Notebookcheck

WhatsApp hebt Mindestalter für Nutzung an

WhatsApp hebt Mindestalter für Nutzung an
WhatsApp hebt Mindestalter für Nutzung an
Der überaus populäre, seit 2014 zu Facebook gehörende Messenger WhatsApp wird seine Nutzerbedingungen in Folge veränderter rechtlicher Rahmenbedingungen erheblich anheben müssen - und zwar bis Ende Mai.

Informationen des Watchblogs WABetaInfo zufolge wird WhatsApp spätestens bis zum 25. Mai 2018 das für die Nutzung des Dienstes erforderliche Mindestalter von 13 auf dann 16 Jahre anheben. Hintergrund ist die neue Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO), laut der Daten von Jugendlichen nur dann verarbeitet werden dürfen, wenn diese das 16. Lebensjahr vollendet haben.

In der Konsequenz dürfte sich allerdings nicht allzu viel ändern: Auch bislang prüft WhatsApp das Alter in keiner Form, Nutzer unter 16 könnten also auch nach dem 25. Mai 2018 einfach per Klick bestätigen, älter zu sein. Theoretisch ist es zudem möglich, als jüngere Person eine Einverständniserklärung der eigenen Erziehungsberechtigten einzuholen, wobei das genaue Verfahren hierbei allerdings ebenfalls unklar ist.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > WhatsApp hebt Mindestalter für Nutzung an
Autor: Silvio Werner, 15.04.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.