Notebookcheck

Samsung-Pläne: Faltbares Galaxy X vor Galaxy S10 oder umgekehrt?

Samsungs Flaggschiff-Pläne für 2019 stehen zur Diskussion: Wann starten Galaxy S10 und Galaxy X wirklich? (Bild: Ice Universe)
Samsungs Flaggschiff-Pläne für 2019 stehen zur Diskussion: Wann starten Galaxy S10 und Galaxy X wirklich? (Bild: Ice Universe)
Beobachter gingen bisher davon aus, dass Samsung zur CES Anfang 2019 das vorgezogene Galaxy S10 präsentieren wird, am Mobile World Congress Ende Februar folgt dann das erste faltbare Smartphone der Welt. Ein Samsung-Leaker widerspricht allerdings: Das Galaxy X soll bereits das Samsung-Jubiläumsjahr einläuten. Argumente gibt es für beide Varianten.

Nichts genaues weiß man nicht. So in etwa präsentiert sich die Situation in Bezug auf die Pläne des südkoreanischen Tech-Riesen für das Frühjahr 2019. Das lässt viel Raum für Spekulationen und vermeintliche Leaks, die oftmals auf Hörensagen beruhen und wohl nicht für bare Münze genommen werden sollten. Nach dem mittlerweile feststehenden Launch-Termin für das Galaxy Note 9 am 9. August dieses Jahres, argumentiert Forbes etwa, dass sich durch den frühen Launch auch für das Galaxy S10 ein größeres Verkaufsfenster ergäbe und es daher Sinn machen würde, wenn das Jubiläums-Handy der S-Serie schon zur CES 2019 Anfang Januar startet und kurz darauf verfügbar wäre. 

Vorgezogener Galaxy S10-Launch zur CES?

Zum Mobile World Congress 2019, der kommendes Jahr am 25. Februar beginnt, wäre dann neben der Galaxy Note- und der Galaxy S-Reihe Platz für den Launch eines dritten großen Smartphone-Flaggschiffs der Südkoreaner - das erste faltbare Smartphone der Geschichte, bis dato als Galaxy X immer wieder in den Medien, feiert endlich seine Premiere am internationalen Parkett in Barcelona. Dieser von Forbes-Redakteur Ewan Spence argumentierte Release-Plan klingt durchaus plausibel und in Übereinstimmung mit früheren Leaks, die ähnliches schon vor Monaten prophezeit haben. Umso spannender ist der neueste Leak des notorischen Samsung-Leakers "Ice Universe", der genau das Gegenteil behauptet.

Galaxy X im Januar primär als Tech-Demo?

Seinem kurzen aber prägnanten Leak zufolge (siehe unten) plant Samsung offenbar eine Präsentation des faltbaren Galaxy X zur CES 2019 zu Jahresbeginn, das Galaxy S10 soll dann ganz regulär Ende Februar zum MWC starten. Ob das gerade im Samsung-Management diskutiert wird oder bereits ein fixer Plan ist, verrät der Leak nicht, auch die Gründe für diese "Planänderung" sofern es eine ist gibt der Leaker nicht an. Es lassen sich aber durchaus auch Argumente für diese Theorie finden. Die CES im Januar ist traditionell eine Technologie-Messe, viele der hier gezeigten Produkte starten oft erst viel später im Jahr, manchmal sogar erst nach der IFA im Herbst.

Galaxy S10 Anfang März bereits im Handel?

Es würde demnach niemanden verwundern, wenn ein hier gezeigtes faltbares Smartphone, insbesondere wenn Samsung tatsächlich noch vor Huawei die Hüllen fallen lässt, eher als Technologie-Demo denn als echter Launch-Termin geplant ist - die tatsächliche Verfügbarkeit des vermutlich sündteuren Galaxy X in geringen Stückzahlen könnte dann erst viel später im Jahr erfolgen. Der Galaxy S10-Launch wäre als traditionelles Unpacked-Event im Rahmen des Mobile World Congress dagegen vielleicht sogar besser aufgehoben und könnte kurz darauf auch im Handel auftauchen. Mangels konkreter Fakten sind das alles natürlich primär Spekulationen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Samsung-Pläne: Faltbares Galaxy X vor Galaxy S10 oder umgekehrt?
Autor: Alexander Fagot,  5.07.2018 (Update:  5.07.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.