Notebookcheck

Top 10 Ultrabooks im Test bei Notebookcheck

Sebastian Bade, 👁 Sebastian Jentsch, Felicitas Krohn, Andrea Grüblinger, 05.02.2020

Update Februar 2020. Hier finden Sie die aktuellen Top-Ultrabooks im Test bei Notebookcheck. Unsere Top-Liste wird laufend aktualisiert, redaktionell gewartet und kommentiert und soll bei anstehenden Kaufentscheidungen eine Hilfestellung geben.

Anfang 2011 initiierte Intel eine neue Klasse an Notebooks, genannt Ultrabooks. Wer einen Ultra-Low-Voltage-Prozessor (15 Watt), ein Touchpanel, eine Laufzeit jenseits sechs Stunden und dazu noch ein Chassis dünner als 21 Millimeter besaß, der durfte sich mit einem schicken Ultrabook-Sticker schmücken. Heute, 2018, ist Intels Ultrabook-Programm längst Geschichte. Die Technik hat die alten Anforderungen überflüssig gemacht, so sitzen in dünnen Laptops heute auch 45-Watt-Prozessoren. Auf der anderen Seite sind Touchpanels am Laptop nach wie vor nicht angesagt und eher die Ausnahme. Stattdessen bietet der Markt eine große Vielfalt von Andock-Tablets (Surface Pro) und 360-Grad Umklapp-Laptops (z. B. Lenovo Yoga). 

Daher stellen wir für die Top 10 Ultrabooks jetzt eigene Kriterien auf. Sie weichen von den damaligen Intel-Vorgaben ab, sorgen aber für eine bessere Abgrenzung der Subnotebooks. 

Notebookcheck Top 10 Subnotebooks (<14-Zoll)

  • nur Laptop-Formfaktor und 360-Grad-Convertibles
  • kleiner als 14"
  • leichter als 1,5 Kilogramm

Notebookcheck Top 10 Ultrabooks

  • auch Detachable-Lösungen
  • keine Größenbeschränkung
  • Bauhöhe kleiner 21 mm
  • Gewicht kleiner 2 Kilogramm
  • Surfen und/oder NBC-Wifi-Test mindestens 7 Stunden
  • 15 Watt Intel CPU
  • Touchscreen

Basierend auf Intels Ultrabook Regeln von 2013, angepasst (7 h vs. 6 h Laufzeit in unseren Tests)

Weitere Toplisten:

Nachstehende Tabelle zeigt eine Übersicht der Top 10 der in den letzten 24 Monaten bei Notebookcheck getesteten und aktuell auch verfügbaren Ultrabooks. Bei gleicher Wertung werden jüngere Tests zuerst gereiht. Die Tabelle ist durch Klick auf die Überschriften sortierbar bzw. mit dem Textfilter einschränkbar (Bsp. "matt" oder "touch"). 

Ultrabook-Charts, Stand Februar 2020

Pos.Bew.DatumBildModellGewichtDickeGrößeAuflösungSpiegelndPreis ab
191%02.2019HP Elitebook x360 1040 G5HP Elitebook x360 1040 G5
Intel Core i7-8650U
Intel UHD Graphics 620
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
1.4 kg16.9 mm14"1920x1080matt
290%01.2019Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS5DU00Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS5DU00
Intel Core i7-8550U
Intel UHD Graphics 620
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
1.1 kg15.95 mm14"2560x1440matt
390%08.2019Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019-20QGS00A00Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019-20QGS00A00
Intel Core i7-8565U
Intel UHD Graphics 620
16 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
1.3 kg15.5 mm14"1920x1080spiegelnd
488%11.2019Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Intel Core i5-1035G4
Intel Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU)
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
775 g8.5 mm12.3"2736x1824spiegelnd
588%12.2019HP Spectre x360 13-aw0013dxHP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
8 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
1.2 kg16.9 mm13.3"1920x1080
688%02.2019Dell XPS 13 9380 2019Dell XPS 13 9380 2019
Intel Core i5-8265U
Intel UHD Graphics 620
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
1.2 kg11.6 mm13.3"3840x2160spiegelnd
787%06.2019Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00
Intel Core i7-8565U
Intel UHD Graphics 620
16 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
1.3 kg15.95 mm13.3"1920x1080spiegelnd
886%10.2019Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
16 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
1.3 kg13 mm13.4"1920x1200spiegelnd
986%01.2020
Neu!
Acer Swift 5 SF514-54T-501UAcer Swift 5 SF514-54T-501U
Intel Core i5-1035G1
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU)
8 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
943 g14.95 mm14"1920x1080matt
1085%01.2019Microsoft Surface Laptop 2-LQN-00004Microsoft Surface Laptop 2-LQN-00004
Intel Core i5-8250U
Intel UHD Graphics 620
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
1.3 kg14.5 mm13.5"2256x1504spiegelnd

