Notebookcheck

Test Wiko View 2 Plus Smartphone

Florian Schmitt 👁, Andrea Grüblinger, 16.01.2019

Plus Notch. Das Wiko View 2 Plus greift viele Trends des letzten Jahres auf und will mit schickem Design, großem Bildschirm und Dual-Kamera für wenig Geld überzeugen. Ein guter Ansatz, wer aber keine Notch mag, der muss beide Augen zudrücken.

Wiko View 2 Plus

Aus Frankreich kommen nicht nur Wein, Käse und neue Ideen für die Europäische Union, aus Frankreich kommen auch Smartphones. Wiko ist einer der Hersteller, der die Fahne der Grand Nation auf dem Handymarkt hochhält. Zwar werden die Geräte nur in Marseille designt und in Asien gefertigt, aber immerhin.

Nach dem Wiko View 2 Pro haben wir nun mit dem Wiko View 2 Plus ein weiteres Gerät aus Wikos teuerster Serie im Test. Dabei ist teuer relativ, denn über 300 Euro bekommt man aktuell kein Smartphone der Franzosen, der Massenmarkt der günstigen Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones ist ihr Terrain. Das Wiko 2 Plus ist mit knapp 260 Euro im offiziellen Shop also schon am oberen Ende der Preisskala des Herstellers und bietet dafür 64 GB Massenspeicher, einen großen Akku und auch ein üppiges Display mit ebenso üppiger Notch.

Wir schauen uns die Unterschiede zwischen View 2 Plus und View 2 Pro an, vergleichen das Smartphone aber gleichzeitig mit ähnlich teuren Konkurrenten, wie dem HTC Desire 12 Plus, dem Samsung Galaxy A6 Plus und dem Honor 7X.

Wiko View 2 Plus (View Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
5.93 Zoll 19:9, 1512 x 720 Pixel 282 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 64 GB eMMC, 55 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5mm-Audioport, Card Reader: microSD bis 256 GB, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Kompass
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.2, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B5/​B8), 4G (B1/​B3/​B5/​B7/​B8/​B20/​B40), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.6 x 153.4 x 73.2
Akku
15.2 Wh, 4000 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Android 8.1 Oreo
Kamera
Primary Camera: 12 MPix f/​2.0, Phasenvergleich-AF (Dual-Pixel), LED-Blitz, Videos @1080p/​30fps (Hauptkamera) 5.0MP, Tiefenschärfe (Zweitkamera)
Secondary Camera: 8 MPix f/​2.0
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher an der Rückseite, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, Headset, SIM-Tool, 24 Monate Garantie, LTE Cat 4 (150Mbps/​50Mbps); SAR-Wert: 0,38W/​kg (Kopf), 1,5W/​kg (Körper), Lüfterlos
Gewicht
166 g, Netzteil: 45 g
Preis
260 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse – Farbverlauf beim View 2 Plus

Auf den ersten Blick wirkt das dunkelgraue Testgerät, das wir zur Verfügung gestellt bekommen haben, nicht sonderlich spektakulär: Die Oberfläche vermittelt ein Kunststoff-Gefühl und an der Front gibt es eine recht große Notch oberhalb des Bildschirms. An der Rückseite jedoch tanzen Lichtreflexe, was uns dann doch wieder versöhnt. Wer es etwas sepktakulärer möchte, der kann zudem zum Wiko 2 Plus in der Farbe Supernova greifen, diese kommt zusätzlich mit einem Farbverlauf an der Rückseite. Eine weitere Farbvariante ist Gold.

Mit 8,6 Millimeter ist das Gerät sichtbar dicker als so manches Konkurrenz-Smartphone in dieser Preisklasse, dank abgerundeter Kanten liegt es aber gut in der Hand. Die Materialübergänge sind nicht spürbar. Druck auf die Vorderseite kommt zum Display durch, an der Rückseite ist der Bereich unterhalb des Fingerabdrucksensors etwas empfindlich für Druck.

Wiko View 2 Plus
Wiko View 2 Plus
Wiko View 2 Plus
Wiko View 2 Plus
Wiko View 2 Plus
Wiko View 2 Plus

Größenvergleich

160.2 mm 75.7 mm 7.9 mm 191 g158.2 mm 76.6 mm 8.4 mm 158 g158.3 mm 76.7 mm 7.8 mm 164 g153.4 mm 73.2 mm 8.6 mm 166 g153 mm 72 mm 8.3 mm 164 g

Ausstattung – Dual-SIM und eigenem microSD-Slot

Beim Arbeits- und Massenspeicher ist das Smartphone auf Klassenniveau, der USB-Anschluss überträgt Daten nur nach USB-2.0-Standard und ist im älteren Mikro-USB-Format ausgeführt. Zusätzlich zu zwei SIM-Karten versteht sich das Wiko-Handy auch noch mit einer microSD-Karte, die einen eigenen Platz bekommen hat, sodass man sie parallel zu den Dual-SIM-Karten nutzen kann.

Software – veraltete Sicherheitspatches

Bei den Sicherheitspatches können wir Wiko leider kein gutes Zeugnis ausstellen: Beim Wiko 2 Plus sind sie auf dem Niveau vom 1. August 2018, also zum Testzeitpunkt schon über vier Monate alt. Das Betriebssystem ist Android 8.1, über ein Update auf Android 9 ist bisher nichts bekannt.

Wiko nimmt keine größeren Veränderungen an der Nutzeroberfläche von Android vor, auch mit zusätzlichen Apps hält sich der Hersteller zurück: Lediglich wenn man die hauseigenen Covers nutzen möchte, findet sich dazu eine App mit Einstellungsmöglichkeiten.

