Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test Lenovo ThinkPad X12 Detachable Gen 1: Laptop-Tablet-Hybrid mit LTE & Tiger-Lake UP4

X1 Tablet in besser. Nach Jahren der Abstinenz der Business-Serie ThinkPad im Bereich der Tablets kehrt Lenovo mit dem ThinkPad X12 Detachable Gen 1 in dieses Segment zurück. Dem Lenovo ThinkPad X12 Tablet gelingt es in unserem Test durchaus, dem Microsoft Surface Pro 7 Plus Konkurrenz zu machen.

Es ist schon einige Zeit vergangen, seit Lenovo das letzte ThinkPad-Tablet auf den Markt brachte. 2018 erschien das Lenovo ThinkPad X1 Tablet Gen 3. Seither war in diesem Bereich Ruhe. Nachdem das X1 Tablet auslief, hatte Lenovo einfach kein Detachable-ThinkPad mehr. Lenovo überließ Herstellern wie Dell mit seinem Latitude 7210 und natürlich Microsoft mit dem Surface Pro 7 Plus das Feld.

Im Jahr 2021 nimmt Lenovo den Kampf um die Business-Tablets wieder auf, mit dem neuen Lenovo ThinkPad X12 Detachable Gen 1. Dabei geht man den Schritt weg von der Flaggschiff-Serie ThinkPad X1 hin zu der weniger teuren, regulären X-Serie. Das findet seinen Ausdruck im Preis: Unsere sehr gut ausgestattete Testkonfiguration mit Tiger-Lake i7, 512 GB SSD Speicher und 16 GB RAM kostet 1.630 Euro im Studentenprogramm - und damit rund hundert Euro weniger als das ThinkPad X1 Tablet Gen 3, das wir damals mit i5, 256-GB-SSD und 8 GB RAM getestet haben.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Prozessor
Intel Core i7-1160G7 4 x 2.1 - 4.4 GHz, 40 W PL2 / Short Burst, 12 W PL1 / Sustained, Tiger Lake UP4
Hauptspeicher
16384 MB 
, LPDDR4X-4266, on-board, Quad Channel
Bildschirm
12.30 Zoll 3:2, 1920 x 1280 Pixel 187 PPI, 10 Point Multitouch, Native Unterstützung für die Stifteingabe, N123NCA-GS1, a-Si IPS LED, spiegelnd: ja, abnehmbarer Bildschirm, 60 Hz
Mainboard
Intel Tiger Lake-UP4 PCH-LP
Massenspeicher
Toshiba BG4 KBG40ZNT512G, 512 GB 
, M.2 2242, NVMe PCIe 3, 431 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC3306
Anschlüsse
1 USB 3.1 Gen2, 1 USB 4.0 40 Gbps, 1 Thunderbolt, USB-C Power Delivery (PD), 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5mm Audio, 1 Fingerprint Reader, Sensoren: Accelerometer, Gyroscope, Proximity Sensor, Inclinometer, Hall Sensor, 8 Point Pogo-Pin Connector
Netzwerk
Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Fibocom L850-GL, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 14.5 x 283.3 x 203.5
Akku
42 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Sonstiges
Lautsprecher: 1 Watt Stereo, Tastatur: 6 Row, 1.35 mm Travel, Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 65 Watt USB C Charger, Lenovo Digital Pen, Lenovo Commercial Vantage, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.107 kg, Netzteil: 322 g
Preis
1630 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
89 %
04.2021
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
i7-1160G7, Iris Xe G7 96EUs
1.1 kg14.5 mm12.30"1920x1280
88 %
01.2019
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
i5-8250U, UHD Graphics 620
1.3 kg8.9 mm13.00"3000x2000
89 %
03.2021
Microsoft Surface Pro 7 Plus
i5-1135G7, Iris Xe G7 80EUs
796 g8.5 mm12.30"2736x1824
90 %
03.2021
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
i7-10610U, UHD Graphics 620
850 g9.35 mm12.30"1920x1280

Gehäuse: Magnesium-ThinkPad mit samtiger Beschichtung

Lenovo ThinkPad X12 Detachable Gen 1
Lenovo ThinkPad X12 Detachable Gen 1

Würde man das Lenovo ThinkPad X12 Detachable neben das ThinkPad X1 Tablet Gen 3 stellen, könnte man das X12 für dessen kleinen Bruder halten. Am Design hat sich nicht viel verändert. Das ThinkPad X12 Detachable Gen 1 ist im ThinkPad-Schwarz gehalten, mit einem Gehäuse mit wenigen Rundungen; der Kickstand auf der Rückseite hat zwei metallische Scharniere. Lenovo setzt beim ThinkPad X12 Gen 1 auf den klassischen ThinkPad-Look.

Nicht nur an der Optik gibt es kaum Änderungen, auch die verwendeten Materialien sind die gleichen wie beim X1 Tablet. Der Tablet-Part besteht rückseitig aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung, die komplett mit einer samtig-weichen Gummierung versehen ist. Das Display ist durch Gorilla-Glass-5 geschützt, und im Bereich des dünnen Tastaturcovers finden wir ebenfalls die gummiartige Oberfläche vor. Das Gehäuse des X12 ist absolut stabil und lässt sich nicht verwinden, Druck auf die Rückseite wirkt sich nicht auf den Bildschirm aus. Übt man starken Druck auf die Display-Fläche von vorne aus, hat das schon Auswirkungen auf das Panel - das Gorilla Glass 5 bietet aber zumindest ein gewisses Level an Schutz.

Das abnehmbare Keyboard-Cover bietet freilich nicht die gleiche Stabilität wie das Unterteil eines normalen ThinkPad-Laptops. Es ist stabil genug, dass es beim Tippen nicht merklich nachgibt. Als Laptop nutzen (also positioniert auf dem Schoß) kann man das ThinkPad X12 Detachable aber nur schwerlich - hier haben Clamshell-Designs mit festem Scharnier einfach ihren Vorteil. Immerhin kann man den Standfuß fast um 180 Grad aufklappen, der "Öffnungswinkel" des ThinkPad-Tablets ist also maximal flexibel.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

In Sachen Gewicht muss man vorsichtig sein: Weil das Lenovo ThinkPad X12 Gen 1 immer mit dem Keyboard-Cover ausgeliefert wird, ist die Gewichtsangabe mit der Tastatur - anders als beispielsweise beim Microsoft Surface Pro 7 Plus. Das gleiche gilt bei der Gehäusedicke. Ohne Tastatur wiegt das ThinkPad-Tablet 760 Gram, die Gehäuse-Dicke des Tablet-Teils beträgt 8,8 Millimeter.

Das ThinkPad X12 Detachable ist das bisher kompakteste ThinkPad-2-in-1. Es ist nicht nur kleiner als das ThinkPad X1 Tablet Gen 3 mit seinem größeren 13-Zoll-Bildschirm, auch das X1 Tablet Gen 2 war etwas größer - obwohl Lenovo bei diesem auf einen kleineren 12-Zoll-Monitor setzte.

