Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test HP Envy 13 Laptop: Schickes Metallgehäuse und solide Performance

Edler Spiegel Mit dem Envy 13 bietet HP ein Subnotebook, in dessen kompaktem Gehäuse viel Technik steckt. Vier-Kern-Prozessor von Intel und dedizierte Grafik sowie ein gut 400 cd/m² heller Bildschirm versprechen ein mobiles Arbeits- und Unterhaltungsgerät - wenn da nicht das stark spiegelnde Display wäre.
Marcus Schwarten, 👁 Sebastian Jentsch, Tanja Hinum, 🇺🇸 🇳🇱 ...

Der Markt bietet einige Subnotebooks mit potenten CPUs, ordentlich Arbeitsspeicher und ausreichender Grafikleistung. Darunter sind das Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD, das HP Envy x360 13-ay0010nr oder auch das Asus ZenBook 13 UX325JA, um nur einige Beispiele zu nennen.

Wie sich das 13,3 Zoll große HP Envy 13-ba0001ng im Vergleich zur Konkurrenz schlägt, haben wir uns in einem ausführlichen Test genauer angeschaut. Die Voraussetzungen sind schon einmal gut, hat die technische Ausstattung mit Intel Core i7-10510U, NVIDIA GeForce MX350 und 16 GB DDR4-2666 RAM im Vergleich zum Vorjahresmodell HP Envy 13-aq0003ng doch an vielen Stellen zugelegt.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
HP Envy 13-ba0001ng (Envy 13-ba Serie)
Prozessor
Intel Core i7-10510U 4 x 1.8 GHz, 4900 W PL2 / Short Burst (Intel Comet Lake)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce MX350 - 2048 MB, Kerntakt: 747 MHz, Speichertakt: 1752 MHz, GDDR5, 27.21.14.5241 (Nvidia 452.41), Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2666 SDRAM
Bildschirm
13.30 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, AU Optronics AUO3A8C, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Mainboard
Intel Comet Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8, 512 GB 
, 290 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Comet Lake PCH-LP - cAVS
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, USB-C Power Delivery (PD), 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Combo, Card Reader: microSD, 1 Fingerprint Reader, Sensoren: Temperature
Netzwerk
Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16 x 306 x 194
Akku
51 Wh Lithium-Ion, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 14.8 h
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Primary Camera: 1 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, ExpressVPN (30-Tage-Testversion); LastPass Premium (30-Tage-Testversion); Microsoft 365 (Testversion für 1 Monat) , 24 Monate Garantie
Gewicht
1.282 kg, Netzteil: 282 g
Preis
1.169 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
87 %
12.2020
HP Envy 13-ba0001ng
i7-10510U, GeForce MX350
1.3 kg16 mm13.30"1920x1080
88 %
10.2020
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs
1.3 kg14.8 mm13.40"1920x1200
88 %
08.2020
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.2 kg14.9 mm13.50"2256x1504
88 %
08.2020
Asus ZenBook 13 UX325JA
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.1 kg13.9 mm13.30"1920x1080
84 %
07.2020
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
i5-10210U, UHD Graphics 620
970 g12.9 mm13.30"1920x1080
86 %
07.2020
HP Envy x360 13-ay0010nr
R5 4500U, Vega 6
1.3 kg16.4 mm13.30"1920x1080
85 %
08.2019
HP Envy 13-aq0003ng
i7-8565U, GeForce MX250
1.2 kg14.7 mm13.30"1920x1080

Gehäuse - Schickes Envy aus Metall

Das HP Envy 13-ba0001ng ist rundum gut verarbeitet.
Das HP Envy 13-ba0001ng ist rundum gut verarbeitet.

Das HP Envy 13 mit der Modellnummer ba0001ng kommt, wie schon der Vorgänger aus 2019, in einem edel anmutenden und angenehm anzufassenden Metallgehäuse in Silber daher. Das Design ist kantig gehalten, was dem Gerät eine moderne und geradlinige Optik verleiht. 

Die Verarbeitung ist auf hohem Niveau. Die Spaltmasse passen an den meisten Stellen und zeugen von einer hochwertigen Qualität. Durch das Ganzmetallgehäuse ist das Gerät sehr verwindungssteif, selbst wenn es im geöffneten Zustand seitlich mit nur einer Hand gehalten wird. 

Die großen Flächen wie die Ober- und Unterseite des Gerätes sind sandgestrahlt eloxiert und damit leicht angeschliffen. Dies wirkt nicht nur edel, sondern beugt auch effektiv lästige Fingerabdrücke auf dem Gehäuse vor. Kleiner Wermutstropfen: Das stark spiegelnde HP-Logo im Deckel nimmt dem Gerät etwas von seinem edlen Antlitz. Das Thema Spiegelungen wird uns aber noch an anderer Stelle ein weiteres Mal einholen.

Auf der Unterseite sorgen zwei Gummistreifen vorne und hinten, die jeweils über die nahezu gesamte Gerätebreite verlaufen und Rutschsicherheit auf glatten Oberflächen bieten sollen. Neben einer breiten Lüftungsöffnung sowie zwei seitlichen Gittern über den Lautsprechern ist dies aber auch das einzige, was an der Unterseite auffällt. Denn diese ist ähnlich sauber gehalten wie das gesamte Gerät. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass HP es nicht möchte, dass Nutzer im Inneren des Gerätes herumwerkeln.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Vergleichen wir das HP Envy 13-ba0001ng mit anderen 13-Zoll-Notebooks, handelt es sich hierbei eher um ein kleines Schwergewicht. 1,3 kg liegen am oberen Ende des Vergleichsfeldes, reichen aber nicht als alleiniges Schlusslicht. Hier muss man einfach der gehobenen Ausstattung Tribut zollen, da Metallgehäuse und Co. eben auch ein gewisses Gewicht mit sich bringen. Dennoch ist es immer noch so leicht, dass es unterwegs nicht sonderlich zur Last fällt.

Im Vergleich zum 2019er HP Envy 13-aq0003ng ist das 2020er-Modell kompakter. Das Gerät misst mit 19,4 cm fast zwei Zentimeter weniger in der Tiefe bei nahezu unverändeter Breite (30,6 cm). Die Dicke des Subnotebooks ist zwar mit 16 mm etwas angewachsen (vorher 14,7 mm). Insgesamt nimmt das Gerät aber in einer Tasche weniger Platz ein, was bei kompakten Notebooks wie diesem ein wichtiger Pluspunkt ist. Mit dem HP Envy x360 13-ay0010nr ist es quasi deckungsgleich, im Vergleich zu anderen Vergleichsgeräten hingegen teils kleiner. Wer auf der Suche nach einem möglichst kompakten Gerät ist, wird mit dem HP Envy 13-ba0001ng also zweifelsohne fündig.

Größenvergleich

306.5 mm 194.6 mm 16.4 mm 1.3 kg306 mm 194 mm 16 mm 1.3 kg307 mm 211.5 mm 14.7 mm 1.2 kg305.7 mm 199.8 mm 12.9 mm 970 g304 mm 203 mm 13.9 mm 1.1 kg300 mm 235 mm 14.9 mm 1.2 kg296 mm 199 mm 14.8 mm 1.3 kg

Ausstattung - einmal USB-C und zwei "versteckte" USB-A-Anschlüsse

Die verfügbaren Anschlüsse teilen sich wie üblich auf die linke und rechte Gehäuseseite auf. Der USB Type-C unterstützt 10 Gbit/s Signalrate, USB-Stromversorgung und DisplayPort 1.2. Ein Speicherkartenleser für microSD-Speicherkarten ist auch vorhanden.

Eine wahre Flut an Anschlüssen ist dies nicht. Unter anderem wäre ein HDMI-Anschluss für einen externen Monitor wünschenswert. Ein LAN-Port wäre sicherlich für den einen oder anderen ebenfalls praktisch, fehlt aber in der Regel bei heutigen Geräten.

