Notebookcheck

Test HP Pavilion 10-k000ng x2 Tablet

Sascha Mölck, Stefanie Voigt, 27.11.2014

Netbook-Alternative? HP legt dem Pavilion eine ansteckbare Tastatur bei, so dass es mehr sein kann als eine Abspiel- und Surfstation. Ein sparsamer Vierkernprozessor sorgt für die nötige Rechenleistung, und auch die Akkulaufzeiten fallen gut aus. HP möchte etwa 320 Euro für das Gerät haben.

Hewlett Packard bezeichnet das kleine Pavilion 10-k000ng als "Detachable-PC". Dabei handelt es einfach um ein Tablet mit ansteckbarer Tastatur. Damit zielt die Firma einerseits auf Nutzer, die ein Tablet ihr Eigen nennen wollen, dabei aber nicht auf eine physische Tastatur verzichten möchten, und andererseits auf Netbook-/Subnotebook-Nutzer. Ob das Pavilion überzeugen und ein Netbook bzw. Subnotebook ersetzen kann, verrät unser Test. 

HP ist nicht der erste Hersteller, der ein Gerät wie das Pavilion auf den Markt wirft. Zu den Konkurrenten zählen beispielsweise das Acer Aspire Switch 10, das Asus Transformer Book T100TA, das Schenker Element und das Wortmann Terra Pad 1060. Aber die Konkurrenz umfasst auch Netbooks bzw. Subnotebooks im 10,1- bis 11,6-Zoll-Format. Hier wären das Asus F102BA, das Acer Aspire V3-111P und das Lenovo Thinkpad Edge E145 zu nennen.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Das Tablet besteht komplett aus Kunststoff. Die Rückseite ist in ein mattes, dunkles Grau gehüllt. HP nennt die Farbe 'Ash Silver'. Die Vorderseite des Tablets ist in einem glänzenden Schwarz gehalten. Das Pavilion bringt es auf ein Gewicht von etwa 590 Gramm und eine Dicke von 9,6 mm. Nur zum Vergleich: Das Apple Ipad Air 2 (437 Gramm, 6,1 mm) und das Samsung Galaxy S 10.1 (470 Gramm, 6,6 mm) unterbieten diese Werte deutlich, sind aber auch etwa 150 Euro teuer als das Pavilion. Mit angeschlossener Tastatur steigen Gewicht bzw. Dicke des HP Tablets auf 920 Gramm bzw. 16,9 mm.

Das Tablet ist für die Nutzung im Querformat vorgesehen. Neben beiden Seiten des Bildschirms finden sich etwa ein Zentimeter breite, gelochte Abdeckungen. Hinter diesen befinden sich - genau in der jeweiligen Mitte - die Lautsprecher. Die Verarbeitung des Geräts geht in Ordnung. In Sachen Stabilität dürfte das Tablet mehr bieten. Für unseren Geschmack kann es zu leicht verdreht werden. Eine spezielle Wartungsklappe gibt es nicht. Allerdings ist die Rückseite des Tablets abnehmbar, indem sie mit einem flachen Kunststoffspatel gelöst wird. Da aber weder Arbeitsspeicher noch Festplatte getauscht/aufgerüstet werden können, besteht kein Grund, das Gerät zu öffnen. Schließlich besteht immer die Gefahr, es zu beschädigen.

Die mitgelieferte Tastatur dient auch gleichzeitig als Ständer. Es können zwei Standwinkel realisiert werden: 120 Grad und 135 Grad. Der Ständer wird dabei von einem Magnetverschluss in Position gehalten. Im geschlossenen Zustand wird aus dem Ständer eine Abdeckung, die die Rückseite des Tablets teilweise bedeckt.

Das Pavilion mit angeschlossener Tastatur.
Das Pavilion mit angeschlossener Tastatur.
Der Ständer wird von einem Magnetverschluss gehalten.
Der Ständer wird von einem Magnetverschluss gehalten.
Nach der Nutzung wird der Ständer einfach eingeklappt.
Nach der Nutzung wird der Ständer einfach eingeklappt.
263 mm 171 mm 24 mm 1.1 kg262 mm 189 mm 20 mm 1.1 kg264 mm 170 mm 9.6 mm 590 g258 mm 173 mm 10.8 mm 650 g258 mm 172 mm 9.7 mm 594 g

Ausstattung

Wie wir testen - Ausstattung

Das Pavilion hat in Sachen Schnittstellen keine Überraschungen zu bieten. Es bringt die gleichen Schnittstellen mit, die auch am Acer Aspire Switch 10 und am Asus Transformer Book T100TA-C1-GR vorzufinden sind. Einen kleinen Unterschied gibt es: Während Aspire und Transformer Book mit jeweils einem Micro-USB-Anschluss ausgestattet sind, verfügt das Pavilion über einen "normalen" USB-2.0-Steckplatz. Somit ist der Anschluss einer Maus oder eines USB-Sticks ohne Adapter möglich. Externe Festplatten können nur genutzt werden, wenn diese über eine externe Stromversorgung verfügen. Die ansteckbaren Tastaturen des Aspire und des Transformer Book sind noch mit jeweils einem USB-Steckplatz bestückt. Die Tastatur des Pavilion hat keine zusätzlichen Schnittstellen zu bieten.

