Notebookcheck

Toshiba Werbetext für das Portégé R500

Hightech-Design, das sich bei jedem Kunden sehen lassen kann: Mit bis zu 1,29 kg machen diese eleganten Portégé Notebooks das Mobile Business leicht und schön wie nie.

Links

Toshiba Startseite
 Übersicht für Toshiba Computer
Produktpräsentation für die Serie R

Preisvergleich:
Toshiba Notebooks im Test und Preisvergleich bei Ciao
Toshiba Portégé Notebooks bei Geizhals.at/eu
Toshiba Notebooks bei Idealo.de

Toshiba Portege R500 im Notebook-Shop.de

Toshiba Portégé R500

Ausstattung / Datenblatt

Toshiba Portégé R500
Toshiba Portégé R500 (Portégé R Serie)
Bildschirm
12.1 Zoll 16:10, x Pixel
Massenspeicher
,  GB 
, : 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
1.1 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 75.79% - Gut
Durchschnitt von 24 Bewertungen (aus 35 Tests)
Preis: 53%, Leistung: 66%, Ausstattung: 64%, Bildschirm: 59% Mobilität: 77%, Gehäuse: 62%, Ergonomie: 72%, Emissionen: 63%

Testberichte für das Toshiba Portégé R500

87% Test Toshiba Portégé R500-12P Subnotebook
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Das uns vorliegende Portégé R500-12P kann durch die uns schon bekannten Stärken überzeugen, wobei der Hersteller Toshiba einige Schwächen, wie zum Beispiel die von uns kritisierte schwache Akkulaufzeit, mittlerweile beseitigen konnte. Auch das nun integrierte optische Laufwerk mit nur sieben Millimeter Bauhöhe kann weitere Pluspunkte für das R500 gewinnen. Mit einigen Schwächen, wie etwa das gewöhnungsbedürftige Touchpad, der stets hörbare Lüfter und die mäßige Bilddarstellung mit einer recht geringen Blickwinkelstabilität hat der User aber nach wie vor zu kämpfen. Das Display zeigt seine Stärke vor allem im Outdoor Einsatz bei hellen Umgebungslichtbedingungen. Das transflektive LED Display im 12,1 Zoll Format nutzt dann die Umgebungshelligkeit zur Bilddarstellung und verstärkt so die eher mäßige Leuchtkraft von durchschnittlich 150 cd/m² im Indoor Betrieb. Bei der Schnittstellenausstattung bietet das Toshiba R500-12P eine sehr kompakte aber dennoch gut überlegte Portaufteilung, unter anderem insgesamt drei USB Ports, sowie einen Docking Port zur Schnittstellenerweiterung in ihrem Office.
in %: 87, Verarbeitung 90, Ergonomie 82, Mobilität 95, Display 84, Leistung 65, Emissionen 85
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 14.01.2009
Bewertung: Gesamt: 87% Leistung: 65% Bildschirm: 84% Mobilität: 95% Gehäuse: 90% Ergonomie: 82% Emissionen: 85%
Prüfstand Business-Notebooks mit 12 Zoll
Quelle: Tom's Hardware Deutsch
Wer es besonders leicht haben will und es nicht scheut, aufgrund der kurzen Laufzeit das Netzteil immer dabei zu haben, sollte sich das Toshiba Portégé R500 genauer anschauen. Mit 3 USB Ports und sogar Firewire bietet es mehr als die Konkurrenz - sogar ein UMTS Modul ist eingebaut. Auch die Leistung stimmt dank SSD und schnellstem ULV-Prozessor im Testfeld. Das ganze hat aber auch einen stolzen Preis. Laut Liste wechselt das leichte Toshiba Notebook für 2.328,24 Euro den Besitzer (Stand: August 2008). Die Variante mit klassischer, größerer Festplatte und optischem Laufwerk kostet noch mal etwa 450 Euro mehr. Toshiba gibt 3 Jahre Garantie inklusive Abhol- und Bringservice.
Preis schlecht, Leistung gut
Vergleich, online verfügbar, Lang, Datum: 11.08.2008
Bewertung: Preis: 40% Leistung: 80%
Sündhaft teures Kleinod
Quelle: PC Praxis - 9/08 Deutsch
Die Reaktion der Menschen, die Toshibas mit einem 12,1 Zoll großen Display bewehrtes Portégé R500-11Y in die Hand nehmen, ist fast immer dieselbe: ein ungläubiger Blick auf die Rückseite, ob da vielleicht jemand den Akku vergessen hat. Denn mit knapp 800 Gramm ist der Zwerg ein absolutes Leichtgewicht. Plus: Extrem leicht bei sehr guter Verarbeitung; komplette Ausstattung. Minus: Mäßige Leistung, aber mit drei Stunden ordentliche Akkulaufzeit.
