Notebookcheck

Test Fujitsu Celsius H980 (i7-8750H, Quadro P3200) Workstation

Sebastian Bade, 👁 Andreas Osthoff, Felicitas Krohn, 07.02.2019

Eine Workstation im XXL-Format! Dank neuer Coffee-Lake-CPU bietet das Celsius H980 nun eine schnellere CPU. Wir haben uns genauer angeschaut, ob das Kühlsystem diese besser händeln kann. Ob auch die Nvidia Quadro P3200 von dem schnelleren Prozessor profitiert und was das neue Workstation-Notebook noch zu bieten hat, erfahren Sie in diesem Review.

Mit dem Celsius H980 bietet Fujitsu aktuell noch immer einen 17-Zoll-Workstation-Laptop Made in Germany an. Somit möchte Fujitsu den Workstation-Markt nicht kampflos der Konkurrenz überlassen. Dell, HP und Lenovo sind hier allerdings ernstzunehmende Gegner, welche ebenfalls starke Geräte in ihrem Portfolio führen.

Das Fujitsu Celsius H980 ist eine Workstation im 17-Zoll-Format. Unsere Testausstattung entspricht dem Einstiegsgerät, welches als Basis mit einem Intel Core i7-8750H und einer Nvidia Quadro P3200 ausgestattet ist. Beim Arbeitsspeicher stehen dem Anwender 16 GB zur Verfügung, wenngleich der Massenspeicher in Form einer SSD 512 GB bietet. In dieser Ausstattung steht unterm Strich ein Kaufpreis von knapp 3.899 Euro (UVP). Nach kurzer Recherche wird man schnell fündig und in diversen Online-Shops ist das Gerät bereits für ca. 3.500 Euro zu haben. Etwas günstigere Ausstattungen könnte es jedoch trotzdem geben, denn ein Blick auf das Datenblatt zeigt, dass bei RAM und Massenspeicher auch preiswertere Konfigurationen möglich sind. Empfehlenswert sind diese Varianten jedoch nicht, denn 8 GB RAM und eine nur 500 GB fassende Festplatte sind bei einer Workstation nicht sinnvoll.

Wer ein besser ausgestattetes H980 sein Eigen nennen möchte, muss tief in die Tasche greifen. Bei unseren Recherchen sind wir beim Topmodell mit Xeon E-2186M, Quadro P5200 auf einen Preis von 6.700 Euro gestoßen. Dafür gibt es dann aber auch den vollen Speicherausbau mit 64-GB-ECC-RAM und eine SSD mit 1 TB.

Als Vergleichsgeräte haben wir uns den Vorgänger, das Fujitsu Celsius H970, sowie Geräte der bereits erwähnten Hersteller herausgesucht.

Fujitsu Celsius H980
Grafikkarte
NVIDIA Quadro P3200 - 6144 MB, Kerntakt: 1328 - 1543 MHz, Speichertakt: 7012 MHz, GP104, 397.93, Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2400, Dual-Channel, 2 von 4 belegt, max. 64 GB
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 127 PPI, LG Philips, LP173WF4-SPF5, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel QM370
Massenspeicher
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, 512 GB 
, 432 GB verfügbar
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 USB 3.1 Gen2, 2 Thunderbolt, 1 VGA, 3 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5mm Kombo-Audio, Card Reader: 3-in-1 SD/SDHC/SDXC, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-LM (10/100/1000MBit), Intel Wireless-AC 9560 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 30 x 418 x 288
Akku
96 Wh, 6700 mAh Lithium-Ion, wechselbar
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo-Lautsprecher, Tastatur: 6 Reihen mit Backlight und Numblock, Tastatur-Beleuchtung: ja, Recovery-Disk, Treiber-Disk, Fujitsu Battery Utility, Microsoft Office Trial, CyberLink YouCam 6, 36 Monate Garantie
Gewicht
3.493 kg, Netzteil: 1.342 kg
Preis
3899 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - Wie beim Vorgänger

Äußerlich unterscheidet sich das Fujitsu Celsius H980 nicht von seinem Vorgänger, dem H970, weshalb wir an dieser Stelle auf den Test des Fujitsu Celsius H970 verweisen. Intern gibt es jedoch kleine Veränderungen, welche wir beim Punkt "Wartung" genauer unter die Lupe nehmen.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980
Fujitsu Celsius H980

Größenvergleich

Ausstattung - Alles, was man braucht


Rechts: SD-Kartenslot, 2x Thunderbolt 3, USB 3.0 Typ-A, DisplayPort, Ladeanschluss
Rechts: SD-Kartenslot, 2x Thunderbolt 3, USB 3.0 Typ-A, DisplayPort, Ladeanschluss
Links: Kensington Lock, VGA, 2x USB 3.0 Typ-A, 3,5-mm-Kombo-Audio, Smartkarten-Lesegerät
Links: Kensington Lock, VGA, 2x USB 3.0 Typ-A, 3,5-mm-Kombo-Audio, Smartkarten-Lesegerät
Vorn: Status LEDs
Vorn: Status LEDs
Hinten: Lüftungsschlitze
Hinten: Lüftungsschlitze

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

SDCardreader

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
177 MB/s ∼100% +20%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
171 MB/s ∼97% +16%
Fujitsu Celsius H980
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
148 MB/s ∼84%
Fujitsu Celsius H970
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
140 MB/s ∼79% -5%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (17.2 - 213, n=50)
133 MB/s ∼75% -10%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
203.3 MB/s ∼100% +15%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
202.7 MB/s ∼100% +15%
Fujitsu Celsius H980
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
176.9 MB/s ∼87%
Fujitsu Celsius H970
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
175.5 MB/s ∼86% -1%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (18.4 - 255, n=50)
170 MB/s ∼84% -4%

Kommunikation

WLAN-Modul
WLAN-Modul
WWAN-Slot
WWAN-Slot

Unser Testsample kommt leider nicht mit der Vollausstattung daher, was heißen soll, dass wir nur ein WLAN-Modul und eine Ethernet-Schnittstelle vorfinden. Beim WLAN-Modul handelt es sich um ein Intel Wireless-AC 9560, welches nicht nur eine WiFi-Verbindung ermöglicht, sondern auch Bluetooth in der Version 5 unterstützt. Im Test konnte das Celsius H980 mit sehr guten und konstanten Datenraten sowohl beim Empfang als auch beim Senden überzeugen. Im Vergleich liegen das Fujitsu Celsius H980 und das HP ZBook 17 G5 gleichauf.