Bei normalen Steckern behindern sich die USB-Ports nicht gegenseitig. Steckt in einem hingegen ein etwas korpulenterer USB-Stick, ist der eng danebenliegende andere Port nicht mehr nutzbar. Auffällig: Um das Design nicht zu unterbrechen, montiert HP an den USB-A-Ports kleine Klappen, die bei der Nutzung nach unten wegklappen. Diese machen einen durchaus stabilen Eindruck, dürften also auch häufige Nutzung und eine robustere Gangart einige Zeit überstehen. Allerdings wird das Einstöpseln eines USB-A-Steckers so unnötig fummelig.

SDCardreader

Wie bei allen Notebooks mit einem integrierten Cardreader haben wir auch beim HP Envy 13-ba0001ng die Performance mit einer Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II Referenz-Speicherkarte gemessen – und sind dabei auf eher durchschnittliche Messwerte gestoßen.

Zwar liegt das Gerät sowohl beim Kopieren von Bilddateien als auch bei der Maximalgeschwindigkeit beim Übertragen größerer Dateien über dem Subnotebook-Klassendurchschnitt. Im Wettbewerb mit den gewählten Vergleichsmodellen findet sich das HP Envy 13-ba0001ng aber eher auf den hinteren Plätzen wieder. Weder die durchschnittliche Geschwindigkeit von 71,9 MB/s beim JPG-Kopiertest noch die 82,3 MB/s beim Kopieren einer 1 GB großen Datei sind wirklich überzeugende, aber immerhin solide Werte.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
194.7 MB/s ∼100% +171%
HP Envy x360 13-ay0010nr
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
77.8 MB/s ∼40% +8%
HP Envy 13-aq0003ng
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
77.6 MB/s ∼40% +8%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (18.1 - 195, n=53, der letzten 2 Jahre)
77.6 MB/s ∼40% +8%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
75.5 MB/s ∼39% +5%
Asus ZenBook 13 UX325JA
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
75.3 MB/s ∼39% +5%
HP Envy 13-ba0001ng
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
71.9 MB/s ∼37%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
10 MB/s ∼5% -86%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
204.2 MB/s ∼100% +148%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
88.6 MB/s ∼43% +8%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (23.5 - 206, n=52, der letzten 2 Jahre)
88.1 MB/s ∼43% +7%
HP Envy x360 13-ay0010nr
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
86 MB/s ∼42% +4%
Asus ZenBook 13 UX325JA
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
85.5 MB/s ∼42% +4%
HP Envy 13-ba0001ng
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
82.3 MB/s ∼40%
HP Envy 13-aq0003ng
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
81.7 MB/s ∼40% -1%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
31.8 MB/s ∼16% -61%

Kommunikation - WiFi 6, aber mit Luft nach oben

Auch beim Test der Netzwerkgeschwindigkeit kann der Testkandidat nicht wirklich punkten - trotz WiFi 6. Die WiFi-Verbindung baut das Gerät über den integrierten Intel Wi-Fi 6 AX201 Chip auf. Im HP Envy 13-ba0001ng kann er sein in anderen Geräten bereits gezeigtes Potential aber nicht vollends entfachen.

Zwar schafft es das Subnotebook auch hier über den Klassendurchschnitt, liegt aber deutlich unter dem Durchschnitt der Geräte mit Intel Wi-Fi 6 AX201. Beim Empfangen von Daten kommt der Laptop auf 830 Mbit/s, beim Senden auf 641 Mbit/s. Das liegt ungefähr auf Niveau des ansonsten eigentlich schwächer ausgestatteten Samsung Galaxy Book Ion 13.3, kann aber z. B. nicht mit dem deutlich günstigeren HP Envy x360 13 2020 Convertible 2-in-1 mithalten - und ist WiFi 6 eigentlich kaum würdig.

Neben WiFi ax steht Bluetooth 5 zur Verfügung. Kabelgebundene Netzwerkverbindungen sind mangels LAN-Port nicht möglich. Ein Steckplatz für eine SIM-Karte und damit mobilen Internetzugang ist auch nicht vorhanden.

Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Wi-Fi 6 AX201
1384 (1306min - 1419max) MBit/s ∼100% +116%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Wi-Fi 6 AX201
1350 (1315min - 1401max) MBit/s ∼98% +111%
HP Envy x360 13-ay0010nr
Intel Wi-Fi 6 AX200
1246 (1148min - 1320max) MBit/s ∼90% +94%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (49.8 - 1775, n=243)
1157 MBit/s ∼84% +80%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
975 (786min - 1026max) MBit/s ∼70% +52%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (49.8 - 1614, n=104, der letzten 2 Jahre)
868 MBit/s ∼63% +35%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Wi-Fi 6 AX201
641 (341min - 713max) MBit/s ∼46%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel Wi-Fi 6 AX201
625 (543min - 707max) MBit/s ∼45% -2%
HP Envy 13-aq0003ng
Intel Wireless-AC 9560
623 (439min - 714max) MBit/s ∼45% -3%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
1439 (1386min - 1504max) MBit/s ∼100% +73%
HP Envy x360 13-ay0010nr
Intel Wi-Fi 6 AX200
1333 (1206min - 1383max) MBit/s ∼93% +61%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (136 - 1743, n=243)
1239 MBit/s ∼86% +49%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Wi-Fi 6 AX201
1132 (806min - 1267max) MBit/s ∼79% +36%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (240 - 1658, n=104, der letzten 2 Jahre)
957 MBit/s ∼67% +15%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel Wi-Fi 6 AX201
857 (782min - 887max) MBit/s ∼60% +3%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Wi-Fi 6 AX201
850 (729min - 1030max) MBit/s ∼59% +2%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Wi-Fi 6 AX201
830 (784min - 880max) MBit/s ∼58%
HP Envy 13-aq0003ng
Intel Wireless-AC 9560
534 (293min - 602max) MBit/s ∼37% -36%
0501001502002503003504004505005506006507007508008509009501000105011001150120012501300135014001450150088087186781985584878483883682181082882780380084084079182881383483582680682184785078683783114821456143014001472141414181436143014901459144414411449140214561386143514191393140114171452145414651432150414601451140947255259659647329344843745446740845944444353959459559559559659359559259758359859459760259488087186781985584878483883682181082882780380084084079182881383483582680682184785078683783114821456143014001472141414181436143014901459144414411449140214561386143514191393140114171452145414651432150414601451140947255259659647329344843745446740845944444353959459559559559659359559259758359859459760259471070969670470269570770370670470669669870870370351334148542949045549460170363670971370170097810269809649701007100198899796289697697378691510109291017991967100294810091002100310079959821026939622635638620634647629640633631636624632634634640640644643638622532714635644637439613580574Tooltip
HP Envy 13-ba0001ng Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø829 (784-880)
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1439 (1386-1504)
HP Envy 13-aq0003ng Intel Wireless-AC 9560; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø533 (293-602)
HP Envy 13-ba0001ng Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø641 (341-713)
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø975 (786-1026)
HP Envy 13-aq0003ng Intel Wireless-AC 9560; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø623 (439-714)

Webcam

Die Webcam mit 88-Grad-Weitwinkel sitzt traditionell an ihrem Stammplatz mittig oberhalb des Bildschirms und ist dort in dem schwarzen Displayrahmen kaum sichtbar. Sie löst mit 720p HD auf und liefert eine ausreichende Qualität für Videocalls und Co. Zusätzlich ist das Gerät mit Dual-Array-Digitalmikrofonen ausgestattet, die im Test eine solide, klare Sprachverständigung ermöglichen.

Die Qualität der Webcam ist ausreichend.
Die Qualität der Webcam ist ausreichend.

