Notebookcheck

Microsoft Surface Go 2 im Test: Kompaktes Convertible nun mit größerem Display

Mehr Pixel und weniger Akkulaufzeit. Microsoft spendiert seinem kompakten Convertible ein etwas größeres Display samt höherer Auflösung, bleibt im Vergleich zum Surface Pro X aber weiter bei einem normalen x86-Prozessor. Doch ist das Surface Go 2 damit noch konkurrenzfähig, und wie wirkt sich der neue Bildschirm auf die Akkulaufzeiten aus?

Microsoft hat sein kompaktes Convertible überarbeitet und verbaut nun einen etwas schnelleren Prozessor sowie ein größeres Display im bekannten Gehäuse. Neben einer etwas größeren Bildschirmdiagonale (von 10 auf 10,5 Zoll) wurde auch die Auflösung etwas erhöht. Wir testen das Convertible zusammen mit der Tastatur, die auch gleichzeitig als Schutzabdeckung dient.

Das erste Surface Go haben wir im Jahr 2018 getestet und das Konzept ist mittlerweile ein wenig aus der Mode gekommen. Das merkt man auch bei der Suche nach Konkurrenten, denn aktuelle Convertibles im Bereich von 10-11 Zoll mit ansteckbaren Tastaturen sind kaum zu finden und der Markt wurde praktisch komplett von ARM-Tablets übernommen. Wir werden daher auch Vergleiche mit Consumer-Tablets, wie dem Samsung Galaxy Tab S7 oder dem Apple iPad Air ziehen. Deren Betriebssysteme sind zwar nicht so flexibel wie Windows, doch die Grenzen verschmelzen immer mehr und auch hier ist der produktive Einsatz für viele Nutzergruppen sicherlich möglich.

Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y (Surface Go 2 Serie)
Prozessor
Intel Core m3-8100Y 2 x 1.1 - 3.4 GHz, Amber Lake-Y
Hauptspeicher
8192 MB 
, LPDDR3-1866, Dual-Channel, on-Board
Bildschirm
10.50 Zoll 3:2, 1920 x 1280 Pixel 220 PPI, 10-Point Capacitive, Corning Gorilla Glass 3, Native Unterstützung für die Stifteingabe, NV105WAM-N31, IPS, Corning Gorilla Glass 3, spiegelnd: ja, abnehmbarer Bildschirm, 60 Hz
Mainboard
Intel Kaby Lake-Y + iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
Toshiba KBG30ZPZ128G, 128 GB 
, 77 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Kaby Lake-U/Y PCH - High Definition Audio
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), 1 DisplayPort, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: 3.5mm, Card Reader: microSD, NFC, Sensoren: Light sensor, acceleration sensor, gyroscope
Netzwerk
Intel Wi-Fi 6 AX200 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0, Snapdragon X16 LTE, LTE
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.3 x 245 x 175
Akku
27 Wh Lithium-Ion, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 9.5 h
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Primary Camera: 8 MPix
Secondary Camera: 5 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 24W PSU, 12 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
790 g, Netzteil: 154 g
Preis
800 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
85 %
12.2020
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
m3-8100Y, UHD Graphics 615
790 g8.3 mm10.50"1920x1280
70 %
11.2019
Chuwi UBook Pro
m3-8100Y, UHD Graphics 615
780 g9 mm12.30"1920x1280
88 %
11.2019
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
i5-1035G4, Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU)
1.1 kg8.5 mm12.30"2736x1824
90 %
10.2020
Samsung Galaxy Tab S7
SD 865+ (Plus), Adreno 650
500 g6.3 mm11.00"2560x1600
91 %
11.2020
Apple iPad Air 2020
A14, A14 Bionic GPU
458 g6.1 mm10.90"2360x1640
83 %
09.2018
Microsoft Surface Go MHN-00003
Pentium 4415Y, UHD Graphics 615
523 g8.3 mm10.00"1800x1200

Gehäuse - Hülle des Surface Go 2 bleibt unverändert

Microsoft hat das Gehäuse des Surface Go 2 nicht verändert, durch das größere Display und die schmaleren Bildschirmränder wirkt das Gerät aber moderner. Die Qualität des Magnesiumgehäuses ist weiterhin sehr gut und den vergleichsweise geringen Kaufpreis im Vergleich zum Surface Pro 7 merkt man dem Gerät nicht an. Die einzige Schwachstelle ist der eingebaute Ständer. Er erfüllt zwar seinen Zweck, besteht aber nur aus relativ dünnem Kunststoff und im Scharnier selbst gibt es auch ein leichtes Spiel. Die Funktionalität ist dadurch aber nicht eingeschränkt.

Der eingebaute Ständer erlaubt verschiedene Aufstellwinkel.
Der eingebaute Ständer erlaubt verschiedene Aufstellwinkel.

Das optionale Surface Type Cover (bei unserem Testgerät in Rot) dient gleichzeitig als Schutz für den Bildschirm und insgesamt bringt das Convertible 790 Gramm auf die Waage. Damit lässt sich das Surface Go 2 komfortabel in fast allen Taschen verstauen.

