Notebookcheck

Benchmark-Leak: GTX 1650 auf Augenhöhe mit AMD RX 580

NVIDIAs neue Einsteiger-Grafikkarte soll flüssiges 1080p-Gaming für unter 200 Euro ermöglichen. (Bild: NVIDIA)
NVIDIAs neue Einsteiger-Grafikkarte soll flüssiges 1080p-Gaming für unter 200 Euro ermöglichen. (Bild: NVIDIA)
Dank eines Benchmark-Leaks erhält man einen ersten Einblick in die Leistung der NVIDIA GeForce GTX 1650, die Gerüchten zufolge Ende April auf den Markt kommen soll.

Im Final Fantasy XV-Benchmark zeigen sich regelmäßig Grafikkarten, die noch nicht offiziell vorgestellt wurden. So auch NVIDIAs neueste Einsteiger-Karte, die GTX 1650. Im 1080p High Quality Benchmark konnte die GPU mit 3.803 Punkten die AMD Radeon RX 570 schlagen – Letztere konnte nur 3.728 Punkte erreichen. AMDs RX 580 ist mit 3.827 Punkten noch etwas schneller, die GeForce GTX 1060 kann beide mit 3.901 Punkten abhängen.

Die Benchmark-Ergebnisse müssen wie immer mit Vorsicht genossen werden: Ein einzelner Benchmark ist nicht sehr aussagekräftig, und auch die genauen Umstände und die getesteten Systeme sind in diesem Fall nicht bekannt. Die hier gezeigte Leistung passt aber zum Preis, der mit etwa 180 US-Dollar zwischen dem der RX 570 und dem der RX 580 liegen soll. 

VideoCardz konnte einige neue Details zur GTX 1650 erfahren. Während die Anzahl der CUDA-Kerne noch nicht bekannt ist, wird die Karte auf NVIDIAs TU117 GPU basieren und in der günstigsten Variante mit 4 GB GDDR5 Grafikspeicher ausgestattet sein. Der Release wird derzeit für den 22. April erwartet.

Die Leistung der GTX 1650 liegt fast auf dem Level der RX 580. (Bild: Final Fantasy XV-Benchmark)
Die Leistung der GTX 1650 liegt fast auf dem Level der RX 580. (Bild: Final Fantasy XV-Benchmark)
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Benchmark-Leak: GTX 1650 auf Augenhöhe mit AMD RX 580
Autor: Hannes Brecher, 30.03.2019 (Update: 30.03.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.