Wer auf eine mobile Internetverbindung nicht verzichten möchte, kann das Gerät problemlos erweitern. Ein WWAN-Steckplatz ist noch frei und die Antennen sind bereits verbaut. Der zugehörige SIM-Karten-Einschub befindet sich unter dem entnehmbaren Akku.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Fujitsu Celsius H980
Intel Wireless-AC 9560
693 (min: 345, max: 697) MBit/s ∼100%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Wireless-AC 9560
681 (min: 341, max: 686) MBit/s ∼98% -2%
Fujitsu Celsius H970
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
676 MBit/s ∼98% -2%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
Intel Wireless-AC 9560
657 MBit/s ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (292 - 705, n=35)
607 MBit/s ∼88% -12%
Dell Precision 7720
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
587 MBit/s ∼85% -15%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
Intel Wireless-AC 9560
679 MBit/s ∼100% +4%
Fujitsu Celsius H980
Intel Wireless-AC 9560
652 (min: 330, max: 712) MBit/s ∼96%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Wireless-AC 9560
642 (min: 629, max: 650) MBit/s ∼95% -2%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (83 - 690, n=35)
519 MBit/s ∼76% -20%
Dell Precision 7720
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
518 MBit/s ∼76% -21%
Fujitsu Celsius H970
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
504 MBit/s ∼74% -23%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø681 (345-697)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø641 (330-712)

Wartung

Wartungs- oder Aufrüstarbeiten gestalten sich beim Celsius H980 auf den ersten Blick recht einfach. Unter einer kleinen Wartungsklappe verstecken sich zwei RAM-Slots. Wer jedoch an den Massenspeicher gelangen möchte, muss die Bodenplatte entfernen. Dies ist allerdings ein sehr einfaches Unterfangen. Nach dem Entfernen erhält man Zugriff auf fast alle Komponenten. Insgesamt kann das H980 vier Massenspeicher beherbergen (2x M.2 2280, 2x 2,5 Zoll). Auch das Nachrüsten eines LTE-Moduls ist eine Kleinigkeit, denn die nötigen Antennenkabel und der SIM-Kartenschacht sind schon vorbereitet. Was uns allerdings verborgen bleibt, sind die bereits verbauten Arbeitsspeicher. Diese befinden sich auf der anderen Seite des Mainboards und somit ist ein schneller Austausch über die Bodenplatte nicht möglich.

Im Vergleich zum Celsius H970 weicht der interne Aufbau etwas von dem Vorgänger ab. Tatsächlich ist der Aufbau des H970 besser gestaltet als beim aktuellen Modell, denn alle Arbeitsspeicher sind von unten erreichbar. Ebenfalls zeigen sich Änderungen an der verbauten Kühleinheit. Ob diese jedoch nun besser funktioniert, klären wir in den folgenden Testabschnitten.

Unter der kleinen Wartungsklappe finden wir noch zwei RAM-Slots
Unter der kleinen Wartungsklappe finden wir noch zwei RAM-Slots
Das Fujitsu Clesius H980 ohne Bodenplatte
Das Fujitsu Clesius H980 ohne Bodenplatte

Display - 1.080p müssen reichen

Subpixelstruktur
Subpixelstruktur
Nur sehr geringes Clouding
Nur sehr geringes Clouding

Das Fujitsu Celsius H980 und das H970 sind beide mit einem 17,3-Zoll-IPS-Panel ausgestattet. Dieses bietet 1.920 x 1.080 Bildpunkte, was einer Pixeldichte von 127 ppi entspricht. Trotz des gleichen Panels ergeben sich bei unseren Messungen diverse Abweichungen, welche auf eine verbesserte Version des Panels zurückzuführen sind, denn in unserem Testgerät finden wir mit LP173WF4-SPF5 eine leicht verbesserte Version des Displays im Vergleich zum LP173WF4-SPF3. Wie schon beim Vorgängermodell gibt es auch beim aktuellen H980 keine alternativen Displayvarianten. Wir hätten uns ein optional erhältliches 4K-Panel gewünscht.

Mit einer durchschnittlichen Helligkeit von 394 cd/m² ist das Display nun etwas heller, kommt aber nicht ganz an das Display des Dell Precision 7720 heran (441 cd/m²). Aufgrund des etwas höheren Schwarzwertes (0,51) leidet das Kontrastverhältnis. Mit nur 784:1 muss sich das Celsius H980 geschlagen geben. Die Konkurrenz hat hier durchweg bessere Karten.

Positiv bewerten wir, dass so gut wie kein sichtbares Clouding vorhanden ist. Ebenso ist die gemessene PWM-Frequenz mit 120.500 Hz extrem hoch, wodurch keine Einschränkungen bei längerem Gebrauch zu erwarten sind.

Hinweis:

Unser Testgerät weist einen deutlich sichtbaren Pixelfehler auf. Dieser ist auf dem unteren Bild, welches das Clouding zeigen soll, zu sehen. Nach einer gewissen Betriebsdauer ist dieser Pixel jedoch nicht mehr zu sehen. Im Detail weist der Hersteller in seinem Datenblatt darauf hin, dass Displays mit der Pixelfehlerklasse II (ISO9241-307) verbaut werden. Wir gehen jedoch davon aus, dass es sich bei unserem Testgerät um einen Einzelfall handelt und beziehen diesen Makel nicht in die Displaywertung mit ein.

396
cd/m²
403
cd/m²
397
cd/m²
393
cd/m²
400
cd/m²
406
cd/m²
374
cd/m²
400
cd/m²
378
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 406 cd/m² Durchschnitt: 394.1 cd/m² Minimum: 21.4 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 401 cd/m²
Kontrast: 784:1 (Schwarzwert: 0.51 cd/m²)
ΔE Color 5.3 | 0.4-29.43 Ø6.2, calibrated: 3.8
ΔE Greyscale 5.5 | 0.64-98 Ø6.4
84.9% sRGB (Argyll 3D) 55.8% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.17
Fujitsu Celsius H980
LG Philips, LP173WF4-SPF5, IPS, 1920x1080, 17.3
Fujitsu Celsius H970
LP173WF4-SPF3, IPS LED, 1920x1080, 17.3
Dell Precision 7720
SHP1446 (LQ173D1), IGZO, 3840x2160, 17.3
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
LP173WF4_SPF7, IPS, 1920x1080, 17.3
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
AUO B173HW01 V0, , 1920x1080, 17.3
Response Times
1%
-86%
-16%
-17%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
38 (19.2, 18.8)
32 (14.8, 17.2)
16%
60 (26.8, 33.2)
-58%
40.8 (22, 18.8)
-7%
42.4 (21.2, 21.2)
-12%
Response Time Black / White *
23.2 (10, 13.2)
26.4 (14.8, 11.6)
-14%
46.4 (28.4, 18)
-100%
28.8 (15.6, 13.2)
-24%
28.4 (15.6, 12.8)
-22%
PWM Frequency
120500 (99)
1020 (20)
-99%
Bildschirm
2%
24%
12%
14%
Helligkeit Bildmitte
400
368
-8%
464
16%
338
-15%
335
-16%
Brightness
394
360
-9%
441
12%
317
-20%
326
-17%
Brightness Distribution
92
91
-1%
89
-3%
86
-7%
92
0%
Schwarzwert *
0.51
0.3
41%
0.45
12%
0.28
45%
0.22
57%
Kontrast
784
1227
57%
1031
32%
1207
54%
1523
94%
DeltaE Colorchecker *
5.3
6.4
-21%
3.2
40%
4.3
19%
4.7
11%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
9.3
10.1
-9%
6.1
34%
10.2
-10%
8.7
6%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
3.8
3.7
3%
2.7
29%
DeltaE Graustufen *
5.5
7.2
-31%
4.2
24%
2.2
60%
6.5
-18%
Gamma
2.17 101%
2.02 109%
2.01 109%
2.17 101%
2.23 99%
CCT
6686 97%
6882 94%
6736 96%
6621 98%
6108 106%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
55.8
55.5
-1%
88.1
58%
55.8
0%
58.7
5%
Color Space (Percent of sRGB)
84.9
84.4
-1%
100
18%
84.7
0%
89.7
6%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
2% / 2%
-31% / -1%
-2% / 8%
-2% / 9%