Größenvergleich

292.2 mm 207.9 mm 9 mm 780 g292 mm 201 mm 8.5 mm 1.1 kg253.8 mm 165.3 mm 6.3 mm 500 g247.6 mm 178.5 mm 6.1 mm 458 g245 mm 175 mm 8.3 mm 790 g245 mm 175 mm 8.3 mm 523 g

Ausstattung - Surface Connect und USB-C

Microsoft setzt nach wie vor auf den proprietären Surface-Connect-Anschluss, der zum Laden verwendet wird und für den es auch spezielles Zubehör gibt. Durch die Positionierung ist die Handhabung des Steckers in der Praxis aber nicht optimal. Entweder hängt das Kabel in der Luft (siehe Bild) oder knickt nach unten hin ab. Allerdings lässt sich das Convertible auch über den USB-C-Stecker aufladen, was im Alltag oftmals praktischer ist. Der USB-C-Anschluss unterstützt zudem den DisplayPort-Alt-Modus und im Test konnten wir problemlos einen 4K-Bildschirm ansteuern.

Links: Nano-SIM-Slot (nur beim LTE-Modell)
Links: Nano-SIM-Slot (nur beim LTE-Modell)
Oben: Lautstärkewippe, Power-Button
Oben: Lautstärkewippe, Power-Button
Rechts: Surface Connect, USB-C (3.1 Gen.1), Headset, microSD-Leser (unter dem Kickstand)
Rechts: Surface Connect, USB-C (3.1 Gen.1), Headset, microSD-Leser (unter dem Kickstand)
Unten: Anschluss für Surface Type Cover
Unten: Anschluss für Surface Type Cover

SDCardreader

Der Kartenleser ist gut versteckt.
Der Kartenleser ist gut versteckt.

Der microSD-Leser ist gut versteckt unter dem Ständer, nimmt die Speicherkarte aber voll auf und eignet sich daher auch für die permanente Speichererweiterung. Da die Festplatte des Surface Go 2 nicht besonders groß ist, ist der Kartenleser auf jeden Fall sehr praktisch. Die Transferraten in Verbindung mit unserer Referenzkarte von Toshiba (Exceria Pro M501 64GB UHS-II) liegen mit rund 80-90 MB/s auf dem Niveau des Vorgängers.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (10 - 177, n=55, der letzten 2 Jahre)
83.1 MB/s ∼100% +6%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
78.6 MB/s ∼95%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
73 MB/s ∼88% -7%
Chuwi UBook Pro
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
70.6 MB/s ∼85% -10%
Microsoft Surface Go MHN-00003
  (Toshiba Exceria Pro M501)
67.8 MB/s ∼82% -14%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (25 - 224, n=51, der letzten 2 Jahre)
99.6 MB/s ∼100% +15%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
86.3 MB/s ∼87%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
85.07 MB/s ∼85% -1%
Microsoft Surface Go MHN-00003
  (Toshiba Exceria Pro M501)
84.9 MB/s ∼85% -2%
Chuwi UBook Pro
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
81.4 MB/s ∼82% -6%

Kommunikation - Wi-Fi 6 und LTE

Microsoft spart nicht beim WLAN-Modul und verbaut die Intel AX200-Karte, die auch den modernen 802.11ax-Standard unterstützt. In unserem standardisierten Test mit dem Router Netgear Nighthawk RAX120 ermitteln wir beim Empfangen von Daten sehr gute Transferraten von knapp 1,5 GBit/s, doch beim Schreiben bleibt das kompakte Convertible mit knapp 800 MBit/s etwas hinter den Möglichkeiten zurück. Optional ist das Surface Go 2 zudem mit LTE ausgestattet. Im Test konnten wir problemlos eine SIM-Karte der Telekom verwenden.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel Wi-Fi 6 AX200
1498 (1260min - 1694max) MBit/s ∼100%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX200
  (523 - 1640, n=91)
1158 MBit/s ∼77% -23%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (262 - 1498, n=73, der letzten 2 Jahre)
859 MBit/s ∼57% -43%
Samsung Galaxy Tab S7
802.11 a/b/g/n/ac/ax
836 (624min - 890max) MBit/s ∼56% -44%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Qualcomm Atheros QCA61x4
581 MBit/s ∼39% -61%
Apple iPad Air 2020
802.11 a/b/g/n/ac/ax
541 (500min - 571max) MBit/s ∼36% -64%
Chuwi UBook Pro
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
360 MBit/s ∼24% -76%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX200
  (447 - 1645, n=90)
1070 MBit/s ∼100% +37%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (291 - 1690, n=73, der letzten 2 Jahre)
828 MBit/s ∼77% +6%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel Wi-Fi 6 AX200
781 (691min - 918max) MBit/s ∼73%
Samsung Galaxy Tab S7
802.11 a/b/g/n/ac/ax
679 (653min - 709max) MBit/s ∼63% -13%
Apple iPad Air 2020
802.11 a/b/g/n/ac/ax
645 (569min - 750max) MBit/s ∼60% -17%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Qualcomm Atheros QCA61x4
476 MBit/s ∼44% -39%
Chuwi UBook Pro
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
344 MBit/s ∼32% -56%
6917918919911091119112911391149115911691163816331694168016461652168916631634156914581364149015161510138913581323133413231540167315601385129115331383148012721260163816331694168016461652168916631634156914581364149015161510138913581323133413231540167315601385129115331383148012721260791791691803800761802753779789756713722744821742789801809806762804721799731736775843859918Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1498 (1260-1694)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø780 (691-918)

