Notebookcheck Logo

Ein Chromebook für MacBook-Pro-14-Benutzer: Test des HP Dragonfly Pro Chromebook

Unglaublich heller 1200-Nit-Touchscreen. Chromebooks gibt es heutzutage wie Sand am Meer, aber höherwertige Modelle sind noch relativ selten. Das 999 US-Dollar teure Dragonfly Pro Chromebook hebt sich von der Masse ab und verfügt über vier Thunderbolt-Ports und eines der hellsten Displays unter den Consumer-Notebooks.

Vor sieben Jahren brachte HP das Chromebook 13 G1 auf den Markt, das im Einzelhandel fast 1.000 US-Dollar kostete und damit doppelt so teuer war wie die meisten anderen Chromebooks. Es versprach ein eleganteres und professionelleres Nutzererlebnis für Unternehmen und Betriebe. Für das Jahr 2023 hat HP ein weiteres High-End-Chromebook vorgestellt, diesmal für WFH-Profis – das Dragonfly Pro Chromebook.

Das Dragonfly Pro Chromebook ergänzt die Dragonfly-Pro-Windows-Version, die ebenfalls diesen Monat auf den Markt kommt. Beide mögen auf den ersten Blick identisch aussehen, aber sie unterscheiden sich sowohl im Inneren als auch im Äußeren, wie unser Test im Detail zeigt.

Unsere Testkonfiguration wird mit der 12. Generation Intel Core i5-1235U CPU, 16 GB LPDDR5 RAM, 256-GB-NVMe-SSD und einem 14-Zoll großen 2.560 x 1.600 Touchscreen für 999 US-Dollar ausgeliefert. Die beiden SKUs, die zum Start verfügbar sind, werden mit der gleichen internen Hardware bestückt und unterscheiden sich nur in der Farbe. HP plant, im Laufe des Jahres weitere SKUs mit 5G und eSIM anzubieten.

Zu den Alternativen zum Dragonfly Pro Chromebook gehören andere Chromebooks der oberen Preisklasse wie das Asus Chromebook Flip CX5, Acer Chromebook Spin 713 oder das Dell Latitude 7410 Chromebook.

Weitere HP Testberichte:

HP Dragonfly Pro Chromebook (Dragonfly Serie)
Prozessor
Intel Core i5-1235U 10 x 0.9 - 4.4 GHz, Alder Lake-U
Hauptspeicher
16 GB 
, LPDDR5
Bildschirm
14.00 Zoll 16:10, 2560 x 1600 Pixel 216 PPI, 10-point capacitive, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
256 GB NVMe, 256 GB 
Anschlüsse
4 USB 4.0 40 Gbps, 4 Thunderbolt, USB-C Power Delivery (PD), 4 DisplayPort, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6/), Bluetooth 5.3
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 17.8 x 315 x 221
Akku
51 Wh, 6680 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Google Chrome OS
Kamera
Primary Camera: 8 MPix
Sonstiges
Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.536 kg, Netzteil: 282 g
Preis
999 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
89.4 %
03.2023
HP Dragonfly Pro Chromebook
i5-1235U, Iris Xe G7 80EUs
1.5 kg17.8 mm14.00"2560x1600
84.8 %
02.2023
Asus Chromebook Flip CX5 CX5601FB
i7-1255U, Iris Xe G7 96EUs
2.1 kg20 mm15.80"1920x1200
83.4 %
01.2023
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
i5-1235U, Iris Xe G7 80EUs
1.8 kg19.95 mm16.00"2560x1600
83.7 %
06.2022
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
i3-1115G4, UHD Graphics Xe G4 48EUs
1.4 kg19.3 mm14.00"1920x1080
79.4 %
01.2022
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
SD 7c, Adreno 618
715 g7.2 mm13.30"1920x1080
79.5 %
10.2021
HP Chromebook x2 11-da0023dx
SD 7c, Adreno 618
583 g7.7 mm11.00"2160x1440

Gehäuse - EliteBook-Chromebook-Hybrid

Während das Dragonfly Pro Chromebook und das Dragonfly Pro Windows ähnliche Gehäusematerialien und Designsprachen verwenden, sind die Ähnlichkeiten meist nur oberflächlich. Alles andere, von der Tastatur über das Display, die Anschlüsse, den Prozessor, die Hauptplatine, die Akkukapazität und sogar die Gehäusedicke unterscheiden sich die beiden Modelle. Glücklicherweise hat das Chromebook Modell immer noch das hochwertige Gefühl und die Robustheit seiner Windows Alternative. Es ist vielleicht 2x teurer als ein typisches Chromebook wie das HP Chromebook 14, aber der Qualitätsunterschied ist sofort spürbar.

Das HP Modell ähnelt am meisten dem Apple MacBook Pro 14 oder Asus Zenbook 14 in Bezug auf Gewicht und Abmessungen. Es ist dichter, als es aussieht, und macht einen hochwertigen Eindruck, ohne sich schwer anzufühlen.

Die Farboptionen Sparkling Black und Ceramic White sind erhältlich
Die Farboptionen Sparkling Black und Ceramic White sind erhältlich
Leicht aufgeraute Oberflächen verbergen Fingerabdrücke gut
Leicht aufgeraute Oberflächen verbergen Fingerabdrücke gut
Der Fingerabdruckleser und die Einschalttaste sind im Gegensatz zu den meisten anderen Laptops getrennt.
Der Fingerabdruckleser und die Einschalttaste sind im Gegensatz zu den meisten anderen Laptops getrennt.
Die Scharniersteifigkeit ist zufriedenstellend, mit minimalem Wippen und ohne spürbares Knarren
Die Scharniersteifigkeit ist zufriedenstellend, mit minimalem Wippen und ohne spürbares Knarren
Maximaler Deckelwinkel von nur 140 Grad
Maximaler Deckelwinkel von nur 140 Grad
Das Gehäuse besteht aus ähnlichen recycelten Materialien wie bei den Dragonfly-Pro-Windows-Geräten
Das Gehäuse besteht aus ähnlichen recycelten Materialien wie bei den Dragonfly-Pro-Windows-Geräten

Größenvergleich

358 mm 260 mm 20 mm 2.1 kg356.5 mm 253 mm 19.95 mm 1.8 kg323 mm 219.8 mm 19.3 mm 1.4 kg314.7 mm 223 mm 18.3 mm 1.5 kg315 mm 221 mm 17.8 mm 1.5 kg305.9 mm 186.8 mm 7.2 mm 715 g297 mm 210 mm 1 mm 5.7 g

Anschlussausstattung - Vier Thunderbolt-4-Ports – warum eigentlich nicht?

HP ist der erste und bisher einzige große Hersteller, der ein Chromebook mit vier integrierten USB-C-Ports anbietet, die jeweils Thunderbolt-Geräte unterstützen. Man kann darüber streiten, ob eine Kombination aus USB-C, USB-A und HDMI praktischer gewesen wäre, aber HP setzt auf vorausschauende Besitzer und USB-C-Adapter, um die schwere Arbeit zu erledigen.

Im Vergleich zum Dragonfly-Pro-Windows-Modell verfügt das Modell Chromebook über mehr USB-C-Ports (4 vs. 3).

