Notebookcheck

Test Acer TravelMate P2410 (i7-8550U, MX130) Laptop

TravelMate: Nomen est Omen. Was erwartet man sich von einem "TravelMate"? Einen verlässlichen Wegbegleiter, dem unterwegs nicht der Saft ausgeht, wo bei Schönwetter und Sonnenschein nicht verzweifelt der nächste Schattenplatz aufgesucht werden muss und ein 08/15-Gehäuse, auf dem alltägliche Gebrauchsspuren keine Gewissensbisse hervorrufen. All das bietet uns das TravelMate, allerdings verspielt Acer mit einigen Lowlights eine bessere Bewertung.

In diesem Test begrüßen wir bei uns in der Redaktion die 14-Zoll-Variante des TravelMate von Acer mit der vollständigen Bezeichnung P2410-G2-MG-82E6. Die eine Spur größere Version TravelMate P2510 mit 15,6 Zoll und dem Intel Core i5-7200U hatten wir Anfang des Jahres bereits unter die Lupe genommen, in Kürze bringen wir auch zu diesem Testbericht noch ein Update, welches das TravelMate P2510 mit dem CPU-Nachfolger mit stärkerem Intel Core i5-8250 auf den Prüfstand stellt. 

So schlicht und unauffällig das TravelMate auch aussehen mag, wir finden hier bei unserem Testgerät unter der Haube nebst dem Intel Core i7-8550U immerhin eine dedizierte Nvidia GeForce MX130, 8 GB RAM und zusätzlich zur SSD auch eine 1 TB große HDD. Selbstverständlich kommen wir auf die GeForce MX130 noch später in den Spieletests zurück.

Als Vergleichsgeräte nehmen wir folgende hinzu:

Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
Grafikkarte
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, CMN N140HCA-EAB, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Sunrise Point-LP
Massenspeicher
SK Hynix HFS256G39TND-N210A, 256 GB 
Anschlüsse
2 USB 2.0, 3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3,5mm Klinkenanschluss, Card Reader: Realtek USB 2.0 Card Reader
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-LM (10/100/1000MBit), Intel Dual Band Wireless-AC 7265 (a/b/g/h/n/ac), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 22 x 342 x 236
Akku
48 Wh, 3220 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: HD WebCam
Sonstiges
Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Netzteil, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.8 kg, Netzteil: 206 g
Preis
1099 Euro

 

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse - Emotionsloses, aber schlichtes Acer

Eines ist klar: Einen Designwettbewerb wird das schlicht gehaltene TravelMate mit aller Wahrscheinlichkeit nicht gewinnen, allerdings fällt es auch nicht unangenehm klobig oder durch Geschmacklosigkeit auf. Interessant das Design an der hinteren Seite beim geschlossenen Travelmate, hier wird ersichtlich, dass die Base größer ist als das Display. Insgesamt verhält es sich aber unauffällig, ohne viel Schnickschnack und Glamour. Fingerabdrücke haben auf der nicht allzu glatten Oberfläche des schwarzen Plastikgehäuses beinahe keine Chance. Die Kehrseite ist allerdings, dass hier eben ausschließlich Plastik zum Einsatz kommt, auch bei den Displayscharnieren. Die Base knarzt ein wenig beim Versuch, diese zu verwinden, in der Mitte lässt sie sich auch erfolgreich eindrücken. Das Display kann sich ebenfalls nicht mit Stabilität rühmen, denn es verwindet sich ohne großen Kraftaufwand.

Positiv kann man allerdings den Widerstand beim Kippen des Displays und deren Scharniere hervorheben, denn unser Testgerät weist genau die richtige Mischung zwischen zu starr und zu locker auf. Den ausgesuchten Öffnungswinkel hält das TravelMate fest und sicher mit nur wenig Spiel ein.

Größenvergleich


Mit den Abmessungen 34,2 x 23,6 Zentimeter und einer Dicke von 22,3 Millimetern zählt das TravelMate nicht zu den kleinen 14-Zöllern. Ein Vergleich mit den beiden Lenovo Laptops oder dem HP ZBook der gleichen Größenklasse zeigt, dass Acer hier an jeder Kantenlänge noch den einen oder anderen Zentimeter mehr Platz benötigt. Auch in der Dicke überragt das TravelMate alle anderen Modelle in unserem Vergleich.

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

Ausstattung - Ein Travelmate voll mit Anschlüssen

Linke Seite: Enger gehts nicht.
Linke Seite: Enger gehts nicht.
Rechte Seite: 3x USB
Rechte Seite: 3x USB

Die Anschlussmöglichkeiten des TravelMates sind sehr vielfältig und decken so ziemlich alles ab, angefangen vom VGA- und Ethernet-Port bis hin zu HDMI und USB-C. Jedoch finden wir nur einen der vier USB-A-Ports mit dem 3.0-Standard ausgestattet vor. Interessant allerdings, dass das 14-Zoll-Modell mit vier USB-A-Ports um einen Anschluss mehr besitzt als der größere Bruder mit 15 Zoll. 

Die Anordnung der Ports lässt hie und da aber zu wünschen übrig, denn die Anschlüsse auf beiden Seiten liegen dicht beisammen und können sich vor allem auf der linken Seite gegenseitig behindern. Da wird der einzige USB-Type-A (3.0) vom USB-Type-C und dem HDMI-Anschluss in die Mangel genommen. 

Auf der rechten Seite wiederum stehen sich teilweise der Kensington-Lock und das um 90 Grad gebogene Netzkabel im Weg, wenn das Stromkabel nicht nach hinten, sondern nach vorne geführt wird.

Netzstecker liegt sehr knapp...
Netzstecker liegt sehr knapp...
.. neben den Ports und Kensington Lock.
.. neben den Ports und Kensington Lock.

SDCardreader

Der Kartenleser befindet sich bei diesem Modell auf der rechten Seite und ist nicht gefedert, sondern ein normaler Einschub der SD-Karte, die dann auch zur Hälfte aus dem Laptop ragt. Die Lese- und Schreibraten des TravelMates sind mit 16,8 MB pro Sekunde beim Kopiervorgang und 24,3 MB pro Sekunde beim Seq Lese-Benchmark gelinde gesagt sehr langsam. Wir bewegen uns mit der Referenzspeicherkarte Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II in jeder Hinsicht am unteren Ende der Vergleichstabelle. Die Werte entsprechen in etwa auch dem Vorjahresmodell des TravelMate P2510. Acer hat hier also beim SD-Kartenlesegerät nicht nachgebessert.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
HP Spectre x360 15-ch011nr
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
163.8 MB/s ∼100% +875%
Dell XPS 13 i7-8550U
 
159 MB/s ∼97% +846%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
77.8 MB/s ∼47% +363%
Durchschnitt der Klasse Office
  (10.2 - 191, n=225)
60.5 MB/s ∼37% +260%
Asus VivoBook 15 F510UF-ES71
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
30.8 MB/s ∼19% +83%
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
26 MB/s ∼16% +55%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
16.8 MB/s ∼10%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
HP Spectre x360 15-ch011nr
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
212.4 MB/s ∼100% +774%
Dell XPS 13 i7-8550U
 