Oberseite: Power Button, Dual-Array-Mikrofon
Oberseite: Power Button, Dual-Array-Mikrofon
Unterseite: Docking-Anschluss
Unterseite: Docking-Anschluss
linke Seite: Audiokombo
linke Seite: Audiokombo
rechte Seite: Netzanschluss, USB 2.0, Micro HDMI, Speicherkartenleser (MicroSD), Windows Taste, Lautstärkewippe
rechte Seite: Netzanschluss, USB 2.0, Micro HDMI, Speicherkartenleser (MicroSD), Windows Taste, Lautstärkewippe

Software

Wie auf dem Acer Aspire Switch 10 und auf dem Asus Transformer Book T100TA-C1-GR läuft auch auf dem Pavilion die 32-Bit-Variante von Windows 8.1. Allerdings in der Bing Version. Somit können auf allen drei Tablets nur 32-Bit-Anwendungen ausgeführt werden. Das stellt kein Problem dar, denn praktisch jede gängige Anwendung ist auch in einer 32-Bit-Version verfügbar. Der im Pavilion verbaute Atom Prozessor ist 64-Bit-fähig. Hersteller installieren trotzdem die 32-Bit-Version, da sie ressourcenschonender arbeitet.

Kommunikation & GPS

Das Pavilion ist mit einem WLAN-Chip von Realtek (RTL8723BS) ausgestattet, der die WLAN-Standards 802.11 b/g/n unterstützt. Verbindungsproblemen sind wir nicht begegnet. In einem 15-Meter-Radius um unseren Router herum ist die Verbindung nicht eingebrochen. Ein Bluetooth-4.0-Modul ist ebenfalls mit an Bord. Auf ein GPS-Modul hat HP verzichtet.

Kameras & Multimedia

Das Pavilion ist lediglich mit einer Webcam ausgestattet. Diese bietet eine maximale Auflösung von 1.280 x 960 Bildpunkten. Kunstwerke sind von ihr nicht zu erwarten. Für die Videotelefonie reicht die Qualität aus.

Webcam Pavilion
Webcam Pavilion
Referenzkamera Canon PowerShot SX220 HS (12 Megapixel)
Referenzkamera Canon PowerShot SX220 HS (12 Megapixel)

Zubehör

Außer der ansteckbaren Tastatur liegt dem Gerät kein weiteres Zubehör bei. Auch bietet HP kein weiteres produktspezifisches Zubehör zum Kauf an. Allerdings gibt es zum Pavilion eine Softwarebeigabe: In der Verpackung des Geräts findet sich eine einjährige Lizenz für Office 365 Personal. Die Lizenz umfasst die Nutzung von Office auf einem PC und einem Tablet. Zudem bekommen Käufer des Tablets 25 GB Speicherplatz beim Cloud-Dienst "Box" zur Verfügung gestellt.

Garantie

Das Pavilion ist mit einer einjährigen Garantie ausgestattet - inklusive Abholservice. Auch das Acer Aspire Switch 10 und das Asus Transformer Book T100TA-C1-GR verfügen jeweils nur über 12-monatige Garantien. Der Garantiezeitraum des Pavilion kann erweitert werden; eine dreijährige Garantie schlägt etwa mit 74 Euro zu Buche.

Eingabegeräte & Bedienung

Der Touchscreen des Tablets reagiert prompt und problemlos auf Eingaben. Wer das Gerät lieber per Mauszeiger und Tastatur bedient, hat dazu die Möglichkeit. Eine Beleuchtung hat die ansteckbare Chiclet-Tastatur nicht zu offerieren. Die flachen, angerauten Tasten verfügen über einen kurzen Hub. Der Druckpunkt dürfte deutlicher ausfallen. Während des Tippens gibt die Tastatur nach, was das Tippgefühl aufgrund des etwas undeutlichen Druckpunkts noch verschlechtert. Für die durchschnittliche Männerhand fallen die Tasten eine Spur zu klein aus und sitzen etwas zu eng beieinander. Insgesamt eignet sich die Tastatur nicht wirklich für regelmäßige Tipparbeiten. Wer nach einer kleinen mobilen Schreibmaschine sucht, sollte sich lieber an ein 11,6-Zoll-Notebook wie das Lenovo Thinkpad Edge E145 halten, das mit einer sehr guten Tastatur ausgestattet ist. Die ansteckbare Tastatur bringt auch ein mutltitouchfähiges Clickpad mit, das eine Fläche von etwa 9,3 x 5,4 cm belegt. Die glatte Oberfläche behindert die Finger nicht beim Gleiten. Auch die Gestensteuerung kann problemlos genutzt werden. Das Pad verfügt über einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt.

Die Tastatur ist unbeleuchtet.
Die Tastatur ist unbeleuchtet.
Das Touchpad ist multitouchfähig.
Das Touchpad ist multitouchfähig.