Größenvergleich

304 mm 225.6 mm 8.9 mm 1.3 kg293 mm 210 mm 9 mm 1.1 kg292 mm 208.8 mm 9.35 mm 850 g292 mm 201 mm 8.5 mm 796 g283.3 mm 203.5 mm 14.5 mm 1.1 kg

Ausstattung: Lenovo-Tablet ist spartanisch bei den Ports

Ähnlich wie das ThinkPad X1 Nano sowie das X1 Titanium Yoga hat auch das Lenovo ThinkPad X12 Detachable nur zwei USB-C-Anschlüsse. Anders als bei diesen ist aber nur einer der beiden Anschlüsse ein Thunderbolt-4-Port. Das ist ein Vorteil im Vergleich zum Microsoft Surface Pro 7 Plus, das dafür allerdings einen USB-A-Port hat. Im Vergleich zu den älteren X1 Tablets ist zudem der microSD-Slot entfallen.

links: USB C 3.2 Gen 2, microSIM, Thunderbolt 4, 3.5mm Audio
links: USB C 3.2 Gen 2, microSIM, Thunderbolt 4, 3.5mm Audio
rechts: Lautstärke-Tasten, Kensington-Lock
rechts: Lautstärke-Tasten, Kensington-Lock

Kommunikation

Das Lenovo ThinkPad X12 Detachable enthält die Intel Wireless AX201, ein Wi-Fi-6-Modul mit integriertem Bluetooth 5.1. In unseren Benchmarks schnitt dieses Wi-Fi-Modul, wie eigentlich immer, sehr gut ab.

Unser Testmodell verfügt neben WLAN auch noch über WWAN. Anders als bei der neuen X1-Serie gibt es im Lenovo ThinkPad X12 Gen 1 noch kein 5G. Stattdessen setzt Lenovo das 4G-LTE-Modul Fibocom L850-GL ein.

Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel Wi-Fi 6 AX201
1690 (1490min - 1764max) MBit/s ∼100% +23%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Wi-Fi 6 AX201
1382 (984min - 1508max) MBit/s ∼82% +1%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Wi-Fi 6 AX201
1371 (716min - 1466max) MBit/s ∼81%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (49.8 - 1775, n=232)
1153 MBit/s ∼68% -16%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (275 - 1690, n=85, der letzten 2 Jahre)
879 MBit/s ∼52% -36%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
514 MBit/s ∼30% -63%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Wi-Fi 6 AX201
1471 (1155min - 1602max) MBit/s ∼100%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Wi-Fi 6 AX201
1354 (783min - 1513max) MBit/s ∼92% -8%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (289 - 1743, n=232)
1238 MBit/s ∼84% -16%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel Wi-Fi 6 AX201
919 (714min - 1122max) MBit/s ∼62% -38%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (262 - 1498, n=85, der letzten 2 Jahre)
918 MBit/s ∼62% -38%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
633 MBit/s ∼43% -57%
716801886971105611411226131113961481156615011523147911921564137913571297134213931593155315121524160215401555156015441537159315311366115515261569152614431324152815011523147911921564137913571297134213931593155315121524160215401555156015441537159315311366115515261569152614431324152871613991423139213441308140313691376133011451429139013721293124914361406142013001360146614191407140413971366141414351254Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1470 (1155-1602)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1347 (716-1466)

Webcam

Obwohl die Webcam mit fünf Megapixel besser als die 720p-Kameras anderer ThinkPads ist, ist die Webcam nicht gut. Das Bild ist verrauscht, eher dunkel und Farben werden falsch dargestellt. Die Kamera auf der Rückseite ist deutlich besser, auch wenn sie von Smartphone-Qualität noch weit entfernt ist.

5 Megapixel Front-Webcam
5 Megapixel Front-Webcam
8 Megapixel Rear-Kamera
8 Megapixel Rear-Kamera
ColorChecker
12.5 ∆E
10.6 ∆E
15.5 ∆E
15 ∆E
16.9 ∆E
15.6 ∆E
10.5 ∆E
14.1 ∆E
12.7 ∆E
8.9 ∆E
13 ∆E
11 ∆E
10.1 ∆E
10.7 ∆E
11.3 ∆E
9.1 ∆E
13.9 ∆E
15.9 ∆E
2.3 ∆E
9.3 ∆E
10.6 ∆E
10.6 ∆E
9.1 ∆E
6.1 ∆E
ColorChecker Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00: 11.47 ∆E min: 2.33 - max: 16.93 ∆E

Sicherheit

Lenovo spendiert dem ThinkPad-Laptop X12 viele Security-Features. Dazu zählen TPM, ein Kensington-Lock-Slot, eine Infrarot-Kamera und ein Fingerprint-Leser für Windows Hello sowie die Priavcy-Blende ThinkShutter - das ist eine Neuerung im Vergleich zum alten X1 Tablet. Allerdings verfügt nur die Webcam über die Blende, die rückseitige Kamera müsste man im Fall des Falles überkleben.

Zubehör

Obligatorisch ist das 65-Watt-Netzteil mit USB-C-Anschluss. Das gilt nur bedingt für den beiliegenden Stift sowie für das Tastaturcover. Beides ist im Preis des Lenovo ThinkPad X12 inbegriffen, was zum Beispiel beim Microsoft Surface Pro 7 Plus nicht der Fall ist.

Wartung

Lenovo ThinkPad X12 Detachable: SSD ist entfernbar
Lenovo ThinkPad X12 Detachable: SSD ist entfernbar

Grundsätzlich ist das Lenovo ThinkPad X12 Gen 1 wartbar. Lenovo hat für diesen Zweck ein ausführliches Manual veröffentlicht, wie bei allen ThinkPads. Der RAM ist allerdings verlötet, genau wie das Wi-Fi-Modul. Immerhin ist die SSD als M.2-2242-Modul ausgeführt, sie ist also aufrüstbar. Zudem sollte es möglich sein, den Lüfter zu reinigen und den Akku zu tauschen. Allerdings muss man den Bildschirm abnehmen, um die Komponenten zu erreichen - aufgrund der Schwierigkeit haben wir darauf verzichtet.

Garantie

Das Lenovo ThinkPad X12 Detachable verfügt ab Werk in Deutschland über 36 Monate Garantie auf alle Teile abseits des Akkus. Normalerweise ist das ein Bring-In-Service, bei dem das Lenovo-Laptop eingeschickt werden muss. Bei unserer Konfiguration, einem Campus-Sondermodell, ist es Vor-Ort-Service mit Premier-Support.

Eingabegeräte: ThinkPad-Qualität bei Tastatur & TrackPoint

Tastatur

Im Lenovo ThinkPad X12 Tablet setzt Lenovo eine Tastatur ein, die uns stark an das ThinkPad X1 Nano erinnert: 1,35 Millimeter Tastenhub, verringerte Tasten-Höhe und auch insgesamt eine kleinere Tastatur - das X1 Tablet Gen 3 konnte aufgrund seines größeren Gehäuses noch eine Full-Size-Tastatur enthalten. Bei der zweistufigen Backlight-Tastatur des ThinkPad X12 Detachable sind einige Tasten kleiner. Im ISO-Layout fallen zum Beispiel die vier Tasten links der Enter-Taste schmaler aus, genau wie Backspace.