* ... kleinere Werte sind besser

Fujitsu Clesius H980 vs. sRGB (84,9 %)
Fujitsu Clesius H980 vs. sRGB (84,9 %)
Fujitsu Clesius H980 vs. AdobeRGB (55,8 %)
Fujitsu Clesius H980 vs. AdobeRGB (55,8 %)

Aufgrund des vergleichsweise geringen Kontrastverhältnisses (784:1) leiden die Farbdarstellungen und wirken etwas blass. Einen Grieseleffekt können wir bei unserem Testgerät mit diesem Display nicht feststellen. In Anbetracht der Einsatzzwecke haben wir ein viel besseres Display erwartet, welches zudem vorkalibriert ausgeliefert werden sollte. Im Auslieferungszustand messen wir deutlich zu hohe Delta-E-2000-Abweichungen, welche wir mittels Kalibrierung sichtlich verbessern konnten. Das zugehörige ICC-Profil haben wir verlinkt, es steht Ihnen zum Download bereit. Bei den Farbraumabdeckungen kann das Fujitsu Celsius H980 leider nicht überzeugen, denn 84,9 % (sRGB) bzw. 55,8 % (AdobeRGB) sind einfach zu wenig, weshalb sich das Panel nicht für alle Einsatzzwecke eignet (Stichwort: Bildbearbeitung). Gleiches haben wir auch schon beim Celsius H970 bemängelt, ein optionales Panel mit höherer Farbraumabdeckung wird aber leider weiterhin nicht angeboten.

CalMAN: Graustufen
CalMAN: Graustufen
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)

Die matte Displayoberfläche und die gute Displayhelligkeit sorgen zusammen für eine brauchbare Outdoor-Tauglichkeit. Sowohl im Schatten als auch bei Sonneneinstrahlung kann mit dem Gerät gearbeitet werden. Allerdings sollte die direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden und ein Schattenplatz trotzdem Vorrang haben.

Das Fujitsu Clesius H980 bei Sonnenschein
Das Fujitsu Clesius H980 bei Sonnenschein
Das Fujitsu Clesius H980 im Schatten
Das Fujitsu Clesius H980 im Schatten

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
23.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 10 ms steigend
↘ 13.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 31 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
38 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 19.2 ms steigend
↘ 18.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 34 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 120500 Hz ≤ 99 % Helligkeit

Das Display flackert mit 120500 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 99 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 120500 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9226 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Beim Blickwinkeltest gibt es kaum Kritikpunkte. Das IPS-Panel kann das Testbild aus allen Positionen gut darstellen. Leichte Schwächen deuten sich bei den oberen beiden Eckbildern an, welche eine leichte Schleierbildung zeigen. Im Normalbetrieb kommt es allerdings nicht zu Einschränkungen, da dieses Phänomen nur bei einer sehr flachen und gleichzeitig schrägen Betrachtung auftritt.

Das Fujitsu Clesius H980 beim Blickwinkeltest
Das Fujitsu Clesius H980 beim Blickwinkeltest

Leistung - Solide Grundausstattung

Gab es beim Vorgänger noch vier Prozessoren zur Auswahl, so bietet Fujitsu beim H980 nebst dem Intel Core i7-8750H noch einen Intel Core i7-8850H sowie einen Intel Xeon E-2186M an und verringert somit die Auswahl. Bei den GPUs stehen nach wie vor drei Modelle zur Wahl (Nvidia Quadro P3200, P4200, P5200). Die preiswerteste Konfiguration, zu der auch unser Testsample zählt, ist für 3.899 Euro zu haben. Dabei verlangt der Hersteller für das Topmodell mit über 6.000 Euro deutlich mehr.

Beim Arbeitsspeicher verpasst Fujitsu unserem Modell 16 GB (2x 8 GB). Insgesamt lässt sich dieser auf bis zu 64 GB erweitern. Auch beim Massenspeicher lässt sich das Gerät großzügig erweitern, denn neben der 512 GB SSD (M.2 2280) können noch drei weiteren Massenspeicher im Gerät verstaut werden.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
DPC-Latenzen
HWiNFO
Intel Extreme Utility
Intel Extreme Utility (Benchmark)

Prozessor

Intel Core i7-8750H
Intel Core i7-8750H

In dem von uns getesteten Gerät steckt mit dem Intel Core i7-8750H ein nativer 6-Kern-Prozessor mit einem Basistakt von 2,2 GHz. Im Boost kann dieser bei Auslastung von 2 Kernen bis zu 4,1 GHz erreichen. Der All-Core-Boost beträgt mit 3,9 GHz allerdings nur 200 MHz weniger. Die CPU besitzt eine TDP von 45 Watt und darf sich bei extremer Belastung bis zu 90 Watt genehmigen (bis zu 28 Sekunden). Da dieser Prozessor Hyper-Threading unterstützt, kann der Intel Core i7-8750H bis zu 12 Threads parallel verarbeiten.

Im Test zeigte sich, dass die Leistung des Prozessors auf dem zu erwartenden Niveau liegt. Mit 1.090 Punkten im Cinebench-R15-Multi-Test kann sich das H980 dank der zwei zusätzlichen Kerne deutlich von seinem Vorgänger (Celsius H970) absetzen. Bei der Single-Core-Performance kann unser Testgerät im direkten Vergleich zum H970 nicht viel punkten. Beide liegen mit 171 zu 175 Punkten fast gleichauf. Die mit dem Intel Core i7-8850H angetriebenen Konkurrenten liefern durchweg ein besseres Ergebnis aufgrund von höheren Taktraten. Diese CPU gibt es auch in Kombination mit dem Celsius H980 von Fujitsu. Somit lässt sich hier ungefähr erahnen, welche Leistung bei dieser Prozessorauswahl zu erwarten ist.

Als Topmodell haben wir hier im Vergleich noch das Eurocom Tornado F7W mit aufgenommen. Diese extreme Workstation ist mit einem Intel Core i9-9900K ausgestattet, welcher sonst nur in Desktop-Systemen beheimatet ist. Die Leistung ist im Vergleich zu einem Desktop-System etwas langsamer, reicht aber dennoch, um sich hier im Test nochmals deutlich abzusetzen.

