor ist Toshiba nicht präsent. Als Laptop-Hersteller hatte Toshiba 2014 noch 6.6% Weltmarktanteil, 2016 nur noch 1.6% und liegt damit nur noch auf Rang 8. Für Toshiba-Modelle gibt es aber noch viele Testberichte.
3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein.

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900: Mobiler onboard (shared Memory) Grafikchip (auf Mobile Intel 915GM Chipsatz), ohne Hardware T&L - kaum spielefähig. Für Office und andere Anwendungsprogramme ohne 3D sehr gut geeignet.Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950: Integrierter (onboard) Grafikchip auf Mobile Intel 945GM/C/Z/ME/ML Chipsätzen und Nachfolger des GMA 900. Kein Hardware T&L (für manche Spiele benötigt). Für Spiele kaum geeignet.Intel Graphics Media Accelerator (GMA) X3100: Integrierte shared Memory Grafikkarte von Intel, die im 965GM und GL960 Chipsatz eingebaut ist. Dank voll programmierbarer Pipeline DX 10 fähig (mit Treibern seit 15.9.0.1472). Gute Performance für eine integrierte Grafikkarte, jedoch trotzdem kaum spielefähig.Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich.

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD: Im GM45, GS45 und GE45 Chipsatz (Montevina Plattform) integrierte shared Memory Grafikkarte von Intel. Durch höhere Taktung und mehr Shader ist sie deutlich schneller als die X3100, jedoch immer noch nicht für Spieler empfehlenswert. Kann HD-Videos (AVC/VC2/MPEG2) dekodieren und so die CPU entlasten.» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Pentium M: Mit Intel Chipsatz (855 oder 915) und Intel WLAN auch unter der Bezeichnung Centrino bekannt.
Im Vergleich sehr schnell pro Megahertz und sehr genügsam. Sehr gute Ganzzahlen Performance, leichte Schwächen bei Gleitzahlen Berechnungen.
Auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch.

Intel Core Duo: Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Leistungs- zu Stromverbrauchsverhältnis. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Außerdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren geplant wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller)

Intel Core 2 Duo: Core Duo Nachfolger mit längerer Pipeline und 5-20% Geschwindigkeitszuwachs bei 0.5 - 3 Watt mehr Stromverbrauch.
Der Notebook Core 2 Duo ist baugleich mit den Desktop Core 2 Duo Prozessoren, jedoch werden die Notebook-Prozessoren mit niedrigeren Spannungen und geringerem Frontsidebus Takt betrieben. Von der Leistung bleiben gleichgetaktete Notebooks deswegen (und auch wegen der langsameren Festplatten) 20-25% hinter Desktop PCs.

U7600: Die U-Varianten verbrauchen maximal 11.9 Watt und stehen für "Ultra Low Voltage".U7700: Die U-Varianten verbrauchen maximal 11.9 Watt und stehen für "Ultra Low Voltage".SU9400:
Stromsparender Low Voltage Prozessor basierend auf den Penryn-3M Kern.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

0.81 kg:

In diesem Gewichtsbereich gibt es hauptsächlich größere Tablets und Convertibles.

1.6 kg:

In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.


76.32%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen. » Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Sony Vaio VGN-G21XP
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo U7500

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Asus Eee PC 1201NL
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom N270, 1.4 kg
Elonex Sliver
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom N270, 1.6 kg
Asus S121
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom Z520, 1.4 kg
Zepto Notus A12
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Mobile A A110, 1.373 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Sony Vaio VPCY115FX/BI
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo SU7300, 13.3", 1.9 kg
Itronix GD6000
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T9400, 13.3", 2.9 kg
Viewsonic Viewbook VNB131
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo SU7300, 13.3", 1.7 kg
HP Mini 1151NR
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom N270, 10.1", 1.1 kg
Panasonic Toughbook CF-30
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo L2400, 13.3", 3.6 kg
Lenovo Ideapad S9
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom N270, 8.9", 1.1 kg
Lenovo Ideapad S10
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom N270, 10.2", 2.2 kg
One A570
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom N270, 10", 1.3 kg
Sony VAIO VGN-TZ298N
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo U7700, 11.1", 2 kg
Sony Vaio VGN-TZ21WN
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T7500, 11.1", 1.2 kg
Sony Vaio VGN-TZ31VN
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo U7700, 11.1", 1.2 kg
Sony Vaio VGN-TZ295N
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo U7700, 11.1", 2 kg
Sony Vaio VGN-TZ250N
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo U7600, 11.1", 1.3 kg
Sony Vaio VGN-TZ31MN
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo U7600, 11.1", 1.2 kg
Sony Vaio VGN-TZ11WN
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo U7500, 11.1", 1.2 kg
Asus S6FM
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T7200, 11.1", 1.4 kg
Panasonic Toughbook CF-30
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo L2400, 13.3", 4 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Toshiba Portege Z30-E-12L
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8550U, 13.3", 1.2 kg
Toshiba Portege X30-E-11F
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8550U, 13.3", 1.1 kg
Toshiba Portege X30-E-11U
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8550U, 13.3", 1.05 kg
Toshiba Portege X30-E-12H
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8650U, 13.3", 1.05 kg
Toshiba Portege X30-D-121
HD Graphics 620, Core i7 7500U, 13.3", 1.05 kg
Toshiba Portege X30-D-11U
HD Graphics 620, Core i5 7200U, 13.3", 1.05 kg
Toshiba Portege X30-D-123
HD Graphics 620, Core i7 7500U, 13.3", 1.05 kg
Preisvergleich

bei Ciao

Toshiba Portégé Notebooks bei Geizhals.at/eu
Toshiba Notebooks im Notebookshop.de

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Toshiba > Toshiba Portégé R Serie
Autor: Stefan Hinum, 12.08.2008 (Update:  9.07.2012)