Anders als bei den meisten anderen Chromebooks gibt es keinen integrierten SD-Leser. HP sagt, dass dies eine bewusste Entscheidung aufgrund des Formfaktors war, auf den sie abzielten.

Vorderseite: keine Anschlüsse
Vorderseite: keine Anschlüsse
Rechts: 2x USB-A 4.0 mit Thunderbolt 4 + DisplayPort + Power Delivery
Rechts: 2x USB-A 4.0 mit Thunderbolt 4 + DisplayPort + Power Delivery
Rückseite: keine Anschlüsse
Rückseite: keine Anschlüsse
Links: 2x USB-A 4.0 mit Thunderbolt 4 + DisplayPort + Power Delivery
Links: 2x USB-A 4.0 mit Thunderbolt 4 + DisplayPort + Power Delivery

Webcam - 8 MP

HP weist darauf hin, dass dies eines der ersten Chromebooks mit einer integrierten 8-MP-Webcam ist. HP Laptops werden im Allgemeinen mit hochwertigeren Webcams ausgeliefert als die Konkurrenz, und dieser Trend setzt sich auch hier fort. Die Videoqualität scheint jedoch immer noch auf 1.080p beschränkt zu sein.

Anders als beim Dragonfly Pro Windows gibt es leider keine Webcam-Shutter-Funktion.

ColorChecker
2.3 ∆E
7.2 ∆E
2.2 ∆E
4.9 ∆E
4 ∆E
4.6 ∆E
5.5 ∆E
2.7 ∆E
4.8 ∆E
3.3 ∆E
2.8 ∆E
6 ∆E
5.2 ∆E
5 ∆E
3.6 ∆E
6.9 ∆E
4 ∆E
7.5 ∆E
14.6 ∆E
8.3 ∆E
2.5 ∆E
4.2 ∆E
2.9 ∆E
4.2 ∆E
ColorChecker HP Dragonfly Pro Chromebook: 4.97 ∆E min: 2.23 - max: 14.59 ∆E

Wartung

Die Bodenplatte lässt sich ähnlich wie beim Dragonfly Pro Windows mit einem T5-Torx-Schlüssel leicht abnehmen. Die Komponenten bleiben jedoch hochintegriert, sodass der Endbenutzer sie nicht aufrüsten kann.

Dragonfly Pro Chromebook
Dragonfly Pro Chromebook
Dragonfly Pro Windows zum Vergleich
Dragonfly Pro Windows zum Vergleich

Zubehör und Garantie

Die Verkaufsverpackung enthält außer dem USB-C-Netzteil keine weiteren Extras. Beim Kauf in den USA gilt die einjährige beschränkte Standardgarantie.

Eingabegeräte - RGB Chromebook

Tastatur

Das Tastaturlayout unterscheidet sich von dem des Dragonfly-Pro-Windows-Modells, da beim Chromebook Modell die Spalte mit den Zusatztasten zugunsten größerer Lautsprechergitter an den Seiten des Decks wegfällt. Wir finden dies jedoch besser, da die Hilfstasten des Windows Modells leicht versehentlich gedrückt werden können. Ansonsten ist das Tipperlebnis ähnlich.

Ein weiterer Unterschied zwischen den Tastaturen ist die Hintergrundbeleuchtung: Während die Windows Version nur über eine weiße Hintergrundbeleuchtung verfügt, ist die Chromebook Version mit RGB-Beleuchtung ausgestattet. Das Dragonfly Pro Chromebook und das Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook sind zwei der ganz wenigen Modelle, die derzeit über eine solche Funktion verfügen.

Touchpad

Das haptische Clickpad ist in Größe und Haptik identisch mit dem des Dragonfly-Pro-Windows-Modells. Das bedeutet, dass das Feedback deutlich leichter, flacher und leiser ist als bei den Clickpads der meisten anderen Laptops oder Chromebooks. Einige Benutzer mögen die steifere und MacBook ähnlichere Qualität des Clickpads schätzen, aber wir finden, dass Drag-and-Drop-Aktionen aufgrund des schwächeren Feedbacks schwieriger durchzuführen sind.

Das Standard-Tastenlayout des Chromebook
Das Standard-Tastenlayout des Chromebook
Das Clickpad ist sehr leichtgängig und klebt auch bei langsamen Geschwindigkeiten kaum
Das Clickpad ist sehr leichtgängig und klebt auch bei langsamen Geschwindigkeiten kaum

Display - Der hellste Touchscreen von allen

Der ultrahelle Touchscreen ist eines der wichtigsten Highlights des Modells. Tatsächlich behauptet HP, dass es die Exklusivrechte für die Verwendung dieses speziellen Panels nur für dieses Chromebook Modell hat, zumindest bis auf Weiteres. Sogar die Windows Version des Dragonfly Pro verwendet ein anderes, viel schwächeres Panel.

Das Panel hat eine Helligkeit von 1.200 Nits und ist damit mehr als dreimal so hell wie jedes andere Consumer-Chromebook oder Laptop, unabhängig von Größe und Preis. Wenn Sie Ihr Chromebook gerne im Freien unter hellen Bedingungen verwenden, dann wurde dieses HP für Sie entwickelt.

Die Gleichmäßigkeit der Helligkeit könnte mit nur 63 Prozent besser sein als bei den meisten anderen IPS-Laptops (~80 Prozent). Unsere unabhängigen Messungen zeigen eine maximale Helligkeit von 1.666 Nits in der Mitte des Bildschirms, während die Ränder mit "nur" 1.050 Nits schwächer sind. In der Praxis ist dies kein großes Problem, da der Bildschirm bereits sehr hell ist, selbst wenn man die bescheidene Helligkeitsgleichmäßigkeit berücksichtigt.

Ein bemerkenswerter Nachteil des Touchscreens ist seine langsame Schwarz-Weiß- und Grau-Grau-Reaktionszeit. Der Bildschirm ist daher nicht ideal für das Streaming von schnellen 3D-Spielen wegen auftretender Ghosting-Effekte.

