Notebookcheck

Test BQ Aquaris X2 Smartphone

Spanischer Midranger mit purem Android. Der spanische Hersteller BQ legt mit den neuen X-Modellen seine „Flaggschiff-Reihe“ neu auf. Das Aquaris X2 bietet pures Android und überzeugt im Test mit einem (oftmals unterschätzen) Merkmal, was sonst oft nur in der Smartphone-Oberklasse zu finden ist.

Der Nachfolger des beliebten Mittelklasse-Modells Aquaris X des europäischen Herstellers BQ, dessen Sitz sich im spanischen Madrid befindet, wurde bereits Anfang diesen Jahres vorgestellt und ist seit Ende Juni in Deutschland zu einer UVP von 320 Euro erhältlich. Als Gegenwert bekommen Käufer ein 5,65 Zoll großes Display mit einer Auflösung von FHD+ 18:9-Format, 3 GB Arbeitsspeicher und einem Qualcomm Snapdragon 636 im Inneren des Smartphones.  

Im Gegensatz zu den Vorjahresmodellen setzt BQ dieses Jahr auf das Android-One-Programm  inklusive der Kameraerkennungssoftware Google Lens. Damit zählt das Aquaris X2 zu einen der ersten Smartphones, die Google Lens innerhalb der Kamera-Applikation enthalten. Google Lens nutzt ein KI-basiertes Erkennungssystem, um Information über die Objekte zu erhalten, die von der Kamera fokussiert werden.

Das Topmodell der Aquaris X2-Reihe verfügt über 64 GB internen Speicher und ist mit 4 GB RAM ausgestattet (ca. 350 Euro) – wir haben das Mittelklasse-Smartphone in der Ausstattungsvariante mit 32 GB und 3 GB Arbeitspeicher(ca. 320 Euro) für den Test zur Verfügung gestellt bekommen. 

Gerade im mittleren Preis-Segment zwischen 300 bis 400 Euro ist die Konkurrenz besonders groß, dementsprechend ist die Reihe an potentiellen Mitbewerbern lang. Im Test als Vergleichsgeräte aufgeführt sind das Motorola Moto G6 Plus, Nokia 6, Xiaomi Redmi Note 5, Samsung Galaxy A6 (2018) sowie das Honor 7X. Preislich etwa 50 Euro oberhalb der UVP des BQ Aquaris X2 liegt zum Zeitpunkt des Tests, das Nokia 7 Plus, welches mit Android One, aber mit einem leistungsstärkeren Qualcomm-Snapdragon-660-SoC ausgestattet ist. Letzterer kommt ebenfalls bei unserem kürzlich getesteten China-Import Xiaomi Mi 6X zu Einsatz. Das Xiaomi-Smartphone ist jedoch bereits für etwa 250 Euro zu haben – in Europa als Xiaomi Mi A2 mit Android One ab 249 Euro.  

BQ Aquaris X2 (Aquaris Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
5.65 Zoll 18:9, 2160 x 1080 Pixel 427 PPI, Multitouch - 10 kapazitive Berührungspunkte, IPS LCD, In-Cell Corning Gorilla Glass, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 20.5 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: 3,5 mm TRRS Kopfhöreranschluss (CTIA), Card Reader: microSD-Karte bis 256 GB (verwendet 2. SIM-Slot), 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Näherungssensor, Beschleunigungssensor, eCompass, Gyroskop, Hall-Sensor, USB-OTG, Miracast, WiFi-Calling, Schutz gegen Staub und Tropfwasser (IP52)
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 5.0, 4G+ (Cat 6):1 (2100) / 3 (1800) / 7 (2600) / 20 (800) 3G: I (2100) / II (1900) / V (850) / VIII (900) 2G: 850 / 900 / 1800 / 1900 , Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.3 x 150.7 x 72.3
Akku
3100 mAh, QuickCharge 4+
Betriebssystem
Android 8.1 Oreo
Kamera
Primary Camera: 12 MPix Dual-Kamera Samsung S5K2L8, 12 MP + Samsung S5K5E8, 5 MP Blende ƒ/1.8, 1.29 μm/Pixel 6 Largan-Linsen Dual-Tone-Blitz Autofokus mit Phasenerkennung Dual PD Videoauflösung [email protected] Videostabilisator (Vidhance) Zeitlupe ([email protected])
Secondary Camera: 8 MPix Samsung S5K4H7, 8 MP Blende ƒ/2.0, 1.12 μm/Pixel 4 Linsen Frontblitz Videoauflösung [email protected]
Sonstiges
Lautsprecher: Stereoklang Qualcomm Aqstic Smart PA Qualcomm aptX-Technologie für Bluetooth, Tastatur: Onscreen, USB 2.0 Typ-C auf USB-Kabel, Qualcomm QuickCharge 3.0 Adapter, Unterlagen, Android One, 24 Monate Garantie, SAR-WERTE Kopf 1,495 W/Kg (10 g) Körper 1,451 W/Kg (10 g), Lüfterlos
Gewicht
163 g, Netzteil: 59 g
Preis
319 Euro

 

Gehäuse

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Das Gehäuse des Aquaris X2 besteht aus Glasfront, Metallrahmen sowie einer Rückseite aus Kunststoff. Letzere ist in den  Farben „Sand Gold“ und „Carbon Black“ erhältlich. Die nicht abnehmbare, leicht gebogene Kunststoffrückseite der Sand-Gold-Variante unseres Testgerätes ist leicht mattiert und lässt sich minimal eindrücken, was der Wertigkeit nicht gerade zugutekommt. Immerhin ist das Gehäuse gemäß IP52 gegen das Eindringen von Staub und Tropfwasser geschützt. Das bedeutet, dass ein Schutz gegen Staub und schräg fallende Wassertropfen mit einer Wassermenge von 3-5 mm³ pro Minute für die Dauer von maximal 10 Minuten gegeben ist. Der Akku ist fest verbaut und kann nicht vom Nutzer gewechselt werden. 

Die Stabilität erhält das Smartphone durch einen Metallrahmen, der zum Gewicht von 163 Gramm beiträgt. Die Handlichkeit ist dank der geringen Gehäusestärke von gut 8 Millimetern und der schmalen Abmessungen von 151 x 72 Millimetern sehr gut. Die Tasten für die Lautstärkeregelung und An/Aus an der rechten Gehäuseseite sind leicht erreichbar und haben einen angenehmen Druckbereich. Die Tasten sitzen zudem fest im Gehäuse.

Sowohl die seitlichen als auch die oberen und unteren Bereiche um das „Endlos“-Display des Aquaris X2 sind verhältnismäßig groß gehalten. Das Display-Oberflächenverhältnis liegt aufgrund der breiten Ränder nur bei 76 Prozent. Im Vergleich zu den 70 Prozent des Vorgängers Aquaris X, dennoch eine Verbesserung.

Größenvergleich

Ausstattung

Zur Ausstattung des BQ Aquaris X2 gehören ein Fingerabdrucksensor, Wi-Fi-Calling, ein Kompass und eine anpassbare Status-LED. Die drahtlose Übertragung von Displayinhalten auf einen externen Monitor mittels Miracast wird ebenfalls unterstützt. 

Der interne eMMC-Speicher unseres Testgerätes umfasst eine Kapazität von 32 GB, wobei dem Nutzer im Auslieferungszustand nur noch etwa 21 GB zur freien Verfügung stehen. Eine Speichererweiterung des Dual-SIM-Smartphones um bis zu 256 GB ist möglich. Die micro-SD-Karte kann jedoch nicht in den internen Speicher eingebunden werden.

Geladen wird der 3.100 mAh starke Akku über die USB-Typ-C-Schnittstelle an der Unterseite des Gerätes nach dem 3.1-Standard. Mittels OTG-Adapter lassen sich Peripheriegeräte wie externe Tastaturen oder USB-Sticks über den USB-Port verbinden. Kopfhörer werden über einen 3,5-mm-Klinkenstecker angeschlossen.

Software - schnelle Updates dank Android-One

BQ setzt bei seinem Aquaris X2 auf Googles Android-One  und damit auf Android in Reinkultur. Im Rahmen des Android-One-Programms sind Anpassungen und Benutzeroberflächen seitens der Hersteller untersagt. Damit eingehergehend können Aktualisierungen und Sicherheitsupdates für die verschiedenen Geräte schneller verteilt werden. Für das Aquaris X2 bedeutet dies, zwei Jahre lang die jeweils neuesten Software-Aktualisierungen und sogar drei Jahre lang Sicherheitsupdates für Android. Ab Werk ist auf dem BQ-Smartphone Android 8.1.0 Oreo installiert.

