Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test Lenovo ThinkPad T14s G2 Intel Laptop: Sehr guter Business-Laptop trotz 16:9

Redesign im alten Format. Obwohl Lenovo sein Premium-Modell der ThinkPad T-Serie von Grund auf erneuert, bleibt das Lenovo ThinkPad T14s Gen 2 entgegen dem allgemeinen Trend bei Bildschirmen im 16:9-Format. Dass es dennoch ein sehr gutes Ergebnis erzielt, liegt primär an den hervorragenden Eingabegeräten und der Ausstattung.

Die ThinkPad-T14s-Serie gehört wohl zu den populärsten ThinkPad-Modellen. Kein Wunder, schließlich ist der schlankere Cousin des ThinkPad T14 dem X1 Carbon sehr ähnlich, ist dabei aber günstiger. Zudem gibt es das ThinkPad T14s, anders als das X1 Carbon, auch mit AMD-Prozessoren.

Diese Variante testen wir heute nicht, da Lenovo das ThinkPad T14s Gen 2 zuerst mit Intel-Prozessoren auf den Markt gebracht hat. Unser Testgerät enthält einen Intel Core i7, 1 TB SSD-Speicher, 16 GB RAM und das Full-HD-Low-Power-Display, was rund 2.080 Euro kostet. Damit ist klar, dass das ThinkPad T14s G2 klar in der gehobenen Klasse der Business-Laptops für Firmenkunden antritt, entsprechend haben wir die Konkurrenten für den Vergleich gewählt.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
89 %
06.2021
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs
1.3 kg16.14 mm14.00"1920x1080
89 %
07.2020
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
i5-10210U, UHD Graphics 620
1.3 kg16.1 mm14.00"1920x1080
91 %
08.2020
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
R7 PRO 4750U, Vega 7
1.3 kg16.1 mm14.00"1920x1080
90 %
05.2021
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs
1.2 kg14.9 mm14.00"3840x2400
88 %
11.2020
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
R7 PRO 4750U, Vega 7
1.4 kg17.9 mm14.00"1920x1080
89 %
08.2020
Dell Latitude 7410
i7-10610U, UHD Graphics 620
1.4 kg19.3 mm14.00"3840x2160
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7 (ThinkPad T14s Serie)
Prozessor
Intel Core i7-1165G7 4 x 2.8 - 4.7 GHz, 55 W PL2 / Short Burst, 40 W PL1 / Sustained, Tiger Lake UP3
Hauptspeicher
16384 MB 
, LPDDR4X-4266, on-board, Quad-Channel
Bildschirm
14.00 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, NE140FHM-N61, IPS LED, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Tiger Lake-UP3 PCH-LP
Massenspeicher
Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR, 1024 GB 
, M.2 2280, NVMe PCIe 3.0 x4, 898 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC3287
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 USB 4.0 40 Gbps, 2 Thunderbolt, USB-C Power Delivery (PD), 1 HDMI, 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: 3.5mm Audio, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-V (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wi-Fi 6E AX210 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.2, Quectel EM120R-GL, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16.14 x 327.5 x 224
Akku
57 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p w/IR & ThinkShutter
Sonstiges
Lautsprecher: 2 W Stereo, Tastatur: 6 Row Chiclet, Full Size, 1.5mm Key Travel, Tastatur-Beleuchtung: ja, 65 W USB C Charger , Lenovo Commercial Vantage, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.306 kg, Netzteil: 372 g
Preis
2080 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse: ThinkPad T14s 2021 im klassischen Schwarz

Lenovo ThinkPad T14s Gen 2
Lenovo ThinkPad T14s Gen 2

Nachdem die dünnere Premium-T-Serie mit dem Lenovo ThinkPad T490s auf eine neue Design-Plattform umgestellt wurde, war es nun mal wieder Zeit für ein Redesign. Das Lenovo ThinkPad T14s Gen 2 hat daher ein komplett erneuertes Gehäuse im Vergleich zum ThinkPad T14s Gen 1. Äußerlich ist das neue ThinkPad-Notebook tatsächlich auch komplett anders als der Vorgänger - zumindest, wenn man die Aluminium-Variante in "Storm Grey" kauft. Dieses Modell ist in Europa aktuell nicht erhältlich, wir sehen uns also die Variante im klassischen Schwarz an.

Die schwarze Farbe ist beim neuen Modell etwas heller und geht mehr ins dunkel-graue über, zudem gibt es auf dem LCD-Cover nun ein silbernes Lenovo-Logo. Mehr Veränderungen gibt es auf der Innenseite: Oberhalb der Tastatur sind nun prominent die Lautsprecher platziert. Direkt neben den Boxen ist der Power-Button, der nun auch als Fingerabdruck-Leser fungiert. Zudem hat Lenovo die Form der Handballenauflage unterhalb der Tastatur angepasst, um die neuen, flachen TrackPoint-Tasten zu integrieren. Als farbliche Akzente gibt es wie immer den roten TrackPoint, die silbernen Scharniere und das ThinkPad-Logo.

Die Haptik hat sich im Vergleich zum Vorgänger leicht verändert. Lenovo hat die schwarze Beschichtung verändert, sodass sie jetzt weniger Fingerabdrücke und Fettflecken zeigen soll. Das funktioniert ganz gut, und die Beschichtung ist etwas matter und griffiger als beim ThinkPad T14s Gen 1. Auch an den Materialien unter der Farbe gibt es eine Änderung zu vermelden: Die Bodenplatte besteht nun aus Aluminium statt aus Magnesium. Handballenauflage und Display-Cover sind weiterhin aus Magnesium bzw. Carbon-Faser gefertigt. Die Kombination aus den verschiedenen Materialien sorgt für eine hohe, wenn auch nicht perfekte Stabilität. Druck auf die Handballenauflage wird spielend pariert, auch Druck auf den Displayrücken kann das ThinkPad T14s 2021 gut abwehren. Die untere Gehäusehälfte lässt sich mit Zug und Gegenzug ein wenig verwinden, gleiches gilt für das Display. 

An den Scharnieren lässt sich nichts aussetzen - sie ermöglichen einen Öffnungswinkel von 180 Grad, das Display kann man mit einem Finger aufklappen und fest im Griff haben die Metall-Scharniere den Monitor auch.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Im Vergleich zum ThinkPad T14s Gen 1 hat sich bei den Abmessungen und dem Gewicht quasi nichts getan. Damit ist das Lenovo ThinkPad T14s Gen 2 weiterhin grö0er, dafür aber leichter und dünner als das Dell Latitude 7410 und HP EliteBook 845 G7. Klar unterlegen ist das T14s 2021 dem X1 Carbon Gen 9 - das X1 ist leichter, dünner und auch weniger breit. Dabei hat es, dank des 16:10-Formats, auch wesentlich weniger breite Displayränder. Besonders der große Rahmen unterhalb des LCDs wirkt altbacken - schade, dass Lenovo nicht die Gelegenheit zum Umstieg genutzt hat.