Für Power-User ist es wichtig zu wissen, wie sich die Leistung des Systems bei anhaltender Dauerbelastung verhält. Genau dies prüfen wir mit der Cinebench-R15-Multi-Schleife. Im Großen und Ganzen können wir sagen, dass die Leistung des Intel Core i7-8750H durchweg sehr gut gehalten werden kann. Der erste Durchlauf ist mit 1.058 Punkten am besten. Im weiteren Verlauf pendelt sich das Ergebnis bei stabilen 1.034 Punkten ein. Das Fujitsu Celsius H970 hatte es zu seiner Zeit schwieriger, die Leistung auf einem hohen Niveau zu halten. Deutlich stärkere Schwankungen bei den Ergebnissen waren hier die Folge.

Für weitere Vergleiche und Benchmarks verweisen wir hier auf unsere CPU-Vergleichstabelle.

010203040506070809010011012013014015016017018019020021022023024025026027028029030031032033034035036037038039040041042043044045046047048049050051052053054055056057058059060061062063064065066067068069070071072073074075076077078079080081082083084085086087088089090091092093094095096097098099010001010102010301040105010601070108010901100111011201130114011501160117011801190120012101220123012401250126012701280Tooltip
Fujitsu Celsius H980 Intel Core i7-8750H, Intel Core i7-8750H: Ø1034 (1025.75-1058.79)
Fujitsu Celsius H970 Intel Xeon E3-1535M v6, Intel Xeon E3-1535M v6: Ø652 (625-675)
Dell Precision 7720 Intel Xeon E3-1535M v6, Intel Xeon E3-1535M v6: Ø848 (836.51-852.66)
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE Intel Core i7-8850H, Intel Core i7-8850H; Undervolting: Ø1267 (1252.58-1272.26)
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE Intel Core i7-8850H, Intel Core i7-8850H; Default: Ø1147 (1115.23-1244.83)
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA Intel Core i7-8850H, Intel Core i7-8850H: Ø1062 (1050.28-1181.65)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Eurocom Tornado F7W
Intel Core i9-9900K
214 Points ∼100% +22%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Core i7-8850H
184 Points ∼86% +5%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
Intel Core i7-8850H
181 Points ∼85% +3%
Dell Precision 7720
Intel Xeon E3-1535M v6
179 Points ∼84% +2%
Fujitsu Celsius H980
Intel Core i7-8750H
175 Points ∼82%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H
  (163 - 177, n=64)
173 Points ∼81% -1%
Fujitsu Celsius H970
Intel Xeon E3-1535M v6
171 Points ∼80% -2%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (117 - 214, n=82)
156 Points ∼73% -11%
CPU Multi 64Bit
Eurocom Tornado F7W
Intel Core i9-9900K
1623 Points ∼100% +49%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Core i7-8850H
1267 Points ∼78% +16%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Core i7-8850H
1262 Points ∼78% +16%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
Intel Core i7-8850H
1200 Points ∼74% +10%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H
  (863 - 1251, n=67)
1109 Points ∼68% +2%
Fujitsu Celsius H980
Intel Core i7-8750H
1090 Points ∼67%
Dell Precision 7720
Intel Xeon E3-1535M v6
848 Points ∼52% -22%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (260 - 1623, n=84)
726 Points ∼45% -33%
Fujitsu Celsius H970
Intel Xeon E3-1535M v6
675 Points ∼42% -38%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
Eurocom Tornado F7W
Intel Core i9-9900K
2.43 Points ∼100% +22%
Fujitsu Celsius H980
Intel Core i7-8750H
1.99 Points ∼82%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H
  (1.89 - 2, n=36)
1.966 Points ∼81% -1%
Fujitsu Celsius H970
Intel Xeon E3-1535M v6
1.92 Points ∼79% -4%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (1.09 - 2.43, n=82)
1.681 Points ∼69% -16%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Core i7-8850H
1.09 Points ∼45% -45%
CPU Multi 64Bit
Eurocom Tornado F7W
Intel Core i9-9900K
17.37 Points ∼100% +38%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Core i7-8850H
13.93 Points ∼80% +10%
Fujitsu Celsius H980
Intel Core i7-8750H
12.62 Points ∼73%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H
  (9.54 - 13.5, n=37)
12.2 Points ∼70% -3%
Fujitsu Celsius H970
Intel Xeon E3-1535M v6
7.48 Points ∼43% -41%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2.16 - 17.4, n=100)
6.78 Points ∼39% -46%
Cinebench R10
Rendering Single CPUs 64Bit
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H
  (8472 - 8665, n=5)
8542 Points ∼100% +1%
Fujitsu Celsius H980
Intel Core i7-8750H
8472 Points ∼99%
Fujitsu Celsius H970
Intel Xeon E3-1535M v6
8325 Points ∼97% -2%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3552 - 8911, n=71)
6151 Points ∼72% -27%
Rendering Multiple CPUs 64Bit
Fujitsu Celsius H980
Intel Core i7-8750H
46384 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H
  (33944 - 46384, n=5)
42290 Points ∼91% -9%
Fujitsu Celsius H970
Intel Xeon E3-1535M v6
28617 Points ∼62% -38%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (7542 - 46384, n=71)
21453 Points ∼46% -54%
JetStream 1.1 - Total Score
Eurocom Tornado F7W
Intel Core i9-9900K
315.56 Points ∼100% +28%
Dell Precision 7720
Intel Xeon E3-1535M v6
294.7 Points ∼93% +20%
Fujitsu Celsius H970
Intel Xeon E3-1535M v6
279.55 Points ∼89% +14%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
Intel Core i7-8850H
259.9 Points ∼82% +6%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (201 - 316, n=33)
256 Points ∼81% +4%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Core i7-8850H
254.1 Points ∼81% +3%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H
  (205 - 299, n=35)
247 Points ∼78% 0%
Fujitsu Celsius H980
Intel Core i7-8750H
245.86 Points ∼78%
Octane V2 - Total Score
Fujitsu Celsius H970
Intel Xeon E3-1535M v6
44371 Points ∼100% +30%
Dell Precision 7720
Intel Xeon E3-1535M v6
41579 Points ∼94% +22%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
Intel Core i7-8850H
35247 Points ∼79% +4%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (14774 - 44371, n=32)
34850 Points ∼79% +2%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H
  (28630 - 44549, n=31)
34220 Points ∼77% +1%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Core i7-8850H
34141 Points ∼77% 0%
Fujitsu Celsius H980
Intel Core i7-8750H
34043 Points ∼77%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Core i7-8850H
1116.8 ms * ∼100% -0%
Fujitsu Celsius H980
Intel Core i7-8750H
1113.7 ms * ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H
  (695 - 1272, n=33)
1105 ms * ∼99% +1%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (847 - 2263, n=34)
1101 ms * ∼99% +1%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
Intel Core i7-8850H
1070.4 ms * ∼96% +4%
Fujitsu Celsius H970
Intel Xeon E3-1535M v6
870.6 ms * ∼78% +22%
Dell Precision 7720
Intel Xeon E3-1535M v6
861.5 ms * ∼77% +23%
Blender 2.79 - ---
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (276 - 626, n=6)
498 Seconds * ∼100% -12%
Fujitsu Celsius H980
Intel Core i7-8750H
444.4 Seconds * ∼89%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H
  (396 - 466, n=3)
435 Seconds * ∼87% +2%
Eurocom Tornado F7W
Intel Core i9-9900K
276.1 Seconds * ∼55% +38%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R10
Cinebench R10
Cinebench R11.5
Cinebench R11.5
Cinebench R15
Cinebench R15
Jetstream 1.1
Jetstream 1.1
Octane V2
Octane V2
Mozilla Kraken 1.1
Mozilla Kraken 1.1
Cinebench R10 Rendering Single CPUs 64Bit
8472 Points
Cinebench R10 Shading 32Bit
6739
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
35116
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
6561
Cinebench R10 Shading 64Bit
6803 Points
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 64Bit
46384 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
120.04 fps
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.99 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 32Bit
118.86 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 32Bit
11.35 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 32Bit
1.78 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
12.62 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
175 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
164.96 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1090 Points
Hilfe

