Notebookcheck

Die besten günstigen Office Notebooks

Update Februar 2021 - Ausgestattet mit allen notwendigen Basisfunktionen für einen täglichen Einsatz als Office-PC bieten sich billige Office-Laptops als solide Wahl für zahlreiche Anwender an. Es gilt eine gute Balance aus Preis und Ausstattung zu treffen. Finden Sie hier unsere Favoriten mit einem besonders günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Office Notebooks - vom preisgünstigen Schnäppchen bis zum alltäglichen Arbeitsknecht. Die geforderten Qualitäten liegen hier bei guten Eingabegeräten, solider Verarbeitung und einem entspiegelten Display. Die Anschlussausstattung sollte eine Einbindung ins heimische oder berufliche Arbeitsumfeld problemlos ermöglichen, sie braucht aber nicht besonders üppig zu sein.

Wir beschränken uns in diesem Vergleich auf billige Notebooks im Preisbereich unter 800 Euro (Tagespreis zum Zeitpunkt der letzten Artikelüberarbeitung. Vergleichen Sie auch unsere folgenden Toplisten auf der Suche nach Ihrem Wunsch-Laptop: 

Die besten preiswerten Office-Laptops im Test

Pos.
Datum
Bew.
Bild
Modell/Testbericht
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Spiegelnd
Preis ab
1
08.2020
86 %Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Ryzen 5 4500U
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
16 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
1.6 kg17.9 mm14.00"1920x1080matt
2
12.2020
86 %Honor MagicBook 14, Ryzen 5 4500UHonor MagicBook 14, Ryzen 5 4500U
AMD Ryzen 5 4500U
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
8 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
1.4 kg15.9 mm14.00"1920x1080matt
3
06.2020
85 %Acer Swift 3 SF314-42-R27BAcer Swift 3 SF314-42-R27B
AMD Ryzen 3 4300U
AMD Radeon RX Vega 5
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
1.2 kg16.55 mm14.00"1920x1080matt
4
03.2020
83 %Acer Chromebook 715 CB715-1WT-527FAcer Chromebook 715 CB715-1WT-527F
Intel Core i5-8350U
Intel UHD Graphics 620
8 GB Hauptspeicher, 64 GB eMMC
2 kg17.9 mm15.60"1920x1080spiegelnd
5
03.2020
82 %Lenovo ThinkBook 14-IML-20RV006TGELenovo ThinkBook 14-IML-20RV006TGE
Intel Core i5-10210U
Intel UHD Graphics 620
8 GB Hauptspeicher, 256 GB NVMe
1.6 kg17.9 mm14.00"1920x1080matt
6
02.2021
Neu!
81 %Acer Aspire 5 A515-56-511AAcer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Core i5-1135G7
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs
16 GB Hauptspeicher, 1024 GB SSD
1.9 kg18 mm15.60"1920x1080matt
7
12.2020
81 %Dell Latitude 3510 NK2MCDell Latitude 3510 NK2MC
Intel Core i3-10110U
Intel UHD Graphics 620
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
1.9 kg18 mm15.60"1920x1080matt
8
10.2020
81 %Dynabook Satellite Pro C50-E-105Dynabook Satellite Pro C50-E-105
Intel Core i5-8250U
Intel UHD Graphics 620
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
1.8 kg19.7 mm15.60"1920x1080matt
9
07.2020
79 %Lenovo IdeaPad 3 14IIL05Lenovo IdeaPad 3 14IIL05
Intel Core i3-1005G1
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU)
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
1.6 kg19.9 mm14.00"1920x1080matt
10
10.2020
79 %HP 17-ca1149ngHP 17-ca1149ng
AMD Ryzen 5 3500U
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
16 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
2.5 kg24.5 mm17.30"1920x1080matt

Obige Tabelle zeigt eine Übersicht der besten in den letzten 12 Monaten bei Notebookcheck getesteten Office-Notebooks unter 800 Euro bzw. relevante, noch erhältliche Geräte. Bei gleicher Wertung werden jüngere Tests zuerst gereiht. Zur Berücksichtigung in dieser Liste gilt der günstigste Straßenpreis zum Zeitpunkt der letzten Bearbeitung dieses Artikels. Die in der Tabelle und im Preisvergleich zu den einzelnen Artikeln ausgewiesenen Verkaufspreise werden täglich automatisch aktualisiert und können daher abweichen!
Link: alle getesteten Geräte dieser Klasse