Software Wiko View 2 Plus
Software Wiko View 2 Plus
Software Wiko View 2 Plus
Software Wiko View 2 Plus
Software Wiko View 2 Plus
Software Wiko View 2 Plus

Kommunikation und GPS – gut geortet

Mit den LTE-Frequenzen geht Wiko minimal über das hinaus, was zum Funktionieren im jeweiligen Markt nötig ist. In Mitteleuropa kann man unser Testgerät also problemlos nutzen, bei Reisen auf andere Kontinenten wird es mit dem 4G-Zugang allerdings schwierig. LTE Cat. 4 bricht zudem keine Geschwindigkeitsrekorde, sollte aber für das tägliche Surfen ausreichen. Zum Handyempfang gab es im städtischen Umfeld keine Auffälligkeiten.

Das Wiko-Smartphone unterstützt kein flottes ac-WLAN und lässt sich auch nicht im 5-GHz-Band nutzen, das weniger belegt und dadurch meist flotter ist. Es gibt also auch hier nur die Grundausstattung, das ist in dieser Preisklasse aber nicht unüblich, selbst das teurere Wiko View 2 Pro schlägt sich hier nicht besser. In unserem WLAN-Test mit dem Referenzrouter Linksys EA8500 erreicht das Wiko View 2 Plus übliche Werte für die Klasse, beim Empfang ist es sogar etwas schneller als viele Vergleichsgeräte. Das Samsung Galaxy A6 Plus sticht hier allerdings mit seinen deutlich höheren Übertragungsraten heraus.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=450)
229 MBit/s ∼100% +340%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
Adreno 506, 450, 32 GB eMMC Flash
119 MBit/s ∼52% +129%
Wiko View 2 Plus
Adreno 506, 450, 64 GB eMMC Flash
52 (min: 26, max: 54) MBit/s ∼23%
Honor 7C
Adreno 506, 450, 32 GB eMMC Flash
46 MBit/s ∼20% -12%
HTC Desire 12 Plus
Adreno 506, 450, 32 GB eMMC Flash
45 MBit/s ∼20% -13%
Wiko View 2 Pro
Adreno 506, 450, 64 GB eMMC Flash
43 MBit/s ∼19% -17%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=450)
217 MBit/s ∼100% +307%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
Adreno 506, 450, 32 GB eMMC Flash
113 MBit/s ∼52% +112%
Wiko View 2 Plus
Adreno 506, 450, 64 GB eMMC Flash
53.3 (min: 42, max: 60) MBit/s ∼25%
Honor 7C
Adreno 506, 450, 32 GB eMMC Flash
53 MBit/s ∼24% -1%
Wiko View 2 Pro
Adreno 506, 450, 64 GB eMMC Flash
47.6 MBit/s ∼22% -11%
HTC Desire 12 Plus
Adreno 506, 450, 32 GB eMMC Flash
46.8 MBit/s ∼22% -12%
0102030405060Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø50.9 (26-54)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø53.3 (42-60)
GPS Test Innenraum
GPS Test Innenraum
GPS Test im Freien
GPS Test im Freien

In Gebäuden kann uns das Wiko View 2 Plus nicht orten, im Freien dauert es einen Zeit, dann werden wir auf gute 4 Meter genau geortet. Um die Wegführung bei der Navigation zu testen, starten wir unsere Fahrradtour und nehmen als Vergleichsgerät das Profi-Navi Garmin Edge 520 mit. Dabei zeigt sich eine ordentliche Wegführung für die Preisklasse, allerdings mit gelegentlichen Abkürzungen, die wir nicht genommen haben. Sogar die Straßenseite auf der wir gefahren sind, ist an manchen Stellen erkennbar, die Navigation bricht allerdings ab bevor wir unseren Zielort erreichen. Insgesamt ein ordentliches Ergebnis: Wer das Smartphone hauptsächlich für die Navigation in der Freizeit nutzt, für den reicht das Wiko View 2 Plus aus.

GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Wäldchen
GPS Garmin Edge 520 – Wäldchen
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Wiko 2 Plus – Überblick
GPS Wiko 2 Plus – Überblick
GPS Wiko 2 Plus – Wäldchen
GPS Wiko 2 Plus – Wäldchen
GPS Wiko 2 Plus – Brücke
GPS Wiko 2 Plus – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – klare Sprachqualität beim Wiko-Handy

Die Telefon-App entspricht in Aussehen und Funktionsumfang der Standard-App von Google, allerdings lässt sich erfreulicherweise ein Dark-Mode einstellen, alle die gern einen dunklen Hintergrund auf ihrem Smartphone haben, werden sich freuen.

Die Sprachqualität ist auf Seiten des Wiko-Besitzers gut, über den Ohrhörer und auch über den Lautsprecher im Freisprechmodus wird das Gegenüber gut und klar wiedergegeben. Unsere Stimme hingegen wird über das Mikrofon mit Störgeräuschen, Rascheln und bei lauten Stimmen auch mit deutlichem Dröhnen übertragen. Leisere Stimmen klingen etwas besser, auch hier ist die Wiedergabe beim Gegenüber aber nicht klar.

Kameras – passable Qualität

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Wiko verbaut eine Dual-Kamera an der Rückseite, die mit 12 Megapixel beim Hauptobjektiv etwas unterhalb des üblichen Klassenstandards liegt. Die Detailschärfe der Frontkamera bei Objekten ist weniger gut und auch die Aufhellung von dunkleren Bereichen bei großem Dynamikumfang bleibt mau. Bei schwachem Licht zeigen sich diese beiden Schwächen nochmals besonders deutlich. Nun vergleichen wir bei unseren Fototests natürlich auch mit einigen der besten Smartphone-Kameras, im Klassenvergleich ist die Qualität eher leicht unter Durchschnitt. Wer nur gelegentlich mit dem Smartphone fotografiert und die Bilder nur selten im Detail betrachtet, der bekommt für den Privatgebrauch Fotos, die ausreichend sind.