Kommentar der Redaktion

01.2020: Das HP Spectre x360 konnte sich nicht nur in den Top 10 der Convertible einen Platz ergattern, sondern schafft es auch hier in unsere Top 10 der Ultrabooks. Die Bedingungen werden alle erfüllt und im Gesamtranking findet sich das schickte Gerät auf dem 5. Platz wieder. 

Platz 1 - HP EliteBook x360 1040 G5

Das HP EliteBook x360 1040 G5 mit vielen nützlichen Features
Das HP EliteBook x360 1040 G5 mit vielen nützlichen Features

Das HP EliteBook x360 1040 G5 [hier im Test] hat uns im Test sehr gut gefallen und eine sehr gute Bewertung erhalten. Damit sicher sich das schicke 14-Zoll-Convertible den ersten Platz in der Top-10-Liste. Angetrieben wird das Gerät von einem Intel Core i7-8650U. Beim Arbeitsspeicher stehen dem Anwender satte 16 GB zur Verfügung und auch der Massenspeicher ist mit 512 GB nicht knapp bemessen.

Das HP EliteBook x360 1040 G5 eignet sich nicht nur Business-Nutzern, die oft unterwegs sind, sondern ist auch für Heimanwender interessant, welche die Anschaffung eines Ultrabooks in Betracht ziehen. Schon die preiswerteste Ausstattungsvariante bietet alles, was man von einem Convertible erwarten kann und wenn man zudem mit der Leistung eines Core i5 leben kann, spart man sich noch einmal einige Hundert Euro. Das System kann das volle Potenzial der Core-i7-Reihe aufgrund des beschränkten Turbo Boosts ohnehin nicht ausschöpfen.

Das HP EliteBook x360 1040 G5 punktet außerdem mit sehr langen Akkulaufzeiten. Dadurch ist das Gerät sehr flexibel nutzbar und übersteht einen kompletten Arbeitstag ohne nachzuladen.

Kritik bekommt das Gerät dennoch, denn Aufrüsten lässt sich das Gerät so gut wie gar nicht. Der RAM ist fest verlötet und somit nicht erweiterbar. Das Lüftergeräusch ist hochfrequent und unter Last etwas nervig. Wer auf einen Eingabestift nicht verzichten möchte, muss den HP Active Pen Stylus separat erwerben und schlägt mit ca. 130 Euro zu buche.

Das HP EliteBook x360 1040 G5 ist ein sehr gutes Convertible, wenn es um das reine Arbeiten geht. Wer jedoch ein Gerät, welches sich auch zum Spielen eignet, sollte sich lieber nach Alternativen mit einer dedizierten Grafikkarte umschauen.

Preisvergleich

Platz 2 - Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018

Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018: Siegertyp mit mattem WQHD
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018: Siegertyp mit mattem WQHD

Lenovos ThinkPad X1 Carbon [hier im Test] geht in die sechste Generation, diesmal hatten wir die Variante mit dem matten WQHD-Bildschirm im Test. Der 14-Zoller erzielte ein exzellentes Ergebnis (90 %) und setzte sich mit an die Spitze dieser Topliste.

Wir hatten damit nun alle Display-Varianten des ThinkPad X1 Carbon im Test: Den standardmäßigen 1080p-IPS-Bildschirm mit und ohne Touch, den matten WQHD sowie den spiegelnden WQHD-HDR, der heller als alle anderen leuchtet. Nach wie vor gilt: Mit der hohen Auflösung sinkt die Akkulaufzeit etwas. Wer maximale Mobilität sucht, der wählt mattes FHD. 