Sicherheit

Für Sicherheit sorgt HP gleich in zweifacher Hinsicht. Die Tastatur hält zwei Tasten parat, über die sich das Mikrofon (F8) als auch die Kamera (neben F12) sperren lassen. Beim digitalen Auge schiebt sich dann eine kleine Blende vor die Linse, sodass diese auch nicht von Hackern unwissentlich eingesehen werden kann. Über die Sperrung von Mikros und Cam informieren zwei kleine orangefarbene LEDs an den jeweiligen Tasten. Im Gegensatz zum HP Envy 13-aq0003ng fehlt es dem HP Envy 13-ba0001ng allerdings an der SureView-Blickschutz-Technik, die vor neugierigen und unbefugten Blicken aufs Display schützt.

Zubehör

Dem Gerät selbst legt HP lediglich ein Netzteil mit 65 Watt bei. Weiteres Zubehör sucht man in dem Karton vergeblich. Auch beim optional erhältlichen Zubehör schaut es mau aus. Eine Dockingstation für das Modell gibt es nicht. Einzig allgemeines Zubehör wie der HP Envy USB-C- Hub ist beim Hersteller erhältlich.

Wartung

Eine Wartungsklappe oder ähnliches an der Unterseite gibt es nicht. Der Zugang zum Geräteinnneren ist nur über winzig kleine Torx-Schrauben machbar. Der Akku ist nicht ohne größeren Aufwand austauschbar. Gleiches gilt für Wartungszugriffe, wie die Reinigung des Lüfters. Nur wer das Gerät mühsam aufschraubt, kommt an das Innere des Gerätes. Das Auseinanderbauen ist aber gerade bei Geräten innerhalb der Garantie keine wirklich gute Idee.

Garantie

HP bietet über zwei Jahre eine eingeschränkte Garantie auf Teile, Arbeitszeit sowie Abhol- und Lieferservice. Optional kann die Garantie auf insgesamt bis zu drei Jahre erweitert werden, wenn das Gerät bei HP direkt bestellt wird.

Eingabegeräte - gute Tastatur mit "verrücktem" Fingerprintsensor

Tastatur

Da die Tastatur links und rechts bis nah an den Geräterand geht, holt HP die maximal mögliche Tastaturgröße aus dieser Geräteklasse heraus. Die Tasten sind sehr flach und selbst für dickere Finger ausreichend groß, sodass sich schnell ein flüssiges Tippen und gutes Gefühl einstellt. Dazu tragen der recht kurze Hub und der saubere Druckpunkt bei. Die dabei anfallende Geräuschentwicklung könnte gerne etwas geringer ausfallen, ist aber im Rahmen.

Dank der Hintergrundbeleuchtung lassen sich auch im Dunkeln einzelne Tasten wie die oben und rechts untergebrachten Funktionstasten schnell finden. Bei Tageslicht sieht das allerdings manchmal ganz anders aus. Schaltet sich dann die Beleuchtung ein, was im Test einige wenige Male passierte, lassen sich die Tasten kaum noch erkennen. Das ist durchaus hinderlich. Ohne Hintergrundbeleuchtung sind die Buchstaben und sonstige Tastenbeschriftungen auf den silbernen Tasten hingegen dunkel hervorgehoben und gut erkennbar.

Praktisch: Ist das Gerät auf lautlos geschaltet, informiert eine kleine LED auf der F5-/Stummschalten-Taste darüber – genauso wie auch bei der Mikrofon- sowie Webcam-Sperre.

Im Vergleich zum HP Envy 13-aq0003ng aus 2019 ist der Fingerabdrucksensor zum Entsperren des Gerätes neben die auf drei Tastenplätze geschrumpften Pfeiltasten gerutscht. Dort ist er gerade mit dem Daumen schwerer zu erreichen als neben dem Touchpad. Dafür wirkt das Gerät aufgeräumter.

Die Tastatur des HP Envy 13-ba0001ng ist hintergrundbeleuchtet.
Die Tastatur des HP Envy 13-ba0001ng ist hintergrundbeleuchtet.

Touchpad

Das Touchpad sitzt mittig vor der Tastatur und ist mit rund 11 x 6 cm für ein 13-Zoll-Gerät recht üppig dimensioniert. Bei schnellen Gesten schafft der Mauszeiger den Sprung von einer Displayseite zur anderen bzw. von oben nach unten, ohne dass der Finger neu angesetzt werden muss.

Das Gleiten über die Fläche ist nahezu ohne Widerstand möglich, die Reaktion und Genauigkeit des Mauszeigers ist schnell bzw. hoch. So stellt sich zügig ein gutes und präzises Gefühl ein. Scrollen gelingt per Zwei-Finger-Wischer. Mausklicks sind nicht nur unten links, sondern auch per Tapp im mittleren Bereich möglich. Gleiches gilt für einen Doppelklick. Im unteren rechten Bereich des Touchpads gibt es den klassischen Rechtsklick. Auch hier könnten die begleitenden Geräusche etwas geringer ausfallen, sind aber allesamt im Rahmen.

Display - ausreichend hell, aber stark spiegelnd

Pixelraster
Pixelraster
Screenbleeding (mit verlängerter Belichtungszeit)
Screenbleeding (mit verlängerter Belichtungszeit)

Das 13,3 Zoll (33,8 cm) große IPS-Display löst mit Full HD, sprich 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Dies ergibt eine Pixeldichte von 165 ppi. Einzelne Bildpunkte sind nur bei sehr genauem und sehr nahem Hinschauen auszumachen. Das Screen-to-Body-Verhältnis liegt bei guten 88 Prozent. Die Glasabdeckung überzieht auch die schwarzen Bildschirmränder, was die bereits erwähnte edle Optik unterstreicht.

Die Helligkeit erreicht nahezu über das gesamte Display Werte von über 400 cd/m² und weist keine große Varianz auf. In der Mitte erzielt das Gerät die maximale Helligkeit von 466 cd/m², der Durchschnitt liegt bei 418 cd/m². Damit befindet sich das Gerät in seiner Geräteklasse in guter Gesellschaft und wäre tendenziell auch für die Arbeit im Freien ausreichend hell.

