Notebookcheck

Dell Precision 5520

Ausstattung / Datenblatt

Dell Precision 5520
Dell Precision 5520 (Precision 5000 Serie)
Prozessor
Grafikkarte
NVIDIA Quadro M1200 - 4096 MB, Kerntakt: 1123 MHz, GDDR5
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2400MHz SDRAM
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920x1080 Pixel 141 PPI, IPS, spiegelnd: nein
Massenspeicher
,  GB 
, 500GB SATA (7200 rpm)
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: 3.5mm, Card Reader: SD
Netzwerk
Dell Wireless 1820A 802.11ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 11.1 x 357 x 235.3
Akku
56 Wh Lithium-Ion, 3-cell
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.8 kg
Preis
1400 Euro

 

Bewertung: 80% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 3 Tests)
Preis: 60%, Leistung: 80%, Ausstattung: - %, Bildschirm: - % Mobilität: - %, Gehäuse: - %, Ergonomie: - %, Emissionen: - %

Testberichte für das Dell Precision 5520

The Dell Precision 5520 lets you get to work in Ubuntu 16.04
Quelle: PC World Englisch EN→DE
The Dell Precision 5520 is a capable work machine and can offer a stylish alternative to OS X or Windows 10 workstations. When a manufacturer provides drivers (either backported from a newer kernel or supplied for the PC in question), the seamless experience makes you want to lean back and enjoy the OS. Frankly, I wish more PC makers would do what Dell did and offer their hardware to consumers, prepared and equipped for a Linux experience.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 01.05.2017
80% Dell Precision 5520 Review Editor's Choice
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
The ThinkPad P50 has a better keyboard, but uses a last-gen processor and has 3 hours less battery life. If you want the best combination of mobile workstation power, portability and style, the Precision 5520 is a no-brainer.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 04.03.2017
Bewertung: Gesamt: 80%
80% Dell Precision 5520 [STORTEST]: Underspiller sin klasse elegant
Quelle: Alt om Data DA→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 18.05.2017
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 60% Leistung: 80%

Kommentar

Modell:

Um das aktuellste Dell Precision 5520 zu beschreiben, bedarf es einer Vielzahl an Superlativen. Der amerikanische Hersteller spricht von der „dünnsten, leichtesten und kleinsten 15-Zoll-Workstation der Welt“. Tatsächlich könnte es leicht als Premium-Ultrabook durchgehen. Auf den ersten Blick wird offensichtlich, dass das Precision 5520 eine stattliche Arbeitsmaschine ist. Sein 14-inch-Gehäuse ist kompakt und die Handballenauflage aus Carbon vermittelt Stärke und Langlebigkeit. Die Dimensionen des Laptops betragen 0,44 x 14,05 x 9,26 und 1,78 kg. Das schlanke und leichte Profil machen den Laptop auch noch zu einem starken Arbeitspferd. Das 15,6-Zoll-Display wird Endkunden den Atem verschlagen, da das InfinityEdge-Display der XPS- und Dell Premium-Serien Einzug in die ultraportable Arbeitsstation gehalten hat. Weiters ist das Display von einer sehr schmalen Einfassung umgeben, sodass Bildvergnügen tatsächlich grenzenlos erscheint. Außerdem können mit hervorragenden 4K-Ultra-HD-Auflösung mit über 8 Millionen Pixeln unglaubliche Details in Bildern und Medieninhalten dargestellt werden. Dell PremierColor garantiert dem User eine bis zu 100-prozentige Abdeckung des AdobeRGB-Farbraums, um die verlangte Qualität und Detailreichtum abzubilden. Was die Leistung anbelangt, wird dieser Laptop von einem Intel Core i5-7440HQ und 8GB DDR4 RAM angetrieben. Es ist unzweifelhaft, dass diese Spezifikationen die maximale Leistung ermöglichen, und das sogar bei professioneller, fordernder Software. Der interne Speicher besteht aus 500 GB Hard Drive, was sicherlich ausreicht für Medienspeicher aller Art, doch wahrscheinlich nicht unbedingt für eine Workstation mit anspruchsvoller Nutzung.

Für adäquate Konnektivität wurde mit USB 3.0 Ports, einem HDMI-Port und einem Thunderbolt-3-Port auch gesorgt. Das Einzelkabel-Dockingmodul macht Multitasking zu einem Kinderspiel und die Thunderbolt-3-Konnektvität stellt sicher, dass auch der Transfer von großen Daten beinahe in Lichtgeschwindigkeit vonstatten geht. Zur weiteren Ausstattung des Laptops gehört ein 3-Zellen-Lithium-Ionen-Akku (56 Wh) mit Schnellladefunktion (ExpressCharge). Das wird natürlich jene Kunden anlocken, welche zusätzliche Batteriefähigkeit für längere Produktivität und schnelles Laden für die Arbeit benötigen. Ein weiteres Feature dieser Precision Workstation ist der Dell Precision Optimizer, welcher es bewerkstelligt, die Applikationen der bekanntesten, eigenständigen Softwarehersteller (ISV Independent Software Vendor) schnellstmöglich zum Laufen zu bringen. Eine einzige Eigenart dieser Workstation ist allerdings zu erwähnen, und das ist die Positionierung der Kamera. Es ist gut möglich, dass die ungewöhnliche Position der Kamera auf einen Kompromiss zurückzuführen ist, um das randlose Bilderlebnis zu ermöglichen. Aber abgesehen von dieser Kleinigkeit, kann diese Arbeitsmaschine auf allen Fronten punkten. Frühere Reviews bestätigen die hervorragende Platzierung im Vergleich mit der Konkurrenz. Alles in allem ist das Dell Precision 5520 sicherlich ein mobiles Arbeitstier, um professionelle Aufgaben zu erledigen, ohne dabei die erwartete Workstation-Erfahrung zu liefern. Denn es ist doch eigenartig, dass Dell den Laptop mit Specs versehen hat, die niedriger sind als jene der Einstiegsserie der Inspiron-Geräte.

