Notebookcheck

Wasserkühlung: be quiet! stellt Silent Loop 360mm-AiO vor

Wasserkühlung: be quiet! stellt Silent Loop 360mm-AiO vor
Wasserkühlung: be quiet! stellt Silent Loop 360mm-AiO vor
be quiet! vergrößert die Silent Loop-Produktserie - und zwar gleich im doppelten Sinn. Der 38-cm-Radiator soll mit drei Silent Wing 2-Lüftern auch übertaktete CPUs zuverlässig kühlen.

All-in-One-Wasserkühlungen bieten gegenüber Custom-Systemen insbesondere den Vorteil der Einfachheit. So müssen sich unbedarftere Nutzer weder über die richtige Zusammenstellung der Komponenten, noch über Kühlmittel oder eventuelle Undichtigkeiten Sorgen machen.

Auf der Haben-Seite steht zudem meist eine höhere Kühlleistung im Vergleich zu klassischen Lüftkühlern und die elegante Abführung der Wärme aus dem Gehäuse.

Mit der Silent Loop 360mm bietet be quiet! nun die bekannte AiO-Kühlung auch mit einem 36-Zentimeter langen Radiator an. Nach wie vor kommt der vergleichsweise schlanke, mit einer integrierten Pumpe ausgestattete CPU-Kühler mit einer vernickelten Kupfer-Bodenplatte zum Einsatz. Die entkoppelte Pumpe soll bei 2.200 Umdrehungen in der Minute besonders leise arbeiten. 

be quiet! versucht durch flexible Schläuche mit Knickschutzfedern ein eventuelles Abknicken zu verhindern. Der fast 40 Zentimeter lange Radiator ist mit drei PWM-geregelten Pure Wings 2-Lüftern ausgestattet, die bei einer maximalen Drehzahl von 2.000 U/min knapp 37 dbA emittieren soll.

Herstellerangaben soll das System CPUs mit bis zu 450 Watt TDP kühlen können und dürfte damit auch genügend Reserven für stark übertaktete Prozessoren besitzen. Die Silent Loop 360mm ist ab sofort für 160 Euro erhältlich. 

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Wasserkühlung: be quiet! stellt Silent Loop 360mm-AiO vor
Autor: Silvio Werner, 27.06.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.