Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Asus Zenbook 14X OLED im Preview-Test: Starke Farben

Prächtige Farben, schmuckes Gehäuse, bester Sound Der 14-Zoller von Asus kombiniert ein brillantes OLED-Display mit einem erstklassig stabilen und wertigen Gehäuse. Dank MX450 und Tiger-Lake-SoC von Intel soll es auch bei der Leistung richtig abgehen. Was uns an der Vorserie begeisterte und was nicht, das erfahren Sie im Test.
Asus Zenbook 14X - Das edle Subnotebook macht äußerlich wie innerlich einen guten Eindruck.
Asus Zenbook 14X - Das edle Subnotebook macht äußerlich wie innerlich einen guten Eindruck.

Asus hat für 2021 das Thema Brillanz ganz nach oben geholt: Viele seiner Laptop-Serien werden nun im Standard mit einem OLED-Bildschirm ausgerüstet. Das bringt OLED und 3K/4K in niedrigere Preisregionen. Kunden des mittleren Preisbereichs werden sich ernsthaft die Anschaffung von OLED überlegen, wenn die Differenz zu Geräten ohne OLED nicht mehr 500 Euro sondern nur noch 200 bis 300 Euro beträgt. 

Indes, Midrange-Hardware und -Verarbeitung ist es nicht, was Asus hier mit dem Zenbook 14X auflegt. Das Chassis ist überdurchschnittlich solide und wertig. Die Eingaben inklusive Screen-Pad (ClickPad = 2tes Display) sind erste Klasse und die Leistung mit Core i7 und Geforce MX450 spielt fast in der obersten Subnotebook-Liga.

Die Konkurrenz schläft aber auch nicht und hat z. B. mit dem Dell XPS 13 9310 OLED einen schlagfertigen Konkurrenten im Angebot. Liegen die Unterschiede einzig in der fehlenden dGPU? Sind wir für das Zenbook 14X einzig des Lobes voll oder gibt es doch punktuell Kritik? Alle Details finden Sie im Test.  

Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
Asus Zenbook 14X UX5400E (Zenbook 14X Serie)
Prozessor
Intel Core i7-1165G7 4 x 4.7 GHz, 61 W PL2 / Short Burst, 50 W PL1 / Sustained, Tiger Lake UP3
Grafikkarte
NVIDIA GeForce MX450 - 2048 MB, Kerntakt: 1575 MHz, Speichertakt: 1250 MHz, 32 W TDP, GDDR6, TU117M, 462.59, Iris Xe Graphics GT2 96EUs
Hauptspeicher
16384 MB 
, Quad-Channel
Bildschirm
14.00 Zoll 16:10, 2880 x 1800 Pixel 243 PPI, Samsung SDC4154, OLED, spiegelnd: ja, 90 Hz
Mainboard
Intel Tiger Lake-UP3 PCH-LP
Massenspeicher
SK Hynix HFM001TD3JX013N, 1024 GB 
, NVMe v1.3, 870 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Tiger Lake-U/Y PCH-LP - cAVS (Audio, Voice, Speech)
Anschlüsse
1 USB 3.1 Gen2, 2 USB 3.2 Gen 2x2 20Gbps, 2 Thunderbolt, 1 HDMI, 2 DisplayPort, Audio Anschlüsse: 3.5mm Combo Audio Jack, Card Reader: Micro SD, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth Bluetooth 5.0 (Dual band) 2*2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16.9 x 311.2 x 221.2
Akku
63 Wh Lithium-Ion
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p with e-Shutter
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.4 kg, Netzteil: 407 g
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
10.2021
Asus Zenbook 14X UX5400E
i7-1165G7, GeForce MX450
1.4 kg16.9 mm14.00"2880x1800
88 %
06.2021
Dell XPS 13 9310 OLED
i7-1185G7, Iris Xe G7 96EUs
1.2 kg14.8 mm13.40"3456x2160
09.2021
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
R7 5700U, Vega 8 R4000
1.1 kg14.8 mm13.30"1920x1080
86.5 %
02.2021
HP Envy 14-eb0010nr
i5-1135G7, GeForce GTX 1650 Ti Max-Q
1.6 kg17.9 mm14.00"1920x1200
85.3 %
05.2021
HP Envy 13-ba1475ng
i7-1165G7, GeForce MX450
1.3 kg17 mm13.30"1920x1080
84.1 %
01.2021
Asus Zenbook 14 UX435EG
i7-1165G7, GeForce MX450
1.3 kg16.9 mm14.00"1920x1080
84.2 %
01.2021
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs
1.3 kg14.6 mm14.00"3840x2160
82.2 %
07.2021
MSI Modern 14 B11SB-085
i7-1165G7, GeForce MX450
1.3 kg16.9 mm14.00"1920x1080

Gehäuse - hochwertiger Laptop

Der dünnste Laptop ist der 14-Zoller mit 16.9 mm sicherlich nicht.
Der dünnste Laptop ist der 14-Zoller mit 16.9 mm sicherlich nicht.

Vom Gehäuse sind wir schon ein wenig beeindruckt. Asus verzichtet auf ein möglichst leichtes Gehäuse, erreicht dadurch aber ein überragend verwindungsfestes Chassis. Der Deckel kann mit einfacher Kraft nicht verzogen werden! Das ist überaus selten – auch bei den hochwertigsten Subnotebooks. Die Deckel-Rückseite aus Aluminium bildet mit der eingesetzten Display-Scheibe (kein Touch) eine scheinbar unverwüstliche Einheit. 

Die straffe Qualität setzt sich bei den Scharnieren fort: Die geschlossene Positionen wird magnetisch an der Base gehalten, der kleine Weg darüber lässt sich mit einem Finger aufziehen. Danach halten die Gelenke so straff, beim Tragen und Heben wippt und verrutscht nichts. 

Nicht anders bei der Base, die komplett aus Alu besteht. Die können wir nur punktuell von unten ein wenig eindrücken. Das Tastenfeld biegt an keiner Stelle durch und die Base an sich ist komplett steif. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Mit seinen 1,4 kg gehört das Zenbook zu den schwereren Modellen, es wir nur vom HP Envy 14-eb0010nr mit 1,6 kg getoppt. 100 Gramm Differenz sind es zum Durchschnitt der leichteren 14- und 13-Zoller. Dafür erhält man aber eine stabilere Base. Das dünnste Modell im Vergleich ist hier das Dell XPS 13 9310 OLED mit 14.8 mm und nur 1,2 kg.

Größenvergleich

319 mm 199 mm 16.9 mm 1.3 kg319 mm 219 mm 16.9 mm 1.3 kg318 mm 200.9 mm 14.6 mm 1.3 kg313.1 mm 224 mm 17.9 mm 1.6 kg311.2 mm 221.2 mm 16.9 mm 1.4 kg307 mm 195 mm 17 mm 1.3 kg304.2 mm 203 mm 14.8 mm 1.1 kg296 mm 199 mm 14.8 mm 1.2 kg

Ausstattung - Asus-Gerät mit Thunderbolt 4

Asus setzt auf zwei Type-C Thunderbolt 4 Ports. Die geben ein Bildsignal ebenso aus (DisplayPort) wie sie das Netzteil aufnehmen (100 Watt). Inklusive HDMI können somit drei Displays angeschlossen werden. Praktisch wird es sich aber auf zwei beschränken, wenn zeitgleich der Type-C Lader genutzt wird. 