Das Lenovo ThinkPad X1 Carbon ist auch mit dem matten WQHD-Panel eines der besten Business-Notebooks. Zum Arbeiten eignen sich die matten Anzeigen besser als das stark spiegelnde WQHD-HDR-Display. Das matte WQHD-Panel von LG Philips bietet subjektiv ein etwas besseres Bild, dafür hält der Akku der FHD-Modelle etwas länger durch.

Darüber hinaus ist das ThinkPad X1 Carbon ein exzellentes Business-Notebook mit einem hochwertigen, dünnen und leichten Gehäuse. Der Quadcore-Prozessor entfaltet seine Leistung ganz ordentlich und die moderne Schnittstellenausstattung inklusive normalen USB-A-Anschlüssen gefällt uns.

Wie es sich für einen ThinkPad gehört, ist die Tastatur exzellent und die Akkulaufzeit von 9 Stunden kann sich sehen lassen. Nachteilig ist die stark eingeschränkte Wartung, der fehlende Ethernet Port (Adapter liegt aber bei) sowie der etwas hektisch agierende, hochfrequente Lüfter. 

Die Business-Alternative kommt von Fujitsu. Das Lifebook U938 wiegt fast 500 g weniger und ist mit 13,3 Zoll nur marginal kleiner. So viele Display-Varianten fährt Fujitsu aber nicht auf.

Preisvergleich

Platz 3 - Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019

Das Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019 im neuen Gewand
Das Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019 im neuen Gewand

Das Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019 [hier im Test] besteht aus sehr hochwertigen Materialien, die nicht nur haptisch einen wertigen Eindruck hinterlassen, sondern auch optisch dem Gerät sehr gutsteht. Die Verarbeitung der ThinkPad Modelle ist ohnehin schon auf einem sehr hohen Niveau, aber beim Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019 hatten wir den Eindruck, dass Lenovo hier noch einmal nachgelegt hat.

Unter der Haube unseres Testmusters werkelt ein Intel Core i7-8565U, welcher vom Hersteller aus mit bis zu 51 Watt arbeiten darf. Unter Dauerbelastung kommt es deshalb zu starken Schwankungen beim Turbo-Takt des Prozessors.

Zu den Stärken des Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019 zählen auch die neuen Lautsprecher, welche im Vergleich zu anderen ThinkPad Geräten ein viel besseres Klangerlebnis liefern. Weiterhin sehr gut ist die Vielfalt der Anschlussmöglichkeiten, wenngleich wir den Wegfall des Kartenlesers nicht befürworten. Tastatur, TrackPoint und Touchpad sind alle weiterhin sehr hochwertig. Jedoch ist der Hub etwas geringer als zuvor, was auch spürbar ist und was von gewohnten ThinkPad Nutzern etwas Eingewöhnung erfordert.

Rein leistungstechnisch hat sich das 2019er ThinkPad X1 Yoga nicht verbessert, aber auch nicht verschlechtert. In puncto Kühlung hat Lenovo jedoch Änderungen vorgenommen, denn der Lüfter dreht nun weniger häufig, was aber dazu führt, dass sich die Oberflächen etwas mehr erhitzen.

Das verbesserte Design, ein helleres Display und bessere Lautsprecher sind die Pluspunkte, welche das Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019 gegenüber dem Vorgänger bietet.

Preisvergleich

Platz 4 - Microsoft Surface Pro 7

Microsoft Surface Pro 7 weiterhin ohne USB-TypC
Microsoft Surface Pro 7 weiterhin ohne USB-TypC

Optisch hat sich beim Surface Pro 7 [hier im Test] nicht viel verändert. Immer noch präsentiert sich das Tablet aus dem Hause Microsoft sehr wertig und das Gerät liegt gut in der Hand. Der Hersteller spendiert dem Surface Pro 7 ein CPU- und ein GPU-Upgrade. Aufgrund der passiven Kühlung drosselt das SoC im Dauertest, aber selbst größere Geräte können hier teilweise keine besseren Werte liefern.

Bei den Akkulaufzeiten richtet präsentiert sich das Surface Pro 7 etwas besser als der Vorgänger und erreichte im Test knapp zehn Stunden. Das reicht für einen Arbeitstag und in dieser Leistungsklasse findet sich derzeit keine Konkurrenz.

