Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Lenovo ThinkPad P73 im Test - Mobile Workstation mit Core i9, RTX4000 und 4K-Display

Volle Leistung erst nach BIOS-Updates. Das ThinkPad P73 gibt es zwar schon eine Weile, doch Lenovo musste erst einige BIOS-Updates nachschieben, bevor man die volle Leistung der Komponenten ausnutzen konnte. Aufgrund der Stagnation bei den Intel-Prozessoren und den Quadro-RTX-GPUs von Nvidia gehört das P73 auch Anfang 2021 immer noch nicht zum alten Eisen.

Das ThinkPad P73 ist Lenovos größte mobile Workstation, doch am Anfang gab es noch Leistungsproblemen. Vor allem die leistungsstarken Quadro-RTX-GPUs von Nvidia konnten ihr Potenzial nicht voll ausschöpfen. Es waren erst einige BIOS-Updates nötig, um das zu erreichen. Mittlerweile gibt es zwar schon den Nachfolger ThinkPad P17, doch bei den Komponenten hat sich nicht viel getan. Es gibt Intel-CPUs der zehnten Generation, die jedoch kaum Leistungsvorteile bieten, und sogar die identischen Quadro-GPUs von Nvidia. Anhand des P73 mit dem Core i9 und der RTX4000 wollen wir also noch einmal überprüfen, ob die Leistung jetzt auch mit den Erwartungen übereinstimmt. Ausführliche Informationen zum Gehäuse, den Anschlüssen, den Eingabegeräten und den Lautsprechern stehen in unserem Testbericht des ThinkPad P73 mit der RTX3000 zur Verfügung:

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE (ThinkPad P73 Serie)
Prozessor
Intel Core i9-9880H 8 x 2.3 - 4.8 GHz, 107 W PL2 / Short Burst, 70 W PL1 / Sustained, Coffee Lake-H
Grafikkarte
NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop) - 8192 MB, Kerntakt: 1485 MHz, Speichertakt: 1500 MHz, 110 W TDP, GDDR6
Hauptspeicher
32768 MB 
, DDR4-2666, Dual-Channel, up to 128 GB, 2/4 slots free
Bildschirm
17.30 Zoll 16:9, 3840 x 2160 Pixel 255 PPI, B173ZAN01.0, IPS, spiegelnd: nein, 60 Hz
Mainboard
Intel CM246
Massenspeicher
Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR, 1024 GB 
, 900 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Cannon Lake-H/S - cAVS (Audio, Voice, Speech)
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 3 USB 3.1 Gen2, 2 Thunderbolt, 1 HDMI, 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: 3.5mm, Card Reader: SD, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-LM (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wi-Fi 6 AX200 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 31 x 416 x 281
Akku
99 Wh Lithium-Ion, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 10 h
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: HD 720p
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 230W PSU, 36 Monate Garantie
Gewicht
3.491 kg, Netzteil: 886 g
Preis
4700 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
88 %
01.2021
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
i9-9880H, Quadro RTX 4000 (Laptop)
3.5 kg31 mm17.30"3840x2160
86 %
03.2020
Acer ConceptD 9 Pro
i9-9980HK, Quadro RTX 5000 (Laptop)
4.5 kg26.5 mm17.30"3840x2160
86 %
05.2020
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
i7-9750H, Quadro RTX 3000 Max-Q
2.5 kg18.4 mm17.00"1920x1200
85 %
11.2019
MSI WE75 9TK
i7-9750H, Quadro RTX 3000 (Laptop)
2.6 kg27.5 mm17.30"1920x1080
87 %
12.2019
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
i7-9850H, Quadro RTX 3000 (Laptop)
3.5 kg31 mm17.30"1920x1080

Gehäuse & Ausstattung

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Größenvergleich

428 mm 303.3 mm 26.5 mm 4.5 kg416 mm 281 mm 31 mm 3.5 kg416 mm 281 mm 31 mm 3.5 kg397 mm 268.5 mm 27.5 mm 2.6 kg382 mm 286 mm 18.4 mm 2.5 kg
Links: USB-A 3.2 Gen1, SmartCard
Links: USB-A 3.2 Gen1, SmartCard
Rechts: Kombo-Audio, USB-A 3.2 Gen1, SD-Kartenleser, USB-C 3.2 Gen2, RJ45-Ethernet, Kensington-Lock
Rechts: Kombo-Audio, USB-A 3.2 Gen1, SD-Kartenleser, USB-C 3.2 Gen2, RJ45-Ethernet, Kensington-Lock
Hinten: USB-A 3.2 Gen1, HDMI 2.0, 2x Thunderbolt 3 (USB-C 3.2 Gen2), Strom (Slim Tip)
Hinten: USB-A 3.2 Gen1, HDMI 2.0, 2x Thunderbolt 3 (USB-C 3.2 Gen2), Strom (Slim Tip)
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
187 MB/s ∼100% +1%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
185 MB/s ∼99%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
184 MB/s ∼98% -1%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (26.5 - 220, n=27, der letzten 2 Jahre)
144 MB/s ∼77% -22%
MSI WE75 9TK
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
26.5 MB/s ∼14% -86%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
244.1 MB/s ∼100% +26%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
206.3 MB/s ∼85% +7%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
193.5 MB/s ∼79%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (31.6 - 244, n=25, der letzten 2 Jahre)
169 MB/s ∼69% -13%
MSI WE75 9TK
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
31.57 MB/s ∼13% -84%
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Wi-Fi 6 AX200
1525 (878min - 1777max) MBit/s ∼100% +2%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Intel Wi-Fi 6 AX200
1490 (1399min - 1630max) MBit/s ∼98%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX200
  (523 - 1640, n=95)
1163 MBit/s ∼76% -22%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (540 - 1557, n=37, der letzten 2 Jahre)
1132 MBit/s ∼74% -24%
Acer ConceptD 9 Pro
Killer Wi-Fi 6 AX1650x Wireless Network Adapter (200NGW)
905 (752min - 950max) MBit/s ∼59% -39%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Intel Wi-Fi 6 AX200
547 MBit/s ∼36% -63%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Intel Wi-Fi 6 AX200
1509 (1412min - 1561max) MBit/s ∼100%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Wi-Fi 6 AX200
1427 (1103min - 1464max) MBit/s ∼95% -5%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX200
  (447 - 1645, n=94)
1074 MBit/s ∼71% -29%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (339 - 1642, n=37, der letzten 2 Jahre)
1073 MBit/s ∼71% -29%
Acer ConceptD 9 Pro
Killer Wi-Fi 6 AX1650x Wireless Network Adapter (200NGW)
840 (769min - 903max) MBit/s ∼56% -44%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Intel Wi-Fi 6 AX200
670 MBit/s ∼44% -56%
13991449149915491599156215961497150014661465150814941630150413991511147714171480149415031455151014791513144814851465144714961513146614031495156215961497150014661465150814941630150413991511147714171480149415031455151014791513144814851465144714961513146614031495149915281507150614841547153915261523153114831561152614871490150115271489152314831514152014121541153615211483147415161505Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1489 (1399-1630)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1509 (1412-1561)
ColorChecker
4.3 ∆E
12.1 ∆E
6.5 ∆E
3.4 ∆E
10.8 ∆E
11.1 ∆E
9.1 ∆E
5.5 ∆E
19.1 ∆E
5.8 ∆E
8.9 ∆E
12.4 ∆E
7.3 ∆E
6.8 ∆E
16.5 ∆E
4.3 ∆E
14.5 ∆E
8.6 ∆E
3.9 ∆E
6 ∆E
5.2 ∆E
5 ∆E
9.7 ∆E
13 ∆E
ColorChecker Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE: 8.74 ∆E min: 3.44 - max: 19.12 ∆E

Display - 4K-Panel mit Schwächen

Bei unserem Testgerät ist das matte 4K-Panel verbaut. Die beworbene Helligkeit von 400 Nits wird aber an allen Messstellen verfehlt. Für den Nachfolger ThinkPad P17 kommen weiterhin 16:9-Panels zum Einsatz, die Helligkeit des 4K-Bildschirms wird nun aber mit 500 Nits angegeben.