Links: USB 3.1 Gen2
Links: USB 3.1 Gen2
Rechts: Card Reader: Micro SD, 2 Thunderbolt USB 3.2 Gen 2x2, 3.5mm Combo Audio Jack, HDMI 2.0b
Rechts: Card Reader: Micro SD, 2 Thunderbolt USB 3.2 Gen 2x2, 3.5mm Combo Audio Jack, HDMI 2.0b

SDCardreader

Der micro SD-Reader performt, wie seine Kollegen auch, durchschnittlich, aber eben nicht sehr gut. Wir testen mit der AV PRO microSD 128 GB V60.

SD Card Reader
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell XPS 13 9310 OLED
  (AV PRO microSD 128 GB V60)
164.4 MB/s ∼100% +118%
Asus Zenbook 14 UX435EG
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
79.2 MB/s ∼48% +5%
HP Envy 13-ba1475ng
  (AV Pro V60)
76.6 MB/s ∼47% +2%
HP Envy 14-eb0010nr
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 32GB)
75.9 MB/s ∼46% +1%
Asus Zenbook 14X UX5400E
  (AV Pro SD microSD 128 GB V60)
75.4 MB/s ∼46%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (14.9 - 195, n=49, der letzten 2 Jahre)
73 MB/s ∼44% -3%
MSI Modern 14 B11SB-085
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
24.9 MB/s ∼15% -67%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell XPS 13 9310 OLED
  (AV PRO microSD 128 GB V60)
173.9 MB/s ∼100% +105%
Asus Zenbook 14 UX435EG
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
86.2 MB/s ∼50% +2%
HP Envy 13-ba1475ng
  (AV Pro V60)
86 MB/s ∼49% +2%
HP Envy 14-eb0010nr
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 32GB)
85.3 MB/s ∼49% +1%
Asus Zenbook 14X UX5400E
  (AV Pro SD microSD 128 GB V60)
84.7 MB/s ∼49%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (16.3 - 206, n=47, der letzten 2 Jahre)
83.8 MB/s ∼48% -1%
MSI Modern 14 B11SB-085
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
24.2 MB/s ∼14% -71%

Kommunikation

WiFi Modul - onboard
WiFi Modul - onboard

Der Intel AX201 WiFi Chip ist Onboard, kann also nicht gewechselt werden. In unserem Test sind die Durchsätze wiederholt deutlich unterdurchschnittlich, also nicht das, was ein AX201 sonst kann. Wir begründen das mit einer suboptimalen Treiber-Konfiguration unseres Vorserien-Modells und gehen von besseren Ergebnissen in der Serie aus.

Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Wi-Fi 6 AX201
1427 (1280min - 1509max) MBit/s ∼100% +74%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Wi-Fi 6 AX201
1365 (1309min - 1394max) MBit/s ∼96% +66%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Wi-Fi 6 AX201
1347 (1144min - 1451max) MBit/s ∼94% +64%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Wi-Fi 6 AX201
1336 (1053min - 1440max) MBit/s ∼94% +63%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Wi-Fi 6 AX201
1192 (526min - 1384max) MBit/s ∼84% +45%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (49.8 - 1775, n=288)
1156 MBit/s ∼81% +41%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (49.8 - 1614, n=104, der letzten 2 Jahre)
924 MBit/s ∼65% +13%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Wi-Fi 6 AX201
821 (773min - 874max) MBit/s ∼58%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
617 (220min - 685max) MBit/s ∼43% -25%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Wi-Fi 6 AX201
1459 (1045min - 1609max) MBit/s ∼100% +119%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Wi-Fi 6 AX201
1420 (1278min - 1503max) MBit/s ∼97% +113%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Wi-Fi 6 AX201
1416 (1229min - 1441max) MBit/s ∼97% +112%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
1368 (681min - 1483max) MBit/s ∼94% +105%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Wi-Fi 6 AX201
1336 (1246min - 1419max) MBit/s ∼92% +100%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Wi-Fi 6 AX201
1313 (1251min - 1558max) MBit/s ∼90% +97%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (136 - 1743, n=288)
1252 MBit/s ∼86% +88%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (240 - 1658, n=104, der letzten 2 Jahre)
1037 MBit/s ∼71% +55%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Wi-Fi 6 AX201
667 (634min - 690max) MBit/s ∼46%
0501001502002503003504004505005506006507007508008509009501000105011001150120012501300135014001450150015501600690653658663668645634686687678662658662659678675647659675684680665654668672655681664667669137513691362132614331341134613921430104513951404142514511427148315121476156015321594157215991596159115301574151716091473149614541440145814651475150314541449145614471432135613851337138412841278135214191471143014801435142014501468140013911322690653658663668645634686687678662658662659678675647659675684680665654668672655681664667669137513691362132614331341134613921430104513951404142514511427148315121476156015321594157215991596159115301574151716091473149614541440145814651475150314541449145614471432135613851337138412841278135214191471143014801435142014501468140013911322819829830773817874808825828813801815850829834839815830781816813818808814826825791820870813146614451404146914401471144414131487148014351485150414761427128614311480134612991280129514381420143114151437145314351509114412831277137711821374141614221424137014171371134712921451139612301448137812771364121213691297139413841399139513711333Tooltip
Asus Zenbook 14X UX5400E Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø667 (634-690)
HP Envy 13-ba1475ng Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1458 (1045-1609)
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5 Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1420 (1278-1503)
Asus Zenbook 14X UX5400E Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø821 (773-874)
HP Envy 13-ba1475ng Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1427 (1280-1509)
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5 Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1346 (1144-1451)

Webcam

Die Webcam unseres Gerätes war nicht ansprechbar und auch der elektronische Shutter (orangene Blende vor Cam) war per Fn-Tasten nicht anzusprechen. Wir gehen von einem Vorserien-Fehler aus.

Die E-Shutter Webcam war in unserem Vorserien-Gerät nicht ansprechbar.
Die E-Shutter Webcam war in unserem Vorserien-Gerät nicht ansprechbar.

Wartung

Die Öffnung des Zenbooks wird durch Schrauben erschwert, die unter Gummifüßen liegen. Dann hebt sich der Deckel einfach ab. Viel zu warten gibt es dann aber nicht, der RAM ist Onboard (kein Sockel), das WiFi-Modul ebenfalls. 

Einige Schrauben sind unter den Füßen versteckt.
Einige Schrauben sind unter den Füßen versteckt.
Das Abnehmen der Bodenplatte ist danach einfach.
Das Abnehmen der Bodenplatte ist danach einfach.
SSD-Speicher im M.2 22.60 Format
SSD-Speicher im M.2 22.60 Format

Sicherheit

Fingerprint-Sensor im Power-On
Fingerprint-Sensor im Power-On

Nicht als solcher sichtbar, der Fingerprint-Sensor im Power-On: Mit dem Auflage-Sensor kann man sich zügig einloggen und es wir kein Platz für ein separates Fingerprint-Modul verschwendet. Schon länger Standard und eine Grundvoraussetzung für Windows 11, das Firmware TPM (Trusted Platform Module) auf dem Mainboard. Dieser Krypto Prozessor verhält sich in einigen Punkten wie eine fest eingebaute Smartcard, ist aber nicht an einen Benutzer, sondern an den lokalen Computer gebunden.

Garantie

Das Zenbook 14X ist in Deutschland noch nicht in den Shops gelistet. Normalerweise gewährt Asus in Deutschland eine zweijährige Pickup&Return-Garantie.