Microsoft bleibt seiner Linie treu und präsentiert auch das 2019er Surface im bekannten Design. Optik, Haptik und Design überzeugen und das Surface Pro 7 bietet eine sehr gute Leistung. Zukunftssicher wäre ein USB-Typ-C-Port inklusive Thunderbolt 3. Warum den Nutzern auch 2019 dieser Luxus nicht gegönnt wird, können wir nicht nachvollziehen.

Für die Topausstattung mit i7-CPU und 1 TB SSD verlangt Microsoft mit mehr als 2.000 Euro einen stolzen Preis. Aber das HP Elite x2 reiht sich in diese Preispalette mit ein, sodass Microsoft hier nicht unverschämt agiert.

Das Surface Pro 7 vereint sehr viele positive Features und hinterlässt im Test einen sehr guten Eindruck. Positiv zu erwähnen ist, dass der Surface Pen nun zum Lieferumfang gehört. Das Type-Cover muss allerdings separat erworben werden was den Geldbeutel bei einer Neuanschaffung zusätzlich belastet. Außerdem vermissen wir einen Type-C-Anschluss. Dieser sollte bei einem Gerät dieser Preisklasse nicht fehlen.

Preisvergleich

Platz 5 - HP Spectre x360 13

HP Spectre x360 13 - Convertible im modernen Design
HP Spectre x360 13 - Convertible im modernen Design

Das HP Spectre x360 13 [hier im Test] ist ein gelungenes Convertible, dass sich problemlos einen Platz in den Top 10 sichern konnte. Gehäuse und Verarbeitung sind State of the Art, das steht außer Frage. Das Display mit der fast 100%igen sRGB-Abdeckung und dem hohen Kontrast ist eine Augenweide. Allerdings könnte dieses ab Werk eine bessere Kalibrierung vertragen.

Außerdem bietet das HP Spectre x360 13 eine angenehme Tastatur und ein ebenfalls gelungenes Touchpad, USB 3.1 Typ-A- und zwei Thunderbolt-Ports sowie ein microSD-Kartenleser.

Die Leistungswerte allein rechtfertigen unserer Meinung nach den Kaufpreis nicht. Die Verarbeitung und das top moderne Design allerdings schon.

Wir kritisieren die Leistung, weil trotz sehr guter Komponenten diese nicht ihr volles Potenzial entfalten können. Als CPU dient Intels neueste Ice Lake Generation samt Intel Iris Plus Graphics. Für Gelegenheitsspieler ist die Leistung der iGPU allerdings zu gering.

Wer hier nicht zu viel von dem Gerät verlangt und ein Topaktuelles Arbeitsgerät für daheim Sucht wird mit dem HP Spectre x360 13 einen sehr schicken Begleiter an seiner Seite haben.

Preisvergleich

Platz 6 - Dell XPS 13 9380 2019

Dell XPS 13 9380 2019: Mehr Dauer-Leistung
Dell XPS 13 9380 2019: Mehr Dauer-Leistung

Dells XPS 13 9380 geht in die 2019er Runde. Das Kühlsystem mit Doppellüfter sorgt für eine hohe - allerdings nicht ganz stabile – Dauerlast-Leistungsentfaltung (Whiskey Lake Quadcore). Dennoch sehen wir eine Steigerung zum 2018er-Modell.

So liefert das 2019er XPS 13 bei einer durchschnittlichen Drosselung von lediglich 8 % bei konstanter Belastung mehr Leistung als der Kaby Lake Refresh Quadcore im 9370.

Am Gehäuse wurde nichts verändert, das XPS 13 hat nach wie vor ein attraktives Design mit dünnen Displayrändern. Viel Display bei wenig Platzbedarf, das ist hier die Devise. Das UHD-Display, das jetzt vom Hersteller AUO kommt (früher Sharp) ist hell, packt aber den sRGB-Farbraum nicht mehr vollständig.

Die Webcam befindet sich jetzt zwar wieder über dem Display, die Qualität können wir aber nicht loben.

Das XPS 13 ist für alle eine Option, die Thunderbolt und DisplayPort via Type-C suchen und möglichst viel Leistung in einem kleinen Notebook haben möchten. Die Laufzeit des XPS 13 ist mit 8 Stunden zwar nicht schlecht, aber eben auch nicht Oberklasse. Die i5/FHD-Version aus 2018 schaffte in diesem Test fast 11 Stunden!