Die Software-Beigaben belaufen sich auf wenige Applikationen, um genau zu sein, nur eine App: die BQ Plus Anwendung. Zusätzlich gibt es ein Inaktivitätsdisplay, sowie die Möglichkeit der „Double-Tap-to-Wake“-Geste zum Einschalten des Bildschirms.

Kommunikation und GPS

Für die drahtlose Kommunikation steht Bluetooth in der Version 5.0 zur Verfügung sowie ein Chip zur Near-Field-Communication (NFC). Das integrierte WLAN-Modul beherrscht den IEEE-802.11-Standard nach ac/b/g/n (Dualband) und funkt sowohl im 2,4-GHz- als auch im 5-GHz-Frequenzbereich. Die Reichweite sowie Dämpfung in unmittelbarer Nähe zum Router (Telekom Speedport, W921V) sind mit -38 dBm auf einem guten Niveau.  

Das Qualcomm-X12-LTE-Modem, welches im Aquaris X2 verbaut ist, ermöglicht Download-Raten von bis zu 300 MBit/s beziehungsweise 50 MBit/s im Upload im LTE-Netz. Die Frequenzausstattung ist ordentlich und weist keine Lücken auf, welche in Deutschland zu Einschränkungen führen könnten. Bei unserem Testgerät handelt es sich um ein Dual-SIM-Gerät, bis zu 2 Nano-SIM-Karten können verwendet werden. Eine Limitierung des Hybrid-Slots hinsichtlich des Empfanges von LTE-Frequenzen gibt es nicht. Die Empfangseigenschaft des Smartphones im D2-Netz von Vodafone ist gut und unauffällig. 

Überzeugend ist die Übertragungsgeschwindigkeit des WIFI zwischen dem Smartphone und unserem Referenz-Router Linksys EA 8500. Die Datenraten liegen für die Preisklasse in einem guten Bereich um 300 MBit/s und sind während des Tests relativ konstant.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
HTC U12 Plus
Adreno 630, 845, 64 GB UFS 2.1 Flash
579 MBit/s ∼100% +111%
Motorola Moto G6 Plus
Adreno 508, 630, 64 GB eMMC Flash
310 MBit/s ∼54% +13%
Nokia 6 2018
Adreno 508, 630, 32 GB eMMC Flash
289 MBit/s ∼50% +5%
BQ Aquaris X2
Adreno 509, 636, 32 GB eMMC Flash
275 MBit/s ∼47%
Xiaomi Redmi Note 5
Adreno 509, 636, 32 GB eMMC Flash
268 MBit/s ∼46% -3%
Nokia 7 Plus
Adreno 512, 660, 64 GB eMMC Flash
247 MBit/s ∼43% -10%
Xiaomi Mi 6X
Adreno 512, 660, 64 GB eMMC Flash
246 MBit/s ∼42% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=255)
185 MBit/s ∼32% -33%
Samsung Galaxy A6 2018
Mali-T830 MP2, 7870 Octa, 32 GB eMMC Flash
120 MBit/s ∼21% -56%
Huawei Honor 7X
Mali-T830 MP2, Kirin 659, 32 GB eMMC Flash
46.4 MBit/s ∼8% -83%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
HTC U12 Plus
Adreno 630, 845, 64 GB UFS 2.1 Flash
573 MBit/s ∼100% +78%
Nokia 6 2018
Adreno 508, 630, 32 GB eMMC Flash
345 MBit/s ∼60% +7%
Xiaomi Mi 6X
Adreno 512, 660, 64 GB eMMC Flash
333 MBit/s ∼58% +3%
BQ Aquaris X2
Adreno 509, 636, 32 GB eMMC Flash
322 (min: 275) MBit/s ∼56%
Motorola Moto G6 Plus
Adreno 508, 630, 64 GB eMMC Flash
311 MBit/s ∼54% -3%
Nokia 7 Plus
Adreno 512, 660, 64 GB eMMC Flash
307 MBit/s ∼54% -5%
Xiaomi Redmi Note 5
Adreno 509, 636, 32 GB eMMC Flash
273 MBit/s ∼48% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=255)
181 MBit/s ∼32% -44%
Samsung Galaxy A6 2018
Mali-T830 MP2, 7870 Octa, 32 GB eMMC Flash
123 MBit/s ∼21% -62%
Huawei Honor 7X
Mali-T830 MP2, Kirin 659, 32 GB eMMC Flash
47 MBit/s ∼8% -85%
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Gebäude
GPS-Test im Gebäude

Die mobile Ortung erfolgt via der Satellitensysteme GPS, GALILEO und GLONASS. Die Positionsbestimmung im Freien gelingt ohne große Verzögerung mit einer Genauigkeit von 4 Metern. Innerhalb geschlossener Räume ist ebenfalls ein schwaches Signal möglich, um die Position zu orten, reicht es aber nicht. Zusätzlich überprüfen wir die Exaktheit der Positionsbestimmung auf einer gut 9 Kilometer langen Fahrradtour und vergleichen die Ergebnisse mit dem professionellen Navigationsgerät Garmin Edge 500. Am Ende liegen gerade einmal 10 Meter zwischen dem Mittelklasse-Smartphone und dem Profi-GPS-Gerät. Insgesamt ein guter Wert, der für die Navigation mit dem Auto oder Fahrrad mehr als reichen sollte.

GPS BQ Aquaris X2
GPS BQ Aquaris X2
GPS BQ Aquaris X2
GPS BQ Aquaris X2
GPS BQ Aquaris X2
GPS BQ Aquaris X2
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500

Telefonfunktionen und Sprachqualität - überraschend gute Videotelefonie

Die Telefonie-App des Aquaris X2 entspricht der Android-Standardanwendung. Diese bietet einen schnellen Zugriff auf Kontakte und Favoriten. 

Die Sprachqualität des BQ-Smartphones ist sehr gut und liefert auf beiden Seiten eine klare Verständigung. Auch während der Videotelefonie über den Lautsprecher erlauben die zwei verbauten Mikrofone in einer ruhigen Umgebung eine angenehme Gesprächsführung. Das findet man in dieser Preisklasse nicht oft vor. Das Aquaris X2 unterstützt zudem modernde Standards wie VoLTE (soll laut BQ in einem späteren Update nachgereicht werden) und Telefonie über das WLAN (WiFi-Calling). 

Kameras - BQ-Smartphone mit Dual-Kameraeinheit

Aufnahme mit der Frontcam
Aufnahme mit der Frontcam

Die Dual-Kameraeinheit des Aquaris X2 besteht aus einem Samsung-S5K2L8-Bildsensor mit 12 MP sowie einem Samsung-S5K5E8-Sensor mit 5 MP. Der 12-MP-CMOS-Sensor der rückseitigen Hauptkamera besitzt 1, 29 μm große Pixel, sodass die Aufnahmen relativ lichtstark sein sollten. Videos werden mit Videostabilisator "Vidhance" in bis zu 4K-Auflösung bei 30fps aufgenommen.

Für ein Smartphone der preislichen Mittelklasse ist die Kameraqualität gut und die Auslösegeschwindigkeit des Autofokus mit Phasenerkennung recht zügig. In den Fotos sind viele Details zu erkennen und die Bildschärfe ist ausreichend hoch. Die Farben wirken natürlich, sind mitunter aber etwas blass und manchmal leicht rotstichig.

Ein großer Fortschritt gegenüber dem Vorgänger zeigt sich vor allem bei Aufnahmen im Low-Light-Bereich. Die Blende von f/1.8 im Aquaris X2 sorgt für hellere Aufnahmen, die unter ausreichend hellen Lichtbedingungen eine vernünftige Qualität besitzen. Die Fotografie bei dunkler Umgebung bleibt jedoch der größte Schwachpunkt des BQ-Smartphones. Oft ist der Fokus bei Dunkelheit zu unpräzise und die Fotos weisen ausgefranste Kanten, Bildrauschen sowie unscharfe Konturen auf. 

Auf der Front ist eine 8-MP-Kamera mit f/2.0-Blende und Frontblitz zu finden. Der Samsung-S5K4H7-Sensor nimmt Videos in 1080p bei 30fps und überzeugt mit einer guten Fotoqualität, wobei die Bildschärfe oft unter dem Fix-Fokus leidet.