Der subjektive Bildeindruck ist ordentlich, aber nicht umwerfend. Helle Flächen wirken leicht körnig und aufgrund des erhöhten Schwarzwertes (0,38 cd/m²) liegt auch der Kontrast bei weniger als 1.000:1. PWM kommt bei diesem Bildschirm (B173ZAN01.0) von AU Optronics nicht. Es gibt bei unserem Exemplar aber deutlich sichtbare Lichthöfe, vor allem am unteren Rand, die man in der Praxis auch bei dunklen Inhalten deutlich sieht.

Subpixel-Anordnung
Subpixel-Anordnung
deutlich sichtbare Lichthöfe
deutlich sichtbare Lichthöfe
334
cd/m²
352
cd/m²
336
cd/m²
358
cd/m²
366
cd/m²
359
cd/m²
361
cd/m²
322
cd/m²
357
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
B173ZAN01.0
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 366 cd/m² Durchschnitt: 349.4 cd/m² Minimum: 3.9 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 363 cd/m²
Kontrast: 963:1 (Schwarzwert: 0.38 cd/m²)
ΔE Color 4.3 | 0.59-29.43 Ø5.6, calibrated: 1.1
ΔE Greyscale 5.5 | 0.64-98 Ø5.8
100% sRGB (Argyll 3D) 86% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.47
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
B173ZAN01.0, IPS, 3840x2160, 17.30
Acer ConceptD 9 Pro
AU Optronics B173ZAN03.1, IPS, 3840x2160, 17.30
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
170PUW1-A00, IPS, 1920x1200, 17.00
MSI WE75 9TK
AU Optronics B173HAN04.2, IPS, 1920x1080, 17.30
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
N173HCE-E31, IPS LED, 1920x1080, 17.30
Response Times
-30%
-3%
6%
2%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
44 (22, 22)
53 (27, 26)
-20%
41.2 (22, 19.2)
6%
30.8 (14.4, 16.4)
30%
40 (20.4, 19.6)
9%
Response Time Black / White *
26.4 (14, 12.4)
37 (21, 16)
-40%
29.6 (16.4, 13.2)
-12%
31.2 (18.8, 12.4)
-18%
28 (17.2, 10.8)
-6%
PWM Frequency
25000 (50)
Bildschirm
9%
18%
-10%
-14%
Helligkeit Bildmitte
366
377
3%
323
-12%
287.3
-22%
333
-9%
Brightness
349
368
5%
308
-12%
280
-20%
310
-11%
Brightness Distribution
88
83
-6%
88
0%
89
1%
83
-6%
Schwarzwert *
0.38
0.37
3%
0.36
5%
0.26
32%
0.39
-3%
Kontrast
963
1019
6%
897
-7%
1105
15%
854
-11%
DeltaE Colorchecker *
4.3
2.52
41%
1.1
74%
2.98
31%
4.4
-2%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
7.1
5.55
22%
3.3
54%
5.08
28%
7.5
-6%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.1
1.08
2%
0.8
27%
3.06
-178%
2
-82%
DeltaE Graustufen *
5.5
3.83
30%
0.8
85%
3
45%
5.1
7%
Gamma
2.47 89%
2.19 100%
2.23 99%
2.28 96%
2.39 92%
CCT
6281 103%
6323 103%
6479 100%
6993 93%
7061 92%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
86
84
-2%
75.7
-12%
58.1
-32%
61.1
-29%
Color Space (Percent of sRGB)
100
98
-2%
99.8
0%
89.5
-10%
94
-6%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-11% / 3%
8% / 15%
-2% / -8%
-6% / -12%

* ... kleinere Werte sind besser

Für die Analyse des Bildschirms nutzen wir die professionelle CalMAN-Software in Verbindung mit dem X-Rite i1 Pro 2 Spektralfotometer. Die werksseitige Kalibrierung ist nicht sehr gut, denn sowohl bei den Graustufen als auch den Farben gibt es recht hohe Abweichungen von der AdobeRGB-Referenz. In den Graustufen ist auch ein leichter Farbstich in Richtung Rot erkennbar. Im Gegensatz zu dem kürzlich getesteten ThinkPad P15s mit dem 4K-Panel gibt es hier auch keine Möglichkeit, den Farbraum über verschiedene Profile umzustellen.

CalMAN Graustufen (Zielfarbraum: AdobeRGB)
CalMAN Graustufen (Zielfarbraum: AdobeRGB)
CalMAN Sättigung (Zielfarbraum: AdobeRGB)
CalMAN Sättigung (Zielfarbraum: AdobeRGB)
CalMAN ColorChecker (Zielfarbraum: AdobeRGB)
CalMAN ColorChecker (Zielfarbraum: AdobeRGB)
CalMAN Graustufen kalibriert (Zielfarbraum: AdobeRGB)
CalMAN Graustufen kalibriert (Zielfarbraum: AdobeRGB)
CalMAN Sättigung kalibriert (Zielfarbraum: AdobeRGB)
CalMAN Sättigung kalibriert (Zielfarbraum: AdobeRGB)
CalMAN ColorChecker kalibriert (Zielfarbraum: AdobeRGB)
CalMAN ColorChecker kalibriert (Zielfarbraum: AdobeRGB)

Nach unserer Kalibrierung (Profil steht oben zum kostenlosen Download zur Verfügung) sieht die Situation schon deutlich besser aus, denn sowohl bei den Graustufen als auch den Farben sind alle Werte im wichtigen Bereich unter 3. Der große AdobeRGB-Farbraum wird mit 88 % fast vollständig abgedeckt, im kalibrierten Zustand eignet sich das Panel daher auch für die Bearbeitung von Bildern/Videos.

sRGB-Abdeckung: 100 %
sRGB-Abdeckung: 100 %
AdobeRGB-Abdeckung: 88 %
AdobeRGB-Abdeckung: 88 %

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
26.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14 ms steigend
↘ 12.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 53 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.2 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
44 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22 ms steigend
↘ 22 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 63 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.4 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9672 (Minimum 5, Maximum 151500) Hz.

