Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook: OLED in super preiswert

Besseres Display als die meisten Subnotebooks. Die meisten preisgünstigen Chromebooks bieten ein bestenfalls durchschnittliches oder suboptimales Displays, um Herstellungskosten zu sparen. Dem IdeaPad Duet 5 hingegen gelingt es ein AMOLED-Panel mit tollen Farben und einem tiefen Schwarz für einen konkurrenzlos günstigen Preis zu integrieren.
Allen Ngo, 👁 Allen Ngo (übersetzt von Christian Hintze), 🇺🇸 🇳🇱 ...

Während sich Ultrabooks und Gaming-Laptops teils stark in ihren Ausstattungen und Hardwarekomponenten unterscheiden, sind die Unterschiede bei Chromebooks tendenziell geringer, vor allem auch wenn es um das Display geht. Das Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook 2-in-1 ist eines der ersten Chromebooks, welches einen 13,3-Zoll großen 1080p-AMOLED-Touchscreen anstelle eines sonst normalen TN- oder IPS-Panels verbaut ohne einen saftigen Aufpreis zu verlangen. Gibt es unter der Annahme ähnlicher Preise überhaupt noch Gründe lieber zu einer IPS-Alternative zu greifen?

Konkurrenten zum Lenovo IdeaPad Duet 5 finden sich bei anderen Chromebooks wie dem IdeaPad Flex 5, dem Acer Chromebook Spin 713, dem HP Chromebook x2 11 oder dem Asus Chromebook Flip CX5. Allerdings ist keines davon mit einem AMOLED-Display ausgestattet.

Weitere Lenovo-Tests:

Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 7c 8 x 2.4 GHz, Cortex-A76 / A55 (Kryo 468)
Hauptspeicher
4096 MB 
, LPDDR4X 2133 MHz
Bildschirm
13.30 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, 10-point capacitive, Native Unterstützung für die Stifteingabe, OLED, spiegelnd: ja, abnehmbarer Bildschirm, 60 Hz
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), 2 DisplayPort, Audio Anschlüsse: 3.5 mm combo, Sensoren: Accelerometer
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.2 x 305.9 x 186.8
Akku
42 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Google Chrome OS
Kamera
Primary Camera: 8 MPix
Secondary Camera: 5 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Quad 1 W speakers, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Detachable keyboard, removable back cover, 12 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
715 g, Netzteil: 89 g
Preis
450 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Potentielle Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
79 %
01.2022
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
SD 7c, Adreno 618
715 g7.2 mm13.30"1920x1080
86.2 %
04.2021
Acer Chromebook Spin 713 CP713-2W-560V
i5-10210U, UHD Graphics 620
1.4 kg16.8 mm13.50"2256x1504
79.5 %
10.2021
HP Chromebook x2 11-da0023dx
SD 7c, Adreno 618
583 g7.7 mm11.00"2160x1440
80.3 %
11.2021
Acer Chromebook Spin 511 R752T-C26N
Celeron N4120, UHD Graphics 600
1.2 kg20 mm11.60"1366x768
83.6 %
09.2021
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs
2 kg18.5 mm15.60"1920x1080
81.5 %
06.2019
HP Chromebook 14 G5
Celeron N3350, HD Graphics 500
1.5 kg18.3 mm14.00"1920x1080

Gehäuse

Das Tablet selbst ist von einer höheren Qualität als viele andere Chromebook-Tablets, was man bereits an den besonders schmalen Displayrändern erkennt, welche zu einem höheren Screen-to-Body-Ratio führen. Leider biegt sich das Gerät deutlich mehr durch und gibt auch mehr Knarz- und Knackgeräusche von sich als wir zunächst vermutet hätten. Daher empfehlen wir das magnetische Cover und die Tastatureinheit wenn möglich stets angedockt zu lassen, um die allgemeine Stabilität zu erhöhen und die potentiellen Folgen von Unfällen zu minimieren.

Sind sowohl das Cover als auch die Tastatureinheit angedockt, so wiegt das Paket 1,21 kg.