Eingabegeräte - Produktives Dual-Display

Tastatur

Die matten, rutschfesten Tasten haben einen markanten Druckpunkt, einen moderaten Hub und einen festen Anschlag. Das Tippen ist fast lautlos. Dank der dreistufigen weißen Hintergrundbeleuchtung ist das Arbeiten in dunkleren Umgebungen möglich. 

Insgesamt kann man auf der breit dimensionierten Eingabe mit den großen Shift-, Strg- und Richtungstasten zügig arbeiten. Der Tastenabstand ist für Laptop-Verhältnisse recht groß (2,5 mm). Sehr positiv ist der feste Unterbau der Tastatur, hier gibt nichts nach, an keiner Stelle. 

Die Tastatur hat auf ganzer Fläche einen soliden Unterbau. So ist der Anschlag fest.
Die Tastatur hat auf ganzer Fläche einen soliden Unterbau. So ist der Anschlag fest.

Touchpad

Das ClickPad ist bis in die Ränder sensibel und hat einen kurzen Hubweg. Es arbeitet mit einem dumpfen, leisen Geräusch. Die matte Oberfläche ist recht glatt, aber nicht rutschig. Sie führt den Finger angenehm. Wir empfinden den kurzen Hub als unbefriedigend, eine Sache des persönlichen Geschmacks. 

Das Pad ist auf Wunsch ein Bildschirm: Die Pad-Funktion kann auf die Schnelle mit einer Überblendung oder für längere Zeit mit einer Deaktivierung der Display-Funktion genutzt werden (Fn+F6). 

Das ScreenPad 2.0 ist matt und löst mit FHD+ auf (2160 x 1080). Es handelt sich um ein IPS-Panel. Im Windows operiert das Zweit-Display als erweiterter Desktop wie ein HDMI-Bildschirm am Kabel. Sie können Fenster dort hineinziehen, z. B. die Steam App, einen Editor oder die Werkzeuge aus Photoshop. 

Digitale Unterschriften spielen sich auf dem ScreenPad ab, das OLED Panel ist schließlich ein Non-Touch. Asus hat für das ScreenPad Gruppen vorbereitet. Jede Gruppe kann mit Anwendungen befüllt werden, die auf dem kleinen Display nützlich erscheinen: Handwriting, Ziffernblock, App-Store, Taschenrechner oder Spotify.

Das 12,7 cm breite Clickpad hat einen deutlichen Druckpunkt und einen geringen Hub.
Das 12,7 cm breite Clickpad hat einen deutlichen Druckpunkt und einen geringen Hub.
Das ClickPad wird auf Wunsch zum Bildschirm.
Das ClickPad wird auf Wunsch zum Bildschirm.
Damit bleibt z. B. der Steam Account im Blick.
Damit bleibt z. B. der Steam Account im Blick.

Display

Pixelraster des OLED Panels Samsung SDC4154
Pixelraster des OLED Panels Samsung SDC4154

Das Hauptargument für den Kauf des Zenbook 14X ist sein 14-Zoll-OLED-Panel. Samsung liefert ein WQXGA+ Panel mit 2880 x 1800 Bildpunkten (16:10). Mit der Refresh-Rate von 90 Hz und der Response Time vom 0,2 Millisekunden stellt die farbenprächtige Anzeige jeden IPS-Typ in den Schatten.

Dazu verspricht es 100 % DCI-P3 Color Gamut, was wir durch Messungen auch bestätigen können. Asus spricht von 500 nt Helligkeit, wir messen 381 cd/m² im Durchschnitt und 401 im Maximum. Nits und cd/m² werden 1:1 umgerechnet, die vom Hersteller angekündigte Helligkeit haben wird also nicht messen können. Die Helligkeit ist homogen verteilt.

Hohe Helligkeiten sind für OLED-Anzeigen ohnehin schädlich, man sollte sie nicht dauerhaft nutzen. Auf das Thema "Einbrennen" reagiert Asus mit einem nicht abschaltbaren OLED-Screensaver. Der schaltet sich nach 15 Minuten hinzu und ist für den Schutz des Panels von Bedeutung. Laut Hersteller können Nutzer unter Abwägung des Risikos (Warnhinweis) den Bildschirmschoner deaktivieren, das soll über die persönlichen MyAsus Settings gelingen (Account nötig). Via Windows 10 Display-Einstellungen fanden wir keine Option zur Deaktivierung. 

Der Screen-to-body Ratio liegt bei 92 %, das ist sehr wenig Rahmen um viel Anzeige. Das Samsung-Panel setzt auf DC Dimming zur Reduktion der Helligkeit. 

Für das Zenbook 14X hat Asus drei Panel-Optionen im Programm: Das WQXGA+ (2880 x 1800) Non Touch wie im vorliegenden Sample, gleiches Panel, aber als Touch sowie ein 4K-Touch (3840 x 2400). Kriterien wie HDR True Black 600, 100 % DCI-P3 und Screen-to-body ratio 92 % sind bei allen Varianten identisch. 

382
cd/m²
380
cd/m²
381
cd/m²
379
cd/m²
379
cd/m²
380
cd/m²
377
cd/m²
374
cd/m²
401
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Samsung SDC4154
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 401 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 381.4 cd/m² Minimum: 4.8 cd/m²
Ausleuchtung: 93 %
Helligkeit Akku: 379 cd/m²
Kontrast: 3790:1 (Schwarzwert: 0.1 cd/m²)
ΔE Color 2.3 | 0.59-29.43 Ø5.5, calibrated: 2.42
ΔE Greyscale 2.12 | 0.64-98 Ø5.7
96% AdobeRGB 1998 (Argyll 2.2.0 3D)
100% sRGB (Argyll 2.2.0 3D)
100% Display P3 (Argyll 2.2.0 3D)
Gamma: 2.42
Asus Zenbook 14X UX5400E
Samsung SDC4154, OLED, 2880x1800, 14.00
Dell XPS 13 9310 OLED
Samsung 134XK01, OLED, 3456x2160, 13.40
Asus Zenbook 14 UX435EG
Au Optronics B140HAN03.2, IPS, 1920x1080, 14.00
MSI Modern 14 B11SB-085
BOE CQ NV140FHM-N4V, IPS, 1920x1080, 14.00
HP Envy 14-eb0010nr
AU Optronics AUOF392, IPS, 1920x1200, 14.00
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
B140ZAN01.7, IPS, 3840x2160, 14.00
Display
1%
-28%
-53%
-14%
-9%
Display P3 Coverage
100
99.67
0%
60.88
-39%
39.9
-60%
77.11
-23%
87.37
-13%
sRGB Coverage
100
100
0%
90.37
-10%
58.8
-41%
99.81
0%
99.92
0%
AdobeRGB 1998 Coverage
96
97.68
2%
62.25
-35%
41.2
-57%
76.66
-20%
81.13
-15%
Response Times
-10%
-1575%
-925%
-2580%
-2040%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
2 ?(1, 1)
2.2 ?(1.2, 1)
-10%
39 ?(20, 19)
-1850%
25 ?(11, 14)
-1150%
61.2 ?(30, 31.2)
-2960%
48.4 ?(26.4, 22)
-2320%
Response Time Black / White *
2 ?(1, 1)
2.2 ?(1, 1.2)
-10%
28 ?(17, 11)
-1300%
16 ?(9, 7)
-700%
46 ?(24, 22)
-2200%
37.2 ?(20.8, 16.4)
-1760%
PWM Frequency
240.4 ?(51)
92 ?(10)
Bildschirm
-32%
-84%
-61%
-25%
-66%
Helligkeit Bildmitte
379
384
1%
323
-15%
347
-8%
412
9%
475.8
26%
Brightness
381
387
2%
313
-18%
311
-18%
392
3%
463
22%
Brightness Distribution
93
97
4%
80
-14%
81
-13%
81
-13%
89
-4%
Schwarzwert *
0.1
0.36
-260%
0.12
-20%
0.32
-220%
0.44
-340%
Kontrast
3790
897
-76%
2892
-24%
1288
-66%
1081
-71%
DeltaE Colorchecker *
2.3
4.56
-98%
4.86
-111%
5.05
-120%
1.88
18%
3.81
-66%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
4.16
7.27
-75%
7.52
-81%
16.98
-308%
3.06
26%
6.96
-67%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
2.42
4.52
-87%
3.64
-50%
1.96
19%
2.55
-5%
DeltaE Graustufen *
2.12
1.5
29%
4.83
-128%
1.63
23%
2.2
-4%
4.1
-93%
Gamma
2.42 91%
2.26 97%
2.64 83%
2.3 96%
2.1 105%
2.14 103%
CCT
6219 105%
7405 88%
6666 98%
6650 98%
6564 99%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
87.1
57.5
38
68.7
72.4
Color Space (Percent of sRGB)
100
90.3
58
99.8
99.9
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-14% / -20%
-562% / -285%
-346% / -192%
-873% / -388%
-705% / -336%

