Notebookcheck

Test Dell Inspiron 17-7786 (i7-8565U, 16 GB, 17" Touch, MX 150) Convertible

Riesen Convertible trifft auf Whisky Lake! Das große 17-Zoll-Convertible von Dell bekommt ein CPU-Upgrade spendiert. Neben der technischen Neuerung wurde auch das Gehäuse komplett überarbeitet. Ob diese Veränderungen sinnvoll sind und ob die neue Whiskey-Lake-U-CPU für mehr Leistung sorgen kann, erfahren Sie in diesem ausführlichen Review.

Auf Coffee-Lake folgt nun Whiskey-Lake. Dies ist die technische Neuerung unter der Haube des riesigen Convertible aus dem Hause Dell. Aber auch am Design hat der Hersteller gearbeitet und die Base leicht modifiziert. Nach wie vor gibt es das Dell Inspiron 17 7000 in drei Grundkonfigurationen, die sich im Grunde nur in der Massenspeicherbestückung unterscheiden.

Der Intel Core i7-8565U sowie die GeForce MX150 und der 16-GB-DDR4-RAM sind immer gesetzt, was leider bedeutet, dass es kein preiswertes Gerät unter 1.000 Euro gibt. Eine Variante auf Basis eines Intel Core i5-8265U wäre sicherlich auch im Sinne vieler Nutzer.

Zusammen mit der Massenspeicherkombination aus SSD und HDD kostet unser Testgerät 1.328 Euro im hauseigenen Onlineshop. Mit 128 GB ist die SSD, welche jedoch NVMe unterstützt, allerdings sehr klein. Abzüglich der bereits vorinstallierten Windows-10-Home-Version bleiben dem Nutzer nur noch 50 GB Speicherplatz auf dem schnellen Massenspeicher. Das preiswerteste Dell Inspiron 17 7000 kostet mit 1.228 Euro genau 100 Euro weniger und bietet stattdessen nur die 1-TB-Festplatte als Massenspeicher. Wer sich also für das günstige Gerät entscheidet, kann hier problemlos zu einem späteren Zeitpunkt das Convertible mit einem zusätzlichen Massenspeicher erweitern. Gleiches gilt auch für den Arbeitsspeicher. Hier sind alle Geräte mit einem 16-GB-Modul ausgestattet.

Da das Dell Inspiron 17 7000 als 17-Zoll-Convertible ein wahrer Exot ist, haben wir uns, wie auch schon beim Vorgänger, dazu entschieden, das Gerät gegen Multimedia-Laptops antreten zu lassen. In der folgenden Tabelle haben wir die Kandidaten für Sie zusammengefasst.

Dell Inspiron 17 7773 Dell Inspiron 17 7778 HP Envy 17 Acer Aspire 5 A517 Asus VivoBook Pro 17
CPU Intel Core i7-8550U Intel Core i7-6500U Intel Core i5-8250U Intel Core i7-8550U Intel Core i7-8550U
GPU Nvidia GeForce MX150 Nvidia GeForce 940MX Nvidia GeForce MX150 Nvidia GeForce MX 150 Nvidia GeForce GTX 1050
Panel 17.3 Zoll 1.920 x 1.080 17.3 Zoll 1.920 x 1.080 17.3 Zoll 1.920 x 1.080 17.3 Zoll 1.920 x 1.080 17.3 Zoll 1.920 x 1.080
RAM 16 GB 16 GB 8 GB 8 GB 16 GB
Speicher 128 GB SSD + 1 TB HDD 512 GB SSD 128 GB SSD + 1 TB HDD 256 GB SSD + 1 TB HDD 512 GB SSD
Wertung 84% 79% 85% 85% 83%
Dell Inspiron 17-7786 (Inspiron 17 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce MX150 - 2048 MB, Kerntakt: 1469 - 1532 MHz, Speichertakt: 6000 MHz, GDDR5, Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2400, 1 von 2 Steckplätzen belegt
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 127 PPI, 10-Finger-Multi-Touch, LG Philips, 173W4F, IPS, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel Cannon Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
KBG30ZMS128G, 128 GB 
, M.2-NVMe-SSD + Toshiba MQ04ABF100, 1TB HDD, 5400 RPM, 1050 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek Audio
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Combo Audio/Mic Buchse (3.5mm), Card Reader: SD, SDHC, SDXC, Helligkeitssensor, Sensoren: Gyroskop
Netzwerk
Intel Wireless-AC 9560 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16.09 x 412.5 x 274
Akku
56 Wh, 3500 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: 6-Zeilen-Chiclet (QWERTZ), Tastatur-Beleuchtung: ja, 65-Watt-Netzteil, MacAfee LifeSafe, Maxx Audio Pro,, 12 Monate Garantie
Gewicht
2.817 kg, Netzteil: 323 g
Preis
1328 EUR
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - sinnvolle Neuerungen

Im Vergleich zur letzten Neuauflage des Dell Inspiron 17 7000 hat sich der Hersteller nun auch das Gehäuse vorgenommen und überarbeitet. Die Oberflächen von Gehäusedeckel und die Unterseite der Base bestehen aus gebürstetem Aluminium, wenngleich die Oberseite der Base ein glattes Aluminiumfinish ziert. Hochwertig wirken die verwendeten Materialien dennoch, auch wenn die etwas dunklere Farbe des Vorgängers besser gefiel.

In puncto Stabilität macht das Dell Inspiron 17-7786 eine gute Figur. Die Base und auch der Displaydeckel lassen sich nur mit deutlichem Kraftaufwand verwinden. Letzteres profitiert zudem von dem Touch-Display, welches dank der Glasoberfläche zusätzlich an Stabilität gewinnt.

Beim Drucktest zeigt sich ein ähnliches Bild. Die gute Materialauswahl bietet eine gute Stabilität. Aufgrund der Größe ist aber mit etwas Kraftaufwand ein leichtes Nachgeben im mittigen Bereich zu erkennen. Beim normalen Tippen gibt die Base jedoch nicht nach.

Die optischen Änderungen im Vergleich zum Vorgänger zeigen sich vor allem nach dem Aufklappen. War die Tastatur beim Inspiron 17-7773 noch auf einer Ebene mit der Handballenauflage, so ist diese nun etwas vertieft in die Base eingelassen. Dies ist gerade im Präsentationsmodus von Vorteil, da das Gerät dann auf der Oberseite der Base steht. Die Gefahr einer Beschädigung der Tasten ist somit etwas geringer.

Da es sich hierbei um ein Convertible handelt, wundert es nicht, dass zwei 360-Grad-Scharniere zum Einsatz kommen. Beide Scharniere halten das Display gut in Position. Ein Nachwippen aufgrund des Gewichts können diese jedoch nicht verhindern. Ebenfalls ist ein einhändiges Öffnen nicht möglich. Der Widerstand ist einfach zu groß.

Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786
Dell Inspiron 17-7786

Mit 2,8 Kilogramm wiegt das Dell Inspiron 17-7786 für ein 17-Zoll-Gerät nicht viel. Wenn wir aber bedenken, dass sich das Gerät auch in ein Tablet verwandeln lässt, sind die fast drei Kilogramm alles andere als lustig. Aus diesem Grund sehen wir das Gerät auch eher im Multimedia-Bereich mit den Vorzügen eines Convertible. Im Vergleich zu den anderen 17-Zöllern hier im Vergleich liegen alle Geräte dicht zusammen. Aber mit einer Dicke von nur 16,09 Millimetern ist das Dell Inspiron 17-7786 sogar das flachste Gerät im Testfeld. Aber auch in der Breite hat das neue Dell Inspiron 17 7000 im Vergleich zum Vorgänger abgespeckt.

Das 65-Watt-Netzteil schlägt noch einmal mit 323 Gramm zu Buche.