Randloses Glas erhöht die Stabilität des Deckels
Randloses Glas erhöht die Stabilität des Deckels
Schmale seitliche Einfassungen mit dickeren oberen und unteren Einfassungen
Schmale seitliche Einfassungen mit dickeren oberen und unteren Einfassungen
Glänzendes Subpixel-Array mit minimaler Körnigkeit
Glänzendes Subpixel-Array mit minimaler Körnigkeit
Leicht bis mäßig ungleichmäßiges Backlight Bleeding
Leicht bis mäßig ungleichmäßiges Backlight Bleeding
1365.7
cd/m²
1432.8
cd/m²
1359.8
cd/m²
1501.9
cd/m²
1665.7
cd/m²
1439.5
cd/m²
1043.3
cd/m²
1340.5
cd/m²
1107.8
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 2
Maximal: 1665.7 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 1361.9 cd/m² Minimum: 51.9 cd/m²
Ausleuchtung: 63 %
Helligkeit Akku: 1665.7 cd/m²
Kontrast: 2974:1 (Schwarzwert: 0.56 cd/m²)
ΔE Color 1.98 | 0.5-29.43 Ø5
ΔE Greyscale 2.4 | 0.57-98 Ø5.2
Gamma: 2.1
HP Dragonfly Pro Chromebook
IPS, 2560x1600, 14.00
Asus Chromebook Flip CX5 CX5601FB
IPS, 1920x1200, 15.80
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
IPS, 2560x1600, 16.00
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
IPS, 1920x1080, 14.00
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
OLED, 1920x1080, 13.30
HP Dragonfly Pro 2023
AU Optronics AUOA49A, IPS, 1920x1200, 14.00
Display
Display P3 Coverage
76.6
sRGB Coverage
100
AdobeRGB 1998 Coverage
77.4
Response Times
30%
55%
18%
93%
-32%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
49.6 ?(23.2, 26.4)
30 ?(13, 17)
40%
19.2 ?(10, 9.2)
61%
38 ?(20, 18)
23%
2.3 ?(1.1, 1.2)
95%
65.6 ?(31.1, 34.5)
-32%
Response Time Black / White *
27.5 ?(13.6, 13.9)
22 ?(12, 10)
20%
14 ?(8.4, 5.6)
49%
24 ?(13, 11)
13%
2.6 ?(1.2, 1.4)
91%
36 ?(17.6, 18.4)
-31%
PWM Frequency
25000 ?(80)
60.2 ?(100)
Bildschirm
-88%
-11%
-129%
-15%
-21%
Helligkeit Bildmitte
1665.7
287
-83%
364.2
-78%
242
-85%
358
-79%
425.9
-74%
Brightness
1362
264
-81%
349
-74%
225
-83%
366
-73%
405
-70%
Brightness Distribution
63
80
27%
89
41%
82
30%
97
54%
87
38%
Schwarzwert *
0.56
0.05
91%
0.32
43%
0.18
68%
0.26
54%
Kontrast
2974
5740
93%
1138
-62%
1344
-55%
1638
-45%
Delta E Colorchecker *
1.98
6.33
-220%
1.28
35%
6.61
-234%
1.93
3%
2.81
-42%
Colorchecker dE 2000 max. *
3.69
17.48
-374%
3.49
5%
22.53
-511%
4.78
-30%
4.91
-33%
Delta E Graustufen *
2.4
6.2
-158%
2.4
-0%
6.21
-159%
1.6
33%
2.2
8%
Gamma
2.1 105%
2.26 97%
2.21 100%
2.54 87%
2.22 99%
2.04 108%
CCT
6836 95%
6120 106%
6400 102%
6373 102%
6238 104%
6688 97%
Colorchecker dE 2000 calibrated *
0.49
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-29% / -65%
22% / 2%
-56% / -99%
39% / 12%
-27% / -23%

* ... kleinere Werte sind besser

Der Bildschirm ist mit durchschnittlichen Graustufen- und Farb-DeltaE-Werten von lediglich 2,4 bzw. 1,98 gut auf sRGB-Standard kalibriert. Die Farbtemperatur liegt nur leicht im kühlen Bereich. Die meisten Foto- oder Videobearbeiter sollten ansonsten zufrieden sein, vor allem im Vergleich zu günstigeren Chromebook Alternativen.

Graustufen
Graustufen
Sättigungs-Sweeps
Sättigungs-Sweeps
ColorChecker
ColorChecker

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
27.5 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 13.6 ms steigend
↘ 13.9 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 66 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
49.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 23.2 ms steigend
↘ 26.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 84 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.6 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17744 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

Im Akkubetrieb wird die Helligkeitsgrenze der Hintergrundbeleuchtung nicht gesenkt, was bedeutet, dass der Benutzer im Freien die volle Helligkeit von 1.200 Nits oder mehr erhält. Das Dragonfly Pro Chromebook ist damit eines der besten Consumer-Notebooks für die Betrachtung im Freien, da die meisten Laptops bestenfalls halb so hell sind. Webseiten und Bilder sind nicht nur gut zu erkennen, sondern auch angenehm für die Augen zu betrachten, da man nicht mehr blinzeln muss. Blendeffekte sind zwar immer noch spürbar, vor allem wenn der Inhalt überwiegend in dunklen Farben gehalten ist, aber sie sind nicht überwältigend oder störend.

Im Freien unter Sonnenlicht
Im Freien unter Sonnenlicht
Draußen im Schatten
Draußen im Schatten
Im Freien unter Sonnenlicht
Im Freien unter Sonnenlicht
Große IPS-Betrachtungswinkel. Farben und Kontrast verschlechtern sich nur aus extremen Winkeln
Große IPS-Betrachtungswinkel. Farben und Kontrast verschlechtern sich nur aus extremen Winkeln

Performance - Intel 12. Generation U-Serie

Chrome Systeminformationen
Chrome Systeminformationen
Geräteinfo HW allgemein
Geräteinfo HW allgemein
Geräteinformationen HW SoC
Geräteinformationen HW SoC
Geräteinformationen HW Speicher
Geräteinformationen HW Speicher

Prozessor

Der Core i5-1235U mag bei Ultrabooks weit verbreitet sein, aber bei Chromebooks liegt er am oberen Ende des Leistungsspektrums, da nur wenige ähnliche CPUs der 12.-Gen-Core-U-Serien anbieten. Es gibt jedoch keine Core-i7-1255U-Option; für einen solchen Prozessor müssten Sie das Asus Chromebook Flip CX5 in Betracht ziehen. Nichtsdestotrotz führt die Core i5-CPU Chrome OS nahtlos und mit besserem Multitasking-Potenzial aus als Snapdragon Lösungen der aktuellen Generation.

Die 4K-Videowiedergabe bei 60 fps ist auf dem Gerät einwandfrei. Während unserer Streaming-Tests konnten wir keinen einzigen Frame-Abbruch verzeichnen.

CPU Performance Rating: Percent
Geekbench 5.5: Multi-Core | Single-Core
Geekbench 6.0: Multi-Core | Single-Core
Geekbench ML: 0.5 TensorFlow Lite CPU 0.5
CPU Performance Rating
Durchschnittliche Intel Core i5-1235U
 