* ... kleinere Werte sind besser

Wie zu erwarten, zeigt das OLED-Display einen überragenden Kontrast (3790:1), schwarz ist tiefschwarz und die Farben leuchtend. Die Reaktionszeiten sind OLED-typisch ebenfalls exzellent. PWM zur Helligkeitsreduktion setzt bei 50 % Helligkeit und niedriger mit 362 Hz ein. Davon könnten empfindliche Personen betroffen sein, wenngleich wir in der Praxis selten unter 50 % reguliert haben. Im Büro-Normalfall mit Tageslicht haben wir mit 60-70 % operiert. 

Das DeltaE der Graustufen und Farben bestimmten wir vor Kalibrierung mit 2,4 bzw. 2,3 – sehr gute Werte, weil unter 3,0. Durch Kalibrierung wurden die Graustufen einen Tick besser (1,8), die Farben hingegen schlechter (2,4). Kurz: Eine Kalibrierung kann man sich schenken, das ab Werk kalibrierte Panel kann nicht besser gemacht werden.

Abdeckung AdobeRGB 100 %
Abdeckung AdobeRGB 100 %
Abdeckung sRGB 100 %
Abdeckung sRGB 100 %
Abdeckung P3 96 %
Abdeckung P3 96 %
Calman Sättigung P3
Calman Sättigung P3
Calman Sättigung P3 kalibriert
Calman Sättigung P3 kalibriert
Calman Graustufen P3
Calman Graustufen P3
Calman Graustufen P3 kalibriert
Calman Graustufen P3 kalibriert
Calman Color P3
Calman Color P3
Calman Color P3 kalibriert
Calman Color P3 kalibriert

Draußen leidet die Glare-Type-Oberfläche (non Touch) unter Reflektionen, da schafft auch die hohe Helligkeit kaum Abhilfe. Im schattigen Bereich kann das Panel gut benutzt werden, auch weil die Luminanz im Akkubetrieb nicht drosselt (379 cd/m² Bildmitte).

Die Spiegelungen sind hinderlich.
Die Spiegelungen sind hinderlich.
Dank hoher Helligkeit klappt es im Schatten draußen recht gut.
Dank hoher Helligkeit klappt es im Schatten draußen recht gut.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 1 ms steigend
↘ 1 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 0 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (23.8 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 1 ms steigend
↘ 1 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 0 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (37.6 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt ≤ 50 % Helligkeit

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 21103 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

Keine Frage, die Blickwinkel bei OLED-Panels sind die besten, die es gibt. Selbst aus flachen Winkeln heraus bleiben Farben stabil und die Helligkeit verliert nicht an Kraft.

Aus jeder Perspektive starke Einblicke auf das OLED Panel.
Aus jeder Perspektive starke Einblicke auf das OLED Panel.

Leistung - MX450 mit Engpässen

Die Kühlung muss mit einem Lüfter auskommen.
Die Kühlung muss mit einem Lüfter auskommen.

Asus setzt auf Tiger Lake 28 Watt und auf den Intel Core i7-1165G7 (2.8 GHz) mit integrierter Intel Iris Xe G7 Grafikkarte (Gen 12). Letztere wird durch eine abschaltbare Nvidia GeForce MX450 ergänzt (Optimus). Für preisbewusste Käufer wird es eine Variante mit i5-1135G7 (2.4 GHz) geben, dann auch mit MX450 kombiniert. Zielgruppe sind Pro-User, die ein vorzeigbares, handliches Notebook suchen, ausgerüstet mit einem High-End-Display sowie Allround-Leistung, für Arbeit und Spiel gleichermaßen. 

HWinfo Summary
CPU-Z CPU
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Memory
GPU-Z MX450 TU117M
GPU-Z Iris Xe Graphics GT2 96EUs

Prozessor

Der Core i7-1165G7 (2.8 GHz) hat einen PL1 von 50 Watt, einen PL2 (Short Therm) von 61 Watt. In der Praxis arbeitet der Prozessor nur für Sekunden mit 61 Watt, das PL2 kratzt beim einmaligen Start von Cinebench R15 (100 % CPU-Auslastung) kurz an der 60 Watt. Das PL1 hält auch nur kurz auf 50 Watt und geht binnen fünf Sekunden auf 28 zurück. Das CPU-Package nimmt dabei im Schnitt 35 Watt auf, mit einen Peak bis 45 Watt zu Beginn. 

Im Akkubetrieb ändert sich das, hier werden PL1/PL2 gar nicht angesprochen, die CPU-Package-Power kratzt kurz an der 20-Watt-Marke und läuft dann konstant auf sieben Watt. Die Folge: R15 erzielt statt der 951 Punkte nur noch 284 Punkte (30 %). 

Im Loop zeigt sich eine suboptimale Turbo-Festigkeit des Zenbook 14X, im Wesentlichen deckungsgleich mit den anderen i7-1165G7-Geräten. Wie schon oft gezeigt, ackert der Ryzen 7 5700U diesbezüglich in einer ganz anderen Liga, gleichwohl lässt auch sein Turbo nach dem ersten Durchlauf nach. 

Bei allen Cinebench-Tests folgt der i7-1165G7 dem Ryzen 7 5700U im Multi Core im deutlichen Abstand (-24 %). Im Single Core ist es andersherum, hier liegt der i7 weit vorn (+17 %). Unterm Strich zeigt sich das SoC leicht überdurchschnittlich im Vergleich zu anderen Modellen mit gleichem Chipsatz. 