Display

Wie wir testen - Display

Eine Diagonale von 10,1 Zoll hat der Bildschirm des Pavilion zu bieten. Dabei arbeitet das Display mit einer nativen Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten. Bedenkt man, dass das nur 30 Euro teurere Acer Aspire Switch 10 mit einem WUXGA-Bildschirm (1.920 x 1.200 Bildpunkte) ausgestattet ist, enttäuscht der Wert etwas. Das Display des Pavilion bietet eine Helligkeit von 302 cd/m² - ein guter Wert. Aber auch in diesem Fall kann das Aspire (407,1 cd/m²) mit einem besseren Wert aufwarten. Kritik muss sich HP für das Clouding des Panels gefallen lassen. Bei schwarzem Bildschirminhalt fallen die Lichthöfe sehr auf.

294
cd/m²
316
cd/m²
293
cd/m²
306
cd/m²
329
cd/m²
303
cd/m²
288
cd/m²
297
cd/m²
296
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
HP
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 329 cd/m² Durchschnitt: 302.4 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 311 cd/m²
Kontrast: 1219:1 (Schwarzwert: 0.27 cd/m²)
ΔE Color 3.93 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 3.42 | 0.64-98 Ø6.2
41% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.36
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
Acer Aspire Switch 10 SW5-012-13DP
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
Bildschirm
-17%
-28%
-13%
-50%
Helligkeit Bildmitte
329
435
32%
248
-25%
275
-16%
358
9%
Brightness
302
407
35%
238
-21%
260
-14%
323
7%
Brightness Distribution
88
90
2%
91
3%
81
-8%
86
-2%
Schwarzwert *
0.27
0.56
-107%
0.24
11%
0.29
-7%
0.43
-59%
Kontrast
1219
777
-36%
1033
-15%
948
-22%
833
-32%
DeltaE Colorchecker *
3.93
5.12
-30%
7
-78%
8.73
-122%
DeltaE Graustufen *
3.42
4.81
-41%
6.54
-91%
3.69
-8%
8.56
-150%
Gamma
2.36 93%
2.38 92%
2.58 85%
2.59 85%
2.98 74%
CCT
6982 93%
6723 97%
6707 97%
7157 91%
7483 87%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
41
45
10%
38
-7%

* ... kleinere Werte sind besser

Pavilion vs. sRGB
Pavilion vs. sRGB
Pavilion vs. AdobeRGB
Pavilion vs. AdobeRGB

Kontrast (1.219:1) und Schwarzwert (0,27 cd/m²) gefallen uns sehr gut. Das Asus Transformer Book T100TA-C1-GR (1.033:1, 0,24 cd/m²) liefert ähnliche Werte. Das Acer Aspire Switch 10 (777:1, 0,56 cd/m²) fällt hinter die Konkurrenten zurück - die Werte sind aber immer noch als gut zu bezeichnen. Die Farbräume sRGB und AdobeRGB kann der Bildschirm des Pavilion nicht darstellen. Hier liegen die Abdeckungsraten bei 41 Prozent (AdobeRGB) bzw. 58 Prozent (sRGB).

Nicht nur Kontrast und Schwarzwert wissen zu gefallen, sondern auch die Farbdarstellung. Im Auslieferungszustand verfehlt das Display mit einer DeltaE-2000-Abweichung von 3,93 nur knapp den Zielbereich (DeltaE kleiner 3). Einen Blaustich zeigt der Bildschirm nicht.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung
CalMAN ColorChecker
CalMAN ColorChecker

Da Helligkeit und Kontrast des Displays gut ausfallen, kann das Gerät in eingeschränktem Maße auch im Freien eingesetzt werden. Bei strahlendem Sonnenschein macht allerdings die spiegelnde Oberfläche dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Auf der HP Webseite findet sich kein Hinweis zur Art des verbauten Panels. Nimmt man die stabilen Blickwinkel als Anhaltspunkt, wird es sich wohl um ein IPS-Panel handeln. Der Bildschirm ist aus jeder Position heraus ablesbar.

Blickwinkel Pavilion 10
Blickwinkel Pavilion 10
das Pavilion im Außeneinsatz (geschossen bei direkter Sonneneinstrahlung)
das Pavilion im Außeneinsatz (geschossen bei direkter Sonneneinstrahlung)

Leistung

Wie wir testen - Leistung

Das HP Pavilion 10-k000ng stellt ein 10,1-Zoll-Tablet mit ansteckbarer Tastatur dar. Die Rechenleistung des Rechners reicht für Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet aus. Unser Testgerät ist für etwa 320 Euro zu bekommen. Während des Testzeitpunkts ist mit dem Pavilion 10-k001ng eine weitere Variante verfügbar. Diese unterscheidet sich nur hinsichtlich der Farbe des Ständers (violett).