Größenvergleich

329 mm 225.8 mm 16.1 mm 1.3 kg327.5 mm 224 mm 16.14 mm 1.3 kg324 mm 215 mm 17.9 mm 1.4 kg321.4 mm 208.7 mm 19.3 mm 1.4 kg315 mm 221.6 mm 14.9 mm 1.2 kg

Breite Ausstattung für Lenovo-Laptop T14s G2

Der microSD-Kartenleser, der beim Vorgänger neben dem SIM-Slot hinter dem LCD versteckt war, entfällt beim Lenovo ThinkPad T14s Gen 2 ersatzlos. Ansonsten erhält Lenovo die Anschlussvielfalt. Neu sind die beiden Thunderbolt-4-Ports - beim Vorgänger war nur einer der beiden USB-C-Ports kompatibel mit Thunderbolt 3, zudem war er durch die Anbindung mit zwei PCIe-Lanes auf 20 GBit/s begrenzt. Mit dem Umstieg auf Thunderbolt 4 entfällt diese Einschränkung.

rechts: Smartkarten-Leser, USB A 3.2 Gen 1, Kensington-Lock
rechts: Smartkarten-Leser, USB A 3.2 Gen 1, Kensington-Lock
links: 2x Thunderbolt 4, miniEthernet/Dockingport, HDMI 2.0, USB A 3.2 Gen 1, 3.5mm Audio
links: 2x Thunderbolt 4, miniEthernet/Dockingport, HDMI 2.0, USB A 3.2 Gen 1, 3.5mm Audio

Kommunikation

Das Lenovo ThinkPad T14s Gen 2 ist eines der ersten Lenovo ThinkPads, das wir mit Wi-Fi-6e testen. In diesem Fall in Form der Intel Wireless AX210 2x2-Karte.  Mit unserem Wi-Fi-6-Router erzielte der ThinkPad-Laptop ein sehr gutes Ergebnis mit der Spitzenleistung im Testfeld.

Neben dem Wi-Fi-Modul, das auch noch Bluetooth 5.2 unterstützt, enthält das Lenovo ThinkPad T14s 2021 einen Ethernet-Chips von Intel, der über den proprietären Mini-Ethernet-Anschluss benutzt werden kann. Zudem enthält der getestete Lenovo-Laptop ein WWAN-Modul mit der Bezeichnung Quectel EM120R-GL. Es unterstützt 4G-LTE, 5G-LTE ist optional auch erhältlich.

Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Wi-Fi 6E AX210
1598 (1496min - 1654max) MBit/s ∼100%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Wi-Fi 6 AX201
1459 (1241min - 1512max) MBit/s ∼91% -9%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
Intel Wi-Fi 6 AX200
1270 (656min - 1344max) MBit/s ∼79% -21%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6E AX210
  (249 - 1602, n=16)
1089 MBit/s ∼68% -32%
Dell Latitude 7410
Intel Wi-Fi 6 AX201
1030 (815min - 1184max) MBit/s ∼64% -36%
Durchschnitt der Klasse Office
  (54.8 - 1775, n=110, der letzten 2 Jahre)
949 MBit/s ∼59% -41%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Wi-Fi 6 AX201
929 (407min - 961max) MBit/s ∼58% -42%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
Intel Wi-Fi 6 AX200
838 (473min - 942max) MBit/s ∼52% -48%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Wi-Fi 6E AX210
1716 (1632min - 1754max) MBit/s ∼100%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Wi-Fi 6 AX201
1611 (1332min - 1735max) MBit/s ∼94% -6%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
Intel Wi-Fi 6 AX200
1370 (1218min - 1490max) MBit/s ∼80% -20%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6E AX210
  (914 - 1716, n=16)
1269 MBit/s ∼74% -26%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
Intel Wi-Fi 6 AX200
1257 (1103min - 1325max) MBit/s ∼73% -27%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Wi-Fi 6 AX201
1256 (1036min - 1306max) MBit/s ∼73% -27%
Dell Latitude 7410
Intel Wi-Fi 6 AX201
1235 (1149min - 1323max) MBit/s ∼72% -28%
Durchschnitt der Klasse Office
  (60.8 - 1722, n=111, der letzten 2 Jahre)
1019 MBit/s ∼59% -41%
149615861676173416861700170316881747174216911735163217481661170317241745173717401697172417151694175417261735170617261716173916921726173416861700170316881747174216911735163217481661170317241745173717401697172417151694175417261735170617261716173916921726160515751600159215891610159215951581159816241585161815961598160016101606156116011600161516051563165416071612149616431608Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1716 (1632-1754)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1598 (1496-1654)

Webcam

Zwar bietet Lenovo mit dem ThinkPad T14s Gen 2 erstmals eine 1080p-Kamera in einem ThinkPad-Laptop der T-Serie an, doch unser Testgerät enthält eine 720p-Webcam. Diese liefert eine typische Performance ab: Das Bild ist verrauscht und unscharf, die Farben falsch. Um ein einigermaßen akzeptables Bild für Videokonferenzen zu erhalten, müssen die Lichtverhältnisse perfekt sein.

ColorChecker
12.4 ∆E
7.8 ∆E
12.7 ∆E
16.7 ∆E
15.4 ∆E
10 ∆E
12.1 ∆E
20.1 ∆E
19.6 ∆E
19.4 ∆E
13.7 ∆E
15.3 ∆E
18.3 ∆E
16.8 ∆E
27.3 ∆E
13.6 ∆E
26.3 ∆E
23.3 ∆E
4.5 ∆E
12 ∆E
22.4 ∆E
27.7 ∆E
32.5 ∆E
27.5 ∆E
ColorChecker Lenovo ThinkPad T14s G2 i7: 17.82 ∆E min: 4.53 - max: 32.53 ∆E

Sicherheit

Lenovo ThinkPad T14s G2: Fingerprint-Leser in Power-Button
Lenovo ThinkPad T14s G2: Fingerprint-Leser in Power-Button

Typisch für waschechte Business-Laptops sind die vielen Sicherheitsfunktionen. Fingerabdruck-Leser sind auch bei Privatkunden-Laptops mittlerweile üblich - neu ist beim ThinkPad T14s G2, dass das Lesegerät in die Power-Taste integriert ist, womit der Fingerabdruck schon direkt beim Einschalten eingelesen wird. Als weitere Möglichkeit zum Einloggen gibt es die Infrarot-Kamera für Windows Hello. Davon abgesehen verfügt unser Testgerät über einen Kensington-Lock-Slot und ein Smartkarten-Lesegerät. Die Webcam ist außerdem mit einer mechanischen Blende ausgestattet. Bei unserem Testgerät nicht verbaut, aber optional: Das ThinkPad-Privacy-Guard-Display mit eingebautem Sichtschutzfilter.