Im Freien lässt sich das P73 eigentlich nur komfortabel nutzen, wenn man Reflexionen von Lichtquellen und zu helle Umgebungen vermeiden kann. Das große Panel ist zwar matt, aber es könnte ruhig noch um einiges heller sein. Die Blickwinkelstabilität des IPS-Panels ist gut.

im Freien
im Freien
im Freien
im Freien
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - ThinkPad P73 mit Core i9 und RTX4000

Prozessor - Intel Core i9-9880H

Der verbaute Core i9-9880H (Coffee Lake-H) bietet 8 Kerne (16 Threads) und kann maximal 4,8 GHZ (1 oder 2 Kerne) bzw. bis zu 4,1 GHz bei 8 aktiven Kernen erreichen. Wie man es bei einer großen mobilen Workstation erwartet, gibt Lenovo dem Chip viel Spielraum und setzt die TDP-Limits auf 70/107 Watt. 

Dennoch sehen wir in den Benchmarks niemals den vollen Takt von 4,1 GHz, sondern "nur" 8x 3,8 GHz (102 Watt) und bei längerer Belastung noch 8x 3,1 GHz. Dieser Wert wird dann aber auch stabil gehalten. Das ist gerade im Konkurrenzvergleich eine gute Leistung, wobei es bei den mobilen Workstations bislang auch noch keine AMD-Chips gibt.

Im Akkubetrieb sind die TDP-Limits etwas geringer (51/60W), weshalb die Leistung hier rund 20 % geringer ausfällt.

0501001502002503003504004505005506006507007508008509009501000105011001150120012501300135014001450150015501507.731393.151393.491398.851399.481391.061402.081396.941394.61395.2414081387.681394.361405.781394.941385.571399.731392.081396.261394.121398.71389.561387.681395.281402.431584.741238.212401246.071252.151251.531250.311250.91246.961252.741234.611246.031247.8612341247.861242.391233.431252.741233.431236.441252.151252.741248.481234.031249.11249.061247.351243.051238.811248.481252.111251.531241.811244.211251.531246.031246.031240.621249.061249.11264.381228.691154.471132.021123.561106.071102.751089.151084.11081.781083.161076.81067.381081.341081.341101.351090.541095.681085.011096.611084.571091.491095.231096.161095.681249.061229.912051188.211178.381175.121163.911164.4511551150.321135.521128.511138.561129.021148.771150.811154.971152.91144.661153.971159.191160.731147.221156.541141.591211.281154.51148.271150.851146.691138.531132.571148.771149.291153.471149.291142.61152.371146.721149.821148.631153.441145.181148.771141.621149.691149.261149.791151.341147.781148.271146.21148.771143.611142.661149.291151.871145.671147.251147.741153.41151.341148.271134.561145.671143.121149.821149.291149.851144.661147.221147.221146.721146.21146.6912291130116711571161115611571156115911671164116311591160116211551149116511611155116311621155116111641158116011571161115411591159115811631158114311601163115711551158116211451158116011551151116211581158Tooltip
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE Intel Core i9-9880H: Ø1400 (1385.57-1507.73)
Acer ConceptD 9 Pro Intel Core i9-9980HK: Ø1254 (1233.43-1584.74)
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T Intel Core i7-9750H; Auto: Ø1108 (1067.38-1264.38)
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T Intel Core i7-9750H; Turbo: Ø1162 (1128.51-1249.06)
MSI WE75 9TK Intel Core i7-9750H: Ø1149 (1132.57-1211.28)
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE Intel Core i7-9850H: Ø1159 (1130-1229)
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Acer ConceptD 9 Pro
Intel Core i9-9980HK
505 Points ∼100% +7%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (374 - 586, n=35, der letzten 2 Jahre)
473 Points ∼94% 0%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Intel Core i9-9880H
471 Points ∼93%
MSI WE75 9TK
Intel Core i7-9750H
465 Points ∼92% -1%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Core i7-9750H
460 Points ∼91% -2%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (441 - 474, n=7)
459 Points ∼91% -3%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Intel Core i7-9850H
454 Points ∼90% -4%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (2953 - 3712, n=7)
3271 Points ∼100% +1%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Intel Core i9-9880H
3235 Points ∼99%
Acer ConceptD 9 Pro
Intel Core i9-9980HK
2974 Points ∼91% -8%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Core i7-9750H
2809 Points ∼86% -13%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (988 - 4161, n=36, der letzten 2 Jahre)
2701 Points ∼83% -17%
MSI WE75 9TK
Intel Core i7-9750H
2672 Points ∼82% -17%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Intel Core i7-9850H
2428 Points ∼74% -25%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Acer ConceptD 9 Pro
Intel Core i9-9980HK
201 Points ∼100% +5%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (155 - 229, n=41, der letzten 2 Jahre)
195 Points ∼97% +2%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Intel Core i7-9850H
192 Points ∼96% 0%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Intel Core i9-9880H
192 Points ∼96%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Core i7-9750H
192 Points ∼96% 0%
MSI WE75 9TK
Intel Core i7-9750H
191 Points ∼95% -1%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (181 - 198, n=11)
190 Points ∼95% -1%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Acer ConceptD 9 Pro
Intel Core i9-9980HK
1585 Points ∼100% +5%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Intel Core i9-9880H
1508 (1385.57min - 1507.73max) Points ∼95%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (1317 - 1721, n=11)
1506 Points ∼95% 0%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Intel Core i7-9850H
1272 (1143min - 1229max) Points ∼80% -16%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Core i7-9750H
1264 Points ∼80% -16%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Core i7-9750H
1249 Points ∼79% -17%
MSI WE75 9TK
Intel Core i7-9750H
1211 Points ∼76% -20%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (452 - 1726, n=43, der letzten 2 Jahre)
1175 Points ∼74% -22%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (273 - 881, n=33, der letzten 2 Jahre)
469 Seconds * ∼100% -44%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Intel Core i7-9850H
411 Seconds * ∼88% -26%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Core i7-9750H
409 Seconds * ∼87% -25%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (293 - 384, n=4)
337 Seconds * ∼72% -3%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Intel Core i9-9880H
326 Seconds * ∼70%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Acer ConceptD 9 Pro
Intel Core i9-9980HK
5412 MIPS ∼100% +7%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (4417 - 5703, n=34, der letzten 2 Jahre)
5089 MIPS ∼94% 0%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Intel Core i9-9880H
5068 MIPS ∼94%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Intel Core i7-9850H
5020 MIPS ∼93% -1%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (4837 - 5068, n=3)
4943 MIPS ∼91% -2%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Core i7-9750H
4886 MIPS ∼90% -4%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (39455 - 46591, n=3)
42728 MIPS ∼100% +1%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Intel Core i9-9880H
42138 MIPS ∼99%
Acer ConceptD 9 Pro
Intel Core i9-9980HK
39571 MIPS ∼93% -6%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (16182 - 48730, n=34, der letzten 2 Jahre)
32259 MIPS ∼75% -23%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Core i7-9750H
31696 MIPS ∼74% -25%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Intel Core i7-9850H
31087 MIPS ∼73% -26%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Acer ConceptD 9 Pro
Intel Core i9-9980HK
1314 Points ∼100% +6%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (1124 - 1556, n=26, der letzten 2 Jahre)
1290 Points ∼98% +4%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Intel Core i9-9880H
1237 Points ∼94%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Core i7-9750H
1222 Points ∼93% -1%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (1115 - 1237, n=2)
1176 Points ∼89% -5%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Intel Core i7-9850H
1150 Points ∼88% -7%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Acer ConceptD 9 Pro
Intel Core i9-9980HK
7703 Points ∼100% +5%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Intel Core i9-9880H
7353 Points ∼95%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (7109 - 7353, n=2)
7231 Points ∼94% -2%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3852 - 8491, n=27, der letzten 2 Jahre)
6320 Points ∼82% -14%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Core i7-9750H
5310 Points ∼69% -28%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Intel Core i7-9850H
5270 Points ∼68% -28%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (10.6 - 11.9, n=3)
11.2 fps ∼100% +1%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Intel Core i9-9880H
11.1 fps ∼99%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Intel Core i7-9850H
9.1 fps ∼81% -18%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (4.2 - 13.6, n=33, der letzten 2 Jahre)
8.8 fps ∼79% -21%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Core i7-9750H
8.54 fps ∼76% -23%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Core i7-9750H
64.7 s * ∼100% -30%
Acer ConceptD 9 Pro
Intel Core i9-9980HK
57.52 s * ∼89% -16%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (41.5 - 106, n=25, der letzten 2 Jahre)
55.6 s * ∼86% -12%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Intel Core i9-9880H
49.8 s * ∼77%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (16.5 - 58.9, n=3)
41.7 s * ∼64% +16%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (0.621 - 0.69, n=3)
0.657 sec * ∼100% -6%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Intel Core i7-9750H
0.633 sec * ∼96% -2%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Intel Core i9-9880H
0.621 sec * ∼95%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (0.551 - 0.695, n=24, der letzten 2 Jahre)
0.605 sec * ∼92% +3%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1508 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
234 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
192 Points
Hilfe