190.59 MB/s ∼90% +684%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
86.4 MB/s ∼41% +256%
Durchschnitt der Klasse Office
  (9.5 - 255, n=202)
78 MB/s ∼37% +221%
Asus VivoBook 15 F510UF-ES71
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
35.39 MB/s ∼17% +46%
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
26.3 MB/s ∼12% +8%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
24.3 MB/s ∼11%

Kommunikation

Erfreulich schneidet hingegen das Intel MIMO-2x2-Modul (max. 867 MBit/s) in unserem Test ab. Vor allem das Senden von Daten geht mit 613 MBit/s sehr flott über die Bühne und lässt hier alle anderen Mitbewerber deutlich hinter sich. Nur das Acer TravelMate P2510 von 2017 mit dem gleichen Intel Dual Band Wireless-AC 7265 positioniert sich darüber. Die Messungen erfolgten in einem Meter Entfernung im 5GHz-Netzwerk mit unserem Referenzrouter Linksys EA8500. WWAN, sprich die Möglichkeit über Simkarte und LTE ins Internet einzusteigen, bietet das TravelMate nicht an. Dafür findet man auf der linken Seite einen Ethernet-Port für das LAN-Kabel. 

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
HP Spectre x360 15-ch011nr
Intel Wireless-AC 9260
656 MBit/s ∼100% +30%
Asus VivoBook 15 F510UF-ES71
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
647 MBit/s ∼99% +28%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
625 MBit/s ∼95% +24%
Dell XPS 13 i7-8550U
Killer Wireless-n/a/ac 1535 Wireless Network Adapter
618 MBit/s ∼94% +22%
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
547 MBit/s ∼83% +8%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
505 MBit/s ∼77%
Durchschnitt der Klasse Office
  (5 - 688, n=165)
460 MBit/s ∼70% -9%
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
302 MBit/s ∼46% -40%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
681 MBit/s ∼100% +11%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
613 MBit/s ∼90%
Dell XPS 13 i7-8550U
Killer Wireless-n/a/ac 1535 Wireless Network Adapter
538 MBit/s ∼79% -12%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
520 MBit/s ∼76% -15%
Asus VivoBook 15 F510UF-ES71
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
500 MBit/s ∼73% -18%
HP Spectre x360 15-ch011nr
Intel Wireless-AC 9260
479 MBit/s ∼70% -22%
Durchschnitt der Klasse Office
  (34 - 688, n=165)
426 MBit/s ∼63% -31%
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
289 MBit/s ∼42% -53%

Sicherheit

Das TravelMate besitzt keinen Fingerprint-Sensor, verfügt allerdings über Trusted Platform Modul (TPM) 2.0, die mit der Software “Acer ProShield” verwaltet wird. Für den Betrieb in einem Büro ist außerdem ein Kensington-Lock vorhanden, dieses ist allerdings so knapp neben dem Netzanschluss positioniert, dass das abgewinkelte Netzkabel nach hinten gelegt werden muss. 

Zubehör

Das einzige mitgelieferte Zubehör ist ein kompaktes, 206 Gramm (ohne Netzteilkabel gemessen) leichtes 65-W-Netzteil.

Wartung

Die Wartungsoptionen, wie Austausch der HDD-Festplatte oder des Arbeitspeichers, erweist sich als eine schnelle und userfreundliche Aufgabe. Die Abdeckungen an der Unterseite sind jeweils nur durch eine einzige Kreuzschraube gesichert und Spezialwerkzeuge werden nicht benötigt. 

Leichter Zugang zur HDD und...
Leichter Zugang zur HDD und...
... ebenfalls leichter Zugang zum zweiten RAM-Slot.
... ebenfalls leichter Zugang zum zweiten RAM-Slot.

In unserem TravelMate steckt in diesem Wartungsschacht bereits ein RAM-Riegel in der Größe von 4 GB (DDR4-2400) der Marke Micron. Dieser kann bei Bedarf durch einen maximal 16 GB großen RAM ausgetauscht werden. Da weitere 4 GB von der Marke SK Hynix fix am Motherboard verlötet sind, erreicht man somit nach der Aufrüstung maximal 20 GB RAM gesamt.

Anordnung der Wartungsfächer
Anordnung der Wartungsfächer
Diese 4 GB RAM können ausgetauscht werden
Diese 4 GB RAM können ausgetauscht werden

Garantie

Etwas irreführend verhält sich Acer bei den Garantieangaben. Die Webseite gibt bei TravelMate-Laptops einen 3 Jahre langen Einsende-/Rücksendeservice an, öffnet man aber das dazugehörige PDF-Dokument, ist nur von 2 Jahren Garantie die Rede.

Eingabegeräte - Acer auch hier auf der sicheren Seite

Hintergrundbeleuchtete Tastatur
Hintergrundbeleuchtete Tastatur

Tastatur

Die in Weiß hintergrundbeleuchtete Tastatur mit einem Tastenhub von 1,6 mm ermöglicht schnelles und angenehmes Tippen, ohne allzu lautes Klackern. Die Qualität der Tastatur ist einfach gehalten, wirkt aber nicht billig. Die Buchstabentasten sind quadratische 15 mm groß, ein Numpad wie beim TravelMate P2510 geht sich beim 14-Zöller nicht aus. 

Die Hintergrundbeleuchtung ist angenehm und halbwegs gleichmäßig verteilt, aber nicht dimm- oder verstellbar. Ein wenig nervig, wie schon bei auch anderen Acer-Modellen, die wir getestet haben, dass sich die Beleuchtung nach 30 Sekunden automatisch wieder abschaltet. Es hilft auch nichts, wenn das TravelMate am Netzteil hängt oder man zwischendurch am Touchpad Eingaben macht, denn die 30 Sekunden werden mit dem letzten Tastendruck aktiviert. Zumindest haben wir hier keine Einstellungsmöglichkeiten gefunden.


Touchpad

Das Touchpad mit den Abmessungen 10,2 mal 5,7 Zentimeter ist angenehm zu bedienen und reagiert bis in die Ecken genau ohne Fehleingaben. Unter dem Pad befinden sich zwei separate Tasten zum Klicken, diese haben unabhängig davon, wo man die längliche Klicktaste gerade erwischt, überall einen gleichen knackigen Druckpunkt. Gestensteuerung und Multi-Touch-Eigenschaften besitzt das TravelMate selbstverständlich ebenfalls.

Display - Nicht ganz so hell, aber Outdoortauglich

Subpixel
Subpixel

Beim Display greift Acer auch beim P2410 gegenüber dem größeren Vorjahresmodell auf den gleichen Hersteller Chi Mei zurück, allerdings finden wir hier ein anderes Modell vor. In fast allen Bereichen erzielt das neue Display schönere Werte und liefert vor allem beim DeltaE Colorchecker bessere Ergebnisse als so manch anderes Vergleichsgerät der Konkurrenz. 