Größenvergleich

423.3 mm 289.9 mm 28.25 mm 2.9 kg416 mm 283 mm 23.3 mm 3 kg412.5 mm 277.5 mm 22.6 mm 2.9 kg412.5 mm 277.5 mm 22.6 mm 2.8 kg411 mm 273 mm 21 mm 2.3 kg412.5 mm 274 mm 16.09 mm 2.8 kg

Ausstattung - ausreichend und modern zugleich

Die Anschlussausstattung des Dell Inspiron 17-7786 ist für ein Convertible gut. Im Grunde bietet das Gerät alle wichtigen Schnittstellen, um auch zukünftig auf der sicheren Seite zu sein. Gut finden wir die Streichung des USB-2.0-Anschlusses. Dieser bietet nun 3.1-Geschwindigkeit und ist auf der rechten Seite gleich zweimal vertreten. Auf der linken Seite finden wir noch einen weiteren USB-Anschluss im Typ-C-Format. Über diesen lassen sich auch externe Displays mittels passender Adapter ansteuern. Ohne Adapter geht’s dann auch über den HDMI-Ausgang, welcher dem 2.0-Standard entspricht. Insgesamt verteilen sich alle Schnittstellen auf die beiden Flanken, welche zudem allesamt im hinteren Bereich zu finden sind.

links: Netzanschluss, HDMI 2.0, USB 3.1 Gen 1 Typ-C mit Unterstützung für DisplayPort und PowerDelivery, Kopfhörer-/Mikrofon-Kombi-Anschluss
links: Netzanschluss, HDMI 2.0, USB 3.1 Gen 1 Typ-C mit Unterstützung für DisplayPort und PowerDelivery, Kopfhörer-/Mikrofon-Kombi-Anschluss
rechts: SD-Kartenlesegerät, 2x USB 3.1
rechts: SD-Kartenlesegerät, 2x USB 3.1
vorne: keine Anschlüsse
vorne: keine Anschlüsse
hinten: Lüftungsschlitze
hinten: Lüftungsschlitze

SDCardreader

Leider hat Dell beim vorhandenen Kartenleser keine Änderungen vorgenommen. Dieser bietet weiterhin nur USB-2.0-Geschwindigkeit, was im Vergleich zur Konkurrenz nur für einen hinteren Platz reicht. Auch das Asus VivoBook Pro 17 kann sich nicht sonderlich absetzen, da auch hier der USB-2.0-Standard limitiert. Besser machen es das Acer Aspire 5 und das HP Envy 17. Diese bieten jeweils einen Kartenleser mit USB-3.0-Support.

Für diesen Test nutzen wir unsere Referenzspeicherkarte Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
74.9 MB/s ∼100% +188%
HP Envy 17-ae143ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
72.2 MB/s ∼96% +178%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (11.2 - 190, n=177)
57.9 MB/s ∼77% +123%
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
32 MB/s ∼43% +23%
Dell Inspiron 17-7773-0043
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
26.2 MB/s ∼35% +1%
Dell Inspiron 17-7786
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
26 MB/s ∼35%
Dell Inspiron 17 7778
 
23.2 MB/s ∼31% -11%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
84 MB/s ∼100% +158%
HP Envy 17-ae143ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
82.9 MB/s ∼99% +154%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (10.2 - 253, n=174)
74 MB/s ∼88% +127%
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
35.92 MB/s ∼43% +10%
Dell Inspiron 17-7786
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
32.6 MB/s ∼39%
Dell Inspiron 17-7773-0043
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
28.5 MB/s ∼34% -13%
Dell Inspiron 17 7778
 
26.25 MB/s ∼31% -19%

Kommunikation

WLAN-Modul
WLAN-Modul

Dell stattet das Inspiron 17-7786 mit einem modernen Intel Wireless-AC 9560 Modul aus. Außerdem unterstützt das WLAN-Modul Bluetooth in der Version 5. Im Vergleich zum Vorgänger konnten die WLAN-Übertragungsraten deutlich verbessert werden. Beim Senden haben wir eine durchschnittliche Datenrate von 658 MBit/s ermittelt. Beim Datenempfang waren es mit 553 MBit/s immer noch deutlich mehr als beim Inspiron 17-7773 (302 MBit/s).

Im direkten Vergleich schneidet unser Testsample mit seiner stabilen Leistung am besten ab. Auch im Klassenvergleich sortiert sich das Inspiron 17-7786 deutlich über dem Durchschnitt ein.

Eine Ethernet-Schnittstelle bietet das Convertible leider nicht. Hier bleibt nur der Umweg über einen zusätzlichen Adapter. Ebenfalls müssen sich die Nutzer beim Thema mobiles Internet mit Alternativen behelfen. Ein LTE-Modem ist für das Inspiron 17-7786 nicht vorgesehen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Realtek 8822BE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
627 MBit/s ∼100% +13%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Wireless-AC 9560
553 (min: 463, max: 618) MBit/s ∼88%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (44 - 949, n=140)
501 MBit/s ∼80% -9%
HP Envy 17-ae143ng
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
473 MBit/s ∼75% -14%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
Intel Dual Band Wireless-AC 3168
347 MBit/s ∼55% -37%
Dell Inspiron 17-7773-0043
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
302 MBit/s ∼48% -45%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
HP Envy 17-ae143ng
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
671 MBit/s ∼100% +2%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Wireless-AC 9560
658 (min: 642, max: 669) MBit/s ∼98%
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Realtek 8822BE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
552 MBit/s ∼82% -16%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (46.1 - 949, n=139)
483 MBit/s ∼72% -27%
Dell Inspiron 17-7773-0043
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
341 MBit/s ∼51% -48%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
Intel Dual Band Wireless-AC 3168
310 MBit/s ∼46% -53%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø553 (463-618)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø658 (642-669)

Sicherheit

Sicherheitsfeatures bietet das Dell Inspiron 17-7786 in Form eines Trusted Plattform Modul (TPM 2.0). Der Power-On-Knopf dient zugleich auch als Fingerabdruckscanner und kann nach dem Einrichten als Windows-Anmeldung genutzt werden. MacAfee LifeSafe ist bereits als Softwarelösung vorinstalliert. Im Kaufpreis ist ein 12-Monats-Abonnement für Privatanwender enthalten. Gegen einen Aufpreis von einmalig 35 Euro kann das Abonnement auf 36 Monate verlängert werden. Diese Hinweise beziehen sich jedoch auf Informationen des Dell Shops.

Damit unterscheidet sich das Dell Inspiron 17-7786 etwas von seinem Vorgänger. Hier verbaute Dell noch eine Infrarotkamera und verzichtete auf einen Fingerabdruckscanner. Auf die Möglichkeit, ein Noble Sicherheitsschloss zu verwenden, verzichtet der Hersteller nun komplett.

Zubehör

Dell D6000 Universal Dock (Quelle: Dell)
Dell D6000 Universal Dock (Quelle: Dell)

Zubehör liefert Dell beim Kauf eines Inspiron 17-7786 nicht mit. So finden wir in der Verpackung, neben dem Convertible, nur noch das zugehörige Netzteil sowie eine Schnellstartanleitung und die obligatorischen Sicherheitshinweise. Im Dell Shop kann jedoch eine Vielzahl an Zubehör nachträglich erworben werden. Am sinnvollsten ist wohl die Erweiterung der Anschlussmöglichkeiten mit der Dell-D6000-Dockingstation (275 Euro). Aber auch passende Adapter und Taschen bietet der Hersteller an.

Wartung

Da unser Testgerät schon über zwei Massenspeicher verfügt, beschränkt sich der Erweiterungsspielraum lediglich auf den Arbeitsspeicher. Hier bietet das Dell Inspiron 17-7786 noch einen freien Steckplatz. So lässt sich der RAM schnell auf bis zu 32 GB erweitern. Um an den Steckplatz zu gelangen, muss jedoch zuvor die gesamte Bodenplatte demontiert werden. Eine kleine Wartungsklappe bietet das Gerät leider nicht. Um bei der Demontage Beschädigungen zu vermeiden, sollte hier geeignetes Hebelwerkzeug verwendet werden. Nach dem Entfernen kommt man gut an die verbauten Komponenten heran. Auch der Austausch der Massenspeicher sollte kein Problem darstellen.