System Performance

In den synthetischen PCMark-Tests muss sich das ThinkPad P73 in einigen Kategorien lediglich dem Acer ConceptD 9 Pro mit der stärkeren Quadro-RTX-5000-GPU unterordnen, alle anderen Vergleichsgeräte werden geschlagen. Unser subjektiver Leistungseindruck bestätigt die Ergebnisse, denn die mobile Workstation ist in der Praxis einfach ein sehr flinker und reaktionsschneller Rechner.

PCMark 10
Digital Content Creation
Acer ConceptD 9 Pro
Quadro RTX 5000 (Laptop), i9-9980HK, WDC PC SN720 SDAQNTW-1T00
10441 Points ∼100% +15%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Quadro RTX 4000 (Laptop), i9-9880H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
9113 Points ∼87%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H, NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
 
9113 Points ∼87% 0%
MSI WE75 9TK
Quadro RTX 3000 (Laptop), i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
7156 Points ∼69% -21%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Quadro RTX 3000 (Laptop), i7-9850H, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
6876 Points ∼66% -25%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2329 - 10441, n=38, der letzten 2 Jahre)
5618 Points ∼54% -38%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Quadro RTX 3000 Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
4511 Points ∼43% -50%
Productivity
Acer ConceptD 9 Pro
Quadro RTX 5000 (Laptop), i9-9980HK, WDC PC SN720 SDAQNTW-1T00
8761 Points ∼100% +9%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Quadro RTX 4000 (Laptop), i9-9880H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
8071 Points ∼92%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H, NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
 
8071 Points ∼92% 0%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Quadro RTX 3000 Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
7769 Points ∼89% -4%
MSI WE75 9TK
Quadro RTX 3000 (Laptop), i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
7693 Points ∼88% -5%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Quadro RTX 3000 (Laptop), i7-9850H, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
7641 Points ∼87% -5%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3998 - 8877, n=38, der letzten 2 Jahre)
7475 Points ∼85% -7%
Essentials
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Quadro RTX 4000 (Laptop), i9-9880H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
10093 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H, NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
 
10093 Points ∼100% 0%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Quadro RTX 3000 (Laptop), i7-9850H, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
9917 Points ∼98% -2%
Acer ConceptD 9 Pro
Quadro RTX 5000 (Laptop), i9-9980HK, WDC PC SN720 SDAQNTW-1T00
9915 Points ∼98% -2%
MSI WE75 9TK
Quadro RTX 3000 (Laptop), i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
9694 Points ∼96% -4%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Quadro RTX 3000 Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
9214 Points ∼91% -9%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (5223 - 10829, n=38, der letzten 2 Jahre)
9159 Points ∼91% -9%
Score
Acer ConceptD 9 Pro
Quadro RTX 5000 (Laptop), i9-9980HK, WDC PC SN720 SDAQNTW-1T00
6939 Points ∼100% +7%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Quadro RTX 4000 (Laptop), i9-9880H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
6491 Points ∼94%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H, NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
 
6491 Points ∼94% 0%
MSI WE75 9TK
Quadro RTX 3000 (Laptop), i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5815 Points ∼84% -10%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Quadro RTX 3000 (Laptop), i7-9850H, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
5768 Points ∼83% -11%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2817 - 6939, n=38, der letzten 2 Jahre)
5169 Points ∼74% -20%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Quadro RTX 3000 Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
4918 Points ∼71% -24%
PCMark 10 Score
6491 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

LatencyMon Übersicht
LatencyMon Übersicht
LatencyMon Treiber
LatencyMon Treiber
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Acer ConceptD 9 Pro
Quadro RTX 5000 (Laptop), i9-9980HK, WDC PC SN720 SDAQNTW-1T00
849.6 μs * ∼100% -11%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Quadro RTX 4000 (Laptop), i9-9880H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
765.1 μs * ∼90%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher - 2x PCIe-SSD

zwei Steckplätze für M.2-PCIe-SSDs
zwei Steckplätze für M.2-PCIe-SSDs

Das ThinkPad P73 bietet zwei Steckplätze für M.2-2282-SSDs mit schneller PCIe-x4-3.0-Anbindung. In unserem Testgerät ist eine einzelne PM981a von Samsung mit einer Speicherkapazität von 1 TB verbaut, von denen nach der ersten Inbetriebnahme noch 900 GB für den Nutzer zur Verfügung stehen. Die Leistung der NVMe-SSD ist in allen Tests sehr gut.

Im Gehäuse ist theoretisch auch noch Platz für ein 2,5-Zoll-Laufwerk, allerdings fehlen hierfür die benötigten Kabel und Montageteile.

Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
Acer ConceptD 9 Pro
WDC PC SN720 SDAQNTW-1T00
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
MSI WE75 9TK
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
Durchschnittliche Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
22%
16%
13%
10%
13%
Write 4K
150.11
176
17%
147.57
-2%
135.4
-10%
154.3
3%
146 (86.3 - 229, n=27)
-3%
Read 4K
48.48
48.06
-1%
47.57
-2%
56.64
17%
66.36
37%
49.9 (41.9 - 75.5, n=27)
3%
Write Seq
1414.01
2736
93%
2221.97
57%
1972
39%
1561
10%
2055 (1067 - 2938, n=26)
45%
Read Seq
1261.71
2381
89%
2543.41
102%
2101
67%
2460
95%
1914 (973 - 2639, n=26)
52%
Write 4K Q32T1
430.71
418.6
-3%
459.23
7%
527.4
22%
438
2%
480 (268 - 656, n=27)
11%
Read 4K Q32T1
538.56
460.8
-14%
515.07
-4%
578
7%
567.8
5%
516 (289 - 730, n=27)
-4%
Write Seq Q32T1
2982.5
2791
-6%
2166.8
-27%
1985
-33%
1581
-47%
3001 (2936 - 3033, n=27)
1%
Read Seq Q32T1
3548.6
3430
-3%
3430
-3%
3358
-5%
2724
-23%
3468 (2853 - 3568, n=27)
-2%
Write 4K Q8T8
999.6
1491
Read 4K Q8T8
928
1499
AS SSD
-15%
-6%
-41%
-31%
-12%
Copy Game MB/s
1264.45
1334.74
6%
1506.07
19%
1374.7
9%
1137 (441 - 1629, n=16)
-10%
Copy Program MB/s
595.36
536.59
-10%
525.56
-12%
542.23
-9%
511 (123 - 734, n=16)
-14%
Copy ISO MB/s
2932.4
2212.3
-25%
2342.89
-20%
1715.52
-41%
2065 (1131 - 2932, n=16)
-30%
Score Total
5489
4739
-14%
5411
-1%
4594
-16%
3088
-44%
4884 (3309 - 6039, n=27)
-11%
Score Write
2332
1907
-18%
2130
-9%
2008
-14%
1309
-44%
2125 (1471 - 2527, n=27)
-9%
Score Read
2095
1892
-10%
2189
4%
1689
-19%
1203
-43%
1831 (1154 - 2339, n=27)
-13%
Access Time Write *
0.027
0.036
-33%
0.036
-33%
0.106
-293%
0.067
-148%
0.0417 (0.017 - 0.128, n=27)
-54%
Access Time Read *
0.055
0.061
-11%
0.103
-87%
0.058
-5%
0.0486 (0.032 - 0.087, n=27)
12%
4K-64 Write
1954.94
1540.11
-21%
1788.53
-9%
1714.96
-12%
1005.5
-49%
1776 (1074 - 2152, n=27)
-9%
4K-64 Read
1778.78
1570.15
-12%
1836.32
3%
1509.96
-15%
871.15
-51%
1531 (858 - 2029, n=27)
-14%
4K Write
139.44
103.22
-26%
106.1
-24%
106.55
-24%
149.48
7%
133 (87.4 - 208, n=27)
-5%
4K Read
53.54
22.54
-58%
56.57
6%
48.35
-10%
62.59
17%
53.8 (45 - 68.4, n=27)
0%
Seq Write
2375
2639.63
11%
2350
-1%
1871.19
-21%
1541.94
-35%
2156 (1296 - 2837, n=27)
-9%
Seq Read
2627
2995.28
14%
2958
13%
1308.31
-50%
2693.38
3%
2470 (1950 - 2891, n=27)
-6%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
4% / -1%
5% / 3%
-14% / -21%
-11% / -16%
1% / -3%

* ... kleinere Werte sind besser

Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3548.6 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 2982.5 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 538.56 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 430.71 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1261.71 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1414.01 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 48.48 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 150.11 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

05010015020025030035040045050055060065070075080085090095010001050110011501200125013001350140014501500155016001650170017501800185019001950200020502100215022002250230023502400245025002550260026502700275028002850290029503000305031003150320032503300335034003191.453286.7933323362.153398.643401.73403.163404.213404.423404.843404.943405.473405.673405.673406.093406.933407.033407.143407.563408.193408.43408.43409.233409.233409.443409.443409.653409.863410.073410.283410.73410.913410.913411.123411.123411.743411.953412.583412.583413.423413.633413.843413.843414.373414.463414.463415.093416.563416.773416.98Tooltip
: Ø3400 (3191.45-3416.98)

Grafikkarte - Quadro RTX 4000 mit 8 GB VRAM

GPU-Z Nvidia Quadro RTX 4000
GPU-Z Nvidia Quadro RTX 4000

Lenovo verzichtet darauf, die integrierte Grafikkarte des Prozessors zu nutzen. Stattdessen kümmert sich ausschließlich die dedizierte Nvidia Quadro RTX 4000 um die Grafikausgabe. Leistungstechnisch gehört die RTX 4000, obwohl es sie schon seit Mitte 2019 gibt, immer noch zur Oberklasse.

Nach den BIOS-Updates kann das P73 die Leistung der RTX 4000 nun auch sehr gut ausnutzen und die Ergebnisse liegen auch leicht oberhalb der durchschnittlichen Ergebnisse, die wir für diese GPU in unserer Datenbank haben. Wie erwartet liegt die RTX 4000 ziemlich genau zwischen der kleineren RTX 3000 und der RTX 5000, wobei es Unterschiede je nach Ausbaustufe geben kann. Das gilt nicht nur für die 3DMarks, sondern auch die professionellen Szenarien, die wir mit SPECviewperf testen.

