Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die besten Notebooks unter 1.000 Euro

Update Juni 2021 Auch mit begrenztem Budget kann man gute Laptops erwerben. Im Preisbereich unter 1.000 Euro tummeln sich Multimedia-Allrounder ebenso wie ultramobile Notebooks und Convertibles. Finden Sie hier eine Übersicht der besten bei uns getesteten Notebooks aller Hersteller.

Im Bereich zwischen 500 und 1.000 Euro ist wohl die breiteste Auswahl an aktuellen Notebooks angesiedelt. Darunter Office-Spezialisten und Multimedia-Boliden unterschiedlichster Größen, ebenso wie kompakte und mobile Subnotebooks und natürlich die aufstrebende Klasse der Convertibles bzw. 2in1s. Wenn Sie schnell und unkompliziert Ihren Favoriten finden und sich nicht im Vorfeld auf eine bestimmte Geräteklasse beschränken wollen, könnte diese Übersicht hilfreich sein. Ansonsten empfehlen wir einen Blick in unsere weiteren Charts:

Die besten Laptops unter 1.000 Euro im Test

Position
Testergebnis
Datum
Bild
Modell
Dicke
Gewicht
Größe
Auflösung
Spiegelnd
188 %
04.2021
Lenovo ThinkPad L13 Yoga Gen2-20VK000VGELenovo ThinkPad L13 Yoga Gen2-20VK000VGE
Intel Core i5-1135G7
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
17.6 mm1.5 kg13.30"1920x1080spiegelnd
287 %
03.2020
Huawei MateBook D 14-53010TVSHuawei MateBook D 14-53010TVS
AMD Ryzen 5 3500U
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
8 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
16 mm1.4 kg14.00"1920x1080matt
387 %
06.2020
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJAcer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Ryzen 7 4700U
AMD Radeon RX Vega 7
8 GB Hauptspeicher, 1024 GB SSD
16.55 mm1.2 kg14.00"1920x1080matt
486 %
05.2021
neu!
HP Envy x360 15-eu0097nrHP Envy x360 15-eu0097nr
AMD Ryzen 7 5700U
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
16 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
18.4 mm1.9 kg15.60"1920x1080spiegelnd
586 %
05.2021
neu!
Lenovo IdeaPad 5 14ALC05 82LM005YGELenovo IdeaPad 5 14ALC05 82LM005YGE
AMD Ryzen 5 5500U
AMD Radeon RX Vega 7
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
19.1 mm1.4 kg14.00"1920x1080matt
686 %
06.2020
Samsung Galaxy Book SSamsung Galaxy Book S
Qualcomm Snapdragon 8cx
Qualcomm Adreno 680
8 GB Hauptspeicher, 256 GB NVMe
11.8 mm951 g13.30"1920x1080spiegelnd
786 %
01.2021
Lenovo ThinkPad L13 Gen2-20VH0017GELenovo ThinkPad L13 Gen2-20VH0017GE
Intel Core i5-1135G7
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
17.6 mm1.4 kg13.30"1920x1080matt
886 %
01.2021
Lenovo ThinkBook 13s-ITL-20V90003GELenovo ThinkBook 13s-ITL-20V90003GE
Intel Core i5-1135G7
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
14.9 mm1.3 kg13.30"1920x1080matt
986 %
07.2020
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Ryzen 5 4500U
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
8 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
16.9 mm1.4 kg14.00"1920x1080matt
1086 %
12.2020
Honor MagicBook 14, Ryzen 5 4500UHonor MagicBook 14, Ryzen 5 4500U
AMD Ryzen 5 4500U
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
8 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
15.9 mm1.4 kg14.00"1920x1080matt

Obige Tabelle zeigt eine Übersicht der besten in den letzten 12 Monaten bei Notebookcheck getesteten Notebooks unter 1.000 Euro bzw. relevante, noch erhältliche Geräte. Bei gleicher Wertung werden jüngere Tests zuerst gereiht. Zur Berücksichtigung in dieser Liste gilt der günstigste Straßenpreis zum Zeitpunkt der letzten Bearbeitung dieses Artikels. Die in der Tabelle und im Preisvergleich zu den einzelnen Artikeln ausgewiesenen Verkaufspreise werden täglich automatisch aktualisiert und können daher abweichen!
Link: alle getesteten Geräte dieser Klasse