Kommentar der Redaktion

Für unter 800 Euro gibt es in der Office-Klasse zahlreiche brauchbare und gute Geräte. Die besten Modelle stammen hier aus den Häusern Lenovo, HP, Dell, Fujitsu und Acer und kosten zwischen 600 und rund 800 Euro. Bei allen günstigeren Geräten muss der Kunde mit mehr oder weniger großen Nachteilen leben; das können schlechtere Eingabegeräte oder ein biegsames Gehäuse sein. IPS-Bildschirme finden sich inzwischen bei fast allen Geräten der vorliegenden Budget-Office-Top-10. Mit Ausnahme gibt es zwischendurch allerdings auch noch Geräte, welche mit einem TN-Panel ausgestattet sind.

Platz 1 -Lenovo ThinkPad E14

Lenovo ThinkPad E14 mit AMD Renoir
Lenovo ThinkPad E14 mit AMD Renoir

Das preiswerte Lenovo ThinkPad E14 [hier im Test] setzt auf eine APU aus dem Hause AMD und bietet somit eine etwas bessere 3D-Leistung als die integrierte Grafikeinheit der Intel-Prozessoren. Eine Solid State Disk im M.2-Format sorgt für ein gut laufendes System ohne lange Wartezeiten. Ein weiterer Steckplatz für einen zweiten Massenspeicher im M.2-Format ist noch vorhanden. Gleichwohl muss hierzu die gesamte Bodenabdeckung entfernt werden, denn eine Wartungsklappe bietet das kompakte 14-Zoll-Gerät nicht.

Weiterhin konnte das Office-Gerät mit guten Eingabegeräten und einem leisen Betriebsgeräusch punkten. Leider gibt es ordentlich Punktabzug für den verbauten Bildschirm. Dieser ist zwar matt, was oftmals von Vorteil ist. Jedoch handelt es sich hierbei um ein blickwinkelinstabiles IPS-Panel, welches aber sehr dunkel und kontrastarm ist.

Das Lenovo ThinkPad E14 ist ein gutes Office-Notebook für den heimischen Schreibtisch. Ein Blick auf die alternativen Ausstattungsoptionen könnten sich unterm Strich aber lohnen.

Positiv ist auch die gute Erweiterbarkeit des ThinkPad E14. Außerdem kann das Gerät mit brauchbaren Lautsprechern wertvolle Punkte in unserer Wertung ergattern. Mit dem geringen Preis von unter 800 Euro bekommt man hier ein tolles Office-Notebook, welchen den Aufgaben im Büroalltag gewachsen ist. Durch den schnellen AMD Ryzen-4000-Prozessor lassen sich dank der guten iGPU sogar einige Spiele spielen.

Preisvergleich

Preisvergleich

Platz 2 - Honor MagicBook 14

Honor MagicBook 14 mit schneller AMD Renoir APU
Honor MagicBook 14 mit schneller AMD Renoir APU

Das Honor MagicBook 14 [hier im Test] ist ein preiswertes Office-Notebook mit viel Rechenpower. Der AMD Ryzen 5 4500U bietet 6 Kerne und 12 Threads und konnte auch unter Last gute Ergebnisse abliefern. Zudem bietet die Renoir APU mit der AMD Radeon RX Vega 6 eine schnelle iGPU die einer Intel UHD Graphics deutlich überlegen ist. Vor allem der Preis dürfte die Käufer aufmerksam machen. Grundsätzlich hinterlässt das Notebook einen guten Eindruck, der sich auch in unserer Wertung widerspiegelt. Dennoch gibt es Anlass zur Kritik. So bietet das Display nur eine geringe Farbraumabdeckung und Wartungsmöglichkeiten bietet das Honor MagicBook 14 ebenfalls nur in geringem Maße.

Das Honor MagicBook 14 bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Punkte sammelt das Honor MagicBook 14 im Bereich Ausdauer, denn mit knapp 14,5 Stunden war die Akkuleistung bei unserem WLAN-Test sehr gut. Beim Gehäuse wird trotz des knappen Budgets nicht gespart und die Systemleistung ist dank AMD-Power und einer flotten NVME-SSD sehr gut.