Tablet Only715 g
Back Cover181 g
Keyboard Attachment320 g
USB-C AC Adapter89 g
Der Tastaturuntergrund besteht aus glattem Metall oder Plastik im Gegensatz zum Alcantara-Untergrund des Surface Pro
Der Tastaturuntergrund besteht aus glattem Metall oder Plastik im Gegensatz zum Alcantara-Untergrund des Surface Pro
Ärgerlicherweise gibt es keinen "Tablet Mode" solange die Tastatur angeschlossen ist, weil sich die Tastatur nicht hinter das Tablet klappen lässt ohne abzufallen
Ärgerlicherweise gibt es keinen "Tablet Mode" solange die Tastatur angeschlossen ist, weil sich die Tastatur nicht hinter das Tablet klappen lässt ohne abzufallen
Die Tastatureinheit liegt komplett flach auf dem Tisch auf
Die Tastatureinheit liegt komplett flach auf dem Tisch auf
Der Kickstand ist stabil und arbeitet in den meisten Winkeln zuverlässig. Allerdings kann das Tablet umfallen wenn der Winkel zu gering ist
Der Kickstand ist stabil und arbeitet in den meisten Winkeln zuverlässig. Allerdings kann das Tablet umfallen wenn der Winkel zu gering ist
Angerautes Aluminum am oberen Drittel der Rückseite
Angerautes Aluminum am oberen Drittel der Rückseite
Magnet-Port für die Tastatur. Die Basis bietet kein Bluetooth oder Hintergrundbeleuchtung
Magnet-Port für die Tastatur. Die Basis bietet kein Bluetooth oder Hintergrundbeleuchtung
Das abnehmbare Cover der Rückseite und die Unterseite der Tastaturbasis besitzen die gleiche raue Textilstruktur
Das abnehmbare Cover der Rückseite und die Unterseite der Tastaturbasis besitzen die gleiche raue Textilstruktur
Schmalere Displayränder als bei den meisten Chromebooks an allen vier Seiten. Das Cover verbindet sich ebenfalls magnetisch
Schmalere Displayränder als bei den meisten Chromebooks an allen vier Seiten. Das Cover verbindet sich ebenfalls magnetisch

Größenvergleich

357 mm 240 mm 18.5 mm 2 kg337 mm 226 mm 18.3 mm 1.5 kg301 mm 235 mm 16.8 mm 1.4 kg296 mm 205 mm 20 mm 1.2 kg305.9 mm 186.8 mm 7.2 mm 715 g252 mm 177 mm 7.7 mm 583 g

Anschlüsse

Das Tablet kommt mit zwei USB-C-Ports, beide unterstützen das Laden sowie Video-Out. Beachtet werden sollte, dass ein 3,5-mm-Klinkenausgang fehlt und man somit einen USB-C-Adapter benötigt oder auf Bluetooth-Kopfhörer angewiesen ist. 

Oben: Lautstärkeknöpfe
Oben: Lautstärkeknöpfe
Rechts: USB-C 3.2 Gen 1 mit Power Delivery & DisplayPort
Rechts: USB-C 3.2 Gen 1 mit Power Delivery & DisplayPort
Unten: Magnetische Anschlusspins für die Tastatur
Unten: Magnetische Anschlusspins für die Tastatur
Links: USB-C 3.2 Gen 1 mit Power Delivery & DisplayPort, Powerknopf
Links: USB-C 3.2 Gen 1 mit Power Delivery & DisplayPort, Powerknopf

Kommunikation

Networking
iperf3 Client (transmit) 1 m 4M x10 Netgear AX12
HP Chromebook x2 11-da0023dx
802.11 a/b/g/n/ac
371 MBit/s ∼100% +14%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
802.11 a/b/g/n/ac
325 MBit/s ∼88%
iperf3 Client (receive) 1 m 4M x10 Netgear AX12
HP Chromebook x2 11-da0023dx
802.11 a/b/g/n/ac
437 MBit/s ∼100% +37%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
802.11 a/b/g/n/ac
319 MBit/s ∼73%

Webcam

Die rückseitige 8-MP-Kamera schießt klare und scharfe Fotos, auch wenn die Farben nicht besonders akkurat ausfallen. Einen Blitz besitzt das Tablet nicht.

ColorChecker
19.1 ∆E
13.1 ∆E
20.7 ∆E
24.4 ∆E
23.2 ∆E
17.2 ∆E
13.6 ∆E
15.2 ∆E
16.9 ∆E
14.6 ∆E
13.1 ∆E
19.2 ∆E
2.7 ∆E
9 ∆E
6.8 ∆E
6.4 ∆E
15.2 ∆E
17 ∆E
4.5 ∆E
3.4 ∆E
6.3 ∆E
4.5 ∆E
6.3 ∆E
9.9 ∆E
ColorChecker Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook: 12.59 ∆E min: 2.72 - max: 24.36 ∆E

Zubehör und Garantie

In der Verpackung befindet sich das magnetische Cover, die Tastatureinheit sowie ein USB-C-Netzteil. Es greift eine 1-Jahres-Garantie.

Eingabegeräte

Tastatur

Eines der größten Probleme beim Schreiben auf einem HP Chromebook x2 11 ist, dass die Tastatureinheit nie wirklich flach auf dem Untergrund aufliegt und es bei jedem Tastendruck hin- und herwackelt. Dieses Problem hat das Lenovo glücklicherweise nicht, wodurch sich das Schreiben deutlich stabiler anfühlt. Dennoch fühlen sich die Tasten seichter und weicher an als bei den meisten Laptoptastaturen. Wir wünschen uns jedenfalls für die Zukunft hintergrundbeleuchtete Tasten mit mehr Feedback und Tiefe.