Es handelt sich hierbei um ein mattes IPS-Display mit 14 Zoll, einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und Pixeldichte von 157 dpi. Die maximale Helligkeit in der Bildschirmmitte beträgt von 215 cd/m², was nicht besonders üppig klingt, aber im Outdoor-Betrieb dank des matten Displays erfreulich lesbar bleibt. Im Rekordsommer 2018 wurde der Tauglichkeitstest in der direkten Sonne zu Mittag bei +35°C Grad aufgenommen. 

Direkte Sonne mit ungünstigster Stellung
Direkte Sonne mit ungünstigster Stellung
Direkte Sonne, Displaystellung geändert
Direkte Sonne, Displaystellung geändert
Im Schatten
Im Schatten

Im ersten Foto bei einer ungünstigen Stellung des Displays bei direkter Sonneneinstrahlung, im zweiten Foto ebenfalls mit direkter Sonne, aber die Stellung des IPS-Display um 4-5 Zentimeter leicht verändert. Hier merkt man bei der Lesbarkeit schon einen deutlichen Unterschied, selbst bei den nicht berauschenden 215 cd/m² war unsere Notebookcheck-Seite mehr als gut zu lesen. Das letzte Foto zeigt den Vergleich dazu im Schattenbetrieb. 

237
cd/m²
233
cd/m²
229
cd/m²
247
cd/m²
265
cd/m²
235
cd/m²
230
cd/m²
254
cd/m²
225
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 265 cd/m² Durchschnitt: 239.4 cd/m² Minimum: 18.5 cd/m²
Ausleuchtung: 85 %
Helligkeit Akku: 265 cd/m²
Kontrast: 716:1 (Schwarzwert: 0.37 cd/m²)
ΔE Color 3.93 | 0.4-29.43 Ø6.3, calibrated: 3.13
ΔE Greyscale 2.29 | 0.64-98 Ø6.5
60% sRGB (Argyll 3D) 38% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.33
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
CMN N140HCA-EAB, , 1920x1080, 14
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
Chi Mei CMN15D3 / N156HCE-EAA, , 1920x1080, 15.6
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
AUO B140QAN02.3, , 2560x1440, 14
Asus VivoBook 15 F510UF-ES71
LG Philips LP156WF9-SPK2, , 1920x1080, 15.6
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
Lenovo LP140WF6-SPB7, , 1920x1080, 14
HP Spectre x360 15-ch011nr
BOE0730, , 3840x2160, 15.6
Response Times
-22%
-51%
9%
-4%
-41%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
34 (16, 18)
45 (27, 18)
-32%
58.4 (29.2, 29.2)
-72%
27.2 (13.2, 14)
20%
35.6 (17.6, 18)
-5%
38 (20.4, 17.6)
-12%
Response Time Black / White *
24 (13, 11)
32 (18, 14)
-33%
31.2 (14.8, 16.4)
-30%
24.8 (14, 10.8)
-3%
24.8 (13.2, 11.6)
-3%
27.6 (15.6, 12)
-15%
PWM Frequency
25000 (10)
25000 (80)
0%
943.4 (99)
-96%
Bildschirm
-17%
1%
-18%
-14%
-8%
Helligkeit Bildmitte
265
215
-19%
311
17%
257
-3%
307
16%
329.3
24%
Brightness
239
198
-17%
293
23%
246
3%
295
23%
316
32%
Brightness Distribution
85
78
-8%
85
0%
89
5%
90
6%
84
-1%
Schwarzwert *
0.37
0.32
14%
0.2
46%
0.34
8%
0.25
32%
0.31
16%
Kontrast
716
672
-6%
1555
117%
756
6%
1228
72%
1062
48%
DeltaE Colorchecker *
3.93
5.15
-31%
6
-53%
4.54
-16%
5.7
-45%
4.78
-22%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
8.79
10.89
-24%
11.6
-32%
16
-82%
21.3
-142%
11.75
-34%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
3.13
1.6
49%
3.61
-15%
4.7
-50%
3.51
-12%
DeltaE Graustufen *
2.29
4.25
-86%
8.7
-280%
4.6
-101%
3.7
-62%
7.9
-245%
Gamma
2.33 94%
2.61 84%
2.19 100%
2.44 90%
2.11 104%
2.24 98%
CCT
6951 94%
6603 98%
8426 77%
7096 92%
7353 88%
8323 78%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
38
40
5%
60.9
60%
37.5
-1%
37.4
-2%
58.8
55%
Color Space (Percent of sRGB)
60
63
5%
96
60%
59.2
-1%
58.7
-2%
90.4
51%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-20% / -18%
-25% / -7%
-5% / -14%
-9% / -12%
-25% / -15%

* ... kleinere Werte sind besser

CalMAN ColorChecker unkalibriert
CalMAN ColorChecker unkalibriert
CalMAN Farbsättigung unkalibriert
CalMAN Farbsättigung unkalibriert
CalMAN Graustufen unkalibriert
CalMAN Graustufen unkalibriert
CalMAN ColorChecker kalibriert
CalMAN ColorChecker kalibriert
CalMAN Farbsättigung kalibriert
CalMAN Farbsättigung kalibriert
CalMAN Graustufen kalibriert
CalMAN Graustufen kalibriert
vs. sRGB
vs. sRGB
vs. AdobeRGB
vs. AdobeRGB

Für Fotografen und ambitionierte Photoshop-User, wem ein möglichst großer Farbraum wichtig ist, ist das P2410 allerdings nicht die erste Wahl. Für AdobeRGB haben wir eine Farbraumabdeckung von nur 38% gemessen, für Color Space 60%. 

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
24 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 13 ms steigend
↘ 11 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 32 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.7 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
34 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 23 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (41.1 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 25000 Hz ≤ 10 % Helligkeit

Das Display flackert mit 25000 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 10 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 25000 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8872 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das IPS-Display liefert aus allen Blickwinkeln gerade noch stabile Verhältnisse und einen beinahe gleichmäßigen Helligkeits- und Farbverlauf. Subjektiv schneidet es aber etwas schlechter ab, als man es von einem IPS-Display erwarten würde.

Blickwinkel-Test
Blickwinkel-Test

Leistung - Das Travelmate schwächelt ein wenig

Die Modellserie des Acer TravelMate P2410-G2 bietet drei mögliche Prozessor-Varianten an. Beginnend mit dem Intel Core i3-8130U, über den i5-8250U bis hin zu unserem Testsample, das einen Intel Core i7-8550U sein Eigen nennt.

Prozessor

In unserem Acer TravelMate P2410-G2-MG finden wir den Intel Core i7-8550U vor. Die Verwendung der achten Intel-Generation bedeutet den Einsatz von vier Kernen und einen Maximaltakt bis 4 GHz bei einer TDP von 15 Watt. Jedoch können beim i7-8550U die vollen 4 GHz nur immer von zwei Kernen gleichzeitig ausgekostet werden, im Vier-Kern-Betrieb geht der Maximaltakt bis auf höchstens 3,7 GHz. Weitere technische Hintergrundinformationen zum i7-8550U findet man in unserem Benchmarkbereich für mobile CPUs.