Das Dell Inspiron 17-7786 ohne Bodenplatte
Das Dell Inspiron 17-7786 ohne Bodenplatte

Garantie

Im Kaufpreis (Dell Shop) ist die sogenannte Grundausstattung enthalten. Genauer beziffert Dell dies mit einem einjährigen Abhol- und Reparatur-Hardware-Support. Eine Erweiterung der Garantie ist bis auf vier Jahre möglich und kann während des Bestellprozesses ausgewählt werden. Wird das Gerät nicht direkt beim Hersteller gekauft, müssen Sie sich vorab über die Garantiebestimmungen des jeweiligen Shops informieren.

Eingabegeräte - bekannte Vertreter

Tastatur

Tastatur beim Dell Inspiron 17-7786
Tastatur beim Dell Inspiron 17-7786
Tastatur beim Dell Inspiron 17-7786 (beleuchtet)
Tastatur beim Dell Inspiron 17-7786 (beleuchtet)

Dell verbaut beim Inspiron 17-7786 der Optik nach die gleiche Tastatur wie beim Vorgänger, dem Inspiron 17-7773. Damit einhergehen auch die gleichen Vor- und Nachteile. Die Tasten bieten mit 15 x 15 Millimetern zwar genügend Auflagefläche, wirken aber aufgrund der Dimensionen trotzdem etwas klein geraten. Auch ist der Zwischenraum mit vier Millimetern nicht gerade klein. Die Tasten des Nummernblocks fallen mit 13 x 15 Millimetern nochmals etwas kleiner aus. Der geringe Hub passt gut zur Chiclet-Tastatur, gleichwohl ist aber der Druckpunkt sehr gering. Der Anschlag ist nicht so sehr gedämpft wie beim Vorgänger, was das Schreibgefühl insgesamt verbessert. Die Lautstärke ist auch beim schnellen Tippen angenehm leise.

Die nun etwas in die Base eingelassenen Tasten sind nun weniger anfällig für etwaige Beschädigungen im Präsentationsmodus. Gefallen hat uns auch weiterhin die gut lesbare weiße Aufschrift. Außerdem hilft die zweistufige Hintergrundbeleuchtung bei schlechten Lichtverhältnissen.

Touchpad

Touchpad beim Dell Inspiron 17-7786
Touchpad beim Dell Inspiron 17-7786

Das Clickpad hinterlässt einen sehr guten Eindruck. An den Rändern ist der Eingabebereich durch einen gefrästen und polierten Rand optisch in Szene gesetzt. Die Eingabefläche ist mit 10,5 x 8 Zentimetern genauso groß wie beim Inspiron 17-7773, wenngleich der Platz für ein größeres Clickpad gegeben wäre. Die Oberfläche ist leicht angeraut und ist bis an die Ränder berührungsempfindlich. Wir haben bei unserem Testgerät keine ungenau arbeitenden Bereiche feststellen können. Die Gestenfunktion kann mit den Windows-10-Bordmitteln konfiguriert werden. Am unteren Rand befinden sich die beiden Maustasten, welche einen kurzen Hub haben. Beim Betätigen geben diese ein leises akustisches Feedback.

Touchscreen

17-Zoll-Touchscreen
17-Zoll-Touchscreen

Da es sich beim Dell Inspiron 17 7000 um ein Convertible handelt, dient auch der Bildschirm als Eingabemedium. Im Test ergaben sich keine Nachteile bei der Nutzung des Touch-Displays. Die große und glatte Oberfläche lässt den Finger ungehindert darüber gleiten und reagiert prompt auf Eingaben. Mit etwas feuchten Fingern werden die Gleiteigenschaften des Bildschirms etwas eingeschränkt. Der Touchscreen erkennt bis zu zehn Berührungen gleichzeitig. Auf Eingaben reagiert der Bildschirm ohne spürbare Latenzen und auch schnelle Bewegungen meistert der große, berührungsempfindliche Bildschirm problemlos.

Display - Alternativlos und einen Schritt zurück

Subpixelstruktur
Subpixelstruktur
deutlich sichtbares Clouding
deutlich sichtbares Clouding

Wie schon beim 2017er Dell Inspiron 17-7773 schickt Dell das aktuelle Inspiron 17 7000 nur mit einer Displayvariante ins Rennen. Dabei kommt jedoch ein älteres LG-Panel zum Einsatz, welches wir bereits vom Inspiron 17-7773 her kennen. Das Display bietet 1.920 x 1.080 Bildpunkte, was bei einer Diagonale von 17,3 Zoll 127 ppi entspricht. Ein 4K-Panel wird es höchstwahrscheinlich auch bei der Neuauflage des Inspiron 17 7000 nicht geben.

Unser Testgerät erreichte im Test eine durchschnittliche Displayhelligkeit von 313 cd/m². Das ist immerhin etwas heller als beim Inspiron 17-7773, aber mit einem Plus von nur 23 cd/m² nicht deutlich spürbar. Bei der Ausleuchtung erreichte das LG-Display mit 82 Prozent ein brauchbares Ergebnis, wenngleich hier einige produktionsbedingte Abweichungen möglich sind, wie der direkte Vergleich mit dem Inspiron 17-7773 zeigt. Abschattungen, welche auf die nicht perfekte Ausleuchtung zurückzuführen sind, haben wir nicht festgestellt. Vielmehr zeigen sich bei einer komplett schwarzen Darstellung deutliche Lichthöfe an den Rändern. Mit dem sogenannten Clouding hatte Dell bei den vorherigen Generationen immer mal wieder seine Schwierigkeiten. Da es sich hierbei immer um eine Momentaufnahme handelt, sollte dieser Umstand nicht unbedingt auf die ganze Produktpalette übertragen werden.

Der positive Nebeneffekt des LG-Panels ist der Verzicht von PWM zur Regulierung der Displayhelligkeit.

301
cd/m²
336
cd/m²
313
cd/m²
309
cd/m²
343
cd/m²
323
cd/m²
282
cd/m²
320
cd/m²
286
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
LG Philips, 173W4F
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 343 cd/m² Durchschnitt: 312.6 cd/m² Minimum: 17.4 cd/m²
Ausleuchtung: 82 %
Helligkeit Akku: 320 cd/m²
Kontrast: 927:1 (Schwarzwert: 0.37 cd/m²)
ΔE Color 4.8 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 3.51 | 0.64-98 Ø6.2
81% sRGB (Argyll 3D) 54% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.19
Dell Inspiron 17-7786
LG Philips, 173W4F, IPS, 1920x1080, 17.3
Dell Inspiron 17-7773-0043
Chi Mei CMN1738, IPS, 1920x1080, 17.3
Dell Inspiron 17 7778
LG Philips LGD 0513 / 173WF4, IPS, 1920x1080, 17.3
HP Envy 17-ae143ng
AU Optronics B173HW01 V0, IPS, 1920x1080, 17.3
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
LG Display, LP173WF4-SPF5, aSi TFT, IPS, 1920x1080, 17.3
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
LP173WF4-SPF5, IPS, 1920x1080, 17.3
Response Times
-5%
12%
18%
-12%
17%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
38 (19, 19)
40 (22, 18)
-5%
36 (14, 22)
5%
33 (15, 18)
13%
41 (19, 22)
-8%
30.8 (15.6, 15.2)
19%
Response Time Black / White *
27 (16, 11)
28 (17, 11)
-4%
22 (5, 17)
19%
21 (11, 10)
22%
31 (17, 4)
-15%
23.2 (13.2, 10)
14%
PWM Frequency
1000 (90)
122000 (90)
119000 (99)
Bildschirm
5%
-13%
3%
16%
0%
Helligkeit Bildmitte
343
323
-6%
327
-5%
352
3%
397
16%
376.2
10%
Brightness
313
290
-7%
314
0%
330
5%
364
16%
355
13%
Brightness Distribution
82
77
-6%
87
6%
88
7%
84
2%
89
9%
Schwarzwert *
0.37
0.21
43%
0.3
19%
0.31
16%
0.29
22%
0.42
-14%
Kontrast
927
1538
66%
1090
18%
1135
22%
1369
48%
896
-3%
DeltaE Colorchecker *
4.8
4.88
-2%
6.75
-41%
4.34
10%
3.88
19%
4.21
12%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
10.35
8.86
14%
11.82
-14%
8.69
16%
8.22
21%
8.31
20%
DeltaE Graustufen *
3.51
6.21
-77%
7.91
-125%
5.66
-61%
3.1
12%
5.5
-57%
Gamma
2.19 100%
2.36 93%
2.31 95%
2.29 96%
2.59 85%
2.335 94%
CCT
6188 105%
6620 98%
7642 85%
6326 103%
6570 99%
7056 92%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
54
60
11%
57
6%
57
6%
55
2%
57
6%
Color Space (Percent of sRGB)
81
92
14%
86
6%
88
9%
84
4%
87
7%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
3.95
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
0% / 3%
-1% / -9%
11% / 6%
2% / 12%
9% / 3%

