Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Strenges Apple: iPhone X-Hands-On-Video führt zur Kündigung eines Technikers

Apple ist streng: Ein Hands-On-Video mit einem Techniker-Handy geht gar nicht.
Apple ist streng: Ein Hands-On-Video mit einem Techniker-Handy geht gar nicht.
Vergangene Woche ging ein frühes Hands-On-Video einer jungen Youtuberin viral, die das Iphone X ihres Vaters bei einem Besuch der Apple-Cafeteria mit seiner Erlaubnis stolz einige Minuten lang gefilmt hatte. Wie die Tochter nun auf Youtube bekannt gab, wurde der Apple-Techniker deswegen gefeuert.
Alexander Fagot,

Auch wenn der iPhone X-Launch bereits einige Wochen zurück liegt, Hands-On-Videos mit Geräten von Apple-Angestellten, insbesondere vor dem ersten Verkaufstag sind für Apple tabu. Ein bei Apple beschäftigter Techniker lernte diese internen Regeln nun offenbar auf die harte Tour. Er wurde gekündigt, weil er seiner Tochter, einer eifrigen, aber bis zum Vorfall nicht gerade erfolgreichen Youtuberin mit dem Namen Brooke Amelia Peterson bei einem gemeinsamen Besuch der Apple Cafeteria "Caffè Macs" am Apple-Campus erlaubt hatte, einige Minuten mit seinem iPhone X zu filmen.

Das Video ging erwartbar innerhalb kürzester Zeit viral, wurde zwar auf Apples Wunsch rasch wieder entfernt, tauchte aber kurze Zeit später unter unzähligen anderen Youtube-Accounts immer wieder auf und ließ sich so nicht mehr ungeschehen machen. Die Übergabe des iPhone X beginnt etwa bei Minute 3.00, hier sieht man auch wie der Vater mit dem Gerät bezahlt:


Unbestritten ist, dass der Techniker wohl selbst schuld an seinem Schicksal war, er hätte wissen müssen, dass Apple das Filmen eines Techniker-iPhones mit potentiell sensitiven Informationen nicht erlauben wird, zumal am gesamten Campus striktes Filmverbot herrscht. Auch der Zeitpunkt war natürlich kritisch, erst kommende Woche am 3. November wird das iPhone X offiziell in die Welt entlassen.

In den letzten Wochen tauchten zwar vereinzelt Spyshots und Videos zum iPhone X auf, diese sind aber eher wie Leaks zu betrachten und mit Sicherheit nicht offiziell von Apple sanktioniert. In einem Follow-Up-Video (siehe unten) erklärt Brooke Peterson nun, dass sie und ihr Vater die Entscheidung Apple's akzeptieren und verstehen, dass die Aktion wohl ein Fehler war. Apple muss sich hier wohl erbarmungslos zeigen, um ähnliche Vorfälle in Zukunft zu vermeiden. 

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8340 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Strenges Apple: iPhone X-Hands-On-Video führt zur Kündigung eines Technikers
Autor: Alexander Fagot, 29.10.2017 (Update: 29.10.2017)