Beim Cinebench-Benchmarktest schneidet das Acer TravelMate P2410 sowohl im CPU-Single-64Bit-Modus, als auch im CPU-Multi-64Bit-Mehrkern-Modus unterdurchschnittlich ab. Der Rückstand mit 16 Prozent im Mehrkernmodus zum Durchschnittswert aller anderen getesteten Laptops mit dem Intel Core i7-8550U fällt aber weitaus eklatanter aus und platziert unser Testgerät an das unterste Ende der Tabelle unserer Vergleichsgeräte.


Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Asus VivoBook 15 F510UF-ES71
Intel Core i7-8550U
168 Points ∼100% +12%
Dell XPS 13 i7-8550U
Intel Core i7-8550U
167 Points ∼99% +11%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
Intel Core i7-8550U
161 Points ∼96% +7%
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
Intel Core i7-8550U
161 Points ∼96% +7%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (108 - 172, n=57)
160 Points ∼95% +7%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
Intel Core i7-8550U
150 Points ∼89%
HP Spectre x360 15-ch011nr
Intel Core i7-8550U
149 Points ∼89% -1%
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
Intel Core i5-7200U
129 Points ∼77% -14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (20 - 178, n=466)
108 Points ∼64% -28%
CPU Multi 64Bit
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
Intel Core i7-8550U
657 Points ∼100% +36%
Asus VivoBook 15 F510UF-ES71
Intel Core i7-8550U
655 Points ∼100% +36%
Dell XPS 13 i7-8550U
Intel Core i7-8550U
603 Points ∼92% +25%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (301 - 761, n=59)
571 Points ∼87% +18%
HP Spectre x360 15-ch011nr
Intel Core i7-8550U
523 Points ∼80% +8%
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
Intel Core i7-8550U
518 Points ∼79% +7%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
Intel Core i7-8550U
482.58 (min: 478.58, max: 514) Points ∼73%
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
Intel Core i5-7200U
328 Points ∼50% -32%
Durchschnitt der Klasse Office
  (36 - 1050, n=470)
315 Points ∼48% -35%
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
482.58 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
150 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
79.51 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe
Das P2410 bleibt während des Cinebench-Loop-Tests Temperatur-stabil.
Das P2410 bleibt während des Cinebench-Loop-Tests Temperatur-stabil.

Im Cinebench Loop-Test verhält sich das TravelMate P2410 fast analog zum Lenovo IdeaPad 530. Wir starten mit 514 Punkten im ersten Durchgang, danach werden wir auf einem Niveau zwischen 480 und 485 Punkten runter gethrottelt. Hier bleiben wir dann aber stabil auf diesem Wert, auch ein Blick auf die TDP zeigt, dass durchgehend 15 Watt zugeführt werden. Thermales Throttling tritt in keinem einzigen Durchgang auf, auch die Temperatur bleibt auf einem stabilen Niveau.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660Tooltip
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6 Intel Core i7-8550U: Ø483 (478.58-514)
Asus VivoBook 15 F510UF-ES71 Intel Core i7-8550U: Ø632 (625.69-655.17)
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB Intel Core i7-8550U: Ø481 (476.32-517.64)
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00 Intel Core i7-8550U: Ø628 (624.25-657.27)
HP Spectre x360 15-ch011nr Intel Core i7-8550U: Ø519 (509.07-542.3)
Dell XPS 13 i7-8550U Intel Core i7-8550U: Ø573 (562.08-619.04)

System Performance

Im PCMark Work Score platziert sich das TravelMate zwischen dem Lenovo ThinkPad und Lenovo IdeaPad, beide ebenfalls ausgestattet mit einem Intel Core i7-8550U. Den einzigen Unterschied macht im besser platzierten ThinkPad mit großer Wahrscheinlichkeit die schnellere Samsung PM981 SSD aus. Das Acer TravelMate macht allerdings mit vier Prozent Rückstand im Work Score und ein Prozent im Home Score gegenüber seinen Konkurrenten keine schlechte Figur. 

PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
GeForce MX150, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5025 Points ∼100% +4%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
GeForce MX130, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
4811 Points ∼96%
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
4648 Points ∼92% -3%
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
HD Graphics 620, 7200U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
4592 Points ∼91% -5%
Dell XPS 13 i7-8550U
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
4436 Points ∼88% -8%
HP Spectre x360 15-ch011nr
GeForce MX150, 8550U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
4323 Points ∼86% -10%
Home Score Accelerated v2
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
HD Graphics 620, 7200U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
3715 Points ∼100% +1%
Asus VivoBook 15 F510UF-ES71
GeForce MX130, 8550U, Seagate Mobile HDD 1TB ST1000LM035
3704 Points ∼100% +1%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
GeForce MX150, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3675 Points ∼99% 0%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
GeForce MX130, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
3663 Points ∼99%
HP Spectre x360 15-ch011nr
GeForce MX150, 8550U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
3482 Points ∼94% -5%
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
3463 Points ∼93% -5%
Dell XPS 13 i7-8550U
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
3432 Points ∼92% -6%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3663 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4811 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Platz für eine 2,5"-HDD
Platz für eine 2,5"-HDD

Wie auch schon beim TravelMate P2510 greift Acer hier auf eine SSD der Marke SK Hynix zurück, welche recht akzeptable Werte vor allem in den wichtigen Kategorien liefert. “Write 4k QD32” mit 255,2 MB/s und “Read 4k QD32” mit 380,7 MB/s liegen auf einem akzeptablen Niveau und liefern deutlich bessere Werte, als der Durchschnitt.
Zusätzlich zur SSD bietet unser 14-Zöller aber auch noch Platz für eine HDD, in welchem sich eine 1 TB große 2,5-Zoll Festplatte mit 5.400 RPM des Herstellers Seagate mit der Modellbezeichnung ST1000LM035-1RK172 verbirgt. Die HDD kann über die Wartungsklappe sehr einfach erreicht werden, ohne dass das ganze Gehäuse aufgeschraubt werden muss.

Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
SK Hynix HFS256G39TND-N210A
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
SK Hynix HFS256G39TND-N210A
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
SK Hynix 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Durchschnittliche SK Hynix HFS256G39TND-N210A
 
CrystalDiskMark 3.0
3%
88%
89%
-6%
Write 4k QD32
255.2
262
3%
260.2
2%
271.4
6%
218 (98.5 - 267, n=18)
-15%
Read 4k QD32
380.7
359.7
-6%
330.3
-13%
383.4
1%
320 (119 - 403, n=18)
-16%
Write 4k
81.6
84.2
3%
99.97
23%
108
32%
73.9 (46.6 - 95.9, n=18)
-9%
Read 4k
27.7
32.59
18%
39.83
44%
64.39
132%
27.9 (15.9 - 33.1, n=18)
1%
Write 512
260.5
260.9
0%
642.2
147%
566.8
118%
242 (138 - 268, n=18)
-7%
Read 512
327.5
328.5
0%
769.3
135%
561.1
71%
330 (234 - 562, n=18)
1%
Write Seq
259.7
260.1
0%
733.3
182%
927.8
257%
245 (138 - 270, n=18)
-6%
Read Seq
473.3
498.1
5%
1360
187%
922
95%
480 (282 - 518, n=18)
1%
SK Hynix HFS256G39TND-N210A
Sequential Read: 473.3 MB/s
Sequential Write: 259.7 MB/s
512K Read: 327.5 MB/s
512K Write: 260.5 MB/s
4K Read: 27.7 MB/s
4K Write: 81.6 MB/s
4K QD32 Read: 380.7 MB/s
4K QD32 Write: 255.2 MB/s
CrystalDiskMark 3.0.3
CrystalDiskMark 3.0.3
CrystalDiskMark 5.2.0
CrystalDiskMark 5.2.0
AS SSD
AS SSD
HD Tune 2.55
HD Tune 2.55