Videos lassen sich mit der Hauptkamera in 1080p und 30 fps aufzeichnen. Es kommt in Videos schnell zu einem Bildrauschen, die Belichtung reagiert aber flott und stufenlos auf sich ändernde Verhältnisse. Die Farbwiedergabe ist ebenfalls durchschnittlich, der Ton wird sauber aufgezeichnet. Alles in allem ist die Videofunktion für den Privatgebrauch ausreichend, zu hohe Ansprüche sollte man aber auch hier nicht haben.

Die Frontkamera löst mit 8 Megapixel auf. Auch hier kommt es schnell zu einem Rauschen im Bild, Schärfe und Farbwiedergabe gefallen uns beim Frontobjektiv aber ganz gut.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

Auch unter festgelegten Lichtbedingungen testen wir das Hauptobjektiv des Smartphones, hier ist die Wiedergabe bei unserem Testchart etwas unscharf, besonders in den Ecken. Die Farbdarstellung wirkt etwas blass, ansonsten ist das Bild aber recht hell und in der Bildmitte ausreichend scharf. Farben werden generell etwas zu dunkel wiedergegeben.

Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert
Testchart Detail
Testchart Detail
ColorChecker Farben abfotografiert. In der unteren Hälfte jedes Patches haben wir die Originalfarben abgebildet.
ColorChecker Farben abfotografiert. In der unteren Hälfte jedes Patches haben wir die Originalfarben abgebildet.

Zubehör und Garantie – Wiko-Headset liegt bei

Das beiliegende Kabelheadset und das SIM-Tool im Schlüsselanhänger sind die Highlights des Packungsinhaltes, ansonsten gibt es noch ein Netzteil und ein USB-Kabel. Für das Wiko View 2 Plus gibt es ein interaktives Smart Folio, das nur einen Teil des Bildschirms frei lässt und darauf Informationen anzeigt. Auch ein Hardcover ist verfügbar, allerdings werden beide Zubehörteile aktuell nur auf der Wiko-Website gezeigt, im Internet konnten wir sie zum Kaufen noch nicht finden.

Eingabegeräte & Bedienung – leichte Verzögerung beim Fingerabdrucksensor

Der Touchscreen bestizt eine gleitfreudige Oberfläche und Kommandos werden sehr zügig umgesetzt. Als On-Screen-Tastatur kommt Googles GBoard zum Einsatz, es lässt sich auf dem großen Screen problemlos bedienen.

Hardware-Tasten finden sich ausschließlich rechts am Gerät, dort liegt der Standby-Taster und auch die Lautstärkewippe. Beide haben einen recht langen Hub, lassen sich gut ertasten und präzise bedienen. Sonderlich hochwertig fühlen sie sich nicht an, das geht aber bei dem Preispunkt des View 2 Plus in Ordnung.

An der Rückseite findet sich ein Fingerabdruckscanner, der das Smartphone mit leichter Verzögerung auch aus dem Standby entsperrt.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display – hell und ungleichmäßig

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Das 5,93-Zoll-Display des View 2 Plus wird von einer großen Notch beherrscht, die Puristen vermutlich stören wird. Wir haben uns schnell daran gewöhnt. Der Screen bietet die in dieser Preisklasse übliche gestreckte 720p-Auflösung, hier ist das Samsung Galaxy A6 Plus herauszustellen, das mit AMOLED-Display und höherer Auflösung punkten kann.

Die Darstellung auf dem Display des Wiko View 2 Plus ist nicht ganz so scharf wie bei Smartphones mit höherer Auflösung, aber immer noch akzeptabel. Gut gefällt uns die hohe Displayhelligkeit, die allerdings zum unteren Rand hin (im Hochkantmodus) deutlich abnimmt. Deshalb ist die Helligkeitsverteilung mit 84% auch nicht wirklich exakt und man sieht deutliche Helligkeitsunterschiede auf dem Screen.

509
cd/m²
483
cd/m²
450
cd/m²
531
cd/m²
503
cd/m²
448
cd/m²
528
cd/m²
513
cd/m²
475
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 531 cd/m² Durchschnitt: 493.3 cd/m² Minimum: 4.46 cd/m²
Ausleuchtung: 84 %
Kontrast: 1677:1 (Schwarzwert: 0.3 cd/m²)
ΔE Color 5.71 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 5.8 | 0.64-98 Ø6.2
91.1% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.775
Wiko View 2 Plus
IPS, 1512x720, 5.93
Wiko View 2 Pro
IPS, 1528x720, 6
HTC Desire 12 Plus
IPS, 1440x720, 6
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
Super AMOLED, 2220x1080, 6
Honor 7C
IPS, 1440x720, 5.99
Bildschirm
-36%
-21%
37%
-22%
Helligkeit Bildmitte
503
562
12%
418
-17%
519
3%
392
-22%
Brightness
493
541
10%
414
-16%
513
4%
403
-18%
Brightness Distribution
84
92
10%
93
11%
93
11%
85
1%
Schwarzwert *
0.3
0.56
-87%
0.7
-133%
0.61
-103%
Kontrast
1677
1004
-40%
597
-64%
643
-62%
DeltaE Colorchecker *
5.71
7.9
-38%
4.2
26%
1.8
68%
5.4
5%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
9.04
15.7
-74%
8.3
8%
3.6
60%
9.7
-7%
DeltaE Graustufen *
5.8
10.4
-79%
4.7
19%
1.5
74%
4.2
28%
Gamma
2.775 79%
2.02 109%
2.27 97%
2.06 107%
2.59 85%
CCT
7279 89%
8834 74%
7394 88%
6462 101%
6734 97%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 9615 Hz ≤ 15 % Helligkeit

Das Display flackert mit 9615 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 15 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 9615 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9270 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Der tolle Schwarzwert gleicht das aber wieder aus: Mit 0,3 cd/m² ist zwar eine leichte Eintrübung in schwarzen Flächen auf maximaler Helligkeit zu sehen, diese ist aber deutlich geringer als bei anderen Smartphones. Daraus ergibt sich auch ein gutes Kontrastverhältnis von 1.677:1.