Touchpad

Das Tocuhpad ist etwas kleiner als das des HP Chromebook x2 11 (10,5 x 6,2 vs. 11 x 6 cm). Das Feedback ist recht laut, aber gleichzeitig schwammiger als uns lieb ist. Es kommt vor, dass wir auf das Clickpad drücken ohne dass das System einen Klick registriert, was Drag-and-Drop-Aktionen unnötig schwierig macht.

Standard-Chromebook-Layout ohne Beleuchtung
Standard-Chromebook-Layout ohne Beleuchtung
Das Touchpad ist bei mittleren bis hohen Geschwindigkeiten glatt, bei langsamen Bewegungen stockt es aber
Das Touchpad ist bei mittleren bis hohen Geschwindigkeiten glatt, bei langsamen Bewegungen stockt es aber
Anders als beim Surface Pro oder dem HP Chromebook x2 11 kann die Tastatureinheit nicht angewinkelt werden
Anders als beim Surface Pro oder dem HP Chromebook x2 11 kann die Tastatureinheit nicht angewinkelt werden
Die Eingabetaste fühlt sich zu leichtgängig an und gibt nur ein unbefriedigendes Feedback
Die Eingabetaste fühlt sich zu leichtgängig an und gibt nur ein unbefriedigendes Feedback

Display

Der AMOLED-Touchscreen ist ganz klar das Highlight des IdeaPad Duet 5. Verglichen mit IPS bietet AMOLED stets die besseren Reaktionszeiten, sattere und akkuratere Farben sowie eine gleichmäßigere Ausleuchtung und einen deutlich besseren Schwarzwert für lebhaftere Inhalte. Die generell weite Farbraumabdeckung und schnellen Reaktionszeiten fallen hier besonders auf, da viele andere Chromebooks typischerweise mit deutlich blasseren Farben und merklichem Ghosting zu kämpfen haben. Das vorliegende Panel ist mit ca. 360 Nits recht hell, wobei es Chromebooks mit noch helleren IPS-Displays gibt, beispielsweise das Acer Chromebook Spin 713 oder das HP Chromebook x2 11.

Leider wird PWM auf allen Helligkeitsstufen eingesetzt, sodass Nutzer, welche empfindlich auf flackernde Bildschirme reagieren das IdeaPad Duet 5 womöglich nicht lange am Stück nutzen können.

Edge-to-Edge-Schutzglas
Edge-to-Edge-Schutzglas
Laut Lenovo kann das OLED-Panel die Frequenz von blauem Licht und dessen negative Wirkung für das Auge minimieren
Laut Lenovo kann das OLED-Panel die Frequenz von blauem Licht und dessen negative Wirkung für das Auge minimieren
Scharfe AMOLED-Subpixel unterscheiden sich stark vom üblichen OLED oder IPS
Scharfe AMOLED-Subpixel unterscheiden sich stark vom üblichen OLED oder IPS
Durch das OLED-Panel ist absolut kein Backlight Bleeding erkennbar
Durch das OLED-Panel ist absolut kein Backlight Bleeding erkennbar
369.3
cd/m²
366.7
cd/m²
368
cd/m²
367.7
cd/m²
358
cd/m²
367.8
cd/m²
366.8
cd/m²
358.6
cd/m²
368
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 369.3 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 365.7 cd/m² Minimum: 0.7 cd/m²
Ausleuchtung: 97 %
Helligkeit Akku: 358 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 1.93 | 0.59-29.43 Ø5.4
ΔE Greyscale 1.6 | 0.64-98 Ø5.6
Gamma: 2.22
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
OLED, 1920x1080, 13.30
Acer Chromebook Spin 713 CP713-2W-560V
IPS, 2256x1504, 13.50
HP Chromebook x2 11-da0023dx
IPS, 2160x1440, 11.00
Acer Chromebook Spin 511 R752T-C26N
IPS-Grade, 1366x768, 11.60
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
IPS, 1920x1080, 15.60
HP Chromebook 14 G5
IPS, 1920x1080, 14.00
Response Times
-532%
-1424%
-237%
-1180%
-499%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
2.3 ?(1.1, 1.2)
36 ?(10, 26)
-1465%
46.4 ?(22.8, 23.6)
-1917%
33 ?(15, 18)
-1335%
35 ?(16, 19)
-1422%
44 ?(23, 21)
-1813%
Response Time Black / White *
2.6 ?(1.2, 1.4)
12 ?(3, 9)
-362%
26.8 ?(15.2, 11.6)
-931%
27 ?(14, 13)
-938%
27 ?(15, 12)
-938%
35 ?(20, 15)
-1246%
PWM Frequency
60.2 ?(100)
200 ?(40)
232%
1000 ?(90)
1561%
1000 ?(90)
1561%
Bildschirm
-23%
14%
-160%
-86%
-42%
Helligkeit Bildmitte
358
426
19%
447.8
25%
291
-19%
282
-21%
253
-29%
Brightness
366
388
6%
427
17%
271
-26%
259
-29%
232
-37%
Brightness Distribution
97
85
-12%
88
-9%
85
-12%
84
-13%
87
-10%
Schwarzwert *
0.56
0.45
0.11
0.15
0.15
Delta E Colorchecker *
1.93
2.25
-17%
1.48
23%
8.14
-322%
5.55
-188%
Colorchecker dE 2000 max. *
4.78
5.29
-11%
2.6
46%
19.9
-316%
7.46
-56%
Delta E Graustufen *
1.6
3.53
-121%
1.9
-19%
5.84
-265%
4.97
-211%
3.04
-90%
Gamma
2.22 99%
2.32 95%
2.08 106%
2.5 88%
2.41 91%
2.21 100%
CCT
6238 104%
6368 102%
6624 98%
6761 96%
6473 100%
7015 93%
Kontrast
761
995
2645
1880
1687
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-278% / -192%
-705% / -346%
-199% / -186%
-633% / -360%
-271% / -238%