Verglichen mit Tastaturen größerer ThinkPads erfordert das Keyboard des ThinkPad X12 etwas Umgewöhnung, wenn man höhere Tasten mit längerem Hub gewohnt ist. Lenovo hat das Tippgefühl angepasst, die Tasten haben einen knackigeren Druckpunkt. Insgesamt ist es eine sehr hochwertige Tastatur. Zwar sind größere ThinkPad-Laptops besser, aber bei einem Tablet wird man kaum etwas besseres als das X12 Detachable finden.

Tastatur-Cover Lenovo ThinkPad X12 Detachable Gen 1
Tastatur-Cover Lenovo ThinkPad X12 Detachable Gen 1

Touchpad & TrackPoint

Mit einer Touch-Oberfläche von 10 x 5,5 cm hat das Touchpad eine angemessene, wenn auch nicht extrem geräumige Größe. Es besteht aus Kunststoff und hat eine integrierte Klick-Mechanik, ist also ein "Clickpad"; die Mechanik hat einen kurzen Hub, ist gedämpft und fühlt sich hochwertig an. Gesten setzt das Touchpad perfekt um und auch die Maussteuerung ist präzise. Die Kunststoff-Oberfläche könnte sich zwar hochwertiger anfühlen, sie bietet aber die nötige Gleitfähigkeit, ohne total rutschig zu sein.

Der TrackPoint mit seinen drei dedizierten Tasten zwischen Touchpad und Tastatur bietet genau die Qualität, die wir vom ThinkPad-TrackPoint erwarten und kennen. Der Mauszeiger lässt sich mit Druck auf den roten Pointing-Stick extrem präzise und schnell steuern. Der Nutzer kann so während dem Tippen die Hände auf der Tastatur behalten, was der größte Vorteil des TrackPoints ist.

Touchscreen & Stift

Als Tablet verfügt das Lenovo ThinkPad X12 Detachable über einen Multitouch-Touchscreen, der zehn Finger gleichzeitig erkennt. In unserem Funktionstest wurden die Eingaben auch zum Rand hin erkannt. 

Der beiliegende Digitizer-Stift (Wacom AES, 4.096 Druckstufen) des Lenovo-Laptops hat etwa die Größe eines normalen Stifts und liegt angenehm in der Hand. Im Gehäuse untergebracht werden kann er nicht; Lenovo hat dafür eine Schlaufe am Tastatur-Cover vorgesehen. Der Stift lässt sich gut benutzen, auch wenn die beiden Tasten an der Seite relativ flach sind. Angetrieben wird der Pen durch eine AAA-Batterie, die über das hintere Ende des Gehäuses austauschbar ist.

Lenovo ThinkPad X12 Detachable Gen 1: Digitizer-Pen-Test
Lenovo ThinkPad X12 Detachable Gen 1: Digitizer-Pen-Test

ThinkPad-Tablet: Gutes Display im 3:2-Format

Subpixel-Matrix Lenovo ThinkPad X12 Detachable Gen 1
Subpixel-Matrix Lenovo ThinkPad X12 Detachable Gen 1
Backlight-Bleeding (hier verstärkt dargestellt)
Backlight-Bleeding (hier verstärkt dargestellt)

Ungewöhnlich für ThinkPad-Laptops, aber normal für Detachable-Tablets: Es gibt nur eine Display-Option. Dabei handelt es sich um ein Panel im 3:2-Format, das eine Diagonale von 12,3 Zoll hat. Diese Displaygröße kommt erstmals bei einem ThinkPad-Tablet zum Einsatz: Das X1 Tablet Gen 3 enthielt ein 13-Zoll-LCD, beim X1 Tablet Gen 2 war es ein 12-Zoll-Monitor. Neu ist auch die Auflösung von 1.920 x 1.280 - bei den X1-Tablets war die Auflösung jeweils noch höher, gleiches gilt für das Surface Pro 7 Plus.

Lenovo verspricht einen Helligkeitswert von 400 cd/m². Dieses Versprechen kann das X12 einlösen. In der Spitze waren es 419 cd/m², durchschnittlich 406 cd/m². Mit diesen Werten ist das Panel etwas dunkler als X1 Tablet Gen 3 und Microsoft Surface Pro 7 Plus. Immerhin hat es, anders als das Surface, kein PWM.

395
cd/m²
403
cd/m²
403
cd/m²
396
cd/m²
419
cd/m²
403
cd/m²
405
cd/m²
418
cd/m²
414
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
N123NCA-GS1
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 419 cd/m² Durchschnitt: 406.2 cd/m² Minimum: 4.6 cd/m²
Ausleuchtung: 94 %
Helligkeit Akku: 420 cd/m²
Kontrast: 1822:1 (Schwarzwert: 0.23 cd/m²)
ΔE Color 1.1 | 0.59-29.43 Ø5.6, calibrated: 0.5
ΔE Greyscale 1.5 | 0.64-98 Ø5.8
99.2% sRGB (Argyll 1.6.3 3D)
62.8% AdobeRGB 1998 (Argyll 1.6.3 3D)
68.85% AdobeRGB 1998 (Argyll 2.2.0 3D)
99.22% sRGB (Argyll 2.2.0 3D)
67.03% Display P3 (Argyll 2.2.0 3D)
Gamma: 2.06
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
N123NCA-GS1, a-Si IPS LED, 1920x1280, 12.30
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
LP130QP1-SPA1, IPS, 3000x2000, 13.00
Microsoft Surface Pro 7 Plus
LG Philips LP123WQ332684, IPS, 2736x1824, 12.30
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Sharp LQ123N1, IPS, 1920x1280, 12.30
Lenovo ThinkPad X1 Tablet Gen 2
LSN120QL01L01, IPS, 2160x1440, 12.00
Display
1%
-1%
-0%
Display P3 Coverage
67.03
68.14
2%

67.79
1%

66.89
0%
67.9
1%
sRGB Coverage
99.22
99.43
0%

99.11
0%

96.68
-3%
96.77
-2%
AdobeRGB 1998 Coverage
68.85
69.87
1%

69.26
1%

69.1
0%
68.84
0%
Response Times
4%
14%
55%
46%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
63.2 (30, 33.2)
47.2 (21.2, 26)
25%
50.8 (25.2, 25.6)
20%
29 (4, 25)
54%
28.4 (15.2, 13.2)
55%
Response Time Black / White *
36 (18, 18)
42.4 (19.6, 22.8)
-18%
33.6 (18.8, 14.8)
7%
16 (4, 12)
56%
22.8 (13.6, 9.2)
37%
PWM Frequency
199.2 (57, 119)
1250 (30)
221.2 (49)
Bildschirm
-65%
-30%
-41%
-111%
Helligkeit Bildmitte
419
474
13%
408
-3%
380
-9%
388.1
-7%
Brightness
406
418
3%
425
5%
378
-7%
344
-15%
Brightness Distribution
94
76
-19%
85
-10%
86
-9%
78
-17%
Schwarzwert *
0.23
0.33
-43%
0.34
-48%
0.31
-35%
0.39
-70%
Kontrast
1822
1436
-21%
1200
-34%
1226
-33%
995
-45%
DeltaE Colorchecker *
1.1
3.2
-191%
1.5
-36%
2.28
-107%
4.6
-318%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
2.2
6.1
-177%
2.5
-14%
3.93
-79%
9.1
-314%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
0.5
0.9
-80%
1.4
-180%
0.97
-94%
DeltaE Graustufen *
1.5
4.5
-200%
1.6
-7%
2.56
-71%
6.1
-307%
Gamma
2.06 107%
2.07 106%
2.05 107%
2.32 95%
2.07 106%
CCT
6524 100%
5881 111%
6432 101%
6130 106%
7104 91%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
62.8
64
2%
63.7
1%
63
0%
59
-6%
Color Space (Percent of sRGB)
99.2
99.4
0%
96.8
-2%
97
-2%
91
-8%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-20% / -37%
-6% / -19%
5% / -21%
-33% / -85%

