Notebookcheck

AMDs Threadripper: Auslieferung mit AiO-Wasserkühlung?

AMDs Threadripper: Auslieferung mit AiO-Wasserkühlung?
AMDs Threadripper: Auslieferung mit AiO-Wasserkühlung?
Unbestätigten Informationen zufolge soll AMD die neuen Prozessoren mit einer All-in-One-Wasserkühlung ausliefern.

AMD kommende, (anfangs) mit bis zu 16 Kernen ausgestattete Threadripper-Prozessoren sollen Informationen von Hermitage Akihabara zufolge mit einer AiO-Wasserkühlung ausgeliefert werden.

Angesichts der hohen Kernzahl - und damit auch hohen Leistung - erscheint die bisher kolportierte TDP, also die thermische Verlustleistung und damit in erster Abschätzung abzuführende Wärme von 180 Watt realistisch, was die Lieferung einer passenden Wasserkühlung sinnvoll erscheinen lässt. Zwar gibt es zahlreiche Luftkühler, die auch so hohe Abwärme abführen können, viel Spielraum etwa für Übertaktungen bleibt dann aber nicht mehr. Zudem erlaubt eine Wasserkühlung auch den Einsatz in kleinen Gehäusen.

Womöglich versucht AMD mit der Auslieferung einer Wasserkühlung auch, Probleme mit hohen Temperaturen, wie sie etwa beim Intel Core i7-7900X aufgetreten sind, aus dem Weg zu gehen - gleichwohl setzt AMD im Gegensatz zu Intel auf eine wesentlich vorteilhaftere Verlötung der CPU mit dem Heatspreader. Inwiefern die Informationen von Hermitage Akihabara zutreffen, ist aktuell unklar. Auch handelt es sich offensichtlich um ältere Informationen, da dem Bericht zufolge noch keine Preise bekannt sind. Tatsächlich liegen diese bei 800 US-Dollar für den 1920X mit 12 Kernen, der 1950X wird 1.000 Dollar kosten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > AMDs Threadripper: Auslieferung mit AiO-Wasserkühlung?
Autor: Silvio Werner, 17.07.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.