Notebookcheck

Apple: iPhone 8 und iPhone 7s Front- und Back-Panels geleakt?

Das iPhone 8 soll nach dem Willen Apple's ohne rückwärtigen Fingerabdrucksensor auskommen.
Das iPhone 8 soll nach dem Willen Apple's ohne rückwärtigen Fingerabdrucksensor auskommen.
Zum All-Glass-iPhone 8 gibt es neue vermeintliche Back- und Frontpanels zu bestaunen, sie bekräftigen bisherige Gerüchte zur Jubiläumsedition der kommenden iPhone-Generation. Zudem ist die Rückseite von iPhone 7s und 7s Plus zu sehen, den direkten Nachfolgern der aktuellen Modelle.

"Ein Freund aus der Industrie hat sie mir geschickt!" Mit diesen Worten stellte ein iPhone 7 Plus-Nutzer mit dem Namen kamikarsky zwei Bilder auf den Bilderhoster Imgur und gab sie auf Reddit zur Diskussion frei. Sie zeigen die vermeintlichen Front- und Back-Panels der kommenden iPhone-Generation, das erste Bild soll das finale Design des iPhone 8 oder iPhone X zeigen, noch ist ja unklar, wie Apple diese Sonder-Edition mit OLED-Display letztlich nennen wird. Es ist auf einer Linie mit bisherigen Leaks, insbesondere den Renderbildern mit iOS 11 aus letzter Woche, bei denen bereits die Ausschnitte für Frontkamera und Sensoren in ähnlicher Weise platziert wurden.

Wie man deutlich erkennt, hält Apple offenbar am Plan fest, Touch ID unter das Displayglas zu integrieren, auch wenn Samsung an dieser Aufgabe beim Galaxy S8 und dem Galaxy S8+ gescheitert ist und wahrscheinlich auch beim Galaxy Note 8 einen rückseitigen Fingerabdrucksensor integrieren wird. Knapp drei Monate vor dem Release der neuen iPhone-Generation kann man davon ausgehen, dass Apple einen Weg gefunden hat, wie es trotzdem funktionieren könnte. Die Rückseite des Jubiläums-Iphone's ziert eine vertikal angeordnete Dual-Cam und das ikonische Apple Logo. 

Am zweiten Bild (unten) sind die Backpanels aller drei iPhone-Modelle des Jahres 2017 nebeneinander zu sehen. Ganz links das 4,7 Zoll-iPhone 7s mit einfacher Kamera, in der Mitte das 5,5 Zoll iPhone 7s Plus mit der horizontal angeordneten Dual-Kamera und rechts daneben das kleinere iPhone 8 mit 5,8 Zoll-OLED-Display und annähernd randloser Displayfront. Der Uploader bekräftigt, dass alle drei Modelle auf Grund ihrer Glas-Designs Wireless Charging unterstützen werden. Ob Apple im Herbst tatsächlich drei Modelle vorstellen wird, ist nicht 100 prozentig sicher, es gibt nach wie vor die These, dass sich Tim Cook letztlich auf zwei Modelle beschränken wird, die Leaks der letzten Monate deuten aber bisher stark auf drei Modelle.

Von links nach rechts: iPhone 7s, iPhone 7s Plus und iPhone 8 (oder iPhone X)
Von links nach rechts: iPhone 7s, iPhone 7s Plus und iPhone 8 (oder iPhone X)

Quelle(n)

https://www.reddit.com/r/iphone/comments/6gthz9/new_iphone_7siphone_8_front_and_back_panel_images/

via: http://www.gsmarena.com/front_and_rear_panels_for_the_iphone_8_leak_glass_backs_for_iphone_7s_and_7s_plus_too-news-25569.php

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Apple: iPhone 8 und iPhone 7s Front- und Back-Panels geleakt?
Autor: Alexander Fagot, 13.06.2017 (Update: 13.06.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.