* ... kleinere Werte sind besser

Farben
Farben
Graustufen
Graustufen
Sättigung
Sättigung
Farben (kalibriert)
Farben (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)

Die schon von Werk ab geringen Abweichungen vom Soll konnten wir mit einer Kalibrierung zusätzlich minimieren. Vermessen haben wir das Display wie immer mit CalMan und dem X-Rite i1 Pro 2 Colorimeter. Positiv ist der hervorragende Kontrast von 1822:1, das Resultat aus niedrigem Schwarzwert und hoher Helligkeit. Zusammen mit der hohen sRGB-Farbraumabdeckung von fast 100 % ergibt das eine kraftvolle und korrekte Farbdarstellung. Für einfache Bildbearbeitung unterwegs lässt sich das hier verbaute Panel also auch nutzen.

sRGB: 99,2 %
sRGB: 99,2 %
AdobeRGB: 62,8 %
AdobeRGB: 62,8 %
Outdoor (im Schatten)
Outdoor (im Schatten)

Die Display-Oberfläche ist glänzend, allerdings mit Reflektionsreduzierung. Durch die relativ hohe Displayhelligkeit lässt sich der ThinkPad-Laptop so auch draußen benutzen, man muss aber damit rechnen, dass man sich manchmal selbst im Display sieht.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
36 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 91 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.1 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
63.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 30 ms steigend
↘ 33.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 96 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.2 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9706 (Minimum 5, Maximum 151500) Hz.

Bei dem Bildschirm des Lenovo-Laptops handelt es sich um IPS-LCD, das eine exzellente Blickwinkelstabilität bietet.

Leistung: ThinkPad X12 etwas langsamer als Surface Pro 7 Plus

Lenovo bietet die gesamte UP4-Tiger-Lake-Palette im ThinkPad X12 Detachable Gen 1 an. Die Bandbreite reicht vom Intel Core i3-1110G4 mit nur zwei Kernen über die i5-CPUs 1130G7 und 1140G7 bis zum i7-1160G7 und zum i7-1180G7. Für die Grafikleistung zeichnet sich jeweils die Intel iGPU zuständig, wobei die i7-Chips jeweils die stärksten Ausführungen enthalten. Der Arbeitsspeicher ist beim Lenovo ThinkPad X12 Gen 1 verlötet, es handelt sich um acht bis 16 GB LPDDR4X-4266-Speicher. Eine einzelne M.2-2242-SSD bildet den Massenspeicher.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z Caches
CPU-Z Caches
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Mainboard
HWiNFO
HWiNFO
GPU-Z
GPU-Z
 

Prozessor

Beim Intel Core i7-1160G7 handelt es sich um einen Tiger-Lake-Prozessor der UP4-Serie. Dieser hat eine typische TDP von 9 bis 15 Watt. Die vier Kerne der 10-Nanometer-CPU arbeiten mit 2,1 bis 4,4 GHz. Für Vergleiche mit anderen Prozessoren kann man die CPU-Vergleichsliste benutzen.

Im Lenovo ThinkPad X12 Detachable kann der Prozessor kurzfristig bis zu 40 Watt bei Last auf allen Kernen verbrauchen. Auf lange Sicht kann das Lenovo-Tablet diesen Leistungsstand leider nicht halten - um die Gehäusetemperaturen im Rahmen zu halten, taktet der Prozessor runter, der Verbrauch liegt am Ende bei 12 Watt. Bei der Dauerleistung muss sich das ThinkPad X12 Detachable so dem älteren X1 Tablet Gen 3 geschlagen geben, auch wenn die Boost-Leistung etwas höher ist. Etwa Gleichstand herrscht im Vergleich zum Microsoft Surface Pro 7 Plus mit i5-CPU.

Eine Leistungsreduzierung im Akkumodus war nicht feststellbar.