* ... kleinere Werte sind besser

Dell Inspiron 17-7786 vs. sRGB (81 %)
Dell Inspiron 17-7786 vs. sRGB (81 %)
Dell Inspiron 17-7786 vs. AdobeRGB (54 %)
Dell Inspiron 17-7786 vs. AdobeRGB (54 %)

Die Displayqualität ist gut, wird aber bei dunklen Szenen immer wieder durch das deutliche Clouding deutlich beeinflusst. Die gemessenen DeltaE-2000-Abweichungen sind im Auslieferungszustand sehr hoch. Der Schwarzwert sorgt in Kombination mit der Displayhelligkeit für keine Bestwerte beim Kontrastverhältnis, welches hier mit 927:1 der vorletzte Platz ist. Eine Kalibrierung sorgt für eine Verbesserung der Farbraumabweichungen und das zugehörige ICC-Profil haben wir verlinkt. Die Farbraumabdeckungen sind mit 81 % (sRGB) und 54 % (AdobeRGB) durchschnittlich und eignen sich lediglich für die hobbymäßige Bildbearbeitung. Professionelle Anwender sollten sich lieber nach einem anderen Gerät umschauen.

CalMAN: Graustufen
CalMAN: Graustufen
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: Farbsättigung

Die stark spiegelnde Displayoberfläche sorgt für deutliche Einschränkungen beim Außengebrauch. Selbst im Schatten sind die starken Spiegelungen deutlich wahrnehmbar. Aufgrund der Einschränkungen würden wir von einem Außengebrauch mit dem Dell Inspiron 17 gänzlich abraten.

Das Dell Inspiron 17-7786 bei Sonnenschein
Das Dell Inspiron 17-7786 bei Sonnenschein
Das Dell Inspiron 17-7786 im Schatten
Das Dell Inspiron 17-7786 im Schatten

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
27 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16 ms steigend
↘ 11 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 54 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
38 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 19 ms steigend
↘ 19 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 37 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (39.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9378 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Der Blickwinkeltest zeigt hier ein charakteristisches IPS-Panel, welches allerdings nur minimale Probleme an den Eckbildern aufweist. Hier weisen andere Displays teilweise eine deutlich stärkere Schleierbildung auf. Insgesamt sind die Blickwinkel bei unserem Dell Inspiron 17-7786 gut und es kommt im Alltag zu keinen nennenswerten Einschränkungen.

Die Blickwinkel beim Dell Inspiron 17-7786
Die Blickwinkel beim Dell Inspiron 17-7786

Leistung - Whiskey Lake statt Kaby Lake

Für ein Convertible ist die Leistung des Dell Inspiron 17 7000 mehr als ausreichend. Mit dem Intel Core i7-8565U, welcher über vier physikalische Recheneinheiten verfügt, macht das Arbeiten richtig Spaß. Für den nötigen Leistungsschub sorgt natürlich auch die SSD dank NVMe. Wer mehr Speicher benötigt, ist mit der 1 TB großen Festplatte bestens bedient. Auch beim Arbeitsspeicher spart Dell nicht und verpasst dem Convertible satte 16 GB. Einziger Wermutstropfen ist und bleibt der geringe Speicherplatz der SSD. Hier wird vermutlich früher oder später ein Upgrade anstehen. Alles in allem bietet das Dell Inspiron 17-7786 ein gutes Gesamtpaket und dank der dedizierten GeForce MX150 bietet das Multimedia-Convertible auch etwas Spielleistung.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
DPC-Latenzen
HWiNFO
Intel Extreme Utility
Intel Extreme Utility (Benchmark)
 

Prozessor

Intel Core i7-8565U
Intel Core i7-8565U

Der Intel Core i7-8565U ist ein Quad-Core-Prozessor und gehört der Whiskey-Lake-Serie an. Im Vergleich zum Intel Core i7-8550U bietet der neue Prozessor einen deutlich höheren Boost-Takt. Die TDP und der Basistakt sind allerdings gleichgeblieben. Aufgrund dessen kann sich das Inspiron 17-7786 gegen das Inspiron 17-7773 im Cinebench R15 sowohl im Single- als auch im Multi-Thread-Benchmark durchsetzen. Insgesamt liegt die Leistung des Prozessors über dem Durchschnitt.

Aber es ist nicht alles Gold, was glänzt und das trifft ganz gut auf die Leistung des Prozessors bei unserer Cinebench -R15-Multi-Schleife zu. Beim ersten Durchlauf kann sich unser Testgerät noch behaupten, doch schon beim zweiten Durchgang sinkt die Leistung etwas ab. Aber noch viel gravierender ist der Leistungsabfall beim 19. und 20. Durchlauf. Hier sinkt das Ergebnis kurzfristig auf 425 Punkte ab und stabilisiert sich im weiteren Verlauf bei ca. 460 Punkten. Damit bietet das Dell Inspiron 17-7786 eine geringere Multi-Thread-Leistung als das Vorgängermodell bei unserer Cinebench-R15-Multi-Schleife. Wir haben diesen Test zweimal durchgeführt, um auszuschließen, dass andere Anwendungen oder Updates die Leistungseinbußen verursacht haben könnten. Dies war nicht der Fall und auch beim wiederholten Test der Cinebench-R15-Multi-Schleife gab es ein fast identisches Ergebnis.