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Kommentar der Redaktion

Platz 1 - Lenovo ThinkPad L13 Yoga

Lenovo ThinkPad L13 Yoga
Lenovo ThinkPad L13 Yoga

Für das Lenovo ThinkPad L13 Yoga muss man sein Budget von 1.000 Euro vielleicht noch um ein paar Euro ausdehnen, wenn man nicht von günstigen Studenten-Preisen profitieren kann, aber die extra Ausgabe kann sich durchaus lohnen:

Das Convertible bietet einen schnellen Prozessor der Comet-Lake-Serie und löst das Lenovo ThinkPad L390 Yoga ab. Es gibt sehr gute Eingabegeräte, welche auch Vielschreiber zufriedenstellen. Im Test konnte das Gerät mit einer guten Systemleistung überzeugen. Die verwendeten Materialien sind hochwertig. Außerdem bietet das Convertible schnelles WLAN und der ActivePen Pro lässt sich bequem im Gerät verstauen.

Kritikwürdig ist die kurze Garantiedauer von nur 12 Monaten und die fehlende WWAN-Option, welche das Gerät zu einem tollen Business-Gerät gemacht hätte. Die zurückhaltende Lüftersteuerung sorgt unter Last für hohe Gehäusetemperaturen und die schlechtere Multi-Core-Leistung  verhindert eine bessere Bewertung.

Sehr interessantes Business-Convertible mit einem robusten Gehäuse und sehr guter Tastatur.

Das verwandlungsfähige Lenovo-Convertible bekommt man online beispielsweise bei Cyberport. Bei anderen Händlern ist es mittlerweile in manchen Konfigurationen auch schon für deutlich unter 1.000 Euro erhältlich.

Preisvergleich

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Platz 2 - Huawei MateBook D 14

Huawei MateBook D 14
Huawei MateBook D 14

Dank AMD-CPU gibt es das MateBook D 14 für unter 700 Euro. Dennoch bekommt man ordentlich Leistung, sehr gute Laufzeiten und gute Eingabegeräte. Das Gehäuse ist kompakt und stabil. Da Huawei die Temperaturentwicklung sehr gut im Griff hat, bekommt man auch ungesrosselte Leistung bei diesem Notebook.

Etwas seltsam finden wir die Entscheidung, die Webcam unterhalb des Bildschirms zu platzieren, dadurch wirkt die Perspektive oft seltsam und die Kamera wird auch leichter verdeckt. Auch dass es kaum Wartungsmöglichkeiten gibt, ist ärgerlich.

Wir können das MateBook D 14 für alle Fans eines schicken, nicht zu teueren Notebooks durchaus empfehlen.

Den Huawei-Laptop gibt es bei Cyberport und anderen Online-Shops für circa 720 Euro.

Preisvergleich

Platz 3 - Acer Swift 3 SF314

Acer Swift 3 SF314
Acer Swift 3 SF314

Wer ein schlankes 14-Zoll-Notebook sucht, der sollte sich das Acer Swift 3 SF314 ansehen. Das Notebook bleibt im Betrieb recht kühl, bietet eine hohe Systemleistung, einen matten IPS-Bildschirm und mit AMD Ryzen 7 eine recht hohe Systemleistung für den aufgerufenen Preis von rund 1.000 Euro.

Kleinere Schwierigkeiten sehen wir allerdings auch, so ist das Display nicht sonderlich hell und es gibt keinen Speicherkartenleser.

Insgesamt ist das Notebook empfehlenswert und bietet mit USB-C 3.2 Gen.2 auch noch eine sehr moderne Schnittstelle, über die man das Gerät laden oder auch einen Bildschirm verbinden kann.

Für knapp 620 Euro bekommt man das Notebook aktuell beispielsweise bei notebooksbilliger.de.

Preisvergleich

Platz 4 - HP Envy x360 15

HP Envy x360 15
HP Envy x360 15

Im Vergleich zum Spectre x360 15 muss man beim HP Envy x360 15 auf einige Luxus-Ausstattungsmerkmale verzichten, dafür bekommt man es schon für um die 1.000 Euro. Was man immer noch bekommt: Ein tolles Gehäuse, eine hervorragende Tastatur und einen exakten Bildschirm.

Das Gerät bringt viel Leistung mit und die Kühlung schafft es dennoch, das Gerät kühl zu halten ohne dabei sonderlich laut zu werden. Man muss auf einen Thunderbolt-Anschluss verzichten und kann Windows Hello nicht nutzen, aber das sind Kleinigkeiten angesichts der vielen Vorzüge des Gerätes.

Wer keine GeForce-GTX-Grafik oder Thunderbolt benötigt, bekommt ein tolle Convertible für unter 1.000 Euro und womöglich mehr fürs Geld als beim HP Spectre.