Webcam

ColorChecker
5.9 ∆E
10.2 ∆E
7.9 ∆E
10 ∆E
9.1 ∆E
9.9 ∆E
7.7 ∆E
7.8 ∆E
11 ∆E
9 ∆E
9.2 ∆E
7.8 ∆E
4.5 ∆E
7 ∆E
13.9 ∆E
4 ∆E
12.6 ∆E
13.9 ∆E
2.5 ∆E
6.6 ∆E
8 ∆E
7.4 ∆E
4.9 ∆E
3.7 ∆E
ColorChecker Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y: 8.1 ∆E min: 2.53 - max: 13.95 ∆E

Eingabegeräte

Das optionale Surface Type Cover ist eine gute Möglichkeit, das Surface Go 2 um eine Tastatur zu erweitern. Zudem ist sie mit rund 100 Euro nicht zu teuer. Durch Magneten gibt es zwei Positionen, entweder flach oder leicht angestellt. Aufgrund der Größe sind auch die Tasten etwas kleiner und der Tastenhub ist recht kurz, dennoch ist der Anschlag sehr fest und präzise. Zum gelegentlichen Schreiben von Texten ist die Tastatur gut geeignet.

Die Tastatur ist zudem weiß beleuchtet, wodurch das Arbeiten in dunklen Umgebungen deutlich erleichtert wird. Das glatte Touchpad funktionierte im Test ebenfalls sehr gut.

Eingabegeräte
Eingabegeräte
weiße Beleuchtung
weiße Beleuchtung

Display - Surface Go mit 3:2-Panel

Subpixel-Anordnung
Subpixel-Anordnung
leichtes Screen-Bleeding
leichtes Screen-Bleeding

Das Display des Surface Go 2 ist mit 10,5 Zoll etwas größer geworden und gleichzeitig wurde auch die Auflösung leicht verbessert. 1.920 x 1.280 (Seitenverhältnis 3:2) führen auf dem kleinen Bildschirm zu einem sehr scharfen Bild. Insgesamt ist der subjektive Bildeindruck hervorragend. Die Helligkeit liegt in unseren Messungen bei durchschnittlich rund 400 cd/m² und damit leicht unter dem Vorgänger. Der Schwarzwert ist für ein IPS-Panel ordentlich, was wiederum in einem sehr guten Kontrastverhältnis von fast 1.500:1 resultiert.

Wie schon beim Vorgänger können wir PWM-Flackern messen. Ab einer Helligkeit von 94 % oder weniger flackert das Bild mit 961,5 Hz. Diese Frequenz ist recht hoch und die meisten Nutzer sollten keine Probleme haben. Wer jedoch Schwierigkeiten mit PWM-Flackern hat, sollte das Gerät vorsichtshalber ausprobieren. Am oberen Rand gibt es zudem einen sichtbaren Lichthof.

414
cd/m²
401
cd/m²
390
cd/m²
424
cd/m²
404
cd/m²
406
cd/m²
411
cd/m²
374
cd/m²
398
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
NV105WAM-N31
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 424 cd/m² Durchschnitt: 402.4 cd/m² Minimum: 6.8 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 403 cd/m²
Kontrast: 1443:1 (Schwarzwert: 0.28 cd/m²)
ΔE Color 0.7 | 0.59-29.43 Ø5.6, calibrated: 0.7
ΔE Greyscale 1 | 0.64-98 Ø5.9
99.7% sRGB (Argyll 3D) 64.5% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.15
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
NV105WAM-N31, IPS, 1920x1280, 10.50
Chuwi UBook Pro
BOE TV123WAM-ND0, IPS, 1920x1280, 12.30
Samsung Galaxy Tab S7
LTPS, 2560x1600, 11.00
Apple iPad Air 2020
IPS, 2360x1640, 10.90
Microsoft Surface Go MHN-00003
Sharp SHP14A6, IPS, 1800x1200, 10.00
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
LG Philips LP123WQ112604, IPS, 2736x1824, 12.30
Response Times
-1%
2025%
-19%
-8%
710%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
37.2 (18.4, 18.8)
30.8 (14.8, 16)
17%
45.6 (22, 23.6)
-23%
46.8 (23.6, 23.2)
-26%
44 (22, 22)
-18%
34.8 (16.8, 18)
6%
Response Time Black / White *
22.8 (10.4, 12.4)
26.8 (15.6, 11.2)
-18%
20.8 (6.8, 14)
9%
25.6 (12.4, 13.2)
-12%
25.6 (11.6, 14)
-12%
26.4 (13.2, 13.2)
-16%
PWM Frequency
961.5 (94)
59520 (21)
6090%
1020 (99)
6%
21550 (24)
2141%
Bildschirm
-180%
-85%
-31%
-30%
-179%
Helligkeit Bildmitte
404
867.6
115%
554
37%
509
26%
456
13%
480.4
19%
Brightness
402
818
103%
535
33%
486
21%
426
6%
485
21%
Brightness Distribution
88
83
-6%
91
3%
93
6%
88
0%
91
3%
Schwarzwert *
0.28
0.78
-179%
0.33
-18%
0.39
-39%
0.31
-11%
0.48
-71%
Kontrast
1443
1112
-23%
1679
16%
1305
-10%
1471
2%
1001
-31%
DeltaE Colorchecker *
0.7
4.64
-563%
2.1
-200%
1.3
-86%
1.3
-86%
5
-614%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
1.2
9.22
-668%
7.1
-492%
2.8
-133%
3
-150%
7.72
-543%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
0.7
2.31
-230%
1.1
-57%
2.44
-249%
DeltaE Graustufen *
1
6.1
-510%
1.6
-60%
2.2
-120%
1.4
-40%
5.9
-490%
Gamma
2.15 102%
2.22 99%
2.32 95%
2.21 100%
2.24 98%
2.38 92%
CCT
6485 100%
7346 88%
6623 98%
6833 95%
6687 97%
7805 83%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
64.5
59
-9%
99.3
54%
62.3
-3%
60.3
-7%
Color Space (Percent of sRGB)
99.7
93.7
-6%
96.8
-3%
93.2
-7%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-91% / -152%
970% / 490%
-25% / -29%
-19% / -25%
266% / 12%