Mobilität sehr gut, Verarbeitung gut, Ausstattung gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.08.2008
Bewertung: Ausstattung: 80% Mobilität: 90% Gehäuse: 80%
40% Toshiba Portégé R500 (PPR50E-05802MGR)
Quelle: Chip.de - 8/08 Deutsch
Ein extrem handliches Subnotebook. Die Einschränkungen sind allerdings erheblich - trotz des stolzen Preises von 2600 Euro.
2 von 5, Preis mangelhaft
Einzeltest, online nicht verfügbar, Sehr kurz, Datum: 01.07.2008
Bewertung: Gesamt: 40% Preis: 50%
Leicht ist nicht genug
Quelle: c't - 15/08 Deutsch
Der leichteste Laptop der Welt hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck. DenGewichtsvorteil nimmt ihm niemand, aber der große Wurf ist er gemessen amPreis nicht. Die gute, große Tastatur kommt der Bedienbarkeit entgegen, die kleinen unpräzisen Touchpad-Tasten trüben den Eindruck. Ähnliches beim Display:Dieses transflektive Panel bleibt tatsächlich unter allen Lichtverhältnissenablesbar, aber es zeigt einen sehr kleinen Blickbereich und lässtsich nicht weit genug nach hinten klappen.
Mobilität schlecht, Leistung gut, Ergonomie zufriedenstellend, Emissionen zufriedenstellend, Display gut, Ausstattung gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Lang, Datum: 01.07.2008
Bewertung: Leistung: 80% Ausstattung: 80% Bildschirm: 80% Mobilität: 40% Ergonomie: 70% Emissionen: 70%
Das 820-Gramm-Notebook
Quelle: Notebook / Organizer / Handy - 7-8 Deutsch
Unglaublich, aber wahr: Das Portégé R500 von Toshiba ist ein voll funktionstüchtiges Windows-Notebook mit Core-2-Duo-Prozessor und 12,1-Zoll-Display. Und dennoch bringt es gerade einmal 820 Gramm auf die Waage. Plus: Nur 820 Gramm schwer; Schneller ULV-Prozessor; Gute Tastatur. Minus: Recht kurze Akku-Laufzeiten; Teuer.
Leistung gut, Preis schlecht, Mobilität mäßig
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 24.06.2008
Bewertung: Preis: 40% Leistung: 80% Mobilität: 60%
Schlank und supermobil!
Quelle: e-media - 6/08 Deutsch
Der leichteste 12-Zoll-Laptop der Welt: Fliegengewicht Portégé R500 von Toshibaim Praxistest. Toshibas R500 wiegt in der Version mit SSD-Festplatte nur 799 Gramm. Das Toshiba-Notebook bietet eine gute Ausstattung, verzichtet kedoch in der Version mit SSD auf ein DVD-Laufwerk. Klein, leicht und teuer - damitlässt sich der Portégé R500 am besten beschreiben. Die Leistung istdurchschnittlich, reicht aber für Office-Anwendungen mehr als aus.
Mobiliät zufriedenstellend, Preis sehr schlecht
Einzeltest, online nicht verfügbar, Mittel, Datum: 01.05.2008
Bewertung: Preis: 30% Mobilität: 70%
Toshiba Portégé R500
Quelle: AON.at Deutsch
Mit einem Gewicht von 799 Gramm (beim Modell mit Flash-Speicher) zählt der Portégé R500 zu den ultramobilen Geräten, mit dem sich dennoch gut arbeiten lässt. Immerhin besitzt das Gerät einen 12,1-Zoll-Bildschirm, der auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Dienste leistet und mit einer großzügig bemessenen Tastatur versehen ist. Um auch bei Reisen mit der Außenwelt in Kontakt zu bleiben, weist das Gerät eine Reihe von Verbindungsmöglichkeiten auf. Einzig die Speicherkapazität dürfte mit 64 GB Flash so manchem Nutzer nicht ausreichen. Der Preis von 3.280 Euro schreckt zusätzlich ab.
Ergonomie 4, Mobilität sehr gut, Display gut, Preis schlecht
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 24.04.2008
Bewertung: Preis: 40% Bildschirm: 80% Ergonomie: 80%
Immer dabei!
Quelle: mobile Zeit - 3/08 Deutsch
Mit dem Portégé R500 mischt sich Toshiba einmal mehr in die Szene der kleinen, leichten und schicken Notebooks ein, die mit einem eingebauten UMTS-Chip auch unterwegs einen zügigen Internet-Zugang gewähren. Doch das ist nicht das einzige technische Highlight.
Mobilität gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 09.04.2008
Bewertung: Mobilität: 80%
Klein aber oho