403
cd/m²
413
cd/m²
409
cd/m²
433
cd/m²
466
cd/m²
446
cd/m²
394
cd/m²
407
cd/m²
394
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics AUO3A8C
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 466 cd/m² Durchschnitt: 418.3 cd/m² Minimum: 20.5 cd/m²
Ausleuchtung: 85 %
Helligkeit Akku: 408 cd/m²
Kontrast: 2167:1 (Schwarzwert: 0.215 cd/m²)
ΔE Color 1.06 | 0.59-29.43 Ø5.6, calibrated: 1.09
ΔE Greyscale 1.3 | 0.64-98 Ø5.8
99% sRGB (Argyll 1.6.3 3D)
63% AdobeRGB 1998 (Argyll 1.6.3 3D)
69.18% AdobeRGB 1998 (Argyll 2.2.0 3D)
99.12% sRGB (Argyll 2.2.0 3D)
67.13% Display P3 (Argyll 2.2.0 3D)
Gamma: 2.39
HP Envy 13-ba0001ng
AU Optronics AUO3A8C, IPS, 1920x1080, 13.30
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Sharp LQ134N1, IPS, 1920x1200, 13.40
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
BOE08BC, IPS, 2256x1504, 13.50
Asus ZenBook 13 UX325JA
Sharp LQ133M1JW40, IPS, 1920x1080, 13.30
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
BOE087A, IPS (QLED), 1920x1080, 13.30
HP Envy x360 13-ay0010nr
IPS, 1920x1080, 13.30
HP Envy 13-aq0003ng
InfoVision M133NVF3 R2, IPS, 1920x1080, 13.30
Display
4%
2%
-5%
-2%
-6%
Display P3 Coverage
67.13
70.94
6%
69.38
3%
63.75
-5%
65.93
-2%
64.42
-4%
sRGB Coverage
99.12
99.08
0%
99.56
0%
94.51
-5%
97.37
-2%
91.72
-7%
AdobeRGB 1998 Coverage
69.18
72.95
5%
71.03
3%
64.89
-6%
67.79
-2%
65.22
-6%
Response Times
-2%
10%
23%
10%
4%
33%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
56 (26, 30)
52 (27.6, 24.4)
7%
49 (22, 27)
12%
47 (22, 25)
16%
47 (22, 25)
16%
47.6 (24.8, 22.8)
15%
31 (15, 16)
45%
Response Time Black / White *
30 (15, 15)
33.2 (19.2, 14)
-11%
28 (16, 12)
7%
21 (16, 5)
30%
29 (18, 11)
3%
32.4 (16.4, 16)
-8%
24 (14, 10)
20%
PWM Frequency
2475 (20)
208 (90)
250 (30)
25000 (45)
4000 (90)
Bildschirm
-83%
-10%
-71%
-114%
-41%
-83%
Helligkeit Bildmitte
466
543.3
17%
454
-3%
435
-7%
467
0%
452.6
-3%
768
65%
Brightness
418
524
25%
426
2%
404
-3%
437
5%
438
5%
778
86%
Brightness Distribution
85
92
8%
91
7%
83
-2%
88
4%
93
9%
82
-4%
Schwarzwert *
0.215
0.38
-77%
0.33
-53%
0.565
-163%
0.29
-35%
0.29
-35%
0.48
-123%
Kontrast
2167
1430
-34%
1376
-37%
770
-64%
1610
-26%
1561
-28%
1600
-26%
DeltaE Colorchecker *
1.06
3.02
-185%
1.27
-20%
2.66
-151%
4.73
-346%
2.67
-152%
3.49
-229%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
1.59
7.61
-379%
2.42
-52%
4.73
-197%
6.07
-282%
4.11
-158%
7.41
-366%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.09
1.23
-13%
0.78
28%
1.19
-9%
1.36
-25%
2.07
-90%
DeltaE Graustufen *
1.3
5
-285%
1.07
18%
3.65
-181%
4.33
-233%
2.1
-62%
4.09
-215%
Gamma
2.39 92%
2.02 109%
2.39 92%
2.34 94%
2.34 94%
2.01 109%
2.54 87%
CCT
6699 97%
6550 99%
6530 100%
7109 91%
6954 93%
6505 100%
6452 101%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
63
66.8
6%
65
3%
60
-5%
62.2
-1%
60
-5%
Color Space (Percent of sRGB)
99
99.6
1%
100
1%
95
-4%
97.6
-1%
92
-7%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-27% / -57%
1% / -5%
-18% / -47%
-52% / -89%
-13% / -28%
-19% / -54%

* ... kleinere Werte sind besser

Der Schwarzwert sowie der Kontrast sind sogar überdurchschnittlich gut. Dunkle Bilder werden mit einem überzeugenden Schwarz wiedergeben. Fotos und Videos stellt das Panel detail- und kontrastreich mit satten Farben dar. 

Den sRGB-Farbraum deckt das Panel zu 99 Prozent ab. Beim größeren Farbraum AdobeRGB 1998 liegt es mit 63 Prozent im Mittelmaß. Dies reicht für einen normalen Gebrauch fernab von professioneller Grafik- bzw. Bildbearbeitung aber vollends aus.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)
sRGB
sRGB
AdobeRGB
AdobeRGB
 

Allerdings ist der Bildschirm stark spiegelnd. In geschlossenen Räumen spiegeln sich selbst bei maximaler Bildschirmhelligkeit Lichtquellen wie Fenster recht stark, was nicht immer einen ungetrübten Blick auf die dargestellten Inhalte ermöglicht. Im Freien sieht es nicht besser aus, da sich sogar bei bewölktem Wetter alles sehr stark im Bildschirm widerspiegelt. Zum Arbeiten im Freien ist das Gerät trotz solider Displayhelligkeit also eher weniger geeignet.

Drinnen spiegeln sich Lichtquellen wie Fenster deutlich sichtbar im Display des HP Envy 13-ba0001ng.
Drinnen spiegeln sich Lichtquellen wie Fenster deutlich sichtbar im Display des HP Envy 13-ba0001ng.
Draußen sind Inhalte kaum noch erkennbar.
Draußen sind Inhalte kaum noch erkennbar.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
30 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15 ms steigend
↘ 15 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 73 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
56 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 26 ms steigend
↘ 30 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 90 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.1 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 14793 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Die Blickwinkelstabilität des Bildes ist, wie man es von einem IPS-Panel erwartet, gut. Auch aus sehr schrägen Blickwinkeln ist das Bild problemlos erkennbar. So kann das Gerät bequem auf den Oberschenkeln platziert oder in einer anderen nicht optimalen Position aufgestellt werden, ohne dass die Sicht leidet. Allerdings sollte der Winkel zwischen Display und Body immer bei über 90 Grad liegen. Sonst spiegelt sich die beleuchtete Tastatur unschön auf dem Bildschirm.

Inhalte sind auch aus einem schrägen Blickwinkeln gut zu erkennen.
Inhalte sind auch aus einem schrägen Blickwinkeln gut zu erkennen.

Leistung - dedizierte Grafik und verschenktes Potential

Das HP Envy 13-ba0001ng ist mit einer Intel Core i7-10510U CPU, der dedizierten Grafikkarte NVIDIA GeForce MX350 und 16 GB DDR4-2666 RAM ausgestattet. In dieser Ausstattung liefert das Subnotebook ausreichend Rechenpower für Office und Internet, ermöglicht sogar PC-Spiele in vertretbarer Qualität.

Preislich liegt das Testgerät bei rund 1.200 Euro. Wer weniger ausgeben möchte, bekommt das HP Envy 13 in alternativen Ausstattungslinien. Ein Beispiel ist das Envy 13-ba0750ng mit Intel Core i5-1035G1 Prozessor, 8 GB SDRAM und Intel UHD Grafik für knapp unter 1.000 Euro.

CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z (GeForce MX350)
GPU-Z (GeForce MX350)
GPU-Z (Intel Onboard)
GPU-Z (Intel Onboard)
HWInfo
HWInfo

Prozessor

Mit dem Intel Core i7-10510U verbaut HP einen Prozessor aus Intels zehnter Generation (Comet Lake). Die Vier-Kern-CPU läuft mit einem Basistakt von 1,8 GHz und kann sich bei Bedarf bis 4,9 GHz boosten. Generell gilt der Prozessor als energiesparsam, was der Akkulaufzeit zugutekommt.

Im Benchmark-Vergleich positioniert sich das HP Envy 13-ba0001ng mit seinem Intel Core i7-10510U im Mittelfeld. Es muss Geräten wie dem auch einige Euro teureren Dell XPS 13 9310 mit Intel Core i7-1165G7 deutlich den Vortritt lassen. Im Vergleich mit allen Geräten mit diesem CPU liegt dieser Testkandidat im Benchmark minimal unter dem Durchschnitt. HP scheint also nicht das volle Potential des Prozessors entfalten zu können oder zu wollen. Im Duell mit dem HP Envy 13-aq0003ng aus 2019, ausgestattet mit dem Intel Core i7-8565U, gelingt dem HP Envy 13-ba0001ng aber erwartungsgemäß ein deutlicher Leistungssprung.