100 pt
HP Dragonfly Pro Chromebook
Intel Core i5-1235U
91.4 pt
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16 -3!
Intel Core i5-1235U
87.7 pt
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA -2!
Intel Core i7-1165G7
76.7 pt
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP -3!
Intel Core i3-1115G4
58.2 pt
HP Chromebook x2 11-da0023dx -2!
Qualcomm Snapdragon 7c
43.2 pt
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook -3!
Qualcomm Snapdragon 7c
32.7 pt
Asus Chromebook Flip CM1 -3!
AMD 3015Ce
26.5 pt
Geekbench 5.5 / Multi-Core
Durchschnittliche Intel Core i5-1235U
  (5528 - 8571, n=10)
6774 Points +19%
HP Dragonfly Pro Chromebook
Intel Core i5-1235U
5688 Points
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Intel Core i5-1235U
5528 Points -3%
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
Intel Core i7-1165G7
3872 Points -32%
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
Intel Core i3-1115G4
2699 Points -53%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
1725 Points -70%
HP Chromebook x2 11-da0023dx
Qualcomm Snapdragon 7c
1687 Points -70%
Asus Chromebook Flip CM1
AMD 3015Ce
1135 Points -80%
Geekbench 5.5 / Single-Core
Durchschnittliche Intel Core i5-1235U
  (1426 - 1643, n=10)
1553 Points +9%
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Intel Core i5-1235U
1456 Points +2%
HP Dragonfly Pro Chromebook
Intel Core i5-1235U
1426 Points
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
Intel Core i7-1165G7
1302 Points -9%
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
Intel Core i3-1115G4
1190 Points -17%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
620 Points -57%
HP Chromebook x2 11-da0023dx
Qualcomm Snapdragon 7c
597 Points -58%
Asus Chromebook Flip CM1
AMD 3015Ce
564 Points -60%
Geekbench 6.0 / Multi-Core
Durchschnittliche Intel Core i5-1235U
  (5677 - 6644, n=2)
6161 Points +9%
HP Dragonfly Pro Chromebook
Intel Core i5-1235U
5677 Points
Geekbench 6.0 / Single-Core
Durchschnittliche Intel Core i5-1235U
  (1688 - 2106, n=2)
1897 Points +12%
HP Dragonfly Pro Chromebook
Intel Core i5-1235U
1688 Points
Geekbench ML / 0.5 TensorFlow Lite CPU 0.5
HP Dragonfly Pro Chromebook
Intel Core i5-1235U
383 Points
Durchschnittliche Intel Core i5-1235U
  ()
383 Points 0%
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
Intel Core i7-1165G7
341 Points -11%
HP Chromebook x2 11-da0023dx
Qualcomm Snapdragon 7c
254 Points -34%
PCMark for Android / Work 3.0
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7
12778 Points +11%
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
UHD Graphics Xe G4 48EUs, i3-1115G4, SK Hynix BC711 HFM256GD3JX016N
11801 Points +3%
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, Kioxia BG5 KBG50ZNT256G
11558 Points 0%
HP Dragonfly Pro Chromebook
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, 256 GB NVMe
11508 Points
Asus Chromebook Flip CM1
Vega 3, 3015Ce, 64 GB eMMC Flash
9775 Points -15%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Adreno 618, SD 7c, 64 GB eMMC Flash
9644 Points -16%
HP Chromebook x2 11-da0023dx
Adreno 618, SD 7c, 128 GB eMMC Flash
8837 Points -23%
CrXPRT 2 / Score
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7
181 Points +12%
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, Kioxia BG5 KBG50ZNT256G
177 Points +9%
HP Dragonfly Pro Chromebook
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, 256 GB NVMe
162 Points
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
UHD Graphics Xe G4 48EUs, i3-1115G4, SK Hynix BC711 HFM256GD3JX016N
147 Points -9%
Asus Chromebook Flip CM1
Vega 3, 3015Ce, 64 GB eMMC Flash
71 Points -56%
HP Chromebook x2 11-da0023dx
Adreno 618, SD 7c, 128 GB eMMC Flash
53 Points -67%
CrXPRT 2 / Photo Effects
HP Chromebook x2 11-da0023dx
Adreno 618, SD 7c, 128 GB eMMC Flash
1201 Points +257%
Asus Chromebook Flip CM1
Vega 3, 3015Ce, 64 GB eMMC Flash
506 Points +51%
HP Dragonfly Pro Chromebook
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, 256 GB NVMe
336 Points
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, Kioxia BG5 KBG50ZNT256G
297 Points -12%
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
UHD Graphics Xe G4 48EUs, i3-1115G4, SK Hynix BC711 HFM256GD3JX016N
243 Points -28%
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7
206 Points -39%
CrXPRT 2 / Face Detection
HP Chromebook x2 11-da0023dx
Adreno 618, SD 7c, 128 GB eMMC Flash
8968 Points +205%
Asus Chromebook Flip CM1
Vega 3, 3015Ce, 64 GB eMMC Flash
4874 Points +66%
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, Kioxia BG5 KBG50ZNT256G
3085 Points +5%
HP Dragonfly Pro Chromebook
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, 256 GB NVMe
2942 Points
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
UHD Graphics Xe G4 48EUs, i3-1115G4, SK Hynix BC711 HFM256GD3JX016N
1825 Points -38%
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7
1546 Points -47%
CrXPRT 2 / Offline Notes
Asus Chromebook Flip CM1
Vega 3, 3015Ce, 64 GB eMMC Flash
204 Points +300%
HP Chromebook x2 11-da0023dx
Adreno 618, SD 7c, 128 GB eMMC Flash
201 Points +294%
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
UHD Graphics Xe G4 48EUs, i3-1115G4, SK Hynix BC711 HFM256GD3JX016N
88 Points +73%
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7
73 Points +43%
HP Dragonfly Pro Chromebook
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, 256 GB NVMe
51 Points
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, Kioxia BG5 KBG50ZNT256G
50 Points -2%
CrXPRT 2 / Stocks Dashboard
HP Chromebook x2 11-da0023dx
Adreno 618, SD 7c, 128 GB eMMC Flash
305 Points +239%
Asus Chromebook Flip CM1
Vega 3, 3015Ce, 64 GB eMMC Flash
302 Points +236%
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
UHD Graphics Xe G4 48EUs, i3-1115G4, SK Hynix BC711 HFM256GD3JX016N
130 Points +44%
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7
115 Points +28%
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, Kioxia BG5 KBG50ZNT256G
105 Points +17%
HP Dragonfly Pro Chromebook
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, 256 GB NVMe
90 Points
CrXPRT 2 / DNA Sequence Analysis
HP Chromebook x2 11-da0023dx
Adreno 618, SD 7c, 128 GB eMMC Flash
757 Points +267%
Asus Chromebook Flip CM1
Vega 3, 3015Ce, 64 GB eMMC Flash
566 Points +175%
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
UHD Graphics Xe G4 48EUs, i3-1115G4, SK Hynix BC711 HFM256GD3JX016N
310 Points +50%
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, Kioxia BG5 KBG50ZNT256G
209 Points +1%
HP Dragonfly Pro Chromebook
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, 256 GB NVMe
206 Points
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7
174 Points -16%
CrXPRT 2 / 3D Shapes
Asus Chromebook Flip CM1
Vega 3, 3015Ce, 64 GB eMMC Flash
7512 Points +49%
HP Chromebook x2 11-da0023dx
Adreno 618, SD 7c, 128 GB eMMC Flash
7372 Points +46%
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
UHD Graphics Xe G4 48EUs, i3-1115G4, SK Hynix BC711 HFM256GD3JX016N
5358 Points +6%
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7
5149 Points +2%
HP Dragonfly Pro Chromebook
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, 256 GB NVMe
5047 Points
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, Kioxia BG5 KBG50ZNT256G
2749 Points -46%
WebXPRT 4 / Overall
HP Dragonfly Pro Chromebook
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, 256 GB NVMe
236 Points
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, Kioxia BG5 KBG50ZNT256G
231 Points -2%
PCMark for Android - Storage 2.0
Nubia RedMagic 8 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
49818 Points +363%
Samsung Galaxy S23 Ultra
256 GB UFS 4.0 Flash
39949 Points +271%
Vivo X90 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
38864 Points +261%
Samsung Galaxy S23
128 GB UFS 3.1 Flash
35786 Points +233%
Asus Chromebook Flip CM1
64 GB eMMC Flash
24872 Points +131%
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
 