Quelle: Connect - 5/08 Deutsch
Langsam aber sicher schwappt der Trend zum Subnotebook von Asien auf Europa über. Reicht schon eines der neuen preiswerten Exemplare, oder muss man immer noch viel Geld in wenig Rechner investieren? In der Leistung kann das Portégé R500 dem Sony ein wenig davoneilen - dank schnellerem Massenspeicher, geschickterer, weil problemfreierer Grafik-Implementation und höherem Prozessortakt. Doch in der Ausdauer muss es Federn lassen.
Leistung gut, Mobilität schlecht
Vergleich, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 07.04.2008
Bewertung: Leistung: 80% Mobilität: 40%
80% Klein aber oho
Quelle: Connect - 5/08 Deutsch
Langsam aber sicher schwappt der Trend zum Subnotebook von Asien auf Europa über. Reicht schon eines der neuen preiswerten Exemplare, oder muss man immer noch viel Geld in wenig Rechner investieren? Flash-Speicher statt Festplatte - das dokumentiert den Anspruch des Toshiba Portégé R500 PPR50E-05802MGR für 3249 Euro.
398 von 500, Mobilität 86 von 125, Ausstattung 92 von 125, Ergonomie 136 von 150, Leistung 84 von 100
Vergleich, online nicht verfügbar, Mittel, Datum: 07.04.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 84% Ausstattung: 74% Mobilität: 69% Ergonomie: 90%
90% Toshiba Portégé R500 HDD-Version
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Toshibas Portégé R500 überraschte mit leichten 1115 Gramm bei vollem Funktionsumfang. Neben einem optischen Laufwerk gibt es eine 160 GByte HDD und ein UMTS/HSDPA-Modul. Besonderes Highlight: Das R500 ist Sonnenlicht-tauglich. Größter Pluspunkt des R500 ist sein transflektives Display. Mit und ohne Hintergrundbeleuchtung ist der Bildschirm auch bei prallem, direktem Sonnenlicht ablesbar. Im Inneneinsatz dagegen erwarten den R500-Besitzer flaue Farben und eine äußerst geringe Helligkeit (136 cd/m²). Die Arbeit mit dem R500 geht dank neuem Intel Core-2-Duo U7700 (Ultra Low Voltage, 1,33 GHz) schnell von der Hand. Unser PassMark Performance-Test landete bei 333 Punkten. 83 Punkte mehr als bspw. ein Sony Vaio VGN-TZ11XN, 93 mehr als ein Sony TZ21 und immer noch 48 mehr als ein Panasonic Toughbook CF-T5. Mit der Leichtigkeit kommt auch ein wenig Fragilität daher.
sehr gut, (von 5): Ausstattung 1.5, Display 0.5, Ergonomie 2.5, Leistung 3, Mobilität 3.5, Verarbeitung 2.5, Preis/Leistung befriedigend, Emissionen mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 11.03.2008
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 70% Leistung: 70% Ausstattung: 30% Bildschirm: 10% Mobilität: 70% Gehäuse: 50% Ergonomie: 50% Emissionen: 50%
80% Toshiba Portégé R500 SSD-Version
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Toshibas Portégé R500 überraschte mit einem Gewicht, das sich mit Leichtigkeit an die Spitze der 12-Zoll-Subnotebooks setzt: 828 Gramm. Auch wenn Toshiba mit dem Gewicht des japanischen Modells um Käufer warb (779 Gramm) und unser Testgerät 828 Gramm wog – das R500 ist so oder so extrem leicht. Mit der Leichtigkeit eines Schmetterlings kommt auch dessen Fragilität daher. Um das Gewicht zu erreichen feilte Toshiba lange an Chassis und Bauteilen. Bodenplatte und Chassis sind fest, die Handballenauflage und die Tastatur lassen sich aber leicht bzw. stark eindrücken. Leider mussten die Tester auch bei einem Subnotebook für knapp unter 3000 Euro echte Verarbeitungsmängel feststellen. Gravierend – wenn auch im Gebrauch nicht störend – ist die lose angebrachte untere Panel-Abdeckung. Größtes Manko des R500 SDD war seine geringe Laufzeit mit dem Standard-Akku (2900 mAh).
gut, Preis/Leistung ausreichend, (von 5): Leistung 5, Ausstattung 1.5, Display 0.5, Ergonomie 2.5, Mobilität 2.5, Verarbeitung 2.5, Emissionen mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 03.03.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 60% Leistung: 50% Ausstattung: 30% Bildschirm: 10% Mobilität: 50% Gehäuse: 50% Ergonomie: 50% Emissionen: 50%