PL1, PL2, Temp und Package Power während Cinebench R15 Single
PL1, PL2, Temp und Package Power während Cinebench R15 Single
Cinebench R15 Single Akkubetrieb
Cinebench R15 Single Akkubetrieb

Cinebench R15 Multi Dauertest

07515022530037545052560067575082590097510501125120012751350950.82835.28833.33885.9879.97833.06886.35826.33837.64885.94821.74833.28840.62856.99864.43853.81854.85866.51853.72858.24855.23856.97851.77813.17820.61405.041215.071243.781229.451210.41199.871181.541198.141205.291194.891180.391177.371162.761170.411172.51170.551176.611179.981175.881182.71182.421180.461178.381177.721184.31723.25621.13690.48762.44709.03609.15686.04765.86719.37615.01664.66752.81724.11621.27666.59750.37704.15618.58705.5762.44696.48627.06719.58716.97640.24720.4727.35633.59696.67765.17706.09607.28689.18765.64709.22630.3714.16743.41645.08674.12747.52679.84619.47723.08764.26700.87615.74704.55765.86709.03747.11628.92642.01600.76593.11595.37594.5594.44596.43598.44594.72597.1592.65597.73592.06598.71596.45598.71596.55595.78597.37598.36595.48589.73601.94596.95600.24602.96598.58601.1601.91597.94599.53598.05602.07597.77592.17597.9599.14603.75915.3813.02813.93803.86821.47800.06774.61798.13733.45777.57802.28691.23754.42797.94704.92748.56794.14707.64762.63781.16806.86710.57757.88801.15722.74763.08803.55799.78803.81787.76684.76739.9786.84787.22699.5756.97796.94694.26759.52774.44699.4683.89688.35692.25687.9689.48684.5689.11686.7683.22685.97688.17685.08687.81684.86682.5686.2683.59685.2688.29684.08688.27685.99683.34685.18919.27921.89919.86920.11922.85913.99891.54921.13913.03910.93908.43908.08908.12910.27919.77920.98922.89923.28917.24922.85918.67918.67923.77920.28918.74924.06919.41919.94921.04920.77918.97921918.59924.3920.98923.04916.61921.68920.49920.26920.37921.02920.15921.87921.62919.9921.87924.6923.23922.7769.7696.38663.91670.75661.76656.49660.04662.02657.21664.19680.32705.13692.63701.64703.78698.67709.19699.41707.35710.33700.94707.95703.45698.85701.02710.53713.56706.28704.62706.21698.81711.47706.02698.24699.39705.14705.29707.8712.62712.1706.73697.7706.09706.48711.48711.62710.23698.43712.67710.25Tooltip
Asus Zenbook 14X UX5400E Intel Core i7-1165G7: Ø854 (813.17-950.82)
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA AMD Ryzen 7 5700U: Ø1197 (1162.76-1405.04)
Dell XPS 13 9310 OLED Intel Core i7-1185G7: Ø695 (607.28-765.86)
Asus Zenbook 14 UX435EG Intel Core i7-1165G7: Ø603 (589.73-747.11)
MSI Modern 14 B11SB-085 Intel Core i7-1165G7: Ø771 (684.76-915.3)
HP Envy 13-ba1475ng Intel Core i7-1165G7: Ø687 (682.5-699.4)
HP Envy 14-eb0010nr Intel Core i5-1135G7: Ø919 (891.54-924.6)
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5 Intel Core i7-1165G7: Ø699 (656.49-769.7)
Cinebench R23: CPU (Multi Core) | CPU (Single Core)
Cinebench R20: CPU (Multi Core) | CPU (Single Core)
Cinebench R15: CPU Multi 64Bit | CPU Single 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 | 7z b 4 -mmt1
Geekbench 5.3: 64 Bit Multi-Core Score | 64 Bit Single-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R23 / CPU (Multi Core)
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Ryzen 7 5700U
7697 Points ∼100% +31%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7
6136 (5867.5min - 6136.37max) Points ∼80% +4%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7
5876 Points ∼76%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7
5590 Points ∼73% -5%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (965 - 12181, n=55, der letzten 2 Jahre)
5508 Points ∼72% -6%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7
5302 (4859.81min - 5301.57max) Points ∼69% -10%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (3773 - 6862, n=51)
5161 Points ∼67% -12%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7
5013 (4398.92min - 5012.66max) Points ∼65% -15%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7
4301 Points ∼56% -27%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7
4266 Points ∼55% -27%
Cinebench R23 / CPU (Single Core)
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7
1525 Points ∼100% +3%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7
1500 Points ∼98% +2%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7
1476 Points ∼97%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7
1457 Points ∼96% -1%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (1263 - 1539, n=46)
1433 Points ∼94% -3%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7
1397 Points ∼92% -5%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7
1337 Points ∼88% -9%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (409 - 1624, n=53, der letzten 2 Jahre)
1324 Points ∼87% -10%
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Ryzen 7 5700U
1261 Points ∼83% -15%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Ryzen 7 5700U
2765 Points ∼100% +15%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7
2398 Points ∼87%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7
2382 Points ∼86% -1%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7
2108 Points ∼76% -12%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (1285 - 2657, n=68)
1979 Points ∼72% -17%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7
1873 Points ∼68% -22%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (110 - 4704, n=112, der letzten 2 Jahre)
1757 Points ∼64% -27%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7
1679 Points ∼61% -30%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7
1611 Points ∼58% -33%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7
1452 Points ∼53% -39%
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7
581 Points ∼100% +2%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7
571 Points ∼98%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7
556 Points ∼96% -3%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (471 - 589, n=68)
554 Points ∼95% -3%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7
548 Points ∼94% -4%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7
544 Points ∼94% -5%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7
516 Points ∼89% -10%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7
503 Points ∼87% -12%
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Ryzen 7 5700U
493 Points ∼85% -14%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (73 - 620, n=112, der letzten 2 Jahre)
446 Points ∼77% -22%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Ryzen 7 5700U
1405 (1162.76min - 1405.04max) Points ∼100% +48%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7
951 (813.17min - 950.82max) Points ∼68%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7
925 (891.54min - 924.6max) Points ∼66% -3%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7
915 Points ∼65% -4%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (599 - 1027, n=70)
857 Points ∼61% -10%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (82.3 - 2024, n=117, der letzten 2 Jahre)
794 Points ∼57% -17%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7
770 (656.49min - 769.7max) Points ∼55% -19%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7
766 (607.28min - 765.86max) Points ∼55% -19%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7
747 Points ∼53% -21%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7
699 (682.5min - 699.4max) Points ∼50% -26%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7
221 Points ∼100% +16%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (158 - 230, n=62)
216 Points ∼98% +14%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7
210 Points ∼95% +11%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7
206 Points ∼93% +8%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7
203 Points ∼92% +7%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7
202 Points ∼91% +6%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7
198 Points ∼90% +4%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7
190 Points ∼86%
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Ryzen 7 5700U
185 Points ∼84% -3%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (31 - 238, n=110, der letzten 2 Jahre)
175 Points ∼79% -8%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (4.2 - 6277, n=106, der letzten 2 Jahre)
861 Seconds * ∼100% -64%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7
692 Seconds * ∼80% -32%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7
686 Seconds * ∼80% -31%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7
637 Seconds * ∼74% -21%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (468 - 958, n=67)
609 Seconds * ∼71% -16%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7
585 Seconds * ∼68% -11%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7
543 Seconds * ∼63% -3%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7
525 Seconds * ∼61%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7
499 Seconds * ∼58% +5%
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Ryzen 7 5700U
401.6 Seconds * ∼47% +24%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Ryzen 7 5700U
35971 MIPS ∼100% +58%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7
24500 MIPS ∼68% +8%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7
24188 MIPS ∼67% +6%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7
24151 MIPS ∼67% +6%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (15556 - 27405, n=67)
23069 MIPS ∼64% +1%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7
22747 MIPS ∼63%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (3267 - 54374, n=107, der letzten 2 Jahre)
21603 MIPS ∼60% -5%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7
21119 MIPS ∼59% -7%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7
18812 MIPS ∼52% -17%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7
18588 MIPS ∼52% -18%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7
5348 MIPS ∼100% +16%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7
5225 MIPS ∼98% +13%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (4625 - 5507, n=67)
5212 MIPS ∼97% +13%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7
5209 MIPS ∼97% +13%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7
5045 MIPS ∼94% +9%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7
4694 MIPS ∼88% +1%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7
4625 MIPS ∼86%
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Ryzen 7 5700U
4476 MIPS ∼84% -3%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1653 - 5800, n=107, der letzten 2 Jahre)
4372 MIPS ∼82% -5%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7
3678 MIPS ∼69% -20%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Ryzen 7 5700U
6733 Points ∼100% +21%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7
5771 Points ∼86% +4%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7
5637 Points ∼84% +1%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7
5574 Points ∼83%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7
5310 Points ∼79% -5%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (1821 - 5926, n=66)
5128 Points ∼76% -8%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7
4899 Points ∼73% -12%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7
4695 Points ∼70% -16%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7
4693 Points ∼70% -16%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (591 - 7590, n=109, der letzten 2 Jahre)
4382 Points ∼65% -21%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7
1569 Points ∼100% +4%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7
1541 Points ∼98% +2%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7
1530 Points ∼98% +2%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7
1514 Points ∼96% 0%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7
1507 Points ∼96%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (882 - 1595, n=66)
1505 Points ∼96% 0%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7
1495 Points ∼95% -1%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7
1406 Points ∼90% -7%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (293 - 1740, n=109, der letzten 2 Jahre)
1196 Points ∼76% -21%
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Ryzen 7 5700U
1181 Points ∼75% -22%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Ryzen 7 5700U
8.61 fps ∼100% +24%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7
7.6 fps ∼88% +9%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7
6.97 fps ∼81%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7
6.9 fps ∼80% -1%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7
6.73 fps ∼78% -3%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (1.39 - 8.47, n=67)
6.37 fps ∼74% -9%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7
6.34 fps ∼74% -9%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.65 - 14.8, n=102, der letzten 2 Jahre)
5.68 fps ∼66% -19%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7
5.64 fps ∼66% -19%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7
5.38 fps ∼62% -23%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (12.9 - 281, n=98, der letzten 2 Jahre)
67.3 s * ∼100% -32%
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Ryzen 7 5700U
59.7 s * ∼89% -17%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7
55 s * ∼82% -8%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7
54.2 s * ∼81% -6%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7
51.4 s * ∼76% -1%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7
50.9 s * ∼76%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7
49.6 s * ∼74% +3%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7
49.3 s * ∼73% +3%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (21.5 - 88.1, n=65)
48.5 s * ∼72% +5%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7
43.2 s * ∼64% +15%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.501 - 2.21, n=104, der letzten 2 Jahre)
0.731 sec * ∼100% -18%
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7
0.634 sec * ∼87% -2%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7
0.62 sec * ∼85%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7
0.606 sec * ∼83% +2%
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Ryzen 7 5700U
0.601 sec * ∼82% +3%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7
0.594 sec * ∼81% +4%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (0.552 - 1.002, n=67)
0.59 sec * ∼81% +5%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7
0.585 sec * ∼80% +6%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7
0.571 sec * ∼78% +8%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7
0.571 sec * ∼78% +8%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
951 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
130 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
190 Points
Hilfe

