Notebookcheck

Test Dell Precision 7730 (Quadro P3200, FHD) Workstation

Benjamin Herzig, 👁 Andreas Osthoff, Andrea Grüblinger, 09.05.2019

Leistungsstark & nicht ausdauernd. Dell hat seine größten Precision-Workstations überarbeitet. Das Dell Precision 7730 hat dementsprechend ein neues, dünneres Gehäuse, das dem Vorgängermodell dennoch sehr ähnlich sieht. Insgesamt überzeugt uns das Precision mit einer hohen Leistungsfähigkeit, doch die Ausdauer ist verbesserungswürdig.

Präzision – ein Wort, das in der Herstellung von Waren für Qualität steht. Kein Wunder also, dass der PC-Hersteller Dell eine seiner PC-Serien nach der englischen Variante dieses Wortes benannt hat. Die Dell-Precision-Laptops sind mobile Workstations mit besonders leistungsstarken Komponenten und das Dell Precision 7730 ist die größte mobile Workstation, die Dell im Angebot hat. In diesem Laptop steckt nämlich ein 17,3-Zoll-Display.

Der Markt für mobile Workstations ist vergleichsweise klein, aber durchaus profitabel. Daher streiten sich auch die großen Hersteller um diesen Markt; neben Dell wären das insbesondere Lenovo und HP. Leider haben wir kein aktuelles Vergleichsgerät von HP, aber zumindest können wir das Dell Precision 7730 mit dem Lenovo ThinkPad P72 vergleichen. Zudem dienen uns auch das Fujitsu Celsius H980 sowie das Vorgängermodell Dell Precision 7720 als Vergleichsreferenzen. Apropos Dell Precision 7720: Da Dell das Design des Precision 7730 gegenüber dem Vorgängermodell nicht großartig geändert hat, handelt es sich bei diesem Test nur um ein Test-Update. Wir überspringen daher die Abschnitte zur Ausstattung und den Eingabegeräten weitestgehend. Informationen zu diesen Themen finden sich in unseren ausführlichen Testberichten zum Dell Precision 7710 und Dell Precision 7720.

Anders als das Vorgängermodell Dell Precision 7720 testen wir das Precision 7730 nicht in einer Top-Konfiguration. Stattdessen erproben wir eine mittlere Konfiguration mit Intel Core i7-8850H, Nvidia Quadro P3200, Full-HD-Display, 16 GB RAM und 512-GB-SSD. In dieser Konfiguration kostet das Dell Precision 7730 etwa 2.700 Euro.

Dell Precision 7730
Grafikkarte
NVIDIA Quadro P3200 - 6144 MB, Kerntakt: 1328 MHz, Speichertakt: 1753 MHz, GP104, 411.63, Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2666, 2 von 4 Slots frei, max. 128 GB
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 127 PPI, B173HAN01.3, IPS LED, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel C246 (Cannon Lake-H)
Massenspeicher
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, 512 GB 
, M.2 2280, PCIe NVMe SSD, 441 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Cannon Lake-H/S - cAVS (Audio, Voice, Speech)
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 USB 3.1 Gen2, 2 Thunderbolt, 1 HDMI, 3 DisplayPort, Audio Anschlüsse: Kombo-Audio, Card Reader: SD-Kartenleser, 1 SmartCard
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-LM (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wireless-AC 9260 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 30 x 414 x 274
Akku
92 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 0.92 Megapixel
Sonstiges
Lautsprecher: 2W Stereo, Tastatur: 6 Reihen Chiclet mit Nummernblock, Tastatur-Beleuchtung: ja, Dell SupportAssist, Dell PremierColor, Dell Precision Optimizer, Dell Digital Delivery, Dell Power Manager, Dell Command, Microsoft Office Trial, 36 Monate Garantie
Gewicht
3.347 kg, Netzteil: 788 g
Preis
2800 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Veränderungen / Unterschiede zum Vorgänger

Obwohl das Dell Precision 7730 seinem Vorgänger Precision 7720 weiterhin sehr ähnlich sieht, lässt es sich doch nicht leugnen, dass Dell das Gehäuse einem Redesign unterzogen hat. Auffällig sind zum Beispiel die deutlich schmaleren Scharniere. Zudem hat Dell die Tastatur und das Touchpad nach vorne verschoben, sodass zwischen Tastatur und Bildschirm nun mehr Freiraum besteht. Die Tastatur an sich wurde bis auf einige Tastenbelegungen nicht weiter verändert. An der generellen Konstruktion hat Dell nichts verändert, Handballenauflage und Displaycover sind weiterhin gummiert und die Seiten bestehen aus Aluminium. Der Großteil des Gehäuses ist aus Magnesium gefertigt, wobei das Displaycover aus Carbonfaser besteht.

Einen besonderen Fokus beim Redesign hat Dell scheinbar auf eine bessere Mobilität gelegt zu haben. Verglichen mit dem Precision 7720 ist das Dell Precision 7730 etwa 300 Gramm leichter, etwas kompakter und rund 5 mm dünner. Das Lenovo ThinkPad P72 ist geringfügig schwerer und größer als das Dell Precision 7730, aber fast genauso dick. Das Fujitsu Celsius H980 ist dagegen schwerer und noch etwas größer.

Im Vergleich mit dem Vorgängermodell hat Dell die Positionierung der Anschlüsse deutlich verändert. Der Großteil der Ports liegt nun auf der Rückseite. Links platziert Dell die beiden Thunderbolt-3-Anschlüsse, das Dell Precision 7720 hatte nur einen Anschluss dieser Art. Dafür entfällt der mechanische, proprietäre Dockinganschluss an der Unterseite, von nun an muss man ein Thunderbolt-3-Dock nutzen.