20627 Points +92%
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
SK Hynix BC711 HFM256GD3JX016N
20509 Points +91%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
64 GB eMMC Flash
19557 Points +82%
HP Dragonfly Pro Chromebook
256 GB NVMe
10759 Points
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Kioxia BG5 KBG50ZNT256G
9253 Points -14%
PassMark PerformanceTest Mobile V10
Disk Tests
Vivo X90 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
303253 Points +12%
HP Dragonfly Pro Chromebook
256 GB NVMe
271964 Points
Nubia RedMagic 8 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
241559 Points -11%
Samsung Galaxy S23 Ultra
256 GB UFS 4.0 Flash
157332 Points -42%
Samsung Galaxy S23
128 GB UFS 3.1 Flash
76263 Points -72%
Storage Read
HP Dragonfly Pro Chromebook
256 GB NVMe
3676 MB/s
Samsung Galaxy S23 Ultra
256 GB UFS 4.0 Flash
1906 MB/s -48%
Nubia RedMagic 8 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
1575 MB/s -57%
Samsung Galaxy S23
128 GB UFS 3.1 Flash
1175 MB/s -68%
Storage Write
Nubia RedMagic 8 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
1189 MB/s +14%
HP Dragonfly Pro Chromebook
256 GB NVMe
1047 MB/s
Samsung Galaxy S23 Ultra
256 GB UFS 4.0 Flash
562 MB/s -46%
Samsung Galaxy S23
128 GB UFS 3.1 Flash
255 MB/s -76%
System
HP Dragonfly Pro Chromebook
256 GB NVMe
26752 Points
Nubia RedMagic 8 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
22091 Points -17%
Samsung Galaxy S23 Ultra
256 GB UFS 4.0 Flash
21626 Points -19%
Samsung Galaxy S23
128 GB UFS 3.1 Flash
21352 Points -20%
Vivo X90 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
20325 Points -24%
CPU Tests
HP Dragonfly Pro Chromebook
256 GB NVMe
12838 Points
Nubia RedMagic 8 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
10825 Points -16%
Samsung Galaxy S23
128 GB UFS 3.1 Flash
10375 Points -19%
Samsung Galaxy S23 Ultra
256 GB UFS 4.0 Flash
10212 Points -20%
Vivo X90 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
9637 Points -25%
Memory Tests
Samsung Galaxy S23 Ultra
256 GB UFS 4.0 Flash
37763 Points +6%
Samsung Galaxy S23
128 GB UFS 3.1 Flash
37604 Points +5%
HP Dragonfly Pro Chromebook
256 GB NVMe
35727 Points
Vivo X90 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
30826 Points -14%
Nubia RedMagic 8 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
30358 Points -15%
2D Graphics Tests
HP Dragonfly Pro Chromebook
256 GB NVMe
126491 Points
Samsung Galaxy S23
128 GB UFS 3.1 Flash
71519 Points -43%
Vivo X90 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
57383 Points -55%
Nubia RedMagic 8 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
55607 Points -56%
Samsung Galaxy S23 Ultra
256 GB UFS 4.0 Flash
53531 Points -58%
3D Graphics Tests
Samsung Galaxy S23 Ultra
256 GB UFS 4.0 Flash
89262 Points +48%
HP Dragonfly Pro Chromebook
256 GB NVMe
60515 Points
Samsung Galaxy S23
128 GB UFS 3.1 Flash
57675 Points -5%
Vivo X90 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
41728 Points -31%
Nubia RedMagic 8 Pro
256 GB UFS 4.0 Flash
41407 Points -32%

Phone Hub - Größere Updates nötig

Das Google Phone Hub ist bereits seit einigen Jahren verfügbar, um Android Smartphones mit Chromebooks zu verbinden. Die Funktion ist vergleichbar mit Microsoft Phone Link auf Windows PCs. Leider ist die Funktion nach wie vor sehr spartanisch und bietet viel weniger Optionen als das Microsoft Äquivalent. Sie können z. B. nur die vier neuesten Fotos auf Ihrem Smartphone anzeigen, und alle Nachrichten auf Ihrem Telefon erfordern einen separaten Kopplungsprozess und eine App auf Chromebook, um sie zu synchronisieren. Mit Microsoft Phone Link hingegen werden alle Nachrichten, Fotos, Anrufe und Musiksteuerungen in einem großen, leicht zu navigierenden Fenster zusammengefasst. Die Telefone von Samsung Galaxy gehen sogar noch einen Schritt weiter und ermöglichen die Spiegelung des gesamten Bildschirms auf Windows PCs. Sie wissen, dass Google den Ball fallen lässt, wenn unser Pixel 7 Pro auf einer Windows Plattform besser klappt als auf dem hauseigenen Betriebssystem.

Phone Hub ist nicht völlig nutzlos. Insbesondere die schnelle Tethering-Funktion ermöglicht es dem Chromebook, die Internetverbindung des Smartphones zu nutzen, ohne zusätzliche Untermenüs zu durchlaufen. Dies kann besonders für Reisende hilfreich sein, die nicht vorhaben, die kommenden 5G- oder WAN-Konfigurationen des Dragonfly Pro Chromebook zu erwerben.

Phone Hub ist immer noch auf das kleine Popup-Fenster unten rechts auf dem Bildschirm beschränkt
Phone Hub ist immer noch auf das kleine Popup-Fenster unten rechts auf dem Bildschirm beschränkt
3DMark
Wild Life Extreme
Asus Chromebook Flip CX5 CX5601FB
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1255U
2191 Points +9%
HP Dragonfly Pro Chromebook
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs, Intel Core i5-1235U
2001 Points
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs, Intel Core i5-1235U
1854 Points -7%
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
Intel UHD Graphics Xe G4 48EUs, Intel Core i3-1115G4
1647 Points -18%
Wild Life Score
HP Dragonfly Pro Chromebook
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs, Intel Core i5-1235U
8912 Points
Asus Chromebook Flip CX5 CX5601FB
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1255U
8426 Points -5%
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs, Intel Core i5-1235U
8186 Points -8%
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
Intel UHD Graphics Xe G4 48EUs, Intel Core i3-1115G4
5974 Points -33%

Emissionen - Fast immer leise

System-Rauschen

Wie die meisten anderen Chromebooks ist auch das HP Modell trotz dem internen Lüfter bei jeder Belastung sehr leise. Typisches Webbrowsing oder Videostreaming verursachen ein Lüftergeräusch von nur 24 dB(A) vor einem leisen Hintergrund von 23 dB(A), während stärkere Belastungen wie Spiele oder Stresstests ein Geräusch von nur 27 dB(A) hervorrufen. Im Allgemeinen sind Lüftergeräusche, die leiser als 30 dB(A) sind, in typischen Büro- oder Heimumgebungen kaum zu hören.