Zubehör

Abgesehen vom 65-Watt-Netzteil mit USB-C-Netzteil liegt kein weiteres Zubehör bei. Neben USB-C- und Thunderbolt-4-Docks hat Lenovo auch noch proprietäre Docks im Angebot, wie zum Beispiel die ThinkPad Ultra Dock. Diese Dockingstationen sind seit 2018 im Einsatz, modernen Thunderbolt-4-Docks sind sie unterlegen - große Business-Kunden mit einer existierenden Flotte werden sich darüber dennoch freuen.

Wartung

Die Bodenplatte des Lenovo ThinkPad T14s Gen 2 lässt sich sehr einfach entfernen. Fünf Kreuzschlitz-Schrauben, die in der Aluminium-Baseplate stecken bleiben, muss man lösen und dann noch zwei Clips am hinteren Ende des Lenovo-Laptops öffnen. Danach kann die Wartungsklappe weggenommen werden.

Ein Nachteil dieses Modells: Sonderlich aufrüstbar ist es nicht. Bei der Intel-Variante des ThinkPad T14s G2 ist nicht nur der RAM verlötet, auch das Wi-Fi-Modul kann nicht getauscht werden. Lediglich die SSD ist aufrüstbar und freilich können auch der Lüfter gereinigt und der interne Akku getauscht werden. Interessant: Die WWAN-Antennen sind bei diesem Modell in der Basis untergebracht, genau wie beim ThinkPad X1 Carbon G9 - die Wi-Fi-Antennen stecken hier aber weiterhin im Display-Deckel. Nicht einfach zu tauschen ist die Tastatur, da man sie nur erreicht, wenn man das Mainboard entfernt. Die einfach zu tauschende Tastatur ist ein Vorteil von ThinkPad T14 G2 und ThinkPad X13 G2.

Lenovo ThinkPad T14s G2: Aluminium-Bodenplatte
Lenovo ThinkPad T14s G2: Aluminium-Bodenplatte
Lenovo ThinkPad T14s G2: Blick ins Innere
Lenovo ThinkPad T14s G2: Blick ins Innere

Garantie

36 Monate hat man mit dem Lenovo ThinkPad T14s G2 Herstellersupport. Lenovo gewährt hierbei "Pickup&Return"-Service, bei dem das Gerät abgeholt und im Service-Center repariert wird. Gegen Aufpreis kann man die Garantie des ThinkPad-Laptop auf fünf Jahre verlängern, einen Vor-Ort-Service, Unfallschutz oder eine längere Akkugarantie (36 statt 12 Monate) hinzubuchen.

Eingabegeräte ThinkPad T14s G2: 1,5 mm Tastaturhub in voller Breite

Tastatur

Ebenfalls Teil des neuen Designs ist die runderneuerte Tastatur. Der Hub wurde von 1,8 auf 1,5 Millimeter reduziert, auch die Höhe der Tastenkappen ist geringer als vorher. Im Prinzip entspricht das neue Keyboard von den Eckdaten her praktisch zu 100 % der Tastatur des ThinkPad X1 Carbon Gen 8 - anders als beim ThinkPad X1 Carbon Gen 9 hat die Tastatur des Lenovo ThinkPad T14s Gen 2 weiterhin die volle Breite von 29 Centimetern. 

Qualitativ ist diese Chicony-Klaviatur die bisher beste eines neuen 2021er-ThinkPad-Designs. Zwar ist auch hier der reduzierte Hub deutlich spürbar, aber das Tippgefühl ist trotzdem exzellent und die Tastatur absolut Vieltipper-tauglich.

Lenovo ThinkPad T14s G2: Tastaturbereich
Lenovo ThinkPad T14s G2: Tastaturbereich

Touchpad

Lenovo macht das Touchpad beim überarbeiteten ThinkPad T14s Gen 2 1,5 cm breiter als zuvor - nun misst es also 11,5 x 6 cm. Alles beim Alten bleibt dagegen das Touchpad im Bezug auf die Materialien - Glas sucht man beim ThinkPad-Laptop T14s G2 vergeblich, die Oberfläche des Touchpads besteht aus glattem Kunststoff. Glas wäre auf jeden Fall hochwertiger. Schlecht ist das Touchpad aber nicht, es erfüllt seinen Job sehr gut.

Sogar noch besser funktioniert der TrackPoint mit seiner roten Gummi-Kappe und den zugehörigen Tasten oberhalb des Touchpads. Beim T14s Gen 2 sind die TrackPoint-Tasten nun flach und der ELAN-TrackPoint hat nur noch eine Höhe von 3 mm. Diese Anpassungen machen den ThinkPad-TrackPoint nicht schlechter. Gerade für Drag&Drop ist der Pointing-Stick überlegen.

Lenovo ThinkPad T14s G2: Touchpad
Lenovo ThinkPad T14s G2: Touchpad
Lenovo ThinkPad T14s G2: TrackPoint
Lenovo ThinkPad T14s G2: TrackPoint

ThinkPad T14s Low-Power-Display deckt sRGB nicht vollständig ab

Subpixel-Matrix Lenovo ThinkPad T14s Gen 2
Subpixel-Matrix Lenovo ThinkPad T14s Gen 2
Kaum Backlight-Bleeding (hier verstärkt dargestellt)
Kaum Backlight-Bleeding (hier verstärkt dargestellt)

Wenn es einen Bereich gibt, bei dem sich am wenigsten gerändert hat, sind es auf jeden Fall die LCD-Optionen des Lenovo ThinkPad T14s Gen 2. Anders als die High-End-ThinkPads der X1-Serie bleibt das dünnere T beim 14 Zoll großen 16:9-Format. Für ein annäherndes Premium-Modell eine seltsame Entscheidung. Nur eine Änderung gibt es bei den Bildschirmen: Die günstigste Full-HD-LCD-Option (1.920 x 1.080) hat ein Upgrade von 250 auf 300 cd/m² erhalten. Die restlichen LCD-Optionen finden sich im Testbericht zum Lenovo ThinkPad T14 (abgesehen vom TN HD (1.366 x 768) Panel, das im T14s nie angeboten wurde).

Den angegebenen Helligkeitswert von 400 cd/m² verfehlt das hier eingesetzte BOE-Display mit durchschnittlich 397 cd/m² sehr knapp. Typisch für Low-Power-LCDs wie dieses hier sind die schlechten Reaktionszeiten, wobei das im Office-Betrieb kein großes Problem darstellen dürfte. PWM hat der Bildschirm zwar, aber die Frequenz ist so hoch, dass niemand Kopfschmerzen bekommen sollte.

