Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Windows 10: Vorinstallierter Passwort-Manager hat Sicherheitslücke

Windows 10: Vorinstallierter Passwort-Manager hat Sicherheitslücke
Windows 10: Vorinstallierter Passwort-Manager hat Sicherheitslücke
Ein bekannter Sicherheitsforscher konnte nachweisen, dass ein zeitweise mit Windows ausgelieferter Passwort-Manager einen kritischen Fehler besaß.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Wie der bekannte Google-Sicherheitsforscher Tavis Ormandy bekannt gibt, wurde Windows 10 acht Tage lang mit einem anfälligen Passwort-Manager ausgeliefert.

Konkret geht es um die Software Keeper, welche mehr oder weniger ohne große Ankündigung gleich mit Windows 10 ausgeliefert wurde. Bei einer Analyse fand der Sicherheitsforscher recht schnell eine kritische Sicherheitslücke, die es potentiell jeder Internetseite erlaubt, über das Browser-Addon jedes gespeicherte Passwort abzugreifen.

Bemerkenswert: Die Sicherheitslücke ist nahezu identisch zu einer bereits vor 16 Monaten gefundenen. Microsoft hat gegenüber Ars Technica nicht kommentiert, inwieweit vorinstallierte Software von Microsoft selbst kontrolliert wird, allerdings wirft der Vorfall den Fokus auf die potentielle Gefahren durch vorinstallierte Software von Drittanbieter - zudem dürften viele Nutzern vorinstallierten Programmen potentiell ein höheres Vertrauen entgegenbringen. 

Die Sicherheitslücke wurde in einer aktualisierten Keeper-Version bereits geschlossen, eine Aktualisierung der App entsprechend anzuraten.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3920 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Windows 10: Vorinstallierter Passwort-Manager hat Sicherheitslücke
Autor: Silvio Werner, 17.12.2017 (Update: 15.05.2018)