Preisvergleich

Platz 7 - Lenovo ThinkPad X390 Yoga

Das Lenovo ThinkPad X390 Yoga mit langer Garantie
Das Lenovo ThinkPad X390 Yoga mit langer Garantie

Mit dem Thinkpad X390 Yoga [hier im Test] bringt Lenovo den Nachfolger des Thinkpad Yoga 380 auf den Markt. Während das Gehäuse unverändert bleibt, gibt es im Inneren eine Aktualisierung auf den letzten Stand der Technik. So integriert das Thinkpad X390 Yoga in der Top-Variante nun eine Intel-Core-i7-8565U-CPU, also einen Vierkern-Prozessor, nebst 16 GB RAM und einer schnellen PCIe-SSD. Gute Ergebnisse im Test lieferte auch das IPS-Display mit Full-HD-Auflösung. Positioniert als Convertible im Business-Umfeld lässt sich das Thinkpad auch öffnen und warten. So kann etwa die SSD gewechselt oder der Lüfter gereinigt werden. Der Arbeitsspeicher ist allerdings in jedem Fall fest verlötet.

Das Lenovo Thinkpad X390 Yoga überzeugt mit einem robusten Gehäuse und guten Eingabegeräten. Auch Akkulaufzeit und Performance liegen auf einem sehr guten Niveau.

Mit Laufzeiten von 8-9 Stunden im praxisnahen Einsatz (Websurfen, Videowiedergabe) ist mit dem Thinkpad X390 Yoga durchaus ein ganzer Arbeitstag ohne Netzanschluss zu überbrücken. Der Garantiezeitraum beträgt gute drei Jahre und kann optional noch um zwei weitere Jahre verlängert werden.

Preisvergleich

Platz 8 - Dell XPS 13 7390

Das Dell XPS 13 7390 2-in-1 mit neuer Intel Ice-Lake-CPU
Das Dell XPS 13 7390 2-in-1 mit neuer Intel Ice-Lake-CPU

Das Dell XPS 13 7390 2-in-1 [hier im Test] ist mit Intels neuester Ice-Lake-CPU ausgestattet. Neben dem Core i7-1065G7 sorgt die Intel Iris Plus Graphics G7 für deutlich mehr Performance, als die Intel UHD Graphics 620. Im Test sortiert sich die neue Iris iGPU zwischen einer RX Vega 8 und einer RX Vega 10 von AMD ein.

Dell XPS 13 7390 2-in-1 ist ein sehr leichtes Convertible mit einem tollen Display und langen Akkulaufzeiten.

Mit der neuen Ice-Lake-CPU bekommt das dünne und leichte Convertible eine ordentliche Leistungssteigerung und übertrifft damit selbst bisherige XPS-13-Modelle. Trotz gesteigerter Leistung bleibt die Leistungsaufnahme der CPU bei 15 Watt, wie zuvor bei den Whiskey-Lake-Prozessoren. Demzufolge fallen auch die die Akkulaufzeiten des Dell XPS 13 7390 2-in-1 sehr gut aus. Knapp neun Stunden kann man mit dem Gerät im Internet surfen, bevor der Akku wieder geladen werden muss.

Leider fehlt es dem Dell XPS 13 7390 2-10-1 an vielen Kleinigkeiten. Kein NFC lässt sich noch verkraften. Wer aber viel unterwegs ist benötigt Internet. Ohne ein LTE-Modul ist dies aber nur über Umwege zu realisieren, was die Nutzung umständlich gestaltet. Und der Größe geschuldet ist der fehlende USA Typ-A Anschluss.

Preisvergleich

Preisvergleich

Platz 10 - Microsoft Surface Laptop 2

Microsoft Surface Laptop 2: wenig Konnektivität, dennoch gut
Microsoft Surface Laptop 2: wenig Konnektivität, dennoch gut

Bei seinem zweiten Laptop leistet sich Microsoft Schwächen bei der Konnektivität, fährt aber ein wirklich großartiges Display auf. Die Version 2 des Surface Laptop [hier im Test] ist im wesentlichen Modellpflege mit einem aktuellen Prozessor.