389.6
cd/m²
387.9
cd/m²
395.6
cd/m²
386.8
cd/m²
422.9
cd/m²
388.9
cd/m²
395.1
cd/m²
411.9
cd/m²
391
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
NE140FHM-N61
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 422.9 cd/m² Durchschnitt: 396.6 cd/m² Minimum: 5.11 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 422.9 cd/m²
Kontrast: 1322:1 (Schwarzwert: 0.32 cd/m²)
ΔE Color 4.8 | 0.59-29.43 Ø5.5, calibrated: 1.9
ΔE Greyscale 6.1 | 0.64-98 Ø5.7
67.1% AdobeRGB 1998 (Argyll 2.2.0 3D)
91.7% sRGB (Argyll 2.2.0 3D)
68.1% Display P3 (Argyll 2.2.0 3D)
Gamma: 2.23
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
NE140FHM-N61, IPS LED, 1920x1080, 14.00
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
B140HAN05.7, LTPS AHVA-IPS LED, 1920x1080, 14.00
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
N140HCG-GQ2, IPS , 1920x1080, 14.00
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XXS00100
B140UAN02.1, IPS, 1920x1200, 14.00
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AU Optronics AUO068B, IPS, 1920x1080, 14.00
Dell Latitude 7410
AU Optronics B140ZAN, IPS, 3840x2160, 14.00
Display
2%
3%
12%
4%
7%
Display P3 Coverage
68.1
66.57
-2%
66.82
-2%
76.08
12%
68.16
0%
71.78
5%
sRGB Coverage
91.7
96.79
6%
97.89
7%
99.88
9%
98.47
7%
99.3
8%
AdobeRGB 1998 Coverage
67.1
67.56
1%
68.96
3%
77.71
16%
69.79
4%
72.37
8%
Response Times
13%
41%
3%
-6%
38%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
68 (33, 35)
63.2 (31.6, 31.6)
7%
32.4 (16.4, 16)
52%
62.4 (28, 34.4)
8%
65.2 (30.8, 34.4)
4%
39.2 (20.4, 18.8)
42%
Response Time Black / White *
34 (17, 17)
28 (12.4, 15.6)
18%
15.2 (6.8, 8.4)
55%
34.8 (16.4, 18.4)
-2%
39.6 (20, 19.6)
-16%
22.4 (12.4, 10)
34%
PWM Frequency
22730 (50)
26040 (50)
15%
Bildschirm
26%
26%
13%
21%
-1%
Helligkeit Bildmitte
422.9
404
-4%
404
-4%
396
-6%
432.5
2%
388.6
-8%
Brightness
397
397
0%
371
-7%
397
0%
405
2%
365
-8%
Brightness Distribution
91
92
1%
88
-3%
90
-1%
86
-5%
82
-10%
Schwarzwert *
0.32
0.21
34%
0.34
-6%
0.23
28%
0.3
6%
0.35
-9%
Kontrast
1322
1924
46%
1188
-10%
1722
30%
1442
9%
1110
-16%
DeltaE Colorchecker *
4.8
3.1
35%
1.4
71%
3.7
23%
2.34
51%
4.04
16%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
8.7
4.7
46%
3.2
63%
7.6
13%
3.59
59%
9.2
-6%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.9
1.3
32%
0.8
58%
1.7
11%
1.83
4%
1.25
34%
DeltaE Graustufen *
6.1
3.4
44%
1.6
74%
5.2
15%
2.5
59%
6.4
-5%
Gamma
2.23 99%
2.38 92%
2.13 103%
2.11 104%
2.1 105%
2.3 96%
CCT
7635 85%
7070 92%
6480 100%
6252 104%
6582 99%
6957 93%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
61.8
63
70.4
63.8
66.4
Color Space (Percent of sRGB)
96.6
97.9
99.9
99.4
99.4
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
14% / 19%
23% / 24%
9% / 11%
6% / 13%
15% / 6%

* ... kleinere Werte sind besser

Farben
Farben
Sättigung
Sättigung
Graustufen
Graustufen
Farben (kalibriert)
Farben (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)

Ab Werk ist die Farbdarstellung, die wir mit CalMan und dem X-Rite i1 Pro 2 vermessen haben, schwach. Das Bild ist viel zu kühl eingestellt. Das wird durch die Kalibrierung mit dem X-Rite i1Profiler deutlich besser. Allerdings sinkt die Helligkeit in der Bildmitte mit dem Farbprofil auf rund 360 cd/m² - man hat also die Wahl zwischen akkuraten Farben oder maximaler Helligkeit. Der Kontrastwert von 1322:1 ist gut, wenn auch nicht überragend. Ein etwas niedrigerer Schwarzwert würde dem LCD-Panel gut tun.

Von der Farbraumabdeckung des ThinkPad T14s G2 sind wir etwas enttäuscht: Rund 92 % Abdeckung, damit fehlen einfach einige Farben des kleinen Farbraums.

sRGB: 91,7 %
sRGB: 91,7 %
AdobeRGB: 67,1 %
AdobeRGB: 67,1 %
DCI-P3: 68,1 %
DCI-P3: 68,1 %
Outdoor (im Halbschatten)
Outdoor (im Halbschatten)

Im Außeneinsatz macht sich der Lenovo-Laptop ThinkPad T14s 2021 nicht schlecht. Mit der matten Oberfläche und Helligkeit von fast 400 cd/m² lässt es sich auch bei helleren Lichtverhältnissen gut arbeiten, auch wenn man die Sonne wenn möglich meiden sollte.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
34 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17 ms steigend
↘ 17 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 88 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (23.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
68 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 33 ms steigend
↘ 35 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 98 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (37.8 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 22730 Hz ≤ 50 % Helligkeit

Das Display flackert mit 22730 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 50 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 22730 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 15366 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Die Blickwinkel-Stabilität ist IPS-typisch ohne Fehl und Tadel.

Leistung: Tiger-Lake UP3 im ThinkPad T14s 2021

Intel Tiger-Lake ersetzt Comet-Lake. Entsprechend fällt die Auswahl der Tiger-Lake-UP3-CPUs aus: Intel Core i5-1135G7, i7-1165G7, i5-1145G7 und i7-1185G7. Die beiden letztgenannten sind vPro-Chips, die von Intel speziell für Enterprise-Geräte wie das Lenovo ThinkPad T14s Gen 2 hergestellt werden. Keine große Wahl hat man beim Grafikchip - es gibt nur die integrierte Intel-Option, wobei die i5-CPUs eine leicht schwächere Variante der Xe-GPU mit 80 statt 96 Ausführungseinheiten enthalten.

Leider verlötet Lenovo den Arbeitsspeicher weiterhin, aufrüstbar war er zuletzt beim 2018er-Modell ThinkPad T480s. Immerhin einen Vorteil hat es: Lenovo nimmt ein Upgrade auf bis zu 32 GB LPDDR4X-4266 vor. Mit gesockeltem RAM wäre das nicht möglich. Nicht verlötet ist die M.2-2280-SSD, die im T14s Gen 2 erstmals auch den PCIe-4.0-Standard unterstützt.

HWiNFO
HWiNFO
GPU-Z
GPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z Caches
CPU-Z Caches
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Memory
CPU-Z Memory

Prozessor

Beim Intel Core i7-1165G7 handelt es sich um einen Tiger-Lake-UP3-Prozessor. Das bedeutet, dass seine vier physischen Kerne (acht Threads) bei Taktraten von 2,8 bis 4,7 GHz einen typischen maximalen Verbrauch von 12 bis 28 Watt haben. Mit anderen CPUs lässt sich der Prozessor über die CPU-Liste vergleichen.