System Performance

Bei der Anwendungsperformance laut PCMark 10 schwimmt das Zenbook 14X ganz vorn mit, speziell bei der Productivity. Hier nimmt der Benchmark die superschnelle SK Hynix SSD schon vorweg.

PCMark 10 / Score
HP Envy 14-eb0010nr
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, i5-1135G7, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
5410 Points ∼100% +3%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, NVIDIA GeForce MX450
  (4823 - 5814, n=8)
5321 Points ∼98% +2%
Asus Zenbook 14X UX5400E
GeForce MX450, i7-1165G7, SK Hynix HFM001TD3JX013N
5234 Points ∼97%
Dell XPS 13 9310 OLED
Iris Xe G7 96EUs, i7-1185G7, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
5226 Points ∼97% 0%
HP Envy 13-ba1475ng
GeForce MX450, i7-1165G7, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
5160 Points ∼95% -1%
Asus Zenbook 14 UX435EG
GeForce MX450, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
5150 Points ∼95% -2%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, WDC PC SN730 SDBPNTY-512G
4982 Points ∼92% -5%
MSI Modern 14 B11SB-085
GeForce MX450, i7-1165G7, Kingston OM8PCP3512F-AB
4823 Points ∼89% -8%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (790 - 6414, n=106, der letzten 2 Jahre)
4298 Points ∼79% -18%
PCMark 10 / Essentials
Dell XPS 13 9310 OLED
Iris Xe G7 96EUs, i7-1185G7, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
10492 Points ∼100% +20%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, WDC PC SN730 SDBPNTY-512G
9883 Points ∼94% +13%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, NVIDIA GeForce MX450
  (8088 - 9955, n=8)
9136 Points ∼87% +4%
Asus Zenbook 14 UX435EG
GeForce MX450, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
9079 Points ∼87% +3%
HP Envy 13-ba1475ng
GeForce MX450, i7-1165G7, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
9047 Points ∼86% +3%
HP Envy 14-eb0010nr
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, i5-1135G7, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
9036 Points ∼86% +3%
Asus Zenbook 14X UX5400E
GeForce MX450, i7-1165G7, SK Hynix HFM001TD3JX013N
8774 Points ∼84%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2544 - 10836, n=106, der letzten 2 Jahre)
8626 Points ∼82% -2%
MSI Modern 14 B11SB-085
GeForce MX450, i7-1165G7, Kingston OM8PCP3512F-AB
8088 Points ∼77% -8%
PCMark 10 / Productivity
Asus Zenbook 14X UX5400E
GeForce MX450, i7-1165G7, SK Hynix HFM001TD3JX013N
8762 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, NVIDIA GeForce MX450
  (7826 - 9292, n=8)
8574 Points ∼98% -2%
Asus Zenbook 14 UX435EG
GeForce MX450, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
8386 Points ∼96% -4%
HP Envy 14-eb0010nr
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, i5-1135G7, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
8342 Points ∼95% -5%
HP Envy 13-ba1475ng
GeForce MX450, i7-1165G7, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
8312 Points ∼95% -5%
MSI Modern 14 B11SB-085
GeForce MX450, i7-1165G7, Kingston OM8PCP3512F-AB
7826 Points ∼89% -11%
Dell XPS 13 9310 OLED
Iris Xe G7 96EUs, i7-1185G7, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
6964 Points ∼79% -21%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, WDC PC SN730 SDBPNTY-512G
6719 Points ∼77% -23%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1304 - 9852, n=106, der letzten 2 Jahre)
6386 Points ∼73% -27%
PCMark 10 / Digital Content Creation
HP Envy 14-eb0010nr
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, i5-1135G7, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
5701 Points ∼100% +13%
Dell XPS 13 9310 OLED
Iris Xe G7 96EUs, i7-1185G7, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
5304 Points ∼93% +5%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, NVIDIA GeForce MX450
  (4812 - 5878, n=8)
5228 Points ∼92% +3%
Asus Zenbook 14X UX5400E
GeForce MX450, i7-1165G7, SK Hynix HFM001TD3JX013N
5064 Points ∼89%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, WDC PC SN730 SDBPNTY-512G
5055 Points ∼89% 0%
HP Envy 13-ba1475ng
GeForce MX450, i7-1165G7, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
4960 Points ∼87% -2%
Asus Zenbook 14 UX435EG
GeForce MX450, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
4870 Points ∼85% -4%
MSI Modern 14 B11SB-085
GeForce MX450, i7-1165G7, Kingston OM8PCP3512F-AB
4812 Points ∼84% -5%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (405 - 6709, n=106, der letzten 2 Jahre)
3985 Points ∼70% -21%
PCMark 10 Score
5234 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

In unserem standardisierten Latency-Test (Surfen im Internet, YouTube-4K-Wiedergabe, CPU-Last) zeigt das Zenbook Probleme mit erhöhten Latenzen. Grund sind Kernel-Mode-Treiber. Die vorliegende Treiber-Konfiguration eignet sich nicht für Echtzeit-Audio-Anwendungen. Bei der Videowiedergabe gab es 56 übersprungene Einzelbilder (Dropped Frames).