In unseren Tests mit dem Spektralfotometer und der Software CalMAN stellen wir durchschnittliche Abweichungen vom Referenzfarbraum fest und sehen einen deutlichen Farbstich ins Blaue bis Violette bei den Graustufen.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
42 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 21 ms steigend
↘ 21 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 98 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
68 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 35 ms steigend
↘ 33 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 97 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.6 ms).

Im Freien spiegelt der Bildschirm, auf maximaler Helligkeit erkennt man den Bildschirminhalt aber auch an helleren Tagen. Leichte Farbverschiebungen sind auf dem Display bei seitlichen Blickwinkeln sichtbar, insgesamt bleibt das Bild aber auch aus exotischen Winkeln gut sichtbar.

Blickwinkel
Blickwinkel
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Leistung – Wiko-Smartphone mit typischer Klassenleistung

Der Qualcomm Snapdragon 450 ist kein Hochleistungs-SoC, aber doch für den Alltag völlig ausreichend zumal das View 2 Plus viel aus dem Prozessor rausholt: Obwohl auch alle anderen Vergleichsgeräte dieses SoC nutzen, ist unser Testgerät oft um ein paar Punkte vor den Vergleichsgeräten.

Auch die Grafikeinheit Adreno 506 nutzt das Smartphone gut, es bleibt hier auf dem typischen Niveau.

