Notebookcheck

Nach Facebook-Affäre: Apple-Boss ist für Datenschutz-Regulierungen

Tim Cook sprach sich für strengere Regulierungen beim Datenschutz aus (Bild: Bloomberg)
Tim Cook sprach sich für strengere Regulierungen beim Datenschutz aus (Bild: Bloomberg)
Tim Cook äußerte sich am China Development Forum in Beijing zum Datenschutz-Skandal rund um Facebook und Cambridge Analytica. Er befürwortete strengere Regulierungen und sprach sich für die Anonymität persönlicher Daten aus.

Insbesondere in den USA ist das Thema Datenschutz seit dem Cambridge-Analytica-Leak und der Mittäterschaft von Facebook in aller Munde. Nun äußerte sich auch Apple-Boss Tim Cook zu dem Thema, der bereits früher, vor allem im Zusammenhang mit Googles Geschäftsmodell, für mehr Datenschutz eingetreten war. Am jährlich stattfindenden China Development Forum in Beijing erhöhte er den Druck auf Facebook-CEO Mark Zuckerberg, indem er sich für strengere Regulierungen aussprach. 

"Die Situation ist wohl schlimm und groß genug, um einige wohlüberlegte Regulierungen in Kraft zu setzen", meinte er, zudem sprach er sich für mehr Anonymität persönlicher Daten wie der Browser-Historie oder persönlicher Kontakte und Vorlieben aus. "Apple sei der Erstellung detaillierter Benutzerprofile immer kritisch gegenüber gestanden, leider sind die Befürchtungen wahr geworden", sagte Cook. Nicht nur der Apple-Boss ist derzeit in Beijing, auch Google-Chef Sundar Pichai ist zugegen, das Hauptthema am Kongress ist allerdings nicht der Datenschutz-Skandal sondern der bevorstehende Handelskrieg der USA mit China aufgrund der drohenden Zollerhöhungen.

The ability of anyone to know what you’ve been browsing about for years, who your contacts are, who their contacts are, things you like and dislike and every intimate detail of your life -- from my own point of view it shouldn’t exist.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > Nach Facebook-Affäre: Apple-Boss ist für Datenschutz-Regulierungen
Autor: Alexander Fagot, 25.03.2018 (Update: 25.03.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.