System Performance

Dass CPU-Leistung nicht alles ist, zeigt sich bei den PCMark-Benchmarks, welche die Systemleistung bewerten. Hier hat es unser H980 etwas schwerer, sich gegen das H970 durchzusetzen, welches in Einzelwertungen sogar vor dem neueren Modell liegt. Spitzenreiter ist hier allerdings wieder das Eurocom Tornado F7W.

Im Testzeitraum gab es keine nennenswerten Leistungseinbrüche oder anderweitige negative Auffälligkeiten, welche die Leistung beeinflussen. Das System lief stabil und schnell, woran auch die SSD samt NVMe-Support ihren Anteil hatte.

PCMark 10
Digital Content Creation
Eurocom Tornado F7W
Quadro P5200, 9900K
8122 Points ∼100% +23%
Fujitsu Celsius H980
Quadro P3200, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6622 Points ∼82%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H, NVIDIA Quadro P3200
 
6622 Points ∼82% 0%
Dell Precision 7720
Quadro P5000, E3-1535M v6, Toshiba NVMe THNSN5512GPU7
6437 Points ∼79% -3%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Quadro P3200, 8850H, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
6058 Points ∼75% -9%
Fujitsu Celsius H970
Quadro P4000, E3-1535M v6, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
5523 Points ∼68% -17%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2466 - 8122, n=26)
4946 Points ∼61% -25%
Productivity
Eurocom Tornado F7W
Quadro P5200, 9900K
8307 Points ∼100% +15%
Fujitsu Celsius H970
Quadro P4000, E3-1535M v6, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
7734 Points ∼93% +7%
Dell Precision 7720
Quadro P5000, E3-1535M v6, Toshiba NVMe THNSN5512GPU7
7544 Points ∼91% +5%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Quadro P3200, 8850H, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
7459 Points ∼90% +4%
Fujitsu Celsius H980
Quadro P3200, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
7203 Points ∼87%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H, NVIDIA Quadro P3200
 
7203 Points ∼87% 0%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (4897 - 8307, n=26)
6967 Points ∼84% -3%
Essentials
Eurocom Tornado F7W
Quadro P5200, 9900K
9847 Points ∼100% +23%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Quadro P3200, 8850H, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
9121 Points ∼93% +14%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (7172 - 9847, n=26)
8368 Points ∼85% +4%
Fujitsu Celsius H970
Quadro P4000, E3-1535M v6, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
8140 Points ∼83% +1%
Dell Precision 7720
Quadro P5000, E3-1535M v6, Toshiba NVMe THNSN5512GPU7
8077 Points ∼82% +1%
Fujitsu Celsius H980
Quadro P3200, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
8032 Points ∼82%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H, NVIDIA Quadro P3200
 
8032 Points ∼82% 0%
Score
Eurocom Tornado F7W
Quadro P5200, 9900K
6255 Points ∼100% +20%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Quadro P3200, 8850H, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
5335 Points ∼85% +2%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
Quadro P3200, 8850H, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
5287 Points ∼85% +2%
Dell Precision 7720
Quadro P5000, E3-1535M v6, Toshiba NVMe THNSN5512GPU7
5248 Points ∼84% +1%
Fujitsu Celsius H980
Quadro P3200, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5206 Points ∼83%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H, NVIDIA Quadro P3200
 
5206 Points ∼83% 0%
Fujitsu Celsius H970
Quadro P4000, E3-1535M v6, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
5041 Points ∼81% -3%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3281 - 6255, n=27)
4694 Points ∼75% -10%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Quadro P3200, 8850H, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
5503 Points ∼100% +7%
Fujitsu Celsius H970
Quadro P4000, E3-1535M v6, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
5277 Points ∼96% +3%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
Quadro P3200, 8850H, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
5276 Points ∼96% +3%
Fujitsu Celsius H980
Quadro P3200, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5132 Points ∼93%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H, NVIDIA Quadro P3200
 
5132 Points ∼93% 0%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3311 - 5655, n=64)
4776 Points ∼87% -7%
Dell Precision 7720
Quadro P5000, E3-1535M v6, Toshiba NVMe THNSN5512GPU7
4460 Points ∼81% -13%
Home Score Accelerated v2
Eurocom Tornado F7W
Quadro P5200, 9900K
5130 Points ∼100% +17%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Quadro P3200, 8850H, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
4550 Points ∼89% +4%
Fujitsu Celsius H980
Quadro P3200, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4376 Points ∼85%
Durchschnittliche Intel Core i7-8750H, NVIDIA Quadro P3200
 
4376 Points ∼85% 0%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
Quadro P3200, 8850H, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
4332 Points ∼84% -1%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2320 - 5505, n=65)
3951 Points ∼77% -10%
Dell Precision 7720
Quadro P5000, E3-1535M v6, Toshiba NVMe THNSN5512GPU7
3772 Points ∼74% -14%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4376 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5132 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

512 GB SSD
512 GB SSD
512 GB SSD im eingebauten Zustand
512 GB SSD im eingebauten Zustand
Freier M.2 Slot
Freier M.2 Slot

Das Fujitsu Celsius H980 ist in unserer Testausstattung mit einer 512 GB großen SSD im M.2-2280-Format ausgestattet. Diese SSD stammt von Samsung und bietet dank NMVe-Support sehr schnelle Schreibraten. Im Vergleich zum Celsius H970 verliert unser Testgerät etwas und muss sich hinter dem Vorgänger einsortieren. Im Alltag ist davon jedoch nichts zu merken. Hervorzuheben ist die sehr gute 4K-Leserate (46,09 MB/s), wodurch vor allem Programmstarts profitieren.