Preisvergleich

Platz 3 - Acer Swift 3 SF314

Das Acer Swift 3 SF314 AMD Renoir APU
Das Acer Swift 3 SF314 AMD Renoir APU

Mit dem Acer Swift 3 SF314 [hier im Test] präsentiert der Hersteller sein neues Office-Gerät mit neuer Renoir-APU von AMD. Dieser bietet vier native Rechenkerne und konnte im Test gute Ergebnisse liefern. Trotz des geringen Kaufpreises verzichtet Acer nicht auf eine hochwertige Materialauswahl. Das schicke und schlanke Metallgehäuse wirkt modern, was man auch von den Anschlüssen behaupten kann. Unter den Schnittstellen befindet sich nämlich auch ein USB 3.2 Gen 2 Typ C Anschluss.

Das Acer Swift 3 SF314 ist dank AMD’s Renoir APU nicht nur ein einfaches Office-Notebook.

Schwächen zeigte das Testgerät beim verwendeten Display. Dieses ist matt, was gut ist, aber die Helligkeit ist zu gering, wie auch die Farbraumabdeckungen.

Zu den Stärken zählen vor allem die sehr gute Akkulaufzeit (12 Stunden beim WLAN-Test) und das leise Betriebsgeräusch. Dank der Vega-Grafikeinheit der APU lassen sich mit dem Acer Swift 3 SF314sogar einige Spiele spielen.

Preisvergleich

Platz 4 - Acer Chromebook 715

Das Acer Chromebook 715 setzt auf Chrome OS
Das Acer Chromebook 715 setzt auf Chrome OS

Mit dem Acer Chromebook 715 [hier im Test] macht der Hersteller vieles richtig und übertrifft alles anderen Chromebooks auf dem Markt deutlich. Für 800 Euro gibt es ein schickes Office-Notebook im edlen Aluminium-Chassis und der Core i5-8350U sorgt für ordentliche Rechenleistung. Leider schränkt das Chrome-Betriebssystem und auch die kleine SSD die Möglichkeiten des Gerätes deutlich ein. Wer aber ein Gerät zum Surfen sucht und hin und wieder auch mal einige Schriftstücke verfasst, bekommt mit dem Chromebook 715 von Acer einen treuen Begleiter an die Hand. Die Tastatur zählt zu den Stärken und bietet zudem auch eine Hintergrundbeleuchtung. Für viel Unabhängigkeit sorgen die langen Akkulaufzeiten.

Das Acer Chromebook 715 ist ein schickes Arbeitsgerät mit langen Akkulaufzeiten.

Auf der Contra-Seite stehen zudem eine mäßige Webcam und auch der für ein Chromebook relativ hohe Preis. Außerdem bietet das Chrome-OS gegenüber dem etablierten macOS oder Windows viele Nachteile, welche man vor einem Kauf unbedingt abwiegen muss. 

Preisvergleich

Platz 5 - Lenovo ThinkBook 14

Das Lenovo ThinkBook 14 mit vielen Ansclüssen.
Das Lenovo ThinkBook 14 mit vielen Ansclüssen.

Beim Lenovo ThinkBook 14 [hier im Test] handelt es sich um ein solides Arbeitsgerät für die alltäglich anfallenden Office-Arbeiten. Für knapp 700 Euro erwarten die Kunden ein hochwertig verarbeitetes Gerät. Die stabile Base beherbergt zudem eine Vielfalt an Anschlussmöglichkeiten, welche kaum Wünsche offenlässt.

Das Lenovo ThinkBook 14 bietet eine gute Leistung und lange Akkulaufzeiten zu einem vergleichsweise kleinen Preis.

Unser Testgerät war mit dem Intel Core i5-10210U ausgestattet und lieferte im Test durchweg gute Resultate. Der 8 GB große Arbeitsspeicher sollte für die meisten Anwender reichen. Gleiches gilt für die SSD mit 256 GB. Beide Komponenten lassen sich aber noch erweitern.