Für weitere Vergleiche und Benchmarks verweisen wir hier auf unsere CPU-Vergleichstabelle.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660Tooltip
Dell Inspiron 17-7786 Intel Core i7-8565U, Intel Core i7-8565U: Ø516 (424.95-657.14)
Dell Inspiron 17-7773-0043 Intel Core i7-8550U, Intel Core i7-8550U: Ø516 (503.63-652.06)
HP Envy 17-ae143ng Intel Core i5-8250U, Intel Core i5-8250U: Ø645 (641.52-653)
Acer Aspire 5 A517-51G-80L Intel Core i7-8550U, Intel Core i7-8550U: Ø546 (539.34-584.93)
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76 Intel Core i7-8550U, Intel Core i7-8550U: Ø539 (515.94-625.61)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
173 Points ∼100%
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
172 Points ∼99% -1%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
Intel Core i7-8550U
171 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (73.1 - 193, n=48)
171 Points ∼99% -1%
Dell Inspiron 17-7773-0043
Intel Core i7-8550U
158 Points ∼91% -9%
HP Envy 17-ae143ng
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼83% -17%
Dell Inspiron 17 7778
Intel Core i7-6500U
128 Points ∼74% -26%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (36 - 201, n=366)
128 Points ∼74% -26%
CPU Multi 64Bit
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
659 Points ∼100%
HP Envy 17-ae143ng
Intel Core i5-8250U
653 Points ∼99% -1%
Dell Inspiron 17-7773-0043
Intel Core i7-8550U
652 Points ∼99% -1%
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
642 Points ∼97% -3%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
Intel Core i7-8550U
585 Points ∼89% -11%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (361 - 815, n=49)
585 Points ∼89% -11%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (73 - 1550, n=382)
486 Points ∼74% -26%
Dell Inspiron 17 7778
Intel Core i7-6500U
308 Points ∼47% -53%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
2.06 Points ∼100%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
Intel Core i7-8550U
1.95 Points ∼95% -5%
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
1.87 Points ∼91% -9%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (0.65 - 2.16, n=10)
1.78 Points ∼86% -14%
Dell Inspiron 17-7773-0043
Intel Core i7-8550U
1.57 Points ∼76% -24%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (0.39 - 2.28, n=418)
1.295 Points ∼63% -37%
CPU Multi 64Bit
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
7.58 Points ∼100% +11%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
6.8 Points ∼90%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
Intel Core i7-8550U
6.44 Points ∼85% -5%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (4.09 - 7.4, n=10)
6.23 Points ∼82% -8%
Dell Inspiron 17-7773-0043
Intel Core i7-8550U
4.96 Points ∼65% -27%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (0.59 - 17.6, n=684)
3.76 Points ∼50% -45%
JetStream 1.1 - Total Score
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
Intel Core i7-8550U
281.82 Points ∼100% +24%
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
257.66 Points ∼91% +14%
Dell Inspiron 17-7773-0043
Intel Core i7-8550U
241.43 Points ∼86% +6%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (108 - 277, n=33)
238 Points ∼84% +5%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
226.98 Points ∼81%
HP Envy 17-ae143ng
Intel Core i5-8250U
224.79 Points ∼80% -1%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (36.1 - 352, n=144)
214 Points ∼76% -6%
Octane V2 - Total Score
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
Intel Core i7-8550U
41706 Points ∼100% +14%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
36742 Points ∼88%
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
36509 Points ∼88% -1%
Dell Inspiron 17-7773-0043
Intel Core i7-8550U
35100 Points ∼84% -4%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (13935 - 49795, n=40)
34671 Points ∼83% -6%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1895 - 52403, n=175)
25860 Points ∼62% -30%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (598 - 23050, n=179)
1887 ms * ∼100% -84%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (730 - 2622, n=40)
1100 ms * ∼58% -7%
Dell Inspiron 17-7773-0043
Intel Core i7-8550U
1083.1 ms * ∼57% -6%
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
1040.7 ms * ∼55% -1%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
1025.5 ms * ∼54%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
Intel Core i7-8550U
943.7 ms * ∼50% +8%
SPECviewperf 12
1900x1060 Solidworks (sw-03)
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
32.6 fps ∼100% +30%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (24.6 - 41.4, n=5)
31.8 fps ∼98% +27%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (4.41 - 70.7, n=30)
25.6 fps ∼79% +2%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
24.99 fps ∼77%
1900x1060 Siemens NX (snx-02)
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (2.68 - 35.1, n=5)
17.7 fps ∼100% +443%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1.26 - 85.3, n=30)
8.1 fps ∼46% +148%
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
4.53 fps ∼26% +39%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
3.26 fps ∼18%
1900x1060 Showcase (showcase-01)
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
27.04 fps ∼100% +71%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (8.5 - 71.6, n=30)
20.9 fps ∼77% +32%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
15.8 fps ∼58%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (5.53 - 19.3, n=5)
13.7 fps ∼51% -13%
1900x1060 Medical (medical-01)
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
16.23 fps ∼100% +65%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1.35 - 32.7, n=30)
10.5 fps ∼65% +7%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
9.81 fps ∼60%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (2.8 - 9.81, n=5)
7.71 fps ∼48% -21%
1900x1060 Maya (maya-04)
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
45.74 fps ∼100% +43%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
32.06 fps ∼70%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (3.01 - 83.5, n=29)
28.3 fps ∼62% -12%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (11.6 - 32.1, n=5)
20.9 fps ∼46% -35%
1900x1060 Energy (energy-01)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (0.11 - 19.5, n=30)
5.87 fps ∼100% +1098%
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
3 fps ∼51% +512%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (0.22 - 1.69, n=5)
0.89 fps ∼15% +82%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
0.49 fps ∼8%
1900x1060 Creo (creo-01)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (6.78 - 51.4, n=30)
24.6 fps ∼100% +114%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (11.5 - 37.9, n=5)
23.6 fps ∼96% +105%
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
17.43 fps ∼71% +51%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
11.52 fps ∼47%
1900x1060 Catia (catia-04)
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
25.43 fps ∼100% +42%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (7.02 - 78.4, n=30)
24.2 fps ∼95% +36%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (13.1 - 32.1, n=5)
21.5 fps ∼85% +20%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
17.85 fps ∼70%
1900x1060 3ds Max (3dsmax-05)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (23.9 - 97.4, n=7)
36.2 fps ∼100% +51%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
23.92 fps ∼66%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (12.3 - 29, n=4)
22.2 fps ∼61% -7%
SPECviewperf 13
Solidworks (sw-04)
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (31.7 - 53, n=6)
40.7 fps ∼100% +15%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (3.69 - 68.3, n=5)
39 fps ∼96% +11%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
35.28 fps ∼87%
Siemens NX (snx-03)
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (4.87 - 66.1, n=6)
28.9 fps ∼100% +392%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (5.87 - 36.3, n=5)
15.5 fps ∼54% +164%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
5.87 fps ∼20%
Showcase (showcase-02)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (11.3 - 44.5, n=5)
24.4 fps ∼100% +55%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (5.49 - 33.7, n=6)
17.3 fps ∼71% +10%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
15.73 fps ∼64%
Medical (medical-02)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (7.96 - 22.8, n=5)
13.2 fps ∼100% +56%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (2.26 - 22.8, n=6)
10.6 fps ∼80% +25%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
8.46 fps ∼64%
Maya (maya-05)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (27 - 120, n=5)
67.8 fps ∼100% +25%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
54.15 fps ∼80%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (17.6 - 88.2, n=6)
44.2 fps ∼65% -18%
Creo (creo-02)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (25.2 - 74.1, n=5)
44.4 fps ∼100% +64%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (17 - 68.9, n=6)
35.9 fps ∼81% +32%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
27.12 fps ∼61%
Catia (catia-05)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (25.8 - 111, n=5)
49.4 fps ∼100% +92%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (18.4 - 53.9, n=6)
33.9 fps ∼69% +32%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
25.75 fps ∼52%
3ds Max (3dsmax-06)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (23.3 - 71.3, n=5)
43.2 fps ∼100% +86%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (12.1 - 71.3, n=6)
32.4 fps ∼75% +39%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
23.25 fps ∼54%
Blender 2.79 - ---
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (466 - 8409, n=15)
1667 Seconds * ∼100% -75%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
951 Seconds * ∼57%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (687 - 1175, n=21)
823 Seconds * ∼49% +13%
X264 HD Benchmark 4.0
Pass 2
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
41 fps ∼100% +40%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (29.4 - 38.8, n=7)
33.8 fps ∼82% +15%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
Intel Core i7-8550U
33.1 fps ∼81% +13%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
29.35 (min: 29.3, max: 29.7) fps ∼72%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (4.47 - 85.2, n=139)
26.1 fps ∼64% -11%
Pass 1
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
178 fps ∼100% +40%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (128 - 160, n=7)
144 fps ∼81% +13%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
Intel Core i7-8550U
143.6 fps ∼81% +13%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
127.5 (min: 127, max: 194) fps ∼72%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (21.5 - 214, n=139)
112 fps ∼63% -12%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - 4k Preset
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
5.03 fps ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (3.24 - 5.5, n=21)
4.65 fps ∼92% -8%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (0.46 - 7.56, n=16)
4.59 fps ∼91% -9%
wPrime 2.0x
1024m
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (176 - 2326, n=379)
636 s * ∼100% -97%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (263 - 1897, n=8)
546 s * ∼86% -69%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
Intel Core i7-8550U
394.042 s * ∼62% -22%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
323.377 s * ∼51%
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
257.514 s * ∼40% +20%
32m
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (6.34 - 78.5, n=377)
20.1 s * ∼100% -188%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (6.81 - 61.5, n=8)
16 s * ∼80% -129%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
Intel Core i7-8550U
9.971 s * ∼50% -43%
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Intel Core i7-8550U
7.047 s * ∼35% -1%
Dell Inspiron 17-7786
Intel Core i7-8565U
6.984 s * ∼35%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R10
Cinebench R10
Cinebench R11.5
Cinebench R11.5
Cinebench R15
Cinebench R15
Jetstream 1.1
Jetstream 1.1
Octane V2
Octane V2
Mozilla Kraken 1.1
Mozilla Kraken 1.1
Cinebench R10 Shading 32Bit
4341
Cinebench R10 Rendering Single CPUs 64Bit
6936 Points
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 64Bit
17901 Points
Cinebench R10 Shading 64Bit
4223 Points
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
8906
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
22844
Cinebench R11.5 CPU Multi 32Bit
6.04 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 32Bit
77.45 fps
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
2.06 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
6.8 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
77.94 fps
Cinebench R11.5 CPU Single 32Bit
1.82 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
173 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
111.08 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
659 Points
Hilfe

System Performance

Der etwas schnellere Prozessor sorgt bei den PCMark-Benchmarks für eine etwas bessere Performance als im Vergleich zum Vorgänger, welcher ebenfalls schon eine gute Leistung ablieferte. Das Zusammenspiel von SSD und HDD sorgt für ein flott arbeitendes System, ohne dabei auf Speicherplatz verzichten zu müssen. Mit 16 GB Arbeitsspeicher bietet das Convertible eine durchaus brauchbare Größe, mit der sich sogar Virtualisierungen verwirklichen lassen. Da hier jedoch nur ein Modul zum Einsatz kommt, muss auf Dual-Channel-Betrieb verzichtet werden. Mit einem zweiten Modul, welches sich problemlos nachrüsten lässt, sollte noch das ein oder andere Prozent mehr an Leistung herausgequetscht werden können.