86% Test Toshiba Portégé R500 Subnotebook
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Bedingt durch diverse Vorankündigungen und auch aufgrund der Preisgestaltung des Toshiba Portégés R500 sind wir mit hohen Erwartungen in die Tests gegangen. Nicht zuletzt, da parallel auch das Macbook Air gestestet wurde, welches hinsichtlich Design und Verarbeitung neue Maßstäbe setzt. Das Portégé R500 konnte unsere Erwartungen zum überwiegenden Teil erfüllen, wobei dennoch ein paar Punkte als verbesserungsfähig zu bezeichnen sind. Das Gehäuse zeigt ein zeitgemäßes und elegantes Design und bringt das Magnesiumgehäuse erstklassig zur Geltung. Die Haptik und die Gehäusestabilität gehen grundsätzlich in Ordnung, wenn auch aufgrund des extrem geringen Gewichtes von lediglich 810 Gramm das Notebook beinahe etwas zerbrechlich wirkt. Bei der Schnittstellenausstattung bietet das Toshiba R500 unter anderem insgesamt drei USB Ports, sowie einen Docking Port zur Schnittstellenerweiterung in ihrem Office. Auch die umfangreichen Kommunikationsmodule wie Gigabit LAN, Wireless LAN Draft-n, Bluetooth und UMTS/HSDPA sprechen für das Subnotebook. Die Tastatur überzeugte mit guter Tastengröße und verständlichen Tastenlayout als auch mit einem angenehmen Tippgefühl und ist somit durchaus auch für ausführliche Schreibarbeiten zu gebrauchen.
(von 100): 86, Verarbeitung 90, Ergonomie 82, Mobilität 88, Display 84, Leistung 62, Emissionen 85
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 03.03.2008
Bewertung: Gesamt: 86% Leistung: 62% Bildschirm: 84% Mobilität: 88% Gehäuse: 90% Ergonomie: 82% Emissionen: 85%
All you need is the Air?
Quelle: WCM - 4/08 Deutsch
Wer glaubt das Macbook Air ist schon teuer, den belehrt das Portégé R500 von Toshiba mit integrierter SSD eines Besseren. Es kostet nämlich in der von uns getesteten Variante etwa 3000,- Euro und das ist bereits der Straßenpreis. Somit ist es wohl zweifelsohne das pro Gramm Gewicht teuerste Notebook (3.85 Euro pro Gramm) das ich bisher in der Hand halten durfte.
Preis schlecht, Display gut, Verarbeitung mangelhaft
Vergleich, online nicht verfügbar, Lang, Datum: 01.03.2008
Bewertung: Preis: 40% Bildschirm: 80% Gehäuse: 50%
Mobilität in einer neuen Dimension
Quelle: SFT - 3/08 Deutsch
Sind Sie bereit, Kompromisse zu machen? Wenn Sie ein Notebook kaufen, müssen Sie das nämlich zwangsläufig. Pro: Extrem leicht und handlich; Fingerprint Reader; Solid-State-Festplatte; Umfangreiches Sicherheitspaket. Contra: LCD stark Blickwinkelabhängig; Macht keinen soliden Eindruck.
Mobilität gut, Display mangelhaft, Verarbeitung mangelhaft
Vergleich, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 27.02.2008
Bewertung: Bildschirm: 50% Mobilität: 80% Gehäuse: 50%
80% Toshiba Portégé R500
Quelle: ZDNet Deutsch
Auf den Portégé R500 von Toshiba haben viele vielleicht schon lange gewartet, denn er gehört zu den leichtesten ultraportablen Systemen auf dem Markt. In der getesteten Version mit 120-GByte-Festplatte und internem optischem Laufwerk wiegt das 12-Zoll-Gerät 1,09 Kilo. Toshiba bietet aber auch eine Variante mit 64-GByte-Solid-State-Disk, die nur 799 Gramm auf die Waage bringt. Der Abspeckkur ist allerdings auch das DVD-Laufwerk zum Opfer gefallen. Außerdem ist es mit 3009 Euro rund 1000 Euro teurer.
Mit seinen Abmessungen von 1,95 mal 28,3 mal 21,5 Zentimeter (etwa die Grundfläche eine DIN-A4-Blatts) ist der R500 beeindruckend klein. Das Magnesiumgehäuse in Mattsilber wirkt edel und spart Gewicht. Das Gerät insgesamt sieht zwar sicherlich nicht schlecht aus, ist aber nicht gerade ein Hingucker.
8 von 10, Mobilität sehr gut, Preis/Leistung mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 28.09.2007
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 50% Mobilität: 90%