* ... kleinere Werte sind besser

Die Kalibrierung ist bereits ab Werk exzellent. In unserer Analyse mit dem X-Rite i1 Pro2 Spektralfotometer und der professionellen CalMAN-Software sind alle Werte bereits voll im Soll und es gibt auch keinen Farbstich.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung
CalMAN ColorChecker
CalMAN ColorChecker
CalMAN Graustufen kalibriert
CalMAN Graustufen kalibriert
CalMAN Sättigung kalibriert
CalMAN Sättigung kalibriert
CalMAN ColorChecker kalibriert
CalMAN ColorChecker kalibriert

Zusammen mit der praktisch vollständigen sRGB-Abdeckung (99,7 %) eignet sich das Panel damit auch sehr gut für die Bearbeitung von Bildern/Videos in diesem Farbraum. Wir haben das Display zwar noch einmal kalibriert, doch es gibt nur marginale Verbesserungen.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
22.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 10.4 ms steigend
↘ 12.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 33 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.2 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
37.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18.4 ms steigend
↘ 18.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 37 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (38.5 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 961.5 Hz ≤ 94 % Helligkeit

Das Display flackert mit 961.5 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 94 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 961.5 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9717 (Minimum 5, Maximum 151500) Hz.

Im Freien gibt es Probleme mit Reflexionen auf dem spiegelnden Bildschirm. Solange man direkte Lichtquellen vermeidet, reicht die Helligkeit aber aus, um vernünftig zu arbeiten. An der Blickwinkelstabilität des IPS-Panels gibt es nichts auszusetzen.

In der Sonne
In der Sonne
In der Sonne
In der Sonne
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Surface Go mit langsamem Dual-Core


Prozessor - Core m3-8100Y

Microsoft bietet das Surface Go 2 entweder mit einem Pentium Gold 4425Y oder einem stärkeren Core-m3-Prozessor an, der auch in unserem Testgerät verbaut ist. Der Core m3-8100Y zeichnet sich vor allem durch die geringe Energieaufnahme aus, weshalb er passiv gekühlt werden kann. Es handelt sich dafür aber auch nur um einen Dual-Core-Chip (4 Threads), der maximal 3,4 GHz erreichen kann. Der Prozessor wurde bereits 2018 vorgestellt und wir befinden uns insgesamt auf einem sehr geringen Leistungsniveau.

Im kalten Zustand darf der Prozessor maximal 10 Watt verbrauchen, was für 2x 2,7 GHz ausreicht. Sobald die CPU aber wärmer wird, sinkt der Takt auf nur noch 2x 2,1 GHz und bleibt dann auch auf diesem Niveau. In den Single-Core-Tests sehen wir maximal 3,1-3,2 GHz. 

Gegenüber dem Vorgänger ist die Leistung ein bisschen besser, doch im Vergleich zu aktuellen mobilen Prozessoren (siehe Surface Pro 7) ist der Core m3 sehr langsam. Für einfache Aufgaben reicht die Leistung derzeit noch aus, doch besonders zukunftssicher ist das Surface Go 2 nicht. In Geekbench sieht man zudem, dass auch die beiden ARM-Tablets (iPad Air & Galaxy Tab S7) mehr Rechenleistung bieten.