Geekbench 4.4
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
3374 Points ∼72%
Wiko View 2 Pro
3362 Points ∼72% 0%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
3229 Points ∼69% -4%
Honor 7C
2800 Points ∼60% -17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (2777 - 3374, n=8)
3113 Points ∼66% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (663 - 21070, n=325)
4691 Points ∼100% +39%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
4010 Points ∼85%
Wiko View 2 Pro
4022 Points ∼85% 0%
HTC Desire 12 Plus
3272 Points ∼69% -18%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
3912 Points ∼83% -2%
Honor 7C
3913 Points ∼83% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (3272 - 4022, n=11)
3838 Points ∼81% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (883 - 11598, n=384)
4726 Points ∼100% +18%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
787 Points ∼55%
Wiko View 2 Pro
778 Points ∼55% -1%
HTC Desire 12 Plus
741 Points ∼52% -6%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
754 Points ∼53% -4%
Honor 7C
758 Points ∼53% -4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (741 - 787, n=11)
760 Points ∼53% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (390 - 4824, n=384)
1426 Points ∼100% +81%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
4611 Points ∼86%
Wiko View 2 Pro
4637 Points ∼87% +1%
HTC Desire 12 Plus
4759 Points ∼89% +3%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
4422 Points ∼83% -4%
Honor 7C
4736 Points ∼89% +3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (4171 - 4759, n=11)
4480 Points ∼84% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2630 - 11440, n=388)
5333 Points ∼100% +16%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
5252 Points ∼91%
Wiko View 2 Pro
5395 Points ∼93% +3%
HTC Desire 12 Plus
5393 Points ∼93% +3%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
5199 Points ∼90% -1%
Honor 7C
5656 Points ∼98% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (4836 - 5656, n=11)
5210 Points ∼90% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1077 - 14946, n=556)
5785 Points ∼100% +10%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
1813 Points ∼92%
Wiko View 2 Pro
1808 Points ∼91% 0%
HTC Desire 12 Plus
1529 Points ∼77% -16%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
1780 Points ∼90% -2%
Honor 7C
1823 Points ∼92% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (1529 - 1823, n=11)
1769 Points ∼89% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (573 - 4683, n=396)
1981 Points ∼100% +9%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
415 Points ∼23%
Wiko View 2 Pro
415 Points ∼23% 0%
HTC Desire 12 Plus
411 Points ∼23% -1%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
412 Points ∼23% -1%
Honor 7C
411 Points ∼23% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (411 - 415, n=11)
413 Points ∼23% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (75 - 8374, n=396)
1787 Points ∼100% +331%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
501 Points ∼30%
Wiko View 2 Pro
501 Points ∼30% 0%
HTC Desire 12 Plus
491 Points ∼30% -2%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
497 Points ∼30% -1%
Honor 7C
496 Points ∼30% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (491 - 501, n=11)
498 Points ∼30% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (93 - 6916, n=397)
1658 Points ∼100% +231%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
1794 Points ∼95%
Wiko View 2 Pro
1810 Points ∼96% +1%
HTC Desire 12 Plus
1580 Points ∼83% -12%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
1773 Points ∼94% -1%
Honor 7C
1756 Points ∼93% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (1580 - 1816, n=11)
1767 Points ∼93% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (375 - 4703, n=424)
1893 Points ∼100% +6%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
718 Points ∼30%
Wiko View 2 Pro
716 Points ∼30% 0%
HTC Desire 12 Plus
709 Points ∼30% -1%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
713 Points ∼30% -1%
Honor 7C
713 Points ∼30% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (709 - 718, n=11)
713 Points ∼30% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (70 - 20154, n=424)
2386 Points ∼100% +232%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
828 Points ∼41%
Wiko View 2 Pro
827 Points ∼41% 0%
HTC Desire 12 Plus
808 Points ∼40% -2%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
822 Points ∼41% -1%
Honor 7C
821 Points ∼41% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (808 - 828, n=11)
822 Points ∼41% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (88 - 10427, n=424)
2004 Points ∼100% +142%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
1813 Points ∼96%
Wiko View 2 Pro
1855 Points ∼98% +2%
HTC Desire 12 Plus
1521 Points ∼81% -16%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
1852 Points ∼98% +2%
Honor 7C
1817 Points ∼96% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (1521 - 1855, n=11)
1788 Points ∼95% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (486 - 4519, n=476)
1888 Points ∼100% +4%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
367 Points ∼25%
Wiko View 2 Pro
369 Points ∼25% +1%
HTC Desire 12 Plus
367 Points ∼25% 0%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
366 Points ∼25% 0%
Honor 7C
366 Points ∼25% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (363 - 369, n=11)
365 Points ∼25% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (53 - 7150, n=476)
1478 Points ∼100% +303%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
446 Points ∼31%
Wiko View 2 Pro
449 Points ∼32% +1%
HTC Desire 12 Plus
441 Points ∼31% -1%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
445 Points ∼31% 0%
Honor 7C
445 Points ∼31% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (441 - 449, n=11)
444 Points ∼31% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (68 - 6319, n=477)
1423 Points ∼100% +219%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
1803 Points ∼98%
Wiko View 2 Pro
1833 Points ∼100% +2%
HTC Desire 12 Plus
1504 Points ∼82% -17%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
1832 Points ∼100% +2%
Honor 7C
1809 Points ∼99% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (1504 - 1833, n=11)
1781 Points ∼97% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (293 - 4540, n=516)
1754 Points ∼96% -3%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
706 Points ∼36%
Wiko View 2 Pro
706 Points ∼36% 0%
HTC Desire 12 Plus
716 Points ∼37% +1%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
692 Points ∼36% -2%
Honor 7C
713 Points ∼37% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (690 - 716, n=11)
700 Points ∼36% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (43 - 11302, n=515)
1936 Points ∼100% +174%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
816 Points ∼49%
Wiko View 2 Pro
818 Points ∼49% 0%
HTC Desire 12 Plus
810 Points ∼48% -1%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
803 Points ∼48% -2%
Honor 7C
824 Points ∼49% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (800 - 824, n=11)
809 Points ∼48% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (55 - 8165, n=518)
1674 Points ∼100% +105%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
13850 Points ∼91%
Wiko View 2 Pro
15177 Points ∼100% +10%
HTC Desire 12 Plus
13596 Points ∼90% -2%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
13988 Points ∼92% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (13596 - 15177, n=10)
14046 Points ∼93% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (735 - 45072, n=676)
14217 Points ∼94% +3%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
12497 Points ∼56%
Wiko View 2 Pro
12550 Points ∼57% 0%
HTC Desire 12 Plus
12347 Points ∼56% -1%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
12527 Points ∼56% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (12281 - 12550, n=10)
12423 Points ∼56% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (536 - 209204, n=674)
22183 Points ∼100% +78%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
12774 Points ∼71%
Wiko View 2 Pro
12878 Points ∼72% +1%
HTC Desire 12 Plus
12604 Points ∼70% -1%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
12825 Points ∼72% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (12562 - 12878, n=10)
12732 Points ∼71% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (662 - 97276, n=674)
17924 Points ∼100% +40%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
22 fps ∼58%
Wiko View 2 Pro
22 fps ∼58% 0%
HTC Desire 12 Plus
21 fps ∼55% -5%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
22 fps ∼58% 0%
Honor 7C
21 fps ∼55% -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (21 - 22, n=10)
21.6 fps ∼57% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.5 - 322, n=694)
38.1 fps ∼100% +73%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
33 fps ∼97%
Wiko View 2 Pro
33 fps ∼97% 0%
HTC Desire 12 Plus
34 fps ∼100% +3%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
20 fps ∼59% -39%
Honor 7C
34 fps ∼100% +3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (20 - 34, n=10)
26.7 fps ∼79% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1 - 120, n=703)
28.1 fps ∼83% -15%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
9.4 fps ∼43%
Wiko View 2 Pro
9.4 fps ∼43% 0%
HTC Desire 12 Plus
9.2 fps ∼42% -2%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
9.3 fps ∼42% -1%
Honor 7C
9.2 fps ∼42% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (9.2 - 9.4, n=10)
9.28 fps ∼42% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.8 - 175, n=600)
21.9 fps ∼100% +133%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
17 fps ∼88%
Wiko View 2 Pro
17 fps ∼88% 0%
HTC Desire 12 Plus
18 fps ∼93% +6%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
8.9 fps ∼46% -48%
Honor 7C
18 fps ∼93% +6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (8.7 - 18, n=10)
13.1 fps ∼68% -23%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.2 - 115, n=609)
19.4 fps ∼100% +14%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
6.1 fps ∼34%
Wiko View 2 Pro
6.1 fps ∼34% 0%
HTC Desire 12 Plus
6 fps ∼34% -2%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
6.1 fps ∼34% 0%
Honor 7C
6 fps ∼34% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (6 - 6.1, n=10)
6.06 fps ∼34% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.87 - 117, n=466)
17.9 fps ∼100% +193%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
12 fps ∼72%
Wiko View 2 Pro
12 fps ∼72% 0%
HTC Desire 12 Plus
13 fps ∼78% +8%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
5.8 fps ∼35% -52%
Honor 7C
13 fps ∼78% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (5.7 - 13, n=10)
9.17 fps ∼55% -24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.2 - 110, n=468)
16.7 fps ∼100% +39%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
71638 Points ∼50%
Wiko View 2 Pro
69661 Points ∼49% -3%
HTC Desire 12 Plus
56497 Points ∼39% -21%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
70016 Points ∼49% -2%
Honor 7C
71167 Points ∼50% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (56497 - 73468, n=11)
69869 Points ∼49% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (17073 - 462516, n=295)
143117 Points ∼100% +100%
AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
59354 Points ∼68%
Wiko View 2 Pro
57201 Points ∼65% -4%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
55332 Points ∼63% -7%
Honor 7C
54731 Points ∼62% -8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (54731 - 60077, n=10)
57703 Points ∼66% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (5600 - 293444, n=490)
87858 Points ∼100% +48%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
738 Points ∼91%
Wiko View 2 Pro
743 Points ∼91% +1%
HTC Desire 12 Plus
756 Points ∼93% +2%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
814 Points ∼100% +10%
Honor 7C
10 Points ∼1% -99%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (10 - 835, n=11)
618 Points ∼76% -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1745, n=635)
760 Points ∼93% +3%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
974 Points ∼47%
Wiko View 2 Pro
975 Points ∼47% 0%
HTC Desire 12 Plus
965 Points ∼47% -1%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
968 Points ∼47% -1%
Honor 7C
955 Points ∼46% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (943 - 975, n=11)
960 Points ∼46% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 16996, n=635)
2070 Points ∼100% +113%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
1084 Points ∼71%
Wiko View 2 Pro
861 Points ∼56% -21%
HTC Desire 12 Plus
849 Points ∼55% -22%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
914 Points ∼60% -16%
Honor 7C
1522 Points ∼99% +40%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (770 - 1522, n=11)
1001 Points ∼65% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 7500, n=635)
1530 Points ∼100% +41%
System (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
2850 Points ∼95%
Wiko View 2 Pro
2894 Points ∼97% +2%
HTC Desire 12 Plus
2898 Points ∼97% +2%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
2560 Points ∼86% -10%
Honor 7C
2665 Points ∼89% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (2560 - 2898, n=11)
2759 Points ∼92% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 14189, n=635)
2994 Points ∼100% +5%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
1221 Points ∼81%
Wiko View 2 Pro
1159 Points ∼77% -5%
HTC Desire 12 Plus
1158 Points ∼77% -5%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
1165 Points ∼78% -5%
Honor 7C
442 Points ∼29% -64%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (389 - 1337, n=11)
1035 Points ∼69% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1 - 6097, n=635)
1501 Points ∼100% +23%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
3.6 fps ∼36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (1.9 - 3.7, n=3)
3.07 fps ∼31% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.61 - 60, n=189)
9.99 fps ∼100% +178%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
1.2 fps ∼17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (1.1 - 1.2, n=3)
1.133 fps ∼16% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.21 - 33, n=188)
6.98 fps ∼100% +482%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
6 fps ∼41%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (3.2 - 6.1, n=3)
5.1 fps ∼35% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.4 - 60, n=193)
14.7 fps ∼100% +145%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
3.4 fps ∼21%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (3.4 - 3.4, n=3)
3.4 fps ∼21% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.6 - 87, n=193)
16.4 fps ∼100% +382%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
3.5 fps ∼29%
Wiko View 2 Pro
3.5 fps ∼29% 0%
HTC Desire 12 Plus
3.4 fps ∼28% -3%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
3.5 fps ∼29% 0%
Honor 7C
3.3 fps ∼27% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (3.3 - 3.5, n=10)
3.42 fps ∼28% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.6 - 73, n=391)
12.2 fps ∼100% +249%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Wiko View 2 Plus
6.6 fps ∼61%
Wiko View 2 Pro
6.6 fps ∼61% 0%
HTC Desire 12 Plus
7 fps ∼64% +6%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
3.3 fps ∼30% -50%
Honor 7C
7 fps ∼64% +6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (3.3 - 7, n=10)
5.05 fps ∼46% -23%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.1 - 60, n=395)
10.9 fps ∼100% +65%