050100150200250300350400450500550600650700750800850900537.76535.64533.84534.06539.24532.18538.67534.29538.32535.66538.55535.96537.77532.86538.9537.99536.86537.09537.87537.53536.87538.66535.52537.88537.88918.32833840.81837.29727.14802.92828.04762.02665.95719.01794.42759.78647.41690.98781.39751.55639.74691.41779.64735.01626.61672.34776.53737.67626.75689.73760.4663.28639.4745.35733.39617.08679.66755.66661.4639.26754.8722.26617.03694.28736.85627.11684.81744.45641.41656.46744.56657.39631.04745.78660.43660.37656.32644.34639.11622.54608.02592.66576.25535.51509.97524.22472.29466.8491.04508.19508.3493.4509.92505.1490.98514.63504.29492.45509.81507.19492.27504.52495.79500.06497.43492.93493.5513.8501.75490.47491.88494.07491.42497.33489.91495.41490.67494.93491.23501.82494.26492.65491.42491.64724.17576.07570.2574.55566.44562.7555.98554.66553.96551.74552.79549.41550.39544.99545.73542.02541.6539.36539.23539.09531.64539.08538.71532.31537.92530.79535.1530.74535.22532.88532.41532.42531.97534.05531.23528.46528.21524.54525.76526.42462.36479.49468.2463.02469.92465.14452.26467.85466.15463.78453.4458.97459.48455.68456.61457.7452.11456.9457.18458.54455.21457.47452.26455.02453.92834.85828.64824.86819.08820.65818.05823.03822.25820.68810.8817.71818.57816.19817.26817.23813.87768.42813.62816.74813.36814.18813.87810.78808.46812.84808.46812.88812.07812.66811.94811.29808.18811.95812.15811.03814.4810.77813.27813.67812.84811.28813.26810.09811.31812.98810.36810.26807.35806.65810.26513.08479.22476.11476.72480.31475.93474.34474.43474.96478.96476.46476.11476.28477.35478.24477.62474.08464.03438.45469.09483.09484.3484.07483.96487.01475.98481.23487.34479.28481.88486.09487.18487.91487.31488.21487.73487.05486.25487.3487.52683.77679.35656.91674.17658637.4667.39662.82653.97678.4667.09651.14625.05685.84610.69681.41607.23683.85608.57682.55654.89628.6651.99589.46504.83457.86457.63457.61459.07456.98457.98457.55458.65457.98459.18458.59458.08458.06459.28458.8457.66466.52456.99458.16458.57458.34457.11457.06Tooltip
HP Envy 13-ba0001ng Intel Core i7-10510U, Intel Core i7-10510U: Ø537 (532.18-539.24)
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD Intel Core i7-1165G7, Intel Core i7-1165G7: Ø718 (617.03-918.32)
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY Intel Core i7-1065G7, Intel Core i7-1065G7: Ø522 (466.8-660.43)
Asus ZenBook 13 UX325JA Intel Core i7-1065G7, Intel Core i7-1065G7: Ø547 (524.54-724.17)
Samsung Galaxy Book Ion 13.3 Intel Core i5-10210U, Intel Core i5-10210U: Ø460 (452.11-479.49)
HP Envy x360 13-ay0010nr AMD Ryzen 5 4500U, AMD Ryzen 5 4500U: Ø814 (768.42-834.85)
HP Envy 13-aq0003ng Intel Core i7-8565U, Intel Core i7-8565U: Ø480 (438.45-513.08)
Samsung Galaxy Book Ion Aura Silver Intel Core i7-10510U, Intel Core i7-10510U: Ø656 (607.23-685.84)
Huawei MateBook X Pro 2020 i7 Intel Core i7-10510U, Intel Core i7-10510U: Ø466 (456.98-589.46)
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
559 Points ∼100% +30%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Core i7-1065G7
457 Points ∼82% +7%
Samsung Galaxy Book Ion Aura Silver
Intel Core i7-10510U
452 Points ∼81% +5%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
450 Points ∼81% +5%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (362 - 497, n=35)
436 Points ∼78% +2%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U
429 Points ∼77%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Ryzen 5 4500U
424 Points ∼76% -1%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (73 - 591, n=106, der letzten 2 Jahre)
422 Points ∼75% -2%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel Core i5-10210U
418 Points ∼75% -3%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
403 Points ∼72% -6%
HP Envy 13-aq0003ng
Intel Core i7-8565U
354 Points ∼63% -17%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Ryzen 5 4500U
2095 Points ∼100% +69%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
1913 Points ∼91% +55%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (110 - 4704, n=107, der letzten 2 Jahre)
1649 Points ∼79% +33%
Samsung Galaxy Book Ion Aura Silver
Intel Core i7-10510U
1597 Points ∼76% +29%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
1568 Points ∼75% +27%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (1015 - 1897, n=36)
1410 Points ∼67% +14%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Core i7-1065G7
1312 Points ∼63% +6%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U
1237 Points ∼59%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel Core i5-10210U
1182 Points ∼56% -4%
HP Envy 13-aq0003ng
Intel Core i7-8565U
1166 Points ∼56% -6%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
1087 Points ∼52% -12%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
218 Points ∼100% +23%
Samsung Galaxy Book Ion Aura Silver
Intel Core i7-10510U
191 Points ∼88% +8%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Core i7-1065G7
183 Points ∼84% +3%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
178.12 Points ∼82% +1%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (113 - 202, n=40)
178 Points ∼82% +1%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U
177 Points ∼81%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Ryzen 5 4500U
173 Points ∼79% -2%
HP Envy 13-aq0003ng
Intel Core i7-8565U
172 Points ∼79% -3%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
171 Points ∼78% -3%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (31 - 237, n=109, der letzten 2 Jahre)
167 Points ∼77% -6%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel Core i5-10210U
164.09 Points ∼75% -7%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
918 Points ∼100% +70%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Ryzen 5 4500U
835 (768.42min - 834.85max) Points ∼91% +55%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (82.3 - 2024, n=115, der letzten 2 Jahre)
748 Points ∼81% +39%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Core i7-1065G7
724 Points ∼79% +34%
Samsung Galaxy Book Ion Aura Silver
Intel Core i7-10510U
688 (575.7min - 685.84max) Points ∼75% +28%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (482 - 856, n=43)
666 Points ∼73% +24%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
662 (649.58min - 662max) Points ∼72% +23%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
590 (456.98min - 589.46max) Points ∼64% +9%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U
539 (532.18min - 539.24max) Points ∼59%
HP Envy 13-aq0003ng
Intel Core i7-8565U
517 Points ∼56% -4%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel Core i5-10210U
480 (452.11min - 479.49max) Points ∼52% -11%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
959 Seconds * ∼100% -12%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel Core i5-10210U
954.4 Seconds * ∼100% -11%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Core i7-1065G7
925.4 Seconds * ∼96% -8%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (4.2 - 6277, n=91, der letzten 2 Jahre)
886 Seconds * ∼92% -4%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U
856 Seconds * ∼89%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (649 - 1051, n=29)
804 Seconds * ∼84% +6%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
721.7 Seconds * ∼75% +16%
Samsung Galaxy Book Ion Aura Silver
Intel Core i7-10510U
671.4 Seconds * ∼70% +22%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
632 Seconds * ∼66% +26%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Ryzen 5 4500U
605 Seconds * ∼63% +29%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
5283 MIPS ∼100% +12%
Samsung Galaxy Book Ion Aura Silver
Intel Core i7-10510U
4981 MIPS ∼94% +5%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
4742 MIPS ∼90% 0%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U
4722 MIPS ∼89%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (3747 - 4981, n=29)
4580 MIPS ∼87% -3%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
4415 MIPS ∼84% -7%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Core i7-1065G7
4333 MIPS ∼82% -8%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1653 - 5800, n=93, der letzten 2 Jahre)
4282 MIPS ∼81% -9%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Ryzen 5 4500U
4281 MIPS ∼81% -9%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel Core i5-10210U
4225 MIPS ∼80% -11%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Ryzen 5 4500U
23237 MIPS ∼100% +44%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (3267 - 54374, n=93, der letzten 2 Jahre)
21081 MIPS ∼91% +31%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
20843 MIPS ∼90% +29%
Samsung Galaxy Book Ion Aura Silver
Intel Core i7-10510U
19566 MIPS ∼84% +21%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
18831 MIPS ∼81% +17%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (12196 - 21298, n=29)
17635 MIPS ∼76% +9%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
16346 MIPS ∼70% +1%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U
16152 MIPS ∼70%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel Core i5-10210U
14717 MIPS ∼63% -9%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Core i7-1065G7
14570 MIPS ∼63% -10%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
1547 Points ∼100% +26%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Core i7-1065G7
1316 Points ∼85% +7%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
1274 Points ∼82% +4%
Samsung Galaxy Book Ion Aura Silver
Intel Core i7-10510U
1245 Points ∼80% +2%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U
1225 Points ∼79%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (977 - 1287, n=29)
1200 Points ∼78% -2%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (293 - 1740, n=96, der letzten 2 Jahre)
1164 Points ∼75% -5%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Ryzen 5 4500U
1096 Points ∼71% -11%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel Core i5-10210U
1078 Points ∼70% -12%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
977 Points ∼63% -20%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
5682 Points ∼100% +42%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Core i7-1065G7
4652 Points ∼82% +16%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Ryzen 5 4500U
4469 Points ∼79% +12%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (591 - 7590, n=96, der letzten 2 Jahre)
4277 Points ∼75% +7%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U
4008 Points ∼71%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
3979 Points ∼70% -1%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel Core i5-10210U
3960 Points ∼70% -1%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (2474 - 4484, n=29)
3677 Points ∼65% -8%
Samsung Galaxy Book Ion Aura Silver
Intel Core i7-10510U
3486 Points ∼61% -13%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
2636 Points ∼46% -34%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Ryzen 5 4500U
6.7 fps ∼100% +55%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
5.84 fps ∼87% +35%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.65 - 14.8, n=89, der letzten 2 Jahre)
5.46 fps ∼81% +27%
Samsung Galaxy Book Ion Aura Silver
Intel Core i7-10510U
5.15 fps ∼77% +19%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (3.41 - 5.5, n=29)
4.58 fps ∼68% +6%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U
4.31 fps ∼64%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Core i7-1065G7
4.11 fps ∼61% -5%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
3.88 fps ∼58% -10%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel Core i5-10210U
3.61 fps ∼54% -16%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (12.9 - 281, n=80, der letzten 2 Jahre)
69.3 s * ∼100% -24%
Samsung Galaxy Book Ion Aura Silver
Intel Core i7-10510U
67.9 s * ∼98% -22%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Ryzen 5 4500U
61.8 s * ∼89% -11%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (50.7 - 77.8, n=25)
59 s * ∼85% -6%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
56.1 s * ∼81% -1%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U
55.8 s * ∼81%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
54.57 s * ∼79% +2%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Core i7-1065G7
51.64 s * ∼75% +7%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel Core i5-10210U
49.58 s * ∼72% +11%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
46.2 s * ∼67% +17%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.501 - 2.21, n=86, der letzten 2 Jahre)
0.745 sec * ∼100% -11%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel Core i5-10210U
0.724 sec * ∼97% -8%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (0.637 - 0.81, n=26)
0.681 sec * ∼91% -2%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Core i7-1065G7
0.68 sec * ∼91% -1%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U
0.67 sec * ∼90%
Samsung Galaxy Book Ion Aura Silver
Intel Core i7-10510U
0.646 sec * ∼87% +4%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
0.642 sec * ∼86% +4%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Ryzen 5 4500U
0.629 sec * ∼84% +6%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
0.586 sec * ∼79% +13%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
539 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
111 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
177 Points
Hilfe