Größter Kritikpunkt war jedoch das verbaute Display, welches die beworbenen Werte weit verfehlte.

Preisvergleich

Platz 6 - Acer Aspire 5 A515

Acer Aspire 5 A515
Acer Aspire 5 A515

Das Acer Aspire 5 A515 [hier im Test] besticht durch seinen günstigen Preis in Kombination mit einem modernen Intel-Tiger-Lake-SoC. 16 GB Arbeitsspeicher gehören ebenso dazu, wie die 1-TB-SSD und das Full-HD-IPS-Display. Das Gehäuse ist stabil und optisch wirkt das Acer Aspire 5 A515 modern, was auf die schmalen Displayränder zurückzuführen ist.

Mit dem Acer Aspire 5 A515 bekommen die Käufer ein preiswertes Gerät, bei dem aber einige Kompromisse eingegangen werden müssen.

Wer keine hohen Ansprüche an ein Office-Gerät hat, bekommt mit dem Acer Aspire 5 A515 ein System, das tut, was es soll, aber mehr auch nicht. Mit einer Akkulaufzeit von knapp sieben Stunden können die meisten Nutzer zufrieden sein. Gleichwohl ist das Gerät eher für den Heimgebrauch gedacht, denn die vielen Business-Features fehlen.

Die Schwächen des Acer Aspire 5 A515g treten erst beim genauen Hinsehen zutage. So ist der Timer für die Tatenbeleuchtung nicht einstellbar und die Leistung der Tiger-Lake-CPU wird nicht optimal ausgenutzt.

Preisvergleich

Platz 7 - Dell Latitude 3510

Dell Latitude 3510 mit guten Akkulaufzeiten
Dell Latitude 3510 mit guten Akkulaufzeiten

Das Dell Latitude 3510 [hier im Test] ist ein sehr preiswertes Business-Notebook aus dem Einstiegssegment. Dennoch konnte sich das Dell Latitude 3510 mit einer Wertung von 81 Prozent einen Platz in unseren Top-10 sichern. Gute Akkulaufzeiten aufgrund des sparsamen SoC, welcher aber genügend Rechenleistung für den Büroalltag bietet gehören ebenso zu den Positiven Aspekten, wie die geringe Wärmeentwicklung. Außerdem ist das Gerät auch im Betrieb erfreulich leise.

Für den Privatanwender ist das Gerät aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnisses eher uninteressant.

Dem Gegenüber stehen ein dunkler und kontrastarmer Bildschirm, sowie ein langsamer Speicherkartenleser. Außerdem gibt es nur ein Jahr Garantie und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aufgrund des Core i3-10110U nicht das Beste.

Preisvergleich

Platz 8 - Dynabook Satellite Pro C50

Das Dynabook Satellite Pro C50 bietet gute Akkulaufzeiten
Das Dynabook Satellite Pro C50 bietet gute Akkulaufzeiten

Das Dynabook Satellite Pro C50 [hier im Test] ist ein preiswertes Office-Notebook. In unserem Testsample werkelte ein Intel Core i5-8250U der Kaby-Lake-U-Serie. Vergleichen mit der Konkurrenz lieferte das SoC eine brauchbare Single-Core-Leistung, wenngleich die Multi-Core-Leistung nicht zu den Stärken zählt, da die Kaby-Lake-Generation inzwischen schon überholt ist. Dennoch reicht die Rechenleistung für Office- und Internetanwendungen des Alltags.

Mit dem Dynabook Satellite Pro C50 erhalten die Kunden ein solides Office-Notebook, für das nicht allzu viel Geld auf den Tisch gelegt werden muss.

Als Schwachstelle gilt das verbaute Display, welches auf der einen Seite mit IPS punktet, dafür aber viel zu Dunkel ist. Außerdem ist die komplette Hardware nicht auf dem Stand von 2020. Wer mit den Kritikpunkten in unserem Test leben kann und keine hohen Ansprüche an ein Arbeitsgerät für die heimischen vier Wände stellt, bekommt ein gutes Notebook mit guten Akkulaufzeiten.