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
HWInfo
Systeminformationen Test HP Pavilion 10-k000ng x2

Prozessor

In dem kleinen Tablet steckt mit dem Atom Z3736F ein Vierkernprozessor aus dem Hause Intel. Die CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,33 GHz. Per Turbo kann die Geschwindigkeit auf 2,16 GHz gesteigert werden. Die TDP des Prozessors liegt unterhalb von 4 Watt. Die volle Turbogeschwindigkeit wird selten genutzt. Im Netzbetrieb bearbeitet der Prozessor die Single-Thread-Tests der Cinebench Benchmarks mit 1,6 bis 2,16 GHz. Die Multi-Thread-Tests werden mit 1,6 GHz durchlaufen. Wird das Gerät vom Akku mit Energie versorgt, werden alle Tests mit 1,6 GHz angegangen. Leistungsmäßig positioniert sich der Prozessor zwischen denen im Acer Aspire Switch 10 und im Asus Transformer Book T100TA verbauten Modelle. Der Atom Z3740 des Transformer Book liefert insgesamt die besten Resultate.

Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
962
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
2867
Cinebench R10 Shading 32Bit
1759
Hilfe
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
962 Points ∼9%
Acer Aspire Switch 10 SW5-012-13DP
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
774 Points ∼7% -20%
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
940 Points ∼9% -2%
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
965 Points ∼9% 0%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
773 Points ∼7% -20%
Asus F102BA-DF047H
Radeon HD 8180, A4-1200, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545032A7E680
658 Points ∼6% -32%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
1202 Points ∼11% +25%
Lenovo ThinkPad Edge E145
Radeon HD 8240, E1-2500, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
1052 Points ∼10% +9%
Lenovo ThinkPad Edge E145-20BC000UGE
Radeon HD 8330, A4-5000, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1086 Points ∼10% +13%
Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
2867 Points ∼4%
Acer Aspire Switch 10 SW5-012-13DP
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2424 Points ∼4% -15%
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
3334 Points ∼5% +16%
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
3301 Points ∼5% +15%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
1467 Points ∼2% -49%
Asus F102BA-DF047H
Radeon HD 8180, A4-1200, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545032A7E680
1095 Points ∼2% -62%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
2224 Points ∼3% -22%
Lenovo ThinkPad Edge E145
Radeon HD 8240, E1-2500, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
2016 Points ∼3% -30%
Lenovo ThinkPad Edge E145-20BC000UGE
Radeon HD 8330, A4-5000, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2875 Points ∼4% 0%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
503.9 ms * ∼6%
Acer Aspire Switch 10 SW5-012-13DP
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
604 ms * ∼7% -20%
Lenovo Yoga Tablet 2 1050F
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 16 GB eMMC Flash
752.9 ms * ∼8% -49%
Samsung Galaxy Tab 4 10.1
Adreno 305, 400 MSM8226, 16 GB SSD
983.4 ms * ∼11% -95%
Asus Transformer Pad TF701T
GeForce Tegra 4, 4, 32 GB eMMC Flash
512.6 ms * ∼6% -2%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
564.1 ms * ∼6% -12%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
337.3 ms * ∼4% +33%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
1941 Points ∼2%
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
2617 Points ∼3% +35%
Lenovo Yoga Tablet 2 1050F
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 16 GB eMMC Flash
2426 Points ∼3% +25%
Samsung Galaxy Tab 4 10.1
Adreno 305, 400 MSM8226, 16 GB SSD
1147 Points ∼1% -41%
Asus Transformer Pad TF701T
GeForce Tegra 4, 4, 32 GB eMMC Flash
0 Points ∼0% -100%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
1565 Points ∼2% -19%
Lenovo ThinkPad Edge E145
Radeon HD 8240, E1-2500, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
1340 Points ∼2% -31%
Lenovo ThinkPad Edge E145-20BC000UGE
Radeon HD 8330, A4-5000, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2766 Points ∼3% +43%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
729 Points ∼15%
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
792 Points ∼16% +9%
Lenovo Yoga Tablet 2 1050F
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 16 GB eMMC Flash
764 Points ∼16% +5%
Samsung Galaxy Tab 4 10.1
Adreno 305, 400 MSM8226, 16 GB SSD
343 Points ∼7% -53%
Asus Transformer Pad TF701T
GeForce Tegra 4, 4, 32 GB eMMC Flash
0 Points ∼0% -100%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
911 Points ∼19% +25%
Lenovo ThinkPad Edge E145
Radeon HD 8240, E1-2500, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
785 Points ∼16% +8%
Lenovo ThinkPad Edge E145-20BC000UGE
Radeon HD 8330, A4-5000, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
870 Points ∼18% +19%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
581 Points ∼9%
Asus Transformer Pad TF701T
GeForce Tegra 4, 4, 32 GB eMMC Flash
1187 Points ∼19% +104%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
1345 Points ∼22% +131%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
834 Points ∼13% +44%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
9992.1 ms * ∼17%
Lenovo Yoga Tablet 2 1050F
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 16 GB eMMC Flash
6104.5 ms * ∼10% +39%
Samsung Galaxy Tab 4 10.1
Adreno 305, 400 MSM8226, 16 GB SSD
15103.6 ms * ∼25% -51%
Asus Transformer Pad TF701T
GeForce Tegra 4, 4, 32 GB eMMC Flash
6172 ms * ∼10% +38%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
6995.9 ms * ∼12% +30%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
4867 ms * ∼8% +51%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
2958 Points ∼6%
Lenovo Yoga Tablet 2 1050F
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 16 GB eMMC Flash
6057 Points ∼12% +105%
Samsung Galaxy Tab 4 10.1
Adreno 305, 400 MSM8226, 16 GB SSD
1482 Points ∼3% -50%
Asus Transformer Pad TF701T
GeForce Tegra 4, 4, 32 GB eMMC Flash
4354 Points ∼8% +47%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
7261 Points ∼14% +145%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
4542 Points ∼9% +54%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
16 fps ∼3%
Lenovo Yoga Tablet 2 1050F
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 16 GB eMMC Flash
8.6 fps ∼2% -46%
Samsung Galaxy Tab 4 10.1
Adreno 305, 400 MSM8226, 16 GB SSD
1.6 fps ∼0% -90%
Asus Transformer Pad TF701T
GeForce Tegra 4, 4, 32 GB eMMC Flash
0 fps ∼0% -100%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
22.1 fps ∼6%
Lenovo Yoga Tablet 2 1050F
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 16 GB eMMC Flash
8.3 fps ∼2% -62%
Samsung Galaxy Tab 4 10.1
Adreno 305, 400 MSM8226, 16 GB SSD
3.5 fps ∼1% -84%
Asus Transformer Pad TF701T
GeForce Tegra 4, 4, 32 GB eMMC Flash
0 fps ∼0% -100%
Browsermark - 2.1 (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
921 points ∼3%
Samsung Galaxy Tab 4 10.1
Adreno 305, 400 MSM8226, 16 GB SSD
907 points ∼3% -2%
WebXPRT 2013 - Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
298 Points ∼13%
Lenovo Yoga Tablet 2 1050F
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 16 GB eMMC Flash
446 Points ∼20% +50%
Samsung Galaxy Tab 4 10.1
Adreno 305, 400 MSM8226, 16 GB SSD
135 Points ∼6% -55%
Asus Transformer Pad TF701T
GeForce Tegra 4, 4, 32 GB eMMC Flash
356 Points ∼16% +19%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das Tablet arbeitet rund vor sich hin und hat uns keine Probleme bereitet. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks überraschen nicht und fallen so aus wie bei vergleichbaren Geräten. Die Ergebnisse ordnen sich am unteren Rand der Leistungsskala ein.