Die BQ-Kamera-App wurde für Google Lens angepasst und Funktionen wie Play Photos, Zeitraffer, Filter oder einen zehnfachen Zoom integriert. Die Auszeichnung von Screenshoots innerhalb der Kameraanwendung wurde deaktiviert. 

Auto-Aufnahme
Auto-Aufnahme
HDR-Aufnahme
HDR-Aufnahme
Portrait-Modus
Portrait-Modus

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

Zubehör und Garantie

Optionale Verlängerung der Garantie
Optionale Verlängerung der Garantie

Neben dem Smartphone selbst enthielt die Verpackung des Testgerätes eine Bedienungsanleitung, ein USB-Kabel sowie ein modulares 18-W-Netzteil (9 V, 2 A). 

Der Garantiezeitraum beträgt 24 Monate. Auf Wusch kann eine zusätzliche Garantie gegen u.a. Raub in Höhe von 50 Euro abgeschlossen werden.

Eingabegeräte & Bedienung

Die Steuerung erfolgt über drei On-Screen-Tasten im unteren Displaydrittel. Die Eingaben auf dem 5,65 Zoll großen Display werden bis in die Ecken des Touchscreens akkurat umgesetzt. Als Texteingabe ist, wie zu erwarten, die Standard-Google-Tastatur Gboard vorinstalliert. 

Der auf der Rückseite integrierte Fingerabdrucksensor entsperrt das BQ-Smartphone recht zügig. Die Zeit, bis sich das Display aus dem Stand-By-Modus einschaltet, ist ebenfalls nicht langsam. 

Display - helles 2:1-IPS-Panel

Subpixel-Anordnung des Panels
Subpixel-Anordnung des Panels

Wie bereits beim Vorgänger bietet das Aquaris X2 ein IPS-LTPS-LC-Display in Full-HD-Auflösung, jedoch im Format 2:1 bei einer Diagonalen von 5,65 Zoll. Das führt zu einer Pixeldichte von rund 427 ppi und einer ausreichend hohen Schärfe von dargestellten Displayinhalten. 

Die Panel-Leuchtkraft ist mit über 600 cd/m² sehr hoch, zudem wird es mit 96 Prozent homogen ausgeleuchtet. Mit eingeschaltetem Umgebungslichtsensor entfaltet das Aquaris X2 jedoch nicht die volle Leuchtkraft (576 cd/m²). Bei unserer realitätsnäheren APL50-Messung, welche eine gleichmäßige Verteilung von hellen und dunklen Bereichen auf dem IPS-Panel simuliert, sind es 635 cd/m². 

Bei einer niedrigen Helligkeit ab 38 Prozent konnten wir ein Bildschirmflackern PWM bei einer recht hohen Frequenz von 2.315 Hz messen, was angesichts der eigesetzten Displaytechnologie etwas überflüssig ist. 

630
cd/m²
616
cd/m²
608
cd/m²
626
cd/m²
631
cd/m²
622
cd/m²
625
cd/m²
616
cd/m²
625
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 631 cd/m² Durchschnitt: 622.1 cd/m² Minimum: 12.81 cd/m²
Ausleuchtung: 96 %
Helligkeit Akku: 631 cd/m²
Kontrast: 1034:1 (Schwarzwert: 0.61 cd/m²)
ΔE Color 5.5 | 0.4-29.43 Ø6.3
ΔE Greyscale 5.6 | 0.64-98 Ø6.5
99.3% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.38
BQ Aquaris X2
IPS LCD, 2160x1080, 5.65
Motorola Moto G6 Plus
IPS, 2160x1080, 5.9
Nokia 6 2018
IPS, 1920x1080, 5.5
Nokia 7 Plus
IPS, 2160x1080, 6
Xiaomi Mi 6X
LCD IPS, 2160x1080, 5.99
Xiaomi Redmi Note 5
IPS, 2160x1080, 5.99
Huawei Honor 7X
IPS, 2160x1080, 5.93
Samsung Galaxy A6 2018
Super AMOLED, 1480x720, 5.6
HTC U12 Plus
Super LCD 6, 2880x1440, 6
Bildschirm
24%
-22%
21%
-13%
13%
19%
10%
22%
Helligkeit Bildmitte
631
761
21%
417
-34%
458
-27%
459
-27%
518
-18%
533.2
-15%
453
-28%
395
-37%
Brightness
622
723
16%
421
-32%
463
-26%
441
-29%
532
-14%
511
-18%
459
-26%
402
-35%
Brightness Distribution
96
90
-6%
88
-8%
92
-4%
91
-5%
94
-2%
88
-8%
93
-3%
90
-6%
Schwarzwert *
0.61
0.69
-13%
0.61
-0%
0.22
64%
0.47
23%
0.23
62%
0.35
43%
0.37
39%
Kontrast
1034
1103
7%
684
-34%
2082
101%
977
-6%
2252
118%
1523
47%
1068
3%
DeltaE Colorchecker *
5.5
2.4
56%
6.1
-11%
4
27%
5.8
-5%
5.66
-3%
2.83
49%
2.6
53%
1.6
71%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
8.5
5.2
39%
11.2
-32%
7.4
13%
10.7
-26%
10.32
-21%
6.72
21%
9.2
-8%
3.4
60%
DeltaE Graustufen *
5.6
1.8
68%
7.1
-27%
4.7
16%
7.3
-30%
6.8
-21%
3.7
34%
1.6
71%
1.1
80%
Gamma
2.38 101%
2.21 109%
2.16 111%
2.19 110%
2.28 105%
2.269 106%
1.9 126%
2.07 116%
2.14 112%
CCT
7531 86%
6312 103%
8362 78%
7425 88%
7984 81%
8564 76%
6918 94%
6356 102%
6536 99%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 2315 Hz ≤ 38 % Helligkeit

Das Display flackert mit 2315 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 38 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 2315 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 54 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8822 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das Zusammenspiel aus Displayluminanz und dem Schwarzwert von 0,61 cd/m² ergibt ein gutes Kontrastverhältnis von circa 1:1.000. Unsere APL-50-Messung ergibt einen ähnlich hohen Kontrast (1:1.043), da sich der Schwarzwert bei gleichmäßig verteilten hellen und dunklen Bereichen konstant verhält. 

Die Displayanalyse mit einem Fotospektrometer und der CalMAN Software zeigt für diese Preisklasse relativ hohe Abweichungen in der Farb- (5,5) und Graustufendarstellung (5,6). Die Farbtemperatur des Displays fällt mit über 7.500 Kelvin ebenfalls zu kühl aus. Daraus resultiert ein leichter Blaustich.

CalMan Farbgenauigkeit (Zielfarbraum sRGB)
CalMan Farbgenauigkeit (Zielfarbraum sRGB)
CalMan Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
CalMan Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
CalMan Farbraum (Zielfarbraum sRGB)
CalMan Farbraum (Zielfarbraum sRGB)
CalMan Farbsättigung (Zielfarbraum sRGB)
CalMan Farbsättigung (Zielfarbraum sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
18.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 4.8 ms steigend
↘ 14 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 16 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
44.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20.4 ms steigend
↘ 24.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 68 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41.4 ms).

Die Blickwinkelstabilität der Flüssigkristallanzeige ist sehr gut. Es kommt zu keiner Zeit zu Farbinvertierungen oder Ghosting-Effekten. Im Freien schlägt sich das Aquaris X2 dank der ordentlichen Leuchtkraft gut. Die Reflexionen der Bildschirmoberfläche halten sich in Grenzen, sind an sonnigen Tagen aber spürbar. 

sonnig mit Reflexionen
sonnig mit Reflexionen
schattig
schattig

Leistung - Snapdragon 636 sorgt für flüssige Bedienung

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

BQ verbaut im Aquaris X2 den neuen Qualcomm-SoC, Snapdragon 636. Der Mittelklasse-Prozessor des amerikanischen Halbleiterherstellers mit Sitz in San Diego, Kalifornien, integriert acht 64-Bit fähige Prozessorkerne der eigenen 14nm-Kryo-260-Architektur. Als Grafikkarte kommt eine Adreno 509 zum Einsatz. Diese bietet Support für moderne Programmierschnittstellen wie Vulkan und OpenGL ES 3.1.  

Dank der schlanken UI ist die Systemgeschwindigkeit des Aquaris X2 sehr gut. Der Snapdragon 636 sorgt im Zusammenspiel mit 3 GB Arbeitsspeicher für eine größtenteils flüssige Bedienung. Ab und an sind Ruckler erkennbar, insbesondere wenn der Prozessor im Multitasking gefordert wird.    

