Notebookcheck

Airtop2 Inferno: Passiv gekühlter Mini-PC mit GeForce GTX 1080 vorgestellt

Airtop2 Inferno: Passiv gekühlter Mini-PC mit GeForce GTX 1080 vorgestellt
Airtop2 Inferno: Passiv gekühlter Mini-PC mit GeForce GTX 1080 vorgestellt
Beim Airtop2 Inferno handelt es sich um einen komplett passiv gekühlten Rechner mit sehr leistungsfähigen Komponenten.

Komplett passiv gekühlte Computer sind inzwischen durchaus verbreitet, bieten in den meisten Fällen aber eher begrenzte, für viele Tätigkeiten aber ausreichende Rechenleistung.

Das Unternehmen Compulab hat nun mit dem Airtop2 Inferno einen passiv gekühlten, hochperformanten PC vorgestellt. Als Prozessor kommt ein Core-i7 7700K mit vier Kernen zum Einsatz, dem trotz geringen Abmessungen des PCs von rund 10 x 30 x 25,5 Zentimeter eine Geforce GTX 1080 zur Seite steht. Dazu kommen bis zu 64 GByte DDR4-RAM und bis zu zwei M.2-NVMe-SSDs und vier 2,5-Zoll-Laufwerke.

Die Kühlung der Komponenten soll durch großflächige Wärmetauscher gelingen, welche allerdings von außen nur im Ansatz sichtbar sind. Der Verzicht auf Lüfter dürfte gleichzeitig mit geringeren Problemen mit Staub innerhalb des Gehäuses einhergehen.

Das Frontpanel ist mit zahlreichen Anschlüssen und auch einem Info-OLED-Panel ausgestattet, ein WiFi- und ein Mobilfunk-Modul sind vorinstalliert. Der Airtop2 Inferno soll noch in diesem Monat auf Kickstarter starten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > Airtop2 Inferno: Passiv gekühlter Mini-PC mit GeForce GTX 1080 vorgestellt
Autor: Silvio Werner, 15.02.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.