Wir können bei unserem Gerät kein Spulenfiepen oder elektronische Geräusche feststellen.

Die Kühllösung besteht aus einem einzigen ~50-mm-Lüfter, während die Dragonfly-Pro-Windows-Version mit zwei Lüftern ausgestattet ist
Die Kühllösung besteht aus einem einzigen ~50-mm-Lüfter, während die Dragonfly-Pro-Windows-Version mit zwei Lüftern ausgestattet ist
WLAN-Modul und Antenne sind hier zu sehen
WLAN-Modul und Antenne sind hier zu sehen
Lüftergeräuschprofil (Weiß: Hintergrund, Rot: System im Leerlauf, Blau: 4K-Video-Streaming, Grün: CPU Stress test)
Lüftergeräuschprofil (Weiß: Hintergrund, Rot: System im Leerlauf, Blau: 4K-Video-Streaming, Grün: CPU Stress test)

Lautstärkediagramm

Idle
23 / 23 / 23 dB(A)
Last
24.3 / 27.3 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Earthworks M23R, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 22.9 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2036.23232.834.52526.92827.527.5312423.221.5234020.323.521.721.35019.219.32223.46320.422.321.528.78023.924.121.825.510019.5201722.41251616.515.419.716013.414.113.416.520013.812.713.116.325014.213.713.216.831517.316.515.120.24001413.312.917.550011.311.111.515.76309.99.79.513.98009.29.38.814.310009.49.39.215.112509.39.19.415.416009.79.69.416.6200010.29.89.716.9250010.59.910.215.9315011.410.510.816.2400012.111.211.214.1500013.211.611.612.5630015.211.811.811.9800013.811.611.611.71000013.311.711.811.9125001411.911.711.81600012.71111.211.1SPL24.22322.927.3N0.50.40.40.9median 13.2median 11.6median 11.6median 15.7Delta2.22.11.41.9hearing rangehide median Fan NoiseHP Dragonfly Pro Chromebook
HP Dragonfly Pro Chromebook
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, 256 GB NVMe
Asus Chromebook Flip CX5 CX5601FB
Iris Xe G7 96EUs, i7-1255U, Intel SSD 670p SSDPEKNU512GZ
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Iris Xe G7 80EUs, i5-1235U, Kioxia BG5 KBG50ZNT256G
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
UHD Graphics Xe G4 48EUs, i3-1115G4, SK Hynix BC711 HFM256GD3JX016N
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Adreno 618, SD 7c, 64 GB eMMC Flash
HP Dragonfly Pro 2023
Radeon 680M, R7 7736U, PSEIB512GABBMC0
Geräuschentwicklung
-12%
-6%
-15%
-10%
aus / Umgebung *
22.9
23
-0%
25.4
-11%
23
-0%
Idle min *
23
26
-13%
23
-0%
25.4
-10%
23
-0%
Idle avg *
23
26
-13%
24.6
-7%
25.4
-10%
23
-0%
Idle max *
23
26.7
-16%
25
-9%
25.4
-10%
23
-0%
Last avg *
24.3
28.1
-16%
27.3
-12%
32.1
-32%
27.8
-14%
Last max *
27.3
28.4
-4%
29.6
-8%
32.3
-18%
40.3
-48%
Witcher 3 ultra *
40.6

* ... kleinere Werte sind besser

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen sind auf der rechten Hälfte des Laptops wärmer als auf der linken, was auf die Positionierung des Prozessors im Inneren zurückzuführen ist. Bei hoher Belastung, z. B. bei Spielen, können die wärmsten Stellen auf der Rückseite des Gehäuses um bis zu zehn bis 14 °C wärmer sein als die kühlsten Stellen auf der Vorderseite des Gehäuse.

Die durchschnittlichen Temperaturen sind wärmer als bei den meisten anderen Chromebooks, was wahrscheinlich auf die kompaktere Bauweise des HP zurückzuführen ist. Zum Beispiel kann es in der Ecke der Tastatur bis zu 35 °C warm werden, verglichen mit 31 °C beim Asus Chromebook Flip CX5. Glücklicherweise werden die Temperaturen nie unangenehm warm. Einige Chromebooks können sogar noch hitziger werden, wie das Dell Latitude 7410 Chromebook.

Hinterer Luftauslass
Hinterer Luftauslass
AC-Adapter bleibt auch unter Last relativ kühl
AC-Adapter bleibt auch unter Last relativ kühl
Max. Last
 33 °C35.6 °C35.4 °C 
 29.6 °C34.8 °C35.2 °C 
 25.4 °C25 °C28.2 °C 
Maximal: 35.6 °C
Durchschnitt: 31.4 °C
38.8 °C38 °C35.6 °C
35.4 °C33.8 °C31.2 °C
31.2 °C30 °C28 °C
Maximal: 38.8 °C
Durchschnitt: 33.6 °C
Netzteil (max.)  37 °C | Raumtemperatur 20 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook auf 30.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.9 °C (von 21.4 bis 59 °C für die Klasse Subnotebook).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 38.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 39.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 21.9 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 28.2 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.3 °C (+0.1 °C).
System im Leerlauf (oben)
System im Leerlauf (oben)
System im Leerlauf (unten)
System im Leerlauf (unten)
Maximaler CPU-Stress (oben)
Maximaler CPU-Stress (oben)
Maximaler CPU-Stress (unten)
Maximaler CPU-Stress (unten)
HP Dragonfly Pro Chromebook
Intel Core i5-1235U, Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs
Asus Chromebook Flip CX5 CX5601FB
Intel Core i7-1255U, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
Intel Core i5-1235U, Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
Intel Core i3-1115G4, Intel UHD Graphics Xe G4 48EUs
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c, Qualcomm Adreno 618
HP Dragonfly Pro 2023
AMD Ryzen 7 7736U, AMD Radeon 680M
Hitze
-4%
-9%
-12%
-3%
-4%
Last oben max *
35.6
30.7
14%
35.2
1%
32.5
9%
34.6
3%
38.6
-8%
Last unten max *
38.8
38.4
1%
40.8
-5%
35.9
7%
41.6
-7%
42.8
-10%
Idle oben max *
23
26.6
-16%
26
-13%
28.8
-25%
22.4
3%
22.2
3%
Idle unten max *
23.6
26.7
-13%
27.6
-17%
32.5
-38%
26.2
-11%
23.6
-0%