System Performance

Bei der Arbeitsperformance des Systems legt das HP Envy 13-ba0001ng eine solide, aber wahrlich keine überragende Leistung an den Tag. Das Gerät reicht für gängige PC-Arbeit über Office hinaus durchaus. Hier ist zügiges Arbeiten problemlos möglich, auch gerne mal mit mehreren zeitgleich geöffneten Programmen. Bei anspruchsvolleren Tätigkeiten wie der Grafik- oder Videobearbeitung kommt es dann aber doch recht schnell an seine Leistungsgrenzen.

Im Vergleich zum Vorjahresmodell HP Envy 13-aq0003ng schneidet er bei den meisten Benchmarks besser ab. Echten, aber eben auch teureren Arbeitstieren wie dem Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD muss der HP Envy 13 aber nahezu durchweg den Vortritt lassen.

PCMark 10
Score
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
4914 Points ∼100% +19%
HP Envy x360 13-ay0010nr
Vega 6, R5 4500U, Toshiba KBG30ZMV256G
4884 Points ∼99% +18%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
4309 Points ∼88% +4%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U, NVIDIA GeForce MX350
  (4134 - 4364, n=3)
4228 Points ∼86% +2%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
4158 Points ∼85% +1%
HP Envy 13-ba0001ng
GeForce MX350, i7-10510U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
4134 Points ∼84%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (790 - 6414, n=105, der letzten 2 Jahre)
4095 Points ∼83% -1%
HP Envy 13-aq0003ng
GeForce MX250, i7-8565U, Toshiba KBG30ZMV512G
3882 Points ∼79% -6%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
3855 Points ∼78% -7%
Essentials
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
9749 Points ∼100% +19%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
9233 Points ∼95% +12%
HP Envy x360 13-ay0010nr
Vega 6, R5 4500U, Toshiba KBG30ZMV256G
9124 Points ∼94% +11%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
8696 Points ∼89% +6%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
8336 Points ∼86% +1%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2544 - 10836, n=105, der letzten 2 Jahre)
8335 Points ∼85% +1%
HP Envy 13-ba0001ng
GeForce MX350, i7-10510U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
8222 Points ∼84%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U, NVIDIA GeForce MX350
  (7534 - 8894, n=3)
8217 Points ∼84% 0%
HP Envy 13-aq0003ng
GeForce MX250, i7-8565U, Toshiba KBG30ZMV512G
7465 Points ∼77% -9%
Productivity
HP Envy x360 13-ay0010nr
Vega 6, R5 4500U, Toshiba KBG30ZMV256G
7752 Points ∼100% +4%
HP Envy 13-ba0001ng
GeForce MX350, i7-10510U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
7451 Points ∼96%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
6970 Points ∼90% -6%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U, NVIDIA GeForce MX350
  (5883 - 7451, n=3)
6873 Points ∼89% -8%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
6838 Points ∼88% -8%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
6791 Points ∼88% -9%
HP Envy 13-aq0003ng
GeForce MX250, i7-8565U, Toshiba KBG30ZMV512G
6789 Points ∼88% -9%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1304 - 9852, n=105, der letzten 2 Jahre)
6181 Points ∼80% -17%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
5763 Points ∼74% -23%
Digital Content Creation
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
4832 Points ∼100% +54%
HP Envy x360 13-ay0010nr
Vega 6, R5 4500U, Toshiba KBG30ZMV256G
4472 Points ∼93% +43%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U, NVIDIA GeForce MX350
  (3130 - 4496, n=3)
3703 Points ∼77% +18%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (405 - 6709, n=105, der letzten 2 Jahre)
3689 Points ∼76% +18%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
3667 Points ∼76% +17%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
3583 Points ∼74% +14%
HP Envy 13-aq0003ng
GeForce MX250, i7-8565U, Toshiba KBG30ZMV512G
3133 Points ∼65% 0%
HP Envy 13-ba0001ng
GeForce MX350, i7-10510U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
3130 Points ∼65%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
2727 Points ∼56% -13%
PCMark 8
Home Score Accelerated v2
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
4407 Points ∼100% +8%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
4275 Points ∼97% +5%
HP Envy x360 13-ay0010nr
Vega 6, R5 4500U, Toshiba KBG30ZMV256G
4127 Points ∼94% +1%
HP Envy 13-ba0001ng
GeForce MX350, i7-10510U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
4087 Points ∼93%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U, NVIDIA GeForce MX350
  (3650 - 4087, n=2)
3869 Points ∼88% -5%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
3751 Points ∼85% -8%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1083 - 5361, n=69, der letzten 2 Jahre)
3560 Points ∼81% -13%
HP Envy 13-aq0003ng
GeForce MX250, i7-8565U, Toshiba KBG30ZMV512G
3331 Points ∼76% -18%
Work Score Accelerated v2
HP Envy x360 13-ay0010nr
Vega 6, R5 4500U, Toshiba KBG30ZMV256G
5249 Points ∼100% +1%
HP Envy 13-ba0001ng
GeForce MX350, i7-10510U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
5175 Points ∼99%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U, NVIDIA GeForce MX350
  (4979 - 5175, n=2)
5077 Points ∼97% -2%
HP Envy 13-aq0003ng
GeForce MX250, i7-8565U, Toshiba KBG30ZMV512G
4922 Points ∼94% -5%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2227 - 5628, n=66, der letzten 2 Jahre)
4347 Points ∼83% -16%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
3073 Points ∼59% -41%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
2802 Points ∼53% -46%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
2723 Points ∼52% -47%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4087 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
6068 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5175 Punkte
PCMark 10 Score
4134 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