DPC Latency Monitor
DPC Latency Monitor
DPC Latency Youtube 4K
DPC Latency Youtube 4K
DPC Latency High DPC
DPC Latency High DPC
DPC Latency Monitor Drivers
DPC Latency Monitor Drivers
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
HP Envy 14-eb0010nr
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, i5-1135G7, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
3239 μs * ∼100% -61831%
Dell XPS 13 9310 OLED
Iris Xe G7 96EUs, i7-1185G7, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
1059 μs * ∼33% -20149%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, WDC PC SN730 SDBPNTY-512G
975.4 μs * ∼30% -18550%
MSI Modern 14 B11SB-085
GeForce MX450, i7-1165G7, Kingston OM8PCP3512F-AB
973 μs * ∼30% -18504%
HP Envy 13-ba1475ng
GeForce MX450, i7-1165G7, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
910 μs * ∼28% -17300%
Asus Zenbook 14 UX435EG
GeForce MX450, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
370.7 μs * ∼11% -6988%
Asus Zenbook 14X UX5400E
GeForce MX450, i7-1165G7, SK Hynix HFM001TD3JX013N
5.23 μs * ∼0%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Die SK Hynix mit 1 Terrabyte Speicher lässt sich nicht lumpen und deklassiert fast alle Konkurrenten im Vergleich. Lediglich die Samsung PM981a im Zenbook 14 UX435EG offenbart sich zirka 25 % schneller. Fühlbar sind die Differenzen in der Praxis ohnehin nicht, nur punktuell messbar. Zirka 870 GB waren bei Auslieferung verfügbar.

Asus Zenbook 14X UX5400E
SK Hynix HFM001TD3JX013N
Dell XPS 13 9310 OLED
Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
Asus Zenbook 14 UX435EG
Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
MSI Modern 14 B11SB-085
Kingston OM8PCP3512F-AB
HP Envy 13-ba1475ng
Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
WDC PC SN730 SDBPNTY-512G
Durchschnittliche SK Hynix HFM001TD3JX013N
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-20%
20%
-19%
-33%
-11%
-3%
Write 4K
121.6
156.8
29%
211.8
74%
236.2
94%
133.5
10%
131.5
8%
146 ?(116 - 183, n=10)
20%
Read 4K
57.91
39.66
-32%
50.11
-13%
47.53
-18%
39.66
-32%
36.83
-36%
58.9 ?(44.7 - 73.2, n=10)
2%
Write Seq
18545
853.8
-95%
2938
-84%
974.4
-95%
906.71
-95%
1614
-91%
4318 ?(1916 - 18545, n=8)
-77%
Read Seq
2085
2167
4%
2639
27%
1043
-50%
1480.65
-29%
2030
-3%
2131 ?(1991 - 2358, n=8)
2%
Write 4K Q32T1
414
441.1
7%
656.1
58%
603.1
46%
446.2
8%
515.9
25%
464 ?(390 - 525, n=10)
12%
Read 4K Q32T1
401
395.5
-1%
722.5
80%
299.3
-25%
335.15
-16%
419.7
5%
435 ?(346 - 473, n=10)
8%
Write Seq Q32T1
2790
857.5
-69%
3022
8%
974.1
-65%
975.4
-65%
2705
-3%
2832 ?(1390 - 3166, n=10)
2%
Read Seq Q32T1
3219
3258
1%
3561
11%
1983
-38%
1874
-42%
3390
5%
3523 ?(3219 - 3607, n=10)
9%
AS SSD
-15%
29%
-40%
-50%
-22%
5%
Seq Read
2637
2694.05
2%
2861.17
9%
1610.39
-39%
1608
-39%
2068.46
-22%
2852 ?(2635 - 3133, n=11)
8%
Seq Write
1243
1407.23
13%
2837.42
128%
931.07
-25%
659
-47%
1414.14
14%
1706 ?(1243 - 2969, n=11)
37%
4K Read
54.73
54.44
-1%
60.27
10%
36.18
-34%
51.27
-6%
46.99
-14%
52.7 ?(39.7 - 58, n=11)
-4%
4K Write
128.36
195.82
53%
164.18
28%
170.51
33%
151.81
18%
211.94
65%
127 ?(69 - 160, n=11)
-1%
4K-64 Read
1011
1091.98
8%
1598.14
58%
457.29
-55%
322.06
-68%
1026.71
2%
1296 ?(1011 - 1891, n=11)
28%
4K-64 Write
1432
1269.15
-11%
1572.1
10%
914.19
-36%
799.71
-44%
977.77
-32%
1929 ?(1342 - 2216, n=11)
35%
Access Time Read *
0.031
0.064
-106%
0.046
-48%
0.092
-197%
0.077
-148%
0.057
-84%
0.0473 ?(0.028 - 0.093, n=11)
-53%
Access Time Write *
0.028
0.062
-121%
0.021
25%
0.019
32%
0.046
-64%
0.066
-136%
0.0497 ?(0.028 - 0.109, n=11)
-78%
Score Read
1330
1416
6%
1945
46%
655
-51%
534
-60%
1281
-4%
1634 ?(1330 - 2259, n=11)
23%
Score Write
1685
1606
-5%
2020
20%
1178
-30%
1018
-40%
1331
-21%
2226 ?(1638 - 2508, n=11)
32%
Score Total
3637
3692
2%
4966
37%
2144
-41%
1797
-51%
3243
-11%
4647 ?(3615 - 5630, n=11)
28%
Copy ISO MB/s
1781.85
2413.8
1276.99
960.8
1891.4
1913 ?(1277 - 2649, n=7)
Copy Program MB/s
1022.95
574.69
438.41
753.06
604.17
715 ?(373 - 964, n=7)
Copy Game MB/s
1147.89
1407.96
976.56
896.21
1421.91
1382 ?(943 - 1855, n=7)
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-18% / -17%
25% / 25%
-30% / -31%
-42% / -43%
-17% / -18%
1% / 2%

* ... kleinere Werte sind besser

SK Hynix HFM001TD3JX013N
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3219 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 2790 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 401 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 414 MB/s
CDM 5 Read Seq: 2085 MB/s
CDM 5 Write Seq: 18545 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 57.91 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 121.6 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

0Tooltip

Grafikkarte

Bei der MX450 (Turing TU117M) handelt es sich um die zweitstärkste Variante N18S-G5 mit 64-Bit-Anbindung und 1.395 bis 1.575 MHz nebst GDDR6. Sie arbeitet mit bis zu 25 W. Dennoch verzichtet der Hersteller auf einen zweiten Lüfter.