* ... kleinere Werte sind besser

Lautsprecher

Pink Noise bei maximaler Lautstärke zeigt eine überraschend ausgewogene Audiowiedergabe trotz dem kleinen Formfaktor
Pink Noise bei maximaler Lautstärke zeigt eine überraschend ausgewogene Audiowiedergabe trotz dem kleinen Formfaktor
Quad Bang & Olufsen Lautsprecher (2x Up-Firing + 2x Down-Firing)
Quad Bang & Olufsen Lautsprecher (2x Up-Firing + 2x Down-Firing)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.83235.82526.32826.33123.623.223.64024.623.524.65030.319.330.36329.522.329.58035.624.135.610049.62049.612555.416.555.41606814.16820069.812.769.825072.113.772.131570.616.570.640072.213.372.250076.411.176.463075.39.775.380074.59.374.5100074.79.374.7125073.79.173.7160075.49.675.4200074.99.874.9250070.49.970.4315073.210.573.2400072.711.272.7500074.911.674.9630074.711.874.7800076.911.676.91000076.811.776.81250075.711.975.71600070.41170.4SPL86.52386.5N76.70.476.7median 74.5median 11.6median 74.5Delta2.92.12.926.325.821.422.12624.925.127.622.532.523.448.72655.818.860.922.167.2267019.372.317.674.217.774.319.575.31571.711.871.311.27410.574.21072.710.17210.67210.97511.374.811.671.71269.71269.612.371.112.669.61270.111.269.824.784.70.666.6median 12median 71.73.42.2hearing rangehide median Pink NoiseHP Dragonfly Pro ChromebookApple MacBook Pro 16 2021 M1 Pro
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
HP Dragonfly Pro Chromebook Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 10.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 0.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (2.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (6.4% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 0% vergleichbar, 99% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 5%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 0% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 99% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Apple MacBook Pro 16 2021 M1 Pro Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(+) | guter Bass - nur 3.8% Abweichung vom Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (5.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 1.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (2.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (4.6% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 0% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 0% vergleichbar, 100% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 5%, durchschnittlich ist 18%, das schlechteste Gerät hat 45%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 0% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 100% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Energieverwaltung - Helles Display = höherer Verbrauch

Stromverbrauch

Während das System im Allgemeinen sehr effizient ist, wie man es von jedem Chromebook erwarten darf, kann der Stromverbrauch aufgrund des superhellen Displays recht hoch werden. Der Unterschied zwischen der minimalen und maximalen Helligkeitseinstellung kann bis zu 8 W betragen, im Vergleich zu nur 2 oder 4 W bei den meisten anderen Chromebooks, einschließlich des größeren Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16. Dies kann einen tiefgreifenden Einfluss auf die Akkulaufzeit haben, wie unser nächster Abschnitt zeigen wird.

Der Stromverbrauch bei der Ausführung von Asphalt 8 auf der maximalen Helligkeitsstufe liegt bei etwa 19 W, was wiederum höher ist als bei den meisten anderen Chromebooks. In einem extremeren Szenario konnten wir eine maximale Leistungsaufnahme von 69 W messen, wenn die CPU zu 100 Prozent ausgelastet ist. Dieser Wert ist jedoch nur temporär, da die Turbo-Boost-Leistung nicht unbegrenzt ist.

Minimale Helligkeit (1/16) von 0 s bis 10 s und maximale Helligkeit (16/16) ab >10 s und darüber hinaus. Maximale Helligkeit zieht zusätzlich 6 bis 8 W
Minimale Helligkeit (1/16) von 0 s bis 10 s und maximale Helligkeit (16/16) ab >10 s und darüber hinaus. Maximale Helligkeit zieht zusätzlich 6 bis 8 W
Der CPU-Stress wurde bei der 10-s-Marke gestartet. Der Verbrauch stieg für etwa 15 Sekunden auf bis zu 69 W an, bevor er sank und sich bei 38,4 W stabilisierte
Der CPU-Stress wurde bei der 10-s-Marke gestartet. Der Verbrauch stieg für etwa 15 Sekunden auf bis zu 69 W an, bevor er sank und sich bei 38,4 W stabilisierte
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.49 / 0.8 Watt
Idledarkmidlight 2.4 / 11.7 / 11.9 Watt
Last midlight 19.1 / 24.2 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
HP Dragonfly Pro Chromebook
i5-1235U, Iris Xe G7 80EUs, 256 GB NVMe, IPS, 2560x1600, 14.00
Asus Chromebook Flip CX5 CX5601FB
i7-1255U, Iris Xe G7 96EUs, Intel SSD 670p SSDPEKNU512GZ, IPS, 1920x1200, 15.80
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
i5-1235U, Iris Xe G7 80EUs, Kioxia BG5 KBG50ZNT256G, IPS, 2560x1600, 16.00
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
i3-1115G4, UHD Graphics Xe G4 48EUs, SK Hynix BC711 HFM256GD3JX016N, IPS, 1920x1080, 14.00
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
SD 7c, Adreno 618, 64 GB eMMC Flash, OLED, 1920x1080, 13.30
HP Dragonfly Pro 2023
R7 7736U, Radeon 680M, PSEIB512GABBMC0, IPS, 1920x1200, 14.00
Stromverbrauch
-9%
-37%
10%
50%
-57%
Idle min *
2.4
4.3
-79%
5.7
-138%
4.2
-75%
0.96
60%
3.2
-33%
Idle avg *
11.7
8
32%
9.8
16%
6.7
43%
6.7
43%
5.4
54%
Idle max *
11.9
8.7
27%
9.9
17%
7.4
38%
6.8
43%
5.6
53%
Last avg *
19.1
14.7
23%
14.3
25%
9.7
49%
9
53%
42.2
-121%
Last max *
24.2
35.4
-46%
49.4
-104%
25.3
-5%
11.4
53%
82
-239%
Witcher 3 ultra *
60

* ... kleinere Werte sind besser

Power Consumption idle mode

05101520253035404550556065707580Tooltip
HP Dragonfly Pro 2023 R7 7736U, Radeon 680M; Witcher 3 ultra: Ø60 (56.6-62.6)
HP Dragonfly Pro 2023 R7 7736U, Radeon 680M; 1280x720 Prime95 28.10 and Furmark 1.25: Ø68 (65.8-82)
HP Dragonfly Pro Chromebook i5-1235U, Iris Xe G7 80EUs; Idle 150cd/m2: Ø3.41 (2.72-5.82)
Asus Chromebook Flip CX5 CX5601FB i7-1255U, Iris Xe G7 96EUs; Idle 150cd/m2: Ø5.37 (4.78-6.7)
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP i3-1115G4, UHD Graphics Xe G4 48EUs; Idle 150cd/m2: Ø5.66 (4.93-28.6)
HP Dragonfly Pro 2023 R7 7736U, Radeon 680M; Idle 150cd/m2: Ø4.03 (3.65-5.8)

Power Consumption with an external Monitor

051015202530354045505560657075Tooltip
HP Dragonfly Pro 2023 R7 7736U, Radeon 680M; Prime95 V2810 Stress (external Monitor): Ø64.9 (62.7-79.1)
HP Dragonfly Pro 2023 R7 7736U, Radeon 680M; Cinebench R15 Multi (external Monitor): Ø65.4 (59.9-75.3)
HP Dragonfly Pro 2023 R7 7736U, Radeon 680M; 1280x720 FurMark 1.19 GPU Stress Test (external Monitor): Ø63.5 (60-65.7)
HP Dragonfly Pro 2023 R7 7736U, Radeon 680M; 1920x1080 The Witcher 3 ultra (external Monitor): Ø57.5 (56-59.4)
HP Dragonfly Pro Chromebook i5-1235U, Iris Xe G7 80EUs; Idle 1min (external Monitor): Ø5.22 (4.79-6.2)
Asus Chromebook Flip CX5 CX5601FB i7-1255U, Iris Xe G7 96EUs; Idle 1min (external Monitor): Ø4.09 (3.57-5.47)
HP Dragonfly Pro 2023 R7 7736U, Radeon 680M; Idle 1min (external Monitor): Ø3.24 (2.91-4.17)

Akkulaufzeit - Achten Sie auf die Helligkeitseinstellung

Bei einer Bildschirmhelligkeit von 150 Nits können wir fast zehn Stunden Surfen unter realen Bedingungen aufzeichnen, was vergleichbar ist mit Modellen wie dem Acer Chromebook 514.