Im Test hat das HP Envy 13-ba0001ng recht hohe Latenzen offenbart. Dies stellt zwar immer nur eine Momentaufnahme dar, deutet aber darauf hin, dass das Notebook im vorliegenden Zustand eher nicht für anspruchsvolle Anwendungen wie Video-Bearbeitung oder Echtzeit-Audio geeignet ist. 

DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
HP Envy 13-ba0001ng
GeForce MX350, i7-10510U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
2596.7 μs * ∼100%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
2166.4 μs * ∼83% +17%
HP Envy x360 13-ay0010nr
Vega 6, R5 4500U, Toshiba KBG30ZMV256G
1171.6 μs * ∼45% +55%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
1167.9 μs * ∼45% +55%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
1008.7 μs * ∼39% +61%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
676.4 μs * ∼26% +74%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Die verbaute SSD gehört definitiv nicht zu den schnellsten am Markt. Im Benchmark erlaubt sie sich keine gravierenden Ausfälle, kann aber hinsichtlich der Lesegeschwindigkeit bei einigen Messwerten nicht mit der Konkurrenz mithalten. Insgesamt reiht sie sich eher im unteren Mittelfeld ein, sodass HP hier durchaus einige Körner liegen lässt, damit das Notebook eine noch bessere Performance an den Tag zu legen vermag. Auch hier führt bei den meisten Werten kein Weg am Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD vorbei, das teils deutlich überlegen ist.

HP Envy 13-ba0001ng
Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
HP Envy x360 13-ay0010nr
Toshiba KBG30ZMV256G
HP Envy 13-aq0003ng
Toshiba KBG30ZMV512G
Durchschnittliche Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
49%
30%
16%
59%
-20%
-23%
-2%
Write 4K
146.3
97.48
-33%
168.39
15%
139.7
-5%
159.6
9%
94.8
-35%
106.2
-27%
134 (93.1 - 203, n=29)
-8%
Read 4K
55.65
50.92
-8%
55
-1%
56.43
1%
48.22
-13%
45.5
-18%
44.89
-19%
53.8 (39.7 - 65.3, n=29)
-3%
Write Seq
948.5
1811
91%
1265
33%
2343
147%
731.5
-23%
638.7
-33%
960 (872 - 986, n=29)
1%
Read Seq
1494
1836
23%
1492
0%
2184
46%
958.7
-36%
849.1
-43%
1515 (1291 - 1651, n=29)
1%
Write 4K Q32T1
408.5
521.4
28%
476.09
17%
402.5
-1%
342.2
-16%
224.6
-45%
217.4
-47%
370 (210 - 547, n=29)
-9%
Read 4K Q32T1
304
357.5
18%
505.84
66%
329.3
8%
485.4
60%
365.2
20%
322.1
6%
329 (212 - 346, n=29)
8%
Write Seq Q32T1
984
2879
193%
1491.5
52%
1786
82%
2354
139%
863.8
-12%
864.9
-12%
974 (920 - 987, n=29)
-1%
Read Seq Q32T1
1779
3204
80%
2356.6
32%
1923
8%
3555
100%
1580
-11%
1630
-8%
1737 (1390 - 1883, n=29)
-2%
Write 4K Q8T8
930.25
798 (748 - 849, n=2)
Read 4K Q8T8
963.21
345 (345 - 346, n=2)
AS SSD
-1%
36%
4%
37%
-106%
-40%
-12%
Seq Read
1586.57
2091.45
32%
2071
31%
1586.98
0%
2979.57
88%
1134.51
-28%
1295.33
-18%
1403 (907 - 1705, n=30)
-12%
Seq Write
709.12
1395.67
97%
1462
106%
938.09
32%
2175.11
207%
628.39
-11%
592.65
-16%
827 (374 - 931, n=30)
17%
4K Read
51.97
49.29
-5%
49.82
-4%
50.97
-2%
52.85
2%
42.49
-18%
45.58
-12%
49.9 (40.1 - 58.5, n=30)
-4%
4K Write
143.97
104.2
-28%
140.72
-2%
141.85
-1%
147.79
3%
96.94
-33%
118.82
-17%
122 (87 - 182, n=30)
-15%
4K-64 Read
322.78
827.43
156%
869.14
169%
575.53
78%
542.46
68%
613.88
90%
603.87
87%
323 (320 - 326, n=30)
0%
4K-64 Write
834.86
1636.39
96%
729.12
-13%
583.92
-30%
282.36
-66%
256.4
-69%
272.41
-67%
710 (94.1 - 835, n=30)
-15%
Access Time Read *
0.103
0.066
36%
0.069
33%
0.083
19%
0.077
25%
0.162
-57%
0.147
-43%
0.0915 (0.048 - 0.24, n=30)
11%
Access Time Write *
0.045
0.365
-711%
0.028
38%
0.04
11%
0.025
44%
0.592
-1216%
0.168
-273%
0.0678 (0.044 - 0.144, n=30)
-51%
Score Read
533
1086
104%
1126
111%
785
47%
893
68%
770
44%
779
46%
512 (459 - 548, n=30)
-4%
Score Write
1050
1880
79%
1016
-3%
820
-22%
648
-38%
416
-60%
450
-57%
915 (285 - 1083, n=30)
-13%
Score Total
1832
3499
91%
2700
47%
1990
9%
1974
8%
1567
-14%
1607
-12%
1681 (1077 - 1901, n=30)
-8%
Copy ISO MB/s
1483.25
1543.52
4%
1573.57
6%
1311.34
-12%
842.76
-43%
593.39
-60%
1106 (566 - 1707, n=26)
-25%
Copy Program MB/s
729.59
613.48
-16%
552.95
-24%
310.29
-57%
367.85
-50%
277.65
-62%
483 (163 - 852, n=26)
-34%
Copy Game MB/s
943.07
1450.93
54%
993.1
5%
801.15
-15%
726.79
-23%
452.69
-52%
780 (104 - 971, n=26)
-17%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
24% / 17%
33% / 34%
10% / 8%
48% / 46%
-63% / -75%
-32% / -34%
-7% / -8%

* ... kleinere Werte sind besser

Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 1779 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 984 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 304 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 408.5 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1494 MB/s
CDM 5 Write Seq: 948.5 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 55.65 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 146.3 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

0951902853804755706657608559501045114012351330142515201615171018051663.881834.591838.781840.141841.721843.821844.031848.511849.691849.761850.391851.161851.371851.791851.791852.481852.831853.2518551855.141855.561855.831855.981855.981856.461857.451858.51858.711858.761859.331859.541859.61859.811859.811860.231860.281861.331861.431861.481861.851862.691862.691862.741863.111863.32186418641865.841866.471870.03Tooltip
: Ø1852 (1663.88-1870.03)

Grafikkarte

HP spendiert dem HP Envy 13-ba0001ng die NVIDIA GeForce MX350 mit 2 GB GDDR5-RAM - und damit eine dedizierte Grafikkarte. Diese kommt allerdings nur bei anspruchsvolleren Aufgaben wie Spielen zum Einsatz. Hier stellt die Anfang 2020 auf den Markt gekommene GPU eine Verbesserung dar, steckte im Vorjahresmodell doch noch der Vorgänger GeForce MX250. Die MX350 ist ca. 30 Prozent schneller als die MX250. Für weniger anspruchsvolle Arbeiten wie Office-Anwendungen kommt hingegen die Onboard-Grafik (Comet Lake GT2 GPU) von Intel zum Zug.