Der 3:2-Bildschirm hat ein selten gewordenes Format, über das vor allem Office-Arbeiter dankbar sein werden. Wir freuten uns über das 13,5-Zoll-PixelSense-Display, es ist sehr hell, deckt fast sRGB ab, hat kein PWM und die Farbabweichungen sind gering.

Wer auf der Suche nach einem hochwertigen Laptop ist und Wert auf ein großartiges Display, leisen Betrieb und gute Eingabegeräte legt, macht mit dem Surface Laptop 2 von Microsoft nichts falsch. Der Verzicht auf Thunderbolt 3 ist zwar schade und unverständlich, hat aktuell aber noch keine großen Auswirkungen auf den Alltag.

Nach wie vor hat das Surface-Laptop ein sehr hochwertiges und stabiles Gehäuse. Die Leistung ist ordentlich und die Lautsprecher sind sehr gut. Die Akkulaufzeit muss sich mit 9 Stunden auch nicht verstecken.

Leider investiert Microsoft weder in Thunderbolt, noch in USB-C, BT 5.0 oder in SD-Kartenleser. Wartungsmöglichkeiten gibt es gar keine und die Aufpreise für RAM, CPU und SSD sind hoch.

Wer sich hier nach einer Alternative umsehen möchte, der ist beim aktuellen Dell XPS 13 9380 (2019) richtig (Platz 9). Das gibt es ebenfalls mit einer hohen Auflösung alternativ zu Full-HD und es hat deutlich mehr Konnektivität.

Preisvergleich

Awards dieser Kategorie der vergangenen Monate

Editors Choice Award im März 2018: Lenovo ThinkPad X280
Editors Choice Award im März 2018: Lenovo ThinkPad X280
Editors Choice Award im Oktober 2018: Microsoft Surface Pro 6 (2018)
Editors Choice Award im Oktober 2018: Microsoft Surface Pro 6 (2018)
Editors Choice im September 2018: HP EliteBook x360 1030 G3
Editors Choice im September 2018: HP EliteBook x360 1030 G3

Top 10 Ultrabooks im Vergleich

Größenvergleich

323.5 mm 217.1 mm 15.95 mm 1.1 kg323 mm 218 mm 15.5 mm 1.3 kg321.4 mm 215 mm 16.9 mm 1.4 kg310.4 mm 219 mm 15.95 mm 1.3 kg306 mm 194.5 mm 16.9 mm 1.2 kg308 mm 223.2 mm 14.5 mm 1.3 kg302 mm 199 mm 11.6 mm 1.2 kg296 mm 207 mm 13 mm 1.3 kg300 mm 231.5 mm 7.9 mm 1.2 kg292 mm 201 mm 8.5 mm 775 g