050100150200250300350400450500550600650247.22215.14217.96215.64217.24216.73216.51215.71215.78216.47217.89218.42216.53217.42218.37217.89217.36217.27216.94215.91216.31216.84217.59217.11213.96159.09156.94156.38156.04155.96156.33156.82156.9157.15156.89156.8157.21157.3156.99156.3157.31156.52156.92156.59156.44156.82157.24157.49157.06156.91156.65156.77156.9157.35157.37684.65626.91625.37629.77556.12549.38551.37548.52532.03512.89510.26511.12511.78511.99510.79510.45514.02512.72511.05497.78498.27495.42499.03498.13498.54498.62498.83499.52497.69496.94495.6499.56502.08503.09499.88501.75499.62499.9501.35499.05499.88502.14500.73500.56501.03502.05503.01500.53503.16501.05162.45162.43162.66162.62162.79162.73163.11162.84162.47162.91162.54162.7162.75162.89163.56162.38162.88162.82163.3162.74163.19162.54163.03163.17162.79162.26162.92163.53162.98162.97162.86163.37163.07163.2162.62162.66162.58163.03163.02162.85162.94162.77162.96163.03162.44162.87162.13163.03162.96162.84163.18163.67162.83163.08162.87Tooltip
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y Intel Core m3-8100Y, Intel Core m3-8100Y: Ø218 (213.96-247.22)
Chuwi UBook Pro Intel Core m3-8100Y, Intel Core m3-8100Y: Ø157 (155.96-159.09)
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4 Intel Core i5-1035G4, Intel Core i5-1035G4: Ø518 (495.42-684.65)
Microsoft Surface Go MHN-00003 Intel Pentium Gold 4415Y, Intel Pentium Gold 4415Y: Ø163 (162.13-163.67)
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Intel Core i5-1035G4
441 Points ∼100% +48%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (106 - 604, n=68, der letzten 2 Jahre)
415 Points ∼94% +39%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel Core m3-8100Y
298 Points ∼68%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y
  (232 - 298, n=3)
258 Points ∼59% -13%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (200 - 4953, n=68, der letzten 2 Jahre)
1472 Points ∼100% +179%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Intel Core i5-1035G4
1410 Points ∼96% +168%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel Core m3-8100Y
527 Points ∼36%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y
  (382 - 527, n=3)
441 Points ∼30% -16%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Intel Core i5-1035G4
172 Points ∼100% +42%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (47.6 - 243, n=77, der letzten 2 Jahre)
163 Points ∼95% +35%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel Core m3-8100Y
121 Points ∼70%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y
  (91 - 121, n=4)
101 Points ∼59% -17%
Chuwi UBook Pro
Intel Core m3-8100Y
91 Points ∼53% -25%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel Pentium Gold 4415Y
65 Points ∼38% -46%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (90 - 2083, n=82, der letzten 2 Jahre)
648 Points ∼100% +162%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Intel Core i5-1035G4
644 Points ∼99% +161%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel Core m3-8100Y
247 (213.96min - 218.42max) Points ∼38%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y
  (157 - 247, n=4)
191 Points ∼29% -23%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel Pentium Gold 4415Y
164 Points ∼25% -34%
Chuwi UBook Pro
Intel Core m3-8100Y
157 Points ∼24% -36%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y
  (1893 - 2519, n=2)
2206 Seconds * ∼100% -17%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel Core m3-8100Y
1893 Seconds * ∼86%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (246 - 5811, n=57, der letzten 2 Jahre)
1071 Seconds * ∼49% +43%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Intel Core i5-1035G4
900 Seconds * ∼41% +52%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1307 - 5623, n=58, der letzten 2 Jahre)
4160 MIPS ∼100% +27%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel Core m3-8100Y
3282 MIPS ∼79%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y
  (2683 - 3282, n=2)
2983 MIPS ∼72% -9%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Intel Core i5-1035G4
1307 MIPS ∼31% -60%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (3541 - 57319, n=60, der letzten 2 Jahre)
18040 MIPS ∼100% +139%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Intel Core i5-1035G4
11030 MIPS ∼61% +46%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel Core m3-8100Y
7554 MIPS ∼42%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y
  (4937 - 7554, n=2)
6246 MIPS ∼35% -17%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Apple iPad Air 2020
Apple A14 Bionic
1593 Points ∼100% +81%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (263 - 1566, n=50, der letzten 2 Jahre)
1174 Points ∼74% +33%
Samsung Galaxy Tab S7
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus)
963 Points ∼60% +9%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel Core m3-8100Y
882 Points ∼55%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y
  (809 - 882, n=2)
846 Points ∼53% -4%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Apple iPad Air 2020
Apple A14 Bionic
4334 Points ∼100% +168%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (858 - 8620, n=50, der letzten 2 Jahre)
4122 Points ∼95% +155%
Samsung Galaxy Tab S7
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus)
3201 Points ∼74% +98%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel Core m3-8100Y
1615 Points ∼37%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y
  (1178 - 1615, n=2)
1397 Points ∼32% -13%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Intel Core i5-1035G4
5.095 fps ∼100% +160%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (0.7 - 15.2, n=57, der letzten 2 Jahre)
4.73 fps ∼93% +141%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel Core m3-8100Y
1.96 fps ∼38%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y
  (1.42 - 1.96, n=2)
1.69 fps ∼33% -14%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel Pentium Gold 4415Y
1.09 fps ∼21% -44%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y
  (85.4 - 128, n=2)
107 s * ∼100% -25%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel Core m3-8100Y
85.4 s * ∼80%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (46.9 - 172, n=42, der letzten 2 Jahre)
67.8 s * ∼63% +21%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y
  (0.942 - 1.204, n=2)
1.073 sec * ∼100% -14%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel Core m3-8100Y
0.942 sec * ∼88%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (0.504 - 1.759, n=43, der letzten 2 Jahre)
0.755 sec * ∼70% +20%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
247 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
35.8 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
121 Points
Hilfe

System Performance

Die PCIe-SSD mit der Speicherkapazität von 128 GB (77 GB verfügbar) ist zwar nicht die schnellste, reicht für alltägliche Dinge aber aus und trägt auch maßgeblich zum guten subjektiven Leistungseindruck bei. Eingaben des Nutzers werden nämlich schnell umgesetzt und mit einfachen Dingen (YouTube, Schreiben von Mails, Surfen im Internet) kommt das kompakte Convertible auch gut zurecht. 

