Notebookcheck

Intel: Notebooks mit 10nm Ice Lake-CPU kommen noch 2019

Intel gibt sich bezüglich seiner 10 nm Ice-Lake-U-CPUs optimistisch und will noch 2019 durchstarten.
Intel gibt sich bezüglich seiner 10 nm Ice-Lake-U-CPUs optimistisch und will noch 2019 durchstarten.
Endlich dürften sich die von Intel seit Jahren verzögerten 10 nm-Prozessoren in Form der Ice-Lake-U-CPUs in vielen Subnotebooks und Ultrabooks des Jahres 2019 materialisieren. Während Desktops noch auf die 10nm-Wende warten müssen, beginnt Intel bereits damit, Samples an seine Notebook-Partner zu verschicken.

Während andere bereits mit 5 nm-Strukturen experimentieren, steckt Intel seit Jahren beim 14 nm-Prozess fest, auch wenn sich der Hersteller immer noch im Zeitplan sieht. Doch 2019 dürfte tatsächlich die Wende bringen, der Schritt zu einer kleineren Strukturbreite in unseren PCs wird zumindest für Freunde leichter Ultrabooks bald Realität. Während der Präsentation der Quartalszahlen bekräftigte der Silikon-Profi erneut, dass die 10 nm-Prozessoren der Ice-Lake-U-Generation noch rechtzeitig vor den Feiertagen verfügbar sein sollen, vermutlich wird wohl rund um die IFA 2019 herum der offizielle Launch der 15 Watt-CPUs anstehen.

Laut Intel-CEO Bob Swan habe man damit begonnen, die Partner mit ersten Samples der verkleinerten CPUs zu versorgen, die seit Jahren auch endlich wieder ein neues Core-Design mitbringen und mit leistungsfähigerer Gen.11-Grafik sowie Thunderbolt 3- und WiFi 6-Support ein veritables Upgrade versprechen. Die Quad-Cores mit acht Threads dürften in diesem Jahr exklusiv für Low-Power-Ultrabooks zur Verfügung stehen, 2020 folgt mit Ice-Lake-SP dann die Xeon-Variante für Server - Desktops bleiben noch länger beim altbekannten 14 nm-Prozess. 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-04 > Intel: Notebooks mit 10nm Ice Lake-CPU kommen noch 2019
Autor: Alexander Fagot, 27.04.2019 (Update: 27.04.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.