Grafikkarte

HD Graphics 620
HD Graphics 620
GeForce MX130
GeForce MX130

Vom TravelMate P2410 existieren zwei verschiedene Versionen, bei der teureren befindet sich neben der onboard HD Graphics 620 auch eine zusätzliche dedizierte Nvidia GeForce MX130. Diese ist seit 2018 der Nachfolger der GeForce 940MX und ist am Markt mit zwei verschiedenen Speichervarianten erhältlich. Acer hat glücklicherweise hier auf 2 GB des flotteren GDDR5-Speicher zurückgegriffen. Das Analysetool GPU-Z zeigt einen GPU-Takt von 1.109 MHz an, der im Boost bis auf 1.189 MHz gesteigert werden kann. Der Speichertakt beträgt 1.253 MHz.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
HP Spectre x360 15-ch011nr
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
4708 Points ∼100% +69%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
4300 Points ∼91% +54%
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
3833 Points ∼81% +37%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX130
  (2592 - 3188, n=10)
2873 Points ∼61% +3%
Asus VivoBook 15 F510UF-ES71
NVIDIA GeForce MX130, Intel Core i7-8550U
2802 Points ∼60% 0%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
NVIDIA GeForce MX130, Intel Core i7-8550U
2791 Points ∼59%
Dell XPS 13 i7-8550U
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8550U
1810 Points ∼38% -35%
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
Intel HD Graphics 620, Intel Core i5-7200U
1530 Points ∼32% -45%
Durchschnitt der Klasse Office
  (185 - 4967, n=591)
1214 Points ∼26% -57%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
HP Spectre x360 15-ch011nr
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
3622 Points ∼100% +54%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
3585 Points ∼99% +53%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
NVIDIA GeForce MX130, Intel Core i7-8550U
2345 Points ∼65%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX130
  (2149 - 2478, n=9)
2340 Points ∼65% 0%
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
2323 Points ∼64% -1%
Asus VivoBook 15 F510UF-ES71
NVIDIA GeForce MX130, Intel Core i7-8550U
2322 Points ∼64% -1%
Dell XPS 13 i7-8550U
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8550U
1158 Points ∼32% -51%
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
Intel HD Graphics 620, Intel Core i5-7200U
1026 Points ∼28% -56%
Durchschnitt der Klasse Office
  (138 - 4109, n=425)
934 Points ∼26% -60%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
21893 Points ∼100% +58%
HP Spectre x360 15-ch011nr
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
19900 Points ∼91% +44%
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
18946 Points ∼87% +37%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
NVIDIA GeForce MX130, Intel Core i7-8550U
13857 Points ∼63%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX130
  (12166 - 14809, n=9)
13502 Points ∼62% -3%
Asus VivoBook 15 F510UF-ES71
NVIDIA GeForce MX130, Intel Core i7-8550U
12406 Points ∼57% -10%
Dell XPS 13 i7-8550U
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8550U
9511 Points ∼43% -31%
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
Intel HD Graphics 620, Intel Core i5-7200U
8651 Points ∼40% -38%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1208 - 27117, n=469)
6526 Points ∼30% -53%
3DMark 06 Standard
17997 Punkte
3DMark 11 Performance
3096 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
11141 Punkte
3DMark Fire Strike Score
2203 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Somit orientiert sich die MX130, die eine abgespeckte Version der GeForce MX150 darstellt, in unserer Benchmarkliste der Vergleichsmodelle knapp unter dem Durchschnitt aller von uns getesteten Laptops mit einer GeForce MX130. Hier kommt keine Überraschung auf, denn die Werte sprechen klare Worte. Die MX130 ist ein wenig leistungsschwächer als die MX150, holt aber klarerweise einen deutlichen Vorteil gegenüber den Laptops heraus, die nur mit der onboard Intel HD Graphics 620 auskommen müssen. 

Aktuelle Spiele, wie das Far Cry 5 lassen sich dennoch nur gerade noch in der Einstellung mit minimalen Details und einer heruntergesetzten Auflösung von 1.280 x 720 px zocken. Allerdings verfügt das TravelMate P2410 über einen USB-3.1-Gen.-1-Typ-C -Port welcher über eine Anbindung mit 4 PCIe-Lanes verfügt. Wer also mit diesem Office-Laptop daheim zocken möchte, könnte über eine externe GPU an die Leistung einer Desktop-Grafikkarte rankommen.