Legende

 
Wiko View 2 Plus Qualcomm Snapdragon 450, Qualcomm Adreno 506, 64 GB eMMC Flash
 
Wiko View 2 Pro Qualcomm Snapdragon 450, Qualcomm Adreno 506, 64 GB eMMC Flash
 
HTC Desire 12 Plus Qualcomm Snapdragon 450, Qualcomm Adreno 506, 32 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy A6 Plus 2018 Qualcomm Snapdragon 450, Qualcomm Adreno 506, 32 GB eMMC Flash
 
Honor 7C Qualcomm Snapdragon 450, Qualcomm Adreno 506, 32 GB eMMC Flash

Auch in den Browser-Benchmarks kann sich das View 2 Plus in allen Benchmarks einen der vorderen Plätze sichern, der Abstand ist aber auch hier recht gering. Generell werden Seiten recht flott aufgebaut.

JetStream 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10 - 302, n=532)
41.9 Points ∼100% +85%
Wiko View 2 Plus (Chrome 71)
22.665 Points ∼54%
Honor 7C (Chrome 66)
22.35 Points ∼53% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (22 - 22.7, n=10)
22.3 Points ∼53% -2%
Wiko View 2 Pro (Chrome 67)
22.257 Points ∼53% -2%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018 (Chrome 67)
22.191 Points ∼53% -2%
HTC Desire 12 Plus (Chrome 67)
22.158 Points ∼53% -2%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 49388, n=693)
6801 Points ∼100% +69%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018 (Chrome 67)
4032 Points ∼59% 0%
Wiko View 2 Plus (Chrome 71)
4016 Points ∼59%
Wiko View 2 Pro (Chrome 67)
4001 Points ∼59% 0%
HTC Desire 12 Plus (Chrome 67)
3993 Points ∼59% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (3470 - 4115, n=11)
3971 Points ∼58% -1%
Honor 7C (Chrome 66)
3470 Points ∼51% -14%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
HTC Desire 12 Plus (Chrome 67)
11571.8 ms * ∼100% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450 (11012 - 11863, n=11)
11469 ms * ∼99% -1%
Wiko View 2 Pro (Chrome 67)
11455.8 ms * ∼99% -1%
Samsung Galaxy A6 Plus 2018 (Chrome 67)
11449.6 ms * ∼99% -1%
Honor 7C (Chrome 66)
11370 ms * ∼98% -0%
Wiko View 2 Plus (Chrome 71)
11359.5 ms * ∼98%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (571 - 59466, n=718)
10523 ms * ∼91% +7%

