Notebookcheck

iFixit: Zerlegtes Apple iPhone X enthüllt interessante Details

iFixit hat sich an das iPhone X gewagt.
iFixit hat sich an das iPhone X gewagt.
Auch das iPhone X muss sich ausziehen. iFixit nimmt das neueste Wunderwerk von Apple auseinander und enthüllt einige erstaunende Details und Überraschungen.

Nur wenige Stunden nach dem Start des iPhone X-Verkaufs, hat iFixit das Flaggschiff von Apple schon in seine Einzelteile zerlegt. Ganz so unproblematisch ist eine DIY-Reparatur des iPhone X für Hobbybastler und Neugierige laut iFixit und dem vergebenen Repairability Score von 6 auf einer Skala von 1 bis 10 nicht. Das erinnert stark an den iFixit Teardown des iPhone 8 Plus, in der vor allem die Entfernung der Glas-Rückseite iFixit vor große Herausforderungen gestellt hat.

Die Öffnung des iPhone X-Gehäuses selbst, die zum seitlichen Aufklappen des Oberteils inklusive des Displays führt, klappt unproblematisch. Ein Blick ins Innere enthüllt überraschend zwei Akkus, die durch unterschiedliche, geschickte Anordnung den freien Platz im Gehäuse effektiver ausnützen, und ein unglaublich eng bestücktes und komplexes Logic Board, das in etwa nur 70 Prozent der Größe des Logic Boards des iPhone 8 Plus ausmacht.  

Wie das möglich ist? Apple hat einfach im iPhone X ein „2-stöckiges“ Logic Board eingebaut, natürlich auf Kosten der Reparierbarkeit. Apropos Reparaturkosten, auch beim iPhone X gilt: Wenn die Glas-Rückseite zerbricht, ist kein einfacher Austausch der Rückseite möglich. Da muss das iPhone X mit all seinen Komponenten zerlegt und auch das Gehäuse gewechselt werden.

 

 

Gehäuse wird seitlich aufgeklappt.
Gehäuse wird seitlich aufgeklappt.
Das Logic Board wird entfernt.
Das Logic Board wird entfernt.
Auf engstem Raum wurde 2-stöckig bestückt.
Auf engstem Raum wurde 2-stöckig bestückt.
Die beiden Akkus in unterschiedlicher Anordnung.
Die beiden Akkus in unterschiedlicher Anordnung.
Die Front- und IR-Kamera.
Die Front- und IR-Kamera.
Das iPhone X zerlegt in alle Einzelteile.
Das iPhone X zerlegt in alle Einzelteile.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > iFixit: Zerlegtes Apple iPhone X enthüllt interessante Details
Autor: Daniel Puschina,  3.11.2017 (Update:  3.11.2017)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.