Far Cry 5
1920x1080 Ultra Preset AA:T
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
13 (min: 9, max: 16) fps ∼100% +8%
Asus VivoBook 15 X542UF-DM143T
GeForce MX130, 8250U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
12 fps ∼92% 0%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
GeForce MX130, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
12 fps ∼92%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX130
  (12 - 12, n=2)
12 fps ∼92% 0%
Durchschnitt der Klasse Office
  (8 - 12, n=3)
9.67 fps ∼74% -19%
1920x1080 High Preset AA:T
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
15 (min: 11, max: 20) fps ∼100% +15%
Asus VivoBook 15 X542UF-DM143T
GeForce MX130, 8250U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
13 fps ∼87% 0%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
GeForce MX130, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
13 fps ∼87%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX130
  (13 - 13, n=2)
13 fps ∼87% 0%
Durchschnitt der Klasse Office
  (9 - 13, n=3)
10.3 fps ∼69% -21%
1920x1080 Medium Preset AA:T
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
17 (min: 12, max: 23) fps ∼100% +21%
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
GeForce MX150, 8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
15 fps ∼88% +7%
Asus VivoBook 15 X542UF-DM143T
GeForce MX130, 8250U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
14 fps ∼82% 0%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
GeForce MX130, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
14 fps ∼82%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX130
  (14 - 14, n=2)
14 fps ∼82% 0%
Durchschnitt der Klasse Office
  (5 - 14, n=4)
9.75 fps ∼57% -30%
1280x720 Low Preset AA:T
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
GeForce MX150, 8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
37 fps ∼100% +16%
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
34 (min: 26, max: 38) fps ∼92% +6%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
GeForce MX130, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
32 fps ∼86%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX130
  (21 - 32, n=2)
26.5 fps ∼72% -17%
Asus VivoBook 15 X542UF-DM143T
GeForce MX130, 8250U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
21 fps ∼57% -34%
Durchschnitt der Klasse Office
  (7 - 32, n=6)
18.5 fps ∼50% -42%
HP 14-ma0312ng
UHD Graphics 620, 8250U, Intel Optane 16 GB MEMPEK1J016GAH + HGST HTS541010B7E610 1 TB HDD
13 fps ∼35% -59%
Final Fantasy XV Benchmark
1920x1080 High Quality
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
GeForce MX130, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
7 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX130
  (6.7 - 7, n=2)
6.85 fps ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Office
  (4.9 - 7, n=4)
5.9 fps ∼84% -16%
HP Spectre x360 13-ae048ng
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba NVMe THNSN51T02DUK
2.6 fps ∼37% -63%
1920x1080 Standard Quality
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
GeForce MX130, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
12.6 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX130
  (12.1 - 12.6, n=2)
12.4 fps ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Office
  (4 - 12.6, n=6)
8.52 fps ∼68% -32%
HP Spectre x360 13-ae048ng
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba NVMe THNSN51T02DUK
4.9 fps ∼39% -61%
HP Spectre 13-af033ng
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
4.3 fps ∼34% -66%
1280x720 Lite Quality
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
GeForce MX130, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
25.8 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX130
  (22.5 - 25.8, n=3)
24.6 fps ∼95% -5%
Acer Aspire 5 A515-51G-509A
GeForce MX130, 8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
22.5 (min: 6, max: 29) fps ∼87% -13%
Durchschnitt der Klasse Office
  (5.5 - 25.8, n=11)
13 fps ∼50% -50%
HP Spectre 13-af033ng
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
9.3 fps ∼36% -64%
Lenovo V110-15IKB 80TH001WGE
HD Graphics 620, 7200U, Intel 545s SSDSC2KW256G8L
8.9 fps ∼34% -66%
Dell Latitude 7390
UHD Graphics 620, 8350U, SK hynix SC311 M.2
8.8 fps ∼34% -66%
Rise of the Tomb Raider
1920x1080 High Preset AA:FX AF:4x
HP Spectre x360 15-ch011nr
GeForce MX150, 8550U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
23 fps ∼100% +47%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
GeForce MX150, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
21.8 fps ∼95% +40%
Lenovo ThinkPad T580-20LAS01H00
GeForce MX150, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
20.2 fps ∼88% +29%
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
19.3 (min: 16, max: 23) fps ∼84% +24%
Dell Latitude 5591
GeForce MX130, 8850H, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
16.8 fps ∼73% +8%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX130
  (13.2 - 16.9, n=7)
15.8 fps ∼69% +1%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
GeForce MX130, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
15.6 fps ∼68%
Asus VivoBook 15 X542UF-DM143T
GeForce MX130, 8250U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
13.2 fps ∼57% -15%
Durchschnitt der Klasse Office
  (4.2 - 32.9, n=55)
11.4 fps ∼50% -27%
HP Spectre x360 13-ae048ng
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba NVMe THNSN51T02DUK
10.3 fps ∼45% -34%
HP Spectre 13-af033ng
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
5.5 fps ∼24% -65%
1366x768 Medium Preset AF:2x
HP Spectre x360 15-ch011nr
GeForce MX150, 8550U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
43.1 fps ∼100% +51%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
GeForce MX150, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
37.5 fps ∼87% +31%
Lenovo ThinkPad T580-20LAS01H00
GeForce MX150, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
36.1 fps ∼84% +26%
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
35.4 (min: 30, max: 41) fps ∼82% +24%
Dell Latitude 5591
GeForce MX130, 8850H, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
31.3 fps ∼73% +9%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX130
  (22.5 - 31.3, n=7)
28.7 fps ∼67% 0%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
GeForce MX130, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
28.6 fps ∼66%
Asus VivoBook 15 X542UF-DM143T
GeForce MX130, 8250U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
22.5 fps ∼52% -21%
Durchschnitt der Klasse Office
  (12.2 - 53.5, n=70)
17 fps ∼39% -41%
HP 14-ma0312ng
UHD Graphics 620, 8250U, Intel Optane 16 GB MEMPEK1J016GAH + HGST HTS541010B7E610 1 TB HDD
12.5 fps ∼29% -56%
HP Spectre 13-af033ng
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
12.3 fps ∼29% -57%
HP Spectre x360 13-ae048ng
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba NVMe THNSN51T02DUK
12.2 fps ∼28% -57%
HP Pavilion 15-cs0053cl
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba MQ04ABF100
6.5 fps ∼15% -77%
1024x768 Lowest Preset
Lenovo ThinkPad T580-20LAS01H00
GeForce MX150, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
71.8 fps ∼100% +49%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
GeForce MX150, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
70.5 fps ∼98% +47%
HP Spectre x360 15-ch011nr
GeForce MX150, 8550U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
67.4 fps ∼94% +40%
Dell Latitude 5591
GeForce MX130, 8850H, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
51 fps ∼71% +6%
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
GeForce MX130, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
48.1 fps ∼67%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX130
  (36.1 - 51.2, n=7)
45.5 fps ∼63% -5%
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
41.6 (min: 38, max: 46) fps ∼58% -14%
Asus VivoBook 15 X542UF-DM143T
GeForce MX130, 8250U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
36.1 fps ∼50% -25%
Durchschnitt der Klasse Office
  (6.2 - 111, n=93)
26.8 fps ∼37% -44%
HP 14-ma0312ng
UHD Graphics 620, 8250U, Intel Optane 16 GB MEMPEK1J016GAH + HGST HTS541010B7E610 1 TB HDD
20.7 fps ∼29% -57%
HP Spectre x360 13-ae048ng
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba NVMe THNSN51T02DUK
20.1 fps ∼28% -58%
Dell Latitude 7390
UHD Graphics 620, 8350U, SK hynix SC311 M.2
19.6 fps ∼27% -59%
HP Spectre 13-af033ng
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
18.6 fps ∼26% -61%
Lenovo Yoga 730-13IKB
UHD Graphics 620, 8550U, SK Hynix 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
16.1 fps ∼22% -67%
HP Pavilion 15-cs0053cl
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba MQ04ABF100
10.4 fps ∼14% -78%
min. mittel hoch max.
Rise of the Tomb Raider (2016) 48.128.615.6fps
Final Fantasy XV Benchmark (2018) 25.812.67fps
Far Cry 5 (2018) 32141312fps

Emissionen - Ein Acer der lauteren Sorte

Geräuschemissionen

Im Leerlauf hört man die Lüfter leise, aber doch durchgehend arbeiten. Deswegen ist das TravelMate in unserem Lautstärkediagramm im Idle auch auf der lauteren Seite mit 30,8 dB(A). Wenn die HDD hier ebenfalls zu arbeiten beginnt, messen wir 31,7 dB(A) und unter Volllast steigt die Lautstärke mit 42,7 dB(A) doch auf ein sehr deutliches hörbares Maß an und gehört somit zu den lauteren Laptops.

Während des gesamten Test, sowohl im reinen Akkubetrieb, als auch an der Steckdose konnten wir dafür kein Spulenfiepen oder ähnliches wahrnehmen.