* ... kleinere Werte sind besser

Die Geschwindigkeit des internen Speichers befindet sich auf erwartbarem Niveau.  Gleiches gilt auch für die microSD-Karte, hier kommt unsere Referenzkarte Toshiba Exceria Pro M501 zum Einsatz.

Wiko View 2 PlusWiko View 2 ProHTC Desire 12 PlusSamsung Galaxy A6 Plus 2018Honor 7CDurchschnittliche 64 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-3%
-2%
19%
-6%
38%
20%
Sequential Write 256KB SDCard
61.1 (Toshiba Exceria Pro M501)
57.83 (Toshiba Exceria Pro M501)
-5%
59.92 (Toshiba Exceria Pro M501)
-2%
67.76 (Toshiba Exceria Pro M501)
11%
62.61 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
57.4 (11.2 - 74.7, n=103)
-6%
49.2 (1.7 - 87.1, n=429)
-19%
Sequential Read 256KB SDCard
83.6 (Toshiba Exceria Pro M501)
82.29 (Toshiba Exceria Pro M501)
-2%
83.37 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
83.45 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
83.87 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
76.4 (21.1 - 87.2, n=103)
-9%
67.5 (8.1 - 96.5, n=429)
-19%
Random Write 4KB
6.6
6.72
2%
9.16
39%
16.1
144%
10
52%
25 (3.4 - 125, n=116)
279%
22.4 (0.14 - 250, n=753)
239%
Random Read 4KB
70.6
65.63
-7%
65.67
-7%
72.91
3%
30
-58%
54.8 (11.4 - 149, n=116)
-22%
47.8 (1.59 - 196, n=753)
-32%
Sequential Write 256KB
199.7
194.28
-3%
135.55
-32%
88.48
-56%
115
-42%
172 (40 - 246, n=116)
-14%
98.1 (2.99 - 590, n=753)
-51%
Sequential Read 256KB
272
265.37
-2%
252.8
-7%
298.81
10%
297
9%
273 (95.6 - 704, n=116)
0%
275 (12.1 - 1504, n=753)
1%

Spiele – viele Spiele möglich

Die Grafikeinheit des Wiko View 2 Plus unterstützt viele moderne Schnittstellen und ist deshalb recht zukunftsfähig. In unseren kurzen Spieletests konnten wir auch anspruchsvollere Games wie "Arena of Valor" in hohen Details recht gut spielen, auch wenn das Menü hier stark ruckelt und die App einmal sogar im Menü abstürzte.

Die Steuerung per Lagesensor und Touchscreen funktioniert ebenfalls zuverlässig.

Angry Birds 2
Angry Birds 2
Arena of Valor
Arena of Valor

Emissionen – Lautsprecher an der Rückseite

Temperatur

Das Wiko View 2 Plus erwärmt sich kaum, selbst nach längerer Volllast stellen wir nur eine Maximaltemperatur von 30,4 °C fest.

Max. Last
 30.3 °C29.2 °C28.4 °C 
 30.4 °C28.4 °C30.1 °C 
 30 °C28.7 °C29.1 °C 
Maximal: 30.4 °C
Durchschnitt: 29.4 °C
27.5 °C28.7 °C30.2 °C
27.4 °C28.7 °C29.8 °C
28.1 °C29.1 °C29.9 °C
Maximal: 30.2 °C
Durchschnitt: 28.8 °C
Netzteil (max.)  35.5 °C | Raumtemperatur 21.5 °C | Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 29.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 30.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 30.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.3 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Der Monolautsprecher befindet sich an der Rückseite, was generell nicht die beste Platzierung ist, da man ihn leicht verdecken kann. Immerhin versieht ihn Wiko mit einer kleinen Erhöhung, die man ertasten kann, um den Finger dann nicht direkt auf dem Lautsprecher zu platzieren oder auch, um dem Speaker etwas Abstand zu festen Oberflächen zu verschaffen.

Der einzelne Lautsprecher ist laut genug, um ein mittelgroßes Zimmer zu beschallen, der Sound ist durchaus okay: Auf hohen Lautstärken wird nichts verzerrt und Sprache ist klar verständlich. Der Klang ist insgesamt etwas zu höhenlastig, ansonsten kann man aber durchaus in das eine oder andere Musikstück reinhören.