PCMark 7 Score
2253 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
1131 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
945 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
1174 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
1131 Points ∼19%
Acer Aspire V3-111P-P06A
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1451 Points ∼24% +28%
Acer Aspire E3-111-C6LG
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1104 Points ∼18% -2%

Massenspeicher

Als Datenspeicher dient im Pavilion ein eMMC-Speichermodul, das eine Kapazität von 32 GB besitzt. Davon werden etwa 10 GB für die RecoveryPartition abgezwackt. Der Speicher hat insgesamt gute Transferraten zu bieten. Der in Konkurrenten wie dem Acer Aspire Switch 10 und dem Schenker Element 3G verbaute eMMC-Speicher arbeitet aber deutlich schneller. Keines der drei Geräte kann allerdings mit dem Wortmann Terra Pad 1060 mithalten. Wortmann setzt auf eine echte SSD, die viel schneller arbeitet als eMMC-Speicher. Dadurch wirkt das Terra Pad insgesamt agiler und spritziger, obwohl es mit einem deutlich schwächeren Prozessor ausgestattet ist als die drei genannten Konkurrenten.

32 GB eMMC Flash
Sequential Read: 139.5 MB/s
Sequential Write: 47.99 MB/s
512K Read: 119.6 MB/s
512K Write: 45.89 MB/s
4K Read: 9.679 MB/s
4K Write: 3.758 MB/s
4K QD32 Read: 15.39 MB/s
4K QD32 Write: 4.358 MB/s
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
Acer Aspire Switch 10 SW5-012-13DP
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
CrystalDiskMark 3.0
50%
-15%
27%
353%
Write 4k QD32
4.358
5.642
29%
4.408
1%
6.524
50%
52.07
1095%
Read 4k QD32
15.39
26.66
73%
10.44
-32%
26.07
69%
68.48
345%
Write 4k
3.758
5.603
49%
4.034
7%
5.556
48%
34.57
820%
Read 4k
9.679
18.31
89%
10.33
7%
11.75
21%
24
148%
Write 512
45.89
72.69
58%
18.93
-59%
39.14
-15%
81.11
77%
Read 512
119.6
151.1
26%
104.7
-12%
155.9
30%
233.2
95%
Write Seq
47.99
72.77
52%
43.2
-10%
46.87
-2%
121.7
154%
Read Seq
139.5
169.3
21%
109
-22%
162.9
17%
262.2
88%

Grafikkarte

Das Tablet ist mit Intels HD Graphics Grafikkern ausgestattet. Die GPU unterstützt DirectX 11 und arbeitet mit Geschwindigkeiten bis zu 646 MHz. Die Resultate in den 3D Mark Benchmarks liegen auf einer Höhe mit denen vergleichbarer Rechner. Insgesamt ordnen sich die Ergebnisse am unteren Rand der Tabelle ein. Eine vergleichbare AMD GPU wie der Radeon R3 (Mullins/Beema) Grafikkern verfügt über deutlich mehr Rechenleistung.