Größenvergleich

417 mm 281 mm 35 mm 3.6 kg418 mm 288 mm 30 mm 3.5 kg416 mm 281 mm 29.4 mm 3.4 kg414 mm 274 mm 30 mm 3.3 kg

Ausstattung

rechts: Kombo-Audio, 2x USB 3.0 Typ A, Noble-Lock
rechts: Kombo-Audio, 2x USB 3.0 Typ A, Noble-Lock
links: 2x Thunderbolt 3, SD-Kartenleser, Smartkartenleser
links: 2x Thunderbolt 3, SD-Kartenleser, Smartkartenleser
hinten: HDMI, miniDisplayPort, RJ45-Ethernet, USB 3.0 Typ A, Ladeanschluss
hinten: HDMI, miniDisplayPort, RJ45-Ethernet, USB 3.0 Typ A, Ladeanschluss
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell Precision 7730
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
198 MB/s ∼100%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
171 MB/s ∼86% -14%
Fujitsu Celsius H980
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
148 MB/s ∼75% -25%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (17.2 - 213, n=60)
137 MB/s ∼69% -31%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell Precision 7730
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
212.8 MB/s ∼100%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
203.3 MB/s ∼96% -4%
Fujitsu Celsius H980
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
176.9 MB/s ∼83% -17%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (18.4 - 255, n=60)
172 MB/s ∼81% -19%
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Fujitsu Celsius H980
Intel Wireless-AC 9560
693 (min: 345, max: 697) MBit/s ∼100% +19%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Wireless-AC 9560
681 (min: 341, max: 686) MBit/s ∼98% +17%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (292 - 705, n=48)
610 MBit/s ∼88% +5%
Dell Precision 7720
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
587 MBit/s ∼85% +1%
Dell Precision 7730
Intel Wireless-AC 9260
580 MBit/s ∼84%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Dell Precision 7730
Intel Wireless-AC 9260
683 MBit/s ∼100%
Fujitsu Celsius H980
Intel Wireless-AC 9560
652 (min: 330, max: 712) MBit/s ∼95% -5%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Wireless-AC 9560
642 (min: 629, max: 650) MBit/s ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (83 - 706, n=48)
541 MBit/s ∼79% -21%
Dell Precision 7720
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
518 MBit/s ∼76% -24%

Display

Pixelraster Dell Precision 7730
Pixelraster Dell Precision 7730
Backlight-Bleeding (hier verstärkt dargestellt)
Backlight-Bleeding (hier verstärkt dargestellt)

Es gibt drei verschiedene Bildschirmoptionen für das Dell Precision 7730, die alle drei unterschiedliche Auflösungen haben. Als Sparoption bietet Dell einen HD+ (1.600 x 900) TN-Monitor an – Modelle mit diesem Bildschirm sollte man in jedem Fall meiden. Warum Dell so eine schlechte Option bei einer Workstation überhaupt anbietet, ist für uns schleierhaft. Die Variante, die unseres Erachtens eigentlich die Basisoption sein sollte, ist ein IPS-Display mit Full-HD-Auflösung. Für dieses gibt Dell einen Helligkeitswert von 300 cd/m² und eine Farbraumabdeckung von 72 % des NTSC-Farbraums an. Hat man noch höhere Ansprüche, dann gibt es auch noch ein IPS-LCD mit 4K-UHD-Auflösung (3.840 x 2.160). Dieser Bildschirm soll 100 % des NTSC-Farbraums abdecken und einen Helligkeitswert von 400 cd/m² erreichen. Alle Bildschirme, die Dell im Precision 7730 unterbringt, sind matt.

Das Modell, das wir heute testen, enthält das Full-HD-Display. Dieses erreicht den versprochenen Helligkeitswert nicht nur, es übertrifft ihn mit einer durchschnittlichen Helligkeit von 316 cd/m² sogar. Damit ist es quasi genauso hell wie der Bildschirm des Lenovo ThinkPad P72. Besser ist dagegen das Full-HD-Display des Fujitsu Celsius H980, das mit 394 cd/m² nochmal eine Stufe heller ist.

PWM war bei diesem Bildschirm nicht messbar und die Helligkeitsverteilung war mit 84 % ebenfalls akzeptabel. Backlight-Bleeding konnten wir bei diesem Display feststellen, was bei dunklen Bildschirminhalten durchaus auch störend war.

319
cd/m²
334
cd/m²
335
cd/m²
282
cd/m²
322
cd/m²
300
cd/m²
305
cd/m²
329
cd/m²
322
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
B173HAN01.3
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 335 cd/m² Durchschnitt: 316.4 cd/m² Minimum: 11.7 cd/m²
Ausleuchtung: 84 %
Helligkeit Akku: 322 cd/m²
Kontrast: 1342:1 (Schwarzwert: 0.24 cd/m²)
ΔE Color 2.2 | 0.6-29.43 Ø6, calibrated: 1.9
ΔE Greyscale 1.6 | 0.64-98 Ø6.2
93.3% sRGB (Argyll 3D) 60.4% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.19
Dell Precision 7730
B173HAN01.3, , 1920x1080, 17.3
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
LP173WF4_SPF7, , 1920x1080, 17.3
Fujitsu Celsius H980
LG Philips, LP173WF4-SPF5, , 1920x1080, 17.3
Dell Precision 7720
SHP1446 (LQ173D1), , 3840x2160, 17.3
Response Times
14%
26%
-32%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
48.8 (24.4, 24.4)
40.8 (22, 18.8)
16%
38 (19.2, 18.8)
22%
60 (26.8, 33.2)
-23%
Response Time Black / White *
32.8 (18.8, 14)
28.8 (15.6, 13.2)
12%
23.2 (10, 13.2)
29%
46.4 (28.4, 18)
-41%
PWM Frequency
120500 (99)
1020 (20)
Bildschirm
-35%
-64%
-21%
Helligkeit Bildmitte
322
338
5%
400
24%
464
44%
Brightness
316
317
0%
394
25%
441
40%
Brightness Distribution
84
86
2%
92
10%
89
6%
Schwarzwert *
0.24
0.28
-17%
0.51
-113%
0.45
-88%
Kontrast
1342
1207
-10%
784
-42%
1031
-23%
DeltaE Colorchecker *
2.2
4.3
-95%
5.3
-141%
3.2
-45%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
4.6
10.2
-122%
9.3
-102%
6.1
-33%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.9
3.7
-95%
3.8
-100%
DeltaE Graustufen *
1.6
2.2
-38%
5.5
-244%
4.2
-163%
Gamma
2.19 100%
2.17 101%
2.17 101%
2.01 109%
CCT
6621 98%
6621 98%
6686 97%
6736 96%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
60.4
55.8
-8%
55.8
-8%
88.1
46%
Color Space (Percent of sRGB)
93.3
84.7
-9%
84.9
-9%
100
7%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-11% / -28%
-19% / -50%
-27% / -23%