Mit dem anspruchsvollen 3DMark Time Spy Stresstest haben wir zudem überprüft, ob die Grafikleistung stabil bleibt, was der Fall ist (98,3 %). Im Akkubetrieb wird die Grafikkarte hingegen gedrosselt und man muss mit einer Leistungsreduzierung von rund 70 % rechnen.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Acer ConceptD 9 Pro
NVIDIA Quadro RTX 5000 (Laptop), Intel Core i9-9980HK
32999 Points ∼100% +22%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop), Intel Core i9-9880H
27002 Points ∼82%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
  (23739 - 27002, n=2)
25371 Points ∼77% -6%
MSI WE75 9TK
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9750H
20542 Points ∼62% -24%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9850H
17569 Points ∼53% -35%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
NVIDIA Quadro RTX 3000 Max-Q, Intel Core i7-9750H
17074 Points ∼52% -37%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3870 - 32999, n=40, der letzten 2 Jahre)
16208 Points ∼49% -40%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Acer ConceptD 9 Pro
NVIDIA Quadro RTX 5000 (Laptop), Intel Core i9-9980HK
9956 Points ∼100% +29%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop), Intel Core i9-9880H
7717 Points ∼78%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
  (6851 - 7717, n=2)
7284 Points ∼73% -6%
MSI WE75 9TK
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9750H
6014 Points ∼60% -22%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9850H
5503 Points ∼55% -29%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
NVIDIA Quadro RTX 3000 Max-Q, Intel Core i7-9750H
4943 Points ∼50% -36%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (918 - 9956, n=40, der letzten 2 Jahre)
4634 Points ∼47% -40%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Acer ConceptD 9 Pro
NVIDIA Quadro RTX 5000 (Laptop), Intel Core i9-9980HK
24354 Points ∼100% +21%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop), Intel Core i9-9880H
20079 Points ∼82%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
  (17619 - 20079, n=2)
18849 Points ∼77% -6%
MSI WE75 9TK
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9750H
15881 Points ∼65% -21%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9850H
13802 Points ∼57% -31%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
NVIDIA Quadro RTX 3000 Max-Q, Intel Core i7-9750H
13196 Points ∼54% -34%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3030 - 24354, n=39, der letzten 2 Jahre)
12270 Points ∼50% -39%
SPECviewperf 13
Solidworks (sw-04)
Acer ConceptD 9 Pro
NVIDIA Quadro RTX 5000 (Laptop), Intel Core i9-9980HK
203.8 fps ∼100% +14%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop), Intel Core i9-9880H
178.89 fps ∼88%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
  (125 - 179, n=2)
152 fps ∼75% -15%
MSI WE75 9TK
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9750H
122.09 fps ∼60% -32%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
NVIDIA Quadro RTX 3000 Max-Q, Intel Core i7-9750H
110.83 fps ∼54% -38%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9850H
109.62 fps ∼54% -39%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (37.3 - 217, n=38, der letzten 2 Jahre)
106 fps ∼52% -41%
Siemens NX (snx-03)
Acer ConceptD 9 Pro
NVIDIA Quadro RTX 5000 (Laptop), Intel Core i9-9980HK
465.3 fps ∼100% +30%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop), Intel Core i9-9880H
357.07 fps ∼77%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
  (271 - 357, n=2)
314 fps ∼67% -12%
MSI WE75 9TK
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9750H
225.36 fps ∼48% -37%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
NVIDIA Quadro RTX 3000 Max-Q, Intel Core i7-9750H
179.45 fps ∼39% -50%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (19.7 - 465, n=37, der letzten 2 Jahre)
171 fps ∼37% -52%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9850H
160.56 fps ∼35% -55%
Showcase (showcase-02)
Acer ConceptD 9 Pro
NVIDIA Quadro RTX 5000 (Laptop), Intel Core i9-9980HK
127.1 fps ∼100% +27%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop), Intel Core i9-9880H
100.28 fps ∼79%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
  (94 - 100, n=2)
97.2 fps ∼76% -3%
MSI WE75 9TK
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9750H
80.91 fps ∼64% -19%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9850H
73.33 fps ∼58% -27%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
NVIDIA Quadro RTX 3000 Max-Q, Intel Core i7-9750H
67.84 fps ∼53% -32%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (12.6 - 127, n=37, der letzten 2 Jahre)
58.6 fps ∼46% -42%
Medical (medical-02)
Acer ConceptD 9 Pro
NVIDIA Quadro RTX 5000 (Laptop), Intel Core i9-9980HK
133.4 fps ∼100% +30%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop), Intel Core i9-9880H
102.54 fps ∼77%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
  (73.2 - 103, n=2)
87.9 fps ∼66% -14%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
NVIDIA Quadro RTX 3000 Max-Q, Intel Core i7-9750H
67.11 fps ∼50% -35%
MSI WE75 9TK
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9750H
65.56 fps ∼49% -36%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (6.8 - 133, n=37, der letzten 2 Jahre)
55.1 fps ∼41% -46%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9850H
53.87 fps ∼40% -47%
Maya (maya-05)
Acer ConceptD 9 Pro
NVIDIA Quadro RTX 5000 (Laptop), Intel Core i9-9980HK
340.8 fps ∼100% +19%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop), Intel Core i9-9880H
286.1 fps ∼84%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
  (208 - 286, n=2)
247 fps ∼72% -14%
MSI WE75 9TK
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9750H
194.67 fps ∼57% -32%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9850H
155.35 fps ∼46% -46%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
NVIDIA Quadro RTX 3000 Max-Q, Intel Core i7-9750H
146.36 fps ∼43% -49%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (29.4 - 341, n=37, der letzten 2 Jahre)
135 fps ∼40% -53%
Energy (energy-02)
Acer ConceptD 9 Pro
NVIDIA Quadro RTX 5000 (Laptop), Intel Core i9-9980HK
57.3 fps ∼100% +27%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop), Intel Core i9-9880H
45.02 fps ∼79%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
  (36 - 45, n=2)
40.5 fps ∼71% -10%
MSI WE75 9TK
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9750H
30.55 fps ∼53% -32%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
NVIDIA Quadro RTX 3000 Max-Q, Intel Core i7-9750H
25.94 fps ∼45% -42%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9850H
25.76 fps ∼45% -43%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (0.72 - 57.3, n=37, der letzten 2 Jahre)
21.8 fps ∼38% -52%
Creo (creo-02)
Acer ConceptD 9 Pro
NVIDIA Quadro RTX 5000 (Laptop), Intel Core i9-9980HK
319.8 fps ∼100% +18%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop), Intel Core i9-9880H
269.9 fps ∼84%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
  (208 - 270, n=2)
239 fps ∼75% -11%
MSI WE75 9TK
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9750H
196.19 fps ∼61% -27%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9850H
160.6 fps ∼50% -40%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
NVIDIA Quadro RTX 3000 Max-Q, Intel Core i7-9750H
151.8 fps ∼47% -44%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (27.8 - 320, n=37, der letzten 2 Jahre)
137 fps ∼43% -49%
Catia (catia-05)
Acer ConceptD 9 Pro
NVIDIA Quadro RTX 5000 (Laptop), Intel Core i9-9980HK
338.9 fps ∼100% +22%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop), Intel Core i9-9880H
277.28 fps ∼82%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
  (213 - 277, n=2)
245 fps ∼72% -12%
MSI WE75 9TK
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9750H
205.21 fps ∼61% -26%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9850H
185.84 fps ∼55% -33%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
NVIDIA Quadro RTX 3000 Max-Q, Intel Core i7-9750H
166.87 fps ∼49% -40%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (27.7 - 339, n=37, der letzten 2 Jahre)
147 fps ∼43% -47%
3ds Max (3dsmax-06)
Acer ConceptD 9 Pro
NVIDIA Quadro RTX 5000 (Laptop), Intel Core i9-9980HK
232.2 fps ∼100% +26%
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop), Intel Core i9-9880H
184.29 fps ∼79%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
  (173 - 184, n=2)
179 fps ∼77% -3%
MSI WE75 9TK
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9750H
162.5 fps ∼70% -12%
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
NVIDIA Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel Core i7-9850H
149.42 fps ∼64% -19%
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
NVIDIA Quadro RTX 3000 Max-Q, Intel Core i7-9750H
120.32 fps ∼52% -35%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (20 - 232, n=38, der letzten 2 Jahre)
114 fps ∼49% -38%
3DMark 11 Performance
23310 Punkte
3DMark Fire Strike Score
17894 Punkte
3DMark Time Spy Score
7901 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Die Quadro RTX 4000 ist ungefähr vergleichbar mit einer GeForce RTX 2070 oder 2080 Max-Q. Die Quadro-Treiber funktionieren in den letzten Jahren auch sehr gut mit Spielen, lediglich bei brandneuen Titeln kann es gelegentlich eine Treiberwarnung geben (das Spiel startet dann oftmals aber trotzdem). Wir hatten bei unseren Tests keine Probleme und die Gaming-Performance ist, wie erwartet, auch sehr gut. In vielen Spielen reicht es auch für die maximalen Details in 4K, lediglich bei sehr anspruchsvollen Games muss man entweder die Details oder die Auflösung etwas reduzieren.

min. mittel hoch max.QHD4K
The Witcher 3 (2015) 345 254 153 79 56 fps
Dota 2 Reborn (2015) 146 135 130 124 111 fps
X-Plane 11.11 (2018) 122 110 90.2 76.6 fps
Far Cry New Dawn (2019) 118 104 103 94 82 46 fps
F1 2020 (2020) 283 207 171 121 89 50 fps

Emissionen - Leise Lüfter

Geräuschemissionen

Die beiden Lüfter bleiben, angesichts der gebotenen Leistung, auch unter Last sehr leise (~40 dB(A)). Das Rauschen ist zudem keinesfalls störend oder hochfrequent. In der Praxis macht sich auch hier der Verzicht auf die iGPU bemerkbar, denn oftmals springt einer der beiden Lüfter an, wenn die Nvidia-GPU etwas gefordert wird. Mit einer effizienteren iGPU wäre das nicht der Fall.