Auch in den Benchmarks liefert das BQ- Smartphone eine gute Leistung ab, leicht oberhalb der Snapdragon 630-Konkurrenz. Zwischen den Messwerten eines Qualcomm Snapdragon 660 in Verbindung mit einer Adreno 512, wie im Nokia 7 Plus oder Xiaomi Mi 6X und dem Aquaris X2 klafft jedoch eine deutliche Lücke.

AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
116748 Points ∼46%
Motorola Moto G6 Plus
90347 Points ∼35% -23%
Nokia 6 2018
90435 Points ∼35% -23%
Nokia 7 Plus
141701 Points ∼55% +21%
Xiaomi Mi 6X
140714 Points ∼55% +21%
Xiaomi Redmi Note 5
115654 Points ∼45% -1%
Huawei Honor 7X
81992 Points ∼32% -30%
Samsung Galaxy A6 2018
61794 Points ∼24% -47%
HTC U12 Plus
255739 Points ∼100% +119%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (115654 - 116748, n=3)
116019 Points ∼45% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (25692 - 290397, n=121)
100484 Points ∼39% -14%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
5706 Points ∼66%
Motorola Moto G6 Plus
4875 Points ∼57% -15%
Nokia 6 2018
4719 Points ∼55% -17%
Nokia 7 Plus
6077 Points ∼71% +7%
Xiaomi Mi 6X
5995 Points ∼70% +5%
Xiaomi Redmi Note 5
5642 Points ∼66% -1%
Huawei Honor 7X
4859 Points ∼56% -15%
Samsung Galaxy A6 2018
3809 Points ∼44% -33%
HTC U12 Plus
8601 Points ∼100% +51%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (5640 - 5706, n=3)
5663 Points ∼66% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3257 - 8601, n=209)
4410 Points ∼51% -23%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
6437 Points ∼63%
Motorola Moto G6 Plus
5712 Points ∼56% -11%
Nokia 6 2018
5484 Points ∼53% -15%
Nokia 7 Plus
6825 Points ∼66% +6%
Xiaomi Mi 6X
6723 Points ∼66% +4%
Huawei Honor 7X
6213 Points ∼61% -3%
Samsung Galaxy A6 2018
4878 Points ∼48% -24%
HTC U12 Plus
10264 Points ∼100% +59%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (6437 - 6457, n=2)
6447 Points ∼63% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4190 - 10264, n=373)
4666 Points ∼45% -28%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
1059 Points ∼74%
Motorola Moto G6 Plus
925 Points ∼64% -13%
Nokia 6 2018
895 Points ∼62% -15%
Nokia 7 Plus
1101 Points ∼77% +4%
Xiaomi Mi 6X
1108 Points ∼77% +5%
Huawei Honor 7X
724 Points ∼50% -32%
Samsung Galaxy A6 2018
732 Points ∼51% -31%
HTC U12 Plus
1437 Points ∼100% +36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (1052 - 1059, n=2)
1056 Points ∼73% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1682, n=448)
668 Points ∼46% -37%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
1597 Points ∼20%
Motorola Moto G6 Plus
1523 Points ∼19% -5%
Nokia 6 2018
1520 Points ∼19% -5%
Nokia 7 Plus
2298 Points ∼29% +44%
Xiaomi Mi 6X
2295 Points ∼29% +44%
Huawei Honor 7X
845 Points ∼11% -47%
Samsung Galaxy A6 2018
533 Points ∼7% -67%
HTC U12 Plus
7945 Points ∼100% +397%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (1597 - 1625, n=2)
1611 Points ∼20% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 9248, n=448)
1493 Points ∼19% -7%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
2016 Points ∼55%
Motorola Moto G6 Plus
1213 Points ∼33% -40%
Nokia 6 2018
1161 Points ∼32% -42%
Nokia 7 Plus
2503 Points ∼69% +24%
Xiaomi Mi 6X
2470 Points ∼68% +23%
Huawei Honor 7X
1788 Points ∼49% -11%
Samsung Galaxy A6 2018
1096 Points ∼30% -46%
HTC U12 Plus
3641 Points ∼100% +81%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (2016 - 2208, n=2)
2112 Points ∼58% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 4798, n=448)
1120 Points ∼31% -44%
System (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
4434 Points ∼56%
Motorola Moto G6 Plus
3249 Points ∼41% -27%
Nokia 6 2018
3237 Points ∼41% -27%
Nokia 7 Plus
4976 Points ∼63% +12%
Xiaomi Mi 6X
4797 Points ∼61% +8%
Huawei Honor 7X
2899 Points ∼37% -35%
Samsung Galaxy A6 2018
2201 Points ∼28% -50%
HTC U12 Plus
7862 Points ∼100% +77%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (4434 - 4628, n=2)
4531 Points ∼58% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 10281, n=448)
2241 Points ∼29% -49%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
1972 Points ∼46%
Motorola Moto G6 Plus
1535 Points ∼36% -22%
Nokia 6 2018
1504 Points ∼35% -24%
Nokia 7 Plus
2369 Points ∼56% +20%
Xiaomi Mi 6X
2343 Points ∼55% +19%
Huawei Honor 7X
1334 Points ∼31% -32%
Samsung Galaxy A6 2018
985 Points ∼23% -50%
HTC U12 Plus
4252 Points ∼100% +116%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (1972 - 2044, n=2)
2008 Points ∼47% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (298 - 4308, n=452)
1126 Points ∼26% -43%
Geekbench 4.1/4.2
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
4309 Points ∼34%
Motorola Moto G6 Plus
3763 Points ∼30% -13%
Nokia 6 2018
3690 Points ∼30% -14%
Xiaomi Mi 6X
5486 Points ∼44% +27%
Xiaomi Redmi Note 5
4578 Points ∼37% +6%
Huawei Honor 7X
2772 Points ∼22% -36%
HTC U12 Plus
12493 Points ∼100% +190%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (4309 - 4578, n=3)
4463 Points ∼36% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (836 - 14362, n=146)
3746 Points ∼30% -13%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
4974 Points ∼56%
Motorola Moto G6 Plus
4011 Points ∼46% -19%
Nokia 6 2018
883 Points ∼10% -82%
Nokia 7 Plus
5867 Points ∼67% +18%
Xiaomi Mi 6X
5843 Points ∼66% +17%
Xiaomi Redmi Note 5
4943 Points ∼56% -1%
Huawei Honor 7X
3342 Points ∼38% -33%
Samsung Galaxy A6 2018
3741 Points ∼42% -25%
HTC U12 Plus
8812 Points ∼100% +77%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (4941 - 4974, n=3)
4953 Points ∼56% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1099 - 10558, n=193)
3917 Points ∼44% -21%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
1323 Points ∼31%
Motorola Moto G6 Plus
822 Points ∼20% -38%
Nokia 6 2018
4210 Points ∼100% +218%
Nokia 7 Plus
1646 Points ∼39% +24%
Xiaomi Mi 6X
1620 Points ∼38% +22%
Xiaomi Redmi Note 5
1339 Points ∼32% +1%
Huawei Honor 7X
869 Points ∼21% -34%
Samsung Galaxy A6 2018
732 Points ∼17% -45%
HTC U12 Plus
2429 Points ∼58% +84%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (1323 - 1339, n=3)
1331 Points ∼32% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (394 - 4265, n=194)
1155 Points ∼27% -13%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
2353 Points ∼74%
Motorola Moto G6 Plus
1822 Points ∼57% -23%
Nokia 6 2018
1738 Points ∼54% -26%
Nokia 7 Plus
2749 Points ∼86% +17%
Xiaomi Mi 6X
2757 Points ∼86% +17%
Xiaomi Redmi Note 5
2346 Points ∼73% 0%
Huawei Honor 7X
1553 Points ∼49% -34%
Samsung Galaxy A6 2018
1709 Points ∼53% -27%
HTC U12 Plus
3197 Points ∼100% +36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (2327 - 2353, n=3)
2342 Points ∼73% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (585 - 3669, n=298)
1544 Points ∼48% -34%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
816 Points ∼23%
Motorola Moto G6 Plus
721 Points ∼21% -12%
Nokia 6 2018
707 Points ∼20% -13%
Nokia 7 Plus
1161 Points ∼33% +42%
Xiaomi Mi 6X
1164 Points ∼33% +43%
Xiaomi Redmi Note 5
797 Points ∼23% -2%
Huawei Honor 7X
338 Points ∼10% -59%
Samsung Galaxy A6 2018
211 Points ∼6% -74%
HTC U12 Plus
3488 Points ∼100% +327%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (797 - 816, n=3)
809 Points ∼23% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (83 - 5220, n=298)
1036 Points ∼30% +27%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
955 Points ∼28%
Motorola Moto G6 Plus
833 Points ∼24% -13%
Nokia 6 2018
814 Points ∼24% -15%
Nokia 7 Plus
1332 Points ∼39% +39%
Xiaomi Mi 6X
1335 Points ∼39% +40%
Xiaomi Redmi Note 5
934 Points ∼27% -2%
Huawei Honor 7X
409 Points ∼12% -57%
Samsung Galaxy A6 2018
262 Points ∼8% -73%
HTC U12 Plus
3419 Points ∼100% +258%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (934 - 955, n=3)
947 Points ∼28% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (103 - 4732, n=306)
995 Points ∼29% +4%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
2338 Points ∼84%
Motorola Moto G6 Plus
1802 Points ∼65% -23%
Nokia 6 2018
1733 Points ∼62% -26%
Nokia 7 Plus
2734 Points ∼99% +17%
Xiaomi Mi 6X
2680 Points ∼97% +15%
Xiaomi Redmi Note 5
2379 Points ∼86% +2%
Huawei Honor 7X
1656 Points ∼60% -29%
Samsung Galaxy A6 2018
1705 Points ∼61% -27%
HTC U12 Plus
2774 Points ∼100% +19%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (2337 - 2379, n=3)
2351 Points ∼85% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (524 - 3642, n=329)
1450 Points ∼52% -38%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
1337 Points ∼24%
Motorola Moto G6 Plus
1258 Points ∼22% -6%
Nokia 6 2018
1249 Points ∼22% -7%
Nokia 7 Plus
1895 Points ∼34% +42%
Xiaomi Mi 6X
1891 Points ∼34% +41%
Xiaomi Redmi Note 5
1313 Points ∼23% -2%
Huawei Honor 7X
528 Points ∼9% -61%
Samsung Galaxy A6 2018
264 Points ∼5% -80%
HTC U12 Plus
5637 Points ∼100% +322%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (1313 - 1337, n=3)
1328 Points ∼24% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (109 - 8312, n=329)
1404 Points ∼25% +5%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
1478 Points ∼32%
Motorola Moto G6 Plus
1348 Points ∼29% -9%
Nokia 6 2018
1332 Points ∼29% -10%
Nokia 7 Plus
