Notebookcheck

Apple: Tim Cook spricht von bevorstehenden Innovationen

Der Apple-CEO Tim Cook stand auf CNBC Rede und Antwort
Der Apple-CEO Tim Cook stand auf CNBC Rede und Antwort
In einem TV-Interview mit CNBC's Jim Cramer nahm Tim Cook Stellung zur finanziellen und strategischen Ausrichtung Apple's angesichts der schlechteren Quartalszahlen.

Letzte Woche verbreitete Apple schlechte Stimmung in der Finanzbranche, die Quartalszahlen zeigten zum ersten Mal seit 13 Jahren nach unten, der Umsatz sank um 13 Prozent auf 50,5 Milliarden US-Dollar und erstmals lag auch Apple's stärkster Umsatzbringer, das iPhone, im Minus: 16 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum, war für die erfolgsverwöhnten Apple-Investoren zu viel Verlust: Die Aktie sank im Wert und liegt derzeit mit knapp 93 US-Dollar unter der magischen 100-Dollar-Grenze. Der vor wenigen Tagen verkündete Ausstieg des Finanzschwergewichts Carl Icahn als Apple-Aktionär verunsicherte viele Investoren zusätzlich. 

China und Indien

Das Argument Icahn's für den Ausstieg war primär die stagnierende Entwicklung Apple's in China. Tatsächlich hat Apple im Land der aufgehenden Sonne im vergangenen Quartal 26 Prozent weniger Umsatz generiert als im Vergleichsquartal 2015. Ebenso musste Apple einen herben Rückschlag in den Verhandlungen mit den chinesischen Behörden hinnehmen und den iTunes Buch- und Film-Store in China vom Netz nehmen. Der Apple CEO nahm dazu im TV-Interview Stellung und meinte er könne, was China betrifft, nicht optimistischer in die Zukunft blicken. Die "Switch Rate", also die Anzahl der Android-User, die zu Apple's iOS wechseln, wäre im ersten Halbjahr 2016 um 40 Prozent höher als im ersten Halbjahr 2015. Zudem verwies Tim Cook auch auf den weiter wachsenden Mittelstand in China. In der Zensur-Debatte zeigte sich Cook vorsichtig optimistisch, den iTunes Store demnächst wieder für alle chinesischen Konsumenten komplett anbieten zu können. 

Viel Potential erhofft sich Cook auch von Indien. Das Land habe eine sehr junge Bevölkerung und die gerade erst startende großflächige Implementierung des LTE-Mobilfunk-Standards würde eine Menge neuer Geräte erfordern. Der Apple-CEO sieht insbesondere das iPhone SE in China und Indien als potentiell großen Erfolg.

Apple Watch

Schon im Quartalsbericht war zu erkennen, dass zwei Sparten bei Apple gegen den Trend an Umsatz zugelegt haben: "Services" und "Others". Zu Ersteren zählen Apple Pay, iCloud, Apple Care und Apple Music. Bei Letzteren ist vor allem die Apple Watch zu erwähnen. Analysten zufolge hat Apple bisher 12 Millionen Uhren verkauft. Im Juni, beziehungsweise spätestens im September dieses Jahres wird die Nachfolgegeneration erwartet. Tim Cook verglich die Apple Watch mit dem ersten iPod und meinte: "dass auch dieses Produkt anfangs nicht als Erfolg gefeiert wurde, mittlerweile aber als ein solcher gesehen würde. Auch bei der Apple Watch werde man sich in wenigen Jahren fragen, wie man ohne sie leben könne."

Zur Zukunft des iPhones

Auf die Meinung eines Wall Street Analysten, dass Apple's beste Tage vorbei wären, erwiderte der CEO "I couldnt disagree more" und erklärte den vergleichsweise geringeren iPhone Umsatz im vergangenen Quartal mit der ungewöhnlich hohen Upgrade-Rate zum iPhone 6 Ende 2014 und 2015. Tim Cook versprach großartige Innovationen für zukünftige iPhones und meinte "Apple werde den Konsumenten Dinge geben von denen sie heute noch nicht wüssten, dass sie ohne sie in Zukunft nicht leben könnten." Dieser Satz verführt natürlich zu Spekulationen: PhoneArena startete eine Umfrage und will von ihren Lesern wissen, welches neue Feature das denn ihrer Meinung nach wäre. Indes reagieren Analysten und Marktbeobachter vorsichtiger: Bisher bekannte Gerüchte deuten eher auf einen sanften Wechsel im Jahr 2016. Erst 2017 dürfte etwas Revolutionäres beim iPhone geplant sein.

Und mehr ...

Tim Cook sprach neben diesen Themen auch noch Apple's Übernahmestrategie, den Verlust der Apple Aktie, den Erfolg bei den Apple Services und weitere Details zu den Quartalsberichten an. Das gesamte Interview könnt ihr euch in zwei Teilen auf der CNBC Homepage ansehen:
Teil 1 Teil 2

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-05 > Apple: Tim Cook spricht von bevorstehenden Innovationen
Autor: Alexander Fagot,  3.05.2016 (Update:  3.05.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.