Ausländische Testberichte

70% Toshiba Portégé R500-S5007V
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
Priced at $2,999, the Toshiba Portégé R500-S5007V is a solid ultraportable, but we would recommend holding off investing in this machine. The newer Portégé R600-S4202, which we hope to review soon, comes with a faster 1.4-GHz Intel Core 2 Duo SU9400 processor, improved graphics, more RAM, and an enhanced display for a more reasonable $2,099.
3.5 von 5, Mobilität gut, Leistung gut, Display schlecht, Emissionen schlecht
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 29.10.2008
Bewertung: Gesamt: 70% Leistung: 80% Bildschirm: 40% Mobilität: 80% Emissionen: 40%
Featherweight Powerhouse Ultraportables : Consider the Ultraportable
Quelle: Tom's Guide Englisch EN→DE
The Toshiba R500-S5006V turned in a relatively poor performance score, given that its processor matches the Sony’s. The latter unit’s solid state disk drive clearly gave it a serious advantage over the Toshiba.
(von 5): Preis 4.5, Mobilität 4.06, Leistung 2.85, Ergonomie 3.5
Vergleich, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 27.10.2008
Bewertung: Preis: 90% Leistung: 57% Mobilität: 81% Ergonomie: 70%
80% Toshiba Portégé R500-125
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
The impressive battery life and ability to work outdoors is likely to appeal to just as many users, however, and if you fall into the latter camp the R500-125 is an excellent laptop.
4 von 5, Mobilität sehr gut, Ausstattung sehr gut, Leistung schlecht, Display schlecht, Verarbeitung mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 09.10.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 40% Bildschirm: 90% Mobilität: 90% Gehäuse: 50%
50% Toshiba Portege R500: the best ultraportable, until you break it
Quelle: APC Mag Englisch EN→DE
At $3,630 for this particular configuration (cheaper models are available without built-in WWAN), the R500 is in the same price league as the flagship MacBook Air and Lenovo ThinkPad X300. However, even with the mobile-friendly conveniences of a super-light carry weight and long battery life, the R500’s flimsy build and pokey performance make it feel like a much cheaper laptop.
(von 10): 5, Preis 5, Ergonomie 7, Leistung 4, Verarbeitung schlecht, Mobilität gut, Display mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 15.07.2008
Bewertung: Gesamt: 50% Preis: 50% Leistung: 40% Bildschirm: 50% Mobilität: 80% Gehäuse: 40% Ergonomie: 70%
80% A notebook to meet your business demands?
Quelle: Pocket Lint Englisch EN→DE
The Toshiba Portégé R500-11Z is a fantastic notebook for anyone who needs to use their machine for long periods when away from mains power. Had it delivered a slightly faster performance for the price, this would have scored a slightly higher score. As it is, the R500 is a great all-round ultraportable that just misses out on being ideal.
8 von 10, Mobilität sehr gut, Leistung schlecht, Preis mäßig
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 09.06.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 60% Leistung: 40% Mobilität: 90%
70% Toshiba Portégé R500 (SSD)
Quelle: PC Mag Englisch EN→DE
Toshiba drove the Portégé R500 (SSD)'s weight down to 1.7 pounds, but you'll have to do without an optical drive, work with a smaller battery, and pay for an expensive SSD drive.
3.5 von 5, Leistung mäßig, Preis mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 29.04.2008
Bewertung: Gesamt: 70% Preis: 50% Leistung: 60%
73% Toshiba Portege R500-S5002
Quelle: PC World Englisch EN→DE