Um die Leistung zu erhöhen, lässt Lenovo einen wesentlich höheren Verbrauch zu. 55 Watt sind für 30 Minuten möglich, danach gelten 40 Wattstunden als Limit. In der Cinebench-Scheife kann allerdings auch dieser Leistungsstand nicht dauerhaft gehalten werden. So ist das ThinkPad T14s G2 zwar ein Performance-Upgrade im Vergleich zum ThinkPad T14s G1 Intel, aber das T14s G1 AMD ist in Sachen Multicore-Performance weiterhin der Performance-King. Immerhin kann die Intel-Variante den Sieg bei der Single-Core-Leistung für sich verbuchen.

Im Akkubetrieb fiel die CPU-Leistung ca. 16 Prozent schlechter aus, statt 12.278 erzielte das T14s G2 nur 10.527 Punkte im 3DMark-11-Physics-Test.

512.6587.6662.6737.6812.6887.6962.61037.61112.61187.61262.61337.61412.61004.57964.23938.72919.86912.1869.23843.51807.48780.24739.36722.73721.84724.81723.68723.3723.42722.95770.43878.77880.96843.63816.58780.49741.96723.64618.79559.77563.58563.18563.16563.14560.91560.4562.71562.12560.48562.98559.86563.58561.96562.26562.63562.65562.03557.76562.51562.15561.5562560.151345.671318.831320.311311.051307.231309.971311.991314.281316.221308.561312.161308.431303.991314.711300.61302.631310.41309.761305.231300.941302.971310.321312.081309.371305.1884.45858.85851.7843.79839.47836.82832.78832.93828.95828.45826.98831.41826.72824.57823.11825.29831.58831.15827.16828.91824.13824.79828.78827.4827.711367.11382.61400.561403.81408.351408.81403.021410.391406.571407.111406.071398.941401.351407.461397.531408.11412.981401.31407.261399.481404.841400.321400.711398.81412.381404.891399.971394.211404.641408.951406.121394.991404.791399.531387.641338.871401.441405.581403.81402.081407.161405.381404.051403.021407.161402.921400.851404.21404.991403.51546.09547.14546.66539.3546.32528.11547.49546.08545.05545.04548.19546.78545.51547.14544.8546.32544.94547.38544.23512.63521.19519.81533.57546.45543.31545.04541.81546.79544.11545.97547.14546.92546.78546.67546.31545.28547.96546.09543.88545.63546.2546.2547.14544.11546.67546.32547.38544.71545.51541.01Tooltip
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7 Intel Core i7-1165G7: Ø811 (721.84-1004.57)
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE Intel Core i5-10210U: Ø564 (557.76-618.79)
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00 AMD Ryzen 7 PRO 4750U: Ø1311 (1300.6-1345.67)
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW Intel Core i7-1165G7: Ø834 (823.11-884.45)
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U AMD Ryzen 7 PRO 4750U: Ø1401 (1338.87-1412.98)
Dell Latitude 7410 Intel Core i7-10610U: Ø543 (512.63-548.19)
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R23: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7
566 Points ∼100% +8%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (471 - 588, n=62)
554 Points ∼98% +6%
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7
525 Points ∼93%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
479 Points ∼85% -9%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
468 Points ∼83% -11%
Durchschnitt der Klasse Office
  (191 - 606, n=117, der letzten 2 Jahre)
444 Points ∼78% -15%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
414 Points ∼73% -21%
Dell Latitude 7410
Intel Core i7-10610U
349 Points ∼62% -34%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
3264 Points ∼100% +77%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
3050 Points ∼93% +65%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7
2033 Points ∼62% +10%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (1285 - 2657, n=62)
1973 Points ∼60% +7%
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7
1846 Points ∼57%
Durchschnitt der Klasse Office
  (159 - 3672, n=118, der letzten 2 Jahre)
1702 Points ∼52% -8%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
1323 Points ∼41% -28%
Dell Latitude 7410
Intel Core i7-10610U
1271 Points ∼39% -31%
Cinebench R23 / CPU (Single Core)
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7
1478 Points ∼100% +13%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (1263 - 1534, n=40)
1428 Points ∼97% +9%
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7
1306 Points ∼88%
Durchschnitt der Klasse Office
  (208 - 1578, n=37, der letzten 2 Jahre)
1224 Points ∼83% -6%
Cinebench R23 / CPU (Multi Core)
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7
5671 Points ∼100% +18%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (3773 - 6862, n=45)
5125 Points ∼90% +6%
Durchschnitt der Klasse Office
  (943 - 9653, n=37, der letzten 2 Jahre)
5067 Points ∼89% +5%
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7
4823 Points ∼85%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7
224 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (199 - 230, n=56)
218 Points ∼97% -3%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7
217 Points ∼97% -3%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
182 Points ∼81% -19%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
181 Points ∼81% -19%
Dell Latitude 7410
Intel Core i7-10610U
177 Points ∼79% -21%
Durchschnitt der Klasse Office
  (75 - 230, n=121, der letzten 2 Jahre)
175 Points ∼78% -22%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
163 Points ∼73% -27%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1412.98 (1338.87min - 1412.98max) Points ∼100% +41%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1346 (1300.6min - 1345.67max) Points ∼95% +34%
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7
1005 (721.84min - 1004.57max) Points ∼71%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7
884 (823.11min - 884.45max) Points ∼63% -12%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (599 - 1027, n=64)
857 Points ∼61% -15%
Durchschnitt der Klasse Office
  (134 - 1614, n=124, der letzten 2 Jahre)
732 Points ∼52% -27%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
619 (557.76min - 618.79max) Points ∼44% -38%
Dell Latitude 7410
Intel Core i7-10610U
548 (512.63min - 548.19max) Points ∼39% -45%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Dell Latitude 7410
Intel Core i7-10610U
812 Seconds * ∼100% -41%
Durchschnitt der Klasse Office
  (302 - 3319, n=109, der letzten 2 Jahre)
805 Seconds * ∼99% -40%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
797 Seconds * ∼98% -38%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (468 - 958, n=61)
613 Seconds * ∼75% -6%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7
601 Seconds * ∼74% -4%
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7
577 Seconds * ∼71%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
367 Seconds * ∼45% +36%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
340 Seconds * ∼42% +41%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (4651 - 5507, n=61)
5227 MIPS ∼100% +1%
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7
5173 MIPS ∼99%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7
5069 MIPS ∼97% -2%
Dell Latitude 7410
Intel Core i7-10610U
4625 MIPS ∼88% -11%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
4467 MIPS ∼85% -14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2389 - 5565, n=109, der letzten 2 Jahre)
4415 MIPS ∼84% -15%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
4413 MIPS ∼84% -15%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
4211 MIPS ∼81% -19%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
42173 MIPS ∼100% +68%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
39649 MIPS ∼94% +58%
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7
25087 MIPS ∼59%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7
23657 MIPS ∼56% -6%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (15556 - 27405, n=61)
22975 MIPS ∼54% -8%
Durchschnitt der Klasse Office
  (4963 - 43914, n=109, der letzten 2 Jahre)
20581 MIPS ∼49% -18%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
17548 MIPS ∼42% -30%
Dell Latitude 7410
Intel Core i7-10610U
17095 MIPS ∼41% -32%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7
1529 Points ∼100% +6%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (882 - 1595, n=61)
1515 Points ∼99% +5%
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7
1441 Points ∼94%
Dell Latitude 7410
Intel Core i7-10610U
1237 Points ∼81% -14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (431 - 1648, n=104, der letzten 2 Jahre)
1161 Points ∼76% -19%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1154 Points ∼75% -20%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1149 Points ∼75% -20%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
1072 Points ∼70% -26%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
6609 Points ∼100% +21%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
6444 Points ∼98% +18%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7
5773 Points ∼87% +6%
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7
5460 Points ∼83%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (1821 - 5926, n=61)
5141 Points ∼78% -6%
Durchschnitt der Klasse Office
  (873 - 6502, n=104, der letzten 2 Jahre)
3946 Points ∼60% -28%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
3899 Points ∼59% -29%
Dell Latitude 7410
Intel Core i7-10610U
3731 Points ∼56% -32%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
10.3 fps ∼100% +44%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
9.55 fps ∼93% +34%
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7
7.13 fps ∼69%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (1.39 - 8.47, n=61)
6.34 fps ∼62% -11%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7
6.15 fps ∼60% -14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1.15 - 11.1, n=108, der letzten 2 Jahre)
5.46 fps ∼53% -23%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
4.61 fps ∼45% -35%
Dell Latitude 7410
Intel Core i7-10610U
4.55 fps ∼44% -36%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
73.4 s * ∼100% -69%
Durchschnitt der Klasse Office
  (21.5 - 180, n=97, der letzten 2 Jahre)
61.8 s * ∼84% -42%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
60 s * ∼82% -38%
Dell Latitude 7410
Intel Core i7-10610U
57 s * ∼78% -31%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
53.2 s * ∼72% -23%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (21.5 - 88.1, n=60)
48.5 s * ∼66% -12%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7
43.8 s * ∼60% -1%
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7
43.4 s * ∼59%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
0.729 sec * ∼100% -24%
Durchschnitt der Klasse Office
  (0.542 - 1.578, n=102, der letzten 2 Jahre)
0.695 sec * ∼95% -18%
Dell Latitude 7410
Intel Core i7-10610U
0.657 sec * ∼90% -11%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
0.616 sec * ∼84% -4%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
0.61 sec * ∼84% -3%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7
0.599 sec * ∼82% -2%
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7
0.59 sec * ∼81%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (0.552 - 1.002, n=61)
0.59 sec * ∼81% -0%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1005 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
105 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
224 Points
Hilfe