2035 Points ∼44% +38%
Xiaomi Mi 6X
2023 Points ∼44% +37%
Xiaomi Redmi Note 5
1458 Points ∼32% -1%
Huawei Honor 7X
622 Points ∼14% -58%
Samsung Galaxy A6 2018
325 Points ∼7% -78%
HTC U12 Plus
4585 Points ∼100% +210%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (1458 - 1478, n=3)
1470 Points ∼32% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (136 - 6378, n=337)
1211 Points ∼26% -18%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
16747 Points ∼50%
Motorola Moto G6 Plus
12845 Points ∼38% -23%
Nokia 6 2018
13196 Points ∼39% -21%
Nokia 7 Plus
20085 Points ∼59% +20%
Xiaomi Mi 6X
21016 Points ∼62% +25%
Xiaomi Redmi Note 5
17471 Points ∼52% +4%
Huawei Honor 7X
13372 Points ∼40% -20%
Samsung Galaxy A6 2018
6184 Points ∼18% -63%
HTC U12 Plus
33810 Points ∼100% +102%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (16747 - 17471, n=3)
17052 Points ∼50% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9934 - 36494, n=484)
12111 Points ∼36% -28%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
20806 Points ∼25%
Motorola Moto G6 Plus
18449 Points ∼23% -11%
Nokia 6 2018
18572 Points ∼23% -11%
Nokia 7 Plus
29333 Points ∼36% +41%
Xiaomi Mi 6X
28984 Points ∼35% +39%
Xiaomi Redmi Note 5
20909 Points ∼26% 0%
Huawei Honor 7X
10332 Points ∼13% -50%
Samsung Galaxy A6 2018
5376 Points ∼7% -74%
HTC U12 Plus
81726 Points ∼100% +293%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (20806 - 20909, n=3)
20874 Points ∼26% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9476 - 113380, n=484)
15482 Points ∼19% -26%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
19743 Points ∼32%
Motorola Moto G6 Plus
16818 Points ∼27% -15%
Nokia 6 2018
17030 Points ∼27% -14%
Nokia 7 Plus
26610 Points ∼43% +35%
Xiaomi Mi 6X
26731 Points ∼43% +35%
Xiaomi Redmi Note 5
20033 Points ∼32% +1%
Huawei Honor 7X
10882 Points ∼18% -45%
Samsung Galaxy A6 2018
5537 Points ∼9% -72%
HTC U12 Plus
62152 Points ∼100% +215%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (19743 - 20033, n=3)
19883 Points ∼32% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9574 - 64405, n=485)
13402 Points ∼22% -32%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
36 fps ∼37%
Motorola Moto G6 Plus
30 fps ∼31% -17%
Nokia 6 2018
30 fps ∼31% -17%
Nokia 7 Plus
50 fps ∼51% +39%
Xiaomi Mi 6X
50 fps ∼51% +39%
Xiaomi Redmi Note 5
35 fps ∼36% -3%
Huawei Honor 7X
19 fps ∼19% -47%
Samsung Galaxy A6 2018
12 fps ∼12% -67%
HTC U12 Plus
98 fps ∼100% +172%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (35 - 36, n=3)
35.7 fps ∼36% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 177, n=510)
26.8 fps ∼27% -26%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
34 fps ∼58%
Motorola Moto G6 Plus
28 fps ∼47% -18%
Nokia 6 2018
31 fps ∼53% -9%
Nokia 7 Plus
48 fps ∼81% +41%
Xiaomi Mi 6X
48 fps ∼81% +41%
Xiaomi Redmi Note 5
35 fps ∼59% +3%
Huawei Honor 7X
18 fps ∼31% -47%
Samsung Galaxy A6 2018
19 fps ∼32% -44%
HTC U12 Plus
59 fps ∼100% +74%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (34 - 35, n=3)
34.7 fps ∼59% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.9 - 120, n=513)
23.4 fps ∼40% -31%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
16 fps ∼22%
Motorola Moto G6 Plus
14 fps ∼19% -12%
Nokia 6 2018
14 fps ∼19% -12%
Nokia 7 Plus
23 fps ∼32% +44%
Xiaomi Mi 6X
23 fps ∼32% +44%
Xiaomi Redmi Note 5
16 fps ∼22% 0%
Huawei Honor 7X
8 fps ∼11% -50%
Samsung Galaxy A6 2018
5.4 fps ∼8% -66%
HTC U12 Plus
72 fps ∼100% +350%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (16 - 16, n=3)
16 fps ∼22% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.6 - 88.2, n=433)
14.2 fps ∼20% -11%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
15 fps ∼43%
Motorola Moto G6 Plus
13 fps ∼37% -13%
Nokia 6 2018
15 fps ∼43% 0%
Nokia 7 Plus
22 fps ∼63% +47%
Xiaomi Mi 6X
21 fps ∼60% +40%
Xiaomi Redmi Note 5
15 fps ∼43% 0%
Huawei Honor 7X
7.9 fps ∼23% -47%
Samsung Galaxy A6 2018
10 fps ∼29% -33%
HTC U12 Plus
35 fps ∼100% +133%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (15 - 15, n=3)
15 fps ∼43% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 115, n=435)
14.4 fps ∼41% -4%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
10 fps ∼26%
Motorola Moto G6 Plus
9.8 fps ∼25% -2%
Nokia 6 2018
9.8 fps ∼25% -2%
Nokia 7 Plus
14 fps ∼36% +40%
Xiaomi Mi 6X
15 fps ∼38% +50%
Xiaomi Redmi Note 5
9.8 fps ∼25% -2%
Huawei Honor 7X
4.7 fps ∼12% -53%
Samsung Galaxy A6 2018
3.2 fps ∼8% -68%
HTC U12 Plus
39 fps ∼100% +290%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (9.8 - 10, n=3)
9.93 fps ∼25% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.6 - 60, n=296)
12.3 fps ∼32% +23%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
9.8 fps ∼32%
Motorola Moto G6 Plus
9.4 fps ∼30% -4%
Nokia 6 2018
10 fps ∼32% +2%
Nokia 7 Plus
15 fps ∼48% +53%
Xiaomi Mi 6X
14 fps ∼45% +43%
Xiaomi Redmi Note 5
10 fps ∼32% +2%
Huawei Honor 7X
4.5 fps ∼15% -54%
Samsung Galaxy A6 2018
6.9 fps ∼22% -30%
HTC U12 Plus
31 fps ∼100% +216%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (9.8 - 10, n=3)
9.87 fps ∼32% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3.4 - 110, n=298)
12.5 fps ∼40% +28%
GFXBench 4.0
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
6.3 fps ∼18%
Motorola Moto G6 Plus
5.6 fps ∼16% -11%
Nokia 6 2018
5.6 fps ∼16% -11%
Nokia 7 Plus
8.3 fps ∼24% +32%
Xiaomi Mi 6X
9 fps ∼26% +43%
Xiaomi Redmi Note 5
6.3 fps ∼18% 0%
Huawei Honor 7X
2.9 fps ∼8% -54%
Samsung Galaxy A6 2018
2 fps ∼6% -68%
HTC U12 Plus
35 fps ∼100% +456%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (6.3 - 6.3, n=3)
6.3 fps ∼18% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.89 - 35, n=227)
8.31 fps ∼24% +32%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
6 fps ∼30%
Motorola Moto G6 Plus
5.3 fps ∼27% -12%
Nokia 6 2018
5.9 fps ∼30% -2%
Nokia 7 Plus
9.1 fps ∼46% +52%
Xiaomi Mi 6X
8.6 fps ∼43% +43%
Xiaomi Redmi Note 5
6 fps ∼30% 0%
Huawei Honor 7X
2.9 fps ∼15% -52%
Samsung Galaxy A6 2018
4 fps ∼20% -33%
HTC U12 Plus
20 fps ∼100% +233%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (6 - 6, n=3)
6 fps ∼30% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.5 - 50, n=230)
7.68 fps ∼38% +28%
Basemark ES 3.1 / Metal - offscreen Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
260 Points ∼45%
Nokia 7 Plus
349 Points ∼61% +34%
Xiaomi Mi 6X
353 Points ∼62% +36%
Xiaomi Redmi Note 5
255 Points ∼45% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (255 - 260, n=2)
258 Points ∼45% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (36.3 - 1702, n=62)
573 Points ∼100% +120%
PassMark PerformanceTest Mobile V1
3D Graphics Tests (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
1898 Points ∼83%
Nokia 7 Plus
2286 Points ∼100% +20%
Xiaomi Mi 6X
2290 Points ∼100% +21%
Xiaomi Redmi Note 5
1582 Points ∼69% -17%
Huawei Honor 7X
1076 Points ∼47% -43%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (1582 - 1898, n=2)
1740 Points ∼76% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (373 - 4777, n=206)
1117 Points ∼49% -41%
2D Graphics Tests (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
5587 Points ∼81%
Nokia 7 Plus
6900 Points ∼100% +24%
Xiaomi Mi 6X
6741 Points ∼98% +21%
Xiaomi Redmi Note 5
5536 Points ∼80% -1%
Huawei Honor 7X
3594 Points ∼52% -36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (5536 - 5587, n=2)
5562 Points ∼81% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 12875, n=207)
3259 Points ∼47% -42%
Memory Tests (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
28859 Points ∼7%
Nokia 7 Plus
33919 Points ∼9% +18%
Xiaomi Mi 6X
48089 Points ∼12% +67%
Xiaomi Redmi Note 5
34899 Points ∼9% +21%
Huawei Honor 7X
62513 Points ∼16% +117%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (28859 - 34899, n=2)
31879 Points ∼8% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (678 - 27570800, n=207)
387978 Points ∼100% +1244%
Disk Tests (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
10762 Points ∼53%
Nokia 7 Plus
12634 Points ∼62% +17%
Xiaomi Mi 6X
12592 Points ∼62% +17%
Xiaomi Redmi Note 5
10661 Points ∼52% -1%
Huawei Honor 7X
5891 Points ∼29% -45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (10661 - 10762, n=2)
10712 Points ∼53% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1033 - 117939, n=206)
20356 Points ∼100% +89%
CPU Tests (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
157795 Points ∼84%
Nokia 7 Plus
186416 Points ∼99% +18%
Xiaomi Mi 6X
188411 Points ∼100% +19%
Xiaomi Redmi Note 5
158167 Points ∼84% 0%
Huawei Honor 7X
122441 Points ∼65% -22%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (157795 - 158167, n=2)
157981 Points ∼84% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1140 - 456258, n=207)
54759 Points ∼29% -65%
System (nach Ergebnis sortieren)
BQ Aquaris X2
7839 Points ∼82%
Nokia 7 Plus
9453 Points ∼99% +21%
Xiaomi Mi 6X
9533 Points ∼100% +22%
Xiaomi Redmi Note 5
7001 Points ∼73% -11%
Huawei Honor 7X
4710 Points ∼49% -40%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (7001 - 7839, n=2)
7420 Points ∼78% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2016 - 15318, n=208)
3943 Points ∼41% -50%