Preisvergleich

Platz 9 - Lenovo IdeaPad 3 14

Das Lenovo IdeaPad 3 14IIL05 mit Ice-Lake-CPU
Das Lenovo IdeaPad 3 14IIL05 mit Ice-Lake-CPU

Das Lenovo IdeaPad 3 14IIL05 [hier im Test] konnte mit einer Wertung von 79 Prozent einen Platz in unserer Top-10-Liste ergattern. Ein matter Bildschirm, eine schnelle SSD und gute WLAN-Transferraten gehören zu den positiven Eigenschaften des 14-Zollers. Außerdem ist das Gerät im Betrieb angenehm leise und erwärmt sich kaum.

Das Lenovo IdeaPad 3 14IIL05 ist ein einfaches Office-Notebook mit einem kleinen Akku, welcher die Mobilität einschränkt.

So gut ein matter Bildschirm auch ist, jedoch ist das verbaute Panel einfach zu dunkel. Das ist wohl auch der Hauptkritikpunkt bei diesem Gerät. Dennoch müssen die Käufer auch weitere kleinere Einschränkungen in Kauf nehmen, mit denen man sich aber arrangieren kann.

Der Intel Core i3-1005G1 gehört zur aktuellen Ice-Lake-Familie von Intel und bietet genug Leistung für Office- und Internet-Anwendungen.

Preisvergleich

Platz 10 - HP 17-fca1149ng

Leises HP 17-fca1149ng
Leises HP 17-fca1149ng

Das HP 17-ca1149ng [hier im Test] überzeugt durch seinen günstigen Preis gepaart mit der guten Ausstattung. Als SoC dient der AMD Ryzen 5 3500U mit integrierter Vega-Grafik. Diese bietet im Vergleich zur iGPU von Intel mehr 3D-Performance, was für einfache Games ausreichend ist. 16 GB Arbeitsspeicher gehören ebenso dazu, wie die 512-GB-SSD und das Full-HD-IPS-Display. Beim Gehäuse mangelt es leider etwas an der Steifigkeit, wenngleich die Oberflächentemperaturen gering sind.

Mit dem HP 17s bekommen die Käufer ein gutes Office-Gerät. Allerdings überwiegen die Kompromisse, die eingegangen werden müssen.

Wer keine hohen Ansprüche an ein Office-Gerät hat, kann getrost zu dem HP 17-ca1149ng, womit sich sogar einfache 3D-Spiele wiedergeben lassen. Dennoch gibt es einige Kritikpunkte, auf die wir in unserem Review genauer beleuchtet haben. Wer damit Leben kann, bekommt mit dem HP 17-ca1149ng ein brauchbares und leises Notebook für daheim.

Preisvergleich

Die besten billigen Office-Notebooks im Vergleich

414.8 mm 272.2 mm 24.5 mm 2.5 kg366 mm 249 mm 17.9 mm 2 kg362.5 mm 240.5 mm 19.7 mm 1.8 kg363 mm 239 mm 18 mm 1.9 kg361.4 mm 247.8 mm 18 mm 1.9 kg327.1 mm 241 mm 19.9 mm 1.6 kg326 mm 230 mm 17.9 mm 1.6 kg324 mm 220 mm 17.9 mm 1.6 kg323.4 mm 218.9 mm 16.55 mm 1.2 kg322.5 mm 214.8 mm 15.9 mm 1.4 kg