3DMark 11 Performance
210 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
14467 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
1176 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
210 Points ∼1%
Acer Aspire Switch 10 SW5-012-13DP
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
206 Points ∼1% -2%
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
209 Points ∼1% 0%
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
184 Points ∼1% -12%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
201 Points ∼1% -4%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
226 Points ∼1% +8%
Acer Aspire V3-111P-P06A
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
269 Points ∼1% +28%
Lenovo ThinkPad Edge E145
Radeon HD 8240, E1-2500, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
464 Points ∼1% +121%
Lenovo ThinkPad Edge E145-20BC000UGE
Radeon HD 8330, A4-5000, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
581 Points ∼2% +177%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
444 Points ∼1% +111%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E145
Radeon HD 8240, E1-2500, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
272 Points ∼1%
Lenovo ThinkPad Edge E145-20BC000UGE
Radeon HD 8330, A4-5000, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
309 Points ∼1%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
219 Points ∼1%
1280x720 Sky Diver Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
446 Points ∼1%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
491 Points ∼1% +10%
Acer Aspire V3-111P-P06A
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
576 Points ∼1% +29%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
982 Points ∼2% +120%
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
1176 Points ∼2%
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
1206 Points ∼2% +3%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
923 Points ∼1% -22%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
1176 Points ∼2% 0%
Acer Aspire V3-111P-P06A
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1544 Points ∼2% +31%
Lenovo ThinkPad Edge E145
Radeon HD 8240, E1-2500, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
1501 Points ∼2% +28%
Lenovo ThinkPad Edge E145-20BC000UGE
Radeon HD 8330, A4-5000, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2080 Points ∼3% +77%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
1638 Points ∼3% +39%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
14467 Points ∼1%
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
15966 Points ∼1% +10%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
12583 Points ∼1% -13%
Samsung Galaxy Tab 4 10.1
Adreno 305, 400 MSM8226, 16 GB SSD
5565 Points ∼1% -62%
Asus Transformer Pad TF701T
GeForce Tegra 4, 4, 32 GB eMMC Flash
9661 Points ∼1% -33%
Asus F102BA-DF047H
Radeon HD 8180, A4-1200, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545032A7E680
8967 Points ∼1% -38%
Lenovo S20-30
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPCX-24C6HT0
15256 Points ∼1% +5%
Acer Aspire V3-111P-P06A
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
20776 Points ∼2% +44%
Lenovo ThinkPad Edge E145
Radeon HD 8240, E1-2500, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
18212 Points ∼2% +26%
Lenovo ThinkPad Edge E145-20BC000UGE
Radeon HD 8330, A4-5000, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
27609 Points ∼2% +91%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
16523 Points ∼1% +14%

Spiele

Spiele aus dem Windows Store laufen in der Regel problemlos auf dem Tablet. Moderne 3D-Spiele erreichen - mit ganz wenigen Ausnahmen - keine spielbaren Frameraten auf dem Gerät. Mal ganz davon abgesehen, dass der zur Verfügung stehende Speicherplatz nur für die wenigsten Spiele ausreicht.

min. mittel hoch max.
Trackmania Nations Forever (2008) 80.919.8fps
Tomb Raider (2013) 12.76.7fps
GRID: Autosport (2014) 31.612.5fps

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Temperatur

das Pavilion im Stresstest
das Pavilion im Stresstest

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) begeht das Tablet im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleiche Weise. Die CPU beginnt den Stresstest mit 1,5 GHz. Im weiteren Verlauf des Tests sinkt die Geschwindigkeit. Nach etwa 20 bis 30 Minuten hat sich die Geschwindigkeit bei 600 bis 750 MHz eingependelt und bleibt für die restliche Dauer auf diesem Niveau. Der Grafikkern geht mit 300 MHz zu Werke. Während des Stresstests registrieren wir an einigen Messpunkten Temperaturen oberhalb von 40 Grad Celsius. Das überrascht nicht, denn das Tablet ist nicht mit einem Lüfter ausgestattet, der für Kühlung sorgen könnte. Im Normalbetrieb erwärmt sich das Gerät kaum. Das Acer Aspire Switch 10 und das Asus Transformer Book T100TA-C1-GR werden unter Last nur etwas weniger warm als das Pavilion.

 22.5 °C25 °C29.2 °C 
 23.3 °C26.8 °C31.2 °C 
 25.3 °C28 °C29.6 °C 
Maximal: 31.2 °C
Durchschnitt: 26.8 °C
25.1 °C26.5 °C30.6 °C
23 °C24.1 °C31.6 °C
23.1 °C24.9 °C30.2 °C
Maximal: 31.6 °C
Durchschnitt: 26.6 °C
Netzteil (max.)  30.7 °C | Raumtemperatur 20.4 °C | Voltcraft IR-360
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.3 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30.7 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 43.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.8 °C (von 22.2 bis 51.8 °C für die Klasse Tablet v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 44.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.