Auch die Soundausgabe per Bluetooth oder 3,5mm-Anschluss funktioniert problemlos.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2041.436.12541.731.33139.133.24035.330.25033.830.96332.925.48027.824.910028.327.412522.121.716021.925.220019.631.425020.236.331519.440.340017.747.550016.851.863016.157.88001663.210001566.3125016.364.916001564.4200014.46225001461.631501462.8400013.862.9500013.962.3630013.762.3800013.963.61000013.960.41250013.954.81600013.950.2SPL80.177.560.270.827.374.7N45.939.113.424.90.933.2median 15median 60.4Delta3.110.935.238.732.938.337.241.431.738.739.638.528.335.227.334.526.933.226.730.62433.320.939.620.944.419.548.718.554.217.558.517.564.215.765.515.865.216.670.415.871.615.469.815.571.7167115.871.51668.416.367.916.369.716.269.616.455.216.455.828.681.51.149.2median 16.4median 65.22.110.7hearing rangehide median Pink NoiseWiko View 2 PlusWiko View 2 Pro
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Wiko View 2 Plus Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 30.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.3% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24.1% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 46% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 13% vergleichbar, 41% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 67% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 25% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Wiko View 2 Pro Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (81.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 26.9% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 32% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 58% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 57% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 35% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit – Riesenakku im Wiko View 2 Plus

Energieaufnahme

Das Wiko View 2 Plus ist in Sachen Energieverbrauch ein recht typisches Smartphone für sein SoC: Es liegt in den allermeisten Kategorien im Durchschnitt. Samsung zeigt mit dem Galaxy A6 Plus wieder einmal, dass sie die Optimierung des Energieverbrauchs wirklich gut beherrschen: Es verbraucht deutlich weniger Energie als unser Testgerät.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.3 Watt
Idledarkmidlight 0.8 / 1.5 / 2 Watt
Last midlight 3.2 / 4.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Wiko View 2 Plus
4000 mAh
Wiko View 2 Pro
3000 mAh
HTC Desire 12 Plus
2965 mAh
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
3500 mAh
Honor 7C
3000 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 450
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-1%
-4%
37%
0%
-20%
-16%
Idle min *
0.8
0.64
20%
0.68
15%
0.62
22%
0.6
25%
0.765 (0.51 - 1.26, n=11)
4%
0.882 (0.2 - 3.4, n=782)
-10%
Idle avg *
1.5
2.07
-38%
2.05
-37%
0.96
36%
2.16
-44%
2.44 (0.96 - 4.45, n=11)
-63%
1.74 (0.6 - 6.2, n=781)
-16%
Idle max *
2
2.13
-7%
2.12
-6%
0.99
50%
2.24
-12%
2.54 (0.99 - 4.51, n=11)
-27%
2.03 (0.74 - 6.6, n=782)
-2%
Last avg *
3.2
2.69
16%
3
6%
1.85
42%
2.59
19%
3.52 (1.85 - 5.78, n=11)
-10%
4.07 (0.8 - 10.8, n=776)
-27%
Last max *
4.7
4.46
5%
4.57
3%
3.04
35%
4.11
13%
4.94 (3.04 - 7.18, n=11)
-5%
5.92 (1.2 - 14.2, n=776)
-26%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Mit seinem großen 4.000-mAh-Akku überflügelt das View 2 Plus die Vergleichsgeräte und ist dabei nicht einmal ein schweres Handy. Die Akkulaufzeiten sind mit über 15 Stunden in unserem WLAN-Test sehr gut, aber angesichts der massiv höheren Kapazität des Akkus schon wieder fast etwas enttäuschend, da sie beispielsweise nur 6 % über dem View 2 Pro liegen, das nur einen 3.000-mAh-Akku mitbringt.

Das 10-Watt-Netzteil braucht gut zwei Stunden, um das Smartphone wieder voll aufzuladen.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
15h 13min
Wiko View 2 Plus
4000 mAh
Wiko View 2 Pro
3000 mAh
HTC Desire 12 Plus
2965 mAh
Samsung Galaxy A6 Plus 2018
3500 mAh
Honor 7C
3000 mAh
Akkulaufzeit
-6%
-40%
-7%
-24%
Idle
1817
WLAN
913
857
-6%
545
-40%
848
-7%
693
-24%
Last
335
H.264
916

Pro

+ pures Android
+ praxistaugliches GPS
+ zuverlässiges WLAN
+ helles Display

Contra

- große Notch
- ungleichmäßige Helligkeitsverteilung
- Verzögerung beim Entsperren
- Hauptkamera nur mäßig scharf

Fazit – Gute Leistungen, große Notch

Im Test: Wiko View 2 Plus. Testgerät zur Verfügung gestellt von Wiko Deutschland.
Im Test: Wiko View 2 Plus. Testgerät zur Verfügung gestellt von Wiko Deutschland.

Großer Bildschirm, pures Android, gute Akkulaufzeiten, ordentliches GPS. Wirkliche Schwächen sucht man beim Wiko View 2 Plus lange, dazu gibt es mit Farbverlauf und/oder Lichtreflex-Rückseite ein schickes Design, das auf der Höhe der Zeit ist.

Die Notch ist manchen vielleicht etwas zu dominant und auf dem Bildschirm erkennt man deutliche Helligkeitsunterschiede, aber das Wiko View 2 Plus versteht es gut, seine kleinen Schwächen durch große Vorzüge wettzumachen: So gibt es zuverlässiges WLAN, relativ gute Leistungswerte und ein sehr helles Display. Ausstattung oder Leistung, die weit über die Preisklasse hinausgehen, sollte man aber nicht erwarten.

Viele Vorteile, wenige Schwächen – Wiko macht beim View 2 Plus Vieles richtig.

Insgesamt hat Wiko seine Hausaufgaben gemacht und bringt ein günstiges Mittelklasse-Smartphone auf den Markt, bei dem man zugreifen kann, wenn einen die Notch nicht stört.

Wiko View 2 Plus - 15.01.2019 v6(old)
Florian Schmitt

Gehäuse
77%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
89%
Konnektivität
38 / 60 → 64%
Gewicht
91%
Akkulaufzeit
98%
Display
75%
Leistung Spiele
27 / 63 → 43%
Leistung Anwendungen
49 / 70 → 69%
Temperatur
95%
Lautstärke
100%
Audio
55 / 91 → 60%
Kamera
60%
Durchschnitt
71%
81%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Wiko View 2 Plus Smartphone
Autor: Florian Schmitt, 16.01.2019 (Update: 16.01.2019)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.