Standardmäßig wird das Surface Go 2 mit Windows 10 im S-Modus ausgeliefert, es können also nur Apps aus dem Windows Store installiert werden. Allerdings kann man kostenlos auf das gewohnte Windows 10 Home umsteigen.

PCMark 10
Digital Content Creation
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (681 - 6844, n=72, der letzten 2 Jahre)
3364 Points ∼100% +76%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
3315 Points ∼99% +74%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
UHD Graphics 615, m3-8100Y, Toshiba KBG30ZPZ128G
1909 Points ∼57%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y, Intel UHD Graphics 615
  (1352 - 1909, n=4)
1551 Points ∼46% -19%
Chuwi UBook Pro
UHD Graphics 615, m3-8100Y, Netac SSD 256GB
1352 Points ∼40% -29%
Productivity
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
6678 Points ∼100% +34%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1881 - 8653, n=72, der letzten 2 Jahre)
6206 Points ∼93% +25%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
UHD Graphics 615, m3-8100Y, Toshiba KBG30ZPZ128G
4972 Points ∼74%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y, Intel UHD Graphics 615
  (4480 - 4972, n=4)
4750 Points ∼71% -4%
Chuwi UBook Pro
UHD Graphics 615, m3-8100Y, Netac SSD 256GB
4480 Points ∼67% -10%
Essentials
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
8847 Points ∼100% +30%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (3258 - 10700, n=72, der letzten 2 Jahre)
8451 Points ∼96% +24%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
UHD Graphics 615, m3-8100Y, Toshiba KBG30ZPZ128G
6806 Points ∼77%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y, Intel UHD Graphics 615
  (5749 - 6806, n=4)
6045 Points ∼68% -11%
Chuwi UBook Pro
UHD Graphics 615, m3-8100Y, Netac SSD 256GB
5749 Points ∼65% -16%
Score
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
4163 Points ∼100% +45%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1154 - 5971, n=72, der letzten 2 Jahre)
3997 Points ∼96% +39%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
UHD Graphics 615, m3-8100Y, Toshiba KBG30ZPZ128G
2876 Points ∼69%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y, Intel UHD Graphics 615
  (2341 - 2876, n=4)
2539 Points ∼61% -12%
Chuwi UBook Pro
UHD Graphics 615, m3-8100Y, Netac SSD 256GB
2341 Points ∼56% -19%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
4639 Points ∼100% +15%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (2435 - 5366, n=55, der letzten 2 Jahre)
4391 Points ∼95% +9%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
UHD Graphics 615, m3-8100Y, Toshiba KBG30ZPZ128G
4044 Points ∼87%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y, Intel UHD Graphics 615
  (3700 - 4044, n=4)
3891 Points ∼84% -4%
Chuwi UBook Pro
UHD Graphics 615, m3-8100Y, Netac SSD 256GB
3700 Points ∼80% -9%
Home Score Accelerated v2
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1670 - 5041, n=58, der letzten 2 Jahre)
3616 Points ∼100% +16%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
3537 Points ∼98% +14%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
UHD Graphics 615, m3-8100Y, Toshiba KBG30ZPZ128G
3110 Points ∼86%
Durchschnittliche Intel Core m3-8100Y, Intel UHD Graphics 615
  (2209 - 3110, n=4)
2515 Points ∼70% -19%
Chuwi UBook Pro
UHD Graphics 615, m3-8100Y, Netac SSD 256GB
2209 Points ∼61% -29%
Microsoft Surface Go MHN-00003
UHD Graphics 615, Pentium 4415Y, 64 GB eMMC Flash
741 Points ∼20% -76%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3110 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
3721 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4044 Punkte
PCMark 10 Score
2876 Punkte
Hilfe
Toshiba KBG30ZPZ128G
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 1776.2 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 853.4 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 307.24 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 270.76 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1208.93 MB/s
CDM 5 Write Seq: 801.15 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 51.09 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 100.6 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

05010015020025030035040045050055060065070075080085090095010001050110011501200125013001350140014501500155016001650170017501472.411770.841773.751774.41774.611774.631774.821775.251775.451775.461775.461775.661775.671775.881776.091776.51776.511776.71776.711776.921776.921777.351777.761777.761777.771777.971778.181778.391778.81779.021779.221779.231779.231779.641779.651780.271780.281780.71780.71780.91781.111781.531781.741781.741782.371782.371782.79178317831783.63Tooltip
: Ø1772 (1472.41-1783.63)

DPC-Latenzen

LatencyMon Übersicht
LatencyMon Übersicht
LatencyMon Treiber
LatencyMon Treiber

Grafikkarte - UHD Graphics 615

Die Grafikkarte trägt die Bezeichnung Intel UHD Graphics 615, die wir schon seit einigen Jahren kennen. Wie schon beim Prozessor ist die Leistung deutlich geringer als bei modernen iGPUs, aber dank des leistungsstarken Videodecoders ist die Wiedergabe von hochauflösenden Videos kein Problem. Im Akkubetrieb wird die Leistung nicht reduziert.