Das HP Envy x360 15 ist ab 999 Euro auf HPs offizieller Seite verfügbar. Das Modell mit dem Ryzen 7 5700U kostet hier derzeit ca. 1.199 Euro.

Preisvergleich

Platz 5 - Lenovo IdeaPad 5 14ALC05

Lenovo IdeaPad 5 14ALC05
Lenovo IdeaPad 5 14ALC05

Einen Bildschirm mit hohem Kontrast sollte man beim IdeaPad 5 14ALC05 nicht erwarten. Für nur 699 Euro oder sogar noch weniger, je nach Ausstattung, kann man das von einem Notebook auch kaum verlangen. Dafür ist der Screen hell und mit einer matten Beschichtung versehen. Gleichzeitig punktet das Notebook mit langen Laufzeiten, einer Tastaturbeleuchtung und ordentlich Power, was angesichts des recht günstigen Preises beachtlich ist.

Die integrierte Grafik erlaubt sogar das Zocken von einfacheren Games und wer mag, kann sogar eine zweite SSD einbauen.

Das IdeaPad 5 bietet viel Leistung bei langen Laufzeiten. Beim Bildschirm könnte Lenovo noch etwas nachlegen, aber insgesamt ein Tipp für Sparfüchse.

Das Ideapad ist in der Ausstattungsvariante 82LM0060GE (Ryzen 5 5500U, 8 GB RAM, 512 GB SSD, Windows 10 Home) zu einem Preis von 699 Euro bei Notebooksbilliger.de zu haben.

Preisvergleich

Platz 6 - Samsung Galaxy Book S

Samsung Galaxy Book S
Samsung Galaxy Book S

Samsung ist zurück auf dem westlichen Notebook-Markt und hat mit dem 13,3 Zoll großen Galaxy Book S gleich ein sehr flexibles Angebot dabei: Das Notebook kann entweder mit einem klassischen Intel-Prozessor, oder auch mit einem ARM-Prozessor ausgestattet werden, wie er sonst in Smartphone oder Tablets zu finden ist. Windows 10 gibt es natürlich in jedem Fall, allerdings kommen noch längst nicht alle Programme mit der ARM-Prozessorarchitektur zurecht, sodass man vor dem Kauf prüfen sollte, welches Modell für einen geeignet ist.

Es gibt aber noch weitere Unterschiede: Das ARM-Modell bietet deutlich längere Akkulaufzeiten und ein eingebautes LTE-Modul. Dafür wiederum gibt es mit Intel-Ausstattung einen helleren Bildschirm. Die Leistung der Intel-Ausstattung will Samsung zudem per BIOS-Update nochmals anheben. Dennoch sollte man bedenken, dass es sich um ein passiv gekühltes Notebook handelt, dass in Sachen Leistungsfähigkeit eher für grundlegende Tätigkeiten gedacht ist.

Wer ein leichtes und passiv gekühltes Notebook sucht und sich vielleicht sogar über die neuen ARM-Prozessoren freut, der bekommt hier ein interessantes Angebot.

Das Samsung-Notebook bekommt man ab 670 Euro bei amazon.de oder anderen Online-Händlern.

Preisvergleich

Platz 7 - Lenovo ThinkPad L13

Lenovo ThinkPad L13
Lenovo ThinkPad L13

Ein Ultrabook aus der ThinkPad-Reihe ist das Lenovo ThinkPad L13. Für unter 1.000 Euro bekommt man hier bekannte Qualitäten wie eine tolle Tastatur, den TrackPoint, eine moderne GPU, die im Prozessor integriert ist, aber dennoch zumindest etwas Grafikpower bietet und sehr moderne Anschlüsse wie USB 4 und Thunderbolt 4.

Ärgern kann man sich über das etwas zu dunkle Display und die mittelmäßigen Laufzeiten. Zudem sind zwar 16 GB RAM vorhanden, diese sind aber fest verlötet und es handelt sich nur um relativ langsamen DDR4-3200.

Lenovos Ultrabook ist eine sehr gute Wahl für alle, die viel von unterwegs arbeiten und deshalb ein leichtes und schlankes Notebook suchen.

Unsere Konfiguration des ThinkPad L13 Gen2 mit 512-GB-SSD und 16 GB Arbeitsspeicher ist aktuell zum Beispiel Campuspoint für 975 Euro oder bei Cyberport für ca. 1.012 Euro erhältlich.