204.9249.9294.9339.9384.9429.9474.9519.9564.9609.9654.9699.9744.9789.9834.9863.97793.76742.74709.12678.96640.72603.26560.49491.33429.64431.5426.12429.89443.49437.81448.26443.1459.11451.56446.54457.66455.18447.88459.01445.54694.88681.86674.29663.87617.05666.2632.43626.12667.49614.77643.06629.06631.2639.93613.49670.47627.96626.39650.62608.18676.62636.67616.37645.29608.87664.48627.46609.46666.7628.09609.38672.11642.95593.62674.78637.91593.66674.88665.67613.95613.32646.54605.84676.3643.35589.9676.67635.38591.98675.36645.36607.4602.55575.31558.87565.43532.79586.22530.69560.93531.49553.19538.43521.07546.1520.72559.35557.51521.8557.47516.2605.02547.23501.29552.8527.93545.26531.86552.49523.25551.48541.61588.88534.16539.56579.07518.3559.6570.4502.89583560.81498.05561.03515.64533.36538.74553.21539.76532.56784.28770.03769.78598.58603.34599.86574.65500.17483.2481.37476.17479.62481.59479.24479.05477.57477478.66479.9479.56476.94476.49475.61478.6480.22477.71480.25477.36479.84478.66477.56477.3476.09478.3475.43476.33479.81478.63477.53478.83579.32575.57574.48578.93580.89579.9580.59578.92581.16538.05549.13549.76538.4566.21536.11537.03541.82549.38537.32542.05539.61539539.19541.51540.7535.88532.65538.52533.92535.52537.56535.86542.17535.77532.2536.84535.35535.52535.88543.79862.27800.56710.66688.56662.77722.74707.95683.4657.28624.57587.69602.32638.47660.27638.11606.81623.32653.99635.33610.86606.03637.09634.69602.74628.89240.58218.33216.19214.54212.44212.58208.14208.04208.82205.69208.62207.05205.57208.43208.87207.25208.85208.61206.28207.9207.72206.66207.69206.91206.81208.07207.05206.87208.93208.31205.87208.4208.09208.67208.91208.6210.78204.92206.38208.04Tooltip
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00 Intel Core i7-1160G7: Ø528 (426.12-863.97)
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE Intel Core i5-8250U; Undervolting: Ø640 (589.9-694.88)
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE Intel Core i5-8250U: Ø550 (498.05-645.36)
Microsoft Surface Pro 7 Plus Intel Core i5-1135G7: Ø513 (475.43-784.28)
Dell Latitude 12 7210 2-in-1 Intel Core i7-10610U: Ø549 (532.2-581.16)
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE Intel Core i7-1160G7: Ø659 (587.69-862.27)
Lenovo ThinkPad X1 Tablet Gen 2 Intel Core i5-7Y54: Ø209 (204.92-240.58)
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
544 Points ∼100% +9%
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7
  (484 - 544, n=3)
510 Points ∼94% +2%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Core i5-1135G7
501 Points ∼92% 0%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Core i7-1160G7
501 Points ∼92%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel Core i7-10610U
452 Points ∼83% -10%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (106 - 604, n=81, der letzten 2 Jahre)
436 Points ∼80% -13%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Core i7-1160G7
2068 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
1750 Points ∼85% -15%
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7
  (1224 - 2068, n=3)
1681 Points ∼81% -19%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (200 - 4953, n=81, der letzten 2 Jahre)
1591 Points ∼77% -23%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Core i5-1135G7
1573 Points ∼76% -24%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel Core i7-10610U
1510 Points ∼73% -27%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
208 Points ∼100% +22%
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7
  (170 - 208, n=3)
191 Points ∼92% +12%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Core i5-1135G7
188 Points ∼90% +11%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Core i7-1160G7
170 Points ∼82%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (47.6 - 243, n=88, der letzten 2 Jahre)
169 Points ∼81% -1%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
Intel Core i5-8250U
141 Points ∼68% -17%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel Core i7-10610U
133 Points ∼64% -22%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet Gen 2
Intel Core i5-7Y54
115 Points ∼55% -32%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Core i7-1160G7
864 (426.12min - 863.97max) Points ∼100%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
862.27 Points ∼100% 0%
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7
  (753 - 864, n=3)
826 Points ∼96% -4%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Core i5-1135G7
784 Points ∼91% -9%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
Intel Core i5-8250U
695 Points ∼80% -20%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
Intel Core i5-8250U
661 Points ∼77% -23%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (90 - 2083, n=94, der letzten 2 Jahre)
688 Points ∼80% -20%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel Core i7-10610U
579 Points ∼67% -33%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet Gen 2
Intel Core i5-7Y54
234 Points ∼27% -73%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Core i7-1160G7
1115 Seconds * ∼100%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (246 - 5811, n=70, der letzten 2 Jahre)
979 Seconds * ∼88% +12%
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7
  (625 - 1115, n=3)
880 Seconds * ∼79% +21%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel Core i7-10610U
798 Seconds * ∼72% +28%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Core i5-1135G7
735 Seconds * ∼66% +34%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
625 Seconds * ∼56% +44%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7
  (4596 - 4621, n=2)
4609 MIPS ∼100%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
4596 MIPS ∼100%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1307 - 5623, n=72, der letzten 2 Jahre)
4314 MIPS ∼94%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Core i5-1135G7
4313 MIPS ∼94%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel Core i7-10610U
4136 MIPS ∼90%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Core i5-1135G7
22950 MIPS ∼100% +32%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
22305 MIPS ∼97% +29%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel Core i7-10610U
20211 MIPS ∼88% +17%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (3541 - 57319, n=73, der letzten 2 Jahre)
19575 MIPS ∼85% +13%
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7
  (15740 - 22305, n=3)
18462 MIPS ∼80% +6%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Core i7-1160G7
17340 MIPS ∼76%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7
  (1406 - 1465, n=3)
1427 Points ∼100% +1%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Core i7-1160G7
1409 Points ∼99%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
1406 Points ∼99% 0%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Core i5-1135G7
1334 Points ∼93% -5%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (263 - 1566, n=67, der letzten 2 Jahre)
1215 Points ∼85% -14%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel Core i7-10610U
1155 Points ∼81% -18%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Core i5-1135G7
4866 Points ∼100% 0%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Core i7-1160G7
4843 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7
  (4660 - 4991, n=3)
4831 Points ∼99% 0%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
4660 Points ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (858 - 8620, n=67, der letzten 2 Jahre)
4393 Points ∼90% -9%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel Core i7-10610U
4224 Points ∼87% -13%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Core i5-1135G7
6.09 fps ∼100% +62%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
6.06 fps ∼100% +62%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (0.7 - 15.2, n=69, der letzten 2 Jahre)
5.18 fps ∼85% +38%
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7
  (3.75 - 6.06, n=3)
4.68 fps ∼77% +25%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel Core i7-10610U
4.57 fps ∼75% +22%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Core i7-1160G7
3.75 fps ∼62%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel Core i7-10610U
67 s * ∼100% -9%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (40.7 - 172, n=59, der letzten 2 Jahre)
63.4 s * ∼95% -3%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Core i7-1160G7
61.3 s * ∼91%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Core i5-1135G7
57.2 s * ∼85% +7%
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7
  (49.8 - 61.3, n=3)
54.6 s * ∼81% +11%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
52.7 s * ∼79% +14%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel Core i7-10610U
0.781 sec * ∼100% -3%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Core i7-1160G7
0.76 sec * ∼97%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (0.504 - 1.759, n=59, der letzten 2 Jahre)
0.72 sec * ∼92% +5%
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7
  (0.64 - 0.76, n=3)
0.682 sec * ∼87% +10%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Core i5-1135G7
0.68 sec * ∼87% +11%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
0.64 sec * ∼82% +16%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
864 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
77 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
170 Points
Hilfe

System Performance

An der Systemleistung war im Alltag nichts auszusetzen, im Gegenteil - das Lenovo X12 arbeitet extrem flink. Im PCMark 10 landet es noch vor dem Surface Pro 7 Plus.

PCMark 10
Score
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Iris Xe G7 96EUs, i7-1160G7, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
4640 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Iris Xe G7 96EUs, i7-1160G7, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
4615 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (4554 - 4640, n=3)
4603 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1154 - 5971, n=82, der letzten 2 Jahre)
4168 Points ∼90% -10%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-10610U, WDC PC SN530 SDBPTPZ-512G
4120 Points ∼89% -11%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Samsung PM991 MZ9LQ256HBJQ
4026 Points ∼87% -13%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
UHD Graphics 620, i5-8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3544 Points ∼76% -24%
Essentials
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (9482 - 10372, n=3)
9863 Points ∼100% +1%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Iris Xe G7 96EUs, i7-1160G7, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
9734 Points ∼99%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Iris Xe G7 96EUs, i7-1160G7, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
9482 Points ∼96% -3%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (3258 - 11505, n=82, der letzten 2 Jahre)
8704 Points ∼88% -11%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-10610U, WDC PC SN530 SDBPTPZ-512G
8541 Points ∼87% -12%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Samsung PM991 MZ9LQ256HBJQ
8149 Points ∼83% -16%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
UHD Graphics 620, i5-8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
7460 Points ∼76% -23%
Productivity
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-10610U, WDC PC SN530 SDBPTPZ-512G
6710 Points ∼100% +9%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1881 - 8653, n=82, der letzten 2 Jahre)
6324 Points ∼94% +3%
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (6155 - 6602, n=3)
6322 Points ∼94% +3%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Iris Xe G7 96EUs, i7-1160G7, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
6210 Points ∼93% +1%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Iris Xe G7 96EUs, i7-1160G7, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
6155 Points ∼92%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Samsung PM991 MZ9LQ256HBJQ
5544 Points ∼83% -10%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
UHD Graphics 620, i5-8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
5509 Points ∼82% -10%
Digital Content Creation
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Iris Xe G7 96EUs, i7-1160G7, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
4530 Points ∼100% 0%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Iris Xe G7 96EUs, i7-1160G7, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
4525 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-1160G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (3744 - 4530, n=3)
4266 Points ∼94% -6%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Samsung PM991 MZ9LQ256HBJQ
3921 Points ∼87% -13%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (681 - 6844, n=82, der letzten 2 Jahre)
3639 Points ∼80% -20%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-10610U, WDC PC SN530 SDBPTPZ-512G
3313 Points ∼73% -27%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
UHD Graphics 620, i5-8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
2939 Points ∼65% -35%
PCMark 10 Score
4640 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