Legende

 
BQ Aquaris X2 Qualcomm Snapdragon 636, Qualcomm Adreno 509, 32 GB eMMC Flash
 
Motorola Moto G6 Plus Qualcomm Snapdragon 630, Qualcomm Adreno 508, 64 GB eMMC Flash
 
Nokia 6 2018 Qualcomm Snapdragon 630, Qualcomm Adreno 508, 32 GB eMMC Flash
 
Nokia 7 Plus Qualcomm Snapdragon 660, Qualcomm Adreno 512, 64 GB eMMC Flash
 
Xiaomi Mi 6X Qualcomm Snapdragon 660, Qualcomm Adreno 512, 64 GB eMMC Flash
 
Xiaomi Redmi Note 5 Qualcomm Snapdragon 636, Qualcomm Adreno 509, 32 GB eMMC Flash
 
Huawei Honor 7X HiSilicon Kirin 659, ARM Mali-T830 MP2, 32 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy A6 2018 Samsung Exynos 7870 Octa, ARM Mali-T830 MP2, 32 GB eMMC Flash
 
HTC U12 Plus Qualcomm Snapdragon 845, Qualcomm Adreno 630, 64 GB UFS 2.1 Flash

Die Browser-Geschwindigkeit mit Chrome in der Version 67 ist zufriedenstellend. Aufwändige Seiteninhalte benötigen relativ viel Zeit, bis diese geladen sind und das Scrollen erscheint nicht immer flüssig.

JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
HTC U12 Plus (Chrome 66)
87.036 Points ∼100% +97%
Nokia 7 Plus (Chrome 60)
53.89 Points ∼62% +22%
Xiaomi Mi 6X (Chrome 67)
52.139 Points ∼60% +18%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (44.2 - 44.6, n=3)
44.4 Points ∼51% 0%
Xiaomi Redmi Note 5 (Chrome 67)
44.322 Points ∼51% 0%
BQ Aquaris X2 (Chrome 67)
44.245 Points ∼51%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (11 - 224, n=368)
33.4 Points ∼38% -25%
Huawei Honor 7X (Chrome 63.0.3239.111)
31.299 Points ∼36% -29%
Nokia 6 2018 (Browser: Chrome 65)
28.167 Points ∼32% -36%
Motorola Moto G6 Plus (Chrome 66)
27.971 Points ∼32% -37%
Samsung Galaxy A6 2018 (Chrome 64.0.3282.137)
20.877 Points ∼24% -53%
Octane V2 - Total Score
HTC U12 Plus (Chrome 66)
16285 Points ∼100% +81%
Nokia 7 Plus (Chrome 60)
10945 Points ∼67% +22%
Xiaomi Mi 6X (Chrome 67)
9995 Points ∼61% +11%
BQ Aquaris X2 (Chrome 67)
9004 Points ∼55%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (8422 - 9004, n=3)
8648 Points ∼53% -4%
Xiaomi Redmi Note 5 (Chrome 67)
8422 Points ∼52% -6%
Huawei Honor 7X (Chrome 63.0.3239.111)
5302 Points ∼33% -41%
Motorola Moto G6 Plus (Chrome 66)
5011 Points ∼31% -44%
Nokia 6 2018 (Browser: Chrome 65)
4993 Points ∼31% -45%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1506 - 35255, n=504)
4991 Points ∼31% -45%
Samsung Galaxy A6 2018 (Chrome 64.0.3282.137)
3739 Points ∼23% -58%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (718 - 59466, n=523)
11901 ms * ∼100% -151%
Samsung Galaxy A6 2018 (Chrome 64.0.3282.137)
11807.6 ms * ∼99% -149%
Nokia 6 2018 (Browser: Chrome 65)
9922.7 ms * ∼83% -110%
Motorola Moto G6 Plus (Chrome 66)
9796.9 ms * ∼82% -107%
Huawei Honor 7X (Chrome 63.0.3239.111)
8684.3 ms * ∼73% -83%
Xiaomi Mi 6X (Chrome 67)
4768.9 ms * ∼40% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (4733 - 4820, n=3)
4764 ms * ∼40% -1%
Xiaomi Redmi Note 5 (Chrome 67)
4740 ms * ∼40% -0%
BQ Aquaris X2
4733 ms * ∼40%
Nokia 7 Plus (Chrome 60)
3937.3 ms * ∼33% +17%
HTC U12 Plus (Chrome 66)
2409.6 ms * ∼20% +49%
WebXPRT 2015 - Overall Score
HTC U12 Plus (Chrome 66)
257 Points ∼100% +57%
Xiaomi Mi 6X (Chrome 67)
173 Points ∼67% +5%
Nokia 7 Plus (Chrome 60)
168 Points ∼65% +2%
BQ Aquaris X2 (Chrome 67)
164 Points ∼64%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (154 - 164, n=3)
159 Points ∼62% -3%
Xiaomi Redmi Note 5 (Chrome 67)
158 Points ∼61% -4%
Nokia 6 2018
117 Points ∼46% -29%
Huawei Honor 7X (Chrome 63.0.3239.111)
111 Points ∼43% -32%
Motorola Moto G6 Plus (Chrome 66)
108 Points ∼42% -34%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (27 - 362, n=248)
99.5 Points ∼39% -39%
Samsung Galaxy A6 2018 (Chrome 64.0.3282.137)
89 Points ∼35% -46%
WebXPRT 3 - ---
HTC U12 Plus (Chrome 66)
101 Points ∼100% +87%
Nokia 7 Plus (Chrome 60)
63 Points ∼62% +17%
Xiaomi Mi 6X (Chrome 67)
61 Points ∼60% +13%
Xiaomi Redmi Note 5 (Chrome 66)
56 Points ∼55% +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636 (54 - 56, n=3)
55 Points ∼54% +2%
BQ Aquaris X2 (Chrome 67)
54 Points ∼53%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (38 - 130, n=36)
53.5 Points ∼53% -1%
Motorola Moto G6 Plus (Chrome 66)
39 Points ∼39% -28%
Nokia 6 2018 (Chrome 66)
35 Points ∼35% -35%
Samsung Galaxy A6 2018 (Chrome 64.0.3282.137)
31 Points ∼31% -43%

* ... kleinere Werte sind besser

Der Speicher in unserem Testgerät ist für ein Mittelklasse-Smartphone mit einer UVP jenseits der 300 Euro mit 32 GB etwas gering. Zumal der verbaute eMMC-Speichertyp nicht zu den schnellsten am Markt gehört, was sich auch entsprechend in den Werten des AndroBench-Benchmarks widerspiegelt. Nach dem ersten Start stehen dem Nutzer noch 21 GB zur freien Verfügung. 

Der Speicher ist zudem mittels microSD-Karte erweiterbar. Die Geschwindigkeit des Slots haben wir mit unserer Referenzkarte Toshiba Exceria Pro M501 (max. Lesen: 270 MB/s, Schreiben 150 MB/s) überprüft. Die ermittelten Werte sind auf Niveau der Vergleichsgeräte.

BQ Aquaris X2Motorola Moto G6 PlusNokia 6 2018Nokia 7 PlusXiaomi Mi 6XXiaomi Redmi Note 5Huawei Honor 7XSamsung Galaxy A6 2018HTC U12 PlusDurchschnittliche 32 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
65%
-7%
13%
6%
-1%
1%
-23%
161%
-19%
-28%
Sequential Write 256KB SDCard
62.28 (Toshiba Exceria Pro M501)
62.13 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
61.29 (Toshiba Exceria Pro M501)
-2%
62.31
0%
62.4
0%
30.55
-51%
65.66 (Toshiba Exceria Pro M501)
5%
63.64 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
46.1 (3.4 - 87.1, n=99)
-26%
43.9 (3.4 - 87.1, n=281)
-30%
Sequential Read 256KB SDCard
82.91 (Toshiba Exceria Pro M501)
83.65 (Toshiba Exceria Pro M501)
1%
83.42 (Toshiba Exceria Pro M501)
1%
82.21
-1%
83.4
1%
52.65
-36%
81.39 (Toshiba Exceria Pro M501)
-2%
84.32 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
65.5 (8.2 - 96.5, n=99)
-21%
62.3 (8.2 - 96.5, n=281)
-25%
Random Write 4KB
14.4
62.76
336%
15.3
6%
19.62
36%
6.89
-52%
16.3
13%
20.24
41%
10.68
-26%
104.24
624%
17.4 (0.75 - 74.9, n=139)
21%
13.6 (0.14 - 164, n=560)
-6%
Random Read 4KB
43.9
58.39
33%
38.78
-12%
54.65
24%
72.98
66%
48.9
11%
81.4
85%
24.54
-44%
118.14
169%
34.4 (3.59 - 117, n=139)
-22%
34.6 (1.59 - 173, n=560)
-21%
Sequential Write 256KB
188.7
216.09
15%
118.32
-37%
211.6
12%
203.7
8%
121.6
-36%
127.87
-32%
100.64
-47%
195.82
4%
93.2 (14.8 - 189, n=139)
-51%
72.8 (2.99 - 228, n=560)
-61%
Sequential Read 256KB
270.5
286.64
6%
272.59
1%
283.12
5%
271.98
1%
287.6
6%
265.31
-2%
208.44
-23%
709.11
162%
226 (25.8 - 440, n=139)
-16%
212 (12.1 - 832, n=560)
-22%

Spiele

Die in das Qualcomm-SoC integrierte Grafikeinheit Adreno 509 bietet genügend Rechenleistung um grafisch anspruchsvolle Spieletitel aus dem Android Play Store wie die Asphalt-Rennspiele Xtreme oder Airborne und der Egoshooter Dead Trigger 2 spielen zu können. Unsere Messungen der Bildwiederholungsrate während der Spielephasen mit der App Gamebench zeigt eine relativ konstante Wiedergabe um 30 FPS auch bei hohen grafischen Details. 

Die Steuerung per Touchscreen und Lagesensor des Aquaris X2 funktionierte im Test ebenfalls ohne Probleme.

Asphalt 8: Airborne
 EinstellungenWert
 high30 fps
  Your browser does not support the canvas element!
Dead Trigger 2
 EinstellungenWert
 high30 fps
  Your browser does not support the canvas element!
Arena of Valor
 EinstellungenWert
 high HD31 fps
  Your browser does not support the canvas element!

Emissionen

Temperatur - Cooles BQ-Handy

Die Oberflächentemperaturen des Aquaris X2 sind unproblematisch. So wird das BQ-Smartphone selbst unter andauernder Last mit knapp 37 °C nur vergleichsweise warm, ein Wert der absolut unbedenklich ist. 

Mit dem GFXBench-Akku-Test überprüfen wir zudem die Leistung des Qualcomm-SoC unter andauernder Belastung. Im anspruchsvollen Manhattan Test (Open GL ES 3.1) verliert das Aquaris X2 kaum an Leistung, auch nach 30 Durchläufen sind es nicht einmal 1 Prozent.

Max. Last
 38.3 °C37.4 °C39 °C 
 37.7 °C38.1 °C37.7 °C 
 37.6 °C35.9 °C35.9 °C 
Maximal: 39 °C
Durchschnitt: 37.5 °C
34.3 °C36.6 °C36.6 °C
34.1 °C36 °C36.1 °C
31.9 °C35.6 °C35.5 °C
Maximal: 36.6 °C
Durchschnitt: 35.2 °C
Netzteil (max.)  29.1 °C | Raumtemperatur 20.1 °C | Voltcraft IR-260

Lautsprecher - Gut aber leise

Lautsprechertest: Pink Noise
Lautsprechertest: Pink Noise

Mit Hilfe eines Lautsprechers in der Ohrmuschel und eines zweiten an der Geräteunterseite erzeugt das Aquaris X2 bei der Wiedergabe von Musik oder Videos einen Stereo-Sound. Zusammen bieten die beiden Klanggeber eine ansprechende Qualität für die Preisklasse, bei einer maximalen Lautstärke von etwa 80 dB(A), was etwas unterdurchschnittlich ist. Während der oberhalb des Displays platzierte Lautsprecher leiser ist und eher Höhen transportiert, ist der Klangkörper an der Geräteunterseite lauter und auch kraftvoller. 