Messergebnisse

Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00Honor MagicBook 14, Ryzen 5 4500UAcer Swift 3 SF314-42-R27BAcer Chromebook 715 CB715-1WT-527FLenovo ThinkBook 14-IML-20RV006TGEAcer Aspire 5 A515-56-511ADell Latitude 3510 NK2MCDynabook Satellite Pro C50-E-105Lenovo IdeaPad 3 14IIL05HP 17-ca1149ng
Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
46.4 (23.2, 23.2)
44 (23.6, 20.4)
42 (20, 22)
28.8 (12, 16.8)
40.8 (21.2, 19.6)
37 (19, 18)
38 (19, 19)
43 (23, 20)
39 (21, 18)
40 (22, 18)
Response Time Black / White *
27.2 (16.8, 12.4)
28.8 (16.4, 12.4)
28 (16, 12)
30.8 (18, 12.8)
28 (15.6, 12.4)
28 (16, 12)
28 (17, 11)
33 (18, 15)
24 (14, 10)
26 (16, 10)
PWM Frequency
25000 (40)
25000 (60)
250
1000 (90)
250 (40)
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
281
271
256
243.9
256
285
262
269
292
327
Brightness
264
252
237
248
232
255
236
250
260
287
Brightness Distribution
87
84
81
74
86
84
86
80
80
80
Schwarzwert *
0.25
0.18
0.17
0.25
0.96
0.325
0.31
0.265
0.36
0.25
Kontrast
1124
1506
1506
976
267
877
845
1015
811
1308
DeltaE Colorchecker *
5.8
5.6
5.43
4.83
6.5
4.23
4.92
4.61
6.92
4.03
Colorchecker DeltaE2000 max. *
22.3
18.9
19.73
18.29
21.5
7.94
15.83
7.28
19.36
7.35
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
4.9
3.8
4.8
4.8
3.75
4.34
5.13
DeltaE Graustufen *
3.2
4.1
3.29
3.9
5.7
2.51
3.47
2.89
3.94
4.84
Gamma
2.15 102%
2.03 108%
2.52 87%
2.428 91%
1.9 116%
2.57 86%
2.4 92%
2.21 100%
2.83 78%
2.39 92%
CCT
6452 101%
7253 90%
6840 95%
6286 103%
6282 103%
6626 98%
6680 97%
6355 102%
6737 96%
6850 95%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
36.2
43
36
40.9
36
39
35
36
56
Color Space (Percent of sRGB)
56.9
67.7
57
63.7
57
61
55
56
87
Geräuschentwicklung
aus / Umgebung *
29.1
29.9
30.3
28.4
29.2
24.5
25
25.2
30.7
Idle min *
29.1
29.9
30.3
28.4
29.2
24.5
25
25.2
30.7
30.8
Idle avg *
29.1
29.9
30.3
28.4
29.2
24.5
25
25.2
30.7
30.8
Idle max *
29.1
30.3
30.3
28.4
29.6
26.4
27.8
31
30.7
30.8
Last avg *
31.7
30.9
32.6
30.2
30.2
32
35.1
38.2
31.6
37.7
Last max *
32.7
32.5
35.6
44
31.8
39
34.8
37.2
33.6
37.7
Witcher 3 ultra *
31.5
Hitze
Last oben max *
47.1
39.9
36.2
38.8
41.2
33.6
39
42.1
39.4
34.2
Last unten max *
48.1
44.7
39.7
39
45.9
30.1
40.6
41.2
39.7
33
Idle oben max *
25.3
24.9
26.8
23
23.8
25.5
26
29
28.2
24.5
Idle unten max *
25.8
25.7
28.2
24.2
23.8
26.1
27.8
28.2
30.3
24.5
Akkulaufzeit
Idle
1727
872
657
H.264
545
522
385
WLAN
498
865
724
719
515
416
465
582
359
294
Last
55
110
79
122
67
Stromverbrauch
Idle min *
4.6
4.2
3.7
1.3
2.94
3.3
3.6
2.7
3.2
6
Idle avg *
7.6
6.5
5.6
6.6
5.2
8.4
6.6
5.4
6.2
12.5
Idle max *
9.7
7.9
7.8
6.9
5.96
8.9
9.7
5.9
7.2
12.9
Last avg *
39.1
31.2
26.4
9
28.2
30.1
38
35
30
41
Last max *
50.3
37
31.4
42.4
62.2
45.4
45
38.5
50
46
Witcher 3 ultra *
32