* ... kleinere Werte sind besser

Ab Werk ist das Display sehr gut kalibriert (DCI-P3-Standard). Die durchschnittlichen Graustufen und Farb-DeltaE-Werte betragen nur 1,6 und 1,93. Damit haben wir hier eines der farbgenauesten Chromebook-Tablets vorliegen, das wir je untersucht haben.

Graustufen
Graustufen
Sättigung
Sättigung
ColorChecker
ColorChecker

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
2.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 1.2 ms steigend
↘ 1.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 3 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (23.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
2.3 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 1.1 ms steigend
↘ 1.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.692 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 1 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (37 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 60.2 Hz ≤ 100 % Helligkeit

Das Display flackert mit 60.2 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 100 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 60.2 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 21941 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

Bei einer Helligkeit von 50 % oder weniger ändert sich die PWM-Frequenz auf 480,8 Hz
Bei einer Helligkeit von 50 % oder weniger ändert sich die PWM-Frequenz auf 480,8 Hz
0% Helligkeit (0/16)
0% Helligkeit (0/16)
25% Helligkeit (4/16)
25% Helligkeit (4/16)
50% Helligkeit (8/16)
50% Helligkeit (8/16)
75% Helligkeit (12/16)
75% Helligkeit (12/16)
100% Helligkeit (16/16)
100% Helligkeit (16/16)
Draußen bei Sonnenschein
Draußen bei Sonnenschein
Draussen  im Schatten. Die Inhalte können im Schatten recht gut betrachtet werden, Spiegelungen sind aber beinahe immer vorhanden
Draussen im Schatten. Die Inhalte können im Schatten recht gut betrachtet werden, Spiegelungen sind aber beinahe immer vorhanden
Draußen bei Sonnenschein
Draußen bei Sonnenschein
Weite OLED-Blickwinkel. Die Farben haben einen Regenbogen-Effekt beim Blick aus extremen Winkeln, was für OLEDs typisch ist
Weite OLED-Blickwinkel. Die Farben haben einen Regenbogen-Effekt beim Blick aus extremen Winkeln, was für OLEDs typisch ist

Leistung

Prozessor

Die CPU-Leistung bewegt sich konstant oberhalb des Mittelklasse-SoC Samsung Exynos 9611. Interessanterweise kann das Acer Aspire 1 A114-61-S58J das Lenovo Chromebook mit recht großem Abstand schlagen, obwohl beide mit dem gleichen Snapdragon 7c (Gen1) ausgestattet sind.

Die Wiedergabe von 4K/60-fps-Videos wird unterstützt. Während unseres einminütigen Videotests traten lediglich 5 Dropped Frames auf.