Zum Spielen eignet sich das Surface Go 2 aber kaum. Einfach Titel aus dem Windows Store laufen zwar, doch bei anspruchsvolleren Spielen sind oftmals schon niedrige Einstellungen unspielbar.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (429 - 17421, n=75, der letzten 2 Jahre)
3673 Points ∼100% +167%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Intel Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Intel Core i5-1035G4
3228 Points ∼88% +134%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel UHD Graphics 615, Intel Core m3-8100Y
1378 Points ∼38%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel UHD Graphics 615, Intel Pentium Gold 4415Y
1257 Points ∼34% -9%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 615
  (821 - 1378, n=9)
1161 Points ∼32% -16%
Chuwi UBook Pro
Intel UHD Graphics 615, Intel Core m3-8100Y
821 Points ∼22% -40%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (91 - 5126, n=53, der letzten 2 Jahre)
871 Points ∼100% +236%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Intel Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Intel Core i5-1035G4
619 Points ∼71% +139%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel UHD Graphics 615, Intel Core m3-8100Y
259 Points ∼30%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 615
  (205 - 289, n=6)
245 Points ∼28% -5%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (311 - 13158, n=72, der letzten 2 Jahre)
2616 Points ∼100% +202%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel UHD Graphics 615, Intel Core m3-8100Y
866 Points ∼33%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 615
  (563 - 976, n=10)
820 Points ∼31% -5%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel UHD Graphics 615, Intel Pentium Gold 4415Y
819 Points ∼31% -5%
Chuwi UBook Pro
Intel UHD Graphics 615, Intel Core m3-8100Y
563 Points ∼22% -35%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (2714 - 38419, n=62, der letzten 2 Jahre)
15652 Points ∼100% +138%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel UHD Graphics 615, Intel Pentium Gold 4415Y
6602 Points ∼42% +1%
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
Intel UHD Graphics 615, Intel Core m3-8100Y
6564 Points ∼42%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 615
  (4521 - 7568, n=9)
6337 Points ∼40% -3%
Chuwi UBook Pro
Intel UHD Graphics 615, Intel Core m3-8100Y
4521 Points ∼29% -31%
3DMark 11 Performance
1504 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
39138 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
4759 Punkte
3DMark Fire Strike Score
764 Punkte
3DMark Time Spy Score
293 Punkte
Hilfe
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 41.6 23.6 fps
The Witcher 3 (2015) 9.5 fps
Dota 2 Reborn (2015) 52 25.9 12.1 11.3 fps
X-Plane 11.11 (2018) 10.2 8.22 7.69 fps
Far Cry 5 (2018) 6 fps

Emissionen - Lautloser Begleiter

Geräuschemissionen

Das Surface Go 2 besitzt keinen Lüfter und ist somit stets ein lautloser Begleiter. Wir konnten auch keine sonstigen elektronischen Geräusche erkennen.

Temperatur

Das Convertible wird auch unter maximaler Belastung nicht zu warm. Wir messen maximal 45 °C im mittleren oberen Bereich der Vorderseite und maximal 42 °C auf der Rückseite. Diese Werte sind unbedenklich und im Alltag bleibt das Gerät auch deutlich kühler.

Zu Beginn des Stresstests arbeitet der Prozessor mit 2,7 GHz und die iGPU mit 850 MHz. Nach wenigen Sekunden wird die Leistung aber massiv reduziert; der Prozessor arbeitet nur noch mit etwas mehr als 600 MHz und die Grafikkarte mit knapp 500 MHz.

CPU-Daten Stresstest
CPU-Daten Stresstest
Max. Last
 40.6 °C45.4 °C43.5 °C 
 39 °C42.8 °C40.8 °C 
 31.8 °C33.9 °C33.5 °C 
Maximal: 45.4 °C
Durchschnitt: 39 °C
41.4 °C42.6 °C41.1 °C
35.1 °C35.8 °C32.5 °C
32.7 °C34.2 °C31.5 °C
Maximal: 42.6 °C
Durchschnitt: 36.3 °C
Netzteil (max.)  35.3 °C | Raumtemperatur 20.5 °C | Voltcraft IR-900
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 39 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Convertible v7 auf 30.3 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 45.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.2 °C (von 21.8 bis 55.7 °C für die Klasse Convertible v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 42.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.3 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 33.9 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.7 °C (-5.2 °C).
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Rückseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Rückseite)

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2037.834.22527.129.43130.829.74030.528.65027.929.46324.127.98023.225.410022.627.912522.431.316023.238.320023.343.125024.147.431521.75140020.554.85002057.263019.457.38001958.2100018.858.8125018.163.6160016.661.8200016.160.1250015.755.7315015.554.3400015.355.6500015.250.4630015.347.7800015.241.61000015.140.1125001541.31600014.833.8SPL29.469.9N1.323.7median 18.1median 51Delta2.88.240.942.738.739.338.736.639.437.235.93536.235.635.336.334.242.132.245.131.849.530.651.430.253.330.158.729.460.828.960.628.667.42867.727.666.927.566.52766.62766.627.267.126.96926.970.226.563.826.760.226.655.626.555.826.443.926.346.639.578.43.642.4median 27.5median 60.61.47.6hearing rangehide median Pink NoiseMicrosoft Surface Go 2, m3-8100YMicrosoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (69.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.1% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 8% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | verringerte Hochtöne, 5.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (9.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (25.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 78% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 20% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 9%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 78% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 17% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (78.37 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 10.6% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.4% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 64% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 31% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 9%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 61% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 31% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit

Der 27-Wh-Akku im Surface Go 2 hält in unserem WLAN-Test bei einer angepassten Helligkeit von 150 cd/m² knapp 7 Stunden und damit etwa 40 Minuten weniger als beim Vorgänger. Wenn wir die Helligkeit maximieren, sinkt der Wert auf etwas mehr als 5 Stunden. Der Videotest (150 cd/m²) läuft für ~9 Stunden und der komplette Ladevorgang benötigt ~2,5 Stunden.