* ... kleinere Werte sind besser

Benchmarks

PCMark 10
Productivity (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
Vega 6, R5 4500U, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
6400 Points ∼57%
Honor MagicBook 14, Ryzen 5 4500U
Vega 6, R5 4500U, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
7566 Points ∼68%
Acer Swift 3 SF314-42-R27B
Vega 5, R3 4300U, SK hynix BC511 HFM256GDJTNI-82A0
6489 Points ∼58%
Lenovo ThinkBook 14-IML-20RV006TGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
6281 Points ∼56%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
6234 Points ∼56%
Dell Latitude 3510 NK2MC
UHD Graphics 620, i3-10110U, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
5984 Points ∼54%
Dynabook Satellite Pro C50-E-105
UHD Graphics 620, i5-8250U, FORESEE 256GB
5119 Points ∼46%
Lenovo IdeaPad 3 14IIL05
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1, WDC PC SN520 SDAPMUW-256G
5384 Points ∼48%
HP 17-ca1149ng
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
5781 Points ∼52%
Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
Vega 6, R5 4500U, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
4433 Points ∼51%
Honor MagicBook 14, Ryzen 5 4500U
Vega 6, R5 4500U, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
4900 Points ∼56%
Acer Swift 3 SF314-42-R27B
Vega 5, R3 4300U, SK hynix BC511 HFM256GDJTNI-82A0
4322 Points ∼49%
Lenovo ThinkBook 14-IML-20RV006TGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
3757 Points ∼43%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
4527 Points ∼52%
Dell Latitude 3510 NK2MC
UHD Graphics 620, i3-10110U, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
3360 Points ∼38%
Dynabook Satellite Pro C50-E-105
UHD Graphics 620, i5-8250U, FORESEE 256GB
3358 Points ∼38%
Lenovo IdeaPad 3 14IIL05
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1, WDC PC SN520 SDAPMUW-256G
3446 Points ∼39%
HP 17-ca1149ng
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
3841 Points ∼44%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
Vega 6, R5 4500U, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
5414 Points ∼79%
Acer Swift 3 SF314-42-R27B
Vega 5, R3 4300U, SK hynix BC511 HFM256GDJTNI-82A0
5085 Points ∼75%
Lenovo ThinkBook 14-IML-20RV006TGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
4922 Points ∼72%
Dell Latitude 3510 NK2MC
UHD Graphics 620, i3-10110U, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
4314 Points ∼63%
Lenovo IdeaPad 3 14IIL05
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1, WDC PC SN520 SDAPMUW-256G
2610 Points ∼38%
HP 17-ca1149ng
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
4727 Points ∼69%
Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
Vega 6, R5 4500U, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
4223 Points ∼67%
Acer Swift 3 SF314-42-R27B
Vega 5, R3 4300U, SK hynix BC511 HFM256GDJTNI-82A0
3841 Points ∼61%
Lenovo ThinkBook 14-IML-20RV006TGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
3722 Points ∼59%
Dell Latitude 3510 NK2MC
UHD Graphics 620, i3-10110U, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
2898 Points ∼46%
Lenovo IdeaPad 3 14IIL05
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1, WDC PC SN520 SDAPMUW-256G
3221 Points ∼51%
HP 17-ca1149ng
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
3615 Points ∼58%
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
Vega 6, R5 4500U, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
4640 Points ∼11%
Honor MagicBook 14, Ryzen 5 4500U
Vega 6, R5 4500U, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
4428 Points ∼10%
Acer Swift 3 SF314-42-R27B
Vega 5, R3 4300U, SK hynix BC511 HFM256GDJTNI-82A0
3763 Points ∼9%
Lenovo ThinkBook 14-IML-20RV006TGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
1787 Points ∼4%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
5300 Points ∼12%
Dell Latitude 3510 NK2MC
UHD Graphics 620, i3-10110U, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
1690 Points ∼4%
Dynabook Satellite Pro C50-E-105
UHD Graphics 620, i5-8250U, FORESEE 256GB
2006 Points ∼5%
Lenovo IdeaPad 3 14IIL05
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1, WDC PC SN520 SDAPMUW-256G
2167 Points ∼5%
HP 17-ca1149ng
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
3975 Points ∼9%
3DMark - 1280x720 Cloud Gate Standard Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
Vega 6, R5 4500U, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
21604 Points ∼11%
Acer Swift 3 SF314-42-R27B
Vega 5, R3 4300U, SK hynix BC511 HFM256GDJTNI-82A0
18282 Points ∼9%
Lenovo ThinkBook 14-IML-20RV006TGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