Hands-on Artikel von Jagadisa Rajarathnam

NVIDIA Quadro M1200: Mittelklasse-Workstation Grafikkarte der Maxwell Architektur basierend auf die Maxwell Architektur (GM107) wie die GTX 960M. Diese Grafikkarten sollten alle modernen Spiele flüssig darstellen können. Anspruchsvolle Spiele müssen jedoch in mittlerer Detailstufe gespielt werden. Ältere und weniger anspruchsvolle Spiele wie die Sims Serie können auch in hohen Detailsstufen flüssig dargestellt werden. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
7440HQ: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender Quad-Core Prozessor für größere Notebooks mit vier CPU Kernen und ohne HyperThreading welche mit 2,8 bis 3,8 GHz getaktet werden. Integriert eine Intel HD Graphics 630 GPU mit 350 - 1000 MHz und wird in 14 nm (verbessert im Vergleich zu Skylake) gefertigt. » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
15.6":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.8 kg:
Dieses Gewicht haben üblicherweise Subnotebooks, Ultrabooks oder relativ leichte Notebooks mit 12-16 Zoll Display-Diagonale.

Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik. Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigte etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. 2014 lag der globale Marktanteil von Dell-Laptops bei 12.3%, 2016 bei 14%. Damit lag Dell 2014 bis 2016 auf dem 3. Rang der weltgrößten Notebook-Hersteller.
80%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Dell Latitude 14 5480, Core i7-7820HQ
HD Graphics 630, Core i7 7820HQ, 14", 1.8 kg
Dell Inspiron 15-5567 Touch
HD Graphics 620, Core i5 7200U, 15.6", 2.3 kg
Dell Inspiron 17-5767-4407
HD Graphics 620, Core i5 7200U, 17.3", 2.8 kg
Dell Latitude 14 3470-8104
HD Graphics 520, Core i5 6200U, 14", 2 kg
Dell Latitude 14 E5470 K8W10
HD Graphics 530, Core i5 6300HQ, 14", 1.8 kg
Dell Latitude 14 E7480
HD Graphics 620, Core i7 7600U, 14.1", 1.35 kg
Dell Latitude 7280
HD Graphics 620, Core i7 7600U, 12.5", 1.3 kg
Dell Vostro 15-3568
HD Graphics 620, Core i5 7200U, 15.6", 2.2 kg
Dell Latitude 5480
HD Graphics 620, Core i7 7600U, 14", 1.776 kg
Dell Vostro 15-5568
HD Graphics 620, Core i5 7200U, 15.6", 1.872 kg
Dell Inspiron 15-7560, Core i7
GeForce 940MX, Core i7 7500U, 15.6", 2 kg
Dell Inspiron 15-5578
Radeon R5 M335, Core i5 6200U, 14", 2.3 kg
Dell Vostro 5468-N008VN5468EMEA02
HD Graphics 620, Core i3 7100U, 14", 1.6 kg

Laptops des selben Herstellers

Dell Latitude 12 5285-7932
HD Graphics 620, Core i5 7300U, 12.3", 0.86 kg
Dell Latitude 12 5280-9569
HD Graphics 620, Core i3 7100U, 12.5", 1.36 kg
Dell Inspiron 17 5767-1807
Radeon R7 M445, Core i7 7500U, 17", 2.8 kg
Dell Inspiron 15 7567-9323
GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), Core i7 7700HQ, 15.6", 2.65 kg
Dell Precision 15-3520, Core i5-7440HQ
Quadro M620, Core i5 7440HQ, 15.6", 2.34 kg
Dell Inspiron 15-5577
GeForce GTX 1050 (Notebook), Core i5 7300HQ, 15.6", 2.5 kg
Dell Latitude 5289, Core i7-7600U
HD Graphics 620, Core i7 7600U, 12.5", 1.34 kg
Dell Precision 17-7720
Quadro P3000, Xeon E3-1535M v6, 17.3", 3.42 kg
Dell Chromebook 11-3180
HD Graphics 400 (Braswell), Celeron N3060, 11.6", 1.3 kg
Dell Inspiron 11-3162 2017
HD Graphics 400 (Braswell), Celeron N3060, 11.6", 1.2 kg
Dell Inspiron 13-5378-8937
HD Graphics 620, Core i5 7200U, 13.3", 1.7 kg
Dell Latitude 12 5285, Core i5-7300U
HD Graphics 620, Core i5 7300U, 12.3", 1.23 kg
Dell Latitude 15 E5570-X2DCY
Radeon R7 M360, Core i7 6600U, 15.6", 2.1 kg
Dell XPS 15 9550-3628
GeForce GTX 960M, Core i7 6700HQ, 15.6", 2 kg
Dell XPS 13 9365-4537
HD Graphics 615, Core i5 7Y54, 13.3", 1.2 kg
Dell XPS 13 9360 FHD i7
HD Graphics 620, Core i7 7500U, 13.3", 1.23 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Dell > Dell Precision 5520
Autor: Stefan Hinum, 15.03.2017 (Update: 15.03.2017)