* ... kleinere Werte sind besser

Farben
Farben
Sättigung
Sättigung
Graustufen
Graustufen
Farben (kalibriert)
Farben (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)

Schon ab Werk gab es kaum Abweichungen von den Idealwerten bei den Farben, der Sättigung und den Grauwerten. Mit einer Kalibrierung ließ sich die Darstellung daher nur geringfügig verbessern. Die Qualität des Bildschirms kann uns subjektiv weitestgehend überzeugen, was vor allem dem guten Kontrastwert (1342:1) sowie dem Schwarzwert (0,24 cd/m²) zu verdanken ist.

Die Farbraumabdeckung erreicht zwar nicht ganz 100 % des sRGB-Farbraums, aber 93,3 % sind auch schon ein guter Wert, der einfache Bildbearbeitung durchaus realistisch erscheinen lässt. Die Konkurrenz in Form des Lenovo Thinkpad P72 und des Fujitsu Celsius H980 liefert bei den Full-HD-Displays auf jeden Fall eine niedrigere Farbraumabdeckung ab.

sRGB: 93,3 %
sRGB: 93,3 %
AdobeRGB: 60,4 %
AdobeRGB: 60,4 %
Outdoor (Schatten)
Outdoor (Schatten)
Outdoor (Sonne)
Outdoor (Sonne)

Der Außeneinsatz ist mit dem Dell Precision 7730 durchaus möglich, allerdings sollte man sich dabei eher im Schatten aufhalten. Der Einsatz in der Sonne ist trotz der matten Displayoberfläche vorstellbar, nur bei indirekter Einstrahlung kann man noch etwas auf dem Bildschirm erkennen.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
32.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18.8 ms steigend
↘ 14 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 85 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
48.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 24.4 ms steigend
↘ 24.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 81 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9365 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Der IPS-Bildschirm bietet eine gute Blickwinkelstabilität, die allerdings nicht perfekt ist. Das Panel weist zum Beispiel den IPS-Glow-Effekt auf, wodurch man bei extremeren Einblickwinkeln einen leichten Farbstich hat.

Blickwinkelbild Dell Precision 7730
Blickwinkelbild Dell Precision 7730

Leistung

Dell bietet eine große Auswahl an Komponentenoptionen für das Precision 7730 an. Das fängt schon beim Prozessor an. Die Bandbreite der CPU-Optionen reicht vom Intel Core i5-8300H, den Core i5-8400H über den Core i7-8750H, den Core i7-8850H und den Core i9-8950HK bis hin zu den beiden Intel-Xeon-Prozessoren E-2176M und E-2186M. Auch bei den Grafikchips gibt es einige Optionen, unter anderem stehen die Intel UHD Graphics 630, die Intel UHD Graphics P630, Nvidias Quadro P3200, Quadro P4200 und Quadro P5200 sowie AMDs Radeon Pro WX 4150 und die Radeon Pro WX 7100. Die Auswahl ist auch bei RAM und Massenspeicher groß, maximal gibt es 128 GB DDR4-2666-RAM sowie vier M.2-2280-SSDs (plus eine 2,5-Zoll-HDD bei Modellen mit kleinerem Akku).

HWiNFO
HWiNFO
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z Caches
CPU-Z Caches
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Memory
CPU-Z Memory
GPU-Z Intel UHD Graphics 620
GPU-Z Intel UHD Graphics 620
LatencyMon
LatencyMon
 

Prozessor

Der Intel Core i7-8850H ist ein "Coffee-Lake"-Prozessor mit sechs Kernen. Der Maximaltakt dieser CPU beträgt 4,3 GHz und der Grundtakt liegt bei 2,6 GHz, wobei Intel der CPU einen typischen Verbrauch von 45 Watt zugesteht. Vergleiche mit anderen Prozessoren sind möglich mit unserer CPU-Vergleichsliste.

Mit einem maximalen Verbrauch von 45 Watt kann der Prozessor seine maximale Leistung nicht erreichen. Daher erlaubt Dell einen höheren Verbrauch von 90 Watt, womit der Prozessor maximal mit 4 GHz auf allen Kernen arbeitet. Das ist allerdings nur für 30 Sekunden der Fall, die CPU-Temperaturen steigen gleichzeitig auch schnell auf bis zu 97 °C an. Nach 30 Sekunden sinkt der Verbrauch auf 60 Watt, wobei der CPU-Takt gleichzeitig bei 3,3 GHz liegt. In der Cinebench-Schleife steht der höhere Verbrauch von 90 Watt nur in der ersten Iteration des Cinebench-Tests zur Verfügung. Für die restliche Dauer der Cinebench-Schleife kann der Verbrauch von 60 Watt gehalten werden.

In Sachen CPU-Performance ist das Dell Precision 7730 etwa genau so schnell wie das Lenovo ThinkPad P72 ohne Undervolting. Das Fujitsu Celsius H980 ist eindeutig langsamer und das Dell Precision 7720, das nur einen Quad-Core-Prozessor enthielt, erst recht.

Im Akkubetrieb ist die CPU-Leistung leider limitiert. Maximal erreicht das Dell Laptop Precision ohne Netzteil nur etwa 985 Punkte im Cinebench-R15-Multicore-Test.