Allerdings verschenkt HP auch in diesem Kapitel einiges an Potential. Denn die Grafikleistung mit der dedizierten Lösung bleibt teils um 10 bis rund 20 Prozent unter dem Durchschnitt anderer Geräte mit der GeForce MX350. So kann der Laptop hinsichtlich der Grafik-Performance nicht ganz mit der Konkurrenz wie dem kürzlich getesteten Lenovo Yoga Slim 7-14IIL05 mithalten.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
6698 Points ∼100% +29%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX350
  (5191 - 6448, n=10)
6092 Points ∼91% +17%
HP Envy 13-ba0001ng
NVIDIA GeForce MX350, Intel Core i7-10510U
5191 Points ∼78%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
4560 Points ∼68% -12%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000), AMD Ryzen 5 4500U
4419 Points ∼66% -15%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
4152 Points ∼62% -20%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (410 - 12199, n=102, der letzten 2 Jahre)
4061 Points ∼61% -22%
HP Envy 13-aq0003ng
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
3622 Points ∼54% -30%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1674 Points ∼25% -68%
3DMark
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX350
  (23194 - 26239, n=6)
24786 Points ∼100% +7%
HP Envy 13-ba0001ng
NVIDIA GeForce MX350, Intel Core i7-10510U
23194 Points ∼94%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
23053 Points ∼93% -1%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000), AMD Ryzen 5 4500U
22109 Points ∼89% -5%
HP Envy 13-aq0003ng
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
20618 Points ∼83% -11%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
18164 Points ∼73% -22%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1652 - 53539, n=82, der letzten 2 Jahre)
17637 Points ∼71% -24%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
15287 Points ∼62% -34%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX350
  (3999 - 4536, n=11)
4358 Points ∼100% +9%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
4170 Points ∼96% +4%
HP Envy 13-ba0001ng
NVIDIA GeForce MX350, Intel Core i7-10510U
3999 Points ∼92%
HP Envy 13-aq0003ng
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
2988 Points ∼69% -25%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
2983 Points ∼68% -25%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000), AMD Ryzen 5 4500U
2854 Points ∼65% -29%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (313 - 8743, n=105, der letzten 2 Jahre)
2794 Points ∼64% -30%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
2504 Points ∼57% -37%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1092 Points ∼25% -73%
2560x1440 Time Spy Graphics
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX350
  (1123 - 1595, n=9)
1320 Points ∼100% +16%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
1209 Points ∼92% +6%
HP Envy 13-ba0001ng
NVIDIA GeForce MX350, Intel Core i7-10510U
1139 Points ∼86%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (116 - 3276, n=87, der letzten 2 Jahre)
962 Points ∼73% -16%
HP Envy 13-aq0003ng
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
899 Points ∼68% -21%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000), AMD Ryzen 5 4500U
821 Points ∼62% -28%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
791 Points ∼60% -31%
Asus ZenBook 13 UX325JA
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
788 Points ∼60% -31%
Samsung Galaxy Book Ion 13.3
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
353 Points ∼27% -69%
3DMark 06 Standard
23907 Punkte
3DMark 11 Performance
5099 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
13357 Punkte
3DMark Fire Strike Score
3615 Punkte
3DMark Time Spy Score
1258 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Dass die GeForce MX350 von Nvidia nur eine Grafiklösung der Mittelklasse ist, zeigt sich bei der Gaming-Performance. Zumal HP eben nicht das volle Potential ausschöpft und deutlich unter dem GeForce MX350-Schnitt bleibt.

Während DOTA 2 im Benchmark selbst mit höchster Detailstufe noch mit absolut akzeptablen Frameraten über das Display rast, hakt es bei anderen Titeln wie Witcher 3 oder XPlane 11 schneller. Guten Gewissens können diese beiden Titel nur auf niedriger bis maximal mittlerer Grafikstufe gespielt werden. Der HP Envy 13-ba0001ng ist eben eher ein Allrounder, der auch mal für ein kleines Casual-Game oder einen älteren Klassiker mit solider Darbietung ausreicht.

The Witcher 3
1366x768 Medium Graphics & Postprocessing
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
58.4 (17min - 66max) fps ∼100% +66%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX350
  (35.2 - 47.2, n=10)
43.7 fps ∼75% +24%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (5.9 - 92, n=55, der letzten 2 Jahre)
41.4 fps ∼71% +18%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U, NVIDIA GeForce MX350
35.2 fps ∼60%
HP Envy 13-aq0003ng
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
32.9 fps ∼56% -7%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
32.4 fps ∼55% -8%
1920x1080 High Graphics & Postprocessing (Nvidia HairWorks Off)
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
32.7 (29min - 36max) fps ∼100% +59%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX350
  (20.6 - 28.3, n=10)
25.6 fps ∼78% +24%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (7 - 52.8, n=53, der letzten 2 Jahre)
23.2 fps ∼71% +13%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U, NVIDIA GeForce MX350
20.6 fps ∼63%
HP Envy 13-aq0003ng
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
18.3 fps ∼56% -11%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Ryzen 5 4500U, AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
16.6 (15min - 18max) fps ∼51% -19%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
12.8 fps ∼39% -38%
1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX350
  (10.1 - 17.5, n=9)
15.1 fps ∼100% +50%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
14.3 (12min - 17max) fps ∼95% +42%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (5.13 - 30.1, n=40, der letzten 2 Jahre)
13.4 fps ∼89% +33%
HP Envy 13-aq0003ng
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
10.6 fps ∼70% +5%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Ryzen 5 4500U, AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
10.6 (9min - 12max) fps ∼70% +5%
HP Envy 13-ba0001ng
Intel Core i7-10510U, NVIDIA GeForce MX350
10.1 (6min, 8P1 - 28max) fps ∼67%

Die Framerate im Stresstest mit Wichter 3 bleibt weitestgehend konstant, sodass bei entsprechenden Einstellungen keine bösen Überraschunen wie Performanceeinbrüche zu erwarten sind.

0510111110111011111010101010101110111111111110111011101110101110101110101099991010910101010101010101091010101010101010109101010101010910101010109101010109101010910101010910109101010910109109101091091091091010910910109101091091010910910910910910910109109109109109109109109109910109109109109109109101091091010910109109101010910991010910910109101091010910108910109101091010109101091010910109101010910910810910109109109109991099109910991099109910991091099109109910910991091088710991099910999109991099899910988999999109999991099999991099999109999109991099910991099109910999109910999109910991099109910991099910991099910991099109910991091099109109910910991091099109910910910910991091091091091099109109910910991099109910991099109910910991091091091091099101091010910910109109109109101091010910109101091091091010910910789109109910910910910910910991091091091091099109109109910910991099109910991099109991099109911899910999109999109999109999910999910999910999991099991099999910999999999910999999999999109999999991099999999109999999109999910999999910999991099910999910999109999109991099999109999109999109999109991099109910991099109109910910991091099109910991099109910991099109910910991099109910910991091099109109109910910910910910991091091091091091091091010910910910910910109109101091091010910109101091010109101010910109101010101091010101010109101010101010109101010910109101091091099910991099991099910910910910910101010101110101110111011111111111112111212121212121213121312131213131213131313121313131413131313131314131313131413131314131313141313131314131313131413131313141313131313141313131313131314131313131313131413131313131313131313131313131313131313131313131313131313131312131313131312131313131213131313121313121313121313131312131312131312131312131213131312131312131312131213131213131213131213121313121312131213131213121312131213121312121312131212131213121213121213121212