Preisvergleich

Platz 8 - Lenovo ThinkBook 13s

Lenovo ThinkBook 13s
Lenovo ThinkBook 13s

Das ThinkBook 13s steht irgendwo zwischen den professionellen ThinkPads und den IdeaPads für Privatkunden. Man muss also auf den ikonischen TrackPoint verzichten und die Eingabegeräte sind nicht schlecht, aber nicht auf dem Niveau eines ThinkPads. Gleichzeitig bekommt man aber Thunderbolt 4 und einen sehr guten Bildschirm.

Es lassen sich kaum mehr Komponenten austauschen, das meiste ist fest verlötet. Dafür lässt sich die Leistung durch einen Extra-Performance-Modus auf Wunsch steigern, um mehr zu schaffen, oder drosseln, um die Akkulaufzeiten zu verlängern. Ärgerlich: Es gibt nur 12 Monate Garantie.

Dennoch ist das ThinkBook 13s ein gutes Subnotebook für alle, die es leicht und schlank mögen und auf Business-Features verzichten können.

Das ThinkBook 13s-ITL-20V90003GE mit Intel Core i5-1135G7 gibt es aktuell bei notebooksbilliger oder cyberport für knapp 900 Euro.

Preisvergleich

Platz 9 - Lenovo IdeaPad 5 14

Lenovo IdeaPad 5 14

Wer ein 14-Zoll-Notebook sucht, das dennoch nicht allzu schwer und wuchtig ist, der sollte sich das Lenovo IdeaPad 5 14 einmal anschauen. Das Metallgehäuse gefällt uns gut und im Inneren unseres Testgerätes zum Herstellerpreis von knapp 700 Euro werkelt ein AMD Ryzen 5, der für den Alltag gut gerüstet ist. Die verbaute Grafiklösung reicht sogar für einfache Games aus.

Dazu ist der matt beschichtete Bildschirm recht hell, das Notebook bietet sehr gute Akkulaufzeiten und eine gute Tastatur mit Beleuchtung. Wer mehr Speicherplatz möchte, kann sogar die SSD austauschen oder noch eine zweite hinzufügen.

Es gibt kleinere Minuspunkte für den geringen Kontrast des Displays und den fest verlöteten Arbeitsspeicher, aber insgesamt ist das Lenovo IdeaPad 5 14 ein tolles Angebot.

Das Lenovo IdeaPad 5 14ARE ist aktuell für 599 Euro beispielsweise bei Cyberport zu bekommen.

Preisvergleich

Platz 10 - Honor MagicBook 14

Honor MagicBook 14
Honor MagicBook 14

Ein Preis-Leistungs-Tipp innerhalb unserer Bestenliste ist das Honor MagicBook 14. Es nimmt deutliche Design-Anleihen bei Apples MacBooks, kommt aber mit unter 700 Euro deutlich günstiger daher. Die Gehäusequalität ist dennoch auf hohem Niveau, die Systemleistung ebenfalls und das Notebook hält mit 14:25 in unserem WLAN-Test so lange durch wie so manches Smartphone mit wesentlich kleinerem Bildschirm.

Das Gewicht ist ebenfalls auf dem Niveau der kleinen Apple-Notebooks, sodass man das MagicBook im Alltag gut mitnehmen kann. Die Tastatur ist zwar für leise Umgebungen an manchen Stellen immer noch zu laut, es lässt sich aber gut mit ihr Schreiben und eine Tastaturbeleuchtung ist ebenfalls vorhanden. Das verbaute Clickpad ist zwar kein Grund zur Begeisterung, aber durchaus in Ordnung.

Das Honor MagicBook 14 vereint einen günstigen Preis, lange Akkulaufzeit und super Systemleistung.

Ab 849 Euro kostet das MagicBook 14 aktuell bei Cyberport oder anderen Online-Händlern.

Preisvergleich

Die besten Laptops unter 1.000 Euro im Vergleich

Größenvergleich

359 mm 228 mm 18.4 mm 1.9 kg321.57 mm 211.59 mm 19.1 mm 1.4 kg323.4 mm 218.9 mm 16.55 mm 1.2 kg321.57 mm 211.59 mm 16.9 mm 1.4 kg322.5 mm 214.8 mm 15.9 mm 1.4 kg322 mm 215 mm 16 mm 1.4 kg311.5 mm 219 mm 17.6 mm 1.5 kg311.5 mm 219 mm 17.6 mm 1.4 kg305.2 mm 203.2 mm 11.8 mm 951 g299 mm 210 mm 14.9 mm 1.3 kg
Alle 15 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Test - Sortierungen > Die besten Notebooks unter 1.000 Euro
Autor: Florian Schmitt, 10.06.2021 (Update: 11.06.2021)