Wer seine eigenen Kopfhörer verwenden möchte, muss beim Aquaris X2 auf eine Audioklinke nicht verzichten. Die Audioausgabe ist gut und unauffällig.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.930.22528.434.33136.134.14030.9335030.636.26322.232.48024.925.610024.423.412523.522.816020.328.920019.842.825018.251.531517.458.940016.662.750017.162.463015.959.180015.956.8100015.962.3125016.770.116001674200015.969.6250016.267315016.469.340001769.8500016.568.4630016.468.9800016.665.7100001768.21250016.559.81600016.945.3SPL28.680.7N1.147.1median 16.6BQ Aquaris X2median 62.4Delta1.610.435.240.932.939.937.234.931.740.339.639.128.334.127.332.326.928.726.731.5243920.946.220.948.319.555.718.562.917.565.817.569.615.769.215.87016.675.215.873.715.474.215.573.51671.615.873.11671.616.367.116.367.716.271.816.475.516.459.928.684.11.158.5median 16.4Xiaomi Mi 6Xmedian 69.22.18.8hearing rangehide median Pink Noise
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
BQ Aquaris X2 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 24.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.5% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 30% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 13% vergleichbar, 57% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 14%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 59% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 33% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Xiaomi Mi 6X Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 6% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 90% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 14%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 35% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 59% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Dank des modernen 14nm-FinFET-Herstellungsverfahrens soll der Qualcomm-SoC relativ genügsam und Energieaufnahme recht gering sein. Verglichen mit dem Xiaomi Redmi Note 5 verbraucht das Aquaris X2 im Durchschnitt etwas weniger Energie. Die Snapdragon 630-Konkurrenz ist in puncto Energieverbrauch aber effizienter.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.13 Watt
Idledarkmidlight 0.65 / 2.24 / 2.26 Watt
Last midlight 3.87 / 6.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
BQ Aquaris X2
3100 mAh
Motorola Moto G6 Plus
3200 mAh
Nokia 6 2018
3000 mAh
Nokia 7 Plus
3800 mAh
Xiaomi Mi 6X
3010 mAh
Xiaomi Redmi Note 5
4000 mAh
Huawei Honor 7X
3340 mAh
Samsung Galaxy A6 2018
3000 mAh
HTC U12 Plus
3500 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 636
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
21%
20%
-2%
4%
-30%
-14%
23%
-25%
-15%
3%
Idle min *
0.65
0.5
23%
0.67
-3%
0.65
-0%
0.65
-0%
1
-54%
1.02
-57%
0.81
-25%
0.77
-18%
0.983 (0.65 - 1.3, n=3)
-51%
0.871 (0.2 - 3.4, n=584)
-34%
Idle avg *
2.24
1.78
21%
1.76
21%
1.76
21%
1.94
13%
2.6
-16%
2.46
-10%
1.26
44%
2.18
3%
2.28 (2 - 2.6, n=3)
-2%
1.701 (0.6 - 6.2, n=583)
24%
Idle max *
2.26
1.81
20%
1.78
21%
1.78
21%
1.97
13%
2.9
-28%
2.51
-11%
1.3
42%
2.21
2%
2.62 (2.26 - 2.9, n=3)
-16%
1.961 (0.74 - 6.6, n=584)
13%
Last avg *
3.87
3.3
15%
2.82
27%
4.47
-16%
4.65
-20%
5
-29%
4.16
-7%
2.87
26%
6.25
-61%
4.19 (3.7 - 5, n=3)
-8%
3.99 (0.8 - 10.8, n=578)
-3%
Last max *
6.8
5.14
24%
4.56
33%
9.13
-34%
5.93
13%
8.2
-21%
5.87
14%
4.82
29%
10.16
-49%
6.7 (5.1 - 8.2, n=3)
1%
5.62 (1.2 - 14.2, n=578)
17%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Die beste Vergleichbarkeit liefert unser WLAN-Test bei einer angepassten Panelleuchtkraft (150 cd/m²). Bei der Akkulaufzeit liefert das BQ-Smartphone keine schlechte Leistung ab, aber im Vergleichsfeld befindet es sich im unteren Mittelfeld. 

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
10h 17min
BQ Aquaris X2
3100 mAh
Motorola Moto G6 Plus
3200 mAh
Nokia 6 2018
3000 mAh
Nokia 7 Plus
3800 mAh
Xiaomi Mi 6X
3010 mAh
Xiaomi Redmi Note 5
4000 mAh
Huawei Honor 7X
3340 mAh
Samsung Galaxy A6 2018
3000 mAh
HTC U12 Plus
3500 mAh
Akkulaufzeit
WLAN
617
702
14%
942
53%
672
9%
495
-20%
872
41%
664
8%
608
-1%
507
-18%

Pro

+ helles IPS-Panel
+ gute Kamera
+ gute Lautsprecher
+ genaues GPS
+ sehr gute Mikrofone
+ Stock-Android

Contra

- 32 GB eMMC Speicher
- Farbdarstellung Display
- Wertigkeit Rückseite
- Displayoberflächenverhältnis
- Schwarzwert

Fazit - performante Mittelklasse

Im Test: BQ Aquaris X2. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: BQ Aquaris X2. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

Technisch bewegt sich das BQ Aquaris X2 auf einem guten Niveau, bietet für die Preisklasse um 320 Euro aber nur einen aktuellen Prozessor der unteren Mittelklasse. Auch die Speicheranbindung hätte mit 32 GB internem Speicher und 3 GB RAM auch etwas größer ausfallen beziehungsweise die UVP etwas niedriger angesetzt werden können. Im Vergleich zum Vorjahresmodell fällt die UVP um rund 20 Euro höher aus, reiht sich in den alljährlichen Trend im Smartphonebereich ein.

Abstriche müssen bei der Haptik der Rückseite hingenommen werden. Die Kunststoffrückseite versprüht kein Gefühl der Wertigkeit, zumal diese sich auch leicht eindrücken lässt. 

Für Freunde von Stock-Android ist das BQ Aquaris X2 definitiv einen Blick wert. Wer ein etwas größeres Display nicht als störend empfindet, für den sind leistungsstärkere Vertreter aus dem Android-One-Programm à la Nokia 7 Plus oder Xiaomi Mi 6X (Mi A2) eine interessante Alternative.   

Nichtsdestotrotz schafft BQ mit seinem neuen Aquaris X2 ein gelungenes Update innerhalb der X-Reihe. Das Mittelklasse-Smartphone bietet eine ansprechende Systemperformance, gute Kamera- und Lautsprecherqualität. Hervorzuheben ist außerdem die sehr gute Sprachqualität, insbesondere bei Videotelefonie über die Lautsprecher. Dank Android-One sind Aktualisierungen und Sicherheitsupdates für das Aquaris X2 auf lange Sicht garantiert.

BQ Aquaris X2 - 24.07.2018 v6
Marcus Herbrich

Gehäuse
83%
Tastatur
66 / 75 → 88%
Pointing Device
92%
Konnektivität
58 / 60 → 97%
Gewicht
91%
Akkulaufzeit
93%
Display
85%
Leistung Spiele
45 / 63 → 71%
Leistung Anwendungen
58 / 70 → 83%
Temperatur
89%
Lautstärke
100%
Audio
75 / 91 → 82%
Kamera
73%
Durchschnitt
78%
86%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test BQ Aquaris X2 Smartphone
Autor: Marcus Herbrich, 25.07.2018 (Update:  3.08.2018)
Marcus Herbrich
Marcus Herbrich - Editor
Meine große Leidenschaft liegt seit jeher in den mobilen Technologien, insbesondere Smartphones. Als Technikenthusiast ist die Halbwertszeit meiner Geräte nicht gerade hoch und aktuellste Hardware gerade einmal gut genug – Hersteller oder Betriebssystem spielt dabei eine untergeordnete Rolle, Hauptsache State-of-the-Art