Lautsprecher

Die Stereo-Lautsprecher des Pavilion befinden sich links und rechts neben dem Bildschirm hinter gelochten Abdeckungen. Sie erzeugen einen dünnen Klang, dem es an Bass fehlt. Die Lautsprecher gehören nicht zu den lautesten Modellen unter den Tablet-Lautsprechern. Ein besserer Klang ist mit Kopfhörern oder externen Lautsprechern zu erreichen.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Unter Last hält der Energiebedarf des Pavilion keine Überraschungen bereit. Mit Leistungsaufnahmen um 10 Watt liegt es gleichauf mit Konkurrenten wie dem Acer Aspire Switch 10 und dem Asus Transformer Book T100TA-C1-GR. Alle drei Geräte haben zudem mit Throttling unter Volllast zu kämpfen. Im Idle-Modus hingegen zeigt sich das Pavilion etwas durstiger als die Konkurrenz.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 1.3 Watt
Idledarkmidlight 4.2 / 7.1 / 7.3 Watt
Last midlight 10.2 / 10.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

HP verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu 11 Stunden. Das können wir bestätigen. Im Idle-Modus hält der Akku des Pavilion sogar 12:35 h durch. Diesen Wert kann der Konkurrent Transformer Book T100TA (16:39 h) aber noch locker überbieten. Der Idle-Modus wird durch den Battery Eater Readers Test überprüft. Der Bildschirm läuft auf der geringsten Helligkeitsstufe, und die Funkmodule sind abgeschaltet. Unter Last stellt das Pavilion den Betrieb nach 4:04 h ein und liegt damit gleichauf mit dem Transformer Book (4:16 h). Die Laufzeit unter Last wird mit dem Battery Eater Classic Test ermittelt: Dabei läuft der Bildschirm mit voller Helligkeit, und die Funkmodule sind aktiviert.

Den praxisnahen WLAN-Test beendet das HP Tablet nach 7:48 h. Das Acer Aspire Switch 10 (7:33 h) liegt nur wenige Minuten dahinter zurück. Erneut kann sich das Transformer Book (10:47 h) an die Spitze setzen. Bei diesem Test werden Webseiten automatisch im 40-Sekunden-Intervall aufgerufen, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Die Videowiedergabedauer testen wir, indem wir den Kurzfilm Big Buck Bunny (H.264-Kodierung, 1.920 x 1.080 Bildpunkte) in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Funkmodule sind deaktiviert, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² reguliert. Das Pavilion 10 hält 7:51 h durch. Bei den Konkurrenten haben wir diesen Test nicht durchgeführt.

Hinweis: Auf dem Pavilion steht nur das Energieprofil 'Ausbalanciert' zur Verfügung. Daher haben wir alle Laufzeittests mit diesem Profil durchgeführt.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
12h 35min
Surfen über WLAN
7h 48min
Big Buck Bunny H.264 1080p
7h 51min
Last (volle Helligkeit)
4h 04min
HP Pavilion 10-k000ng x2
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F, 32 GB eMMC Flash
Acer Aspire Switch 10 SW5-012-13DP
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
Akkulaufzeit
-3%
25%
-31%
-38%
Idle
755
999
32%
H.264
471
WLAN (alt)
468
453
-3%
647
38%
325
-31%
290
-38%
Last
244
256
5%

Fazit

Wie wir testen - Fazit

HP bietet mit dem HP Pavilion 10-k000ng ein einfaches 10,1-Zoll-Tablet samt ansteckbarer Tastatur. Der Rechner bietet genügend Leistung für Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet. Das blickwinkelstabile Display bietet eine gute Helligkeit und einen sehr guten Kontrast. Das Preisniveau von 320 Euro macht es auch für Schüler und Studenten interessant. Eine Akkuladung reicht durchaus für einen Tag an der Schule bzw. Uni aus. Allerdings ist die Tastatur nicht wirklich für Vielschreiber geeignet. Wer eine kleine mobile Schreibmaschine sucht, sollte unserer Meinung nach weiterhin auf Netbooks/Subnotebooks setzen. Modelle mit empfehlenswerten Tastaturen wären die 11,6-Zoll-Rechner Acer Aspire V3-111 und Lenovo Thinkpad Edge E145

Das Acer Aspire Switch 10 SW5-012-13DP empfiehlt sich durch sein hochauflösendes und sehr helles WUXGA-Display (1.920 x 1.200 Bildpunkte). Das Asus Transformer Book T100TA-C1-GR hat die besten Akkulaufzeiten unter unseren Vergleichsgeräten zu bieten. Wer auf der Suche nach einem Windows Tablet samt mobilem Internetzugang ist, sollte das Augenmerk auf das Schenker Element bzw. das Wortmann Terra Pad 1060 werfen. Beide Geräte sind auch mit 3G-Modem zu bekommen. Während unseres Tests hat sich mit dem "Volks-Tablet" von Trekstor noch eine weitere Alternative aufgetan. Ein Test zu dem Gerät ist demnächst bei uns zu finden. Das Tablet ist mit einem 3G-Modem für 250 Euro (200 Euro ohne 3G Modem) zu bekommen. Die Ausstattung ist quasi identisch mit dem Pavilion. Lediglich der Prozessor (Atom Z3735F) bietet eine etwas geringere Turbogeschwindigkeit. Addiert man noch die Kosten für eine ansteckbare Tastatur (etwa 50 Euro), stellt das Gerät fast schon ein Schnäppchen dar.