010203040506070809010011012013014015016017018019020021022023024025026027028029030031032033034035036037038039040041042043044045046047048049050051052053054055056057058059060061062063064065066067068069070071072073074075076077078079080081082083084085086087088089090091092093094095096097098099010001010102010301040105010601070108010901100111011201130114011501160117011801190120012101220123012401250126012701280Tooltip
Dell Precision 7730 Intel Core i7-8850H, Intel Core i7-8850H: Ø1158 (1144.66-1276.49)
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE Intel Core i7-8850H, Intel Core i7-8850H; Undervolting: Ø1267 (1252.58-1272.26)
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE Intel Core i7-8850H, Intel Core i7-8850H; Default: Ø1147 (1115.23-1244.83)
Fujitsu Celsius H980 Intel Core i7-8750H, Intel Core i7-8750H: Ø1034 (1025.75-1058.79)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Core i7-8850H
184 Points ∼100% +1%
Dell Precision 7730
Intel Core i7-8850H
182 Points ∼99%
Durchschnittliche Intel Core i7-8850H
  (176 - 185, n=10)
180 Points ∼98% -1%
Dell Precision 7720
Intel Xeon E3-1535M v6
179 Points ∼97% -2%
Fujitsu Celsius H980
Intel Core i7-8750H
175 Points ∼95% -4%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (117 - 214, n=95)
158 Points ∼86% -13%
CPU Multi 64Bit
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Core i7-8850H
1267 Points ∼100% +10%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Core i7-8850H
1262 Points ∼100% +9%
Dell Precision 7730
Intel Core i7-8850H
1153 (min: 1144.66, max: 1276.49) Points ∼91%
Durchschnittliche Intel Core i7-8850H
  (929 - 1276, n=14)
1118 Points ∼88% -3%
Fujitsu Celsius H980
Intel Core i7-8750H
1090 Points ∼86% -5%
Dell Precision 7720
Intel Xeon E3-1535M v6
848 Points ∼67% -26%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (260 - 1623, n=97)
742 Points ∼59% -36%
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1153 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
172 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
100 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
182 Points
Hilfe

System Performance

Das Dell Precision 7730 ist ein extrem leistungsstarkes Notebook. Daher ist es auch nicht überraschend, dass es sowohl in den PCMark-Benchmarks als auch im Alltag eine sehr gute Systemleistung ablieferte.

PCMark 10
Digital Content Creation
Fujitsu Celsius H980
Quadro P3200, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6622 Points ∼100% +4%
Dell Precision 7720
Quadro P5000, E3-1535M v6, Toshiba NVMe THNSN5512GPU7
6437 Points ∼97% +1%
Dell Precision 7730
Quadro P3200, 8850H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6353 Points ∼96%
Durchschnittliche Intel Core i7-8850H, NVIDIA Quadro P3200
  (6058 - 6353, n=2)
6206 Points ∼94% -2%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Quadro P3200, 8850H, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
6058 Points ∼91% -5%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2329 - 8528, n=38)
4993 Points ∼75% -21%
Productivity
Dell Precision 7720
Quadro P5000, E3-1535M v6, Toshiba NVMe THNSN5512GPU7
7544 Points ∼100% +4%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Quadro P3200, 8850H, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
7459 Points ∼99% +2%
Durchschnittliche Intel Core i7-8850H, NVIDIA Quadro P3200
  (7278 - 7459, n=2)
7369 Points ∼98% +1%
Dell Precision 7730
Quadro P3200, 8850H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
7278 Points ∼96%
Fujitsu Celsius H980
Quadro P3200, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
7203 Points ∼95% -1%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3998 - 8307, n=38)
6992 Points ∼93% -4%
Essentials
Dell Precision 7730
Quadro P3200, 8850H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
9251 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-8850H, NVIDIA Quadro P3200
  (9121 - 9251, n=2)
9186 Points ∼99% -1%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Quadro P3200, 8850H, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
9121 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (5223 - 9917, n=38)
8454 Points ∼91% -9%
Dell Precision 7720
Quadro P5000, E3-1535M v6, Toshiba NVMe THNSN5512GPU7
8077 Points ∼87% -13%
Fujitsu Celsius H980
Quadro P3200, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
8032 Points ∼87% -13%
Score
Dell Precision 7730
Quadro P3200, 8850H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5401 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-8850H, NVIDIA Quadro P3200
  (5287 - 5401, n=3)
5341 Points ∼99% -1%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Quadro P3200, 8850H, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
5335 Points ∼99% -1%
Dell Precision 7720
Quadro P5000, E3-1535M v6, Toshiba NVMe THNSN5512GPU7
5248 Points ∼97% -3%
Fujitsu Celsius H980
Quadro P3200, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5206 Points ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2817 - 6255, n=39)
4730 Points ∼88% -12%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Quadro P3200, 8850H, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
5503 Points ∼100% +1%
Dell Precision 7730
Quadro P3200, 8850H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5450 Points ∼99%
Durchschnittliche Intel Core i7-8850H, NVIDIA Quadro P3200
  (5276 - 5503, n=3)
5410 Points ∼98% -1%
Fujitsu Celsius H980
Quadro P3200, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5132 Points ∼93% -6%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3311 - 5655, n=76)
4827 Points ∼88% -11%
Dell Precision 7720
Quadro P5000, E3-1535M v6, Toshiba NVMe THNSN5512GPU7
4460 Points ∼81% -18%
Home Score Accelerated v2
Dell Precision 7730
Quadro P3200, 8850H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4657 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Quadro P3200, 8850H, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
4550 Points ∼98% -2%
Durchschnittliche Intel Core i7-8850H, NVIDIA Quadro P3200
  (4332 - 4657, n=3)
4513 Points ∼97% -3%
Fujitsu Celsius H980
Quadro P3200, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4376 Points ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2320 - 5505, n=77)
3980 Points ∼85% -15%
Dell Precision 7720
Quadro P5000, E3-1535M v6, Toshiba NVMe THNSN5512GPU7
3772 Points ∼81% -19%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4657 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5450 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Als Massenspeicher in unserem Testgerät des Dell Precision 7730 diente eine einzelne PCIe-NVMe-SSD mit einer Kapazität von 512 GB. Die SSD stammt vom Hersteller Samsung, es handelt sich um die oftmals verbaute PM981. Diese SSD ist ein außerordentlich schnelles Modell, das in unserem Test in jeglicher Hinsicht überzeugte.