System Performance

Im PCMark 10 erzielte der Lenovo-Laptop T14s Gen 2 den höchsten Gesamtscore im Vergleichsfeld. Dazu passt die sehr gute Leistung im Alltagsbetrieb.

PCMark 10 / Score
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
5214 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung PM9A1 MZVL21T0HCLR
5038 Points ∼97% -3%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
Vega 7, R7 PRO 4750U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
4983 Points ∼96% -4%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (4531 - 5454, n=39)
4962 Points ∼95% -5%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
4890 Points ∼94% -6%
Dell Latitude 7410
UHD Graphics 620, i7-10610U, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
4348 Points ∼83% -17%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1900 - 5690, n=116, der letzten 2 Jahre)
4291 Points ∼82% -18%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
3929 Points ∼75% -25%
PCMark 10 / Essentials
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
10244 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung PM9A1 MZVL21T0HCLR
10127 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (8997 - 11505, n=39)
10059 Points ∼98% -2%
Dell Latitude 7410
UHD Graphics 620, i7-10610U, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
9376 Points ∼92% -8%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
9034 Points ∼88% -12%
Durchschnitt der Klasse Office
  (4469 - 10608, n=116, der letzten 2 Jahre)
8621 Points ∼84% -16%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
Vega 7, R7 PRO 4750U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
8529 Points ∼83% -17%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
8267 Points ∼81% -19%
PCMark 10 / Productivity
Dell Latitude 7410
UHD Graphics 620, i7-10610U, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
7540 Points ∼100% +9%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
Vega 7, R7 PRO 4750U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
7364 Points ∼98% +7%
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
6900 Points ∼92%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
6877 Points ∼91% 0%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung PM9A1 MZVL21T0HCLR
6856 Points ∼91% -1%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (5570 - 7136, n=39)
6736 Points ∼89% -2%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2917 - 9512, n=116, der letzten 2 Jahre)
6661 Points ∼88% -3%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
6408 Points ∼85% -7%
PCMark 10 / Digital Content Creation
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
5445 Points ∼100%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
Vega 7, R7 PRO 4750U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
5347 Points ∼98% -2%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
5109 Points ∼94% -6%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung PM9A1 MZVL21T0HCLR
4998 Points ∼92% -8%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (4083 - 5550, n=39)
4906 Points ∼90% -10%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1270 - 5878, n=116, der letzten 2 Jahre)
3809 Points ∼70% -30%
Dell Latitude 7410
UHD Graphics 620, i7-10610U, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
3156 Points ∼58% -42%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
3108 Points ∼57% -43%
PCMark 10 Score
5214 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

Mit hohen DPC-Latenzen hat das Lenovo ThinkPad T14s Gen 2 leider zu kämpfen. Das bedeutet: Beim Arbeiten mit Audio-Anwendungen kann es zu Aussetzern kommen.

LatencyMon
LatencyMon
LatencyMon Drivers
LatencyMon Drivers
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
3163.6 μs * ∼100%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Die Samsung PM981a ist eine PCIe-3.0-SSD im M.2-2280-Format, in diesem Fall mit einer Kapazität von einem Terrabyte. Im Vergleich zur 256-GB-Variante im Vorgängermodell ist die SSD des ThinkPad T14s G2 wesentlich schneller, nur verglichen mit der PCie-4.0-SSD des ThinkPad X1 Carbon Gen 9 muss sie klar zurückstecken.

Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Samsung PM9A1 MZVL21T0HCLR
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
Dell Latitude 7410
Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
Durchschnittliche Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-22%
-14%
33%
-9%
-15%
-7%
Write 4K
149.7
117.5
-22%
108.01
-28%
171.3
14%
111.4
-26%
133.4
-11%
142 (76.2 - 229, n=33)
-5%
Read 4K
64.54
40.81
-37%
39.82
-38%
80.52
25%
58.22
-10%
51.29
-21%
50 (34.3 - 75.5, n=33)
-23%
Write Seq
1933
2031
5%
2028.3
5%
2700
40%
2195
14%
1897
-2%
2019 (776 - 2975, n=32)
4%
Read Seq
2512
1970
-22%
1825.54
-27%
3233
29%
2516
0%
2202
-12%
1976 (973 - 2639, n=32)
-21%
Write 4K Q32T1
514.1
395.5
-23%
570.14
11%
513
0%
472.1
-8%
384.9
-25%
470 (268 - 656, n=33)
-9%
Read 4K Q32T1
475.9
361.4
-24%
401.52
-16%
478.4
1%
380.5
-20%
318.7
-33%
504 (289 - 730, n=33)
6%
Write Seq Q32T1
2968
2330
-21%
3091.3
4%
4524
52%
2339
-21%
2866
-3%
2893 (788 - 3033, n=33)
-3%
Read Seq Q32T1
3542
2530
-29%
2872.4
-19%
7098
100%
3565
1%
3122
-12%
3474 (2853 - 3568, n=33)
-2%
Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3542 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 2968 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 475.9 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 514.1 MB/s
CDM 5 Read Seq: 2512 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1933 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 64.54 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 149.7 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

32450468486410441224140415841764194421242304248426642844302432043384324.011020.5310221032.851034.551043.541048.371048.581051.931553.782686.032976.623313.923534.963540.253543.563545.283545.453545.93546.493547.373548.173549.043549.043549.883550.093550.933551.323551.953552.183552.183552.373552.393552.63553.413553.623553.623553.653553.653554.463555.093555.533556.163556.353556.583558.043558.253558.463558.463559.92Tooltip
: Ø3011 (324.01-3559.92)

Grafikkarte

Die Intel Iris Xe G7 Graphics mit 96 EUs ist ein signifikantes Upgrade verglichen mit der älteren Intel UHD Graphics 620. Beim Lenovo ThinkPad T14s Gen 2 kommt noch ein weiterer Faktor hinzu: Im Vergleich mit dem T14s G1 hat Lenovo den Arbeitsspeicher von DDR4-3200 zu LPDDR4X-4266. Der schnellere Speicher, hier in einer Quad-Channel-Konfiguration verbaut, ermöglicht eine noch bessere Performance. Insgesamt ist der Leistungssprung gegenüber der Intel UHD Graphics 620 des Vorgängers riesig.  

Im Akkubetrieb kann die GPU-Leistung vollständig abgerufen werden.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
6663 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
6591 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (4841 - 7090, n=58)
6423 Points ∼96% -4%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
5399 Points ∼81% -19%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
5331 Points ∼80% -20%
Durchschnitt der Klasse Office
  (599 - 11538, n=117, der letzten 2 Jahre)
3792 Points ∼57% -43%
Dell Latitude 7410
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10610U
1951 Points ∼29% -71%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1844 Points ∼28% -72%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
5116 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (3113 - 5909, n=64)
4919 Points ∼96% -4%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
4830 Points ∼94% -6%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
3593 Points ∼70% -30%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
3521 Points ∼69% -31%
Durchschnitt der Klasse Office
  (449 - 8114, n=114, der letzten 2 Jahre)
2613 Points ∼51% -49%
Dell Latitude 7410
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10610U
1338 Points ∼26% -74%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1227 Points ∼24% -76%
2560x1440 Time Spy Graphics
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
1557 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
1493 Points ∼96% -4%
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (994 - 1819, n=64)
1453 Points ∼93% -7%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1063 Points ∼68% -32%
Durchschnitt der Klasse Office
  (194 - 2886, n=95, der letzten 2 Jahre)
893 Points ∼57% -43%
Dell Latitude 7410
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10610U
413 Points ∼27% -73%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
402 Points ∼26% -74%
3DMark 11 Performance
7074 Punkte
3DMark Fire Strike Score
4653 Punkte
3DMark Time Spy Score
1717 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Lenovo holt aus dem ThinkPad-Laptop eine relativ gute Gaming-Leistung heraus. Absolut gesehen macht aber auch die Intel-Xe-GPU kein Gaming-Laptop aus dem Lenovo ThinkPad T14s Gen 2, die Detailstufen müssen bei modernen Spielen reduziert werden.

The Witcher 3 - 1366x768 Medium Graphics & Postprocessing
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7
Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
59.2 (50min - 66max) fps ∼100%
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (21.4 - 67, n=56)
52.9 fps ∼89% -11%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G9-20XWCTO1WW
Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
47.3 (3min - 66max) fps ∼80% -20%
HP EliteBook 845 G7 Ryzen 7 Pro 4750U
AMD Ryzen 7 PRO 4750U, AMD Radeon RX Vega 7
43.4 (41min - 48max) fps ∼73% -27%
Durchschnitt der Klasse Office
  (9.7 - 76.3, n=53, der letzten 2 Jahre)
38.1 fps ∼64% -36%
111213141515141414151414141415141414141414151414141415141414141514141414141414141414141414141414151414141414141414141414141414151414141414141414111514141414141414141414141414141414141414141414141414141414141414141413141414141414141415141414141414141413141414141414121414131414141414131414141414141414131414141414141414131414141414141414131414141414141414131414141414141414141414141414131414141414141414131414141414131414141414131414141414141414141414141414141314141414141414131414141415141414151414141414131414141314141414141414141414141314141414141413141414141414141413141414141314141414141414141414141314141414141414141414131414141414141414141415131414141414141414131414141414131414141414131414141413141314141314141414131414141414131414141314141414131414141314141414131414151414141414141314141314141413141414131414141413141414131414141314141414131413141314141314141314131414131413141314131413141314131413141413141314131413141314141314131413141413141313141314141314141314141314131413141314131414131413141314141314131414131413141313141314141314131413141313141314131413141314131414131413141313141413141314131413131413141313131413131314131314131413131413131413131413131414131414131413141313141313141413131413141314131313141314131314131413141413141314131413141314131413141314131413131413141314131314131413141314131314131413141314141314131413141313141314131413141314131413141314131413141314131413141313141314131314131314131314131413141313141313141313141314131314131413141313141314131413141313141314131413141314131413141314131413141413141314131314131413141413141314141414141314131413141413141314131413141413141314131413141314131413141413141314141314141314141413141413141414141413141414141314141314131413141413141413141314141413141413141314141413141314131414141413141314141314141413141414131414141314141314141314141413141414131414141414141414141314141413141314141314141314141414131414141413141414141414131414141413141414141414141314141414141414141314141414141413141414131414141414131414141414141413141414141414141414141414141314141414141414141413141414141413141414141414141414141414141414131414141414141414131414141414141414151414141414141414141414141413141414141414141414141414141513141414141414151414131414141414141414141514141414141414141414141414141414141514141414141414141415131514141414141514151414151414141415141414141414141414141514141414141414141414141514141414141414151414141414141514141414141514141415151414151414151414141414141415141414151414141514141415141414151415151415141414151414151414151414141514141514141415141415141415141414151414151414151414141514141514141514141415151415151415141514141415141514141514141514151414141514141514151414151415141415141415141415141514141514151414151415141514151414151415141415141514151414151415141415141414151415141414151415141514151414151415141514151415151514151514151415141415141414151415141514151415151415141514151415151415141515141514151514141514151514151514151515151515141514151514151415151415141515141514151514151514151515151515141515141514151514141514151514151415151415151415141515141515141514151514151514151415151415151415151415141514151514151415141415151415141514151415151415141514151514151415141515141414151415151415151515151415151415151415141514151415141514151415141514151415141514151415141514151514151415141514151415151515141515141514151415141514151414151415141514151415141514151415141514151415141415141514141514151415141514151415141514151515141515141415141514151415141415151414141514141415141514151514151514151415141415141415141415151414151414151415141415141514141515141415141415141415141415141415141415141514151415141514151414151415141514141514141514141514141514141514141514151414141514141514151514151415141415141415141414151414151414141414151414151414141514141414141414151414141514141414151414141415141414141415141414141414151414151414151414141414151414141414141414141414141414141514141414141414141414141314151414151414141514141414141414141414141414141414141414141415141413141414141514141414141414141414141414141414141414141415141414141414141415141514141414141414151414141414141414141414141414141414141414141514141414141414141414141514141414141414141414141414151414141414141415141414141414141414151414141414141414141414151414141414141414141415141415141514141514141414141514141414141414141414151414Tooltip
Lenovo ThinkPad T14s G2 i7 Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR: Ø14 (11-15)
min. mittel hoch max.
GTA V (2015) 99 74.3 25.8 10.7 fps
The Witcher 3 (2015) 93.9 59.2 30.9 15.1 fps
Dota 2 Reborn (2015) 85.1 87 53 46.6 fps
Final Fantasy XV Benchmark (2018) 46 24.1 fps
X-Plane 11.11 (2018) 29.2 36.2 33.4 fps
Strange Brigade (2018) 86 37.1 30 24.2 fps
F1 2020 (2020) 79.7 38.9 32.4 21.4 fps

