Notebookcheck

Mozilla testet 15 Videokonferenz-Tools auf Sicherheit und Datenschutz, vor allem Facebook und Discord werden kritisiert

Mozilla testet 15 Videokonferenz-Tools auf Sicherheit und Datenschutz, vor allem Facebook und Discord werden kritisiert
Mozilla testet 15 Videokonferenz-Tools auf Sicherheit und Datenschutz, vor allem Facebook und Discord werden kritisiert
Derzeit sind viele Nutzer und Unternehmen auf Videokonferenzdienste angewiesen, aber möchte man eine Software wie Zoom nutzen, welche die privaten Nutzerdaten, sicher nicht aus Versehen, sondern des Geldes wegen, an Facebook weiterleitet? Die Mozilla Foundation hat sich nun 15 Video-Chat-Tools in Sachen Sicherheit und Datenschutz zur Brust genommen.
Christian Hintze,

Die Mozilla Foundation hat sich 15 Apps für Video-Telefonate angeschaut und nach Sicherheitsstandards und Datenschutz getestet. Zu den Testteilnehmern gehören die folgenden Apps:

Zoom, Google Hangouts, Apple FaceTime, Facebook Messenger, WhatsApp, Jitsi Meat, Signal, Microsoft Teams, BlueJeans, GoToMeeting, Cisco WebEx, Houseparty, Discord und Doxy.

Immerhin 12 der 15 getesteten Videokonferenz-Apps erfüllen die minimalen Sicherheitsanforderungen der Mozilla Foundation. Houseparty, Discord und Doxy konnten hingegen bei der Sicherheit nicht überzeugen.

Da die Minimalstandards bei der Sicherheit wirklich recht einfach gehalten sind, es müssen nur die Faktoren Verschlüsselung, Sicherheitsupdates, sicheres Passwort, Umgang mit Schwachstellen und Datenschutzrichtlinien vorhanden sein, trägt Mozilla zusätzlich noch die wichtigsten Erkenntnisse separat zusammen. Beispielsweise welche Daten gesammelt werden und an wen diese weitergeleitet werden. So erfüllen zwar 12 Apps die minimalen Sicherheitsanforderungen, bei der Datensammlung und -weitergabe gibt es jedoch starke Unterschiede.

Beispielsweise rügt Mozilla speziell die Facebook-Dienste Messenger und WhatsApp. Diese sammeln sehr viele Daten, neben Namen und Kontakten auch den Standort, sogar von Fotos wird, wenn möglich, der Standort abgeleitet. Diese werden dann auch noch an eine ganze Reihe an Partnern weitergegeben.

Auch Discord greife zu viele Daten ab, außerdem gäbe es Chatbereiche innerhalb der App, in denen es um Misogynie, Ausländerfeindlichkeit und sogar Menschenhandel geht. Houseparty sei hingegen ein „Daten-Vakuum“, so das Fazit der Stiftung.

Wir hätten uns für den Test neben dem Rating über die Sicherheit der Apps ein ähnliches Rating für den Datenschutz gewünscht. Hier gibt es nämlich die größten Unterschiede, ein Rating-System hätte hier am ehesten Sinn ergeben. So muss man bei jeder App selbst nachlesen, welche Daten sie sammelt und weitergibt. Alles in allem aber entstand hier eine sehr nützliche Übersicht aller Videokonferenz-Tools.

Quelle(n)

Mozilla 1 & 2 via Heise

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Mozilla testet 15 Videokonferenz-Tools auf Sicherheit und Datenschutz, vor allem Facebook und Discord werden kritisiert
Autor: Christian Hintze, 28.04.2020 (Update: 28.04.2020)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).