Dell Precision 7730
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Dell Precision 7720
Toshiba NVMe THNSN5512GPU7
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
Fujitsu Celsius H980
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Durchschnittliche Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
8%
-4%
-5%
8%
Write 4K
103.2
169.16
64%
101.04
-2%
111.8
8%
124 (90.4 - 174, n=52)
20%
Read 4K
41.39
46.03
11%
45.37
10%
32.02
-23%
43.3 (28 - 61.3, n=51)
5%
Write Seq
1880
1234.23
-34%
1408.54
-25%
1539
-18%
1558 (112 - 2714, n=52)
-17%
Read Seq
2350
1853.87
-21%
2129.47
-9%
1252
-47%
1695 (501 - 2665, n=52)
-28%
Write 4K Q32T1
282.3
364.81
29%
320.28
13%
355.4
26%
414 (198 - 1707, n=52)
47%
Read 4K Q32T1
314.3
551.68
76%
348.3
11%
408.7
30%
414 (268 - 1015, n=52)
32%
Write Seq Q32T1
1881
1087.7
-42%
1529.2
-19%
1912.6
2%
1985 (1714 - 2994, n=52)
6%
Read Seq Q32T1
3216
2582.2
-20%
2957
-8%
2529.9
-21%
3050 (1772 - 3562, n=52)
-5%
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Sequential Read: 2603 MB/s
Sequential Write: 1865 MB/s
512K Read: 2009 MB/s
512K Write: 1848 MB/s
4K Read: 66.46 MB/s
4K Write: 159.3 MB/s
4K QD32 Read: 513.6 MB/s
4K QD32 Write: 479.8 MB/s

Grafikkarte

Die Quadro P3200 ist eine professionelle, für CAD optimierte GPU. Sie basiert auf der inzwischen veralteten Pascal-Generation von Nvidia, wobei sie von den GeForce-GPUs am ehesten mit der GeForce GTX 1060 vergleichbar ist. Unsere GPU-Benchmarkliste ermöglicht Vergleiche mit anderen Grafikchips.

Die Quadro P3200 ist auf jeden Fall kein langsamer Grafikchip, im Precision 7730 stellt sie dennoch die langsamste verfügbare Quadro-GPU von Nvidia dar. Diese GPU ist auch für anspruchsvolle Rendering-Aufgaben geeignet und sie lieferte im Precision 7730 die erwartete Leistung ab. Auch das Fujitsu Celsius H980 und das Lenovo ThinkPad P72 haben wir mit diesem Grafikchip getestet und beide sind etwa gleichauf mit dem Dell Precision 7730. Erwähnenswert ist allerdings, dass das Precision 7730 im SPECviewperf-Test teilweise schlechter abschneidet als die Konkurrenz.

Wie der Hauptprozessor ist auch der Grafikprozessor im Akkubetrieb gedrosselt. Maximal erzielt das Precision ohne Netzteil noch 6557 Punkte im 3DMark11, womit sich die GPU-Leistung im Akkumodus mehr als halbiert.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
19569 Points ∼100% +19%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
17021 Points ∼87% +4%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
16805 Points ∼86% +2%
Dell Precision 7730
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
16433 Points ∼84%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (14673 - 17021, n=4)
16233 Points ∼83% -1%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (841 - 25266, n=108)
6268 Points ∼32% -62%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
4378 Points ∼100%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
4356 Points ∼99%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (3732 - 4378, n=3)
4155 Points ∼95%
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
2898 Points ∼66%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (566 - 6851, n=27)
2785 Points ∼64%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
14666 Points ∼100% +17%
Dell Precision 7730
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
12558 Points ∼86%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
12555 Points ∼86% 0%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
12554 Points ∼86% 0%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (11316 - 12558, n=4)
12246 Points ∼83% -2%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (752 - 18544, n=100)
5057 Points ∼34% -60%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
86679 Points ∼100% +5%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
84059 Points ∼97% +2%
Dell Precision 7730
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
82713 Points ∼95%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
82300 Points ∼95% 0%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (57501 - 84059, n=4)
76643 Points ∼88% -7%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (5836 - 119052, n=100)
32357 Points ∼37% -61%
SPECviewperf 12
1900x1060 Solidworks (sw-03)
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
148.39 fps ∼100% +45%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
144.9 fps ∼98% +42%
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
142.34 fps ∼96% +40%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (102 - 148, n=5)
130 fps ∼88% +27%
Dell Precision 7730
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
102.01 fps ∼69%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (15.6 - 212, n=83)
76.3 fps ∼51% -25%
1900x1060 Siemens NX (snx-02)
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
157.44 fps ∼100% +45%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
134.52 fps ∼85% +24%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
130.1 fps ∼83% +20%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (108 - 135, n=5)
124 fps ∼79% +14%
Dell Precision 7730
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
108.36 fps ∼69%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (4.87 - 218, n=83)
58.9 fps ∼37% -46%
1900x1060 Showcase (showcase-01)
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
68.76 fps ∼100% +17%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (58.5 - 59.9, n=5)
59.1 fps ∼86% +1%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
59.05 fps ∼86% +1%
Dell Precision 7730
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
58.71 fps ∼85%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
58.52 fps ∼85% 0%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3.93 - 98, n=81)
30.7 fps ∼45% -48%
1900x1060 Medical (medical-01)
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
62.74 fps ∼100% +44%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
48.7 fps ∼78% +11%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
47.28 fps ∼75% +8%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (43.7 - 48.7, n=5)
46.2 fps ∼74% +6%
Dell Precision 7730
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
43.68 fps ∼70%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (0.99 - 79.4, n=83)
22 fps ∼35% -50%
1900x1060 Maya (maya-04)
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
92.73 fps ∼100% +43%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
90.3 fps ∼97% +39%
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
88.79 fps ∼96% +37%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (64.9 - 92.7, n=5)
79.8 fps ∼86% +23%
Dell Precision 7730
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
64.91 fps ∼70%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (5.4 - 148, n=84)
45.3 fps ∼49% -30%
1900x1060 Energy (energy-01)
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
14.22 fps ∼100% +39%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
10.72 fps ∼75% +5%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
10.61 fps ∼75% +4%
Dell Precision 7730
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
10.25 fps ∼72%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (9.04 - 10.7, n=5)
10.2 fps ∼72% 0%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (0.06 - 16.9, n=84)
4.46 fps ∼31% -56%
1900x1060 Creo (creo-01)
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
117.15 fps ∼100% +11%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
112.57 fps ∼96% +6%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
109.47 fps ∼93% +4%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (97.2 - 113, n=5)
106 fps ∼90% 0%
Dell Precision 7730
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
105.73 fps ∼90%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (14 - 160, n=84)
55.1 fps ∼47% -48%
1900x1060 Catia (catia-04)
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
139.86 fps ∼100% +33%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
126.84 fps ∼91% +21%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
125.36 fps ∼90% +19%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (105 - 127, n=5)
117 fps ∼84% +11%
Dell Precision 7730
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
105.1 fps ∼75%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (13.4 - 197, n=84)
61.1 fps ∼44% -42%
1900x1060 3ds Max (3dsmax-05)
Dell Precision 7730
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
110.31 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (110 - 110, n=2)
110 fps ∼100% 0%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
109.97 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (11.4 - 151, n=18)
57.3 fps ∼52% -48%
LuxMark v2.0 64Bit
Room GPUs-only
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
2337 Samples/s ∼100% +6%
Dell Precision 7730
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
2206 Samples/s ∼94%
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
2181 Samples/s ∼93% -1%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (1842 - 2206, n=5)
2052 Samples/s ∼88% -7%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
1863 Samples/s ∼80% -16%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (49 - 2840, n=84)
854 Samples/s ∼37% -61%
Sala GPUs-only
Fujitsu Celsius H980
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8750H
4383 Samples/s ∼100% 0%
Dell Precision 7730
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
4369 Samples/s ∼100%
Dell Precision 7720
NVIDIA Quadro P5000, Intel Xeon E3-1535M v6
4357 Samples/s ∼99% 0%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (3612 - 4383, n=5)
4038 Samples/s ∼92% -8%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
NVIDIA Quadro P3200, Intel Core i7-8850H
3635 Samples/s ∼83% -17%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (48 - 5927, n=85)
1598 Samples/s ∼36% -63%
3DMark 11 Performance
15079 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
34440 Punkte
3DMark Fire Strike Score
11058 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Gaming-tauglich ist die Nvidia Quadro P3200, auch wenn sie eigentlich nicht für diesen Verwendungszweck erschaffen wurde. Aktuelle Spiele sind auf hohen und teilweise auch maximalen Detailstufen und in Full-HD (1.920 x 1.080) spielbar. Gaming in 4K-UHD (3.840 x 2.160) dürfte im Bereich des Möglichen liegen, allerdings wohl eher nicht mit den maximalen Detailstufen. Für Virtual-Reality ist die GPU ebenfalls stark genug.