Emissionen: Lüfter etwas lauter als im ThinkPad T14s G1

Geräuschemissionen

Ohne Last bleibt der Lüfter stumm, egal welchen Leistungsmodus man in Windows einstellt. In unseren Last-Tests (3DMark 06, Stresstest mit Prime95 und Furmark) läuft der Lüfter mit rund 35 dB(a) - hörbar, aber nicht störend. Dennoch wird der Lüfter eindeutig lauter verglichen mit dem ThinkPad T14s Gen 1 Intel.

Glücklicherweise bleibt das Lenovo ThinkPad T14s Gen 2 von Spulenfiepen verschont.

Lautstärkediagramm

Idle
24.81 / 24.81 / 24.81 dB(A)
Last
35.14 / 35.14 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Earthworks M23R, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 24.81 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2029.319.920.724.82528.119.919.226.33121.517.817.720.8402420.719.626.55019.917.81720.16319.917.817.220.48022.315.916.319.310018.521.716.917.712517.315.116.118.816024.119.618.720.820019.418.111.618.825020.917.416.421.231522.91815.223.640023.917.514.724.650022.513.611.622.463024.514.312.224.780027.713.910.627.4100025.415.61125.4125022.714.31022.6160024.312.410.423.8200023.911.511.123.9250023.511.711.523.8315023.311.511.523.3400023.312.112.223.1500023.612.812.823.2630023.513.213.623.1800017.412.412.616.81000015.412.412.414.11250013.912.513.1131600012.516.415.311.8SPL35.725.524.235.5N2.30.70.62.3median 23.3median 13.9median 12.4median 23.1Delta2.92.51.72.83130.733.829.729.526.930.529.829.527.73129.626.930.929.124.324.224.624.124.923.12327.724.223.523.623.122.822.622.922.822.922.722.823.12321.320.621.620.719.819.820.119.419.819.518.419.119.318.219.219.31818.918.817.418.718.416.718.218.216.517.916.816.217.316.31616.916.21616.316.215.916.316.31616.216.116161615.816.115.915.815.915.615.515.73029.3301.41.21.3median 18.8median 17.4median 18.72.832.7hearing rangehide median Fan NoiseLenovo ThinkPad T14s G2 i7Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE

Temperatur

Stresstest (Prime95 + FurMark)
Stresstest (Prime95 + FurMark)

Die Hitzeschwerpunkte des Lenovo ThinkPad T14s G2 liegt im Stresstest in der Mitte des Lenovo-Laptops sowie am rechten Rand. Die maximale Temperatur von 47,5 Grad Celsius haben wir im Tastatur-Rahmen zwischen den Tasten gemessen. Insgesamt ist das ThinkPad von den Temperaturen her unbedenklich.

Nach einer Stunde Stresstest kann der Prozessor des T14s 2021 noch rund 22 Watt verbrauchen. Die CPU-Temperatur liegt bei 67 Grad Celsius, die Prozessor-Taktraten bei 1,3 GHz. Auf den 3DMark 11 nach dem Stresstest hatte das TDP-Throttling im Stresstest keine Auswirkungen, im Alltagsbetrieb sollte man also keine Drosselung erleben.

Max. Last
 36.4 °C41.3 °C38.1 °C 
 33.2 °C47.5 °C40.2 °C 
 29.1 °C27.9 °C30.5 °C 
Maximal: 47.5 °C
Durchschnitt: 36 °C
37.7 °C43.4 °C37.7 °C
38.3 °C39 °C34.4 °C
32.9 °C31.8 °C31.1 °C
Maximal: 43.4 °C
Durchschnitt: 36.3 °C
Netzteil (max.)  42.3 °C | Raumtemperatur 23.5 °C | Fluke 62 Max+
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.5 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 47.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 43.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.6 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.5 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 30.5 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 27.9 °C (-2.6 °C).
Idle (Oberseite)
Idle (Oberseite)
Idle (Unterseite)
Idle (Unterseite)
Stresstest (Oberseite)
Stresstest (Oberseite)
Stresstest (Unterseite)
Stresstest (Unterseite)

Lautsprecher

ThinkPad T14s G2: Lautsprecher oberhalb der Tastatur
ThinkPad T14s G2: Lautsprecher oberhalb der Tastatur

Eine der Neuerungen beim ThinkPad T14s G2 sind die nach oben ausgerichteten Lautsprecher. Im Vergleich zum Lenovo-Laptop T14s Gen 1 sind die neuen Boxen tatsächlich geringfügig lauter und im Hochtonbereich ausgeglichener, dafür beim Bass minimal schlechter. Insgesamt ist es eine Verbesserung, weil der Sound nun unabhängig von der Unterlage immer gleich klingt.

Als Alternative zu den internen Lautsprechern ist eine externe Lösung möglich. Der dafür vorgesehene Kopfhöreranschluss funktioniert einwandfrei.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2020.424.12520.322.73120.222.44022.125.15020.119.46316.314.9801415.310023.624.312520.12716023.131.420021.245.825020.553.631516.858.440015.565.550013.369.363013.171.880011.569.410001362.1125011.463.516009.963.5200010.260.7250010.760.931501165.7400011.163.5500011.462.3630011.458.7800011.458.91000011.352.21250011.1521600010.744.8SPL24.376.5N0.638.8median 11.4median 60.7Delta2.97.530.7