It's a feature, not a flaw: You can twist the Toshiba Portégé R500's screen in your bare hands. Pressing the plastic panel on the bottom of the case underneath the hard drive makes it pop inward. Toshiba does many things right with the Portégé R500--you just can't become too bent out of shape over the twisty.
(von 100): 73, Leistung 51, Ausstattung 80, Preis mäßig, Mobilität gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 07.03.2008
Bewertung: Gesamt: 73% Preis: 60% Leistung: 51% Ausstattung: 80% Mobilität: 80%
85% Toshiba Portégé R500 slimline laptop
Quelle: Reg Hardware Englisch EN→DE
Toshiba's Portege R500 is pricey and its construction doesn't inspire confidence, but you simply can't argue with how incredibly portable it is. Yes, you can buy cheaper full-size laptops. True, you can get yourself more powerful ones. But the R500 is about delivering a decent computing experience in a casing you can carry in your hand all day, which few other machine can. For us, that makes it a winner.
85%, Preis/Leistung mangelhaft, Verarbeitung schlecht, Mobilität sehr gut, Leistung sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 25.02.2008
Bewertung: Gesamt: 85% Preis: 50% Leistung: 90% Mobilität: 90% Gehäuse: 40%
80% Toshiba Portege R500-126 ultraportable laptop
Quelle: vnunet.com Englisch EN→DE
Apple may get all the headlines with its super-thin MacBook Air (reviewed here), but Toshiba's Portege R500-126 trumps it in many areas. True, it can't compete on thickness - the Toshiba Portege R500-126 is 19.5-25.5mm from thinnest to thickest, while the Air is a mere 0.4-1.94mm. Even in terms of price, the R500 stands up well against the Air once you configure the latter with the 64GB SSD drive, coming in at £1,761 to Apple's £2,028. If you're after a usable, super portable machine that weighs hardly anything then the Toshiba Portege R500-126 will make an excellent travel companion.
(von 5): 4, Verarbeitung 4.5, Ausstattung 3.5, Preis/Leistung 3.5
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 19.02.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 70% Ausstattung: 70% Gehäuse: 90%
79% Toshiba Portege R500-S5003
Quelle: CNet Englisch EN→DE
When we first saw the Toshiba Portege R500 back in the summer of 2007, it quickly became one of our favorite ultraportable laptops--and one of our favorite laptops overall. Thanks to its small size, light weight, and plentiful extras, the R500 was very close to the final word in ultraportable systems. Toshiba's SSD version of the Portege R500 may be the best ultraportable laptop available right now, and it packs in much of what the MacBook Air lacks while weighing nearly half as much.
7.9 von 10, Mobilität mäßig, Leistung mäßig, Preis/Leistung mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 14.02.2008
Bewertung: Gesamt: 79% Preis: 50% Leistung: 60% Mobilität: 60%
70% Toshiba Portege R500
Quelle: Laptop Logic Englisch EN→DE
Ultra portables have carved a niche in the laptop world as the sexy and stylish of all laptops out in the market. They’re small and lightweight, making them the perfect travel companion if you’re a power user who is constantly on-the-go. However, as a result of their compact form factor the ultra portable is sometimes limited in its performance and feature sets, making them a product geared more for the travelling businessman. These machines usually have slower performing processors, lack of any video graphics capabilities, and no optical drive built-in in an effort to save battery power and space.
Toshiba has really brought out many of the world’s firsts in this ultra-portable machine.  It’s currently the thinnest and lightest full-featured ultra-portable you can buy on the market.  And with it, you’ll really stand out and impress passersby.