Geekbench 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Acer Aspire 1 A114-61-S58J
Qualcomm Snapdragon 7c
3323 Points ∼100% +93%
Acer Chromebook Spin 713 CP713-2W-560V
Intel Core i5-10210U
3314 Points ∼100% +92%
Apple iPad 10.2 2020
Apple A12 Bionic
2772 Points ∼83% +61%
Lenovo ThinkBook 14 G2 ITL 20VDS02G00
Intel Core i3-1115G4
2500 Points ∼75% +45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7c
  (1687 - 3323, n=3)
2245 Points ∼68% +30%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
1725 Points ∼52%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Samsung Exynos 9611
1207 Points ∼36% -30%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Lenovo ThinkBook 14 G2 ITL 20VDS02G00
Intel Core i3-1115G4
1275 Points ∼100% +106%
Apple iPad 10.2 2020
Apple A12 Bionic
1116 Points ∼88% +80%
Acer Chromebook Spin 713 CP713-2W-560V
Intel Core i5-10210U
949 Points ∼74% +53%
Acer Aspire 1 A114-61-S58J
Qualcomm Snapdragon 7c
882 Points ∼69% +42%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7c
  (597 - 882, n=3)
700 Points ∼55% +13%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
620 Points ∼49%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Samsung Exynos 9611
345 Points ∼27% -44%
PCMark for Android / Work 3.0
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
9644 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7c
  (8837 - 9644, n=2)
9241 Points ∼96% -4%
PCMark for Android / Storage 2.0
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
19557 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7c
 
19557 Points ∼100% 0%
3DMark / Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics
Acer Chromebook Spin 713 CP713-2W-560V
Intel Core i5-10210U
5418 Points ∼100% +56%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
3464 Points ∼64%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7c
  (3390 - 3464, n=2)
3427 Points ∼63% -1%
Apple iPad 10.2 2020
Apple A12 Bionic
3040 Points ∼56% -12%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Samsung Exynos 9611
2199 Points ∼41% -37%
HP Chromebook 14 G5
Intel Celeron N3350
1184 Points ∼22% -66%
3DMark / Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics
Apple iPad 10.2 2020
Apple A12 Bionic
10023 Points ∼100% +231%
Acer Chromebook Spin 713 CP713-2W-560V
Intel Core i5-10210U
5948 Points ∼59% +96%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
3030 Points ∼30%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7c
  (2720 - 3030, n=2)
2875 Points ∼29% -5%
HP Chromebook 14 G5
Intel Celeron N3350
2516 Points ∼25% -17%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Samsung Exynos 9611
2048 Points ∼20% -32%
3DMark / Sling Shot OpenGL ES 3.0
Apple iPad 10.2 2020
Apple A12 Bionic
6636 Points ∼100% +113%
Acer Chromebook Spin 713 CP713-2W-560V
Intel Core i5-10210U
5821 Points ∼88% +87%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
3117 Points ∼47%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7c
  (2845 - 3117, n=2)
2981 Points ∼45% -4%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Samsung Exynos 9611
2088 Points ∼31% -33%
HP Chromebook 14 G5
Intel Celeron N3350
2013 Points ∼30% -35%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Apple iPad 10.2 2020
Apple A12 Bionic
37.01 fps ∼100% +85%
HP Chromebook x360 14 G1
Intel Core i5-8350U
25 fps ∼68% +25%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
20 fps ∼54%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7c
 
20 fps ∼54% 0%
HP Chromebook 14 G5
Intel Celeron N3350
10 fps ∼27% -50%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Samsung Exynos 9611
9.7 fps ∼26% -51%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Apple iPad 10.2 2020
Apple A12 Bionic
62.4 fps ∼100% +212%
HP Chromebook x360 14 G1
Intel Core i5-8350U
26 fps ∼42% +30%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
20 fps ∼32%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7c
 
20 fps ∼32% 0%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Samsung Exynos 9611
10 fps ∼16% -50%
HP Chromebook 14 G5
Intel Celeron N3350
9.7 fps ∼16% -51%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Apple iPad 10.2 2020
Apple A12 Bionic
31.72 fps ∼100% +98%
HP Chromebook x360 14 G1
Intel Core i5-8350U
25 fps ∼79% +56%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
16 fps ∼50%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7c
 
16 fps ∼50% 0%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Samsung Exynos 9611
9.6 fps ∼30% -40%
HP Chromebook 14 G5
Intel Celeron N3350
8.8 fps ∼28% -45%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Apple iPad 10.2 2020
Apple A12 Bionic
51.3 fps ∼100% +221%
HP Chromebook x360 14 G1
Intel Core i5-8350U
24 fps ∼47% +50%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
16 fps ∼31%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7c
 