LatencyMon
LatencyMon
LatencyMon Drivers
LatencyMon Drivers
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Iris Xe G7 96EUs, i7-1160G7, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
464.6 μs * ∼100%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Samsung PM991 MZ9LQ256HBJQ
313.5 μs * ∼67% +33%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Beim Massenspeicher handelt es sich um eine NVMe-PCIe-3.0-SSD von Toshiba, die in unserem Testgerät eine Kapazität von 512 GB hat. Die SSD ist im kleinen M.2-2242-Format ausgeführt und in unseren Benchmarks eher langsam. Im Alltag wird man das nicht merken, beim kopieren großer Datenmengen aber vielleicht schon.

Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
Samsung PM961 MZVLW256HEHP
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Samsung PM991 MZ9LQ256HBJQ
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
WDC PC SN530 SDBPTPZ-512G
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
Durchschnittliche Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
63%
63%
84%
144%
61%
Write 4K
72.82
95.43
31%
165.3
127%
182.7
151%
269.37
270%
134 (72.8 - 227, n=3)
84%
Read 4K
26.35
39.19
49%
42.95
63%
51.42
95%
54.11
105%
40.4 (26.4 - 62.9, n=3)
53%
Write Seq
823
954.7
16%
1303
58%
1739.42
111%
1212 (823 - 1518, n=3)
47%
Read Seq
1169
867.3
-26%
1450
24%
1670.99
43%
1372 (1169 - 1501, n=3)
17%
Write 4K Q32T1
112.6
399.24
255%
423.5
276%
342.9
205%
580.2
415%
338 (113 - 545, n=3)
200%
Read 4K Q32T1
327.2
260.67
-20%
479.2
46%
523.3
60%
707.96
116%
491 (327 - 687, n=3)
50%
Write Seq Q32T1
1039
1286.9
24%
1060
2%
1776
71%
1811.8
74%
1343 (1039 - 1507, n=3)
29%
Read Seq Q32T1
2176
3024.8
39%
2251
3%
2378
9%
2485.4
14%
2279 (2176 - 2334, n=3)
5%
Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 2176 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 1039 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 327.2 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 112.6 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1169 MB/s
CDM 5 Write Seq: 823 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 26.35 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 72.82 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

1728.11823.11728.051824.231825.281837.211838.041838.461838.671838.881838.881838.881840.141840.141840.141840.971840.971841.811844.741845.161845.791846.211847.251847.461847.671847.671847.671847.881848.511848.511848.931849.551850.181850.181850.181850.811851.651853.321858.341858.341859.811859.811859.811860.861861.071861.271862.111862.111862.111863.791869.651888.69Tooltip
: Ø1847 (1728.05-1888.69)

Grafikkarte

Die Intel Xe Graphics G7 mit 96 EUs ist grundsätzlich die gleiche integrierte GPU wie beim Intel Core i7-1165G7, allerdings ist sie im UP4-Chip i7-1160G7 von Haus aus niedriger getaktet. Die GPU-Leistung fällt in den 3DMark-Tests trotz idealer Speicherausstattung (Quad-Channel & LPDDR4X-4266) um einige Prozentpunkte niedriger aus, als im Microsoft Surface Pro 7 Plus. Dieses enthielt nur die Xe Graphics mit 80 EUs. Am krassesten ist es beim FireStrike-Test, hier ist das Microsoft-Tablet um knapp 40 % besser. Beim Timespy-Test sind es nur knapp 5 %.

Für Spiele ist das Lenovo ThinkPad X12 Tablet keine gute Lösung. Moderne Titel können nur mit minimalen Detailstufen wiedergegeben werden. 

Mit eingestecktem Netzteil arbeitet die GPU des Lenovo-Laptops rund 12 % schneller im 3DMark-11-Graphics-Test.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (4841 - 7090, n=46)
6370 Points ∼100% +24%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs, Intel Core i5-1135G7
5926 Points ∼93% +16%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1160G7
5465 Points ∼86% +7%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1160G7
5128 Points ∼81%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (429 - 17421, n=85, der letzten 2 Jahre)
4082 Points ∼64% -20%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10610U
1988 Points ∼31% -61%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1812 Points ∼28% -65%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (3113 - 5909, n=52)
4908 Points ∼100% +46%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs, Intel Core i5-1135G7
4652 Points ∼95% +39%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1160G7
4192 Points ∼85% +25%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1160G7
3355 Points ∼68%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (311 - 13158, n=83, der letzten 2 Jahre)
2974 Points ∼61% -11%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10610U
1379 Points ∼28% -59%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1189 Points ∼24% -65%
2560x1440 Time Spy Graphics
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (994 - 1670, n=53)
1433 Points ∼100% +9%
Microsoft Surface Pro 7 Plus
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs, Intel Core i5-1135G7
1376 Points ∼96% +4%
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1160G7
1319 Points ∼92%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1160G7
1260 Points ∼88% -4%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (91 - 5126, n=63, der letzten 2 Jahre)
971 Points ∼68% -26%
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10610U
441 Points ∼31% -67%
3DMark 11 Performance
5027 Punkte
3DMark Fire Strike Score
2908 Punkte
3DMark Time Spy Score
1422 Punkte
Hilfe
min. mittel hoch max.
The Witcher 3 (2015) 83.1 51.6 24.8 fps
Dota 2 Reborn (2015) 71 59.6 34.3 31 fps
X-Plane 11.11 (2018) 29.2 23.5 20.7 fps
Shadow of the Tomb Raider (2018) 45.3 14.8 fps
F1 2020 (2020) 65.9 23.1 fps

Emissionen: Lenovo-Laptop ist nicht lautlos

Geräuschemissionen

Die maximale Lüfterlautstärke im Idle-Zustand betrug 26 dB(a) - absolut unhörbar. Unter Last läuft der kleine Lüfter mit maximal 37 dB(a). Das ist hörbar und an sich von der Lautstärke her noch nicht störend, allerdings ist das Lüftergeräusch ein wenig hochfrequent. Empfindliche Ohren könnten sich daran stören.

Spulenfiepen konnten wir beim ThinkPad X12 Detachable Gen 1 nicht feststellen.