Lautstärkediagramm

Idle
30.8 / 30.8 / 30.8 dB(A)
HDD
31.7 dB(A)
Last
42.7 / 39.7 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.3 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2037.840.540.739.140.637.8253637.936.737.436.1363132.232.832.832.834.132.24032.633.931.132.832.532.65031.935.231.531.232.531.96333.839.931.331.831.933.88031.431.733.229.129.131.410031.130.43229.629.431.11252728.22827.526.42716027.527.327.627.12627.520027.429.427.826.325.327.425027.525.726.924.52427.5315282727.424.123.42840025.125.425.722.923.125.150027.225.824.922.121.927.26302624.623.821.1212680025.82423.920.520.125.8100030.827.627.720.219.730.8125029.827.227.119.619.629.8160028.62625.519.318.828.620003026.526.618.918.530250030.626.926.818.618.330.6315025.521.921.818.618.625.5400023.420.92118.418.323.4500021.420.119.718.418.421.4630019.919.219.318.518.519.9800019.31918.918.618.419.31000018.918.918.919.218.418.91250018.618.818.718.518.218.61600019.118.819.318.718.519.1SPL39.436.736.631.931.639.4N3.12.62.61.71.73.1median 27Acer TravelMate P2510-M-51ZQmedian 25.7median 25.5median 19.6median 19.6median 27Delta2.63.23.42.42.62.631.531.131.134.128.93229.334.830.833.331.131.727.129.331.129.226.925.929.728.524.8262626.326.125.626.625.725.625.825.725.624.524.123.924.324.224.223.825.923.622.922.624.721.622.322.424.1212120.422.819.920.918.921.120.421.518.121.920.82317.72320.922.316.722.220.923.216.722.521.323.416.123.521.823.415.722.62123.415.922.521.225.515.923.421.928.215.927.219.32316.322.618.321.316.620.518.12116.920.217.718.517.218.217.718.217.217.918.419.417.317.718.519.517.417.532.535.62934.91.72.21.22.2median 20.9Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00median 22.9median 17.2median 22.61.11.41.71.6hearing rangehide median Fan Noise

Temperatur

Im Leerlauf bleibt unser 14-Zöller in allen Bereichen unter erträglichen 27,8 °C Grad. So richtig heiß zur Sache geht es allerdings dann unter maximaler Last. Hier erreichen wir bei einer Raumtemperatur von 22,7 °C Grad im Bereich der Heatpipes und der nach hinten gerichteten Lüftung Maximalwerte um die 47,8 °C Grad. Was uns hier allerdings positiv auffällt ist, dass die Verteilung der gemessenen Temperatur sich über nicht mehr als drei Messbereiche an der Oberseite und nur an zwei Messbereichen an der Unterseite auftreten. Auch unter Last bleibt die Handballenauflage beinahe unverändert zum Idle-Betrieb und ermöglicht ein sehr angenehmes Arbeiten.

Max. Last
 40.3 °C47.3 °C37 °C 
 36.5 °C43 °C27.6 °C 
 27.4 °C26.2 °C24.7 °C 
Maximal: 47.3 °C
Durchschnitt: 34.4 °C
26.1 °C42.4 °C47.8 °C
25.5 °C32.4 °C32.7 °C
24.1 °C25.2 °C27.2 °C
Maximal: 47.8 °C
Durchschnitt: 31.5 °C
Netzteil (max.)  48.8 °C | Raumtemperatur 22.7 °C | FIRT 550-Pocket

Lautsprecher

Das Acer TravelMate P2410 besitzt die Lautsprecheröffnungen an der Unterseite, abhängig vom Untergrund auf dem der Laptop steht, ändert sich somit auch ein wenig der Klang. Das Acer ist nicht besonders laut, allerdings dreht man beim TravelMate ungern auf volle Lautstärke, denn der Sound ist mehr schrill und quäkt unerbittlich aus den Lautsprechern. Es fehlt dem P2410 einfach an Bass. Dadurch, dass sich die Lautsprecher direkt unter der Handballenauflage befinden, verspürt man auch Vibrationen auf dieser eher dünnen Plastik-Auflage. Während Musik somit besser mit Kopfhörern gehört werden sollte, kommen Stimmen natürlich rüber.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.231.633.22530.532.230.53130.130.230.14029.429.129.4503129.831632828.128802726.62710026.925.626.912528.22528.21602824.32820033.222.633.225045.421.545.431552.320.752.340054.92054.950055.218.855.263057.218.157.28006518.16510006317.663125067.617.267.6160069.917.469.9200070.617.470.6250069.917.369.9315070.517.470.540007017.870500067.21867.2630065.718.165.7800064.918.364.91000068.718.668.71250068.618.768.61600062.219.162.2SPL80.230.280.2N42.61.242.6median 64.9Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6median 18.3median 64.9Delta10.61.410.638.241.937.538.235.935.933.734.932.535.532.134.231.937.430.634.929.235.928.543.528.448.826.854.627.356.426.556.225.655.825.357.72558.824.953.624.26224.362.724.26123.459.523.758.923.563.123.666.123.467.623.364.523.363.923.266.423.369.436.374.92.734.5median 24.3Asus VivoBook 15 F510UF-ES71median 58.91.65.733.533.431.930.231.636.129.331.930.831.826.229.825.830.127.327.823.630.323.341.921.854.621.36420.365.719.465.318.961.118.459.417.567.417.465.917.161.916.863.216.665.816.76516.967.417.46117.670.317.866.817.869.317.967.517.860.617.754.229.778.11.344.8median 17.8Lenovo IdeaPad 530s-14IKBmedian 641.65.8hearing rangehide median Pink Noise
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6 Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (70 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 29.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 70% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 22% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 60% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 32% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Asus VivoBook 15 F510UF-ES71 Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (69.36 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 13.2% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.7% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 51% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 41% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 18%, das schlechteste Gerät hat 41%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 35% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 59% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Lenovo IdeaPad 530s-14IKB Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (78.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 17.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.6% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.1% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 26% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 13% vergleichbar, 62% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 47%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 16% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 79% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung - Das Travelmate wird seinem Namen gerecht

Energieaufnahme

Das TravelMate mit 14 Zoll verhält sich beim Stromverbrauch unauffällig und in einem akzeptablen Bereich. Im Vergleich mit den beiden Lenovo Modellen, ebenfalls 14 Zoll mit i7-8550U ist es ebenbürtig. Der maximale gemessene Stromverbrauch liegt bei unserem Testsample bei 57,9 Watt, somit ist auch das Netzteil mit 65 Watt noch ausreichend dimensioniert. 