16 fps ∼31% 0%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Samsung Exynos 9611
10 fps ∼19% -37%
HP Chromebook 14 G5
Intel Celeron N3350
8.4 fps ∼16% -47%
WebXPRT 3 /
HP Chromebook x360 14 G1
Intel Core i5-8350U
203 Points ∼100% +128%
Lenovo ThinkBook 14 G2 ITL 20VDS02G00
Intel Core i3-1115G4
203 Points ∼100% +128%
Acer Chromebook Spin 713 CP713-2W-560V
Intel Core i5-10210U
190 Points ∼94% +113%
Apple iPad 10.2 2020
Apple A12 Bionic
166 Points ∼82% +87%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
89 Points ∼44%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7c
  (78 - 89, n=2)
83.5 Points ∼41% -6%
HP Chromebook 14 G5
Intel Celeron N3350
68 Points ∼33% -24%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Samsung Exynos 9611
54 Points ∼27% -39%
Octane V2 / Total Score
Acer Chromebook Spin 713 CP713-2W-560V
Intel Core i5-10210U
41604 Points ∼100% +63%
Apple iPad 10.2 2020
Apple A12 Bionic
41443 Points ∼100% +62%
HP Chromebook x360 14 G1
Intel Core i5-8350U
38722 Points ∼93% +51%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
25578 Points ∼61%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7c
  (20009 - 25578, n=3)
22703 Points ∼55% -11%
Acer Aspire 1 A114-61-S58J
Qualcomm Snapdragon 7c
20009 Points ∼48% -22%
HP Chromebook 14 G5
Intel Celeron N3350
11461 Points ∼28% -55%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Samsung Exynos 9611
9415 Points ∼23% -63%
Mozilla Kraken 1.1 / Total Score
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Samsung Exynos 9611
4872 ms * ∼100% -172%
HP Chromebook 14 G5
Intel Celeron N3350
3201 ms * ∼66% -79%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7c
  (1792 - 2050, n=3)
1881 ms * ∼39% -5%
Acer Aspire 1 A114-61-S58J
Qualcomm Snapdragon 7c
1800 ms * ∼37% -0%
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c
1792 ms * ∼37%
Acer Chromebook Spin 713 CP713-2W-560V
Intel Core i5-10210U
1067 ms * ∼22% +40%
HP Chromebook x360 14 G1
Intel Core i5-8350U
1017 ms * ∼21% +43%
Lenovo ThinkBook 14 G2 ITL 20VDS02G00
Intel Core i3-1115G4
757 ms * ∼16% +58%
Apple iPad 10.2 2020
Apple A12 Bionic
653 ms * ∼13% +64%

* ... kleinere Werte sind besser

Emissionen

Temperatur

Die Temperaturverteilung zeigt ziemlich gut die Position des Mainboards entlang der Oberkante an. Hot Spots können vorne 35 °C und hinten 42 °C erreichen, was den Temperaturen des HP Chromebook x2 11 ähnelt.

Leerlauf (vorne)
Leerlauf (vorne)
Leerlauf (hinten)
Leerlauf (hinten)
CPU-Stresstest (vorne)
CPU-Stresstest (vorne)
CPU-Stresstest (hinten)
CPU-Stresstest (hinten)
Max. Last
 23.6 °C34.6 °C29.4 °C 
 23 °C26 °C23.2 °C 
 23.6 °C23.6 °C23.4 °C 
Maximal: 34.6 °C
Durchschnitt: 25.6 °C
30.6 °C41.6 °C33.6 °C
26.4 °C26.8 °C26.2 °C
26 °C26.2 °C26.2 °C
Maximal: 41.6 °C
Durchschnitt: 29.3 °C
Raumtemperatur 19 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 25.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Convertible v7 auf 30.3 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 34.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.3 °C (von 21 bis 55.7 °C für die Klasse Convertible v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 41.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.7 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 21.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.3 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 23.6 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(+) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.4 °C (+4.8 °C).
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
Qualcomm Snapdragon 7c, Qualcomm Adreno 618
Acer Chromebook Spin 713 CP713-2W-560V
Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
HP Chromebook x2 11-da0023dx
Qualcomm Snapdragon 7c, Qualcomm Adreno 618
Acer Chromebook Spin 511 R752T-C26N
Intel Celeron N4120, Intel UHD Graphics 600
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
HP Chromebook 14 G5
Intel Celeron N3350, Intel HD Graphics 500
Hitze
5%
-12%
-6%
-6%
-5%
Last oben max *
34.6
31.8
8%
38
-10%
42.6
-23%
36.9
-7%
33
5%
Last unten max *
41.6
36
13%
42.4
-2%
43.2
-4%
41.4
-0%
48.8
-17%
Idle oben max *
22.4
24.1
-8%
28
-25%
23.3
-4%
25.4
-13%
24
-7%
Idle unten max *
26.2
24.6
6%
29
-11%
23.9
9%
26.9
-3%
26.2
-0%