PCMark 10
Digital Content Creation
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
4147 Points ∼100% +11%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1001 - 7161, n=97)
3727 Points ∼90% 0%
Dell Inspiron 17-7786
GeForce MX150, 8565U, KBG30ZMS128G
3722 Points ∼90%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX150
  (3194 - 3722, n=6)
3508 Points ∼85% -6%
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
3362 Points ∼81% -10%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
GeForce MX150, 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
2971 Points ∼72% -20%
Dell Inspiron 17-7773-0043
GeForce MX150, 8550U, SanDisk X400 M.2 2280 128GB
2818 Points ∼68% -24%
Productivity
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
7171 Points ∼100% +11%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
GeForce MX150, 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
6961 Points ∼97% +7%
Dell Inspiron 17-7773-0043
GeForce MX150, 8550U, SanDisk X400 M.2 2280 128GB
6767 Points ∼94% +4%
Dell Inspiron 17-7786
GeForce MX150, 8565U, KBG30ZMS128G
6483 Points ∼90%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX150
  (5994 - 7281, n=6)
6467 Points ∼90% 0%
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
6384 Points ∼89% -2%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1407 - 8020, n=98)
6167 Points ∼86% -5%
Essentials
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
8253 Points ∼100% +1%
Dell Inspiron 17-7786
GeForce MX150, 8565U, KBG30ZMS128G
8190 Points ∼99%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
GeForce MX150, 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
7881 Points ∼95% -4%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX150
  (6763 - 8382, n=6)
7798 Points ∼94% -5%
Dell Inspiron 17-7773-0043
GeForce MX150, 8550U, SanDisk X400 M.2 2280 128GB
7624 Points ∼92% -7%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (2891 - 9829, n=98)
7508 Points ∼91% -8%
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
5949 Points ∼72% -27%
Score
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
4488 Points ∼100% +7%
Dell Inspiron 17-7786
GeForce MX150, 8565U, KBG30ZMS128G
4175 Points ∼93%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX150
  (3704 - 4344, n=6)
4022 Points ∼90% -4%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1144 - 5469, n=98)
3953 Points ∼88% -5%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
GeForce MX150, 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
3916 Points ∼87% -6%
Dell Inspiron 17-7773-0043
GeForce MX150, 8550U, SanDisk X400 M.2 2280 128GB
3769 Points ∼84% -10%
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
3610 Points ∼80% -14%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
5343 Points ∼100% +2%
Dell Inspiron 17-7786
GeForce MX150, 8565U, KBG30ZMS128G
5254 Points ∼98%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
GeForce MX150, 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
5193 Points ∼97% -1%
Dell Inspiron 17-7773-0043
GeForce MX150, 8550U, SanDisk X400 M.2 2280 128GB
4922 Points ∼92% -6%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX150
  (4240 - 5254, n=6)
4897 Points ∼92% -7%
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
4882 Points ∼91% -7%
Dell Inspiron 17 7778
GeForce 940MX, 6500U, Liteonit CV3-CE512
4572 Points ∼86% -13%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (2213 - 5651, n=280)
4300 Points ∼80% -18%
Home Score Accelerated v2
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
4245 Points ∼100% +4%
Dell Inspiron 17-7786
GeForce MX150, 8565U, KBG30ZMS128G
4092 Points ∼96%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
GeForce MX150, 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
3910 Points ∼92% -4%
Dell Inspiron 17-7773-0043
GeForce MX150, 8550U, SanDisk X400 M.2 2280 128GB
3837 Points ∼90% -6%
Dell Inspiron 17 7778
GeForce 940MX, 6500U, Liteonit CV3-CE512
3696 Points ∼87% -10%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX150
  (3141 - 4092, n=6)
3688 Points ∼87% -10%
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
3666 Points ∼86% -10%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1371 - 4693, n=301)
3383 Points ∼80% -17%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4092 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
5840 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5254 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Toshiba SSD mit 128 GB
Toshiba SSD mit 128 GB
Eine M.2 2280 passt auch in das Gerät
Eine M.2 2280 passt auch in das Gerät
Ebenfalls von Tohshiba - die 1 TB HDD
Ebenfalls von Tohshiba - die 1 TB HDD
 

Dell bietet mit der 128 GB fassenden SSD von Toshiba zwar einen Massenspeicher, welcher über PCIe angebunden ist, aber im Test konnte diese SSD leider nur bei den Leseraten gut performen. Die Schreibleistung der SSD liegt mit nur 113 MB/s (laut AS SSD) leider deutlich hinter unseren Erwartungen. Im Alltag war hiervon jedoch nichts zu spüren. Die Zugriffszeiten der SSD sind trotzdem noch deutlich schneller als im direkten Vergleich zu einer herkömmlichen Festplatte. Das eher außergewöhnliche Format (M.2 2230) stellt jedoch kein Hindernis dar, diese durch eine M.2 2280 zu ersetzen.

Als zweiten Massenspeicher befindet sich eine Festplatte mit 1 TB Speicherplatz im Gerät. Diese bietet eine durchschnittliche Transferrate von 103,3 MB/s. Das ist ein normaler Wert für Festplatten mit einer Rotationsgeschwindigkeit von 5.400 U/min. Auch diese lässt sich problemlos durch eine größere Festplatte tauschen, wenngleich hierbei aber auf die Bauhöhe von 7 Millimetern geachtet werden sollte.

Warum Dell nicht eine zweite M.2-Schnittstelle bereitstellt, erschließt sich uns nicht, denn Platz bietet das Gerät im Inneren genug.