Messergebnisse

HP Elitebook x360 1040 G5Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS5DU00Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019-20QGS00A00Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4HP Spectre x360 13-aw0013dxDell XPS 13 9380 2019Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00HP Elite x2 1013 G3-2TT14EADell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7Microsoft Surface Laptop 2-LQN-00004
Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
70.8 (34.8, 36)
38 (19.2, 18.8)
61.6 (30, 31.6)
34.8 (16.8, 18)
60.8 (26, 34.8)
58 (26, 32)
59.2 (30, 29.2)
47 (23, 24)
47.6 (23.2, 24.4)
69.2 (34.8, 34.4)
Response Time Black / White *
34.4 (18.8, 15.6)
26 (14, 12)
35.2 (18, 17.2)
26.4 (13.2, 13.2)
36.8 (15.6, 21.2)
36 (20, 16)
30.8 (16.8, 14)
26 (14, 12)
29.2 (16, 13.2)
46.4 (26, 20.4)
PWM Frequency
735.3 (100)
21550 (24)
2500 (25)
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
416.3
316
372
480.4
447.4
404
319
452
549.8
392
Brightness
400
311
368
485
420
389
306
412
520
390
Brightness Distribution
89
84
88
91
85
85
90
85
86
89
Schwarzwert *
0.29
0.35
0.22
0.48
0.31
0.37
0.15
0.48
0.39
0.24
Kontrast
1436
903
1691
1001
1443
1092
2127
942
1410
1633
DeltaE Colorchecker *
2.69
4.5
4.6
5
4.23
3.72
6.1
4.05
2.12
3.2
Colorchecker DeltaE2000 max. *
4.95
10.3
7.8
7.72
9.34
7.38
9.7
6.64
3.66
6.3
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
2.13
1.6
0.9
2.44
1.32
2.06
1
1.56
1.37
1.4
DeltaE Graustufen *
2.9
7.7
5.9
5.9
6.1
4.44
8.6
4.87
2.6
4.5
Gamma
2.4 92%
2.2 100%
2.58 85%
2.38 92%
2.11 104%
2.34 94%
2.62 84%
2.71 81%
2.3 96%
2.2 100%
CCT
6623 98%
6639 98%
6516 100%
7805 83%
6136 106%
7095 92%
6613 98%
7160 91%
6884 94%
7556 86%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
60.1
68.6
62.7
60.3
64.8
60
61.9
62
65.4
63.9
Color Space (Percent of sRGB)
94.5
97.9
97.8
93.2
98.9
93
96.8
97
99.7
95
Geräuschentwicklung
aus / Umgebung *
28.3
29.3
28.5
30.4
29.2
30.3
28.1
28.7
Idle min *
28.3
29.3
28.5
30.4
29.2
30.3
28.1
28.7
Idle avg *
28.3
29.3
28.5
30.4
29.2
30.3
28.1
28.7
Idle max *
28.3
31.1
28.5
30.4
29.2
31.2
28.1
28.7
Last avg *
32.6
32.7
28.5
31.7
35
32.8
31.7
30
Last max *
36.6
32.7
35.3
38.1
35
32.9
43.4
32.9
Witcher 3 ultra *
35.3
Hitze
Last oben max *
38.2
51.3
44.1
43.6
37.2
47.2
41.7
49.4
51.4
39.3
Last unten max *
48
52.3
47.8
47.8
42.2
43.3
50.1
47.1
46.4
42
Idle oben max *
23.6
23.9
24
32
25.8
27.6
27.8
38
32
23.8
Idle unten max *
26.6
23.7
24.8
32.4
28
28.6
30.2
30.8
32.8
24.2
Akkulaufzeit
Idle
1673
1336
2223
1032
781
1249
WLAN
623
537
541
597
594
498
492
459
537
543
Last
187
85
116
160
141
91
137
98
Stromverbrauch
Idle min *
2.7
3.8
4.5
3.9
4.8
3.46
4.9
2.6
3
Idle avg *
6.5
6.1
9.2
6.3
8.6
5.88
8.9
5.3
6.8
Idle max *
11.5
9.1
9.6
6.8
10.4
9.12
11
7
8.76
Last avg *
38.7
38.6
42
32.6
37.9
45.6
32
43.1
35.1
Last max *
50.5
64.5
63.5
59
48.5
65.9
36
49
42.6
Witcher 3 ultra *
25.6
43.1