Ladedauer
Ladedauer
Kompaktes Steckernetzteil (24 Watt)
Kompaktes Steckernetzteil (24 Watt)
Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 83)
6h 47min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 max Brightness (Edge 83)
5h 15min
Big Buck Bunny H.264 1080p
9h 02min
Last (volle Helligkeit)
1h 55min
Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y
m3-8100Y, UHD Graphics 615, 27 Wh
Chuwi UBook Pro
m3-8100Y, UHD Graphics 615, 38 Wh
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
i5-1035G4, Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), 45 Wh
Samsung Galaxy Tab S7
SD 865+ (Plus), Adreno 650,  Wh
Apple iPad Air 2020
A14, A14 Bionic GPU, 28.6 Wh
Microsoft Surface Go MHN-00003
Pentium 4415Y, UHD Graphics 615, 28 Wh
Durchschnitt der Klasse Convertible
 
Akkulaufzeit
-19%
24%
85%
111%
13%
19%
Idle
1336
1963
2039
771
1356 (623 - 3768, n=35, der letzten 2 Jahre)
H.264
542
885
63%
671
24%
384
-29%
570 (269 - 836, n=33, der letzten 2 Jahre)
5%
WLAN
407
329
-19%
597
47%
811
99%
702
72%
448
10%
556 (248 - 1141, n=77, der letzten 2 Jahre)
37%
Last
115
116
1%
221
92%
388
237%
180
57%
133 (63 - 334, n=53, der letzten 2 Jahre)
16%

Pro

+ stabiles Gehäuse
+ Display mit sehr genauer Farbdarstellung
+ Wi-Fi 6 & microSD
+ lautloser Betrieb
+ optional mit LTE

Contra

- geringe Leistung & Leistungsreduzierung unter Last
- PWM-Flackern
- mittelmäßige Akkulaufzeit
- nur 1x USB-C

Fazit - Surface Go 2 wirkt etwas überholt

Im Test: Microsoft Surface Go 2. Testgerät zur Verfügung gestellt von
Im Test: Microsoft Surface Go 2. Testgerät zur Verfügung gestellt von

Das Surface Go 2 wirkt nach dem Test etwas angestaubt. Mittlerweile haben die Consumer-Tablets (iOS & Android) und die noch günstigeren Chromebooks diesen Markt voll im Griff, die Windows-Convertibles sind hingegen größer geworden. Im direkten Vergleich ist das Surface Go 2 dank vollwertigem Windows aber dennoch sehr vielseitig und daher sicherlich auch noch für einige Käufer interessant. Auch das optionale LTE-Modem ist sehr praktisch.

Das Update auf die zweite Generation beinhaltet unter anderem einen etwas größeren Bildschirm, der qualitativ sehr gut und zudem auch schon ab Werk vernünftig kalibriert ist. Lediglich das PWM-Flackern könnte bei empfindlichen Nutzern zu Problemen führen. Der passiv gekühlt Dual-Core-Prozessor von Intel bietet etwas mehr Leistung als im Vorgänger und reicht derzeit auch für einfache Tätigkeiten aus, doch wirklich zukunftssicher ist das Gerät nicht und auch der Vergleich mit aktuellen ARM-Tablets zeigt deutlich das Alter des Intel Core m3.

Das Surface Go 2 ist weiterhin ein kompakter Begleiter und dank vollwertigem Windows sehr vielseitig einsetzbar. Der Bildschirm ist sehr gut und auch die optionale Tastatur leistet einen guten Dienst.

Das Surface Go 2 wird sicherlich seine Kundschaft finden, doch für viele Casual-Nutzer sind ARM-Tablets wie das Samsung Galaxy Tab S7 oder das Apple iPad Air mittlerweile sehr ernstzunehmende Alternativen, die mehr Leistung und längere Akkulaufzeiten bieten.

Microsoft Surface Go 2, m3-8100Y - 28.12.2020 v7
Andreas Osthoff

Gehäuse
83 / 98 → 84%
Tastatur
80%
Pointing Device
89%
Konnektivität
57 / 75 → 76%
Gewicht
78 / 20-75 → 100%
Akkulaufzeit
76%
Display
89%
Leistung Spiele
29 / 78 → 37%
Leistung Anwendungen
73 / 85 → 86%
Temperatur
90%
Lautstärke
100%
Audio
52 / 91 → 58%
Kamera
46 / 85 → 55%
Durchschnitt
73%
85%
Convertible - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Microsoft Surface Go 2 im Test: Kompaktes Convertible nun mit größerem Display
Autor: Andreas Osthoff, 28.12.2020 (Update: 28.12.2020)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Managing Editor Business Notebooks - andreas_osthoff - 1237 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2013
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.