Benchmarks der SSD

AS SSD
AS SSD
CDM 3
CDM 3
CDM 5
CDM 5
CDM 6
CDM 6

Benchmarks der HDD

HD Tune
HD Tune
CDM 3
CDM 3
CDM 5
CDM 5
CDM 6
CDM 6
Dell Inspiron 17-7786
KBG30ZMS128G
Dell Inspiron 17-7773-0043
SanDisk X400 M.2 2280 128GB
Dell Inspiron 17 7778
Liteonit CV3-CE512
HP Envy 17-ae143ng
Liteonit CV3-8D128
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
Micron 1100 MTFDDAV256TBN
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
CrystalDiskMark 5.2 / 6
52%
78%
61%
344%
Write 4K
71.34
56.42
-21%
66.2
-7%
84.2
18%
151.3
112%
Read 4K
33.43
28.72
-14%
33.83
1%
28.39
-15%
46.62
39%
Write Seq
127.3
356.3
180%
449.4
253%
398.2
213%
1020
701%
Read Seq
816.4
490.3
-40%
468.6
-43%
472.1
-42%
935.1
15%
Write 4K Q32T1
94.59
276.7
193%
209.6
122%
181.6
92%
452.3
378%
Read 4K Q32T1
196.7
279.7
42%
290.8
48%
247.7
26%
558.7
184%
Write Seq Q32T1
130.6
298.5
129%
524.7
302%
454.3
248%
1614
1136%
Read Seq Q32T1
1110.3
522.2
-53%
507.8
-54%
532.8
-52%
3220
190%
Write 4K Q8T8
98.03
Read 4K Q8T8
209.4
AS SSD
18%
69%
23%
41%
328%
Copy Game MB/s
606.48
165.46
-73%
128.97
-79%
221.7
-63%
405.46
-33%
Copy Program MB/s
327.87
127.63
-61%
109.23
-67%
157.44
-52%
305.83
-7%
Copy ISO MB/s
772.8
410.12
-47%
255.93
-67%
300.35
-61%
1732.6
124%
Score Total
611
838
37%
891
46%
739
21%
844
38%
3488
471%
Score Write
168
185
10%
347
107%
219
30%
371
121%
1091
549%
Score Read
311
431
39%
356
14%
337
8%
310
0%
1612
418%
Access Time Write *
0.312
0.081
74%
0.081
74%
0.069
78%
0.057
82%
0.03
90%
Access Time Read *
0.607
0.218
64%
0.106
83%
0.161
73%
0.081
87%
0.056
91%
4K-64 Write
86.67
97.96
13%
247.14
185%
116.93
35%
259.14
199%
827.6
855%
4K-64 Read
191.33
354.98
86%
282.05
47%
258.68
35%
234.55
23%
1328.81
595%
4K Write
69.67
54.36
-22%
55.56
-20%
54.12
-22%
71.44
3%
122.14
75%
4K Read
30.89
27.84
-10%
24.93
-19%
29.7
-4%
25.78
-17%
49.78
61%
Seq Write
113.78
329.97
190%
445.81
292%
476.69
319%
404.24
255%
1408.9
1138%
Seq Read
889.46
482.23
-46%
489.75
-45%
488.54
-45%
494.19
-44%
2338.65
163%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
35% / 30%
69% / 69%
51% / 43%
51% / 48%
336% / 334%

* ... kleinere Werte sind besser

KBG30ZMS128G
Minimale Transferrate: 0.4 MB/s
Maximale Transferrate: 133.3 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 103.3 MB/s
Zugriffszeit: 18.7 ms
Burst-Rate: 213.5 MB/s
CPU Benutzung: 2.8 %

Grafikkarte

Nvidia GeForce MX 150
Nvidia GeForce MX 150

Obwohl das Dell Inspiron 17-7786 ebenfalls mit der Nvidia GeForce MX150 auf die gleiche dedizierte GPU setzt, wie das Vorgängergerät, sind die Ergebnisse durchweg etwas besser. Die GeForce MX150 bringt mit 2 GB GDDR5 ein eigenes VRAM mit und die GPU taktet mit 1.469 bis 1.532 MHz im Boost. Im Vergleich zum Asus VivoBook Pro muss sich unser Testgerät allerdings geschlagen geben, denn die GeForce GTX 1050 ist deutlich schneller.

Die dedizierte Grafikkarte übernimmt ausschließlich 3D-Anwendungen. Bei 2D-Anwendungen übernimmt die Intel UHD Graphics 620 die Bildausgabe und sorgt dadurch für bessere Akkulaufzeiten. Diese integrierte Grafikeinheit entlastet den Prozessor und kann den H.265/HEVC im Main10-Profil mit 10 Bit Farbtiefe sowie Googles VP9-Codec in der Hardware decodieren, was bei der Wiedergabe von hochauflösenden Videos einen deutlichen Vorteil darstellt.

Weitere Benchmarks zu der Nvidia GeForce MX150 und der Intel UHD Graphics 620 finden Sie hier.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-8550U
7640 Points ∼100% +58%
Dell Inspiron 17-7786
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8565U
4823 Points ∼63%
HP Envy 17-ae143ng
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
4631 Points ∼61% -4%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
4519 Points ∼59% -6%
Dell Inspiron 17-7773-0043
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
4507 Points ∼59% -7%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (2796 - 4905, n=47)
4191 Points ∼55% -13%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (352 - 20837, n=634)
2963 Points ∼39% -39%
Dell Inspiron 17 7778
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i7-6500U
2734 Points ∼36% -43%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (142 - 4734, n=60)
1564 Points ∼100% +50%
HP Envy 17-ae143ng
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
1068 Points ∼68% +2%
Dell Inspiron 17-7786
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8565U
1045 Points ∼67%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (830 - 1085, n=15)
985 Points ∼63% -6%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-8550U
6042 Points ∼100% +69%
HP Envy 17-ae143ng
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
3628 Points ∼60% +2%
Dell Inspiron 17-7786
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8565U
3571 Points ∼59%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
3542 Points ∼59% -1%
Dell Inspiron 17-7773-0043
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
3401 Points ∼56% -5%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (2323 - 3739, n=44)
3310 Points ∼55% -7%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (337 - 16100, n=408)
2855 Points ∼47% -20%
Dell Inspiron 17 7778
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i7-6500U
1889 Points ∼31% -47%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-8550U
36413 Points ∼100% +65%
Dell Inspiron 17-7786
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8565U
22070 Points ∼61%
HP Envy 17-ae143ng
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
21153 Points ∼58% -4%
Dell Inspiron 17-7773-0043
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
21134 Points ∼58% -4%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (16227 - 22183, n=43)
19512 Points ∼54% -12%
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
18188 Points ∼50% -18%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (2468 - 77755, n=413)
16879 Points ∼46% -24%
Dell Inspiron 17 7778
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i7-6500U
11713 Points ∼32% -47%
3DMark 06 Standard
22583 Punkte
3DMark 11 Performance
4866 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
65934 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
15737 Punkte
3DMark Fire Strike Score
3253 Punkte
3DMark Fire Strike Extreme Score
1646 Punkte
3DMark Time Spy Score
1141 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Spiele sollten, wie schon beim Vorgänger, nicht ganz oben auf der Wunschliste stehen, wenn man sich für dieses Convertible entscheidet. Zwar sind die Frameraten insgesamt etwas besser, aber aktuelle Titel meistert das Dell Inspiron 17-7786 nur auf mittleren Einstellungen. Ältere oder weniger anspruchsvolle Spiele lassen sich sogar mit hohen Einstellungen und in nativer Auflösung. Wer jedoch mehr Gaming-Leistung benötigt, sollte sich lieber nach Geräten mit einer GeForce GTX 1050 umschauen. Mit dem Asus VivoBook Pro 17 haben wir einen Vertreter bereits als Vergleichsgerät mit ausgewählt.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 179.4109.692.934.6fps
Dota 2 Reborn (2015) 98.482.967.161.3fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 58.941.92319fps
X-Plane 11.11 (2018) 47.9740.9336.74fps

Emissionen - besser als gedacht

Geräuschemissionen

Die Kühleinheit beim Dell Inspiron 17-7786
Die Kühleinheit beim Dell Inspiron 17-7786

Im Leerlauf gibt es bei der Whiskey-Lake-Neuauflage des Dell Inspiron 17 kaum Veränderungen bei der Geräuschbelastung. Ein komplett lautloses Arbeiten ist nicht möglich, aber mit nur 30,7 dB(A) ist das Gerät im Leerlauf angenehm leise unterwegs. Die Festplatte macht ab und zu mit ein paar Geräuschen auf sich aufmerksam, was aber normal ist. Unter Last gibt es hier aber eine große Überraschung im Vergleich zum Vorgänger. Mit nur 33,4 dB(A) arbeitet das Dell Inspiron 17-7786 bei durchschnittlicher Belastung (Energieprofil: Ausgeglichen) nun deutlich leiser. Selbst die anderen Kontrahenten können hier nicht mithalten. Nur das Acer Aspire A517-51G kann hier mit 34,4 dB(A) mithalten. Beim Stresstest erreichte unser Convertible mit 38,7 dB(A) seinen Spitzenwert. Damit arbeitet das Gerät auch unter Volllast relativ leise und ist nicht als störend wahrzunehmen. Die Lüftersteuerung arbeitete gut und eine hörbar schwankende Lüfterdrehzahl konnten wir bei unserem Testgerät nicht feststellen. 