* ... kleinere Werte sind besser

Benchmarks

PCMark 8
Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4558 Points ∼69%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS5DU00
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4552 Points ∼69%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019-20QGS00A00
UHD Graphics 620, 8565U, WDC PC SN720 SDAPNTW-512G
5135 Points ∼78%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), 1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
4639 Points ∼70%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202AH
5227 Points ∼79%
Dell XPS 13 9380 2019
UHD Graphics 620, 8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
4302 Points ∼65%
Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00
UHD Graphics 620, 8565U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
5071 Points ∼77%
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
UHD Graphics 620, 8350U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4200 Points ∼64%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
5086 Points ∼77%
Microsoft Surface Laptop 2-LQN-00004
UHD Graphics 620, 8250U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
4923 Points ∼75%
Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3308 Points ∼54%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS5DU00
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3754 Points ∼62%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019-20QGS00A00
UHD Graphics 620, 8565U, WDC PC SN720 SDAPNTW-512G
3660 Points ∼60%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), 1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
3537 Points ∼58%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202AH
3911 Points ∼64%
Dell XPS 13 9380 2019
UHD Graphics 620, 8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
3519 Points ∼58%
Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00
UHD Graphics 620, 8565U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
3668 Points ∼60%
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
UHD Graphics 620, 8350U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3413 Points ∼56%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
3982 Points ∼65%
Microsoft Surface Laptop 2-LQN-00004
UHD Graphics 620, 8250U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
3153 Points ∼52%
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
2131 Points ∼6%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019-20QGS00A00
UHD Graphics 620, 8565U, WDC PC SN720 SDAPNTW-512G
2004 Points ∼6%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), 1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
3485 Points ∼10%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202AH
4777 Points ∼14%
Dell XPS 13 9380 2019
UHD Graphics 620, 8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
2053 Points ∼6%
Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00
UHD Graphics 620, 8565U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
2020 Points ∼6%
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
UHD Graphics 620, 8350U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
1851 Points ∼5%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
4958 Points ∼14%
Microsoft Surface Laptop 2-LQN-00004
UHD Graphics 620, 8250U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
2065 Points ∼6%
PCMark 10
Productivity (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6670 Points ∼64%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS5DU00
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6630 Points ∼64%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019-20QGS00A00
UHD Graphics 620, 8565U, WDC PC SN720 SDAPNTW-512G
6980 Points ∼67%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), 1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
6678 Points ∼64%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202AH
7051 Points ∼68%
Dell XPS 13 9380 2019
UHD Graphics 620, 8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
6101 Points ∼59%
Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00
UHD Graphics 620, 8565U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
7066 Points ∼68%
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
UHD Graphics 620, 8350U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
5698 Points ∼55%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
7179 Points ∼69%
Microsoft Surface Laptop 2-LQN-00004
UHD Graphics 620, 8250U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
5344 Points ∼51%
Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4078 Points ∼50%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS5DU00
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3798 Points ∼47%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019-20QGS00A00
UHD Graphics 620, 8565U, WDC PC SN720 SDAPNTW-512G
4178 Points ∼52%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), 1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
4163 Points ∼51%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202AH
4522 Points ∼56%
Dell XPS 13 9380 2019
UHD Graphics 620, 8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
3835 Points ∼47%
Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00
UHD Graphics 620, 8565U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
4134 Points ∼51%
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
UHD Graphics 620, 8350U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3559 Points ∼44%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
4677 Points ∼58%
Microsoft Surface Laptop 2-LQN-00004
UHD Graphics 620, 8250U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
0 Points ∼0%
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
172 Points ∼79%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS5DU00
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
167 Points ∼77%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019-20QGS00A00
UHD Graphics 620, 8565U, WDC PC SN720 SDAPNTW-512G
175 Points ∼80%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), 1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
172 Points ∼79%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202AH
178 Points ∼82%
Dell XPS 13 9380 2019
UHD Graphics 620, 8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
148 Points ∼68%
Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00
UHD Graphics 620, 8565U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
179 Points ∼82%
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
UHD Graphics 620, 8350U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
147 Points ∼67%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
174 Points ∼80%
Microsoft Surface Laptop 2-LQN-00004
UHD Graphics 620, 8250U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
141 Points ∼65%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
534 Points ∼12%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS5DU00
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
653 Points ∼15%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019-20QGS00A00
UHD Graphics 620, 8565U, WDC PC SN720 SDAPNTW-512G
618 (min: 525.84, max: 708.92) Points ∼14%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), 1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
644 Points ∼15%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202AH
643 Points ∼15%
Dell XPS 13 9380 2019
UHD Graphics 620, 8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
666 Points ∼15%
Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00
UHD Graphics 620, 8565U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
513 (min: 498.14, max: 623.19) Points ∼12%
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
UHD Graphics 620, 8350U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
517 Points ∼12%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
830 Points ∼19%
Microsoft Surface Laptop 2-LQN-00004
UHD Graphics 620, 8250U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
590 Points ∼13%
Cinebench R20
CPU (Single Core) (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), 1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
441 Points ∼86%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202AH
377 Points ∼73%
Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00
UHD Graphics 620, 8565U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
431 Points ∼84%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
465 Points ∼90%
CPU (Multi Core) (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), 1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
1410 Points ∼16%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202AH
1655 Points ∼19%
Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00
UHD Graphics 620, 8565U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
1301 Points ∼15%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
2024 Points ∼23%
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Test - Sortierungen > Top 10 Ultrabooks im Test bei Notebookcheck
Autor: Sebastian Bade,  5.02.2020 (Update:  4.02.2020)