  • N18S-G5-B: GBD-128 Package, 1.395-1.575 MHz, GDDR6 5001 MHz, 28,5 W
  • N18S-G5: GB2E-64 Package, 1.395-1.575 MHz, GDDR6 5001 MHz, 25 W
  • N18S-G5: GB2E-64 Package, 1.395-1.575 MHz, GDDR5 3501 MHz, 25 W
  • N18S-LP: GB2E-64 Package, 720-930 MHz, GDDR6 5001 MHz, 12 W

Neben der GeForce-MX450-GPU gibt es die integrierte Intel Iris Xe 96EUs. In den synthetischen Benchmarks ist die MX450 ganz vorn dabei und schwimmt auf Höhe der Iris Xe Graphics G7 96EUs bzw. übertrifft diese um knapp 10 %. Vega 8 (ZenBook 13 OLED UM325UA) steckt die MX450 mit +40-50 % in die Tasche.

3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
HP Envy 14-eb0010nr
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, Intel Core i5-1135G7
8131 Points ∼100% +54%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
5335 Points ∼66% +1%
Asus Zenbook 14X UX5400E
NVIDIA GeForce MX450, Intel Core i7-1165G7
5274 Points ∼65%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1185G7
5191 Points ∼64% -2%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX450
  (4336 - 5573, n=14)
4761 Points ∼59% -10%
MSI Modern 14 B11SB-085
NVIDIA GeForce MX450, Intel Core i7-1165G7
4689 Points ∼58% -11%
HP Envy 13-ba1475ng
NVIDIA GeForce MX450, Intel Core i7-1165G7
4571 Points ∼56% -13%
Asus Zenbook 14 UX435EG
NVIDIA GeForce MX450, Intel Core i7-1165G7
4371 Points ∼54% -17%
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000), AMD Ryzen 7 5700U
3751 Points ∼46% -29%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (313 - 8743, n=107, der letzten 2 Jahre)
3195 Points ∼39% -39%
2560x1440 Time Spy Graphics
HP Envy 14-eb0010nr
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, Intel Core i5-1135G7
2982 Points ∼100% +77%
MSI Modern 14 B11SB-085
NVIDIA GeForce MX450, Intel Core i7-1165G7
1968 Points ∼66% +17%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX450
  (1086 - 2300, n=13)
1713 Points ∼57% +1%
Asus Zenbook 14X UX5400E
NVIDIA GeForce MX450, Intel Core i7-1165G7
1688 Points ∼57%
Asus Zenbook 14 UX435EG
NVIDIA GeForce MX450, Intel Core i7-1165G7
1682 Points ∼56% 0%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
1566 Points ∼53% -7%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1185G7
1382 Points ∼46% -18%
Asus ZenBook 13 OLED UM325UA
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000), AMD Ryzen 7 5700U
1128 Points ∼38% -33%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (116 - 3276, n=91, der letzten 2 Jahre)
1065 Points ∼36% -37%
3DMark Fire Strike Score
4892 Punkte
3DMark Time Spy Score
1810 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

In den echten Gaming-Benchmarks ackert die MX450 durchwachsen. In Witcher 3 Ultra schneidet die dGPU unterdurchschnittlich ab: MSI Modern 14 B11SB-085 und HP Envy 13-ba1475ng mit gleicher dGPU liegen um die 20 % vorn und selbst eine Iris Xe Graphics G7 96EUs ist manchmal einen Zacken schneller (Dell XPS 13 9310 OLED). 

Bei Far Cry 5, Strange Brigade und New World läuft die MX450 besser und übertrifft eine Iris Xe Graphics G7 96EUs sogar um 50 % (Strange Brigade). Bei Far Cry 5 fehlen uns die Vergleichswerte, jedoch arbeitet die MX450 hier besser als ihr eigener Durchschnitt. Das aktuelle New World ist mit 32 FPS in FHD und mittleren Details gerade noch spielbar, auf 3K kann man nicht wechseln. 

The Witcher 3 - 1920x1080 High Graphics & Postprocessing (Nvidia HairWorks Off)
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7, NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Max-Q
53.6 (50min) fps ∼100% +91%
HP Envy 13-ba1475ng
Intel Core i7-1165G7, NVIDIA GeForce MX450
35 fps ∼65% +25%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7, NVIDIA GeForce MX450
33 (14.9min, 15.6P0.1, 16P1) fps ∼62% +17%
Lenovo IdeaPad Slim 9i 14ITL5
Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
32.7 (30min) fps ∼61% +16%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX450
  (21 - 42.8, n=13)
32.7 fps ∼61% +16%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
32 (29min) fps ∼60% +14%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7, NVIDIA GeForce MX450
30.8 fps ∼57% +10%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7, NVIDIA GeForce MX450
28.1 fps ∼52%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (7 - 52.8, n=66, der letzten 2 Jahre)
24 fps ∼45% -15%
Far Cry 5 - 1920x1080 Medium Preset AA:T
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7, NVIDIA GeForce MX450
36 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX450
  (24 - 41, n=6)
33.3 fps ∼93% -7%
Asus Zenbook 14 UX435EG
Intel Core i7-1165G7, NVIDIA GeForce MX450
33 (26min) fps ∼92% -8%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (7 - 36, n=30, der letzten 2 Jahre)
20.1 fps ∼56% -44%
Strange Brigade - 1920x1080 high AA:high AF:8
HP Envy 14-eb0010nr
Intel Core i5-1135G7, NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Max-Q
62.2 (48.5min, 50P1) fps ∼100% +39%
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7, NVIDIA GeForce MX450
44.8 fps ∼72%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX450
  (19.2 - 46.7, n=9)
37.9 fps ∼61% -15%
MSI Modern 14 B11SB-085
Intel Core i7-1165G7, NVIDIA GeForce MX450
35.6 (29.8min, 30.9P1) fps ∼57% -21%
Dell XPS 13 9310 OLED
Intel Core i7-1185G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
29.7 (10.1min, 11.4P1) fps ∼48% -34%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (15 - 65.6, n=28, der letzten 2 Jahre)
28.4 fps ∼46% -37%
New World - 1920x1080 Medium Video Quality
Asus Zenbook 14X UX5400E
Intel Core i7-1165G7, NVIDIA GeForce MX450
32 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX450
  (25.9 - 32, n=2)
29 fps ∼91% -9%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (11.5 - 32, n=2, der letzten 2 Jahre)
21.8 fps ∼68% -32%

Wir haben uns Witcher 3 in der Einstellung Ultra (FHD) angesehen. Die FPS springen dabei in gleichen zeitlichen Abständen immer wieder von 18 auf 26 FPS, wo sie knapp 2 Minuten bleiben. Synchron steigen im gleichen Turnus Video Clock und Temperatur. Das Temp-Management erlaubt der dGPU offenbar den Sprung von 1300 auf 1575 MHz, wenn eine gewisse Zeit 65 Grad unterschritten sind. Das schnelle Ansteigen der GPU-Temp sorgt wiederum für ein Herabsetzen des Taktes in zwei Stufen (1450, 1250 MHz). Optimal scheint die Thermik mit dem Einzellüfter und den nicht separierten Heatpipes nicht zu funktionieren, denn ein solch abruptes Herauf- bzw. Heruntertakten beobachten wir selten. 

Das scheint ein Einzelfall zu sein, in New World (Medium FHD) zeigen Thermik und Video Clock keine abnormalen Sprünge. Siehe Logviewer.

Logviewer Witcher 3 Ultra
Logviewer Witcher 3 Ultra
Logviewer New World Medium FHD
Logviewer New World Medium FHD

Witcher 3 FPS-Diagramm

05101520252019181818181818181818181818191818181818181819181818181818181918181818181818181918181818191818181818181818191818181818181819181818181818181818191819181818181819181818181819181818181818191818181918181819181818