Testgerät zur Verfügung gestellt von ...
Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Das HP Pavilion 10-k000ng x2, zur Verfügung gestellt von:
Das HP Pavilion 10-k000ng x2, zur Verfügung gestellt von:

Datenblatt

HP Pavilion 10-k000ng x2 (Pavilion 10 Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics (Bay Trail), Kerntakt: 313-646 MHz, 10.18.10.3643
Hauptspeicher
2048 MB 
, DDR3, fest verlötet, keine Speicherbank
Bildschirm
10.1 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel, 10-Punkte-Multitouch, HP, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 13 GB verfügbar
Soundkarte
Intel SST Audio Device
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 HDMI, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: MicroSD, Sensoren: Beschleunigungsmesser, Gyroskop, Umgebungslichtsensor, eCompass
Netzwerk
Realtek RTL8723BS (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.6 x 264 x 170
Akku
35 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Windows 8.1 (32 Bit) + Bing
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, McAfee LiveSafe - Internet Security (Testversion), MS Office 365 Personal (1-Jahres-Lizenz), 12 Monate Garantie
Gewicht
590 g, Netzteil: 137 g
Preis
319 Euro

 

10,1 Zoll im Durchmesser misst der Bildschirm.
10,1 Zoll im Durchmesser misst der Bildschirm.
Die Deckelrückseite ist mit einer matten Oberfläche versehen.
Die Deckelrückseite ist mit einer matten Oberfläche versehen.
Eingabegeräte
Eingabegeräte
das Tastaturdock des Pavilion
das Tastaturdock des Pavilion
Die Lautsprecher befinden sich neben dem Bildschirm.
Die Lautsprecher befinden sich neben dem Bildschirm.
Das Netzteil bringt es auf ein Gewicht von 137 Gramm.
Das Netzteil bringt es auf ein Gewicht von 137 Gramm.
Es bietet eine Nennleistung von 15 Watt.
Es bietet eine Nennleistung von 15 Watt.
Da Gerät ist auch mit einem violetten Ständer zu bekommen.
Da Gerät ist auch mit einem violetten Ständer zu bekommen.
HP installiert diverse Apps vor.
HP installiert diverse Apps vor.

Ähnliche Geräte

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Test HP Pro Tablet 10 EE G1 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test One Xcellent 10 v2 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test Acer Iconia Tab 10 A3-A30 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test cmx WinTek 101-1016 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test Medion Lifetab S10345 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test Trekstor SurfTab Wintron 10.1 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test Captiva PAD 10.1 Windows Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735D

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Preisvergleich

Pro

+Heller, kontrastreicher, blickwinkelstabiler Bildschirm
+Gute Akkulaufzeiten
+USB-2.0-Steckplatz (kein Micro- oder Mini-USB)
+Ansteckbare Tastatur
+Einjährige Lizenz für Office 365 Personal
 

Contra

-Geringe Auflösung (1.280 x 800 Bildpunkte)
-Nur 12 Monate Garantie

Shortcut

Was uns gefällt

Das helle, kontrastreiche, blickwinkelstabile Display.

Was wir vermissen

Eine bessere Tastatur. Zudem würde dem Gerät ein 3G-/LTE-Modem gut stehen.

Was uns verblüfft

Nichts.

Die Konkurrenz

Acer Aspire Switch 10 SW5-012-13DP (Tablet), Asus Transformer Book T100TA-C1-GR (Tablet), Schenker Element (Tablet), Wortmann Terra Pad 10 (Tablet), Asus F102BA (10,1-Zoll-Netbook), Medion Akoya E1317T (10,1-Zoll-Netbook), Acer Aspire V3-111P (11,6-Zoll-Netbook), Lenovo Thinkpad Edge E145 (11,6-Zoll-Subnotebook), Lenovo S20-30 (11,6-Zoll-Netbook), Acer Aspire E3-111 (11,6-Zoll-Netbook)

Bewertung

HP Pavilion 10-k000ng x2 - 20.11.2014 v4(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
72%
Tastatur
64 / 80 → 80%
Pointing Device
81%
Konnektivität
47 / 65 → 72%
Gewicht
82 / 40-88 → 88%
Akkulaufzeit
91%
Display
84%
Leistung Spiele
36 / 68 → 53%
Leistung Anwendungen
36 / 76 → 47%
Temperatur
86%
Lautstärke
100%
Audio
30 / 91 → 33%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
65%
78%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test HP Pavilion 10-k000ng x2 Tablet
Autor: Sascha Mölck (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.