3.5 von 5, Preis/Leistung teuer, Leistung schlecht, Mobilität sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 02.09.2007
Bewertung: Gesamt: 70% Preis: 40% Leistung: 40% Mobilität: 90%
67% Toshiba Portégé R500
Quelle: PC Pro Englisch EN→DE
In the face of it, the Sony TZ12 and the Toshiba Portégé R500 have plenty in common. They weigh practically the same, have similar-sized screens, and share ridiculously tiny dimensions. Both use Intel's ultra-low voltage range of Core 2 Duos and both will happily fit into the very smallest of shoulder bags. Yet while the Sony costs £2,099 (inc VAT), the Toshiba weighs in at nearly £800 less. If you think that means there's no reason to be tempted by the more expensive Sony, though, think again - the R500's build quality is noticeably less impressive than that of the TZ12. In particular, the Portégé's chassis has a plasticky feel, with a little too much flex in the palmrest for our comfort. As such, the R500 is just that little less reassuring when the time comes to stuffing it in a bag or running for that train. The different scale of budget shows through when it comes to usability, too: the keyboard in particular feels noticeably spongy.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

4 von 6
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 20.08.2007
Bewertung: Gesamt: 67%
70% Toshiba Portégé R500
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
Toshiba redefines the ultraportable with the thinnest and lightest notebook with a 12.1-inch widescreen display and an optical drive. One look at the Toshiba Portégé R500 and you know you're in the presence of a breakthrough. Weighing a mere 2.4 pounds, this notebook has all of the makings of a true no-compromise ultraportable. The silver magnesium-alloy chassis is sophisticated chic, and we love the full-sized keyboard that doesn't waste even a centimeter of surrounding space. This superthin, superlight machine is easy to grab and go in a hurry. The lack of mobile broadband is a bummer, and the razor-thin display lacks the punch of some other ultraportables, but overall this is a very good laptop for users who care more about portability than sheer power. At its thinnest point, the R500 measures 0.8 inches thick, widening to one inch on the backside. The subtle wedge design makes the notebook easy to slide into a tote bag.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

3.5 von 5, Leistung exzellent, Display mangelhaft, Mobilität gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 30.07.2007
Bewertung: Gesamt: 70% Leistung: 95% Bildschirm: 50% Mobilität: 80%
79% Toshiba Portege R500-S5002
Quelle: CNet Englisch EN→DE
Perhaps the laptop we've been most looking forward to checking out this year, Toshiba's Portege R500 is very close to the final word in ultraportable systems. Incredibly thin and light, it manages to squeeze a 12-inch display into a package even lighter than Sony's 11-inch VAIO TZ150. While there have been some less expensive ultraportables we've liked recently (such as the Averatec 1579), both the R500 and VAIO TZ are premium products, with configurations ranging from $2,000 to 3,000, thanks to high-end options, including solid state hard drives. While the VAIO and the R500 have similar prices and features, there are trade-offs. We were disappointed by the lack of mobile broadband in our R500, but we also found it offered better performance than the VAIO (largely Sony's fault for packing their system with enough bloatware to slow it to a crawl).
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

(von 10): 7.9, Leistung 7, Ausstattung 7, Mobilität 8
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 30.06.2007
Bewertung: Gesamt: 79% Leistung: 70% Ausstattung: 70% Mobilität: 80%
70% Toshiba Portégé R500
Quelle: PC Mag Englisch EN→DE
Bottom line: The Toshiba Portégé R500 is a 2.4-pound ultraportable that performs the impressive feat of integrating an optical drive, though the system is strictly made for heavy travel schedules and light workloads. Pros: Integrated optical drive at 2.4-pounds. 120GB hard drive. Sleek design. Full-size keyboard. Three USB ports. LED backlights. Cons: DVD burner generates a lot of noise. Mouse buttons can be a nuisance. You'll need to bump the RAM up to 2GB.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