* ... kleinere Werte sind besser

Lautsprecher

Pink Noise bei maximaler Lautstärke. Die vier 1-W-Lautsprächer sorgen für eine lautere Gesamtwiedergabe, leide ist die Balance eher unausgewogen
Pink Noise bei maximaler Lautstärke. Die vier 1-W-Lautsprächer sorgen für eine lautere Gesamtwiedergabe, leide ist die Balance eher unausgewogen
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.534.333.52529.224.629.23123.920.123.94027.319.427.35027.520.727.56330.826.530.88033.321.333.310036.319.236.31253919.63916045.213.845.220046.314.946.325051.813.551.831556.914.256.940060.312.160.35006512.36563067.510.367.580066.29.466.2100066.39.666.3125065.59.665.5160063.69.663.6200064.71064.7250066.110.266.1315075.310.675.3400083.210.983.2500080.411.380.4630066.111.366.1800061.311.861.31000055.413.555.41250054.316.754.3160004513.545SPL8723.487N57.80.557.8median 63.6median 11.8median 63.6Delta6.22.16.226.325.821.422.12624.925.127.622.532.523.448.72655.818.860.922.167.2267019.372.317.674.217.774.319.575.31571.711.871.311.27410.574.21072.710.17210.67210.97511.374.811.671.71269.71269.612.371.112.669.61270.111.269.824.784.70.666.6median 12median 71.73.11.4hearing rangehide median Pink NoiseLenovo IdeaPad Duet 5 ChromebookApple MacBook Pro 16 2021 M1 Pro
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (87 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 17.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 9.1% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (12.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 38% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 53% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 5%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 35% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 57% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple MacBook Pro 16 2021 M1 Pro Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(+) | guter Bass - nur 3.8% Abweichung vom Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (5.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 1.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (2.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (3.6% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 0% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 0% vergleichbar, 99% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 18%, das schlechteste Gerät hat 41%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 0% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 100% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energiemanagement

Energieverbrauch

Im Leerlauf auf dem Desktop verbraucht das Gerät zwischen 1 W und 7 W, abhängig vom Helligkeitswert, den dargestellten Farben sowie der Wifi-Aktivität. Bei einem OLED-Panel zieht die Farbe Weiß signifikant mehr Strom aus der Dose als jede andere Farbe, während der Verbrauch eines IPS-Panels relativ stabil bleibt. Der Besuch von Webseiten mit dunklem Farbschema kann demzufolge auch helfen die Akkulaufzeit des Duet 5 zu verlängern.

Alltägliches Surfen im Web zieht zwischen 9 W und maximal 12 W aus dem kleinen (~5,2 x 2,8 x 4,2 cm) 30-W-USB-C-Netzteil.

Maximale Helligkeit auf einem komplett dunklen Bildschirm von 0 bis 10s und maximale Helligkeit auf einem weißen Hintergrund ab 10s. Das System verbraucht alleine durch die Darstellung des komplett weißen Bildes 4 W mehr
Maximale Helligkeit auf einem komplett dunklen Bildschirm von 0 bis 10s und maximale Helligkeit auf einem weißen Hintergrund ab 10s. Das System verbraucht alleine durch die Darstellung des komplett weißen Bildes 4 W mehr
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.19 / 0.41 Watt
Idledarkmidlight 0.96 / 6.7 / 6.8 Watt
Last midlight 9 / 11.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
SD 7c, Adreno 618, 64 GB eMMC Flash, OLED, 1920x1080, 13.30
Acer Chromebook Spin 713 CP713-2W-560V
i5-10210U, UHD Graphics 620, SK hynix BC501 HFM128GDJTNG-831, IPS, 2256x1504, 13.50
HP Chromebook x2 11-da0023dx
SD 7c, Adreno 618, 128 GB eMMC Flash, IPS, 2160x1440, 11.00
Acer Chromebook Spin 511 R752T-C26N
Celeron N4120, UHD Graphics 600, , IPS-Grade, 1366x768, 11.60
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs, , IPS, 1920x1080, 15.60
HP Chromebook 14 G5
Celeron N3350, HD Graphics 500, 32 GB eMMC Flash, IPS, 1920x1080, 14.00
Stromverbrauch
-111%
1%
-9%
-94%
-68%
Idle min *
0.96
2.7
-181%
1.7
-77%
1.9
-98%
3.4
-254%
3.1
-223%
Idle avg *
6.7
5.5
18%
5.2
22%
4.1
39%
6.5
3%
6.2
7%
Idle max *
6.8
6.7
1%
5.3
22%
4.2
38%
7.8
-15%
8.7
-28%
Last avg *
9
25
-178%
6.1
32%
7.8
13%
12.5
-39%
14
-56%
Last max *
11.4
36
-216%
10.6
7%
15.7
-38%
30.1
-164%
16.1
-41%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Lenovo gibt die Laufzeit zwar mit 15 Stunden an, wir messen bei einer reduzierten Helligkeit von 150 Nits aber "nur" 11 Stunden Browsing. Das Aufladen von 0 auf 100 geschieht enttäuschend langsam, ganze vier Stunden benötigt der Laptop, verglichen mit den rund zwei Stunden bei den meisten anderen Laptops.