Lautstärkediagramm

Idle
25.1 / 25.1 / 26 dB(A)
Last
34.6 / 37 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Earthworks M23R, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 25.1 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.733.436.534.434.630.82525.323.625.424.724.326.33129.930.731.73229.332.34027.728.429.329.328.828.75026.624.72824.831.328.56320.422.62520.923.425.68020.320.42025.72223.510027.726.826.125.22623.212531.221.925.722.524.530.916026.931.726.224.826.223.520028.123.823.123.42321.72503021.321.12121.521.531520.718.21817.71817.840017.41516.413.815.316.750022.618.926.31413.625.963016.629.228.91412.419.680016.322.118.412.411.317.7100020.326.222.713.91220.8125022.828.125.615.511.323.4160019.226.723.112.910.621.3200020.827.424.914.310.722.6250019.627.12313.211.120.9315016.823.62012.211.418.3400015.121.918.112.41216.3500015.521.518.212.31216.1630014.319.61712.312.415.8800013.617.815.312.312.514.51000012.91814.912.312.6141250012.618.414.512.112.714160001217.113.411.511.613.2SPL31.43734.62625.132.2N1.62.520.80.71.6median 19.2median 21.9median 21.1median 13.8median 12.4median 19.6Delta4.54.142.73.43.3hearing rangehide median Fan NoiseLenovo ThinkPad X12 20UVS03G00

Temperatur

Stresstest (Prime95 + FurMark)
Stresstest (Prime95 + FurMark)

Eine niedrige Gehäusetemperatur ist für ein Tablet nicht unwichtig, schließlich hält man es ja eventuell länger in der Hand. In dieser Hinsicht hat Lenovo zum Glück gute Arbeit beim X12 Detachable geleistet, denn das ThinkPad-Tablet erwärmt sich mit maximal 41,7 Grad Celsius nur schwach.

Im Stresstest kann der Prozessor bei gleichzeitiger GPU- und CPU-Last nach einer Stunde nur noch maximal 10 Watt verbrauchen, was CPU-Taktraten von 800 MHz bedeutet. Beim 3DMark 11 nach dem Stresstest fiel die CPU-Leistung normal aus, die GPU-Performance war allerdings um 20 % niedriger.

Max. Last
 37.8 °C39 °C38.6 °C 
 35.8 °C36.1 °C34.4 °C 
 29.4 °C31.5 °C31.9 °C 
Maximal: 39 °C
Durchschnitt: 34.9 °C
41.7 °C41.3 °C39.8 °C
39.8 °C39.3 °C37.8 °C
31.9 °C31.3 °C30.8 °C
Maximal: 41.7 °C
Durchschnitt: 37.1 °C
Netzteil (max.)  31.1 °C | Raumtemperatur 21.3 °C | Voltcraft IR-900
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Convertible v7 auf 30.3 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 39 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.3 °C (von 21.8 bis 55.7 °C für die Klasse Convertible v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 41.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.6 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.3 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 31.9 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.6 °C (-3.3 °C).
Stresstest (Vorderseite)
Stresstest (Vorderseite)
Stresstest (Rückseite)
Stresstest (Rückseite)
Stresstest (Rückseite)
Stresstest (Rückseite)
Stresstest (komplett)
Stresstest (komplett)

Lautsprecher

Die Lautsprecher des Lenovo X12, die im Displayrahmen versteckt sind, sind nur durchschnittlich gut. Es mangelt ihnen an Bass und Lautstärke. Immerhin sind sie besser als die Boxen des ThinkPad X1 Tablet Gen 3, doch an das Quad-Speaker-System des X1 Nano kommen sie nicht ansatzweise heran.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2034.634.52524.3283129.332.24028.828.85031.331.76323.425.7802225.41002627.612524.531.516026.226.82002334.825021.540.73151846.340015.351.550013.658.663012.46280011.362.910001266.4125011.367.5160010.666.8200010.764.8250011.162.6315011.461.940001261.150001257.1630012.460.2800012.556.61000012.651.41250012.749.31600011.652SPL25.175.1N0.733median 12.4median 57.1Delta3.4926.22924.324.930.135.126.932.82827.420.830.119.335.926.443.419.847.421.654.519.561.519.264.416.768.618.37016.172.212.977.512.778.611.972.111.169.610.578.411.176.311.275.611.673.611.771.21272.912.371.512.371.612.365.312.360.111.655.824.986.40.771median 12.3median 71.23.35.933.933.129.431.833.731.832.529.627.929.228.325.526.425.825.626.525.62523.729.822.935.122.440.420.744.119.450.219.154.318.356.518.660.318.16117.659.516.661.416.464.416.664.316.865.217.361.917.35917.563.217.855.217.937.717.834.61832.829.873.61.330.4median 18median 55.21.711.9hearing rangehide median Pink NoiseLenovo ThinkPad X12 20UVS03G00Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGELenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (75.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 22.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 62% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 31% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 9%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 59% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 33% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 14.6% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (11.8% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 9% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 86% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 6% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 92% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (73.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.7% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.8% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (14.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(-) | hörbarer Bereich ist nur wenig linear (31.1% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 89% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 9% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 9%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 92% aller getesteten Geräte waren besser, 3% vergleichbar, 5% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung: Bessere Akkulaufzeit als altes ThinkPad X1 Tablet

Energieaufnahme

Der Stromverbrauch im Idle ist geringer als beim Microsoft Surface Pro 7 Plus und X1 Tablet 2018, nur das Dell Latitude 7210 2-in-1 schneidet in dieser Hinsicht noch besser ab.

Als maximalen Stromverbrauch haben wir 59 Watt gemessen, keine Herausforderung für das kompakte 65-Watt-Netzteil.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.28 / 0.48 Watt
Idledarkmidlight 4 / 5.9 / 8.3 Watt
Last midlight 30.1 / 59 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
i7-1160G7, Iris Xe G7 96EUs, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G, a-Si IPS LED, 1920x1280, 12.30
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
i5-8250U, UHD Graphics 620, Samsung PM961 MZVLW256HEHP, IPS, 3000x2000, 13.00
Microsoft Surface Pro 7 Plus
i5-1135G7, Iris Xe G7 80EUs, Samsung PM991 MZ9LQ256HBJQ, IPS, 2736x1824, 12.30
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
i7-10610U, UHD Graphics 620, WDC PC SN530 SDBPTPZ-512G, IPS, 1920x1280, 12.30
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
 
Durchschnitt der Klasse Convertible
 
Stromverbrauch
-28%
-32%
12%
-18%
-5%
Idle min *
4
4.8
-20%
5.5
-38%
3.2
20%
4.44 (2.2 - 9.8, n=44)
-11%
3.89 (1.4 - 9.4, n=89, der letzten 2 Jahre)
3%
Idle avg *
5.9
9
-53%
9.1
-54%
5.3
10%
7.83 (4.8 - 16.4, n=44)
-33%
6.86 (3.2 - 13.3, n=89, der letzten 2 Jahre)
-16%
Idle max *
8.3
10.5
-27%
10.8
-30%
8.4
-1%
9.59 (5.9 - 16.9, n=44)
-16%
8.74 (3.7 - 25.8, n=89, der letzten 2 Jahre)
-5%
Last avg *
30.1
42.8
-42%
39.2
-30%
27
10%
38.7 (26.2 - 54.3, n=44)
-29%
36.1 (5.5 - 78, n=89, der letzten 2 Jahre)
-20%
Witcher 3 ultra *
30.8
Last max *
59
57.8
2%
62.5
-6%
46.9
21%
59.1 (34 - 80.5, n=44)
-0%
52.4 (8.3 - 118, n=89, der letzten 2 Jahre)
11%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Ladezeit: 132 Minuten
Ladezeit: 132 Minuten