3.5 von 5
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 05.06.2007
Bewertung: Gesamt: 70%
79% Equipos ultraportátiles: Toshiba Portégé R500-11C
Quelle: PC Actual Spanisch ES→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 03.08.2008
Bewertung: Gesamt: 79% Preis: 75%
84% Toshiba Portégé R500-127
Quelle: PCM Holländisch NL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 28.05.2008
Bewertung: Gesamt: 84% Leistung: 69% Mobilität: 99% Ergonomie: 80%
90% Klein wonder - Toshiba Portégé R500
Quelle: Hardware.info Holländisch NL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 03.09.2007
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 50% Leistung: 70% Mobilität: 80%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) X3100: Integrierte shared Memory Grafikkarte von Intel, die im 965GM und GL960 Chipsatz eingebaut ist. Dank voll programmierbarer Pipeline DX 10 fähig (mit Treibern seit 15.9.0.1472). Gute Performance für eine integrierte Grafikkarte, jedoch trotzdem kaum spielefähig. 3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core 2 Duo: Core Duo Nachfolger mit längerer Pipeline und 5-20% Geschwindigkeitszuwachs bei 0.5 - 3 Watt mehr Stromverbrauch.
Der Notebook Core 2 Duo ist baugleich mit den Desktop Core 2 Duo Prozessoren, jedoch werden die Notebook-Prozessoren mit niedrigeren Spannungen und geringerem Frontsidebus Takt betrieben. Von der Leistung bleiben gleichgetaktete Notebooks deswegen (und auch wegen der langsameren Festplatten) 20-25% hinter Desktop PCs.
U7600: Die U-Varianten verbrauchen maximal 11.9 Watt und stehen für "Ultra Low Voltage".» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
12.1":
Diese Diagonale ist für Tablets relativ groß und für Subnotebooks eher klein. Convertibles sind in diesem Bereich auch öfters vertreten.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.1 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich große Tablets, kleine Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-11 Zoll Display-Diagonale.

Toshiba: Die Toshiba Corporation ist ein internationaler Technologiekonzern (siebtgrößter Hersteller von elektrischen und elektronischen Geräten weltweit).Toshiba entstand 1939 und 1978 wurde Toshiba offizieller Firmenname. 2006/07 machte die Toshiba Corporation einen Umsatz von 43,6 Milliarden Euro. Konzernweit werden knapp 200 000 Mitarbeiter beschäftigt (2015). Am Smartphone-Sektor ist Toshiba nicht präsent. Als Laptop-Hersteller hatte Toshiba 2014 noch 6.6% Weltmarktanteil, 2016 nur noch 1.6% und liegt damit nur noch auf Rang 8. Für Toshiba-Modelle gibt es aber noch viele Testberichte.
75.79%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Ähnliche Laptops

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Fujitsu-Siemens LifeBook P8020
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo SU9400
Panasonic Toughbook CF-T7
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo U7500
Fujitsu-Siemens LifeBook P8010
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo L7100
Panasonic Toughbook CF-W7
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo U7500

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Averatec 2700
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5800, 1.9 kg
Medion S2210
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T3200, 2.1 kg
Packard Bell EasyNote BG45-U-300
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2390, 1.6 kg
chiliGreen Mobilitas CU MY
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T9300, 2.2 kg
Wortmann Terra Mobile-Home M 1220
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5450, 1.9 kg
MSI Megabook VR201
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2330, 1.9 kg
Medion MD96652
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5450, 2 kg
Maxdata Belinea o.book 4
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T7100, 2 kg
Acer Aspire 2920
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5450, 2 kg
Guru M72R
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T7500, 1.9 kg
Guru Mobile 1220
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5250, 2.1 kg
Acer Aspire 2920Z
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2310, 2.1 kg
Fujitsu-Siemens Esprimo Mobile U9200
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T7700, 2 kg
MSI Megabook PR200
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T7100, 1.8 kg
Lenovo ThinkPad X61
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo L7500, 1.9 kg
Samsung Q45 Aura
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T7100, 1.9 kg
Lenovo Thinkpad X61t
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo L7500, 1.8 kg
Samsung Q45 Aura T7100 Duke
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T7100, 1.9 kg
Lenovo Thinkpad X61s
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo L7500, 1.7 kg
HP Compaq 2710p
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo U7500, 1.7 kg
Acer TravelMate 6292
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T7100, 1.8 kg
Fujitsu-Siemens Lifebook T4220
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T7500, 2 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Getac B300
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo L7500, 13.3", 3.5 kg
HP Voodoo ENVY133
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo SP7500, 13.3", 1.7 kg
Dell Inspiron 1318
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2390, 13.3", 2.2 kg
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Toshiba Portégé R500
Autor: Stefan Hinum (Update:  9.07.2012)