Wer mehr Speicherplatz benötigt, kann das Gerät mit insgesamt vier Massenspeichern ausstatten. Ein freier M.2-Steckplatz, welcher ebenfalls über eine PCIe-Schnittstelle angebunden ist, befindet sich direkt neben den zwei Platzhaltern für die 2,5-Zoll-Laufwerke. Um Massenspeicher im 2,5-Zoll-Schacht unterzubringen, benötigt man jedoch spezielle Verbindungskabel.

Für weitere Vergleiche und Benchmarks verweisen wir hier auf unsere Vergleichstabelle.

AS SSD
AS SSD
CDM 3
CDM 3
CDM 5
CDM 5
CDM 6
CDM 6
CDI
CDI
Fujitsu Celsius H980
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Fujitsu Celsius H970
Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
Dell Precision 7720
Toshiba NVMe THNSN5512GPU7
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
Durchschnittliche Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
33%
15%
8%
60%
Write 4K
111.8
176.1
58%
169.16
51%
101.04
-10%
122 (90.4 - 159, n=30)
9%
Read 4K
32.02
44.53
39%
46.03
44%
45.37
42%
192 (29.5 - 4505, n=30)
500%
Write Seq
1539
1637
6%
1234.23
-20%
1408.54
-8%
1464 (112 - 2125, n=30)
-5%
Read Seq
1252
1714
37%
1853.87
48%
2129.47
70%
1612 (501 - 2494, n=30)
29%
Write 4K Q32T1
355.4
534.1
50%
364.81
3%
320.28
-10%
423 (198 - 1707, n=30)
19%
Read 4K Q32T1
408.7
635.1
55%
551.68
35%
348.3
-15%
396 (268 - 1015, n=30)
-3%
Write Seq Q32T1
1912.6
1632
-15%
1087.7
-43%
1529.2
-20%
1919 (1714 - 2128, n=30)
0%
Read Seq Q32T1
2529.9
3310
31%
2582.2
2%
2957
17%
2949 (1772 - 3487, n=30)
17%
Write 4K Q8T8
1772
1623 (1523 - 1772, n=4)
-8%
Read 4K Q8T8
1021.8
1466 (1022 - 1620, n=4)
43%
AS SSD
3%
2%
-9%
Copy Game MB/s
690.97
838.78
21%
909.14
32%
970 (607 - 1200, n=20)
40%
Copy Program MB/s
354.31
297.54
-16%
519.85
47%
411 (233 - 526, n=20)
16%
Copy ISO MB/s
1395.88
1721.74
23%
1545.31
11%
1491 (917 - 2048, n=20)
7%
Score Total
4003
3509
-12%
2305
-42%
3871 (2348 - 4771, n=28)
-3%
Score Write
1901
1210
-36%
791
-58%
1690 (147 - 2379, n=28)
-11%
Score Read
1363
1557
14%
1044
-23%
1447 (896 - 2125, n=28)
6%
Access Time Write *
0.037
0.048
-30%
0.037
-0%
0.1274 (0.027 - 2.52, n=28)
-244%
Access Time Read *
0.053
0.05
6%
0.044
17%
0.0488 (0.029 - 0.073, n=28)
8%
4K-64 Write
1622.32
971.07
-40%
539.68
-67%
1432 (96.2 - 2105, n=28)
-12%
4K-64 Read
1208.57
1245.7
3%
703.5
-42%
1214 (664 - 1823, n=28)
0%
4K Write
100.42
78.05
-22%
105.76
5%
103 (1.76 - 134, n=28)
3%
4K Read
46.09
38.88
-16%
46.64
1%
49.5 (31.7 - 58, n=28)
7%
Seq Write
1780.93
1609.28
-10%
1451
-19%
1553 (487 - 1991, n=28)
-13%
Seq Read
1082.4
2725.76
152%
2935
171%
1839 (1082 - 2469, n=28)
70%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
18% / 14%
15% / 15%
5% / 5%
26% / 20%

* ... kleinere Werte sind besser

Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Sequential Read: 1257 MB/s
Sequential Write: 1665 MB/s
512K Read: 811.2 MB/s
512K Write: 1578 MB/s
4K Read: 52.62 MB/s
4K Write: 97.78 MB/s
4K QD32 Read: 342.3 MB/s
4K QD32 Write: 305.3 MB/s

Grafikkarte

Nvidia Quadro P3200
Nvidia Quadro P3200

Wie es sich für eine waschechte Workstation gehört, arbeitet das Celsius in der kleinsten Ausführung mit einer Nvidia Quadro P3200, welche zur Pascal-Generation gehört. Diese taktet mit 1.328 MHz und erreicht einen Boost von mindestens 1.543 MHz unter Last. Als VRAM bietet die GPU 6 GB GDDR5 mit einer Taktfrequenz von 7.000 MHz. Im Test zeigte sich, dass die Quadro P3200 in unserem Testgerät mit dem Lenovo ThinkPad P72 mithalten kann. Dieses ist mit der gleichen GPU bestückt und bietet aufgrund des Intel Core i7-8850H etwas mehr CPU-Leistung. Auch bei den typischen Einsatzszenarien, wovon die Quadro-GPUs profitieren, performt das Fujitsu Celsius H980 fast immer über dem GPU-Durchschnitt der Quadro P3200.

Da die dedizierte GPU eine TDP von 75 Watt aufweist, bietet das H980 mit der Intel UHD Graphics 630 eine integrierte Grafikeinheit, welche die Bildausgabe im 2D-Betrieb übernimmt und somit den Akku schont. Außerdem unterstützt die integrierte Grafikeinheit den H.265/HEVC im Main10-Profil mit 10 Bit Farbtiefe sowie Googles VP9-Codec, welche das Decodieren in der Hardware ermöglicht und den Prozessor bei der Wiedergabe von hochauflösenden Videos entlastet.

Die Umschaltung zwischen beiden Grafikeinheiten klappt dank Nvidia Optimus tadellos und der Anwender bekommt davon nichts mit.