7963 Points ∼4%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
21604 Points ∼11%
Dell Latitude 3510 NK2MC
UHD Graphics 620, i3-10110U, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
7209 Points ∼4%
Dynabook Satellite Pro C50-E-105
UHD Graphics 620, i5-8250U, FORESEE 256GB
9352 Points ∼5%
Lenovo IdeaPad 3 14IIL05
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1, WDC PC SN520 SDAPMUW-256G
10336 Points ∼5%
HP 17-ca1149ng
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
18828 Points ∼9%
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
Vega 6, R5 4500U, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
177 Points ∼65%
Honor MagicBook 14, Ryzen 5 4500U
Vega 6, R5 4500U, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
172 Points ∼63%
Acer Swift 3 SF314-42-R27B
Vega 5, R3 4300U, SK hynix BC511 HFM256GDJTNI-82A0
165 Points ∼61%
Lenovo ThinkBook 14-IML-20RV006TGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
168 Points ∼62%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
198 Points ∼73%
Dell Latitude 3510 NK2MC
UHD Graphics 620, i3-10110U, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
129 Points ∼47%
Dynabook Satellite Pro C50-E-105
UHD Graphics 620, i5-8250U, FORESEE 256GB
140.67 Points ∼52%
Lenovo IdeaPad 3 14IIL05
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1, WDC PC SN520 SDAPMUW-256G
157 Points ∼58%
HP 17-ca1149ng
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
142 Points ∼52%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
Vega 6, R5 4500U, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
873 (836.07min - 873.42max) Points ∼19%
Honor MagicBook 14, Ryzen 5 4500U
Vega 6, R5 4500U, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
958 Points ∼21%
Acer Swift 3 SF314-42-R27B
Vega 5, R3 4300U, SK hynix BC511 HFM256GDJTNI-82A0
580 Points ∼13%
Lenovo ThinkBook 14-IML-20RV006TGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
743 (625.37min - 699.41max) Points ∼17%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
668 (630.73min - 668.34max) Points ∼15%
Dell Latitude 3510 NK2MC
UHD Graphics 620, i3-10110U, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
314 Points ∼7%
Dynabook Satellite Pro C50-E-105
UHD Graphics 620, i5-8250U, FORESEE 256GB
549 Points ∼12%
Lenovo IdeaPad 3 14IIL05
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1, WDC PC SN520 SDAPMUW-256G
404 Points ∼9%
HP 17-ca1149ng
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
652 Points ∼15%
Cinebench R20
CPU (Single Core) (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
Vega 6, R5 4500U, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
453 Points ∼71%
Honor MagicBook 14, Ryzen 5 4500U
Vega 6, R5 4500U, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
443 Points ∼69%
Acer Swift 3 SF314-42-R27B
Vega 5, R3 4300U, SK hynix BC511 HFM256GDJTNI-82A0
427 Points ∼67%
Lenovo ThinkBook 14-IML-20RV006TGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
421 Points ∼66%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
521 Points ∼81%
Dell Latitude 3510 NK2MC
UHD Graphics 620, i3-10110U, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
405 Points ∼63%
Dynabook Satellite Pro C50-E-105
UHD Graphics 620, i5-8250U, FORESEE 256GB
355 Points ∼55%
Lenovo IdeaPad 3 14IIL05
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1, WDC PC SN520 SDAPMUW-256G
338 Points ∼53%
HP 17-ca1149ng
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
367 Points ∼57%
CPU (Multi Core) (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
Vega 6, R5 4500U, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
2173 Points ∼21%
Honor MagicBook 14, Ryzen 5 4500U
Vega 6, R5 4500U, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
2389 Points ∼23%
Acer Swift 3 SF314-42-R27B
Vega 5, R3 4300U, SK hynix BC511 HFM256GDJTNI-82A0
1432 Points ∼14%
Lenovo ThinkBook 14-IML-20RV006TGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
1652 Points ∼16%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
1597 Points ∼15%
Dell Latitude 3510 NK2MC
UHD Graphics 620, i3-10110U, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
928 Points ∼9%
Dynabook Satellite Pro C50-E-105
UHD Graphics 620, i5-8250U, FORESEE 256GB
1283 Points ∼12%
Lenovo IdeaPad 3 14IIL05
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1, WDC PC SN520 SDAPMUW-256G
902 Points ∼9%
HP 17-ca1149ng
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
1463 Points ∼14%
Alle 11 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Test - Sortierungen > Die besten günstigen Office Notebooks
Autor: Sebastian Bade, 10.02.2021 (Update: 10.02.2021)