Vor den BIOS-Updates sind die Lüfter deutlich insgesamt deutlich leiser geblieben, was aber natürlich negative Auswirkungen auf die Leistung hatte. Uns sind im beim Test keine elektronischen Geräusche bzw. Spulenfiepen aufgefallen.

Lautstärkediagramm

Idle
29.5 / 29.5 / 30.2 dB(A)
Last
36.5 / 39.6 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM-1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.5 dB(A)
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
Quadro RTX 4000 (Laptop), i9-9880H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
Acer ConceptD 9 Pro
Quadro RTX 5000 (Laptop), i9-9980HK, WDC PC SN720 SDAQNTW-1T00
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
Quadro RTX 3000 Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
MSI WE75 9TK
Quadro RTX 3000 (Laptop), i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
Quadro RTX 3000 (Laptop), i7-9850H, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
Geräuschentwicklung
-9%
8%
-6%
9%
aus / Umgebung *
29.5
30.8
-4%
29.4
-0%
28.5
3%
29.3
1%
Idle min *
29.5
31.6
-7%
29.4
-0%
29
2%
29.3
1%
Idle avg *
29.5
31.6
-7%
29.9
-1%
29
2%
29.3
1%
Idle max *
30.2
31.9
-6%
29.9
1%
31.5
-4%
29.3
3%
Last avg *
36.5
41.2
-13%
31.6
13%
32
12%
30.2
17%
Witcher 3 ultra *
39.6
44.6
-13%
31.6
20%
44.7
-13%
30.7
22%
Last max *
39.6
44.1
-11%
31.6
20%
56.5
-43%
33.1
16%

* ... kleinere Werte sind besser

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2029.733.531.732.933.92528.728.526.129.529.53130.63329.632.532.64029.929.627.730.528.95028.828.12928.3256329.826.227.22625.98026.126.324.625.626.810027.627.527.726.528.112528.126.925.124.426.616029.627.22722.525.120027.126.124.42325.325028.126.223.923.425.631526.52421.719.623.44002925.720.518.92550028.926.41918.329.863026.624.321.117.224.580027.724.917.417.723.910002925.41817.524.3125029.126.517.617.124.9160029.525.316.715.924.3200030.825.616.716.225.9250027.72516.51624.3315027.825.916.616.524.9400026.623.717.116.823.1500024.121.817.417.121.2630021.52017.617.619.6800019.919.218.117.918.81000018.718.418.318.318.41250018.618.518.518.418.51600018.718.818.818.618.8SPL39.636.530.229.536.1N3.32.61.41.32.5median 27.7median 25.3median 18.3median 17.9median 24.3Delta2.92.22.61.91.3hearing rangehide median Fan NoiseLenovo ThinkPad P73-20QR0030GE

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen hat Lenovo gut im Griff, denn selbst im Stresstest kann man das Gerät theoretisch problemlos auf den Oberschenkeln nutzen (was aufgrund der Dimensionen aber eher unwahrscheinlich ist). Interessanterweise wird die Oberseite der Baseunit im linken oberen Bereich ein gutes Stück wärmer und erreicht fast 50 °C. Der Hotspot liegt aber über der Tastatur, so dass es hier keine Einschränkungen gibt. Der hintere Bereich des Laptops wird auch im Leerlauf schon spürbar warm, was erneut an dem Verzicht der integrierten GPU liegt. 

Im Stresstest sehen wir, dass die Leistung der Grafikkarte auch bei kombinierter Last stabil bleibt. Beim Prozessor wird die Leistung aber reduziert und die 70 Watt, die wir bei reiner CPU-Last gesehen haben, können nicht aufrechterhalten werden. Wie man an dem nachfolgenden Diagramm schön erkennen kann, pendelt sich die CPU schon nach wenigen Minuten bei rund 42 Watt und 8x ~2,2 GHz ein. Im Anschluss an den Stresstest gibt es aber keine Einschränkungen.

CPU- & GPU-Daten Stresstest
CPU- & GPU-Daten Stresstest
Max. Last
 49.2 °C46.7 °C41.8 °C 
 42.3 °C41.7 °C37.6 °C 
 29.8 °C32.6 °C29.2 °C 
Maximal: 49.2 °C
Durchschnitt: 39 °C
43.4 °C41.4 °C45.2 °C
35.2 °C40.3 °C40.4 °C
32.5 °C34.9 °C33.3 °C
Maximal: 45.2 °C
Durchschnitt: 38.5 °C
Netzteil (max.)  40.6 °C | Raumtemperatur 20.5 °C | Voltcraft IR-900
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 39 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Workstation v7 auf 31.6 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 49.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 37.7 °C (von 22.2 bis 69.8 °C für die Klasse Workstation v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 45.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 41.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 31.6 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 32.6 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 27.8 °C (-4.8 °C).
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.932.72529.528.53132.530.14030.529.65028.327.3632629.18025.626.110026.526.612524.428.616022.530.92002344.725023.450.831519.655.740018.958.550018.359.863017.258.380017.759100017.564.9125017.165.1160015.962.5200016.260.625001660.2315016.559.1400016.856.8500017.154.5630017.651.5800017.947.21000018.344.21250018.444.21600018.642.8SPL29.572.1N1.327.9median 17.9median 55.7Delta1.97.832.932.232.931.532.631.532.232.232.231.630.131.630.529.930.528.227.828.227.926.127.927.625.927.628.723.728.738.324.238.338.322.938.346.821.846.857.621.857.662.120.462.157.719.857.761.519.361.559.718.759.764.518.764.566.417.966.466.818.166.869.918.269.966.11866.157.218.157.263.518.363.559.618.659.66318.76365.118.865.166.818.866.861.718.861.763.518.863.576.930.876.938.61.538.6median 61.7median 18.8median 61.77.51.77.5hearing rangehide median Pink NoiseLenovo ThinkPad P73-20QR0030GEAcer ConceptD 9 Pro
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (72.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 16.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 78% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 16% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 6%, durchschnittlich ist 18%, das schlechteste Gerät hat 31%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 64% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 28% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Acer ConceptD 9 Pro Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (69.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 22.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.4% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.3% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (10.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 64% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 34% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 6%, durchschnittlich ist 18%, das schlechteste Gerät hat 31%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 38% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 55% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung - Verzicht auf iGPU kostet Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Wuchtiges 230W-Netzteil
Wuchtiges 230W-Netzteil

Wie wir zuvor schon beschrieben haben, ist die integrierte GPU des Prozessors deaktiviert. Die konstante Nutzung der dedizierten Quadro-GPU in Verbindung mit dem 4K-Panel treibt den Stromverbrauch bei wenig Last daher ziemlich in die Höhe. Je nach Helligkeit messen wir im Leerlauf zwischen 21-36 Watt, und damit doppelt so viel wie noch beim ersten Testgerät des P73. 