Obwohl das Lenovo ThinkPad X12 Detachable wesentlich kleiner als das alte X1 Tablet Gen 3 ist, hat der interne Akku die gleiche Kapazität von 42 Wattstunden. Mit über acht Stunden im Wi-Fi-Test erzielt das Lenovo X12 so kein grandioses, aber ein respektables, praxistaugliches Ergebnis - das Surface Pro 7 Plus schnitt trotz größerem Akku nicht besser ab.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge Chromium)
8h 12min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 max Brightness (Edge Chromium)
6h 47min
Big Buck Bunny H.264 1080p
9h 57min
Last (volle Helligkeit)
1h 59min
Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00
i7-1160G7, Iris Xe G7 96EUs, 42 Wh
Lenovo ThinkPad X1 Tablet G3-20KJ001NGE
i5-8250U, UHD Graphics 620, 42 Wh
Microsoft Surface Pro 7 Plus
i5-1135G7, Iris Xe G7 80EUs, 48.9 Wh
Dell Latitude 12 7210 2-in-1
i7-10610U, UHD Graphics 620, 38 Wh
Durchschnitt der Klasse Convertible
 
Akkulaufzeit
-21%
34%
2%
10%
H.264
597
523
-12%
650
9%
676
13%
613 (269 - 1205, n=35, der letzten 2 Jahre)
3%
WLAN
492
395
-20%
483
-2%
489
-1%
564 (248 - 1141, n=89, der letzten 2 Jahre)
15%
Last
119
83
-30%
232
95%
111
-7%
132 (62 - 334, n=64, der letzten 2 Jahre)
11%

Pro

+ kompaktes & robustes Magnesium-Gehäuse
+ tolles ThinkPad-Tastaturcover mit TrackPoint
+ Thunderbolt 4, LTE & Security-Features
+ sehr gutes 3:2-LCD
+ Temperaturen bleiben niedrig
+ Zubehör im Preis mit inbegriffen
+ 3 Jahre Garantie

Contra

- wechselbare SSD schwierig zu erreichen
- nicht lautlos
- kein microSD-Kartenleser
- CPU-Performance ist nicht besser als beim X1 Tablet G3
- mittelmäßige Lautsprecher & Webcam

Fazit: ThinkPad im Surface-Stil überzeugt

im Test: Lenovo ThinkPad X12 Detachable Gen 1, zur Verfügung gestellt von
im Test: Lenovo ThinkPad X12 Detachable Gen 1, zur Verfügung gestellt von

Ein Detachable im Stil des Lenovo ThinkPad X12 muss sich immer am jeweils aktuellen Microsoft Surface Pro messen lassen, schließlich ist dieses das "Original". Bisher war das Lenovo scheinbar nicht so perfekt gelungen, schließlich hat man seine X1-Tablet-Serie nach nur drei Generationen wieder eingestellt und zwei Jahre lang kein ThinkPad in dem Segment auf den Markt gebracht. Ist das ThinkPad X12 Detachable Gen 1 also besser als ThinkPad X1 Tablet Gen 3 und X1 Tablet Gen 2?

Unterm Strich: Ja! Die ersten beiden X1 Tablets waren zu limitiert. Das X1 Tablet Gen 3 war dagegen zu groß und der Prozessor zu ineffizient, sodass es heißer lief und eine geringe Akkulaufzeit erzielte. Zudem war es verhältnismäßig teuer. Das ThinkPad X12 ist wesentlich günstiger, mit den Tiger-Lake-CPUs läuft es kühler, leiser und länger - dabei ist es dennoch fast so leistungsstark wie das X1 Tablet Gen 3. Kompromisse bei der Verarbeitung und den Eingabegeräten geht Lenovo dafür nicht ein, hier trifft ein sehr robustes und leichtes Magnesium-Gehäuse auf die sehr gute ThinkPad-Tastatur mit TrackPoint. Diese gehört, trotz des kürzeren Hubs als bei größeren ThinkPad-Laptops, zum Besten, was es im Detachable-Segment gibt.

Apropos Tastatur: Sie wird beim X12 immer mitgeliefert, genau wie der Stift. Das ist ein Vorteil im Vergleich zum Microsoft Surface Pro 7 Plus, bei denen man diese Zubehörteile extra kaufen muss. Zu den Vorteilen gehört auch Thunderbolt 4, eine Funktion, die Microsoft auch im Jahr 2021 nicht anbieten will. Bei der Ausstattung besteht sonst teilweise Gleichstand (LTE bieten beide), aber nur das Surface hat USB A. Zudem ist die SSD beim ThinkPad X12 Detachable wohl die schwierigsten erreichbare bei allen aktuellen ThinkPads. Das macht Microsoft beim aktuellen Surface besser. Zudem hat das Surface keinen Lüfter - der Lüfter des X12 Detachable macht sich unter Last schon bemerkbar.

Ein rundes Produkt: Das Lenovo ThinkPad X12 Detachable kann sowohl für Nutzer der älteren X1 Tablets als auch des Surface Pro attraktiv sein.

Insgesamt können wir das Lenovo ThinkPad X12 Detachable als einen sehr konkurrenzfähigen Windows-Tablet-Laptop-Hybriden empfehlen. Für Nutzer auf der Suche nach einem Tablet mit Fokus auf Produktivität ist es ein tolles Paket.

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Preis und Verfügbarkeit

Das hier getestete Modell ist so ausschließlich im Lenovo Campus-Programm erhältlich, zum Beispiel bei campuspoint. Nicht Bezugsberechtige müssen auf andere Konfigurationen ausweichen, die man beispielsweise auch bei Amazon beziehen kann.

Lenovo ThinkPad X12 20UVS03G00 - 15.04.2021 v7
Benjamin Herzig

Gehäuse
85 / 98 → 86%
Tastatur
88%
Pointing Device
89%
Konnektivität
60 / 75 → 81%
Gewicht
74 / 20-75 → 98%
Akkulaufzeit
82%
Display
91%
Leistung Spiele
65 / 78 → 83%
Leistung Anwendungen
81 / 85 → 95%
Temperatur
92%
Lautstärke
94%
Audio
64 / 91 → 70%
Kamera
44 / 85 → 52%
Durchschnitt
78%
89%
Convertible - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Managing Editor - 903 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Schon zu Schulzeiten war ich ein eifriger Leser von Notebookcheck-Tests. Über hobby-mäßige Testberichte bin ich schließlich 2016 zum Notebookcheck-Team dazugestoßen und schreibe seitdem sowohl Testberichte als auch News-Artikel. Mein persönliches Interesse liegt besonders bei klassischen Laptops und insbesondere bei Business-Modellen. Technologie sollte das Leben einfacher machen und uns effizienter arbeiten lassen, und gute Laptops sind dafür heute ein zentrales Werkzeug. Darum sind die Laptop-Tests für mich nicht nur Arbeit, sondern Leidenschaft.
Kontakt: LinkedIn
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo ThinkPad X12 Detachable Gen 1: Laptop-Tablet-Hybrid mit LTE & Tiger-Lake UP4
Autor: Benjamin Herzig, 16.04.2021 (Update: 17.04.2021)