The Witcher 3 - 1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
Dell Precision 7720
Intel Xeon E3-1535M v6, NVIDIA Quadro P5000
53.4 fps ∼100% +15%
Dell Precision 7730
Intel Core i7-8850H, NVIDIA Quadro P3200
46.4 fps ∼87%
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Intel Core i7-8850H, NVIDIA Quadro P3200
46.1 fps ∼86% -1%
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
  (41.6 - 46.4, n=4)
44.9 fps ∼84% -3%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (5.7 - 70, n=57)
24.7 fps ∼46% -47%
0510152025303540455055Tooltip
Dell Precision 7730 Quadro P3200, 8850H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ: Ø44.5 (42-47)
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 306.9265.1246114.2fps
The Witcher 3 (2015) 218.6148.282.246.4fps
Dota 2 Reborn (2015) 140131123117fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 181.7146.384.671.1fps
X-Plane 11.11 (2018) 1018673fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Zwar sind die Lüfter im Idle meistens ausgeschaltet, aber leider nicht immer. Anders, als es unsere Geräuschmessungen suggerieren, fahren die Lüfter im Idle immer wieder kurzzeitig für 1 bis 2 Sekunden hoch und gehen dann wieder aus. Für diese sehr unruhige Lüftersteuerung gibt es keinen ersichtlichen Grund. Unter Last laufen die Lüfter durchgehend, wobei sie mit maximal 44,2 dB(a) schon eine hohe Lautstärke erreicht. Das aktive Kühlsystem des Lenovo ThinkPad P72 ist insgesamt weniger hochfrequent.

Spulenfiepen konnten wir beim Dell Precision 7730 leider feststellen, wobei es immerhin nur hörbar war, wenn man das Ohr direkt an die Tastatur hielt.

Lautstärkediagramm

Idle
29.7 / 29.7 / 29.7 dB(A)
Last
31.4 / 44.2 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.7 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2027.429.632.127.829.629.32524.524.228.623.425.125.73127.730.531.62828.429.84025.327.628.726.125.1245024.324.625.525.222.424.16325.72425.724.724.225.28025.824.323.222.922.725.410027.223.722.222.62326.61252623.422.522.62225.616025.924.722.622.422.526.320026.424.921.921.521.726.825025.523.62321.421.225.33152724.52221.521.426.640028.924.321.921.220.52850028.625.721.520.719.629.463029.226.722.620.419.329.380030.726.221.619.418.830.7100033.828.521.919.518.333.2125036.730.721.919.317.636160035.528.619.917.917.635.5200036.528.419.917.616.936.2250033.525.917.916.416.933.531503123.416.61616.730.5400026.51915.915.816.426.3500022.317.415.715.616.122.4630020.616.615.715.816.420.7800017.815.915.715.616.417.8100001615.615.515.516.4161250015.315.315.315.31615.5160001515.115.21515.915SPL44.237.931.429.929.744N42.61.51.31.34median 27median 24.3median 21.5median 19.3median 17.6median 26.6Delta43.72.52.62.43.73131.131.132.527.826.627.225.823.127.826.426.124.326.525.628.226.122.924.528.626.522.321.830.124.221.720.830.624.323.123.132.622.621.721.52823.72319.923.924.622.620.524.723.621.820.124.223.921.719.62525.221.12025.424.920.719.425.525.420.418.825.724.420.318.324.224.920.117.724.625.719.71725.424.619.116.32526.72115.926.42621.515.526.529.519.815.229.527.518.71527.724.617.614.924.424.117.31523.721.616.414.621.318.315.814.518.315.415.514.515.714.814.814.114.937.731.728.637.82.81.61.12.8median 24.6median 20.3median 17median 251.21.72.41.5hearing rangehide median Fan NoiseDell Precision 7730Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE

Temperatur

Das Kühlsystem hat die Außentemperaturen beim Dell Precision 7730 unter Last leider nicht wirklich im Griff. Maximal messen wir 60 °C an der Unterseite und 50 °C an der Oberseite. Zwar ist das Precision eher kein Gerät für die Schoßnutzung, aber die Temperaturen sollten schon niedriger sein; vor allem auch im Hinblick darauf, dass Dell das Precision auch noch mit wesentlich stärkeren Grafikchips verkauft.