Unter Last liegt der Spitzenverbrauch bei rund 215 Watt, im Laufe des Stresstests pendelt sich der Wert aber bei rund 170 Watt ein. Das mitgelieferte 230-Watt-Netzteil ist daher vollkommen ausreichend. Das Laden über USB-C ist übrigens nicht möglich.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 1.08 Watt
Idledarkmidlight 21 / 30.4 / 35.8 Watt
Last midlight 110 / 215.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
i9-9880H, Quadro RTX 4000 (Laptop), Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR, IPS, 3840x2160, 17.30
Acer ConceptD 9 Pro
i9-9980HK, Quadro RTX 5000 (Laptop), WDC PC SN720 SDAQNTW-1T00, IPS, 3840x2160, 17.30
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
i7-9750H, Quadro RTX 3000 Max-Q, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR, IPS, 1920x1200, 17.00
MSI WE75 9TK
i7-9750H, Quadro RTX 3000 (Laptop), Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS, 1920x1080, 17.30
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
i7-9850H, Quadro RTX 3000 (Laptop), Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L, IPS LED, 1920x1080, 17.30
Durchschnittliche NVIDIA Quadro RTX 4000 (Laptop)
 
Durchschnitt der Klasse Workstation
 
Stromverbrauch
1%
36%
29%
35%
12%
44%
Idle min *
21
18.8
10%
11.3
46%
12.1
42%
8.9
58%
18.7 (16.4 - 21, n=2)
11%
8.01 (2.74 - 21, n=37, der letzten 2 Jahre)
62%
Idle avg *
30.4
25
18%
16
47%
18.4
39%
12.8
58%
26 (21.6 - 30.4, n=2)
14%
13 (4.7 - 30.4, n=37, der letzten 2 Jahre)
57%
Idle max *
35.8
30
16%
16.8
53%
18.8
47%
16.4
54%
29.4 (22.9 - 35.8, n=2)
18%
17.4 (7.92 - 41.5, n=37, der letzten 2 Jahre)
51%
Last avg *
110
116
-5%
93.6
15%
95.1
14%
108.4
1%
99 (88 - 110, n=2)
10%
91.8 (45.2 - 133, n=37, der letzten 2 Jahre)
17%
Witcher 3 ultra *
182
221
-21%
106
42%
135.5
26%
153
16%
Last max *
215.4
241
-12%
186.6
13%
203.7
5%
166
23%
204 (193 - 215, n=2)
5%
146 (50 - 241, n=37, der letzten 2 Jahre)
32%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit - P73 mit 99 Wh-Akku

Lenovo verbaut einen großen 99-Wh-Akku, doch durch den hohen Stromverbrauch sind die Akkulaufzeiten nicht gut. Bei einem großen Gerät wie dem P73 stellt sich aber natürlich die Frage, wie oft man es wirklich mobil ohne Netzteil einsetzt. In der Praxis kann man je nach Bildschirmhelligkeit mit 3-4 Stunden rechnen, was durchaus für viele Meetings ausreichen sollte. Bei voller Belastung ist hingegen schon nach etwas mehr als 70 Minuten Schluss.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
3h 56min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 max Brightness
2h 59min
Big Buck Bunny H.264 1080p
4h 05min
Last (volle Helligkeit)
1h 14min
Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE
i9-9880H, Quadro RTX 4000 (Laptop), 99 Wh
Acer ConceptD 9 Pro
i9-9980HK, Quadro RTX 5000 (Laptop), 71.9 Wh
Asus ProArt StudioBook Pro 17 W700G3T
i7-9750H, Quadro RTX 3000 Max-Q, 57 Wh
MSI WE75 9TK
i7-9750H, Quadro RTX 3000 (Laptop), 65 Wh
Lenovo ThinkPad P73-20QR002DGE
i7-9850H, Quadro RTX 3000 (Laptop), 99 Wh
Durchschnitt der Klasse Workstation
 
Akkulaufzeit
-16%
50%
3%
112%
96%
H.264
245
212
-13%
412
68%
585
139%
593 (212 - 917, n=24, der letzten 2 Jahre)
142%
WLAN
236
218
-8%
352
49%
293
24%
664
181%
500 (218 - 844, n=37, der letzten 2 Jahre)
112%
Last
74
53
-28%
99
34%
61
-18%
85
15%
98.5 (37 - 257, n=33, der letzten 2 Jahre)
33%

Pro

+ stabiles Gehäuse
+ verbesserte Leistungsentfaltung
+ hervorragende Eingabegeräte
+ vorbildliche Aufrüstbarkeit
+ sehr gute Anschlussausstattung

Contra

- geringe Akkulaufzeit durch Verzicht auf iGPU
- 4K-Display mit Schwächen
- CPU/GPU-Leistungslimitierung im Akkubetrieb
- hoher Preis

Fazit - Leistung wurde verbessert

Im Test: Lenovo ThinkPad P73. Testgerät zur Verfügung gestellt von Lenovo Deutschland.
Im Test: Lenovo ThinkPad P73. Testgerät zur Verfügung gestellt von Lenovo Deutschland.

Die Leistungsausbeute war der große Schwachpunkt in unserem ersten Test des ThinkPad P73. Es hat einige Monate und eine Reihe von BIOS-Updates gebraucht, aber nun stimmt auch die Leistung der dedizierten Quadro Grafikkarte. 

Das es weder bei den Prozessoren noch den dedizierten Grafikkarten signifikante Verbesserungen für das neue ThinkPad P17 gibt, ist das ThinkPad P73 von der Leistung her nach wie vor vorne dabei. Der Core i9-Prozessor profitiert von den hohen TDP-Limits und bietet eine stabile Leistung, genauso wie die Quadro RTX 4000 von Nvidia. Hier gibt es also keine Probleme.

Lenovo konnte die Leistungsentfaltung der Komponenten nach einigen BIOS-Updates deutlich verbessern. Mit dem Core i9 der neunten Generation und der Nvidia Quadro RTX 4000 ist das ThinkPad P73 immer noch voll konkurrenzfähig im Bereich der mobilen Workstations.

Das 4K-Display konnte uns nicht vollends überzeugen. Die subjektive Bildqualität ist prinzipiell zwar gut, aber bei unserem Testgerät gab es sichtbares Screen-Bleeding und auch die werksseitige Kalibrierung lässt zu wünschen übrig. Zudem liegt die Helligkeit ein gutes Stück unter der Herstellerangabe. Vor allem den letzten Punkt will Lenovo mit dem Nachfolger ThinkPad P17 verbessern, was wir aber noch überprüfen müssen.

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Lenovo ThinkPad P73-20QR0030GE - 20.01.2021 v7
Andreas Osthoff

Gehäuse
83 / 98 → 85%
Tastatur
94%
Pointing Device
89%
Konnektivität
72 / 80 → 90%
Gewicht
53 / 10-66 → 77%
Akkulaufzeit
56 / 95 → 59%
Display
85%
Leistung Spiele
96%
Leistung Anwendungen
90%
Temperatur
87 / 95 → 91%
Lautstärke
92 / 90 → 100%
Audio
58%
Kamera
37 / 85 → 44%
Durchschnitt
78%
88%
Workstation - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Managing Editor Business Laptops - 1248 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2013
Ich bin mit moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Mit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich angefangen meine eigenen Systeme zu bauen. Während meines dualen Studiums bei der Firma Siemens startete ich als Testredakteur für Notebookcheck. Mittlerweile bin ich schwerpunktmäßig für die Bereiche Business-Laptops sowie mobile Workstations verantwortlich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte sowie Technologien zu testen und miteinander zu vergleichen.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Lenovo ThinkPad P73 im Test - Mobile Workstation mit Core i9, RTX4000 und 4K-Display
Autor: Andreas Osthoff, 20.01.2021 (Update: 20.01.2021)