Akkulaufzeit
WiFi Websurfing
11h 00min
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook
SD 7c, Adreno 618, 42 Wh
Acer Chromebook Spin 713 CP713-2W-560V
i5-10210U, UHD Graphics 620, 50.3 Wh
HP Chromebook x2 11-da0023dx
SD 7c, Adreno 618, 32 Wh
Acer Chromebook Spin 511 R752T-C26N
Celeron N4120, UHD Graphics 600, 41 Wh
Asus Chromebook Flip CX5 CX5500FEA
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs, 57 Wh
HP Chromebook 14 G5
Celeron N3350, HD Graphics 500, 47.36 Wh
Akkulaufzeit
-6%
-15%
-26%
-15%
0%
Idle
562
WLAN
660
619
-6%
563
-15%
489
-26%
561
-15%
661
0%
Last
187

Pro

+ volle DCI-P3-Abdeckung mit tiefen Schwarzwerten
+ sehr schmale Displayränder
+ leicht
+ laute interne Lautsprecher
+ Lüfterlos

Contra

- relativ weiche Tastatur und Clickpad
- Tablet lässt sich leicht verbiegen
- PWM bei allen Helligkeitsstufen
- langsame Ladegeschwindigkeit

Fazit

Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook 13Q7C6 im Test. Testeinheit zur Verfügung gestellt von Lenovo
Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook 13Q7C6 im Test. Testeinheit zur Verfügung gestellt von Lenovo

Wer es satt hat auf suboptimale Displays zu starren oder besonders genaue Farben benötigt, für den hat das AMOLED-Display des IdeaPad Duet 5 starke Argumente. Die bessere Seherfahrung ist nicht nur mess- sondern vor allem auch spürbar besser, verglichen mit den Standarddisplays sonstiger Chromebooks.

Allerdings haben beispielsweise das Acer Chromebook Spin 713 und das HP Chromebook x2 11 nochmals eine höhere Helligkeit als unser Lenovo, was sich auch im Freien positiv bemerkbar macht. IPS-Panels leiden auch weniger unter PWM und Bildschirmflackern. Durch ihre Vorteile beim Subpixel-Arrangement können sie zudem nochmals eine Spur schärfer als AMOLED daherkommen, das sollte man aber auf einem kleinen 13,3-Zoll-Display kaum bemerken.

Potentielle Käufer sollten sich aber bewusst sein, dass sich das IdeaPad Duet 5 recht leicht verbiegen lässt und somit anfällig für Beschädigungen ist, vor allem wenn das Cover einmal nicht aufsitzt. Für Kunden mit hohem Mobilanspruch könnten zudem die langen Ladezeiten ein Minuspunkt darstellen, das Fehlen eines MicroSD-Reader limitiert die Speicheroptionen.

Preise und Verfügbarkeit

Die Einstiegsversion mit 4 GB RAM und 64 GB eMMC ist in Deutschland ab 529 Euro zu haben, u.a. bei Cyberport.

Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook - 13.01.2022 v7
Allen Ngo

Gehäuse
64 / 98 → 65%
Tastatur
64%
Pointing Device
77%
Konnektivität
51 / 75 → 69%
Gewicht
80 / 20-75 → 100%
Akkulaufzeit
89%
Display
85%
Leistung Spiele
24 / 78 → 31%
Leistung Anwendungen
55 / 85 → 65%
Temperatur
95%
Lautstärke
100%
Audio
76 / 91 → 84%
Kamera
55 / 85 → 65%
Durchschnitt
70%
79%
Convertible - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Allen Ngo
Autor des Originals: Allen Ngo - Lead Editor U.S. - 4839 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2011
Nach meinem Abschluss in Umwelthydrodynamik an der Universität von Kalifornien studierte ich Reaktorphysik und erhielt vom US NRC die Lizenz zum Betrieb von Kernreaktoren. Man gewinnt ein erstaunliches Maß an Wertschätzung für alltägliche Unterhaltungselektronik, nachdem man mit modernen Reaktorsystemen gearbeitet hat, die erstaunlicherweise noch immer von Computern aus den 80er Jahren betrieben werden. Wenn ich nicht gerade die US-Seite von Notebookcheck betreue, verfolge ich gerne die eSports-Szene und die neuesten Nachrichten aus dem Gaming-Bereich.
Christian Hintze
Übersetzer: Christian Hintze - Managing Editor - 1676 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook: OLED in super preiswert
Autor: Allen Ngo, 18.01.2022 (Update: 18.01.2022)