Natürlich verringert sich die Laufzeit, wenn die maximale Helligkeit eingestellt ist. In diesem Szenario können wir eine Laufzeit von nur 290 Minuten feststellen, was weniger als die Hälfte der oben genannten 150-Nit-Einstellung ist. Diese deutliche Verringerung sollte man im Hinterkopf behalten, wenn man vorhat, das superhelle Display häufig zu nutzen.

Das Aufladen von leerer zu voller Kapazität ist glücklicherweise mit unter 90 Minuten recht schnell. Das 96-W-GaN-USB-C-Ladegerät kann die meisten Smartphones, Tablets und sogar andere kompatible Laptops schnell aufladen. Es ist im Wesentlichen die HP Version des 96-W-Netzteils, das derzeit mit dem MacBook Pro 14 geliefert wird.

Akkulaufzeit
WiFi Websurfing
9h 52min
HP Dragonfly Pro Chromebook
i5-1235U, Iris Xe G7 80EUs, 51 Wh
Asus Chromebook Flip CX5 CX5601FB
i7-1255U, Iris Xe G7 96EUs, 55.4 Wh
Lenovo IdeaPad Gaming Chromebook 16
i5-1235U, Iris Xe G7 80EUs, 71 Wh
Acer Chromebook 514 CB514-1WT-36DP
i3-1115G4, UHD Graphics Xe G4 48EUs, 50.3 Wh
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
SD 7c, Adreno 618, 42 Wh
HP Dragonfly Pro 2023
R7 7736U, Radeon 680M, 65 Wh
Akkulaufzeit
7%
-32%
-10%
11%
31%
WLAN
592
632
7%
405
-32%
533
-10%
660
11%
777
31%
Idle
1053
1393
Last
158

Pro

+ genaue sRGB-Farben, hoher Kontrast und extrem heller Touchscreen
+ 4x USB-C Ports mit Thunderbolt 4-Unterstützung
+ hochauflösende Webcam für eine Chromebook
+ ausgewogene Audioqualität für die Größe
+ hochwertiges und kompaktes Design

Contra

- langsame Schwarz-Weiß-Reaktionszeiten; nicht ideal für Spiele-Streaming
- manche mögen das weiche Clickpad-Feedback nicht
- kein HDMI, USB-A oder SD-Kartenleser
- kostspielig für ein Chromebook
- keine WAN- oder 5G-Optionen

Fazit - Das "Überall arbeiten" Chromebook

In Test: HP Dragonfly Pro Chromebook. Von HP zur Verfügung gestelltes Testgerät
In Test: HP Dragonfly Pro Chromebook. Von HP zur Verfügung gestelltes Testgerät

Brauchen Sie wirklich ein luxuriöses Chromebook mit RGB-Tastatur, vier Thunderbolt Ports und einem Display, das mehr als dreimal heller ist als die meisten anderen? Wahrscheinlich nicht, aber es ist zugegebenermaßen schwer, sich mit weniger zufrieden zu stellen, wenn man diese Features einmal genossen hat. Die RGB-Beleuchtung bietet eine Ebene der Personalisierung, die bei den meisten anderen Chromebooks nicht vorhanden ist, während die Thunderbolt Ports für eine bessere Kompatibilität mit USB-C-Dockingstationen und Monitoren sorgt. Darüber hinaus ist das 1.200-Nit-Display in sonnigen Außenumgebungen von unschätzbarem Wert und zweifellos ein wichtiges Verkaufsargument für dieses Modell.

Wenn die oben genannten Eigenschaften nicht Ihren Geschmack treffen, dann ist der Preis von 999 US-Dollar möglicherweise schwerer zu rechtfertigen. Die Display-Farben sind sRGB-genau, aber weniger teure Alternativen wie das Acer Chromebook Spin 713 oder Lenovo IdeaPad Flex 5 Chromebook haben ebenfalls sRGB-genaue Displays mit dem zusätzlichen Vorteil von 360-Grad-Scharnieren. Das Dragonfly Pro Chromebook ist außerdem eines der wenigen Chromebook Clamshells, die überhaupt keinen USB-A-Anschluss haben, was einige Nutzer stören könnte. Das ähnlich teure Dell Latitude 7410 Chromebook bietet im Vergleich dazu eine viel größere Auswahl an Anschlüssen. Das haptische Trackpad kann auch eine gemischte Sache sein; MacBook User  mögen es schätzen, aber Windows Benutzer, die an klickende Trackpads gewöhnt sind, vielleicht nicht.

Der kleine Formfaktor, das superhelle sRGB-Display und die hochwertige Konstruktion machen das Dragonfly Pro Chromebook zu einem nahezu idealen Reisebegleiter für die meisten WFH-Nutzer.

Abgesehen davon gibt es am Dragonfly Pro Chromebook kaum etwas zu bemängeln. Die Audioqualität ist besser als erwartet, und die technischen Daten sind bereits besser als bei den meisten anderen Geräten dieser Kategorie. Wir hoffen, dass es in naher Zukunft ein 2-in-1-Modell mit höherer Bildwiederholrate geben wird, um den hellen Touchscreen besser nutzen zu können.

Preis und Verfügbarkeit

Das Dragonfly Pro Chromebook ist derzeit noch nicht auf dem deutschsprachigen Markt verfügbar, kann aber auf den US-Webseiten von HP oder Google für knapp unter 1.000 US-Dollar bezogen werden.

HP Dragonfly Pro Chromebook - 19.03.2023 v7 (old)
Allen Ngo

Gehäuse
86 / 98 → 87%
Tastatur
84%
Pointing Device
86%
Konnektivität
65 / 75 → 87%
Gewicht
69 / 20-75 → 88%
Akkulaufzeit
88%
Display
88%
Leistung Spiele
67 / 78 → 86%
Leistung Anwendungen
92 / 85 → 100%
Temperatur
95%
Lautstärke
99%
Audio
91 / 91 → 100%
Kamera
47 / 85 → 55%
Durchschnitt
81%
89%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Transparenz

Das vorliegende Testmuster wurde dem Autor vom Hersteller oder einem Shop zu Testzwecken leihweise zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Leihstellers auf den Testbericht gab es nicht, der Hersteller hat keine Version des Reviews vor der Veröffentlichung erhalten. Es bestand keine Verpflichtung zur Veröffentlichung.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Ein Chromebook für MacBook-Pro-14-Benutzer: Test des HP Dragonfly Pro Chromebook
Autor: Allen Ngo, 27.03.2023 (Update: 27.03.2023)