Im Stresstest mit Prime95 und FurMark kann der Prozessor anfangs wie in der Cinebench-Schleife fast 90 Watt verbrauchen, während die GPU mit 1.582 MHz arbeitet. Die CPU-Temperaturen klettern schnell auf 91 °C. Nach über einer Stunde Stresstest liegt der CPU-Verbrauch noch bei fast 50 Watt, wobei die CPU-Taktrate dann 2,5 GHz beträgt und die CPU-Temperaturen bei 86 °C liegen. Die GPU kann ihren Maximaltakt von 1.582 MHz halten, wobei die GPU-Temperaturen auf immerhin 76 °C steigen.

Anfang des Stresstests (Prime95 + FurMark)
Anfang des Stresstests (Prime95 + FurMark)
Ende des Stresstests (Prime95 + FurMark)
Ende des Stresstests (Prime95 + FurMark)
Max. Last
 49.1 °C45.5 °C50 °C 
 35.9 °C44.6 °C45.2 °C 
 24.7 °C29.9 °C29.3 °C 
Maximal: 50 °C
Durchschnitt: 39.4 °C
52.7 °C59.8 °C41.2 °C
46.7 °C49.5 °C38.9 °C
28.8 °C31.3 °C26.3 °C
Maximal: 59.8 °C
Durchschnitt: 41.7 °C
Netzteil (max.)  47.9 °C | Raumtemperatur 20.4 °C | Voltcraft IR-900
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 39.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Workstation v7 auf 31.2 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 50 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 37.1 °C (von 22.2 bis 69.8 °C für die Klasse Workstation v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 59.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 40.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 31.2 °C.
(±) Beim längeren Spielen von The Witcher 3 erhitzt sich das Gerät durchschnittlich auf 34.4 °C. Der Durchschnitt der Klasse ist derzeit 31.2 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 29.9 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 27.8 °C (-2.1 °C).
Last (Oberseite)
Last (Oberseite)
Last (Unterseite)
Last (Unterseite)

Lautsprecher

Für ein Laptop sind die Lautsprecher des Dell Precision 7730 durchaus passabel. Der Bass fehlt wie so oft zwar fast komplett, aber immerhin ist der Sound sonst vergleichsweise ausgewogen. Die Lautstärke könnte auch höher sein, aber lauter als die Boxen des Lenovo ThinkPad P72 sind die Lautsprecher des Dell Laptops allemal.

Die Soundausgabe über den Kombo-Audio-Port ist einwandfrei, weshalb wir die Nutzung von externen Lautsprechern und Kopfhörern empfehlen.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2029.631.22525.124.13128.428.94025.125.65022.426.66324.2278022.726.71002336.31252243.516022.55320021.756.825021.254.331521.453.240020.553.750019.65763019.366.280018.869100018.370.1125017.670.9160017.672.3200016.970.4250016.968.8315016.769400016.468.4500016.171.9630016.467800016.460.31000016.457.8125001666.31600015.968.6SPL29.781.1N1.349.1median 17.6median 66.3Delta2.473337.127.327.12931.52628.22726.923.532.921.529.523.526.124.125.623.329.523.735.222.639.62149.319.954.819.956.919.158.218.55717.763.617.560.816.458.615.860.615.654.415.251.71555.61555.814.651.514.745.214.638.414.239.214.140.228.969.61.223.7median 17.5median 51.738.9hearing rangehide median Pink NoiseDell Precision 7730Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Dell Precision 7730 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (81.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 16.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 25% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 66% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 10%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 31%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 18% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 79% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (69.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 17.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 7.2% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.4% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (12.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (27.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 89% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 5% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 10%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 31%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 82% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 14% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Die Stromverbrauchswerte des Dell Precision 7730 sind enttäuschend für uns. Der minimale Idle-Verbrauch liegt bei 10,1 Watt, ein extrem hoher Wert. Auch die anderen Idle-Verbrauchswerte liegen mehr als deutlich über den Verbrauchswerten, die beispielsweise das Lenovo ThinkPad P72 ablieferte.

Der maximale Verbrauch beträgt 204 Watt unter Last. Dafür ist das Netzteil ausreichend groß dimensioniert.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.09 / 0.12 Watt
Idledarkmidlight 10.1 / 18 / 19.7 Watt
Last midlight 89.6 / 204 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Dell Precision 7730
8850H, Quadro P3200, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS LED, 1920x1080, 17.3
Dell Precision 7720
E3-1535M v6, Quadro P5000, Toshiba NVMe THNSN5512GPU7, IGZO, 3840x2160, 17.3
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
8850H, Quadro P3200, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA, IPS, 1920x1080, 17.3
Fujitsu Celsius H980
8750H, Quadro P3200, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS, 1920x1080, 17.3
Durchschnittliche NVIDIA Quadro P3200
 
Durchschnitt der Klasse Workstation
 
Stromverbrauch
-6%
28%
-17%
-0%
-3%
Idle min *
10.1
9.6
5%
4.6
54%
14.8
-47%
10.9 (4.6 - 15.7, n=5)
-8%
13.3 (2.4 - 65.2, n=131)
-32%
Idle avg *
18
20.5
-14%
12.2
32%
20.4
-13%
17.1 (12.2 - 20.4, n=5)
5%
19.3 (4.94 - 69, n=130)
-7%
Idle max *
19.7
22.9
-16%
15.4
22%
21.5
-9%
19.6 (15.4 - 25.7, n=5)
1%
22.7 (7.1 - 73.1, n=131)
-15%
Last avg *
89.6
96.8
-8%
79.6
11%
98.4
-10%
95.1 (79.6 - 119, n=5)
-6%
87.4 (34.4 - 185, n=129)
2%
Last max *
204
202.1
1%
176
14%
213.5
-5%
191 (174 - 214, n=5)
6%
131 (43.5 - 336, n=129)
36%
Witcher 3 ultra *
134
86
36%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Ladezeit: 135 Minuten
Ladezeit: 135 Minuten
SPECvieperf-12.1-Akkutest: 124 Minuten
SPECvieperf-12.1-Akkutest: 124 Minuten