Für weitere Vergleiche und Benchmarks verweisen wir hier auf unsere GPU-Vergleichstabelle.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
19569 Points ∼100% +16%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
17021 Points ∼87% +1%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
16805 Points ∼86%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (14673 - 17021, n=3)
16166 Points ∼83% -4%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
15433 Points ∼79% -8%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (841 - 24934, n=96)
5693 Points ∼29% -66%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
4378 Points ∼100% +1%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
4356 Points ∼99%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (3732 - 4378, n=3)
4155 Points ∼95% -5%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
3960 Points ∼90% -9%
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
2898 Points ∼66% -33%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (614 - 6390, n=18)
2709 Points ∼62% -38%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
14666 Points ∼100% +17%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
12555 Points ∼86% 0%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
12554 Points ∼86%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
12259 Points ∼84% -2%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (11316 - 12555, n=3)
12142 Points ∼83% -3%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (752 - 18390, n=88)
4623 Points ∼32% -63%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
86679 Points ∼100% +5%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
84059 Points ∼97% +2%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
82300 Points ∼95%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (57501 - 84059, n=3)
74620 Points ∼86% -9%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
53834 Points ∼62% -35%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (5836 - 105184, n=88)
29591 Points ∼34% -64%
SPECviewperf 12
1900x1060 Solidworks (sw-03)
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
148.39 fps ∼100% +2%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
144.9 fps ∼98%
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
142.34 fps ∼96% -2%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (117 - 148, n=4)
138 fps ∼93% -5%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
117.45 fps ∼79% -19%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
117.07 fps ∼79% -19%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (15.6 - 212, n=74)
74.1 fps ∼50% -49%
1900x1060 Siemens NX (snx-02)
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
157.44 fps ∼100% +17%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
134.52 fps ∼85%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
130.1 fps ∼83% -3%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (121 - 135, n=4)
128 fps ∼81% -5%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
126.25 fps ∼80% -6%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
83.11 fps ∼53% -38%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (4.87 - 218, n=74)
55.3 fps ∼35% -59%
1900x1060 Showcase (showcase-01)
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
68.76 fps ∼100% +16%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
67.16 fps ∼98% +14%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
59.94 fps ∼87% +2%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (58.5 - 59.9, n=4)
59.2 fps ∼86% 0%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
59.05 fps ∼86%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
58.52 fps ∼85% -1%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3.93 - 75, n=72)
29.2 fps ∼42% -51%
1900x1060 Medical (medical-01)
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
62.74 fps ∼100% +29%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
48.7 fps ∼78%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
47.28 fps ∼75% -3%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
47.1 fps ∼75% -3%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (44 - 48.7, n=4)
46.8 fps ∼75% -4%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
39.4 fps ∼63% -19%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (0.99 - 79.4, n=73)
20.7 fps ∼33% -57%
1900x1060 Maya (maya-04)
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
92.73 fps ∼100% +3%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
90.3 fps ∼97%
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
88.79 fps ∼96% -2%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (69.4 - 92.7, n=4)
83.5 fps ∼90% -8%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
77.88 fps ∼84% -14%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
69.43 fps ∼75% -23%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (5.4 - 148, n=74)
42.8 fps ∼46% -53%
1900x1060 Energy (energy-01)
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
14.22 fps ∼100% +33%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
10.72 fps ∼75%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
10.61 fps ∼75% -1%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
10.51 fps ∼74% -2%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
10.29 fps ∼72% -4%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (9.04 - 10.7, n=4)
10.2 fps ∼72% -5%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (0.06 - 16.9, n=74)
4.1 fps ∼29% -62%
1900x1060 Creo (creo-01)
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
117.15 fps ∼100% +7%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
112.57 fps ∼96% +3%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
109.47 fps ∼93%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (97.2 - 113, n=4)
107 fps ∼91% -2%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
97.2 fps ∼83% -11%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
97.14 fps ∼83% -11%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (14 - 160, n=74)
51.7 fps ∼44% -53%
1900x1060 Catia (catia-04)
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
139.86 fps ∼100% +12%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
126.84 fps ∼91% +1%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
125.36 fps ∼90%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (108 - 127, n=4)
120 fps ∼86% -4%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
115.22 fps ∼82% -8%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
107.5 fps ∼77% -14%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (13.4 - 197, n=74)
57.9 fps ∼41% -54%
1900x1060 3ds Max (3dsmax-05)
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
 