Der Akku konnte bei Fortführung der normalen leichten Office-Tätigkeiten in 2 Stunden und 15 Minuten wieder auf 100 Prozent gefüllt werden.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.45 / 0.55 Watt
Idledarkmidlight 3.5 / 5.9 / 8.2 Watt
Last midlight 57.3 / 57.9 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
8550U, GeForce MX130, SK Hynix HFS256G39TND-N210A, IPS, 1920x1080, 14
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
7200U, HD Graphics 620, SK Hynix HFS256G39TND-N210A, IPS, 1920x1080, 15.6
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
8550U, GeForce MX150, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
8550U, GeForce MX150, SK Hynix 512GB M.2 (HFS512GD9TNG), IPS, 2560x1440, 14
HP Spectre x360 15-ch011nr
8550U, GeForce MX150, SK hynix PC401 NVMe 500 GB, IPS, 3840x2160, 15.6
Dell XPS 13 i7-8550U
8550U, UHD Graphics 620, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G, IGZO IPS, 3200x1800, 13.3
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX130
 
Durchschnitt der Klasse Office
 
Stromverbrauch
17%
-13%
0%
-47%
13%
-16%
-47%
Idle min *
3.5
3.4
3%
3.6
-3%
3.9
-11%
5.3
-51%
4.1
-17%
4.77 (3.3 - 7.5, n=9)
-36%
7.82 (0.77 - 32, n=904)
-123%
Idle avg *
5.9
5.8
2%
7.1
-20%
5.76
2%
9.8
-66%
5.8
2%
7.11 (5.3 - 9.7, n=9)
-21%
11.7 (4.2 - 42, n=904)
-98%
Idle max *
8.2
8
2%
9.5
-16%
7.14
13%
12.6
-54%
6
27%
8.91 (7 - 13, n=9)
-9%
14.1 (5 - 67, n=904)
-72%
Last avg *
57.3
38
34%
63.9
-12%
50.8
11%
73
-27%
42.5
26%
55.5 (42.5 - 74.3, n=9)
3%
37.3 (7.43 - 99.3, n=889)
35%
Last max *
57.9
32
45%
67.3
-16%
65.8
-14%
80
-38%
41.4
28%
67.9 (40.5 - 107, n=9)
-17%
45.9 (12.2 - 129, n=891)
21%
Witcher 3 ultra *
53.9
67.6

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Der eingebaute Akku mit 48 Wh liefert im WLAN-Betrieb Saft für etwas über 7 Stunden. Dies entspricht einem Wert von 9 Minuten pro Wh. Im direkten Vergleich mit dem Lenovo ThinkPad T480 und seinem 72-Wh-Akku und 11 Minuten WLAN-Betrieb pro Wh oder dem HP Spectre x360 mit einem 84-Wh-Akku und 7,5 Minuten Surfen pro Wh liegt das TravelMate P2410 also in der goldenen Mitte, liefert eine gute Laufzeit und liegt vor allem bei unserer "Big Buck Bunny"-Videowiedergabe klar über dem Durchschnitt der Office-Geräteklasse.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
7h 21min
Big Buck Bunny H.264 1080p
8h 51min
Last (volle Helligkeit)
1h 54min
Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6
8550U, GeForce MX130, 48 Wh
Acer TravelMate P2510-M-51ZQ
7200U, HD Graphics 620, 48 Wh
Asus VivoBook 15 F510UF-ES71
8550U, GeForce MX130, 42 Wh
Lenovo IdeaPad 530s-14IKB
8550U, GeForce MX150, 45 Wh
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
8550U, GeForce MX150, 72 Wh
HP Spectre x360 15-ch011nr
8550U, GeForce MX150, 84 Wh
Dell XPS 13 i7-8550U
8550U, UHD Graphics 620, 60 Wh
Durchschnitt der Klasse Office
 
Akkulaufzeit
8%
-47%
-9%
46%
30%
30%
-14%
Idle
910
881
1671
927
1108
556 (101 - 1857, n=765)
H.264
531
428
-19%
638
20%
410 (139 - 791, n=146)
-23%
WLAN
441
525
19%
232
-47%
520
18%
794
80%
625
42%
589
34%
406 (105 - 964, n=283)
-8%
Last
114
111
-3%
85
-25%
159
39%
135
18%
143
25%
101 (37 - 259, n=711)
-11%

Fazit

Pro

+ einfache Wartungsmöglichkeiten
+ Handballenauflage und Großteil der Tastatur bleibt kühl
+ gute Mobilität durch Akku und mattes Display
+ viele Anschlussmöglichkeiten
+ USB-Typ-C-Port mit 4 PCIe-Lanes
+ relativ günstig für Laptop inkl. GeForce MX130
+ sinnvolle, teilweise noch günstigere Varianten

Contra

- Gehäuse könnte etwas hochwertiger sein
- Anschlüsse teilweise zu eng platziert
- nur ein USB-Type-A-3.0-Anschluss
- langsamer SD-Cardreader
- Displayhelligkeit zu gering
- geringe Farbraumabdeckung

Vor der Erstellung des Testberichts haben wir uns vom Acer TravelMate P2410 ein stabiles, mobiles, vielseitig einsetzbares aber unauffälliges Arbeitsgerät erhofft. Und genau diese Erwartungen wurden erfüllt, denn die Vielfalt der Anschlüsse (auch wenn nur ein USB-Typ-A 3.0 vorhanden), das im Freien gut lesbare Display, eine zusätzliche HDD mit 1 TB und die zufriedenstellende Laufzeit des 48-Wh-Akkus stehen zum Preis von knapp über der 1.000 Euro-Marke zum Zeitpunkt des Artikels in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem kommt man hier noch in den Genuss der dedizierten Nvidia GeForce MX130, obwohl allzu große Hoffnungen, dass damit grafiklastige Spiele bewältigt werden können, sollten nicht gemacht werden. Zum gelegentlichen Spielen von nicht ganz aktuellen Titeln für zwischendurch reicht es aber allemal.

Es gibt aber natürlich ein paar Punkte, die Acer auf den ersten Blick besser hätte lösen können, wie der Lüfter, der im Dauerbetrieb bläst, oder die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur, die sich nicht konfigurieren lässt.

Auch hätte man vor allem im Scharnierbereich oder für die Oberfläche der Base ein hochwertigeres Material einsetzen können, oder mit dem einen oder anderen Designelement das sehr schlicht gehaltene Schwarz ein wenig aufpeppen können. Das fällt jedoch alles unter Geschmackssache und ist für den User, dem ein ausreichend schnell laufendes System für Office-Arbeiten, das verschiedene Anschlussmöglichkeiten bietet, aber zweitrangig. Für wen allerdings blankes Plastik ein absolutes No-Go bei der Kaufentscheidung ist und Wert auf Design, Haptik und edlere Materialien legt, der muss eine Klasse höher schauen. Das TravelMate P648 um den annähernd gleichen Preis, allerdings mit einem Intel Core i7-7500U und HD Graphics 620 gibts mit Alumnium-Elementen, kohlefaserverstärktem Kunststoff und Metall-Scharnieren.

Acer TravelMate 2410-G2-MG-82E6 - 22.08.2018 v6
Daniel Puschina

Gehäuse
70 / 98 → 71%
Tastatur
83%
Pointing Device
89%
Konnektivität
46 / 80 → 57%
Gewicht
65 / 20-67 → 97%
Akkulaufzeit
90%
Display
85%
Leistung Spiele
69 / 68 → 100%
Leistung Anwendungen
88 / 92 → 96%
Temperatur
90%
Lautstärke
87%
Audio
56%
Kamera
51 / 85 → 60%
Durchschnitt
75%
83%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Acer TravelMate P2410 (i7-8550U, MX130) Laptop
Autor: Daniel Puschina, 22.08.2018 (Update: 23.08.2018)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.