Bei mobilen Workstations sind Akkus mit Kapazitäten von über 90 Wattstunden üblich. Auch im Dell Precision 7730 steckt ein großer, interner Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 92 Wattstunden. Trotz dieser guten Akkukapazität enttäuscht uns das Precision Notebook in dieser Hinsicht sehr, denn im Praxisnahen Wi-Fi-Test erzielte das Precision 7730 ein Ergebnis von unter sechs Stunden.

Angesichts der sehr hohen Stromverbrauchswerte ist das nicht überraschend. Das Lenovo Thinkpad P72, das wesentlich energieeffizienter läuft, erzielte mit seinem 99-Wattstunden-Akku ein doppelt so gutes Ergebnis – das ist schon eine Hausnummer, zumal wir das Dell Precision 7730 mit einem Full-HD-Monitor getestet haben. Mit dem optionalen 4K-UHD-Bildschirm dürfte der Stromverbrauch noch höher und die Akkulaufzeit dementsprechend noch geringer ausfallen.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge)
5h 35min
Big Buck Bunny H.264 1080p
5h 45min
Last (volle Helligkeit)
1h 30min
Dell Precision 7730
8850H, Quadro P3200, 92 Wh
Dell Precision 7720
E3-1535M v6, Quadro P5000, 91 Wh
Lenovo ThinkPad P72-20MB000EGE
8850H, Quadro P3200, 99 Wh
Fujitsu Celsius H980
8750H, Quadro P3200, 96 Wh
Durchschnitt der Klasse Workstation
 
Akkulaufzeit
3%
66%
14%
14%
Idle
685
1697
811
611 (63 - 2360, n=120)
H.264
345
405
17%
739
114%
355
3%
407 (123 - 1131, n=61)
18%
WLAN
335
379
13%
670
100%
496
48%
411 (106 - 974, n=69)
23%
Last
90
70
-22%
76
-16%
82
-9%
90.9 (22 - 323, n=119)
1%

Pro

+ robustes, hochwertiges Gehäuse
+ viele Anschlüsse
+ komfortable Tastatur
+ sehr gute CPU/GPU-Leistung
+ große Auswahl an Hardware-Optionen
+ qualitativ gutes Display
+ sehr schneller SD-Kartenleser in voller Größe
+ 36 Monate Garantie

Contra

- schwache Akkulaufzeit
- hohe Außentemperaturen
- Leistungsreduzierung im Akkubetrieb
- Display mit Backlight-Bleeding
- Fingerabdruckleser fehlt

Fazit

Im Test: Dell Precision 7730, zur Verfügung gestellt von
Im Test: Dell Precision 7730, zur Verfügung gestellt von

Optisch hat sich auf den ersten Blick beim dritten Modell der Dell-Precision-7700-Serie nicht extrem viel verändert – dennoch hat Dell seine größte mobile Workstation einem umfassenden Redesign unterzogen. Verglichen mit dem Vorgängermodell Precision 7720 sind dabei allerdings auch einige neue Schwachpunkte hinzugekommen.

Zu den Stärken des Dell Precision 7730 gehören weiterhin die sehr gute Tastatur, das robuste und stabile Gehäuse und die große Auswahl an Anschlüssen. Weiterhin gibt es beim Precision-Laptop eine Vielzahl an verschiedenen Hardware-Optionen, die die Konkurrenz in dem Umfang nicht bieten kann. CPU- und GPU-Leistung sind, Workstation-typisch, sehr hoch und das matte Display ist insgesamt gut. Zudem hat das Dell Precision 7730 einen sehr schnellen SD-Kartenleser in voller Größe und eine Garantielaufzeit von 36 Monaten.

Die größte der schon erwähnten Schwachstellen ist die Akkulaufzeit. Zwar wird man das Dell Precision 7730 angesichts seiner schieren Größe nur selten mobil nutzen, aber dass das Lenovo ThinkPad P72 in dieser Hinsicht doppelt so gut ist, ist schon ein starkes Argument gegen das Precision Laptop. Die Außentemperaturen sind beim Precision unter Last mit knapp 60 °C an der Unterseite zu hoch und die CPU/GPU-Leistung sind im Akkubetrieb deutlich reduziert. Zudem stört uns das Backlight-Bleeding bei dem verbauten LC-Display und dass das Dell Precision 7730 trotz seines hohen Preises keinen Fingerabdruckleser hat.

Trotz großem Akku enttäuscht die Akkulaufzeit – trotzdem ist das Dell Precision 7730 keine schlechte Workstation.

Dass die Akkulaufzeiten des Dell Precision 7730 nicht gut sind, ist ganz klar ein Argument gegen dieses Workstation-Laptop. Da es sich jedoch um eine ohnehin nicht gerade mobile Workstation handelt, gibt es trotzdem eine grundsätzliche Empfehlung. Man muss halt immer das Netzteil dabeihaben, wenn man das Dell-Laptop mobil benutzen will.

Dell Precision 7730 - 06.05.2019 v6(old)
Benjamin Herzig

Gehäuse
89 / 98 → 91%
Tastatur
88%
Pointing Device
84%
Konnektivität
70 / 81 → 86%
Gewicht
54 / 10-66 → 79%
Akkulaufzeit
85%
Display
90%
Leistung Spiele
94%
Leistung Anwendungen
94%
Temperatur
84 / 95 → 89%
Lautstärke
90 / 90 → 100%
Audio
56%
Kamera
39 / 85 → 46%
Durchschnitt
79%
89%
Workstation - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Dell Precision 7730 (Quadro P3200, FHD) Workstation
Autor: Benjamin Herzig,  9.05.2019 (Update:  9.05.2019)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.