Lautstärkediagramm

Idle
30.7 / 30.7 / 30.7 dB(A)
HDD
31.1 dB(A)
Last
33.4 / 38.7 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.3 dB(A)
Dell Inspiron 17-7786
GeForce MX150, 8565U, KBG30ZMS128G
Dell Inspiron 17-7773-0043
GeForce MX150, 8550U, SanDisk X400 M.2 2280 128GB
Dell Inspiron 17 7778
GeForce 940MX, 6500U, Liteonit CV3-CE512
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
GeForce MX150, 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Geräuschentwicklung
-5%
-10%
-156%
3%
1%
aus / Umgebung *
30.3
30.3
-0%
32.1
-6%
304
-903%
29.4
3%
28.3
7%
Idle min *
30.7
30.6
-0%
32.1
-5%
31.9
-4%
30.1
2%
28.3
8%
Idle avg *
30.7
30.6
-0%
32.1
-5%
31.9
-4%
30.1
2%
29
6%
Idle max *
30.7
32.2
-5%
34
-11%
31.9
-4%
29.7
3%
29
6%
Last avg *
33.4
40.5
-21%
40.3
-21%
39.4
-18%
34.4
-3%
36.7
-10%
Last max *
38.7
39.5
-2%
42.6
-10%
39.7
-3%
34.4
11%
42.8
-11%
Witcher 3 ultra *
44.7

* ... kleinere Werte sind besser

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2036.438.337.937.536.42534.837.435.234.434.83131.232.332.531.231.2402930.128.928.6295031.331.829.429.331.3633031.93229.4308027.928.626.327.627.910027.127.626.426.527.112527.325.624.724.827.316025.425.524.724.425.420024.527.223.924.324.525024.225.522.422.824.231523.126.622.421.823.140022.624.82121.122.650021.623.620.320.521.663021.825.120.219.421.880021.824.820.118.921.8100023.428.519.918.623.4125022.627.718.918.222.6160023.929.918.617.723.9200022.829.518.217.522.8250021.428.317.617.421.4315019.826.417.41719.840001925.617.21719500018.724.517.217.118.7630018.322.417.11718.380001819.41717181000017.717.416.917.117.71250017.616.816.817.117.61600017.516.816.917.317.5SPL33.438.730.730.333.4N1.72.81.31.21.7median 21.8median 25.5median 18.9median 18.2median 21.8Delta2.22.22.62.82.2hearing rangehide median Fan NoiseDell Inspiron 17-7786

Temperatur

3DMark 11 nach Stresstest
3DMark 11 nach Stresstest

Das Dell Inspiron 17-7786 überrascht auch mit durchweg geringeren Gehäusetemperaturen, sowohl unter Last als auch im Idle-Betrieb. Die höchste Temperatur messen wir mit 43 °C auf der Unterseite des Gerätes. Mit dem Acer Aspire 5 A517 und dem HP Envy 17 gibt es hier im Vergleich aber noch zwei Geräte, welche unter Last noch geringere Gehäusetemperaturen aufweisen.

Mit dem einstündigen Lasttest prüfen wir, wie sich die verbauten Komponenten (CPU und GPU) bei Dauerbelastung verhalten und ob das Kühlsystem in der Lage ist, die Hardware ausreichend zu kühlen. Beim CPU-Stresstest erhitzte sich der Core i7-8565U auf 82 °C und taktete im Durchschnitt mit dem Basistakt von 1,8 GHz. Beim GPU-Stresstest ermittelten wir bei der GeForce MX150 eine Temperatur von 69 °C. Aufgrund der gemeinsamen Heatpipe für CPU und GPU erhitzte sich die CPU bei diesem Test deutlich mehr (99 °C). Die Dauerbelastung hat einen negativen Einfluss auf die 3D-Leistung, welche wir direkt im Anschluss mit dem 3DMark 11 erneut getestet hatten. Das Ergebnis ist im Vergleich zum Kaltstart um 500 Punkte geschrumpft.

Stresstest: Prime95 solo
Stresstest: Prime95 solo
Stresstest: FurMark solo
Stresstest: FurMark solo
Stresstest: FurMark+Prime95
Stresstest: FurMark+Prime95
Max. Last
 39.5 °C42.1 °C38.6 °C 
 37 °C41 °C31.2 °C 
 29.4 °C27.5 °C27.9 °C 
Maximal: 42.1 °C
Durchschnitt: 34.9 °C
35.5 °C43 °C40.4 °C
30.6 °C36.3 °C36.3 °C
28.1 °C29.6 °C30.2 °C
Maximal: 43 °C
Durchschnitt: 34.4 °C
Netzteil (max.)  44.9 °C | Raumtemperatur 22 °C | FIRT 550-Pocket
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Multimedia v7 auf 30.9 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 42.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 36.5 °C (von 21.1 bis 71 °C für die Klasse Multimedia v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 43 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 38.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 23.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.9 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 29.4 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.1 °C (-0.3 °C).
Dell Inspiron 17-7786
GeForce MX150, 8565U, KBG30ZMS128G
Dell Inspiron 17-7773-0043
GeForce MX150, 8550U, SanDisk X400 M.2 2280 128GB
Dell Inspiron 17 7778
GeForce 940MX, 6500U, Liteonit CV3-CE512
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
Acer Aspire 5 A517-51G-80L
GeForce MX150, 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
Asus VivoBook Pro 17 N705UD-EH76
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Hitze
-13%
-18%
1%
3%
-29%
Last oben max *
42.1
42.7
-1%
44.7
-6%
36
14%
40.4
4%
46
-9%
Last unten max *
43
47.2
-10%
45.5
-6%
37.6
13%
37
14%
56.2
-31%
Idle oben max *
24
28.4
-18%
31
-29%
26.2
-9%
25.3
-5%
28.6
-19%
Idle unten max *
24.2
29.7
-23%
31.4
-30%
27.8
-15%
24.7
-2%
37.6
-55%

* ... kleinere Werte sind besser

Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Idle)
Wärmeentwicklung Oberseite (Idle)
Wärmeentwicklung Unterseite (Idle)
Wärmeentwicklung Unterseite (Idle)

Lautsprecher

Lautsprecher-Charakteristik
Lautsprecher-Charakteristik

Die Lage der Lautsprecher hat sich im Vergleich zum Vorgänger etwas verändert. Die beiden Speaker befinden sich nun direkt unter der Handballenauflage, sind aber nach wie vor nach unten gerichtet. Somit bleiben alle Vor- und Nachteile, welche diese Anordnung mit sich bringt, bestehen. Die Lautsprecher unseres Testgerätes erreichten mit knapp 69 dB(A) eine mehr als ausreichende Lautstärke. Aufgrund der Höhenlastigkeit wirkt die maximale Lautstärke eher unangenehm und zudem ist Sprache deutlich schwerer zu verstehen. Für Musik oder Videotelefonie reichen die beiden Speaker dennoch, denn bei moderater Lautstärke ist Sprache sehr deutlich und ohne Einschränkungen zu verstehen. Bässe werden nicht komplett verschwiegen, allerdings hätten wir aufgrund der Notebookgröße etwas mehr erwartet. Ebenso wäre der Einsatz eines Subwoofers möglich, denn an Platz mangelt es dem Dell Inspiron 17-7786 nicht.

Lautsprecherausgang auf der Unterseite
Lautsprecherausgang auf der Unterseite
Lautsprecher unter der Abdeckung
Lautsprecher unter der Abdeckung
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2039.237.539.22539.934.439.93136.231.236.2403828.6385038.329.338.36339.229.439.28039.427.639.410041.126.541.11254224.84216044.224.444.220047.524.347.52505322.85331556.521.856.540056.521.156.550059.220.559.263062.919.462.980064.818.964.8100064.418.664.412506418.264160066.117.766.1200067.917.567.9250067.917.467.9315068.61768.6400067.31767.3500065.217.165.2630060.71760.7800059.61759.61000062.417.162.41250063.917.163.91600068.817.368.8SPL77.730.377.7N38.81.238.8median 62.9median 18.2median 62.9Delta5.22.85.241.838.841.836.234.436.234.533.634.533.632.933.634.932.634.932.633.132.633.132.633.137.429.337.450.629.250.660.228.360.264.427.964.465.827.565.863.126.863.162.826.262.864.925.364.9