110 fps ∼100% 0%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
109.97 fps ∼100%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
93.62 fps ∼85% -15%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (11.4 - 110, n=12)
46.7 fps ∼42% -58%
SPECviewperf 13
Solidworks (sw-04)
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
133.5 fps ∼100% +2%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
131.52 fps ∼99%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (109 - 134, n=3)
125 fps ∼94% -5%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
108.54 fps ∼81% -17%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (64.6 - 189, n=9)
103 fps ∼77% -22%
Siemens NX (snx-03)
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
243.53 fps ∼100%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
238.9 fps ∼98% -2%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (228 - 244, n=3)
237 fps ∼97% -3%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
228.36 fps ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (65.8 - 396, n=9)
172 fps ∼71% -29%
Creo (showcase-02)
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
59.17 fps ∼100% +1%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
58.85 fps ∼99%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (58.4 - 59.2, n=3)
58.8 fps ∼99% 0%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
58.4 fps ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (19.3 - 74.7, n=9)
41.6 fps ∼70% -29%
Medical (medical-02)
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
30.91 fps ∼100%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
29.9 fps ∼97% -3%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (27.5 - 30.9, n=3)
29.4 fps ∼95% -5%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
27.49 fps ∼89% -11%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (10.3 - 61.7, n=9)
23.7 fps ∼77% -23%
Maya (maya-05)
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
168.57 fps ∼100%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
163.9 fps ∼97% -3%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (150 - 169, n=3)
161 fps ∼96% -4%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
150.25 fps ∼89% -11%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (56.3 - 255, n=9)
120 fps ∼71% -29%
Energy (energy-02)
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
8.5 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (8.39 - 8.5, n=3)
8.43 fps ∼99% -1%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
8.41 fps ∼99% -1%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
8.39 fps ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3.15 - 17.3, n=9)
6.91 fps ∼81% -19%
Creo (creo-02)
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
165.3 fps ∼100% +4%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
158.84 fps ∼96%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (146 - 165, n=3)
157 fps ∼95% -1%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
146.44 fps ∼89% -8%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (55.9 - 248, n=9)
116 fps ∼70% -27%
Catia (catia-05)
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
200.5 fps ∼100% +5%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
190.79 fps ∼95%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (169 - 201, n=3)
187 fps ∼93% -2%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
168.94 fps ∼84% -11%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (55 - 302, n=9)
136 fps ∼68% -29%
3ds Max (3dsmax-06)
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
107.52 fps ∼100%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
105.9 fps ∼98% -2%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (92.5 - 108, n=3)
102 fps ∼95% -5%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
92.5 fps ∼86% -14%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (44.4 - 150, n=9)
79.1 fps ∼74% -26%
LuxMark v2.0 64Bit
Room GPUs-only
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
2337 Samples/s ∼100% +7%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
2181 Samples/s ∼93%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (1842 - 2181, n=4)
2014 Samples/s ∼86% -8%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
1863 Samples/s ∼80% -15%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
1847 Samples/s ∼79% -15%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
1842 Samples/s ∼79% -16%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (49 - 2539, n=76)
779 Samples/s ∼33% -64%
Sala GPUs-only
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
4383 Samples/s ∼100%
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
4357 Samples/s ∼99% -1%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (3612 - 4383, n=4)
3956 Samples/s ∼90% -10%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
3635 Samples/s ∼83% -17%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
3612 Samples/s ∼82% -18%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
3564 Samples/s ∼81% -19%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (48 - 5183, n=77)
1432 Samples/s ∼33% -67%
Unigine Heaven 4.0
Extreme Preset OpenGL
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
88.2 fps ∼100% +21%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
73 fps ∼83%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (70.3 - 73, n=3)
71.6 fps ∼81% -2%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
71.4 fps ∼81% -2%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
70.3 fps ∼80% -4%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (6.8 - 88.2, n=22)
33.1 fps ∼38% -55%
Extreme Preset DX11
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
100.3 fps ∼100% +30%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
77.2 fps ∼77%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
75.7 fps ∼75% -2%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
75.6 fps ∼75% -2%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (71.4 - 77.2, n=4)
75 fps ∼75% -3%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (8.1 - 123, n=30)
38.6 fps ∼38% -50%
Unigine Valley 1.0
1920x1080 Extreme HD DirectX AA:x8
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
73.9 fps ∼100% +23%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
63 fps ∼85% +5%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (57.1 - 63, n=3)
60 fps ∼81% 0%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
59.9 fps ∼81%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
57.1 fps ∼77% -5%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (6.1 - 74.8, n=35)
29 fps ∼39% -52%
1920x1080 Extreme HD Preset OpenGL AA:x8
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
55.4 fps ∼100% +10%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
50.2 fps ∼91%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
49.7 fps ∼90% -1%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (49.3 - 50.2, n=3)
49.7 fps ∼90% -1%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
49.3 fps ∼89% -2%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (5.6 - 60.8, n=34)
23.3 fps ∼42% -54%
SiSoft Sandra 2016
Image Processing
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
820.96 MPix/s ∼100%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
819.22 MPix/s ∼100% 0%
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
785.7 MPix/s ∼96% -4%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (691 - 821, n=3)
777 MPix/s ∼95% -5%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
690.6 MPix/s ∼84% -16%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (95.8 - 821, n=33)
306 MPix/s ∼37% -63%
GP Cryptography (Higher Security AES256+SHA2-512)
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
33.08 GB/s ∼100% +10%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
30.16 GB/s ∼91% +1%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
30 GB/s ∼91%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (28.1 - 30.2, n=3)
29.4 GB/s ∼89% -2%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
28.1 GB/s ∼85% -6%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3.92 - 33.3, n=33)
12.4 GB/s ∼37% -59%
GP Financial Analysis (FP High/Double Precision)
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
100.48 KOPT/s ∼100% +16%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
86.37 KOPT/s ∼86%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
86.14 KOPT/s ∼86% 0%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (84.5 - 86.4, n=3)
85.7 KOPT/s ∼85% -1%
HP ZBook 17 G5-2ZC48EA
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
84.5 KOPT/s ∼84% -2%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (11.8 - 100, n=33)
36.4 KOPT/s ∼36% -58%
ComputeMark v2.1
1024x600 Normal, QJuliaRayTrace
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
3518 Points ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (3204 - 3518, n=3)
3311 Points ∼94% -6%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
3210 Points ∼91% -9%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
2934 Points ∼83% -17%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (336 - 6306, n=32)
1852 Points ∼53% -47%
1024x600 Normal, Mandel Scalar
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
2016 Points ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (1837 - 2016, n=3)
1919 Points ∼95% -5%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
1837 Points ∼91% -9%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
1767 Points ∼88% -12%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (194 - 3664, n=32)
1174 Points ∼58% -42%
1024x600 Normal, Mandel Vector
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
1983 Points ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (1821 - 1983, n=3)
1899 Points ∼96% -4%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
1821 Points ∼92% -8%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
1786 Points ∼90% -10%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (160 - 3371, n=32)
1112 Points ∼56% -44%
1024x600 Normal, Fluid 2DTexArr
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
1065 Points ∼100% +17%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
910 Points ∼85%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (892 - 910, n=3)
899 Points ∼84% -1%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
895 Points ∼84% -2%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (101 - 1274, n=32)
565 Points ∼53% -38%
1024x600 Normal, Fluid 3DTex
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
1058 Points ∼100% +17%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
908 Points ∼86%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (891 - 908, n=3)
898 Points ∼85% -1%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
891 Points ∼84% -2%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (86 - 1276, n=32)
567 Points ∼54% -38%
1024x600 Normal, Score
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
9335 Points ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (8654 - 9335, n=3)
8927 Points ∼96% -4%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
8654 Points ∼93% -7%
Fujitsu Celsius H970
NVIDIA Quadro P4000, Intel Xeon E3-1535M v6
8609 Points ∼92% -8%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (388 - 15892, n=34)
4867 Points ∼52% -48%
3DMark 11 Performance
15178 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
90781 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
34178 Punkte
3DMark Fire Strike Score
11114 Punkte
3DMark Fire Strike Extreme Score
5856 Punkte
3DMark Time Spy Score
4593 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Primär sind Workstations nicht für den Einsatz als Gaming-Gerät geeignet, aber dank der modernen Treiber lassen sich trotzdem aktuelle Spiele auf dem Arbeitsgerät genießen. Für 3.899 Euro bekommt man zwar ein richtiges Gaming-Gerät, welches für seinen Einsatzzweck eine deutliche bessere Leistung abliefert. Dennoch haben wir uns einige Spiele herausgesucht, um die Leistung der Nvidia Quadro P3200 bei 3D-Games zu bewerten. Im Vergleich zu der mobilen GTX-Serie von Nvidia reiht sich die Quadro P3200 direkt zwischen einer GeForce GTX 1060 und einer GeForce GTX 1070 ein. Für das Spielvergnügen in 4K mit hohen Details reichen die 6 GB VRAM leider nicht mehr aus.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 284.9246.5231.5112.3fps
Dota 2 Reborn (2015) 129.6121.2114.7107.8fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 1821448673fps
X-Plane 11.11 (2018) 1008672fps
Far Cry 5 (2018) 120797470fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Im Vergleich zum Fujitsu Celsius H970 performt das Kühlsystem des H980 nun etwas besser, was wir bei der CPU-Leistung schon beobachten konnten. Nichtsdestotrotz überzeugt die Lüftersteuerung des H980 uns nicht: ewig nachlaufende Lüfter, nachdem keine Last mehr gefordert ist, und auch im Normalgebrauch ist immer wieder ein Auftouren der Lüfter deutlich zu hören. Aber gerade bei durchschnittlicher Belastung arbeitet das H980 nun deutlich leiser, wenngleich unter Volllast mit 49,1 dB(A) die maximale Lautstärke nun noch etwas höher ist als zuvor. Mit dem Lenovo ThinkPad P72 kann aber kein anderes Gerät hier im Vergleich mithalten, denn mit nur 31,9 dB(A) arbeitet diese Workstation auch bei durchschnittlicher Belastung angenehm leise.

Lautstärkediagramm

Idle
29.6 / 32.5 / 32.5 dB(A)
Last